Gemischt Forum



Wie tief die Medien gesunken sind!



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Benutzername
Beiträge: 2500

Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Benutzername » Do 22 Jul, 2021 20:39

Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Bluboy
Beiträge: 1950

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Bluboy » Do 22 Jul, 2021 20:56

Wie tief ?

Die Männer:innen hinterder Kamera wissen es




Jalue
Beiträge: 1037

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Jalue » Fr 23 Jul, 2021 00:30

Wobei die Empörung über sowas schon eine affektierte Komponente hat. Natürlich sind News bei RTL & Co "Infotainment", d.h. teilinszeniert und mit starkem Nudging-Anteil. Ebenso wie Öffi-Reportagen aus Flüchtlingscamps, wo oft verzweifelte Mütter und Bambi-äugige Kinder das Migrantenbild prägen, entgegen empirisch belegter Fakten.

Wenn sich eine (noch recht junge) Reporterin so verhält, kann man davon ausgehen, dass sie redaktionelle Anweisungen erhalten hat, aber nicht explizit natürlich. Das läuft beim Briefing zwischen den Zeilen: "Also wir würden bei den Schalten schon gerne sehen, dass du nicht nur danebenstehst, sondern dich auch engagierst." Die Angestellte versteht und handelt ...

Entsprechend verlogen ist die "Beurlaubung". Sie dient dem Schutz der de facto verantwortlichen SilberrückInnen.




TomStg
Beiträge: 2466

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von TomStg » Fr 23 Jul, 2021 03:47

Der WDR ist zwar der Maßstab für absolute Tiefstpunkte der Medienarbeit, aber warum sollten andere dahinter zurückstecken?




Drushba
Beiträge: 2166

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Drushba » Fr 23 Jul, 2021 08:49

Springerpresseempörung. Ich finde unsere Medien ziemlich gut, zumindest die Öffis. Die onlineerhitzten Dauernkritiker vom Sofa finde ich da persönlich schon anstrengender.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




K.-D. Schmidt
Beiträge: 763

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von K.-D. Schmidt » Fr 23 Jul, 2021 09:26

Ich finde unsere Medien ziemlich gut, zumindest die Öffis.
Dem stimme ich nun gar nicht zu! Die Mütter mit ihren bambiäugigen Kinder wurden ja schon angesprochen, der WDR ebenso und dass Armin Laschet in einem Bericht kontinuierlich als Bernd Laschet bezeichnet wird, ist bestimmt kein Versehen (vergl. heute-show: Bernd Höcke).




Darth Schneider
Beiträge: 7893

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Darth Schneider » Fr 23 Jul, 2021 09:45

Ich finds irgendwie trotz der schlimmen Situation witzig.
Was macht die Dame wenn sie nach einem Überfall berichten muss ?
Sie malt sich Schusswunden von Streifschüssen ins Gesicht ?
Und bei einem Brand nimmt sie Kohle und das Feuerzeug zum die Haut etwas sanft anbraten.;)))
Authentischer wirkt das doch eigentlich schon.
Sie macht ihren Job definitiv mit Herzblut und ist dabei kreativ. D

Ich will ja gar nicht wissen wie viele Reporter insgeheim solche Tricks anwenden, ganz bestimmt viel mehr als so mancher hier sich denkt.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Mediamind
Beiträge: 1169

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Mediamind » Fr 23 Jul, 2021 10:48

Das geht noch besser, mit mehr Einsatz und Herzblut:




dienstag_01
Beiträge: 11215

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von dienstag_01 » Fr 23 Jul, 2021 11:21

Das ist die Kehrseite der im gesamten Medialen Bereich stattfindenden Emotionalisierung.




7River
Beiträge: 1867

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von 7River » Fr 23 Jul, 2021 11:23

Die Dame hat sich einfach nur ungeschickt angestellt. Wenn etwas nicht passte, wurde schon sehr oft nachgeholfen. Das hat die Geschichte eindeutig gezeigt. Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Cinemator
Beiträge: 627

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Cinemator » Fr 23 Jul, 2021 14:50

Mich erinnert das an einen schwergewichtigen Umweltminister, der statt im Büro zu hocken mit Gummistiefeln im Wattenmeer herumwankte, um aktivistisch den Umweltschutz voranzutreiben.
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




GaToR-BN
Beiträge: 194

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von GaToR-BN » Fr 23 Jul, 2021 14:59

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 11:21
Das ist die Kehrseite der im gesamten Medialen Bereich stattfindenden Emotionalisierung.
Die Grenze zwischen der normalen Kleidung + Gummistiefel nehmen, schmuddelige Klamotten anziehen und mit Schlamm einreiben sind fließend.
Hier bietet so das Hochwasser intensive Bilder - ganz im Gegensatz zur einer Pandemie, die nur wenige starke Bilder zeigen kann (außer Demonstranten und Wutbürger).

Tatsächlich ist das ein schwieriges Thema. Alle geifern nach der Aufmerksamkeit des Zuschauers und die möchten immer stärkere Emotionen.




DidahLostHisPassword
Beiträge: 12

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von DidahLostHisPassword » Fr 23 Jul, 2021 21:29

*unendlich schockiert*

glaubst du, das ist irgendwann (IRGENDWANN) anders gelaufen?
mean people suck




MrMeeseeks
Beiträge: 1256

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 24 Jul, 2021 00:05




Drushba
Beiträge: 2166

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Drushba » Sa 24 Jul, 2021 10:22

K.-D. Schmidt hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 09:26
Ich finde unsere Medien ziemlich gut, zumindest die Öffis.
Dem stimme ich nun gar nicht zu! Die Mütter mit ihren bambiäugigen Kinder wurden ja schon angesprochen, der WDR ebenso und dass Armin Laschet in einem Bericht kontinuierlich als Bernd Laschet bezeichnet wird, ist bestimmt kein Versehen (vergl. heute-show: Bernd Höcke).
Achso, weil Laschet mit falschem Vornamen (!) angesprochen wird, taugt der ganze öffentlich rechtliche Rundfunk nichts? Ich glaube auch nicht dass Kinder auf Moria Bambiaugen haben - was ist dass denn für ein zynischer Scheiss-Rassismus? Es sind einfach leidende Kinder. Nur kann mans den Rechten eben nicht recht machen. Soll man auch nicht, IMHO.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




TomStg
Beiträge: 2466

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von TomStg » Sa 24 Jul, 2021 11:28

Drushba hat geschrieben:
Sa 24 Jul, 2021 10:22
Achso, weil Laschet mit falschem Vornamen (!) angesprochen wird, taugt der ganze öffentlich rechtliche Rundfunk nichts? Ich glaube auch nicht dass Kinder auf Moria Bambiaugen haben - was ist dass denn für ein zynischer Scheiss-Rassismus? Es sind einfach leidende Kinder. Nur kann mans den Rechten eben nicht recht machen. Soll man auch nicht, IMHO.
So etwas kann nur jemand schreiben, der von ARD und ZDF sehr abhängig ist. Deshalb ist nachvollziehbar, dass es von so jemanden keine öffentliche Kritik gibt. Aber anstatt zu schweigen, wird lieber auf billigste Weise schwadroniert.

Für alle anderen, die von den deutschen Öffis unabhängig sind, stellen sich diese aber als eine Ansammlung von 23 TV-Programmen und 71 Radioprogrammen da, die mit einer Zwangsabgabe in Höhe von rd 8 Milliarden (!) Euro jährlich finanziert werden. Es handelt sich um einen volkserziehenden und volksverdummenden Staatsfunk, deren Inhalte von ausschließlich linksgrünen Redakteuren gestaltet werden.
Die deutschen Öffis sind ein völlig aus dem Ruder gelaufener Moloch, der in dieser abartigen Konstellation einzigartig auf der gesamten Welt ist.




Drushba
Beiträge: 2166

Re: Wie tief die Medien gesunken sind!

Beitrag von Drushba » Sa 24 Jul, 2021 11:45

TomStg hat geschrieben:
Sa 24 Jul, 2021 11:28
Drushba hat geschrieben:
Sa 24 Jul, 2021 10:22
Achso, weil Laschet mit falschem Vornamen (!) angesprochen wird, taugt der ganze öffentlich rechtliche Rundfunk nichts? Ich glaube auch nicht dass Kinder auf Moria Bambiaugen haben - was ist dass denn für ein zynischer Scheiss-Rassismus? Es sind einfach leidende Kinder. Nur kann mans den Rechten eben nicht recht machen. Soll man auch nicht, IMHO.
So etwas kann nur jemand schreiben, der von ARD und ZDF sehr abhängig ist. Deshalb ist nachvollziehbar, dass es von so jemanden keine öffentliche Kritik gibt. Aber anstatt zu schweigen, wird lieber auf billigste Weise schwadroniert.

Für alle anderen, die von den deutschen Öffis unabhängig sind, stellen sich diese aber als eine Ansammlung von 23 TV-Programmen und 71 Radioprogrammen da, die mit einer Zwangsabgabe in Höhe von rd 8 Milliarden (!) Euro jährlich finanziert werden. Es handelt sich um einen volkserziehenden und volksverdummenden Staatsfunk, deren Inhalte von ausschließlich linksgrünen Redakteuren gestaltet werden.
Die deutschen Öffis sind ein völlig aus dem Ruder gelaufener Moloch, der in dieser abartigen Konstellation einzigartig auf der gesamten Welt ist.
Du fällst hier schon seit einiger Zeit damit auf, bei allen möglichen Themen zwanghaft AfD-Parolen unterzubringen. Insofern kein Wunder, dass Du hier weiter mit diesen unsäglichen Versatzstücken vom "linksgrün versifften, volksverdummenden Staatsfunk" schwadronierst. Ich nehme an, Du schliesst hier von Dir auf andere - nur bringt das i.d.R. nichts, ausser einer völlig verzerrten Wahrnehmung. Ich z.B. schätze viele Formate und empfinde diese auch inhaltlich als Bereicherung. Und nein, ich habe gar keinen Fernseher mehr, bin vermutlich nicht "abhängig" und schau mir ÖR-Sendungen lieber online an. Und bin dann meist überrascht davon, um wieviel besser und ausgewogener diese als die meisten Youtube-Formate zu den entsprechenden Themen berichten. Fasse es oder auch nicht.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von iasi - Sa 13:37
» Dune - neuer Trailer
von markusG - Sa 13:32
» Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen
von Garryman - Sa 13:28
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von macaw - Sa 13:23
» YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
von medienonkel - Sa 12:58
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 12:29
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 12:05
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von klusterdegenerierung - Sa 12:00
» Wie tief die Medien gesunken sind!
von Drushba - Sa 11:45
» Funkstrecke unter 40,- EUR, Chinesemann
von ruessel - Sa 10:45
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von stiffla123 - Sa 7:59
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von Jalue - Sa 0:25
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von roki100 - Fr 21:34
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 21:01
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von ruessel - Fr 16:01
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
» Kleine Fragen zu After Effects Grundlagen
von TomStg - Fr 14:30
» Warum bekommen die Forenthemen so viele Aufrufe?
von freezer - Fr 13:56
» Blackmagic 6k
von Peter Friesen - Fr 12:11
» Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
von CameraRick - Fr 10:54
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin
von Banana_Joe_2000 - Fr 10:49
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von teichomad - Fr 10:19
» Neue Fieldrecorder Generation: Sound Devices MixPre-3, 6 und 10 II
von jakob123 - Do 22:13
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von Frank Glencairn - Do 22:13
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von rush - Do 21:40
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 20:25
» Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
von a7sb123 - Do 11:03
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting
von slashCAM - Do 10:54
» Deep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen
von Frank Glencairn - Do 10:39
» Resolve 17.2.2
von ruessel - Do 6:44
» Tamron 18-300 für Fujifilm
von rush - Mi 22:29
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...