Gemischt Forum



Nur mal so theoretisch....



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 20735

Nur mal so theoretisch....

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Jul, 2021 18:37

.... ich hätte eine ultra Slomo Cam, wäre es möglich rein rechnenleistungs Technisch eine art verzögertes Livebildauszuspielen, also quasi nicht zu recorden, sondern nur auszuspielen?
Da bräuchte man wahrscheinlich einen großen Puffer oder?

Also nehmen wir mal an es gäbe eine Parallelwelt neben unserer, die nur durch den Faktor Zeit getrennt ist, undzwar in der Gestallt, das zb so Objekte wie die TicTac Ufos so schnell fliegen, das sie für uns unsichtbar werden.

Dann müßte es doch möglich sein gewisse Gebiete via Slomo auszuwerten, allerdings, dauert diese auswertung wohl so lang, das dies vielleicht nur mit ganz vielen Menschen funktioniert die immer einen Abschnitt schauen.

Bei der Nummer mit dem puffer hatte ich die fixe Idee, das man vielleicht so eine art Daueraufnahme anstreben kann, wie bei einer Webcam.
Vielleicht ist ja ganz viel um uns rum, nur wir können es auf Grund der hohen Geschwindigkeit nicht sehen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 8041

Re: Nur mal so theoretisch....

Beitrag von roki100 » So 25 Jul, 2021 18:43

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 25 Jul, 2021 18:37
Da bräuchte man wahrscheinlich einen großen Puffer oder?
Richtig.
Vielleicht ist ja ganz viel um uns rum, nur wir können es auf Grund der hohen Geschwindigkeit nicht sehen.
Ja. Es gab tatsächlich so ein Fall, wo ein Fotograf immer zur bestimmt/selbe Zeit an selben Ort fotografiert hat, weil nur dann, hat er UFO im Bild gehabt. Das kam vor Jahren überall im Nachrichten. Hab schon danach gesucht konnte es aber leider nicht finden, auf jeden Fall sehr interessant.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




klusterdegenerierung
Beiträge: 20735

Re: Nur mal so theoretisch....

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Jul, 2021 18:50

Aja, nichts von gehört.
In "Lucy" beschreibt Lucy ja schön Bildlich den Vorgang eines fahrenden Autos, was ab einer gewissen Geschwindigkeit für den Menschen unsichtbar wird (Einstein).

Ich habe diese Theorie ja schon oft wahrgenommen, aber im Film bin ich zum ersten mal darauf gekommen es auf unsere Umgebung und nicht nur auf das Universum zu beziehen, auch wegen des Kontextes, das die TicTacs so schnell verschwunden sind.

Vielleicht sind sie das ja garnicht, sondern einfach nur soo schnell, das wir sie nicht mehr sehen können und in Wahrheit sind sie die ganze Zeit da.
Das wir keine Kollisionen haben, liegt daran, das wir soo mega lam für die Unterwegs sind. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» DUNE !
von Axel - So 22:04
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Mantas - So 21:54
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - So 17:29
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Trauriges Deutschland!
von markusG - So 16:34
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - So 11:50
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 8:06
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» 8k-Fernseher mit 8,25m Bilddiagonale
von iasi - Sa 18:56
» Agenten sterben einsam
von MrMeeseeks - Sa 17:51
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von iasi - Sa 17:49
» Ein neuer No-Budget-Kurzfilmwettbewerb!
von Jott - Sa 17:30
» Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p
von pillepalle - Sa 17:10
» Die letzten Sommertage
von nicecam - Sa 16:54
» Verkaufe Samyang AF 35mm f1,4 Vollformat-Objektiv
von Saint.Manuel - Sa 15:23
» Adobe After Effects: Neues Feature zeigt Renderzeiten für jeden Layer an
von klusterdegenerierung - Sa 12:50
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von rush - Sa 9:50
» Abgezockt beim Objektivkauf
von ruessel - Sa 8:07
» GoPro Hero10 Black mit neuem Bildprozessor -- schneller, aber auch teurer
von hellcow - Sa 2:02
» Dune - neuer Trailer
von iasi - Fr 22:54
» Insel-Hopping im Lago Maggiore - Teil 2
von 3Dvideos - Fr 18:41
» Die Dark Bay: Größtes Virtual Production Studio Europas in Babelsberg
von slashCAM - Fr 17:21
» Studio Babelsberg wird verkauft
von Bluboy - Fr 13:41
» Externe SSDs in der Videopraxis: SanDisk Extreme Portable SSD V2, Extreme Pro V2 und Samsung T5
von cantsin - Fr 12:36
» Wodurch unterscheiden sich die ganzen Softboxen?
von funkytown - Fr 12:10
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von TomStg - Fr 9:55
» Glidecam Camecrane 200 incl. Manfrotto Stativ
von udostoll - Fr 6:33
» Belichtung "FIXIEREN" WIE?
von hellcow - Fr 1:39
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...