Gemischt Forum



Wer arbeitet mit Raveneye?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 15 Nov, 2021 15:40

....und warum?
Lange ist es her das ich ihn mir gegönnt habe, aber es scheint ein gemeinsame Hassliebe zu sein, denn auf der einen Seite ist es ein wirklich viel versprechendes Tool, aber auf der anderen schwer zu händeln und macht eher was es will.

Wie schaut das bei Euch aus, nutzt Ihr das Teil und wenn wie, gibt es spezielle Bereiche wo ihr damit total Ergebnisse erzielt, oder habt ihr special Tipps wie man klasse damit klar kommt?

Bei Youtube hat man das Gefühl, das sich alle wohl so ein Teil kuafen, aber keiner zeigt so richtig was er damit macht.
Es scheint mir ein weiteres unausgereiftes Spielzeug zu sein, auf das auch ich reingefallen bin, oder bin ich nur noch nicht Herr der Lage? :-)

Danke! :-)
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




freezer
Beiträge: 2635

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von freezer » Mo 15 Nov, 2021 16:58

Da ich die Tilta-V-Mount-Platte am RS2 installiert habe, lässt sich das Raveneye nirgends sinnvoll unterbringen, wenn ein V-Mount Akku an der Platte hängt.
Grundsätzlich eine coole Sache, aber bis auf ein paar Tests habe ich das Raveneye dann im Produktivbetrieb auch nicht mehr angefasst.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 15 Nov, 2021 17:09

Bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich meine ich hätte für genau diesen Fall vor kurzem eine Mountinglösung gesehen, schaue mal nach ob ich das noch finde.
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




Frank Glencairn
Beiträge: 15287

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 15 Nov, 2021 17:23

Ich nutz das eigentlich nur, wenn ich nen Fokuspuller brauche, der muß ja was sehen.
Ein mal habe ich bisher Active Track benutzt, sowas kommt bei mir aber eher selten vor.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1147

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 16 Nov, 2021 14:59

Nutze es eigentlich fast immer




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 16 Nov, 2021 15:56

Prima Beschreibung für eine angefragte Arbeitsweise.
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




TheGadgetFilms
Beiträge: 1147

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 16 Nov, 2021 18:27

Ach sorry, hab nur die Überschrift gelesen ;)
In Kombination mit demTracking als One Man Show (Neben Leuten,Rädern usw herlaufen/ Fahren gerade auch im Wald, weil es sich durch Bäume nichtirritieren lässt).
Und als Vorschau mit dem Handy und der MotionControll, das finde ich ziemlich sexy:
Man stellt sich in Blickrichtung der Kamera, und guckt aufs Handy, dann kan man die Zielperson einfach durchs Schwenken des Handys verfolgen, als ob man nur mit dem Handy filmen würde. Klapp supergut. Allerdings ist die Reichweite beschränkt.
Sowas?




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 16 Nov, 2021 19:08

Ja sowas ;-)
Ich habe halt bei genau diesen Dingen nicht den größten Erfolg bei der Präzision.

Irgendwie läuft das Teil überall hin, nur nicht so recht wie ich es will, ich hab das Gefühl, das es für action ganz gut ist, aber wenn es etwas smoother oder kontrollierter zur Sache gehen soll, dann hapert es.
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




Frank Glencairn
Beiträge: 15287

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 16 Nov, 2021 19:18

Was meist du damit - die Steuerung mit dem Handy, oder das Tracking?




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 16 Nov, 2021 19:45

Das tracking, schiesst halt oft übers Ziel hinaus, lacked, oder setzt das Motiv in den Mittelpunkt wo es nicht war.
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




Frank Glencairn
Beiträge: 15287

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Nov, 2021 07:04

Ja, hat natürlich alles seine Grenzen, kennen wir ja von den Drohnen schon.
Aber da wo es innerhalb seiner Grenzen arbeitet, funktioniert es eigentlich recht ordentlich.
Für mich ist das ganze hauptsächlich ne Funkstrecke die "gratis" dabei war, alle anderen Funktionen seh ich eher als extra Gimmick obendrauf,
viel nutzen werd ich die aber eher nicht - bestenfalls als Doodad für Sonderfälle oder Spezialshots.




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 17 Nov, 2021 07:47

Ich hatte doch hier mal einen Schwenkshot gezeigt, wo der Raven die Aufnahme beim tracken am Ende immer ganz blöd weggezogen hat.
Ich hatte DJI das geschickt und die meinten das Läge an der Art undweise wie er arbeitet und könne ich nicht wegbekommen, das fand ich extrem enttäuschend, denn sonst hätte man damit eine langsame Slider vor und zurück Fahrt bei einem Interviewten machen können, aber bei jedem Ende einer definierten Strecke, zog das Teil aus dem Bild, kann man natürlich garnix mit anfangen.

Ansonsten nervt mich auch das ewige in die Mitte geziehe des eigentlich im ersten drittel befindlichen Motivs, frag mich warum der nicht einfach dieses framing einhält.
Wie gesagt, wenn man wilde Action macht, fallen die Unzulänglichkeiten nicht ins Gewicht und ist bestimmt eine fiftyfifty erfplgreiche Geschichte.

Ich fand nur sehr spannend, das es extrem viele YT Videos gibt, wo Leute das Teil erklären und montieren, aber wenn es um die erfolgreiche Benutzung geht, sieht es bis auf ein paar ganz wenige Tests ganz dünne aus. ;-)
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




WolleXPC
Beiträge: 268

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von WolleXPC » Mi 17 Nov, 2021 08:26

Hallo zusammen,

ich habe Raveneye vor kurzem das erste Mal für meine Zweit-Kamera verwendet. Ich hatte ein Interview zwischen zwei Personen mit zwei Kameras gefilmt. Die erste Kamera mit Rig am Easyrig und die zweite Kamera mit DJI RS2 und Raveneye am Stativ mit DJI Expansion Base Kit. Vorher hatte ich die Zweitkamera immer so eingestellt, dass sie fix am Stativ mit ausreichend Weitwinkel filmt, sodass die Person nicht links oder rechts abgeschnitten wird, wenn sie sich bewegt. Mit dem Einsatz vom Raveneye konnte ich weiter reinzoomen und eine Person fix im Bildausschnitt verfolgen, wenn sie mal ein paar Meter vor oder zurück gegangen ist. Bei der FX3 hatte ich den Autofokus aktiviert, sodass es beim Fokus auch keine Probleme gab. Das Ergebnis hat mich überzeugt. Die Aufnahmen konnte ich zur Abwechslung zur Erstkamera super verwenden.
Dadurch, dass ich das Handy am Rig der Erstkamera befestigt habe, konnte ich beide Aufnahmen beobachten.

Gruß
Wolfgang




Darth Schneider
Beiträge: 9890

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Nov, 2021 11:32

@Frank
Kann man sich die Tonpegel von der Pocket über das Raveneye Ding auch aufm Smartphone anzeigen lassen ?
Das wäre schon praktisch, für den Kollegen am Boompole, sonst sieht er keinen Audio Pegel.
Wobei Lieferbar sind die Dinger einzeln in der Schweiz eh noch nicht wirklich, nur auf Vorbestellung..

Etwas bescheuert ist das der Shenobi keinen HDMI Ausgang hat…
Kann man am HDMI Ausgang der Pocket einen HDMI Splitter dranhängen, damit ich zwei HDMI Ausgänge habe ?
Sonst kann ich das mit dem Raveneye eh vergessen und muss das ganze Audio extern mit dem Zoom H1 aufnehmen…
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 15287

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Nov, 2021 12:23

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 17 Nov, 2021 11:32
@Frank
Kann man sich die Tonpegel von der Pocket über das Raveneye Ding auch aufm Smartphone anzeigen lassen ?
Das wäre schon praktisch, für den Kollegen am Boompole, sonst sieht er keinen Audio Pegel.
Wobei Lieferbar sind die Dinger einzeln in der Schweiz eh noch nicht wirklich, nur auf Vorbestellung..
Ja klar, du mußt die Overlays ja nur an den HDMI Ausgang weiterleiten - geht im Menue der Pocket unter Monitor.




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 17 Nov, 2021 12:49

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 17 Nov, 2021 11:32
Etwas bescheuert ist das der Shenobi keinen HDMI Ausgang hat…
Ich sagte doch Boris, Du wolltest doch den Portkeys kaufen, hättest Du nicht nur einen Augang gehabt, sondern eine komplette Steuerung der Pocket via touchscreen etc!
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




rush
Beiträge: 12134

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von rush » Mi 17 Nov, 2021 13:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 17 Nov, 2021 11:32
@Frank
Kann man sich die Tonpegel von der Pocket über das Raveneye Ding auch aufm Smartphone anzeigen lassen ?
Das wäre schon praktisch, für den Kollegen am Boompole, sonst sieht er keinen Audio Pegel.
In dem Fall wäre eine Audiofunke bzw ein Kopfhörer gewiss sinnvoller als zappelnde Balken zu beobachten und sich womöglich noch von diesen ablenken zu lassen ;)
Denn auch bei Störungen gibt es einen Ausschlag auf dem Videomonitor...
keep ya head up




TheGadgetFilms
Beiträge: 1147

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 17 Nov, 2021 13:18

Nomalerweise kadriert man einmal das Bild, und RavenEye hält das getrackte dann dort wo es hingeframt wurde.

Was man auf jeden Fall machen sollte, damit es gut funktioniert: Einmal alle Brennweiten die man hat damit durchtesten, und die RavenEye Gechwindigkeit aufschreiben, und diese dann immer nutzen. Auch die Tiltfunktion kann man öfters abschalten, und erhält ruhigere Aufnahmen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 17 Nov, 2021 18:16

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 17 Nov, 2021 13:18
Nomalerweise kadriert man einmal das Bild, und RavenEye hält das getrackte dann dort wo es hingeframt wurde.
Schön wärs.
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




TheGadgetFilms
Beiträge: 1147

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 17 Nov, 2021 18:19

Wie geschrieben, Geschwindigkeit richtig einstellen, dann klappt das auch einigermaßen




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 18 Nov, 2021 06:29

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 17 Nov, 2021 18:19
Geschwindigkeit richtig einstellen
Und Du meinst das hätte ich nicht hinbekommen?
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




TheGadgetFilms
Beiträge: 1147

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von TheGadgetFilms » Do 18 Nov, 2021 09:26

Da du hier die ganze Zeit nur am rumstänkern bist, hätte das gut sein können.
Das System kann nichts dafür, wenn du es nicht bedienen kannst.
War auf jeden Fall das letzte Mal, dass ich von Erfahrungen berichte bei der Dankbarkeit die einem hier entgegentritt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 22007

Re: Wer arbeitet mit Raveneye?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 18 Nov, 2021 09:40

???
Öh what?

Das war eine ernst gemeinte Frage!
Rumstänkern, hä?

Holy ist das hier ein Haufen!
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zoom F3 - professioneller Mini Field Recorder mit XLR und 32-Bit-Float
von pillepalle - Do 1:27
» DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
von aus Buchstaben - Mi 23:43
» Sicherheit auf Reisen?
von aus Buchstaben - Mi 23:22
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Axel - Mi 22:09
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Mi 21:36
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Mi 21:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 21:27
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Mi 21:02
» Canon EOS C70 filmt bald auch in Cinema RAW Light
von iasi - Mi 20:14
» Mehr Freiheiten für Drohnenpiloten ? - Der NEUE BMVI Erlass
von Frank Glencairn - Mi 20:05
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von klusterdegenerierung - Mi 20:04
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von fth - Mi 19:40
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Frank Glencairn - Mi 18:15
» Neonschwarz "Features" Musikvideo
von Darth Schneider - Mi 18:13
» Verkaufe Canon EOS C100 in sehr gutem Zustand
von galloscar - Mi 17:37
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Magnetic - Mi 17:28
» Biete: Scheinwerfer - Weeylite Ninja 400 mit 150W, BiColor
von ksingle - Mi 15:19
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von aus Buchstaben - Mi 14:56
» Aputure Light Storm 300x Bi-Color LED Leuchte
von IvanRoblesM - Mi 14:28
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter
von slashCAM - Mi 14:12
» Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
von Starshine Pictures - Mi 13:44
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von klusterdegenerierung - Mi 12:54
» Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie
von Frank Glencairn - Mi 12:02
» SONY FDR AX 700-fotographieren u.flmen gleichzeitig
von Jott - Mi 11:38
» Nikkor Z 400mm f2.8 TC VR S
von pillepalle - Mi 11:37
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - Mi 9:57
» Adobe übernimmt die Kollaborations-Plattform Frame.io
von antonknoblach - Mi 9:18
» ARTE: The Movies – Die Geschichte Hollywoods - 9 Stunden Fassung!!
von ruessel - Mi 9:03
» Die Wannseekonferenz - ZDF/Mediathek
von iasi - Mi 8:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 22:19
» verkaufe HP Z4 Workstation
von stiffla123 - Di 21:50
» BM Ursa 12K: Welche Zusatzkosten für Speicher?
von cantsin - Di 21:19
» Nvidiatreiber für Linux einbinden
von aus Buchstaben - Di 20:12
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von iasi - Di 19:43
» In den Tiefen des Schwarzjura-Meeres
von manfred52 - Di 19:12
 
neuester Artikel
 
Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2

Mit der URSA Broadcast G2 verspricht Blackmagic in seiner Werbung gleich drei Kameras in einer zu erwerben. Und das Konzept erweist sich nicht als leeres Versprechen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...