Gemischt Forum



Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » So 14 Aug, 2022 11:36

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » So 14 Aug, 2022 12:01

7River hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 11:36
Die Fall ist noch nicht zu Ende.

https://www.bild.de/unterhaltung/leute/ ... .bild.html
Viel Blabla und am Ende: Es muss geklärt werden ... Es muss geklärt werden ... Es ist nicht klar ...




7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » So 14 Aug, 2022 12:28

iasi hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 12:01
Viel Blabla und am Ende: Es muss geklärt werden ... Es muss geklärt werden ... Es ist nicht klar ...
Selbst wenn am Ende nichts herauskommen sollte, jemand kennt die Wahrheit. Und er muss damit leben.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




cantsin
Beiträge: 11507

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von cantsin » So 14 Aug, 2022 12:56

Man kann zu dem Fall nur Robert Altmans Film "The Player" von 1992 empfehlen (in dem ein Hollywood-Drehbuchautor einen Mord begeht und damit wegkommt). Oder sich Kenneth Angers Buch "Hollywood Babylon" zur Exzess- und Kriminalgeschichte Hollywoods seit der Stummfilmzeit durchlesen.

Wenn so etwas passiert wie an Baldwins Filmset, ist natürlich völlig klar, dass alle Beteiligten sich erst einmal mit eigenen Teams von hochbezahlten Anwälten und Publicity-Beratern/Spin Doctors eindecken. Die Verteidigungsstrategien werden von den Beraterteams professionell entwickelt, jedes öffentliche Statement genau kalkuliert, abgesprochen und einstudiert. Baldwins Verteidigungsstrategie, dass er die Waffe nicht selbst bzw. nicht bewusst abgefeuert hat, dürfte auch garantiert mit seinen Beratern abgesprochen und entwickelt worden sein.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » So 14 Aug, 2022 13:08

Nenn´s Unfall oder Unglück.
Niemand hatte die Absicht andere zu schädigen.

Steig ins Auto und du wirst automatisch zur potentiellen Gefahr für andere.
Das Leben steckt voller Gefahren - auch wenn wir´s gerne anders hätten.




7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » So 14 Aug, 2022 13:28

Die Frage steht ja immer noch im Raum: Wie ist die scharfe Patrone in die Trommel des Revolvers gekommen?

Es muss ja nicht Absicht gewesen sein, kein Verbrechen. Leichtsinn. Zeitdruck. Nicht Einhalten von Sicherheitsvorschriften. Zuvor gab es ja Berichte von Schießübungen von Crewmitglieder. In den USA sind Waffen weit verbreitet und die Handhabung zum Teil sehr lax.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Aug, 2022 13:59

7river
Ehrlich gesagt, bei solchen Dingen glaube ich eigentlich grundsätzlich nicht an Fehler, Zufälle beziehungsweise auch Unfälle…
Womöglich/sehr wahrscheinlich ist die Kugel ganz bewusst und ganz absichtlich in die Film Waffe hinein gekommen.
Alles andere wäre doch wirklich to stange, mit all den Sicherheitsvorkehrungen beim Film….

Das ist aber sehr schwierig im Nachhinein den Schuldigen überhaupt auszumachen und das dann auch noch zu beweisen..
Womöglich wollte jemand dem Alec so ein Delikt einfach anhängen, um seine Karriere zu zerstören.

P.S.:
Fakt.
In Amerika gibt es mehr Schusswaffen als Menschen….
Man stelle sich das mal vor, das ist einfach nur pervers, grotesk und absolut krank…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » So 14 Aug, 2022 15:32

7River hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 13:28
Die Frage steht ja immer noch im Raum: Wie ist die scharfe Patrone in die Trommel des Revolvers gekommen?

Es muss ja nicht Absicht gewesen sein, kein Verbrechen. Leichtsinn. Zeitdruck. Nicht Einhalten von Sicherheitsvorschriften. Zuvor gab es ja Berichte von Schießübungen von Crewmitglieder. In den USA sind Waffen weit verbreitet und die Handhabung zum Teil sehr lax.
Wir begeben uns ständig in riskante Situationen und denken dann, wir könnten sie mit Sicherheitsvorschriften risikolos gestalten.
Wenn dann etwas passiert, wollen wir einen Schuldigen, um den Anschein zu erhalten, Risiken könnten sich kontrollieren lassen, wenn sich nur jeder an Regeln hält.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwi

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Aug, 2022 16:34

@iasi
Das Problem bei deiner These ist.
Selbst ein drei jähriges Kind könnte die Platzpatrone von der echten ganz genau, auf den ersten Blick unterscheiden…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwi

Beitrag von iasi » So 14 Aug, 2022 18:03

Darth Schneider hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 16:34
@iasi
Das Problem bei deiner These ist.
Selbst ein drei jähriges Kind könnte die Platzpatrone von der echten ganz genau, auf den ersten Blick unterscheiden…;)
Gruss Boris
Ja - und ein 8jähriger konnte einen A8 knacken.

Kennst du "Das blaue Palais" von Rainer Erler?
Eine Folge hat den Titel "Unsterblichkeit".
Die Wissenschaftler des Palais' untersuchen eine Gruppe von Menschen, denen vermittelt wurde, dass sie durch die Injektion eines bestimmten Wirkstoffes Unsterblichkeit erlangt haben.
Sie verbarikadieren sich in ihren Zimmern, in Angst um ihr Leben, das vom Alterungsprozess befreit wurde.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Mo 15 Aug, 2022 05:59

@iasi
Das tönt nach einer interessanten Geschichte, aber ich weiss nicht was du damit sagen willst, im Zusammenhang mit der erschossenen Kamerafrau ?
Was ich oben mit dem drei jährigen Kind sagen wollte ist:
Solche fatalen Verwechslungen passieren eigentlich nicht.
Genau so wie ein normal funktionierender Autofahrer ja auch nicht einfach so die Farben Rot und Grün bei der Ampel verwechselt….
Warum ?
Weil solche Dinge sind doch einfach selbst idiotensicher…
Wenn ich die Police wäre ja dann würde ich erst von einem Unfall ausgehen wenn alle anderen Möglichkeiten eindeutig widerlegt und ausgeschlossen werden.
Scharfe Patronen und Platzpatronen verwechselt man einfach nicht, wenn man nicht auf beiden Augen blind ist, (auch nicht sturzbesoffen…;)))

Und natürlich hat der Alec warum auch immer abgedrückt.
Ich weiss überhaupt nicht warum die Amis um das herauszufinden das FBI brauchen ?
Das ist doch logisch.
Und vorher hat er noch am Hahn gezogen, und auch noch auf die Kamerafrau gezielt.
Stand das so überhaupt so im Drehbuch beziehungsweise im Drehplan ?

So ein Schuss aus einem Revolver löst sich jedenfalls nicht einfach so wie von Geisterhand, und sucht sich auch nicht den Weg von selber zum Opfer.
Und ausserdem die echte Patrone hat keine Beine, kann nicht zur Waffe laufen und sich selber laden….;)

@7river
Genau, der Fall ist somit noch lange nicht gelöst.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Mo 15 Aug, 2022 09:07

Anne Heche ist auch durch einen Unfall ums Leben gekommen.
Soll nun die Polizei solange ermitteln bis auch alle anderen Möglichkeiten als ein Unfall eindeutig widerlegt und ausgeschlossen werden kann?

Die beiden Getroffenen hatte sich auch nicht so verhalten, dass das Risiko minimiert wurde.
Man stellt sich besser nicht vor den Lauf einer Waffe die abgefeuert wird - egal, womit sie geladen ist.

Ob Revolver oder Auto - beide Frauen sind bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Die Aufregung über diesen Unfall zeigt nur, dass sich die Menschen mit dem plötzlichen Tod schwer tun. Die Sterblichkeit schiebt man gerne von sich und man will das Gefühl der kontrollierbaren Risiken.




Jott
Beiträge: 20484

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Jott » Mo 15 Aug, 2022 10:07

iasi hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 09:07
Ob Revolver oder Auto - beide Frauen sind bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Bescheuerter Vergleich, beides hat mal so gar nichts miteinander zu tun.
Dass die Baldwin-Waffe mit scharfer Munition geladen war, ist nicht Schicksal. Sondern entweder die Folge unfassbarer Idiotie (von wem auch immer) oder ein eingefädelter Mord. Wobei an letzteres wohl niemand glaubt, oder habe ich was nicht mitbekommen?

Deine "shit happens, so what"-Einstellung, die du hier darlegst, ist echt befremdlich. Viel befremdlicher noch als dein Kamerawahn, um den es sonst immer geht.




7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Mo 15 Aug, 2022 12:50

iasi hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 09:07
Anne Heche ist auch durch einen Unfall ums Leben gekommen.

Ob Revolver oder Auto - beide Frauen sind bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Sie hatte aber zwei Substanzen im Blut, die den Unfall mit hoher Wahrscheinlichkeit verursacht haben. Oder die große Auswirkung auf ihre Fahrtüchtigkeit hatten.

Woher weißt Du so genau, dass das ein Unfall war? Platzpatronen und scharfe Munition sind eigentlich gut zu unterscheiden. Da braucht man kein Experte zu sein. Selbst der größte Dorftrottel könnte die auseinanderhalten, salopp gesagt. Also Sabotage einer böswilligen Person kann man da schon vermuten.

Um mal klar zustellen: Platzpatronen haben keine Aufsätze aus Kunststoff, die die Blei-Projektile imitieren. Meines Wissens nach. So gesehen ist eine Verwechslung äußerst unwahrscheinlich.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




teichomad
Beiträge: 303

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von teichomad » Mo 15 Aug, 2022 13:18

Unfälle passieren und Menschen töten, warum auch immer. Immer dieses Sensations Amateur Diagnose Gelaber.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Mo 15 Aug, 2022 13:54

Was denn Gelaber ?
Unfälle ja, die passieren überall ich weiss, auch natürlich mit echten Waffen.
Aber wenn einfach so, echte statt Platzpatronen in der Film Waffe drin sind, muss das doch nicht unbedingt zwangsläufig überhaupt ein Unfall sein…;)

Und natürlich gibt es auch Mörder, aber wer war es ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Mo 15 Aug, 2022 13:58

teichomad hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 13:18
Unfälle passieren und Menschen töten, warum auch immer. Immer dieses Sensations Amateur Diagnose Gelaber.
Das Warum wollen wir ja herausfinden und ergründen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Mo 15 Aug, 2022 15:07

Jott hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 10:07
iasi hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 09:07
Ob Revolver oder Auto - beide Frauen sind bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Bescheuerter Vergleich, beides hat mal so gar nichts miteinander zu tun.
Dass die Baldwin-Waffe mit scharfer Munition geladen war, ist nicht Schicksal. Sondern entweder die Folge unfassbarer Idiotie (von wem auch immer) oder ein eingefädelter Mord. Wobei an letzteres wohl niemand glaubt, oder habe ich was nicht mitbekommen?

Deine "shit happens, so what"-Einstellung, die du hier darlegst, ist echt befremdlich. Viel befremdlicher noch als dein Kamerawahn, um den es sonst immer geht.
Ja ja.
So etwas darf einfach nicht passieren, weil es nicht passieren darf.

Das ist die gleiche Einstellung, die Leute haben, welche auf einem Zebrastreifen die Straße überqueren ohne nach links oder rechts zu sehen. Da darf schließlich nichts passieren, auf einem Zebrastreifen.

Unser Jott stellt sich dann auch nicht die Frage, warum sich jemand in die Schussbahn einer Waffe stellt, die abgefeuert wird.

Wichtig ist für unseren Jott nur: Jemand muss Schuld sein.

Und richtig: shit happens.
Wenn du nachher aus dem Haus gehst, kann´s dich erwischen.
Wenn du nachher im Haus bleibst, kann´s dich auch erwischen.
Alles eine Sache der Wahrscheinlichkeit.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Mo 15 Aug, 2022 15:12

7River hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 13:58
teichomad hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 13:18
Unfälle passieren und Menschen töten, warum auch immer. Immer dieses Sensations Amateur Diagnose Gelaber.
Das Warum wollen wir ja herausfinden und ergründen.
Jemand stand vor einer Waffe.
In der Waffe befand sich scharfe Munition.
Die Waffe wurde abgefeuert.
Die Frau wurde tödlich getroffen.

Wäre einer der ersten 3 Schritte nicht eingetreten, wäre die Frau nun nicht tot.

Nachher ist man natürlich immer schlauer - und einige wollen dann unbedingt die Schuldfrage stellen.




7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Di 16 Aug, 2022 10:30

iasi hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 15:12
Nachher ist man natürlich immer schlauer - und einige wollen dann unbedingt die Schuldfrage stellen.
Entschuldige mal, hier hat ein Mensch sein Leben verloren. Kinder ihre Mutter, ein Mann seine Frau, Eltern ihre Tochter. Sollte man nicht herausfinden, wie scharfe Munition an ein Filmset gelangen konnte? Wie die Munition letzten Endes in die Trommel kam?

Wenn Deine Frau oder Deine Mutter auf dem Bürgersteig überfahren wird, möchtest Du nicht wissen, wie es genau dazu kommen konnte? Drogen im Spiel, medizinischer Notfall, psychisch Krank,…
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Frank Glencairn
Beiträge: 17024

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Frank Glencairn » Di 16 Aug, 2022 11:13

Ich finde es eher beachtlich daß - nachdem die Vereinigten-Internet-Armchair-Sherlocks(TM) den Fall ja in den ersten 20 Minuten nach Bekanntwerden gelöst und die Schuldigen eindeutig benannt hatten - es offensichtlich immer noch Unklarheiten gibt.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 11:26

7River hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 10:30
iasi hat geschrieben:
Mo 15 Aug, 2022 15:12
Nachher ist man natürlich immer schlauer - und einige wollen dann unbedingt die Schuldfrage stellen.
Entschuldige mal, hier hat ein Mensch sein Leben verloren. Kinder ihre Mutter, ein Mann seine Frau, Eltern ihre Tochter. Sollte man nicht herausfinden, wie scharfe Munition an ein Filmset gelangen konnte? Wie die Munition letzten Endes in die Trommel kam?

Wenn Deine Frau oder Deine Mutter auf dem Bürgersteig überfahren wird, möchtest Du nicht wissen, wie es genau dazu kommen konnte? Drogen im Spiel, medizinischer Notfall, psychisch Krank,…
Ja. Das ist nicht anders, als wenn eine Frau und Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt.
Es ist tragisch und man versucht, die Unfallursache zu ergründen.

Wer sich vor die Mündung einer Waffe stellt, der steht aber nicht auf dem Bürgersteig, sondern befindet sich auf der Straße.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Aug, 2022 11:28

@Frank
Und ich finde es erstaunlich das die Polizei nach so vielen Monaten scheinbar immer noch nicht weiss wer die echte Kugel in die Waffe geladen hat und warum ?
Das kann doch nicht so schwer sein, das herauszufinden.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 11:49

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 11:28
@Frank
Und ich finde es erstaunlich das die Polizei nach so vielen Monaten scheinbar immer noch nicht weiss wer die echte Kugel in die Waffe geladen hat und warum ?
Das kann doch nicht so schwer sein, das herauszufinden.
Gruss Boris
Doch.
Es kann schwer sein.

Vielleicht findet man es auch nie heraus.
Und dann ist das eben so.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Aug, 2022 11:57

Schwer zu glauben.
Ja wird denn in Amerika nicht akribisch protokolliert wer wann an den Film Waffen herum fingert, diese auch wartet und diese auch lädt ?
Wenn nicht dann fällt die Schuld automatisch zurück auf die Verantwortlichen, nämlich die Produktionsleitung.
Das ist dummerweise der Alec.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




7River
Beiträge: 2683

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Di 16 Aug, 2022 12:02

iasi hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 11:49
Und dann ist das eben so.
So sprach „Kein-Essen-und-kein-Trinken-iasi ;-)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 13:02

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 11:57
Schwer zu glauben.
Ja wird denn in Amerika nicht akribisch protokolliert wer wann an den Film Waffen herum fingert, diese auch wartet und diese auch lädt ?
Wenn nicht dann fällt die Schuld automatisch zurück auf die Verantwortlichen, nämlich die Produktionsleitung.
Das ist dummerweise der Alec.
Gruss Boris
Und bei einem Autounfall gibt es auch meist einen Verursacher.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 13:09

7River hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 12:02
iasi hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 11:49
Und dann ist das eben so.
So sprach „Kein-Essen-und-kein-Trinken-iasi ;-)
Ja - so spricht er.

Und das sagt er auch, wenn er eine der täglichen Unfallmeldungen liest.

Bei einem Waldspaziergang könnte ich von der Kugel eines Jägers getroffen werden, der auf ein Reh gezielt hatte. So ist das eben. Die Wahrscheinlichkeit mag sehr gering sein, aber ...
Und die Wahrscheinlichkeit ist jedenfalls schon mal geringer, als wenn ich stehen bleibe und den Jäger beobachte, wie er auf ein Reh zielt, das zwischen ihm und mir steht.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Aug, 2022 13:15

Natürlich passieren solche Jagd Unfälle.
Das erklärt aber leider auch nicht wie die echte Kugel überhaupt in die Filmwaffe kommen könnte.
Auch nicht warum der Alec überhaupt die Waffe auf die Kamerafrau gerichtet und abgedrückt hat.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 13:31

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 13:15
Natürlich passieren solche Jagd Unfälle.
Das erklärt aber leider auch nicht wie die echte Kugel überhaupt in die Filmwaffe kommen könnte.
Auch nicht warum der Alec überhaupt die Waffe auf die Kamerafrau gerichtet und abgedrückt hat.
Gruss Boris
Es sollte wohl eine Einstellung gedreht oder geprobt werden, in der Alec in Richtung Kamera feuert.
Die Frage könnte auch lauten: Weshalb standen die Kamerafrau und der Regisseur bei einer solchen Einstellung an/hinter der Kamera?




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Aug, 2022 13:50

Nun ja wenn im Drehbuch steht, die Hauptrolle soll in Richtung Kamera schiessen, dann hat der Alec nix falsch gemacht.
Und das die Kamerafrau hinter der Kamera steht, und ist denke ich ist doch normal.
Niemand hat mit echten Kugeln gerechnet.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 13:59

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 13:50
Nun ja wenn im Drehbuch steht, die Hauptrolle soll in Richtung Kamera schiessen, dann hat der Alec nix falsch gemacht.
Und das die Kamerafrau hinter der Kamera steht, und ist denke ich ist doch normal.
Niemand hat mit echten Kugeln gerechnet.
Gruss Boris
Wenn ein Auto auf eine Kamera zurast, steht normalerweise auch niemand hinter der Kamera - auch wenn damit gerechnet wird, dass der Stuntfahrer das Auto an der Kamera vorbeidriften lassen kann.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Aug, 2022 14:17

@iasi
Jetzt wird es abstrakt :)
Wenn ein Auto ein Mensch tötet ist nie das Auto schuld. Weil das Auto fährt nicht von alleine los. (Nun gut noch nicht)
Wenn eine Waffe ein Mensch tötet ist in den allermeisten Fällen auch nicht die Waffe schuld.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Darth Schneider
Beiträge: 12324

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Aug, 2022 20:47

Beispiel einer 45mm Platzpatrone
(Gut ich weiss das ist sehr wahrscheinlich Gewehr Munition)
Aber dennoch….
Das Prinzip bleibt dasselbe oder ähnlich, mit jedem Kaliber…

Die Platzpatronen unterscheiden sich doch schon ganz klar und und deutlich von echter Munition.
Das müssen sie.
Also mit ausersehen, die eine einzige falsche/beziehungsweise scharfe Patrone geladen, so am Filmset, muss mir jetzt wirklich aber gar niemand kommen.

Am effizientesten wäre es wahrscheinlich:
Die Chefs, die das sagen und die Verantwortung in den massgeblichen Produktions Bereichen des Western hatten, mal für unbestimmte Zeit in Untersuchungshaft (bei Wasser und Brot) zu stecken bis ihnen dann vielleicht dann doch noch einfällt wer die Waffe mit echter Munition geladen haben könnte…?,D

Zu langer Satz ich weiss…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 16 Aug, 2022 21:05, insgesamt 3-mal geändert.




iasi
Beiträge: 20064

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi » Di 16 Aug, 2022 21:02

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 16 Aug, 2022 20:47
Beispiel einer 45mm Platzpatrone
(Gut ich weiss das ist sehr wahrscheinlich Gewehr Munition)
Aber dennoch….
Das Prinzip bleibt dasselbe oder ähnlich, mit jedem Kaliber…

Die Platzpatronen unterscheiden sich doch schon ganz klar und und deutlich von echter Munition.
Das müssen sie.
Also mit ausersehen, die eine einzige falsche/beziehungsweise scharfe Patrone geladen, so am Filmset, muss mir jetzt wirklich aber gar niemand kommen.;)))
Gruss Boris
Es sind Filmwaffen, die möglichst realistisch aussehen sollen. Gerade bei einem Revolver in der Aufnahme von vorn, wird so etwas sicherlich nicht genommen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Do 18:22
» Kann jemand Werkzeug gebrauchen?
von iasi - Do 18:18
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Do 17:44
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von R S K - Do 17:43
» Text-zu-Video KI jetzt auch von Google: Imagen Video
von slashCAM - Do 16:51
» Warum sieht bei Netflix alles gleich aus?
von Darth Schneider - Do 16:25
» Ultrawide (21:9) Fernseher?
von MK - Do 16:25
» Blonde
von Funless - Do 16:21
» AI Photo Colorizer - wow
von SamSuffy - Do 15:20
» DJI Osmo Mobile 6: Neuer Smartphone-Gimbal mit verbesserter Objektverfolgung
von Schwermetall - Do 15:19
» FUJI X-H2 Sensor-Test - Dynamik, Rolling Shutter und Debayering
von dienstag_01 - Do 15:14
» Ton fehlt bei Multicam-Clips im Projekt
von Mediamind - Do 15:12
» 13 Nächte Lagun Blou Curacao
von SamSuffy - Do 14:36
» Vintage Tube EQ für Final Cut
von berlin123 - Do 12:16
» DXO Photolab 6 erschienen - Neue Version der Bildbearbeitungssoftware (Fotoecke)
von cantsin - Do 11:38
» SanDisk Professional PRO-G40 SSD: Externe SSD mit Thunderbolt 3, USB 3.2 Gen 2 und 2.700 MB/s
von slashCAM - Do 10:33
» Panasonic Lumix S PRO 16-35mm 4.0
von Mediamind - Do 10:19
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von Darth Schneider - Do 7:58
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 4:53
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Mi 22:24
» Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
von Darth Schneider - Mi 21:42
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 21:27
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von Dr.Matzinger - Mi 20:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 19:57
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mi 18:42
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von cantsin - Mi 17:59
» FCPX/Motion vs. BMD DaVinci/Fusion
von roki100 - Mi 17:15
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von j.t.jefferson - Mi 15:55
» Doppelte Dateien bei FCPX
von fernando_schnorres - Mi 15:53
» Blackmagic Video Assist 3.8 Update mit verbessertem RGB-Histogramm
von Darth Schneider - Mi 15:05
» Wie Hollywood in den Norden kam - 75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf
von ruessel - Mi 14:10
» OWC Copy That - Backup-Tool für Mac sichert Kameradaten verifiziert
von slashCAM - Mi 13:36
» Kultserien
von cantsin - Mi 13:35
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Mi 13:28
» VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel
von gizmotronic - Mi 12:40
 
neuester Artikel
 
FUJI X-H2 Dynamik, Rolling Shutter und Debayering

Ähnliche technische Daten, sogar 8K Aufzeichnung und auch noch günstiger als die überraschend gute X-H2s aus dem gleichen Hause. Ist die X-H2 vielleicht sogar die bessere Kamera für Filmer? Wir betrachten diese Frage einmal aus der Sensor-Perspektive... weiterlesen>>

Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>