Seite 1 von 3

Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 08:51
von Funless
Wie Deadline berichtet, wird Warner Bros. alle seine angekündigten 17 Kinofilme für das Jahr 2021 (darunter auch Blockbuster wie Wonder Woman 1984, Dune, Godzilla vs. Kong und The Matrix 4) in den USA auch zeitgleich als Stream auf seinem eigenen Dienst HBO Max veröffentlichen. Dort werden die Filme für 31 Tage für die HBO Max Abonennten zum Stream zur Verfügung stehen und werden nach diesem Zeitraum wieder entfernt.


Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 08:55
von rdcl
Ziemlich schlecht für die Kinos, aber ziemlich gut für die Konsumenten.
Für Deutschland leider (noch) komplett uninteressant.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:16
von Darth Schneider
Wenn die anderen Produktionshäuser mitziehen, ist das das Ende der Kinos, zumindest so wie wir diese kennen, so sieht’s doch aus.
Gruss Boris

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:19
von ruessel
Wenn die anderen Produktionshäuser mitziehen, ist das das Ende der Kinos, zumindest so wie wir diese kennen, so sieht’s doch aus.
Die Frage ist doch, reicht HBO aus um auch in Zukunft neue Filme zu finanzieren? Ich glaube nicht, deshalb kann die Qualität und Quantität der Filme in Zukunft stark sinken. Mal schauen wann das erste große Filmstudio schließen muss.....

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:32
von Bluboy
Ist doch Toll

Jetzt wo Du Dir ein TV-Monster angeschafft hast liefert HBO auch gleich passendes Film und Serien Material

Kino ist doch nur was für Leute ohne Fernseher :-)

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:37
von ruessel
Jetzt wo Du Dir ein TV-Monster angeschafft hast liefert HBO auch gleich passendes Film und Serien Material
Bis heute streame ich nicht. Auf Scheiben und Festplatten warten ca. 7000 Filme auf mich, hoffentlich werde ich so alt um alles zu schauen ;-)
Auch hängt der TV noch nicht an seinen Platz, die Wand muss noch gefliest werden und ich komme nicht in aktion..... bin soooo schlapp zur Zeit. Gähn.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:43
von Axel
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 09:19
Wenn die anderen Produktionshäuser mitziehen, ist das das Ende der Kinos, zumindest so wie wir diese kennen, so sieht’s doch aus.
Die Frage ist doch, reicht HBO aus um auch in Zukunft neue Filme zu finanzieren? Ich glaube nicht, deshalb kann die Qualität und Quantität der Filme in Zukunft stark sinken. Mal schauen wann das erste große Filmstudio schließen muss.....
Sind denn Qualität und Quantität von der Erstverwertung im Kino abhängig?

Auf den ersten Blick klingt es plausibel, dass, wenn 50 Mio, 100 Mio, 200 Mio - Projekte nicht mehr refinanziert werden können, dass dann beides in den Keller geht.

Seit Star Wars (der nach heutigen Standards ein B-Movie wäre) ist der Trend zum teuren Blockbuster mit angestrebter Erfolgsgarantie für die Branche womöglich gefährlicher gewesen als die tausenden B-Movies, die in den 60-er, 70-er und noch teilweise in den 80-er-Jahren entstanden. Je teurer ein Film heute ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass es der letzte Schrott ist, Ausnahmen bestätigen die Regel. Inhaltlich tut sich gar nichts mehr.

Die Netflix-Eigenproduktionen sind eine Nummer kleiner als das große Hollywood. Pauschal gesagt sieht man das am production value selten, wenn überhaupt. Pauschal gesagt sind sie inhaltlich besser. Was aber auch nicht schwer ist.

Es wird andere Vetriebswege geben. Es wird andere Formate geben. Vielleicht auch wieder Kino. Hoffentlich werden die "Attraktionen" (Eisenstein), die es bietet, in Zukunft wieder kontroverser und spannender als der affirmative Scheißdreck, den wir zuletzt ertragen mussten.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:45
von Bluboy
Ruessel
Wenn es dann mal soweit ist,

Berichte doch wie sich DVDs auf dem neuen TV machen.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:57
von ruessel
Sind denn Qualität und Quantität von der Erstverwertung im Kino abhängig?
Ich glaube schon. Kann aber nur über mich berichten (alter Sack), ohne Kinoauswertung und deren Werbung, hätte ich manche Filme (die meisten) gar nicht war genommen.
Berichte doch wie sich DVDs auf dem neuen TV machen.
Ich habe zwei UHD Filme auf den neuen 75er geschaut (ohne ext. Soundanlage). Ich kann nur sagen, das das Bild gefühlt nicht viel besser ist, als bei meinem 2007er Sony (justiert mit Colormeter). HDR habe ich gar nicht bemerkt. Ja, der Schwarzwert ist beim neuen etwas besser (keine Wolkenbildung bei Schwarz), aber Farbe, Bewegungen etc. nix besseres bemerkt. Ja noch nicht einmal 4K (außer bei wenigen Weitwinkelaufnahmen). Ist aber egal, unter 4K bekommst du ja nix mehr - und ist viel billiger als mein 2K Flat von 2007. Nur die schiere Größe hat einen positiven Effekt, ist schon näher am Kinoerlebnis wenn das Sichtfeld komplett vom Film eingenommen ist. Ich habe den TV auch an der Sat Anlage angeschlossen, ARTE HD ist i.O, alle SD Sender gehen bei 75 Zoll gar nicht mehr, Pixelbrei in Details. Man(n) fragt sich, wann wird mit den Gebühren mal alles Öffentliches auf UHD gepimpt, die 8K Flats stehen vor der Tür.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 09:57
von iasi
Der Mutterkonzern AT&T will HBO Max puschen. Warner rechnet damit, dass noch im ganzen Jahr 2021 die Kinos nicht voll ausgelastet werden können und hat wohl noch TENET im Sinn.
Eigenartig ist jedoch, dass die Filme nach einem Monat wieder von HBO Max verschwinden sollen. Damit will man wohl die Auswertungskette zusammenhalten - die Filme sollen ja auch noch auf BD/DVD Geld einbringen.

Da opfert also AT&T seine Warner-Tochter, um der Streaming-Tochter zum Durchbruch zu verhelfen. Diese Ausrichtung deutete der CEO schon vor einigen Tagen an.
Mal sehen, ob die Rechung für AT&T aufgehen wird, denn laut einer Studie sind Serien für den Erfolg von Streamingdiensten viel wichtiger als Filme.

2021 wird eh noch kein normales Kinojahr. Einerseits wegen den Hygienevorschriften und andererseits, weil der Startkalender mittlerweile ziemlich überfüllt ist.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 10:02
von ruessel
auch noch auf BD/DVD Geld einbringen.
Ich weiß nicht, bei unseren MM schrumpfen die BD Regale langsam aber stetig. Auch sind die Preise für Scheiben etwas gesunken. Ich glaube da fängt das aussterben auch schon an...... es soll nur noch gestreamt werden. Meine Nachbarn haben zu zweit auf einem Handy Star Wars geschaut..... ich bin fassungslos.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 10:06
von iasi
Axel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 09:43
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 09:19


Die Frage ist doch, reicht HBO aus um auch in Zukunft neue Filme zu finanzieren? Ich glaube nicht, deshalb kann die Qualität und Quantität der Filme in Zukunft stark sinken. Mal schauen wann das erste große Filmstudio schließen muss.....
Sind denn Qualität und Quantität von der Erstverwertung im Kino abhängig?

Auf den ersten Blick klingt es plausibel, dass, wenn 50 Mio, 100 Mio, 200 Mio - Projekte nicht mehr refinanziert werden können, dass dann beides in den Keller geht.

Seit Star Wars (der nach heutigen Standards ein B-Movie wäre) ist der Trend zum teuren Blockbuster mit angestrebter Erfolgsgarantie für die Branche womöglich gefährlicher gewesen als die tausenden B-Movies, die in den 60-er, 70-er und noch teilweise in den 80-er-Jahren entstanden. Je teurer ein Film heute ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass es der letzte Schrott ist, Ausnahmen bestätigen die Regel. Inhaltlich tut sich gar nichts mehr.

Die Netflix-Eigenproduktionen sind eine Nummer kleiner als das große Hollywood. Pauschal gesagt sieht man das am production value selten, wenn überhaupt. Pauschal gesagt sind sie inhaltlich besser. Was aber auch nicht schwer ist.

Es wird andere Vetriebswege geben. Es wird andere Formate geben. Vielleicht auch wieder Kino. Hoffentlich werden die "Attraktionen" (Eisenstein), die es bietet, in Zukunft wieder kontroverser und spannender als der affirmative Scheißdreck, den wir zuletzt ertragen mussten.
Im Streamingbereich startet aktuell ein Verdrängungswettbewerb - daher auch der Schritt von AT&T.

Der Markt droht aber zu überhitzen. Die Netflix-Aktie bekam schon erste Dämpfer, da die Abonnentenzahlen nicht so wuchsen, wie erwartet. Disney+ fährt noch keinen Gewinn ein - ebenso HBO Max.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 10:14
von iasi
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 10:02
auch noch auf BD/DVD Geld einbringen.
Ich weiß nicht, bei unseren MM schrumpfen die BD Regale langsam aber stetig. Auch sind die Preise für Scheiben etwas gesunken. Ich glaube da fängt das aussterben auch schon an...... es soll nur noch gestreamt werden. Meine Nachbarn haben zu zweit auf einem Handy Star Wars geschaut..... ich bin fassungslos.
Bei den BD/DVD-Verkäufen wird es wohl so sein. Den meisten Leuten ist der Qualitätsunterschied zwischen Streaming und Scheibe gar nicht bewußt. Und ob ein Film nun im Regal steht oder im Streamingkanal anzuklicken ist, macht keinen Unterschied - daher sollen die Warner-Filme eben wohl auch nach 1 Monat wieder von HBO verschwinden.

Ein Kinobesuch ist aber eben doch wie ein Restaurantbesuch, bei dem es auch nicht nur um die Aufnahme von Mahlzeiten geht. Eine Küche haben die meisten Leute schließlich auch zuhause - nicht nur TV-Geräte. Wer nicht selbst kochen will, der kann sich auch etwas liefern lassen.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 10:21
von Axel
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 09:57
Sind denn Qualität und Quantität von der Erstverwertung im Kino abhängig?
Ich glaube schon. Kann aber nur über mich berichten (alter Sack), ohne Kinoauswertung und deren Werbung, hätte ich manche Filme (die meisten) gar nicht war genommen.
Dasselbe hier. Das ist sicher weniger eine Generationen- als eine Marketingproblematik. Oder vielleicht auch umgekehrt. Die Kids wissen nicht, dass ein neuer Villeneuve in den Startlöchern steht, bevor nicht Timothée Chalamet was dazu postet und 20 Millionen Likes kriegt. Du weißt nicht, wer das ist? Mach dir keine Gedanken deshalb, ich musste auch googeln. Egal, jedenfalls sind Filme, abendfüllende, d.h. zwischen 90 und 120 Minuten lange, mit 3 dramaturgischen und 5 bis 7 physischen Akten, im Begriff, eine Nische zu werden. Wie der klassische Roman. Wenn Marcel Reich-Ranicki, der alte Grantler, audible kennengelernt hätte, wäre er daran gestorben. Am Anfang war das Wort, am Ende war das Medley ...
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 09:57
Ist aber egal, unter 4K bekommst du ja nix mehr - und ist viel billiger als mein 2K Flat von 2007. Nur die schiere Größe hat einen positiven Effekt, ist schon näher am Kinoerlebnis wenn das Sichtfeld komplett vom Film eingenommen ist.
Das ist der eine Faktor beim Kinoerlebnis, heute nicht mehr schwer zu haben. In einer Sache bin ich mit iasi einer Meinung. es gibt noch einen anderen:

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 10:37
von gekkonier
Ich habe das Gefühl dass das Konzept Kino in Zukunft (nach Corona....) eher so aussehen wird:

Gastro, Arthousefilm, Cocktail, ab ins Bett.
Zum Beispiel so: https://www.electriccinema.co.uk/


Die großen Ketten werden der Reihe nach dicht machen, die kleinen Boutique Kinos werden da und dort bleiben.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 11:03
von Funless
Es kann aus meiner Sicht festgestellt werden, dass es sich bei dieser Aktion jetzt erstmal um einen Testballon von Warner handelt um zu schauen ob dieses Konzept überhaupt bei den Konsumenten Anklang finden wird und um Daten über die tatsächliche Anzahl der Abrufe der jeweiligen Filme zu sammeln um überhaupt Konzepte für einen zukünftig anderen Verwertungs-Und Vertriebsweg entwickeln zu können. Denn anders als es bei Disney+ mit Mulan der Fall war, soll es wohl (Stand jetzt) bei HBO Max für die Abonennten keine Zusatzkosten für diese Filme geben.

Dass Warner allerdings als "Pionier" für neue Konzepte in die Bresche springt ist insofern auch nichts neues, denn wie sich vielleicht der eine oder andere erinnert war es Warner die damals mit ihrer Ankündigung die FHD Heimkino Version von The Dark Knight ausschließlich auf Bluray zu releasen der HD-DVD den Todesstoß im damaligen Formatkrieg verpasste.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 11:06
von ruessel
http://www.quotenmeter.de/n/123269/warn ... NNxd3YttOs

Die Vorsitzende und CEO von WarnerMedia, Ann Sarnoff, bezeichnete das Modell als "einzigartigen Einjahresplan". Die Führungskräfte des Unternehmens betonten, dass die Initiative voraussichtlich nicht bis 2022 oder darüber hinaus fortgesetzt wird - sie wird als vorübergehende Lösung als Reaktion auf die anhaltende globale Gesundheitskrise betrachtet. "Wir leben in beispiellosen Zeiten, die nach kreativen Lösungen verlangen, einschließlich dieser neuen Initiative für die Warner Bros. Niemand wünscht sich Filme mehr als wir auf die große Leinwand zurück. Wir wissen, dass neue Inhalte das Lebenselixier einer Kinoausstellung sind, aber wir müssen dies mit der Realität in Einklang bringen, dass die meisten Kinos in den USA wahrscheinlich das ganze Jahr 2021 hindurch mit reduzierter Kapazität arbeiten werden".

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 11:24
von Axel
gekkonier hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 10:37
Ich habe das Gefühl dass das Konzept Kino in Zukunft (nach Corona....) eher so aussehen wird:

Gastro, Arthousefilm, Cocktail, ab ins Bett.
Zum Beispiel so: https://www.electriccinema.co.uk/


Die großen Ketten werden der Reihe nach dicht machen, die kleinen Boutique Kinos werden da und dort bleiben.
Glaube ich nicht. In meiner Stadt gab es das Kleine-Keller-Kneipen-Kunst-Kino. Arthouse natürlich. Sehr gute Filme, keine Kinoatmosphäre. Das ist nicht die Lösung. In deinem Link auch der neue Film von Fincher, dem Netflix-Freund, Mank - seit Dienstag auf Netflix. Technical Specs von imdb:
imdb hat geschrieben:Digital Intermediate (6K) (master format)
Dolby Vision
HDR10
Redcode RAW (8K) (source format)
Man merke: Netflix und Qualität schließen sich nicht aus. Farb- und Helligkeits-Qualität, also sagen wir mal technische Qualität, schließen sich aber zuungusten von Kino aus, da bei Projektion weder Schwarz noch Weiß über 50 nits erzielt werden können, also permanentes ULDR herrscht (UltraLowDynamicRange). Nebenbei erwähnt ist HDR bei Schwarzweiß natürlich ein bisschen Banane.
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 11:06
Die Vorsitzende und CEO von WarnerMedia, Ann Sarnoff hat geschrieben: ... Niemand wünscht sich Filme mehr als wir auf die große Leinwand zurück. Wir wissen, dass neue Inhalte das Lebenselixier einer Kinoausstellung sind, aber wir müssen dies mit der Realität in Einklang bringen, dass die meisten Kinos in den USA wahrscheinlich das ganze Jahr 2021 hindurch mit reduzierter Kapazität arbeiten werden".
Ist so, wie wenn irgendein Filialleiter von Kaufhof oder Karstadt sagen würde, niemand wünscht sich Waren mehr als wir in einem großen Warenhaus. Tja, stell dir vor, es ist Räumungsausverkauf und keiner geht hin.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 11:42
von ruessel
Ist so, wie wenn irgendein Filialleiter von Kaufhof oder Karstadt sagen würde, niemand wünscht sich Waren mehr als wir in einem großen Warenhaus. Tja, stell dir vor, es ist Räumungsausverkauf und keiner geht hin.
Ich hatte heute eine leckere Reber Oblade im Kalender, bin nicht so negativ drauf ,-)
Kino wird es weiterhin geben, nur etwas anders und teurer.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 12:21
von Bluboy
ruessel hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 11:42
Kino wird es weiterhin geben, nur etwas anders und teurer.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 12:29
von Darth Schneider
Auf das, etwas anders bin ich gespannt. Aber teurer...Noch teurer, wirklich ?
Oder die Filme werden günstiger, das ist durchaus auch eine Option, und realistischer noch dazu.
Wenn weniger eingenommen wird muss auch zwangsläufig weniger ausgeben werden. Sonst geht die Rechnung am Schluss nicht auf.
Gruss Boris

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 14:08
von Axel
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 12:29
Auf das, etwas anders bin ich gespannt. Aber teurer...Noch teurer, wirklich ?
Inklusive Ösophagus-Verätzung durch modifizierte Speisestärke, Emulgator Lecitin, Xanthan, jodiertes Speisesalz, Geschmacksverstärker (E621), Schmelzsalze, E472e, E331, E339, E452, Käse, gehärtetes Palmöl und Essigsäure, besser bekannt als Käsesauce-Nacho-Dip und Magen-Schleimhautzerstörung durch karamellisierten Maispop mit Cola, Parkhausgebühren, Reservierungs-, Überlängen- und Lärm- und Geruchsbelästigungszuschlag zum eigentlichen Ticket kommt man als Paar locker auf hundert Euro im Multiplex. Kam man, sollte ich sagen. 3D-Zuschlag hab ich vergessen, wird teilweise nicht mehr erhoben, weil durch unterlassene Wartung eh nur noch Kopfschmerz und kein Stereoeffekt mehr kommt.
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 12:29
Oder die Filme werden günstiger, das ist durchaus auch eine Option, und realistischer noch dazu. Wenn weniger eingenommen wird muss auch zwangsläufig weniger ausgeben werden. Sonst geht die Rechnung am Schluss nicht auf.
Das ganze Kino-Ökosystem müsste darauf runterskaliert werden. Die Karten selbst sind für die Kinobetreiber noch nicht einmal kostendeckend, die Gastro macht den Gewinn aus.

Der Mehrwert am Kino bestand lange Zeit in seiner Überlebensgröße. Diese ist immer stärker relativiert worden durch größere TVs. Ein zweiter bestand im gemeinsamen Erleben. Hier wird ein Mangel, ein Bedarf, bestehen bleiben. Eine dritte Unterscheidung zur Unterhaltung zuhause war für etwa 20 Jahre, dass Filme im Kino Themen aufgreifen und Dinge zeigen konnten, die im Fernsehen zensiert werden mussten. Gore, Sex und Gewalt. Nun werden viele sagen, oh, gut, wenn das zensiert würde, denn wir wollen es nicht sehen. Aber es gehört dazu.

Könnte das Kino in 2021 (oder realistischer in 2022) Filme zeigen, die aufregender sind als Netflix, HBO, AppleTV oder Prime? Schwer vorstellbar, weil diese Portale die Lektion begriffen haben und mit Vorliebe heiße Eisen anfassen. Es bleibt fast nichts übrig, als weiter dieselben Geschichten mit immer größerem Effektaufwand zu verfilmen, bis auch dem letzten klar wird, dass da nichts Neues mehr kommt.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Fr 04 Dez, 2020 14:16
von iasi
Vielleicht auch einfach mal an die Tochter denken, die keine Lust hat, im elterlichen Wohnzimmer mit ihren Freundinnen und Freunden einen Film anzusehen.

Zudem kommt wohl auch niemand ins Haus, um Fernseher und Tonanlage zu zertifizieren.


AT&T versucht nun eben das Beste aus der Situation zu machen:

Warner bringt nicht den erhofften Umsatz, dann versucht man eben HBO zu puschen. Aktuell ist Streaming bei den Investoren eben groß in Mode. Netflix ist z.B. an den Börsen mehr wert als AT&T, obwohl der Streamer gerade mal auf 12% des Umsatzes kommt. Und dabei ist nun der Verdängungskampf erst eingeläutet worden - AT&T will eben jetzt den Spieleinsatz erhöhen.

Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 10:24
von slashCAM

Das große Hollywood Filmstudio Warner Bros. hat eine Revolution der Filmdistribution angekündigt: 2021 sollen die geplanten 17 Filmpremieren wie etwa Wonder Woman 1984, T...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 10:54
von ruessel
Heute per mail mal was positives bekommen:
Ho ho ho,

Filme auf großer Leinwand mit tollem Sound, duftendes Popcorn oder Nachos, literweise Cola, Lachen, Weinen, Spannung - das Kinojahr 2021 wird uns für die kinofreie Zeit mit vielen tollen Titeln entschädigen.
Verschenken Sie zum Nikolaustag oder zu Weihnachten tolle Erlebnisse und gemeinsame Momente im Kino mit einem Gutschein. Das Kino erhält sofort Geld, unabhängig vom Zeitpunkt der Einlösung des Gutscheines.
Sie erhalten den Gutschein sofort per Mail und können diesen Ausdrucken oder digital verschenken. Beim Kauf in 2020 ist der Gutschein bis zum 31.12.2023 gültig.
Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Adventszeit

Ihre kinoheld-Weihnachtswichtel
­
https://www.golem.de/news/matrix-4-dune ... 581-2.html
Unter anderem steht die Drohung im Raum, dass Filme, die gleichzeitig im Streaming angeboten werden, nur noch mit extrem günstigen Ticketpreisen von 1 bis 5 US-Dollar in die Kinos kommen können, da kaum jemand 15 US-Dollar für ein Ticket bezahlen wird, wenn er für dieselbe Summe einen ganzen Monat HBOMax bekommt.

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 11:13
von Axel
ruessel hat geschrieben:
Sa 05 Dez, 2020 10:54
Heute per mail mal was positives bekommen:
Ho ho ho,

Filme auf großer Leinwand mit tollem Sound, duftendes Popcorn oder Nachos, literweise Cola, Lachen, Weinen, Spannung - das Kinojahr 2021 wird uns für die kinofreie Zeit mit vielen tollen Titeln entschädigen.
Verschenken Sie zum Nikolaustag oder zu Weihnachten tolle Erlebnisse und gemeinsame Momente im Kino mit einem Gutschein. Das Kino erhält sofort Geld, unabhängig vom Zeitpunkt der Einlösung des Gutscheines.
Sie erhalten den Gutschein sofort per Mail und können diesen Ausdrucken oder digital verschenken. Beim Kauf in 2020 ist der Gutschein bis zum 31.12.2023 gültig.
Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Adventszeit

Ihre kinoheld-Weihnachtswichtel
­
https://www.golem.de/news/matrix-4-dune ... 581-2.html
Unter anderem steht die Drohung im Raum, dass Filme, die gleichzeitig im Streaming angeboten werden, nur noch mit extrem günstigen Ticketpreisen von 1 bis 5 US-Dollar in die Kinos kommen können, da kaum jemand 15 US-Dollar für ein Ticket bezahlen wird, wenn er für dieselbe Summe einen ganzen Monat HBOMax bekommt.
Ho ho ho ...

Man muss das mit den 1-5 Dollar - Eintrittspreisen richtig einordnen. Es ist fast im Sinne der Kinos. Es ist fast so, als würden die Studios die Kinos mieten, um ihre Filme aufführen zu können. War das bisher Abzocke? Nein, nein, Quatsch. Das war messerscharf kalkuliert, und ohne das hätte bei Warner keiner was auf's Brot gehabt.

Matrix 4 sieht mal wieder aus wie Waldmeister. War vor 21 Jahren hip, macht heute jedes Smartphone. Inhaltlich sieht es so aus, als hätte *Der Architekt* erneut die Finger im Spiel. Kinotipp: Wir raten ab.

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 12:25
von ruessel
Kinotipp: Wir raten ab.
Was soll noch kommen? Noch mehr Explosionen, noch mehr Superhelden, noch lauter, noch bunter?

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 12:27
von Funless
Axel hat geschrieben:
Sa 05 Dez, 2020 11:13
Matrix 4 sieht mal wieder aus wie Waldmeister. War vor 21 Jahren hip, macht heute jedes Smartphone. Inhaltlich sieht es so aus, als hätte *Der Architekt* erneut die Finger im Spiel. Kinotipp: Wir raten ab.
Ähm ... es gibt noch keinen offiziellen Trailer von The Matrix 4. Der Trailer im Artikel ist ein Fan-made Fake Trailer der aus Footage der ersten drei Teile zusammen geschnippelt wurde.

Re: Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 15:22
von markusG
gekkonier hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 10:37
Ich habe das Gefühl dass das Konzept Kino in Zukunft (nach Corona....) eher so aussehen wird:

Gastro, Arthousefilm, Cocktail, ab ins Bett.
Zum Beispiel so: https://www.electriccinema.co.uk/


Die großen Ketten werden der Reihe nach dicht machen, die kleinen Boutique Kinos werden da und dort bleiben.
Ganz ehrlich: Hätte ich nichts gegen. Die großen Ketten versuche ich seit einer ganzen Weile zu vermeiden. Bombast kann man ja auch zuhause haben (meine Nachbarn haben auch inzwischen alle aufgerüstet....). Ich finde man fühlt sich wie ein Stück Vieh was durch die Hallen getrieben wird. Konsum, Konsum, Konsum.

Aber Formate wo der Regisseur zu Besuch ist für Fragen & Antworten, Themenabende mit Kurzfilmen, Slams (eins meiner Lieblingsformate), Kultfilme mit ensprechendem Publikum und Rahmenprogramm (z.B. als sich Zurück in die Zukunft II eingeholt hat), Sonderformate wie Secret Cinema...all das macht es wie Iasi schon schrieb zu mehr als reinem Konsum.

Sollte Kino künftig nur noch als Event stattfinden - zumindest in Ballungsgebieten gibt es garantiert genug Leute die dafür Geld latzen. Halt wie der Besuch einer Oper oder eines Theaters.

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: Sa 05 Dez, 2020 16:33
von iasi
Der Mutterkonzern AT&T hatte schon vor einem Monat verkündet, dass die neue strategische Ausrichtung in der Stärkung des Streaming-Dienstes liege.
Um Abonnenten zu gewinnen, wird nun eben "investiert". Die Investitionen sind nun eben die entgangenen Einnahmen an den Kinokassen. Da hatte man wohl gedacht: Gewinn machen wir wahrscheinlich eh nicht, also puschen wir die Abo-Zahlen und damit den Aktienkurs.
Disney hat mit Disney+ auch noch nichts verdient, aber den Kurs an den Börsen hat es befügelt - oder zumindest gestützt.

Mal abwarten und sehen, was passiert, wenn bei Netflix die Zahl der Abonnenten nicht mehr wächst. Dann ist ganz schnell Schluß mit Hype.

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: So 06 Dez, 2020 11:57
von Ziggy Tomcat

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: So 06 Dez, 2020 12:53
von Axel
Funless hat geschrieben:
Sa 05 Dez, 2020 12:27
Axel hat geschrieben:
Sa 05 Dez, 2020 11:13
Matrix 4 sieht mal wieder aus wie Waldmeister. War vor 21 Jahren hip, macht heute jedes Smartphone. Inhaltlich sieht es so aus, als hätte *Der Architekt* erneut die Finger im Spiel. Kinotipp: Wir raten ab.
Ähm ... es gibt noch keinen offiziellen Trailer von The Matrix 4. Der Trailer im Artikel ist ein Fan-made Fake Trailer der aus Footage der ersten drei Teile zusammen geschnippelt wurde.
Aaahh ...
Ob der fertige Film diesen Fan-Trailer toppen kann? Demnächst zu erfahren auf Sky Ticket.

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: So 06 Dez, 2020 13:16
von Onkel Danny
Sollte Warner tatsächlich keine extra Gebühren pro Film nehmen, werden die gewaltige Verluste einfahren.
Mit entsprechenden Gebühren, sieht es schon ganz anders aus.
Denn im Kino bekommen sie schließlich auch nur die Hälfte ab.

Und sein wir mal ehrlich, niemand macht andauernd einen Filmabend, mit einem Dutzend Leuten oder mehr.

Bei 3-5 Leuten und 20-30 pro Filmticket, rentiert sich das schnell für die.

Wir werden sehen, wie gut es laufen wird, echt spannend.

greetz

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: So 06 Dez, 2020 13:23
von roki100
Höchstwahrscheinlich sind die gewaltige Verluste erst recht dann, wenn sie Filme nicht über streaming Dienste anbieten und zwar viel schneller als irgendwelche illegale *.to streaming Dienste...

Und statt nach Lösungen zu suchen, wie man bei den kleinen mehr kassieren kann, um selbst nicht Verluste zu machen, sollen die lieber bei den großen eine Lösung suchen, wie z.B.: Schauspieler nicht für ein Filmdreh Millionen zahlen, reicht doch ein paar hunderter... ;) Der gut bezahlte Schauspieler, muss dann eben auf ein bisschen Luxus wie Koks, Alkohol und Frauen und andere schlampereien verzichten. Die verhungern schon nicht....

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Verfasst: So 06 Dez, 2020 14:06
von iasi
Onkel Danny hat geschrieben:
So 06 Dez, 2020 13:16
Sollte Warner tatsächlich keine extra Gebühren pro Film nehmen, werden die gewaltige Verluste einfahren.
Mit entsprechenden Gebühren, sieht es schon ganz anders aus.
Denn im Kino bekommen sie schließlich auch nur die Hälfte ab.

Und sein wir mal ehrlich, niemand macht andauernd einen Filmabend, mit einem Dutzend Leuten oder mehr.

Bei 3-5 Leuten und 20-30 pro Filmticket, rentiert sich das schnell für die.

Wir werden sehen, wie gut es laufen wird, echt spannend.

greetz
Es geht AT&T darum, den Streamingbereich zu puschen. Da wird das dann als Investitionen in steigende Abo-Zahlen gesehen. An der Börse zählen die Abonnentenzahlen weit mehr als Gewinn und Verlust.
Die Erfahrung zeigt zudem,
1. dass in der aktuellen Situation und wohl auch ins Jahr 2021 hinein, eine Auswertung in Kinos nicht die erwartbaren Einnahmen bringt (TENET)
2. dass mit einem Bezahlmodell ebenfalls kein Blumenstrauß zu gewinnen ist (MULAN)

Nun setzt AT&T eben auf den Streaming-Markt in den USA - weltweit hofft man wohl in den Kinos dann zumindest die Produktionskosten einigermaßen einspielen zu können.

Es wird interessant. Denn man wird wohl bald sehen, wie hoch das Budget ist, das die Haushalte bereit sind, für Streamingkanäle auszugeben. Wenn dabei noch Luft nach oben ist, dann steigen bei allen Anbietern die Abonnentenzahlen weiter. Wenn nicht, dann werden Netflix und Disney+ wohl Federn lassen müssen.