Gemischt Forum



Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider »

Ist halt alles davon abhängig wer alles Schuld daran sein kann beziehungsweise ist….
Das muss nicht nur eine Person sein.
Gruss Boris



7River
Beiträge: 3950

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River »

Was gibt es da noch zu diskutieren? Die Waffenmeisterin hat ihren Job nicht gemacht, und scharfe Munition mit ans Filmset gebracht. Das Schlimmste ist eingetreten. Ein Mensch ist tot. Natürlich besteht die Möglichkeit von Sabotage. Aber das wird bei den Ermittlungen sicherlich auch berücksichtigt werden.

Ein Schauspieler, der bei einer Szene einen Revolver in die Hand gedrückt bekommt, der ist dafür nicht verantwortlich. Den trifft keine Schuld. Ich denke mal, dass nahezu jeder Schauspieler davon ausgeht, dass mit der Waffe alles in Ordnung ist. Wofür ist denn ein Waffenmeister da?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider »

7river
Sabotiert ?
Kann auch sein, das glaube ich nicht.

Es gibt aber schon Dinge zum diskutieren,
es geht nämlich um wer hat effektiv die Verantwortung für was genau trägt ?

Ich weiss das nicht soo genau.

3 Fakten:
(Nach dem was in den Medien veröffentlicht wurde)

Die Waffen wurden nicht von der Waffenmeisterin nach Drehschluss irgend wo sicher weg eingeschlossen.
Wer genau hat diese Entscheidung getroffen das so bei den Dreharbeiten zu handhaben ?

Wer hat mit den Filmwaffen, zu weilen am Feierabend mit echter Munition Schiessübungen gemacht ?

Scheinbar war die Waffenmeisterin auch nicht immer vor Ort wenn mit Waffen am Set rum hantiert wurde,
Wer hat das denn alles überhaupt erlaubt ?

Also alles nur die Schuld der Waffenmeisterin ?
Ich weiss es nicht, zu wenige Infos,
Ich denke wenn ja, wäre der Prozess doch schon längst vorbei.

Und wenn der Schauspieler halt noch der ausführende /leitende Produzent ist der ja auch die Regeln am Set definiert.
Und er dazu beim „Unfall“ noch am Set ist und noch selber abgedrückt hat….

hmmm..?
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25405

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 18:27 Ist halt alles davon abhängig wer alles Schuld daran sein kann beziehungsweise ist….
Das muss nicht nur eine Person sein.
Gruss Boris
Na - da kann man ja auch sagen:
Wer einen Western dreht, in dem Waffen verwendet werden, trägt eine Mitschuld.

Und sogar:
Wer einen Western sehen will und dafür bereit ist zu bezahlen, trägt eine Mitschuld.



Jan
Beiträge: 10041

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Jan »

Ich habe die 17 Seiten nicht durchgelesen, entschuldigt bitte.

Kann mir jemand einen Grund nennen, warum in einem Film echte Munition verwendet wird, die die Waffenmeisterin mitgebracht hat und warum zudem Alec Baldwin rein zufällig auf die Kamerafrau zielt und auch noch trifft?



macaw
Beiträge: 1471

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von macaw »

Jan hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 19:39 Ich habe die 17 Seiten nicht durchgelesen, entschuldigt bitte.

Kann mir jemand einen Grund nennen, warum in einem Film echte Munition verwendet wird, die die Waffenmeisterin mitgebracht hat und warum zudem Alec Baldwin rein zufällig auf die Kamerafrau zielt und auch noch trifft?
Irgendwelche Vollidioten hatten wohl spaß dran nach Drehschluss hin und wieder in der Wüste rumzuballern und die Hirnlose "Waffenmeisterin" hat diesen Mist mitgemacht und denen die Waffen+Munition bereitgestellt - da war eine Katastrophe vorprogrammiert wenn man den ganzen Scheiß durcheinander würfelt. Soweit was ich mitbekommen hab.

Baldwin hat sich wohl nichts dabei gedacht und wahrscheinlich die Waffe kräftig in die Hand genommen, bei dem Verhalten dass er sonst an den Tag zu legen mochte wundert es nicht - und es hat dann Bumm gemacht...scheint ihn aber nicht wirklich gewurmt zu haben bei dem Verhalten in der Zeit danach...



iasi
Beiträge: 25405

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von iasi »

Jan hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 19:39 Ich habe die 17 Seiten nicht durchgelesen, entschuldigt bitte.

Kann mir jemand einen Grund nennen, warum in einem Film echte Munition verwendet wird, die die Waffenmeisterin mitgebracht hat und warum zudem Alec Baldwin rein zufällig auf die Kamerafrau zielt und auch noch trifft?
Die Waffenmeisterin wurde verurteilt.

Wenn die Kamerafrau neben der Kamera steht und eine Einstellung geplant ist, in der in Richtung Kamera geschossen wird, zielt der Schauspieler nun mal in Richtung der Kamera.

Ansonsten sind die Amerikaner eben anders drauf, als wir hier in D:



Übrigens haben wir Deutschen ja auch unseren Tick mit der freien Fahrt:



7River
Beiträge: 3950

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River »

Es deutet daraufhin, dass die Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten wurden.

https://www.rnd.de/panorama/prozess-geg ... S24SQ.html
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



roki100
Beiträge: 16294

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von roki100 »

Verfahren per Livestream zu sehen

Für den Prozess hat Richterin Mary Marlowe Sommer knapp zwei Wochen angesetzt. Im Gerichtssaal sind Kameras zugelassen - per Livestream wird das Verfahren in alle Welt verbreitet. Im Zeugenstand werden unter anderem Filmschaffende, Ermittler und Waffenexperten erwartet.... https://rp-online.de/panorama/leute/pro ... -115902089


Das die Waffe geladen war, ist ja klar, dass aber abgedrückt wurde, das nicht und wenn doch abgedrückt, nur 18 Monate hinter gitter? Waffe geladen und abgedrückt...? Also normal ist das alles nicht.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



7River
Beiträge: 3950

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River »

roki100 hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 00:34
Das die Waffe geladen war, ist ja klar, dass aber abgedrückt wurde, das nicht und wenn doch abgedrückt, nur 18 Monate hinter gitter? Waffe geladen und abgedrückt...? Also normal ist das alles nicht.
Geladen mit Platzpatronen? Wenn ja, dann hätte der Abzug des Revolvers auch gezogen werden müssen, für die Szene. Warum hat Baldwin nicht den Abzug gezogen? Warum beharrt er darauf? Muss ein Schauspieler sich vorerst versichern, dass alles mit der Filmwaffe okay ist? Eigentlich nicht, wenn eine Waffenmeisterin am Filmset ist. Ich würde an Baldwins Stelle auch nicht in den Knast gehen wollen. Fragen über Fragen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Alex
Beiträge: 1626

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Alex »

Es wird in diesem Prozess keinen einzigen Zeugen geben, nicht einen einzigen Beweisfetzen dafür, dass Alec wusste oder hätte wissen können, dass die Waffe mit einer scharfen Patrone geladen war", betonte Verteidiger Spiro. "Schauspieler überprüfen die Waffen nicht, die Sicherheit wird von speziellem Personal gewährleistet". Doch die Verantwortung dafür, dass Waffen bei Filmdrehs ungefährlich sind, liege bei Waffenmeistern und anderen Angestellten.
https://www.stern.de/lifestyle/leute/al ... 71592.html



Pianist
Beiträge: 8564

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Pianist »

Wie wäre das denn eigentlich in Deutschland? Wenn sich die Schauspieler darauf verlassen dürfen, dass sie mit einer unscharfen Waffe schießen, würde das ja darauf hinauslaufen, dass das für die Schusswaffen verantwortliche Personal eine Garantenstellung hat. Damit würde ein solcher Vorfall nicht unter Fahrlässigkeit laufen, sondern jemand würde wegen aktiven Tuns bestraft werden. Also keine fahrlässige Tötung, sondern Totschlag.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



7River
Beiträge: 3950

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River »

Was da noch so alles herauskommt…

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Bluboy
Beiträge: 4625

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Bluboy »

Das Verfahren gegen Hollywoodstar Baldwin wegen eines tödlichen Schusses auf eine Kamerafrau ist eingestellt worden. Die Richterin begründet den Schritt damit, dass der Verteidigung vorsätzlich Beweismittel vorenthalten worden seien. Nach dem überraschenden Ende des Prozesses bricht der Schauspieler in Tränen aus.



Alex
Beiträge: 1626

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Alex »



medienonkel
Beiträge: 768

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von medienonkel »

Na endlich.

Jetzt kann irgendwer ein Buch drüber schreiben.



Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider »

Das ganze Buch ist aber eigentlich noch lange nicht zu Ende.
Wetten ?
Wie denn auch ?

Wenn auf der einen Seite vorsätzlich so wichtiges Beweismaterial unterschlagen wurde und auf der anderen Seite noch zig Fragen was die Verantwortung und Arbeitsweise am Set was den Alec betrifft (also ganz anderen Grobfahlässigkeiten),
was unter anderem auch zum Tod der Kamerafrau geführt haben könnte, noch immer gar nicht beantwortet sind…
Gruss Boris



7River
Beiträge: 3950

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River »

Darth Schneider hat geschrieben: Sa 13 Jul, 2024 23:02 Das ganze Buch ist aber eigentlich noch lange nicht zu Ende.
Wetten ?
Wie denn auch ?
Aber Baldwin kann nicht erneut belangt werden. Das sagte man doch explizit.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider »

Nicht wegen dem Schuss.
Gruss Boris



TomStg
Beiträge: 3542

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von TomStg »

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.



Jörg
Beiträge: 10411

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Jörg »

deshalb:
rettet dem Dativ...



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von klusterdegenerierung - Mo 1:38
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:28
» Nikon Z6 III - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - Günstige Z8 für Filmer?
von roki100 - Mo 1:24
» Drehort Problem
von klusterdegenerierung - Mo 0:42
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 22:18
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von Darth Schneider - So 21:24
» KURZFILME, STUDENTENOSCAR & CO. Über den Einstieg in die Filmbranche
von Mantas - So 21:07
» After Effects Clone ohne Installer - Online Motiondesign- und Video-Editor Pikimov
von medienonkel - So 21:00
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von roki100 - So 19:55
» Shortverse - Internetportal zeigt mittlerweile über 12.000 Kurzfilme
von moowy_mäkka - So 18:25
» Nikon Imaging Cloud für Z6 III bietet Firmware-Updates und Bildtransfer
von slashCAM - So 16:54
» Vom Panasonic Camcorder HC-X909 full HD zu SONY DSLM a6400 4k, ist das sinnvoll?
von Doc Brown - So 12:12
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von blindcat - So 11:59
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Jörg - So 11:35
» Aktuelle rechtliche Situation für AI generierte Inhalte
von Frank Glencairn - So 9:37
» Proxy Verlinkungsstress!
von Jörg - Sa 23:58
» Easy Beginner Guide
von klusterdegenerierung - Sa 22:16
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Sa 15:44
» DJI Osmo Mobile 6 Gimbal zu verkaufen
von Sunbank - Sa 14:21
» Kompakte Sony ZV-E10 II mit 10bit 4K 60p und Kinolook-Funktionen angekündigt
von Bruno Peter - Sa 10:43
» Eingangs und Ausgans Auflösung 4K -> FullHD
von dienstag_01 - Sa 10:33
» Odyssey ml - "Hollywood Grade" AI
von Frank Glencairn - Sa 10:22
» Filmen Firmenevent mit Livestream
von pillepalle - Sa 4:00
» Ist shooten mit wenig Kontrast oder Sättigung eine Universal-Regel, die immer gilt?
von nicecam - Fr 21:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 21:09
» Longlegs - Nicolas Cage als Serienkiller
von 7River - Fr 20:12
» Davinci Untertitel zusammenfügen
von dienstag_01 - Fr 20:03
» Panasonic G9 M2 - Beste Einstellung für Lowlight
von Skeptiker - Fr 19:37
» Videoausrüstung mit einer Alpha 7cii
von poki1000 - Fr 19:08
» DJI Osmo Pocket 3 vorgestellt - Gimbal-Kamera mit größerem Display
von Jörg - Fr 18:51
» Kling AI generiert 10s-Sequenzen mit gewünschter Kamerabewegung
von slashCAM - Fr 11:00
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von NurlLeser - Fr 10:56
» komische DJI Weiterleitung
von berlin123 - Fr 10:42
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von 7River - Fr 10:36
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von Mantas - Fr 8:34