Gemischt Forum



8K Association: Neue Richtlinien für TV



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
ruessel
Beiträge: 8559

8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von ruessel » Mi 05 Jan, 2022 15:54

Die 8K Association hat seine Richtlinien zur Zertifizierung von 8K-TVs aktualisiert. Außerdem begrüßt man Amazon Prime Video als neues Mitglied.

Zu den Neuzugängen zählen neben Amazon Prime Video auch 4by4, UL und der chinesische TV-Hersteller Changhong. Amazon hat bereits erklärt, dass man zum Ziel habe, gemeinsam mit der 8KA herauszufinden, welche Inhalte am stärksten von einer Umsetzung in nativem 8K oder aber 4K bei 120 fps profitieren könnten. Dazu passt, dass die 8KA nun in seine Zertifizierungen auch das Video-Decoding weiterer Formate einbezieht. Näher ins Detail geht man aber nicht.

Die 8K Association will indessen zudem via Ambient Contrast Ratio (ACR) die Bildqualität bewerten, was dann auch die Performance bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen einbezieht. Allerdings bleibt es zunächst optional für Hersteller, die ACR-Anforderungen mit ihren TVs zu erfüllen. Sie sollen aber entsprechende Daten an die 8KA übermitteln, sodass die Anforderungen angepasst werden können, damit ACR irgendwann zum Muss wird.
https://www.4kfilme.de/8k-association-n ... -mitglied/


Wo bleibt die Pocket 12k pro?
Gruss vom Ruessel




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jan, 2022 16:12

Wo bleibt die 4K Pocket Pro ? Gut von mir aus mit 8K, Film ich aber nicht damit…

Das wäre doch erstmal viel sinnvoller…Und womöglich ein grösserer Verkaufshit als jetzt ne 8/12K Pocket….
Ich denke da würden nicht wenige Kunden sofort updaten, die schon MFT Linsen und schon passende teuren Metabones und anderes passendes Zubehör haben…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




nachtaktiv
Beiträge: 3140

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von nachtaktiv » Mi 05 Jan, 2022 16:50

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 05 Jan, 2022 16:12
Wo bleibt die 4K Pocket Pro ? Gut von mir aus mit 8K, Film ich aber nicht damit…

Das wäre doch erstmal viel sinnvoller…Und womöglich ein grösserer Verkaufshit als jetzt ne 8/12K Pocket….
wo bleibt n preiswerter kleiner sucher für die P4K? da sollte man mal als erstes ansetzen. damit man für pocket money auch mal ne pocket kamera hat, die man benutzen kann.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jan, 2022 16:58

Den Sucher für die aktuelle Pocket Pro gäbe es ja eigentlich schon.
Der würde dann womöglich auch auf die MFT Pocket Pro passen…;)
Oder welcher Mount an der nächsten Pocket Pro von BMD auch immer kommen mag..
Und ehrlich, den Sucher vermisse ich mittlerweile eigentlich gar nicht mehr.
Beweglicher Screen würde mir schon mehr bringen.
SDI wäre sehr nett, so an einer Pocket Pro…
Und lieber für ein paar Hunderter mehr ein Alu Body mit genug Löcher mit nach innen hübschen Schraubgewinden rund herum…
Dann braucht man dann wirklich gar kein Cage mehr.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10813

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von cantsin » Mi 05 Jan, 2022 18:31

Jott hat geschrieben:
Mi 05 Jan, 2022 15:57
Absichtlich falsch verstehen im Kontext? Dagegen bin ich machtlos! :-)
Auf dieser Basis machen solche Unterhaltungen wenig Sinn.

Vielleicht im neuen Nachbarthread über Sinn und Unsinn streiten?
viewtopic.php?f=5&t=154640&p=1122291#p1122291

Hier geht's ja eigentlich um Restaurierung und nicht 8K-TV.
Dann tatsächlich hier. Ich zitiere mal Deine Postings aus den letzten Jahren zum Thema 8K:

"In Japan stellt niemand die Sinnfrage, bzw. man beantwortet sie anders. Dort wird jedenfalls lustig in 8K produziert und gesendet. Andere Welt, andere Denke, andere Philosophie."

"Nochmal die Genres, die hauptsächlich für 8K-TV in Japan vorgesehen sind und schon seit einer Weile rege dafür produziert werden:
Sport/live
Kultur (z.B. Konzerte/Ballet)
Natur- und sonstige Dokus (Hochglanz)
und ähnliches"

" Die 8K-Aufbohrung gibt‘s für Japan/Asien (8K-TV, Olympiade bla bla), nicht für aufgeregte Neinsager hierzulande."

"Die Kamera kommt aus Japan, dort gibt es 8K-TV und 8K-Fernseher und folglich den Markt dafür, ganz einfach."

"In Japan wird tatsächlich in 8K übertragen, auch in Kinos (Live-Konzerte, Theater, Ballett etc.), das sieht dann wegen der weitgehend statischen Kameraführung bombastisch aus."

"In Japan gängig, in Europa gibt‘s Schnappatmung. In Filmerforen jedenfalls."



Jetzt kommt die Gegendarstellung von einem japanischen Kollegen, den ich per Übersee-Chat gelöchert habe:

Es gibt einen müden Satelliten-Kanal des japanischen ÖRs NHK, der weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein paar dutzend 8K-Discovery Channel-artige Videos - Teil-Übersicht hier: https://www.nhk.or.jp/bs4k8k/eng/programs/ - abnudelt. Das ganze ist, gut drei Jahre nach dem Programmstart und seiner Aussage nach, immer noch eine Technologie-Demo. Von 8K-Übertragungen in Kinos hat er noch nie etwas gehört, seines Kenntnisstands zufolge gibt es auch keine 8K-Projektion in japanischen Kinos.

Von "gängig", einem "Markt dafür" (bei einem staatlichen Sender...), "rege [oder lustig] dafür produziert" kann seiner Meinung nach nicht ansatzweise die Rede sein.

Postscript dazu:
"8K TVs account for just 0.2% of all TV shipments and sales will remain slow for at least another five years, according to analyst firm Omdia.

At an annual industry conference in Malaga – perhaps aptly named 4KHDR Summit – Senior Research Director for Media and Entertainment at Omdia (née IHS Markit) María Rua Aguete shared the latest figures on 8K TV sales and forecasts.

- "8K will grow very slowly, even slower than we thought last year. Even in Japan, the only country that has launched an 8K channel, there is no clear commercial lineup," María Rua Aguete said during her keynote, according to Advanced-Television."

https://www.flatpanelshd.com/news.php?s ... 1637569622

Über dieselbe Präsentation:
"We do not believe that 8K will be a ‘home format’ but will be a performance format and not one enjoyed by viewers at home, at least for the next five years. [...] Japan was still the only country with an 8K channel and despite this service 8K ownership remained “super low”."
https://advanced-television.com/2021/11 ... will-boom/

So I call bullshit.




iasi
Beiträge: 19225

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von iasi » Mi 05 Jan, 2022 19:57

Welcher ÖR-TV-Kanal sendet in Deutschland nochmal in UHD?

Aber immerhin gibt´s hier ja doch ein wenige UHD-TV-Material:

https://www.hd-plus.de/themen/uhdtv

Jedenfalls kauft wohl heute niemand mehr einen neuen TV, der nicht die UHD-Auflösung bietet.

Und in ein paar (wenigen) Jahren sind es dann eben die 8k-Glotzen, die der Media-Markt-Verkäufer den Kunden aufschwatzt.




roki100
Beiträge: 10540

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von roki100 » Mi 05 Jan, 2022 20:01

sollen die erstmal deutschlandweit vernünftige Internet Geschwindigkeit anbieten, und auch dann ist es fraglich, ob man die ganze Bandbreite für 8K Qualität ausnutzen möchte, was von Sofa aus betrachtet, der Film, die Serie&Co. sowieso kaum detaillierter zu sehen sein wird. Es wird auf jeden Fall nicht etwas wie damals von PAL zu 720p und zu 1080P.... also so ein WOOW bekommt kein K mehr.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jan, 2022 20:10

Immer nur schnelleres Netz macht alles auch viel, viel teurer und schlussendlich auch viel unsicherer..
Schau mal, genau das Thema, eigentlich…
Dabei geht es noch um mehr Probleme als „nur“ Spionage von persönlichen Daten..
Das machen sie ja eh…;)

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 10540

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von roki100 » Mi 05 Jan, 2022 20:19

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 05 Jan, 2022 20:10
Das machen sie ja eh…;)
Eben. China, Russland ist in der Sache zwar auch ein Problem, aber nicht größer... auch dann nicht, wenn solche wie Trump bzw. USA etwas anderes behaupten bzw. wenn es darum geht, dann ist USA mit NSA&Co. Nr.1.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jan, 2022 20:26

Und einer der besten Geheimdienste sitzt z.B. in England, also werden die auch nicht weniger Daten sammeln.
Da gibt es aber auch noch zig andere Länder…
Und von den riesigen Konzernen die überall in der Politik irgendwie auch noch die Finger oder sehr viel Geld drin haben und der Mafia den Terroristen und Co fange ich gar nicht erst an.

Amerika ist ganz einfach Nr. One, weil dort sehr viele sehr, sehr reiche Leute hocken und weil das jährliche Militär Budget dort höher ist als bei allen anderen Atommächten zusammen..
Und nicht zuletzt weil sie hoch effiziente Armee Stützpunkte über den halben Planeten verteilt haben.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Jott
Beiträge: 20159

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Jott » Mi 05 Jan, 2022 20:59

„ Jetzt kommt die Gegendarstellung von einem japanischen Kollegen, den ich per Übersee-Chat gelöchert habe“

Wenn dich das beruhigt, dann ist es ja gut. Vielleicht hier mal gucken: „ there is a state-of-the art 8K theatre within the International Broadcast Centre in Tokyo“.

Bei Bedarf würde sich sicher ein anderer Kollege finden, der für Super Hi Vision brennt. Ich würde nicht drauf wetten, dass 8K-TV wie so inständig erhofft verschwindet.

So was hier zum Beispiel ( hat keine Berechtigung? Über sechs Millionen Views für ein Showreel? Das sind schon deutlich mehr Leute als ein Bodensatz von durchgeknallten Nerds. Nein, das geht nicht weg. Das bleibt.
Zuletzt geändert von Jott am Mi 05 Jan, 2022 22:20, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 10540

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von roki100 » Mi 05 Jan, 2022 21:06

@Boris
Ja, die spionieren sich nicht nur durch missbrauch von servierten Lücken in Systemen aus, sondern bestimmt schon von oben, in 5000K... Großmächte gegen Großmächte... dementsprechend kann ein großer Chaos entstehen, siehe USA die die Nato die für amerikanische Interesse missbraucht werden, so wie missbrauchte Ukraine gegen Russland und wer sich alles wem anschließt (China + Russland....EU+USA....)...betreiben Wettbewerbe damit, wer bessere/stärkere Waffen hat und schlimmer darin als z.B. User in Foren mit den Kameras und RAW-s und K-s...Beidseitige Waffenaufrüstung, sowohl Nato/USA und logischerweise auch Russland&Co...Ja auch DE (die angeblich nicht auf anderem Territorium kriege führen wollen) investiert mehr in Waffen...und das Volk wird mit ein paar Cent mehr für Mindestlohn, ein paar Euros mehr für Kindergeld...stillgelegt und hartz 4 moderne Sklavenhändler bekommt nur ne andere Verpackung "Bürgergeld" mit fast dem selben Inhalt...doch für Waffen ist immer viel mehr da, wollen aber gleichzeitig in Klimafreundliche Welt investieren und plappern seit Jahrzehnte darüber....Wenn es aber um Waffen geht, geht das natürlich viel schneller....Waffen, all das sicherlich nicht um es als Schmuck (geschweige denn als Abschreckung) zu besitzen. Russland hat in den letzten Jahren sehr schnell aufgerüstet.... Verträge die damals "Mündlich" abgeschlossen wurden und uns dadurch quasi Frieden und Sicherheit beschert wurde, wurde vor allem von USA gebrochen, das Bündnis wurde gegen kriegsgeile Absicht ausgetauscht....die machen und tun einfach ihren Ding, ohne die Vernunft zu fragen....schon seit längere Zeit ist das so. Kranke Politiker/Großmächte die an baldigen Armageddon/Endzeit glauben...

Tja, wenn es zu krieg kommen sollte, dann kommt es auf den krieg an; entweder hängen wir bei 1080P(meist benutzte Format) für mindesten 50 Jahre Fest.... oder schlimmer, es kann uns in den Wälder und Unterirdische Einrichtungen zurückführen...Spezies Mensch hat sich dann schon wieder nur selbst geschadet, egal ob er als Russe, Deutscher, Engländer...oder Amerikaner viel-zu-böse gehandelt hat... und irgendwann (wenn ein wenig das ganze verseuchte durch Atombomben und Biowaffen, reiner wird) können wir wieder aus unsere Löcher rauskriechen und uns gegenseitig die Köpfe für ein bisschen Fleisch, Gemüse ...und Weizen zusammenhauen, schauen dann auf noch heil gebliebene Monumente oder Burj Khalifa und fragen uns "wer und wie haben die das gebaut...Außerirdische!"..
Der klügere und stärkere überlebt. Bis die Vernunft dann einkehrt, ist ...auch 1080P...4K und 8K in die Vergessenheit geraten.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




vaio
Beiträge: 732

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von vaio » Do 06 Jan, 2022 02:30

roki100 hat geschrieben:
Mi 05 Jan, 2022 21:06
@Boris
Ja, die spionieren sich nicht nur durch missbrauch von servierten Lücken in Systemen aus, sondern bestimmt schon von oben, in 5000K... Großmächte gegen Großmächte... dementsprechend kann ein großer Chaos entstehen, siehe USA die die Nato die für amerikanische Interesse missbraucht werden, so wie missbrauchte Ukraine gegen Russland und wer sich alles wem anschließt (China + Russland....EU+USA....)...betreiben Wettbewerbe damit, wer bessere/stärkere Waffen hat und schlimmer darin als z.B. User in Foren mit den Kameras und RAW-s und K-s...Beidseitige Waffenaufrüstung, sowohl Nato/USA und logischerweise auch Russland&Co...Ja auch DE (die angeblich nicht auf anderem Territorium kriege führen wollen) investiert mehr in Waffen...und das Volk wird mit ein paar Cent mehr für Mindestlohn, ein paar Euros mehr für Kindergeld...stillgelegt und hartz 4 moderne Sklavenhändler bekommt nur ne andere Verpackung "Bürgergeld" mit fast dem selben Inhalt...doch für Waffen ist immer viel mehr da, wollen aber gleichzeitig in Klimafreundliche Welt investieren und plappern seit Jahrzehnte darüber....Wenn es aber um Waffen geht, geht das natürlich viel schneller....Waffen, all das sicherlich nicht um es als Schmuck (geschweige denn als Abschreckung) zu besitzen. Russland hat in den letzten Jahren sehr schnell aufgerüstet.... Verträge die damals "Mündlich" abgeschlossen wurden und uns dadurch quasi Frieden und Sicherheit beschert wurde, wurde vor allem von USA gebrochen, das Bündnis wurde gegen kriegsgeile Absicht ausgetauscht....die machen und tun einfach ihren Ding, ohne die Vernunft zu fragen....schon seit längere Zeit ist das so. Kranke Politiker/Großmächte die an baldigen Armageddon/Endzeit glauben...

Tja, wenn es zu krieg kommen sollte, dann kommt es auf den krieg an; entweder hängen wir bei 1080P(meist benutzte Format) für mindesten 50 Jahre Fest.... oder schlimmer, es kann uns in den Wälder und Unterirdische Einrichtungen zurückführen...Spezies Mensch hat sich dann schon wieder nur selbst geschadet, egal ob er als Russe, Deutscher, Engländer...oder Amerikaner viel-zu-böse gehandelt hat... und irgendwann (wenn ein wenig das ganze verseuchte durch Atombomben und Biowaffen, reiner wird) können wir wieder aus unsere Löcher rauskriechen und uns gegenseitig die Köpfe für ein bisschen Fleisch, Gemüse ...und Weizen zusammenhauen, schauen dann auf noch heil gebliebene Monumente oder Burj Khalifa und fragen uns "wer und wie haben die das gebaut...Außerirdische!"..
Der klügere und stärkere überlebt. Bis die Vernunft dann einkehrt, ist ...auch 1080P...4K und 8K in die Vergessenheit geraten.
Was hat das jetzt alles mit 8k-TV zu tun?

Das der Fortschritt nicht aufzuhalten ist, ist nun wirklich keine Neuigkeit. Allerdings sind die "Halbwertzeiten" bei der genutzten Technik für Produktion und Übertragungsweg, eben nicht unbedingt konform zur technischen Entwicklung der Verbraucher-Endgeräte. Oder täuscht das nur und es ist alles nur Marketing?
Egal, letztendlich ist die Qualität des Inhalts viel mehr entscheidend.
Zurück in die Zukunft




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Do 06 Jan, 2022 07:39

@roki
Guten Morgen.;)
Der Vorteil der ganzen modernen Atomwaffen ist auch nicht zu unterschätzen.
Denn genau eben diese verhindern einen neuen Weltkrieg.
Das sind sehr effektive Druckmittel, die man aber besser
niemals einsetzt…
Weil einfach jeder, auch der dümmste Mensch weiss ganz genau…
Wenn die Atom Raketen dann erst mal oben sind, dann sterben zig Milliarden und es ist für die ganze moderne Zivilisation, weltweit einfach nur Feierabend.
Und die Überlebenden wären von einem Tag auf den andern zurück im Mittelalter..oder in der Steinzeit..
Das will niemand, das nützt niemandem etwas…
Das macht niemandem mächtiger oder reicher….

Und die Amerikaner werden wenn es wirklich nötig wird, definitiv, ihre Atomwaffen gegen feindlich gesinnte Länder einsetzen.
Das haben sie schon getan….2mal…
Und wer hat heute die modernsten und mit Abstand am meisten Atom Waffen ?
Keine andere Nation wird nur daran denken die Amis mit Atom Waffen oder auch sonst im grossen Stil anzugreifen…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10813

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von cantsin » Do 06 Jan, 2022 08:13

Jott hat geschrieben:
Mi 05 Jan, 2022 20:59
Wenn dich das beruhigt, dann ist es ja gut. Vielleicht hier mal gucken: „ there is a state-of-the art 8K theatre within the International Broadcast Centre in Tokyo“.

Bei Bedarf würde sich sicher ein anderer Kollege finden, der für Super Hi Vision brennt. Ich würde nicht drauf wetten, dass 8K-TV wie so inständig erhofft verschwindet.

So was hier zum Beispiel hat keine Berechtigung? Über sechs Millionen Views für ein Showreel? Das sind schon deutlich mehr Leute als ein Bodensatz von durchgeknallten Nerds. Nein, das geht nicht weg. Das bleibt.
Das "International Broadcast Centre" war das öffentlich nicht zugängliche Pressezentrum der olympischen Spiele in Tokyo.

Die von Dir behaupteten japanischen 8K-Kinos und deren Live-Übertragungen gibt es nicht. Die 6 Millionen Views für das YouTube-Show Reel kamen wohl kaum alle aus Japan, dürften wohl kaum 100% Views des 8K-Streams gewesen seien und stehen sowieso in keinem Zusammenhang mit Deinen hier im Forum über Jahre weg wiederholten Fantasiegeschichten über das angebliche 8K-Land-Japan:

"Die Japaner haben in den letzten fünf Jahren fleißig in 8K produziert, sogar sehr viel Programm, das seit dem 1.12. jetzt via Satellit unter's Volk kommt. Mit 2001 einen frisch aufpolierten Klassiker zum Start zu nehmen, finde ich charmant. Der wird in Japan auch in Kinos mit 8K-Projektion gezeigt, übrigens auch mit neuer 22-Kanal-Tonmischung."

"Aber 4K wird ja in Japan quasi übersprungen. Lohnt sich also gar nicht mehr, dagegen anzukämpfen."

""In Japan [..] wird jedenfalls lustig in 8K produziert und gesendet. Andere Welt, andere Denke, andere Philosophie."

"In Japan wird tatsächlich in 8K übertragen, auch in Kinos (Live-Konzerte, Theater, Ballett etc.), das sieht dann wegen der weitgehend statischen Kameraführung bombastisch aus."

"In Japan gängig, in Europa gibt‘s Schnappatmung. In Filmerforen jedenfalls."



Toller Bullshit. Eine Antwort kannst Du Dir meinetwegen sparen, dank der "Nutzer ignorieren"-Funktion sehe ich die sowieso nicht mehr.




Jott
Beiträge: 20159

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Jott » Do 06 Jan, 2022 10:19

Die Kinoübertragungen waren für die Olympiade vorgesehen, das wurde dann ja leider nichts.

Die NHK. treibende Kraft hinter der 8K-Entwicklung, dürfte sich aber nicht beirren lassen. Die hatten auch schon HDTV entwickelt, in den 70er-Jahren. Erst nach zwei Jahrzehnten „Widerstand“ kam‘s dann endlich nach Europa.




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Do 06 Jan, 2022 10:23

Der Markt beziehungsweise die Hersteller geben nun mal den Takt an.
Danach tanzen dann die Sender, Produzenten, und natürlich wir die Konsumenten doch so oder so.
Und die Hersteller wollen nun mal offensichtlich 8K…
Dort früher hier später, spielt keine Rolle, das eh nur weil die Hersteller halt von dort kommen, und nicht von hier..;))
Kommen tut es so oder so.
So einfach ist das doch.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 19225

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von iasi » Do 06 Jan, 2022 11:17

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 06 Jan, 2022 10:23
Der Markt beziehungsweise die Hersteller geben nun mal den Takt an.
Danach tanzen dann die Sender, Produzenten, und natürlich wir die Konsumenten doch so oder so.
Und die Hersteller wollen nun mal offensichtlich 8K…
Dort früher hier später, spielt keine Rolle, das eh nur weil die Hersteller halt von dort kommen, und nicht von hier..;))
Kommen tut es so oder so.
So einfach ist das doch.
Gruss Boris
Die Hersteller liefern nun einmal das aktuell technisch Mögliche.
8k sind nun einmal möglich geworden.
Und wir - die Kunden - schwimmen auf der Welle doch auch gerne mit.
Ich sehne mich jedenfalls nicht in die PAL-Zeiten zurück.




Jott
Beiträge: 20159

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Jott » Do 06 Jan, 2022 20:31

https://www.nhk.or.jp/bs4k8k/eng/about8k/

Schade, dass man so was (die neue Naturserie) hierzulande nicht zu sehen kriegt. Aber da unter anderem die BBC mit im Boot ist - who knows …




Bluboy
Beiträge: 2712

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Bluboy » Do 06 Jan, 2022 21:59

Jetzt wirs aber auch hierzulamde Zeit für 8K Filme, damit man im neuen BMW schauwn hat

https://www.t-online.de/digital/fernseh ... esung.html




Darth Schneider
Beiträge: 11084

Re: 8K Association: Neue Richtlinien für TV

Beitrag von Darth Schneider » Fr 07 Jan, 2022 08:50

Also 8K vorerst nur mal für die sehr reiche Elite und ihren Anhang,,äh Beifahrer(in).
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 07 Jan, 2022 08:52, insgesamt 3-mal geändert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von cantsin - Mi 13:13
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von macaw - Mi 13:01
» The Northman - offizieller Trailer
von Axel - Mi 12:40
» Externes ProRes RAW für die OM-1 - Firmware-Updates da
von slashCAM - Mi 12:24
» Dongle Frage
von MrMeeseeks - Mi 11:24
» Deep Fake - Ein Segen...
von cantsin - Mi 10:55
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von andieymi - Mi 10:36
» Top Gun: Maverick (2020) - offizieller Trailer
von Frank Glencairn - Mi 8:50
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 23:19
» Für einen Netflix-Trailer nicht schlecht. Hat ordentlich Bums!!
von Benutzername - Di 21:43
» Clips inkl. Nodetree öffnen?
von cantsin - Di 21:37
» SSD Speed - muß ich das verstehen?
von klusterdegenerierung - Di 19:49
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Darth Schneider - Di 19:43
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Funless - Di 19:07
» GH6 ProRes
von roki100 - Di 18:08
» Kommende Sony Alpha 7R V filmt wohl in 8K - Datenblatt geleakt
von slashCAM - Di 16:18
» AMD Ryzen 7000 und Mendocino - neue Prozessoren für Herbst angekündigt
von andieymi - Di 15:48
» Schnittrechner
von markusG - Di 11:24
» Elvis — Baz Luhrmann/Sam Bromell/Jeremy Doner
von Frank Glencairn - Di 9:01
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von Frank Glencairn - Di 8:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:44
» DJI Pocket 2 Active Tracking
von Jörg - Mo 19:01
» Fast wie selber gedreht: Ijon Tichy
von jogol - Mo 17:53
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - Mo 17:14
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 17:13
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von pillepalle - Mo 17:01
» Marlene Dietrich - Wenn Ich Mir Was Wünschen Dürfte
von jogol - Mo 15:49
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Darth Schneider - Mo 15:32
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Mo 15:19
» Sigma 24-70mm F2,8 Art Sonty EMount Verkauf oder Tausch gegen EF-Mount
von nanook - Mo 14:58
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von Jörg - Mo 14:44
» Junior-Cutter/Mediengestalter Bild/Ton (m/w/d) Berlin fest
von FilmproduktionBerlin - Mo 10:30
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von r.p.television - Mo 9:57
» Confess, Fletch — Greg Mottola/Zev Borow
von Map die Karte - Mo 9:38
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von Darth Schneider - Mo 9:37
 
neuester Artikel
 
Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>

Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>