Gemischt Forum



Win10 am Ende



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
ruessel
Beiträge: 7609

Win10 am Ende

Beitrag von ruessel » Mo 21 Jun, 2021 08:55

https://docs.microsoft.com/en-us/lifecy ... me-and-pro
Microsoft will continue to support at least one Windows 10 Semi-Annual Channel until October 14, 2025.
https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets ... d4134ac271
Die Ankündigung des Endes von Windows 10 in vier Jahren legt nun zumindest den Schluss nahe, dass, was auch immer Microsoft zeigen wird, es nicht die Bezeichnung »Windows 10« tragen wird. Aber »Windows 11« klingt ja auch ganz gut.
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Mo 21 Jun, 2021 09:21

Aus Ms wird SM




Frank Glencairn
Beiträge: 14026

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 21 Jun, 2021 09:22

"Am Ende" ist relativ.

Nur weil ein OS nicht mehr von irgendwelchen Updates "beglückt" wird, heißt das ja nicht, daß es nicht mehr startet.
Man kann noch ewig damit arbeiten, solange die jeweilige Software, mit der man arbeitete, nicht irgendwelche neueren Extras braucht.




ruessel
Beiträge: 7609

Re: Win10 am Ende

Beitrag von ruessel » Mo 21 Jun, 2021 09:30

aber nur, wenn der PC nicht im Netz hängt.
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




Frank Glencairn
Beiträge: 14026

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 21 Jun, 2021 09:35

Das wird völlig überschätzt, an meinem Surfrechner hab ich seit zig Jahren keinen Virus und keine Malware mehr gesehen.
Heute muß man schon bescheuert genug sein, um blind auf dubiose e-Mail Anhänge zu klicken, oder alternativ auf sehr zweifelhaften Seiten unterwegs.




regenbogencombjuta
Beiträge: 3

Re: Win10 am Ende

Beitrag von regenbogencombjuta » Di 22 Jun, 2021 15:56

Wieso? ( Ich hätte da aber eine Frage..später)
Ich nutze das : Windows 10 Pro 64-Bit, Version 1903 (Build 18362).
Arbeitsrechner sind offline und sind zum arbeiten da.
Wenn der, die, ( 7 bis 10) zu dem Zeitpunkt perfekte(n) Rechner rennt ( Tr-32core-rtxyz-3080..etz)
und Softwarepakete ebenfalls fein rennen, dann wird das bis zum abrauchen ( 2029)
so weiter gehen. Ein Onlinerechner, wie der da, ist halt irgend einer der unter Ubuntu
oder was du willst rennt, und leer von der 3gbt usb-stig startet.
Und wie man sich in Zeiten von Sozialkredit und 4 Regenbogenhodensäcken und Benimmsprech Metternich Stasi 3.0
im prä-new-post 1984 mal Brave new World ( mit schön tiefer Werbebohrung im Anus des Users, siehe zb
solche Medien wie der Standard in Ö..) im Netz bewegt ist auch nach Ermessen.
Wenn es drüben ist ist es hat ein hackintosh und neben stehen zwei geöffnete Mac pro-2020-die aufgewertet
wurden. Ein M1 gebohrt schon für hack-13 bereit..lol
Frage. kann das bunte rosa W-11 wieder diese Kraft und sichere Bank wie das alte W-7 sein werden?
is wie beim OSX... da gibt es auch eines das abgeht..
Oder sind es diese tausenden Messsonden im Quelltext dieses Distros, die die Pappe langsam zustopfen?

Zum Messen der User ( oder werbe-gemessenen-vortot-Spastis) gibts doch eh deren Smartphone?
Mit Klarname Bückdich sensor und Muskeelonelktreostricheln für die Jünger und innen.
Ein OS leer und ohne nix. Mein Traum.

LG Klaus.

Ps Gabrielle santini wenn ****




markusG
Beiträge: 1877

Re: Win10 am Ende

Beitrag von markusG » Mi 23 Jun, 2021 10:14

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 21 Jun, 2021 09:35
Das wird völlig überschätzt, an meinem Surfrechner hab ich seit zig Jahren keinen Virus und keine Malware mehr gesehen.
Nur weil du es nicht mitbekommst, heißt es nicht dass der Surfrechner nicht komprommitiert ist :P

Aber ist heutzutage natürlich unwahrscheinlicher den je, die Browser sind ja auch bedeutend sicherer geworden, und mit Plugins a la NoScript kann man auch Vertipper* "verkraften"

(*wenn man durch Buchstabendreher auf den falschen Seiten landet...)

Auf jeden Fall ist es ein Risiko wenn man ungehärtete Systeme (dazu gehören auch aktuelle Sicherheitspatches!) ans Netz hängt, und im Zweifel auch für andere - siehe die ständigen IoT Debakel.

Zum Thema - ob man es nun Windows 11 oder Windows 10 24H1 oder was auch immer nennt - so groß finde ich die Veränderung nun nicht. Und spätestens wenn Softwarehersteller (ja Adobe, ich rede von dir) bestimmte Versionen voraussetzen hat man eh wenig Spielraum, außer man wechselt komplett.




roki100
Beiträge: 7693

Re: Win10 am Ende

Beitrag von roki100 » Mi 23 Jun, 2021 19:45

markusG hat geschrieben:
Mi 23 Jun, 2021 10:14
Aber ist heutzutage natürlich unwahrscheinlicher den je, die Browser sind ja auch bedeutend sicherer geworden, und mit Plugins a la NoScript kann man auch Vertipper* "verkraften"
Die größte Lücke war damals "ActiveX" bei Internet Explorer... Später dann Adobe FlashPlayer (beides zurecht abgeschafft).

Adobe ist so eine Sache. Wer Linux Firewall einsetzt, der sollte mal "iftop" installieren und das dann mal starten und beobachten.... das selbe gilt eigentlich auch für MS selbst.... Bei Adobe sind sogar sehr viele IP Adressen aktiv, worüber wahrscheinlich geprüft wird, ob es sich bei dem installierten Adobe Produkt, um eine legale Lizenz handelt....
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




markusG
Beiträge: 1877

Re: Win10 am Ende

Beitrag von markusG » Do 24 Jun, 2021 16:16

@Roki aktuell ist es immer noch Javascript

Heute ist übrigens die Vorstellung von WIn11:




roki100
Beiträge: 7693

Re: Win10 am Ende

Beitrag von roki100 » Do 24 Jun, 2021 17:03

ne kann ich mir nicht angucken... ;))
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Frank Glencairn
Beiträge: 14026

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Jun, 2021 17:13

Hoffentlich läuft Win11 besser als der Keynote Stream :DD




markusG
Beiträge: 1877

Re: Win10 am Ende

Beitrag von markusG » Do 24 Jun, 2021 17:26

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 24 Jun, 2021 17:13
Hoffentlich läuft Win11 besser als der Keynote Stream :DD
Schon geil dass Heise das nicht hinkriegt - habe in nem anderen Kanal keine Probleme :D

Aber passt trotzdem zu Microsoft^^ wie der berühmte Bluescreen während der Präsentation




Frank Glencairn
Beiträge: 14026

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Jun, 2021 17:52

Die Salbader Schreiberlinge sind offensichtlich die selben, wie bei Apple, allerdings wirkte das ganze nicht ganz so gekünstelt und unauthentisch.
Trotzdem finde ich sowas ähnlich Anstrengend, wie ein paar Zeugen Jehovas länger als 30 Sekunden zuhören zu müssen, hat auch einen ähnlichen Tonfall.




markusG
Beiträge: 1877

Re: Win10 am Ende

Beitrag von markusG » Do 24 Jun, 2021 17:59

Ich finde es immer noch besser als Ballmer...das war einfach nur anstrengend^^

Irgendwie ist es wie bei Autos...alles inzwischen ein Klumpatsch:

Windows = MacOS = ChromeOS^^




cantsin
Beiträge: 9359

Re: Win10 am Ende

Beitrag von cantsin » Do 24 Jun, 2021 19:31

Ich verstehe wirklich nicht, warum sie nicht mal folgende Dinge in Windows fixen können:

- Das Nebeneinander von verschiedenen Nutzerinterfaces (wie z.B. dem alten, noch aus Windows 7 stammenden Control Panel mit seinem 90er-Jahre-Interface ggü. den vereinfachten, in Windows 8 eingeführten 'Settings', sowie selbst den unterschiedlichen UX-/Widget-Stilen des Popup-Menüs, je nachdem, wo in Windows man sie anklickt) abschaffen und auch den Windows Explorer mal auf die heutigen Bedienelemente und eine zeitgemäßes Interface/UX bringen.

- Systemupdates fehler- und katastrophenfrei implementieren, so wie das Linux, Mac OS, ChromeOS schon immer konnten. Dass man kurz vor seiner Powerpoint-Präsentation den Laptop hochfährt und der Rechner in einer Update-Prozentanzeige feströdelt, ist absolut unakzeptabel. Auch dass man dieses Verhalten erst händisch abschalten muss und dann immer noch halbe Herzkasper bekommt, wenn Systemupdates laufen und die Prozentanzeige stockt und ins Nirvana geht...

- Den unglaublichen Schwachsinn abstellen, dass direkt nach vermeintlich abgeschlossenen Updates doch noch andere Updates ausstehen. Warum kriegt es der größte Softwarekonzern der Welt nicht hin, dass alle Systemupdates in einem Rutsch heruntergeladen und installiert werden? (Die meisten Linux-Distributionen können nicht nur das, sondern machen im selben Rutsch auch ein Komplettupdate aller installierter Softwareanwendungen, und das dauert i.d.R. nur eine oder ein paar Minuten.)

- Sowieso die nötigen Reboots bei Installationen/Updates minimieren. Unter Linux sind die nur nach Kernelupdates nötig. Windows hat sogar eine Microkernelarchitektur, da sollten die theoretisch noch seltener nötig sein.

- Die schwachsinnigen, unbedienbar kleinen, aus Windows 95-Zeiten stammenden Fitzel-Popupmenüs am unteren Bildschirmrand abschaffen bzw. reformieren - die man aber manchmal zwingend braucht, um z.B. Datenträger auszuwerfen (wenn sie keine USB-Sticks sind - was über den Explorer geht -, sondern USB-Festplatten; warum das überhaupt so ist, weiss wahrscheinlich auch bei Microsoft niemand), und sowieso mal die unzähligen Menüstrukturen, die sich inkonsistent übers ganze System breitmachen, radikal vereinheitlichen und reduzieren.

- Und mal eine User-Interface-Reform machen, so dass man einen gemounteten USB-Stick (oder eine andere Wechselplatte) nicht nur über komplexe und halbverborgene Rechtsklick-Submenüs auswerfen, sondern (wie bei MacOS und den meisten Linux-Desktops) einfach per Auswurfsymbol neben dem angezeigten Datenträger...)

- Und vielleicht auch mal allen 32bit-Kompatibilitätsschrott 'rausschmeißen, so dass auch Applikationsentwickler gezwungen werden, ihren 32bit Code auf 64bit zu bringen...




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Do 24 Jun, 2021 19:46

Bevor es was Neues gibt müßte die 640k Grenze aufgehoben werden




prime
Beiträge: 1128

Re: Win10 am Ende

Beitrag von prime » Do 24 Jun, 2021 22:32

cantsin hat geschrieben:
Do 24 Jun, 2021 19:31
- Das Nebeneinander von verschiedenen Nutzerinterfaces (wie z.B. dem alten, noch aus Windows 7 stammenden Control Panel mit seinem 90er-Jahre-Interface ggü. den vereinfachten, in Windows 8 eingeführten 'Settings', sowie selbst den unterschiedlichen UX-/Widget-Stilen des Popup-Menüs, je nachdem, wo in Windows man sie anklickt) abschaffen und auch den Windows Explorer mal auf die heutigen Bedienelemente und eine zeitgemäßes Interface/UX bringen.
Daran sieht man eigentlich sehr gut das Microsoft wirklich nur extrem halbherzig ein 'neues/modernes' UI ab Windows 8 drübergklatscht ohne viel Überlegung. Quasi, wir brauchen die, die und die Einstellung in "Settings" für Tabletmode, der Rest ist egal. Es reichen 2-3 Klicks und schon ist man in Menus und Registerkarten die sich seit Windows 95/98 nicht geändert haben inkl. extrem kleiner Fenster (nicht skalierbar), absurde Scrollbalken usw. usf.

Nicht mal ein so simples Programm wie Notepad ist angepasst worden für die globale Textskalierung (HiDPI). Einfach mal eine andere Skalierung als 100 % wählen, dann in die Fonteinstellungen gehen oder die "Seiteneinstellungen" öffnen, viel Spass mit den unscharfen Mist.

In "Settings" versuchen die IP Addresse von Ethernet-Adapter zu ändern? Als normaler User? Wenn man den UAC-Prompt mehrmals mit "No" anklickt (weil man keine Admin-Rechte / Passwort hat) kriegt man eventuell ne Fehlanzeige wie folgt:
Can't save IP settings. Check one or more settings and try again.

Eigenartigerweise kann man in "Settings" als normaler User ohne Admin-Rechte/PW bei WLAN-Netzen manuell IP ändern etc...

Ich bin mir ziemlich sicher das wird bei Windows 11 nicht großartig anders sein, da müssen wir auf Windows 11 + n warten...




cantsin
Beiträge: 9359

Re: Win10 am Ende

Beitrag von cantsin » Do 24 Jun, 2021 23:10

prime hat geschrieben:
Do 24 Jun, 2021 22:32
Ich bin mir ziemlich sicher das wird bei Windows 11 nicht großartig anders sein, da müssen wir auf Windows 11 + n warten...
bzw. auf Windows ∞




Frank Glencairn
Beiträge: 14026

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Jun, 2021 23:39

Aber es hat doch runde Ecken - ist das etwa nix ihr Kleingeister?




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Fr 25 Jun, 2021 06:27

Microsoft schreibt,
machen Sie sixh bereit Windows 11 kommt nich dieses Jahr.

https://www.microsoft.com/de-de/windows ... #primaryR3




prime
Beiträge: 1128

Re: Win10 am Ende

Beitrag von prime » Fr 25 Jun, 2021 07:41

Für die Windows 11 Home Edition ist eine Internetverbindung und ein Microsoft-Kontoerforderlich, um die Geräteeinrichtung bei der ersten Verwendung abzuschließen.
Gut zu wissen, das man weiterhin einen großen Bogen um die Home Edition machen sollte.
Nicht länger unterstützte Features
  • News & Interests in der Taskleiste wird entfernt. Widgets bieten Funktionen, die stattdessen verwendet werden können.
  • Livekacheln sind nicht mehr verfügbar. Informationen zu übersichtlichen, dynamischen Inhalten finden Sie in der neuen Widgets-Funktion.
Super, so weit ich weiß funktionieren Widgets ohnehin nur mit Microsoft Konto - alles Sachen die sowieso aus dem Startmenu, Taskleiste etc. rauschgeschmissen werden :D
  • Taskleiste Die Funktionalität wurde geändert, einschließlich:
    - Die Ausrichtung am unteren Bildschirmrand ist die einzige zulässige Position.
Na da war wohl so ein "bold designer" der mal wieder radikal eine neue halbherzige Vision durchdrückt.
  • Schnellstatus vom Sperrbildschirm und die zugehörigen Einstellungen werden entfernt.
"Clean, uncluttered design" mal wieder am Werk ;-D
  • Die Zeitleistewird entfernt. Einige ähnliche Funktionen sind in Microsoft Edge verfügbar.
Ist das nicht eher eine Betriebssystem (+MS Konto) Funktion? Wieso auch immer das jetzt in einen Browser ist.

Liest sich insgesamt wirklich nur nach, "wir haben an vielen Stellen Sachen entfernt und anderswo umlackiert". Denke mal das wird auch weiterhin so ein schiophrenes UI haben wie Win8/10. Also wieder nur oberflächige Änderungen. Zumindest sieht der default Hintergrund nicht schon zu Beginn komplett veraltet und aus der Mode gekommen aus, wie die paar bei Win8/10.




rush
Beiträge: 11757

Re: Win10 am Ende

Beitrag von rush » Fr 25 Jun, 2021 07:42

Wie hieß es noch 2015...:

Windows 10 ist die letzte Version von Windows

https://winfuture.mobi/amp/news/87008

https://mobil.pcwelt.de/news/Offiziell- ... 63976.html

Aber ehrlich gesagt kann ich den Unmut in Bezug auf Windows nur bedingt teilen, ich hatte seit Win10 keine Probleme mit dem OS, keine Bluescreens oder sonstige Hakler. Und das trotz mehrfacher Spiegelungen des Systems von ursprünglich HDDs auf diverse SSDs und dem Wechsel von Systemkomponenten.

Die Usability ist wie eh und jeh hier und da Mal besser Mal schlechter, genau wie der Zugang zu entsprechenden Systemeinstellungen die gern versteckt werden oder der Zugang erschwert wird.

Daher sehe ich das ganze ziemlich entspannt - wahrscheinlich wird es eher ein ein 10.1 - sofern man kompatibel bleiben möchte. Das ist eben immer Fluch und Segen, kennen wir doch aus dem Videobereich auch... Kamera-Mounts über Dekaden hinweg zu belassen ist Klasse weil man entsprechendes Glas lange nutzen kann, aber irgendwann kommt der Punkt neuer Technologien die dann mit den Altlasten eigentlich nicht mehr voll kompatibel sind und man abwägen muss das das Rad neu zu erfinden oder eine Schnittmenge mit Ecken und Kanten fortzuführen.... Bei Windows wird man vermutlich wieder letzteren Weg einschlagen. Für mich geht das in Ordnung wenn die Stabilität der 10er Version ebenbürtig ist/bleibt.
keep ya head up




prime
Beiträge: 1128

Re: Win10 am Ende

Beitrag von prime » Fr 25 Jun, 2021 07:57

rush hat geschrieben:
Fr 25 Jun, 2021 07:42
Aber ehrlich gesagt kann ich den Unmut in Bezug auf Windows nur bedingt teilen, ich hatte seit Win10 keine Probleme mit dem OS, keine Bluescreens oder sonstige Hakler. Und das trotz mehrfacher Spiegelungen des Systems von ursprünglich HDDs auf diverse SSDs und dem Wechsel von Systemkomponenten.
Genauso hier, aber schon seit Win7.
rush hat geschrieben:
Fr 25 Jun, 2021 07:42
Die Usability ist wie eh und jeh hier und da Mal besser Mal schlechter, genau wie der Zugang zu entsprechenden Systemeinstellungen die gern versteckt werden oder der Zugang erschwert wird.
Ja aber es ist extrem zäher Fortschritt.
rush hat geschrieben:
Fr 25 Jun, 2021 07:42
Daher sehe ich das ganze ziemlich entspannt - wahrscheinlich wird es eher ein ein 10.1 - sofern man kompatibel bleiben möchte. Das ist eben immer Fluch und Segen, kennen wir doch aus dem Videobereich auch... Kamera-Mounts über Dekaden hinweg zu belassen ist Klasse weil man entsprechendes Glas lange nutzen kann, aber irgendwann kommt der Punkt neuer Technologien die dann mit den Altlasten eigentlich nicht mehr voll kompatibel sind und man abwägen muss das das Rad neu zu erfinden oder eine Schnittmenge mit Ecken und Kanten fortzuführen.... Bei Windows wird man vermutlich wieder letzteren Weg einschlagen. Für mich geht das in Ordnung wenn die Stabilität der 10er Version ebenbürtig ist/bleibt.
Genau das kann oder will Microsoft nicht. Entweder radikal alte Zöpfe abschneiden oder schrittweise neues einführen UND DANN auch den alten Mist entfernen. Stattdessen haben wir ne Mischung die weder Fisch noch Fleisch ist, nach dem Motto: Diese Funktion hier zu replizieren wäre unnötig, da sie ja in Widget/Kontextmenu XYZ ja noch da ist und man es einfach von dort machen kann.




ruessel
Beiträge: 7609

Re: Win10 am Ende

Beitrag von ruessel » Sa 26 Jun, 2021 07:24

Win10 hat sich heute morgen auf einen i5 (von 2010) geupdatet, danach konnte er nicht mehr von der SSD booten. Habe nun Linux Mint drauf, reicht als Bürorechner vollkommen aus, selbst Treiber für meinen 6 Jahre alten Laser war kein Problem. Und läuft auch agiler..... Microsoft soll nur so weiter machen, dann sind bald alle PCs hier auf Linux umgestellt.
Ab Win11 soll angeblich in der EU ein unterdrücken von Internetseiten stattfinden, Seiten die auf dem Index stehen sollen vom Betriebssystem nicht mehr gesehen werden. Keine Ahnung ob das nur Schwubbelgerüchte sind. Soll auf Heise gestanden haben.

Ich habe nur das gefunden: https://www.pcgames.de/Internet-Thema-3 ... _5ZDXBIg==
Integration ins Betriebssystem

Gefordert werden Filtersysteme, die nicht-jugendfreie Inhalte automatisch blocken; nicht zum ersten Mal. Dafür wollen die Länder die Betriebssystem-Hersteller verpflichten, solche Jugendschutzfilter ins System zu integrieren und standardmäßig zu aktivieren. Das gilt für PCs und Laptops gleichermaßen wie für Smartphones und Tablets. Um dennoch Zugriff zu nicht-jugendfreien Inhalten zu bekommen, beispielsweise Pornografie, muss der Nutzer erst die Volljährigkeit nachweisen.
Die Forderungen gehen aber über Pornoseiten hinaus. Jede Website, die kein Alterslabel vorweisen kann, soll blockiert werden. Deutlich ausgedrückt: Das betrifft nahezu das komplette Web. Ein massives Overblocking droht also.
muss der Nutzer erst die Volljährigkeit nachweisen.
Ja, viel Spass...... ***/Horror oder andere Seiten nur mit Genehmigung der Bundesregierung.....

Als nächstes, Zwangsabschaltung aller Rechner die nicht mit grünen Strom betrieben werden..... was bin ich heute ärgerlich!
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




TomStg
Beiträge: 2467

Re: Win10 am Ende

Beitrag von TomStg » Sa 26 Jun, 2021 09:47

ruessel hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 07:24
Ja, viel Spass...... ***/Horror oder andere Seiten nur mit Genehmigung der Bundesregierung.....

Als nächstes, Zwangsabschaltung aller Rechner die nicht mit grünen Strom betrieben werden..... was bin ich heute ärgerlich!
Die Übergriffigkeit der Polit-Clowns ist hoffähig geworden. Seit Corona wurde ein Geist aus der Flasche gelassen, in die er sehr wahrscheinlich nicht mehr zurückkehren wird.




dienstag_01
Beiträge: 11215

Re: Win10 am Ende

Beitrag von dienstag_01 » Sa 26 Jun, 2021 09:56

ruessel hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 07:24
Win10 hat sich heute morgen auf einen i5 (von 2010) geupdatet, danach konnte er nicht mehr von der SSD booten. Habe nun Linux Mint drauf, reicht als Bürorechner vollkommen aus, selbst Treiber für meinen 6 Jahre alten Laser war kein Problem. Und läuft auch agiler..... Microsoft soll nur so weiter machen, dann sind bald alle PCs hier auf Linux umgestellt.
Ab Win11 soll angeblich in der EU ein unterdrücken von Internetseiten stattfinden, Seiten die auf dem Index stehen sollen vom Betriebssystem nicht mehr gesehen werden. Keine Ahnung ob das nur Schwubbelgerüchte sind. Soll auf Heise gestanden haben.

Ich habe nur das gefunden: https://www.pcgames.de/Internet-Thema-3 ... _5ZDXBIg==
Integration ins Betriebssystem

Gefordert werden Filtersysteme, die nicht-jugendfreie Inhalte automatisch blocken; nicht zum ersten Mal. Dafür wollen die Länder die Betriebssystem-Hersteller verpflichten, solche Jugendschutzfilter ins System zu integrieren und standardmäßig zu aktivieren. Das gilt für PCs und Laptops gleichermaßen wie für Smartphones und Tablets. Um dennoch Zugriff zu nicht-jugendfreien Inhalten zu bekommen, beispielsweise Pornografie, muss der Nutzer erst die Volljährigkeit nachweisen.
Die Forderungen gehen aber über Pornoseiten hinaus. Jede Website, die kein Alterslabel vorweisen kann, soll blockiert werden. Deutlich ausgedrückt: Das betrifft nahezu das komplette Web. Ein massives Overblocking droht also.
muss der Nutzer erst die Volljährigkeit nachweisen.
Ja, viel Spass...... ***/Horror oder andere Seiten nur mit Genehmigung der Bundesregierung.....

Als nächstes, Zwangsabschaltung aller Rechner die nicht mit grünen Strom betrieben werden..... was bin ich heute ärgerlich!
Ich habe gehört, dass seit du einen 3d-Drucker hast, alle Katzen in deiner Nachbarschaft gestorben sind.
Auch nur n Gerücht, aber ich habs eben gehört.




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Sa 26 Jun, 2021 10:29

Ich gehe davon aus dass 50% der Rechner nicht kompatibel sind,
also alles halb so wild.




markusG
Beiträge: 1877

Re: Win10 am Ende

Beitrag von markusG » Sa 26 Jun, 2021 11:02

TomStg hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 09:47
Die Übergriffigkeit der Polit-Clowns ist hoffähig geworden. Seit Corona wurde ein Geist aus der Flasche gelassen, in die er sehr wahrscheinlich nicht mehr zurückkehren wird.
Nix Corona, es ist mal wieder EM/WM...

ruessel hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 07:24
Win10 hat sich heute morgen auf einen i5 (von 2010) geupdatet, danach konnte er nicht mehr von der SSD booten. Habe nun Linux Mint drauf
Werde morgen auch mal meinen neuen PC aufsetzen - und evtl. auch mit Mint. Ich habe mit meinem i7 (von 2008) keine Probleme unter Windows 10 gehabt, werde aber aus verschiedenen Gründen Windows künfitg in VMs laufen lassen, sofern die Performance stimmt. Da ist dann auch ein zerschießen kein großes Problem mehr ;)

p.s.: bei der ersten Testfahrt mit KDE Neon wurde die LAN-Karte nicht gefunden o.O macht schonmal nicht gerade optimistisch...
Zuletzt geändert von markusG am Sa 26 Jun, 2021 13:23, insgesamt 1-mal geändert.




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Sa 26 Jun, 2021 13:06

Hardware-Kompatibilität und Prozessor im Vorfeld prüfen
Mit der Vorstellung von Windows 11 wurden von Microsoft gleichzeitig die Listen für kompatible Prozessoren von Intel, AMD und Qualcomm angepasst. Aus diesen geht direkt hervor, ob die in Desktop-PCs und Notebooks verbauten CPUs den Anforderungen entsprechen. Viele ältere Prozessoren scheinen sich von ebendiesen Listen verabschiedet zu haben,


https://docs.microsoft.com/en-us/window ... whnvso2000

https://docs.microsoft.com/en-us/window ... bhnvso2000




MK
Beiträge: 1470

Re: Win10 am Ende

Beitrag von MK » Sa 26 Jun, 2021 13:45

Auf der Liste fehlen Intel CPUs die noch nicht mal offiziell EOL sind... was soll denn der Mist.




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Sa 26 Jun, 2021 14:14

Was soll der Mist ?

Besser wäre die Frage, mit was für Kisten die Insider fahren, und ob das nicht FAKe 11 ist




rdcl
Beiträge: 1590

Re: Win10 am Ende

Beitrag von rdcl » Sa 26 Jun, 2021 19:19

TomStg hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 09:47
ruessel hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 07:24
Ja, viel Spass...... ***/Horror oder andere Seiten nur mit Genehmigung der Bundesregierung.....

Als nächstes, Zwangsabschaltung aller Rechner die nicht mit grünen Strom betrieben werden..... was bin ich heute ärgerlich!
Die Übergriffigkeit der Polit-Clowns ist hoffähig geworden. Seit Corona wurde ein Geist aus der Flasche gelassen, in die er sehr wahrscheinlich nicht mehr zurückkehren wird.
Uploadfilter und Beschränkungen im Internet sind schon sehr sehr viel länger ein Thema als es Corona überhaupt gibt. Es gab auch nicht wenige und auch nicht unbedingt kleine Demos dagegen. Aber das waren immer nur irgendwelche blauhaarigen Youtuber. Niemand hat sich dafür interessiert und die verantwortlichen Parteien, allen voran die CDU/CSU, wurden trotzdem wieder gewählt.
Entweder es interessiert immernoch nur eine kleine Minderheit, oder die Leute lesen einfach keine Wahlprogramme bzw. verfolgen das politische Geschehen einfach nicht.
Corona kann man hier auf jeden Fall nicht zum Sündenbock machen.




Bluboy
Beiträge: 1957

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Bluboy » Sa 26 Jun, 2021 20:03

Viele interessierts vorallem Eltern die nicht wollen dass ihre Kinder statt Online-Schule P**mo schaun, in ein Abo-Falle geraten oder mit Onkels Chatten.




rdcl
Beiträge: 1590

Re: Win10 am Ende

Beitrag von rdcl » Sa 26 Jun, 2021 20:06

Bluboy hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 20:03
Viele interessierts vorallem Eltern die nicht wollen dass ihre Kinder statt Online-Schule P**mo schaun, in ein Abo-Falle geraten oder mit Onkels Chatten.
Nichts davon wird das Gesetz verhindern.




Aldomix
Beiträge: 55

Re: Win10 am Ende

Beitrag von Aldomix » Sa 26 Jun, 2021 22:12

Bluboy hat geschrieben:
Sa 26 Jun, 2021 13:06
Hardware-Kompatibilität und Prozessor im Vorfeld prüfen
Mit der Vorstellung von Windows 11 wurden von Microsoft gleichzeitig die Listen für kompatible Prozessoren von Intel, AMD und Qualcomm angepasst. Aus diesen geht direkt hervor, ob die in Desktop-PCs und Notebooks verbauten CPUs den Anforderungen entsprechen. Viele ältere Prozessoren scheinen sich von ebendiesen Listen verabschiedet zu haben,


https://docs.microsoft.com/en-us/window ... whnvso2000

https://docs.microsoft.com/en-us/window ... bhnvso2000
Dabei geht es "nur" um den Support seitens Microsoft.
Die minimalen Systemanforderungen sind ein zweikerniger 64-Bit-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 Ghz.

https://www.heise.de/news/Windows-11-Of ... 20014.html




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:31
» ZRAW - Veränderungen
von cantsin - So 22:41
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von Jott - So 22:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 21:54
» Dune - neuer Trailer
von Bluboy - So 21:48
» Video Makers are moving here - Odysee
von Jott - So 21:09
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von Darth Schneider - So 21:04
» Urlaub ja/nein?
von nachtaktiv - So 21:03
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von DAF - So 20:41
» Funkstrecke unter 40,- EUR, Chinesemann
von nachtaktiv - So 20:21
» YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
von Bluboy - So 19:51
» Super Resolution unter der Lupe
von klusterdegenerierung - So 19:38
» Nur mal so theoretisch....
von klusterdegenerierung - So 18:50
» Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang
von Clemens Schiesko - So 18:47
» Acer XV431CP: Ultrabreiter 43.8" Monitor im 32:9 Format mit 3.840 x 1.080
von slashCAM - So 18:27
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von Bluboy - So 15:56
» Apples M1-Nachfolger mit deutlich erhöhter GPU-Leistung erwartet
von markusG - So 14:57
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von markusG - So 13:20
» Rhode wireless go I
von thoso - So 12:05
» Transcriptive Rough Cutter: Audiotranskriptionen editieren und automatische Rohschnitte erstellen
von slashCAM - So 10:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Sa 19:30
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von thsbln - Sa 19:26
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 19:23
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von mash_gh4 - Sa 17:32
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von sim - Sa 14:08
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von rush - Sa 14:06
» Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen
von klusterdegenerierung - Sa 13:51
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von Jalue - Sa 0:25
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von roki100 - Fr 21:34
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 21:01
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...