Gemischt Forum



Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
ruessel
Beiträge: 8839

Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von ruessel » Do 04 Aug, 2022 13:19

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/un ... n-101.html
Corona-Verzögerungen führten zu einem überzogenen Budget. Damit ist "Batgirl" zwar immer noch billiger als viele andere Superheldenfilme, deren Produktion in der Regel 150 bis 200 Millionen Dollar verschlingt. Für den neuen Chef von Warner Bros. Discovery, David Zasla, werden teure Filme am besten im Kino vermarktet. Dafür war "Batgirl" allerdings nie gedacht - er war lediglich als Produktion für die Streaming-Plattform HBO Max geplant.

Um einen Film wie "Batgirl" doch in die Kinos zu bringen, müsste ein zweistelliger Millionenbetrag ins Marketing fließen. Da er Warner Bros. für eine Veröffentlichung nur als Streaming-Angbot offenbar zu teuer ist, dampft das Studio den Film nun lieber ein, verbucht die Ausgaben als Verlust und spart damit Steuern.
Neben dem Superheldinnen-Film stehen bei Warner Bros. noch weitere Filme auf der Kippe: So ringt das Studio immer noch mit der Frage, was mit "The Flash" geschehen soll, ebenfalls einer Comic-Adaption. Ursprünglich war ein Kinostart im kommenden Jahr geplant. Der Film wurde allerdings nach wiederholten Anschuldigungen im Zusammenhang mit Missbrauch und Fehlverhaltens gegen die Hauptdarstellerin Ezra Miller gestoppt.

Und auch "Scoob! Holiday Haunt", ein Nachfolgeprojekt der Produktion "Scoob!" aus dem Jahr 2020, soll US-Medienberichten zufolge gestoppt sein - aus ähnlichen Gründen wie "Batgirl". Hier sollen die Kosten bei 40 Millionen Dollar liegen. Teure Filmproduktionen für Streaming-Plattformen ergäben nach der neuen Konzernstrategie von Warner Bros. finanziell keinen Sinn mehr, berichtete der "Hollywood Reporter".
Gruss vom Ruessel




ruessel
Beiträge: 8839

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von ruessel » Do 04 Aug, 2022 13:26

Hammer...... bekommt ein Regisseur nach so einer Pleite überhaupt nochmal ein seröses Angebot für einen weiteren Film?
Laut New York Post sollen die Testvorführungen von „Batgirl“ katastrophal ausgefallen sein. Der Film, der zwischen 90 und über 100 Millionen US-Dollar teuer sein soll, sei angeblich so schlecht, dass die Verantwortlichen fürchten, er könne das DC-Franchise auf Dauer beschädigen.
https://www.kino.de/film/batgirl-2022/n ... r-dc-fans/
Gruss vom Ruessel




Steelfox
Beiträge: 382

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von Steelfox » Do 04 Aug, 2022 14:45

Ihre bisherigen Filme waren doch auch ok. Die Entscheidung des Studios wird die Vita der beiden unwesentlich beeinflussen, denke ich. Zumal man den beiden und der Hauptdarstellerin ja auch aufrichtig für ihre Arbeit dankt und die Entscheidung nichts mit ihrer Arbeit zu tun hat.
Nun ja, was auch immer das heißen mag.

Schon bei Batman (Affleck) war das Testpublikum (und auch schon nach der Rollenbekanntgabe) "außer sich". Wie konnte man nur. Der Affleck, nee, das passt nicht.
Vielleicht hätte man es einfach bei der Serie (Batgirl) belassen sollen. Aber die ist inzwischen auch eingestellt. Flash wird man nicht aufgeben. Da wartet man, bis etwas Gras über sein Fehlverhalten gewachsen ist.
Marvel macht hingegen Filme mit Waschbären und sprechenden Bäumen, und das wuppt, wer hätte das gedacht :-). Andererseits hätte nicht viel gefehlt und Black Panther 2 wäre auch geplatzt, durch das Nichtakzeptieren der Coronaregeln der Hauptdarstellerin am Set, und die Weigerung zur Impfung....
"Mensch Leute, lest doch mal ein Bildband."
Sterling Archer




iasi
Beiträge: 20057

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von iasi » Do 04 Aug, 2022 14:56

ruessel hat geschrieben:
Do 04 Aug, 2022 13:26
Hammer...... bekommt ein Regisseur nach so einer Pleite überhaupt nochmal ein seröses Angebot für einen weiteren Film?
Laut New York Post sollen die Testvorführungen von „Batgirl“ katastrophal ausgefallen sein. Der Film, der zwischen 90 und über 100 Millionen US-Dollar teuer sein soll, sei angeblich so schlecht, dass die Verantwortlichen fürchten, er könne das DC-Franchise auf Dauer beschädigen.
https://www.kino.de/film/batgirl-2022/n ... r-dc-fans/
Der Film befindet sich doch noch in der Postpro. Wie kommt es dann zu Testvorführungen?

David Zaslav, der neue Chef von Warner Brothers Discovery, will sich dringend profilieren und durch große Entscheidungen beweisen, dass nun ein großer neuer Chef am Ruder steht.
Seine Aktionäre hat Zaslav jedenfalls bisher noch nicht glücklich gemacht.




Steelfox
Beiträge: 382

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von Steelfox » Do 04 Aug, 2022 15:37

Dem Testpublikum werden in der Regel verschiedene Schnittfassungen gezeigt. Auch dann, wenn die Bearbeitung noch nicht abgeschlossen ist. Wie auch auf anderen Seiten zu lesen ist, hat man die Postpro nun eingestellt. Es könnte indirekt auch mit der langfristig geplanten Abschaffung von HBO Max bzw. dessen Eingliederung in Discovery+ zu tun haben.
Warner spart derzeit wo es nur geht.
"Mensch Leute, lest doch mal ein Bildband."
Sterling Archer




Darth Schneider
Beiträge: 12261

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von Darth Schneider » Do 04 Aug, 2022 16:13

Das ist eine sehr ungeschickte Art Geld zu sparen, ein Projekt fast fertig zu machen um dann einfach alles abzubrechen.
So spart man kein Geld, so verliert man doch Geld…
Also Einnahmen gibt es so gar keine, nur verlorene Ausgaben.

Ich tippe eher auf eine künstlerische Entscheidung, um noch grössere Verluste zu verhindern, beziehungsweise der Film war doch womöglich einfach nur schlecht, ein Fehltritt…
Was ja bei der Figur Batgirl auch nicht weiter verwunderlich wäre…
Die war schon in den Comic eher sehr lasch, irgendwie unnötig….

(Zugeben würde ich das auch nie wenn ich jetzt der ganz neue Chef von Warner wäre ;))))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 11464

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von cantsin » Do 04 Aug, 2022 17:44

Da hat jemand bei Warner mal eiskalt alle Szenarien durchgerechnet und ist zum Ergebnis gekommen, dass eine Total-Verlustabschreibung (mit entsprechenden Steuervorteilen) des Films wirtschaftlicher ist als ein überteuerter Streaming-Film oder ein absehbares Kino-Fiasko.




iasi
Beiträge: 20057

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von iasi » Do 04 Aug, 2022 19:17

cantsin hat geschrieben:
Do 04 Aug, 2022 17:44
Da hat jemand bei Warner mal eiskalt alle Szenarien durchgerechnet und ist zum Ergebnis gekommen, dass eine Total-Verlustabschreibung (mit entsprechenden Steuervorteilen) des Films wirtschaftlicher ist als ein überteuerter Streaming-Film oder ein absehbares Kino-Fiasko.
David Zaslav lässt sein Ego spielen.
Er bricht mit reichlich allem, was ihm sein Vorgänger überlassen hatte - koste es, was es wolle.



"Warner Brothers Discovery CEO David Zaslav joins CNBC's 'Squawk Box' to discuss the company's decision to shutter CNN+ shortly after the streaming platform's launch."

Gerade gestartet, hatte unser David CNN+, gleich nachdem er in seinem CEO-Sessel Platz genommen hatte, eingestellt.




iasi
Beiträge: 20057

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von iasi » Do 04 Aug, 2022 23:17

Es geht wohl um eine Steuerabschreibungsgelegenheit im Zusammemhang mit der Fusion.
Dafür opfert man eben 2 Filme.
Die werden dann nie zu sehen sein.

Eigentlich müsste man sich überlegen HBO Max zu kündigen.




Frank Glencairn
Beiträge: 16992

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 05 Aug, 2022 11:29





iasi
Beiträge: 20057

Re: Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert

Beitrag von iasi » Fr 05 Aug, 2022 11:37

Es geht um Steuerrückzahlungen im Zusammenhang mit der Warner-Discovery-Fusion.
Was eine finanztechnisch einmalige Gelegenheit darstellte.

Und es geht darum, dass der neue Chef alles, was ihm sein Vorgänger überlassen hatte, über Bord werfen will.
Da wird dann kurz nach dem Start CNN+ als so ziemlich erste Amtshandlung wieder gestoppt.
Und nun trifft es eben zwei fast fertige Filme.

Immerhin: Die Aktie wird heute abgestraft und verliert zweistellig.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Mantas - So 23:42
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von Banolo - So 22:23
» Full Frame vs. Crop
von roki100 - So 22:21
» Nikon Z9 wieso kein Hype?
von Banolo - So 22:18
» Kultserien
von Saint.Manuel - So 20:51
» Interessante Website: Ländervergleich
von klusterdegenerierung - So 20:12
» Kompaktkamera für Video und Fotos
von Jan - So 19:40
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 19:35
» RED verklagt Nikon wegen interner, komprimierter RAW Aufnahme bei der Nikon Z9
von iasi - So 19:21
» Parker macht eine Ansage!
von klusterdegenerierung - So 18:55
» YouTube: Werbeclips nehmen überhand
von Rick SSon - So 18:25
» Was hörst Du gerade?
von Frank Glencairn - So 18:18
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - So 17:12
» Intel ARC A770 Desktop-Grafikkarte ab 12.Oktober für ca. 400 Euro im Handel
von roki100 - So 15:12
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von roki100 - So 14:57
» Schnäppchenecke
von Frank Glencairn - So 13:31
» Neuer Speicherkapazitätsrekord: 320 und 640 GB CFexpress Typ A-Speicherkarten von Sony
von iasi - So 12:57
» Kennt sich jemand mit Win Updates aus?
von klusterdegenerierung - So 11:54
» Neue Intel Raptor Lake CPUs kommen mit bis zu 34 Kernen und 6 GHz
von MK - So 11:27
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von iasi - So 11:19
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von vaio - So 8:41
» TTartisan 23mm 1.4 Fuji-X OVP
von thsbln - So 8:04
» Wer hat denn bei diesem Musikvideo Regie geführt? Tarantino?
von Frank Glencairn - So 7:02
» Deepfake: Bruce Willis digitaler Zwilling tritt in Werbeclips auf
von macaw - Sa 22:41
» Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.
von Tscheckoff - Sa 22:39
» Nightwatch - Demons Are Forever (Nattevagten - dæmoner går i arv) — Ole Bornedal
von Map die Karte - Sa 21:33
» FX6 Skins
von roki100 - Sa 21:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Sa 20:26
» Fluidköpfe für Videoanwendungen
von Frank Glencairn - Sa 19:52
» Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
von rush - Sa 18:25
» Blackmagic DaVinci Resolve 18.0.4 bringt Blackmagic RAW 2.7
von Bruno Peter - Sa 16:35
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von j.t.jefferson - Sa 16:33
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von klusterdegenerierung - Sa 11:33
» The Crow — Rupert Sanders
von Map die Karte - Sa 11:12
» Magix stürzt ab bei Export
von Martin95 - Sa 11:07
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>