Gemischt Forum



Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Jörg
Beiträge: 8814

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Jörg » Mo 04 Jan, 2021 12:48

Iasi hat schon recht.
Es zählt nicht, wie tief ein Kurs abgesackt ist, sondern nur, wieviel er gestiegen ist,
seit ich gekauft habe.
Kapitalistisches brimborium, aber immer wieder wirksam.
Am meisten habe ich Spekulationsgewinne nach 9/11, nach Lehman und im Covidjahr erwirtschaftet.
Wenn dann die Anlageberater gemerkt haben, was im Busch ist, geht man ganz entspannt
in der Hausse wieder raus.
Ganz einfach, so wirkungsvoll, dass man sich fragt, warum so viele genau andersrum handeln ;-))




Funless
Beiträge: 4310

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Funless » Mo 04 Jan, 2021 13:30

Axel hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 12:31
Im Sommer wieder volle Kinos? Da können wir ja alle aufatmen. Schön, dass du dein Insiderwissen mit uns teilst!
Naja, iasis "Insiderwissen" basiert allerdings leider auf einer Milchmädchenrechnung. Auch wenn der Premierenkalender 2021 prall gefüllt ist und selbst wenn es im Sommer eine genügende Herdenimmunität geben sollte die ein gesundheitlich bedenkenlosen Kinobesuch erlaubt, ist noch lange nicht garantiert, dass sich die Kinos dann auch wieder bis unters Dach füllen werden. Man darf nicht vergessen, dass ein sehr großer Teil der Bevölkerung aufgrund der Auswirkungen der Pandemie durch Kurzarbeit oder gar Jobverlust in eine wirtschaftlich prekäre Situation geraten sind. Und diesen Leuten wird es nicht IMHO so leicht fallen mal eben 15-20 Euro pro Person für einen Kinobesuch hinzublättern, es werden mit Sicherheit andere Ausgaben höher priorisiert werden. Ergo kann davon ausgegangen werden, dass nicht alle "Blockbuster" dann auch automatisch das gewünschte Ergebnis erwirtschaften werden.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




iasi
Beiträge: 16600

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von iasi » Mo 04 Jan, 2021 13:58

Axel hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 12:31
Oh, du meinst, Aktionäre haben mehr Einsicht in den Verlauf der Pandemie als Virologen? Stimmt, normalerweise wetten sie nur auf Gewinne und Verluste, aber vielleicht ist da was dran. Im Sommer wieder volle Kinos? Da können wir ja alle aufatmen. Schön, dass du dein Insiderwissen mit uns teilst!
Das ist kein Insiderwissen. Jeder kann an diese Informationen kommen.

Und natürlich machen sich Aktionäre darüber Gedanken, was die Zukunft bringen wird, und sie deuten aktuelle Entwicklungen. Im Fall von Warners 2021-Filmstarts geht es rein um eine unternehmerische Entscheidung:
Der Mutterkonzern will in den Streamingdienst investieren. Da Corona auch die HBO-Eigenproduktionen ausgebremst hat, opfert AT&T nun eben Gewinne an der Kinokasse, um den eigenen Streamingdienst zu puschen.

Man sollte sich übrigens auch darüber im klaren sein, dass Serien den Streamingdiensten mehr Abonnenten bringen, als Spielfilme. Was Warner nun macht, riecht daher schon auch ein wenig nach einer Verzweiflungstat, da man fürchtet von Disney, Amazon und Netflix abgehängt zu werden bzw. nicht in der Lage ist, den Anschluss zu halten.




iasi
Beiträge: 16600

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von iasi » Mo 04 Jan, 2021 14:06

Funless hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 13:30
Axel hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 12:31
Im Sommer wieder volle Kinos? Da können wir ja alle aufatmen. Schön, dass du dein Insiderwissen mit uns teilst!
Naja, iasis "Insiderwissen" basiert allerdings leider auf einer Milchmädchenrechnung. Auch wenn der Premierenkalender 2021 prall gefüllt ist und selbst wenn es im Sommer eine genügende Herdenimmunität geben sollte die ein gesundheitlich bedenkenlosen Kinobesuch erlaubt, ist noch lange nicht garantiert, dass sich die Kinos dann auch wieder bis unters Dach füllen werden. Man darf nicht vergessen, dass ein sehr großer Teil der Bevölkerung aufgrund der Auswirkungen der Pandemie durch Kurzarbeit oder gar Jobverlust in eine wirtschaftlich prekäre Situation geraten sind. Und diesen Leuten wird es nicht IMHO so leicht fallen mal eben 15-20 Euro pro Person für einen Kinobesuch hinzublättern, es werden mit Sicherheit andere Ausgaben höher priorisiert werden. Ergo kann davon ausgegangen werden, dass nicht alle "Blockbuster" dann auch automatisch das gewünschte Ergebnis erwirtschaften werden.
Trotz Corona und HBO-Max-Start hat Wonder Woman 1984 in 10 Tagen immerhin 118.500.000$ an den Kinokassen eingespielt.
Wenn das Geld für mehrere Streaming-Abos reicht, dann sind auch weiterhin Kinobesuche für die bezahlbar, die vor der Krise auch keine Probleme damit hatten.




Funless
Beiträge: 4310

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Funless » Mo 04 Jan, 2021 14:56

iasi hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 14:06
Trotz Corona und HBO-Max-Start hat Wonder Woman 1984 in 10 Tagen immerhin 118.500.000$ an den Kinokassen eingespielt.
Wenn du schon Zahlen anbringen willst, dann bitte richtig.

Deine o.g. Wonder Woman 1984 Einnahmen beziehen sich auf weltweit.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Vorgänger aus 2017 allein am opening nur in den USA über 103 Mio USD eingespielt hat, während die Fortsetzung in den USA im Vergleich dazu am opening lächerliche 16,7 Mio. USD eingespielt hat und in den besagten 10 Tagen in den USA nur 28,5 Mio USD (bei einem reinen Produktionsbudget von ca. 200 Mio USD exklusive Marketing), ist unschwer zu erkennen, dass Wonder Woman 1984 für Warner ein ähnliches Desaster wird wie bereits bei Tenet.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




iasi
Beiträge: 16600

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von iasi » Mo 04 Jan, 2021 16:40

Funless hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 14:56
iasi hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 14:06
Trotz Corona und HBO-Max-Start hat Wonder Woman 1984 in 10 Tagen immerhin 118.500.000$ an den Kinokassen eingespielt.
Wenn du schon Zahlen anbringen willst, dann bitte richtig.

Deine o.g. Wonder Woman 1984 Einnahmen beziehen sich auf weltweit.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Vorgänger aus 2017 allein am opening nur in den USA über 103 Mio USD eingespielt hat, während die Fortsetzung in den USA im Vergleich dazu am opening lächerliche 16,7 Mio. USD eingespielt hat und in den besagten 10 Tagen in den USA nur 28,5 Mio USD (bei einem reinen Produktionsbudget von ca. 200 Mio USD exklusive Marketing), ist unschwer zu erkennen, dass Wonder Woman 1984 für Warner ein ähnliches Desaster wird wie bereits bei Tenet.
Muss ich jetzt etwa auf deine eigenen Zitate mit den geschlossenen Kinos verweisen? :)

Warner setzt zudem alles auf eine Karte: HBO-MAX in den USA.
Dafür nehmen sie dann sogar in Kauf, dass die Filme Raubkopier-Rekorde brechen.
Der AT&T-Aktienkurs dümpelt noch immer im Keller. Bei ordentlichen Abo-Zahlen wird der Börsenwert um einen 2-stelligen Mrd.-Betrag zulegen. Das macht dann die Aktionäre glücklich und den Job des CEO sicherer. ;)




Funless
Beiträge: 4310

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Funless » Mo 04 Jan, 2021 17:03

iasi hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 16:40
Muss ich jetzt etwa auf deine eigenen Zitate mit den geschlossenen Kinos verweisen? :)
Es würde schon reichen wenn du bemerken würdest, dass in Anbetracht der realen Zahlen deine Aussagen ad absurdum geführt werden.

Du ignorierst die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und scheinst zu denken, dass die Zuschauer mit prall gefüllten Taschen nur darauf warten endlich wieder ihr Geld im Kino verballern zu können. Dabei brauchst du dich doch nur mal mit den Grundlagen der Makroökonomie beschäftigen, das reicht schon um festzustellen welche signifikanten Folgen die Pandemie nach sich gezogen hat und die Tatsache, dass die Senkung der MwSt. in Deutschland de facto kein nennenswerter ökonomischer Erfolg war zeigt, dass es noch sehr lange dauern wird bis die von dir hochgelobten "alten Zeiten" wiederkommen werden, falls überhaupt.

Was bringt ein Überangebot wenn die Zielgruppe sich dieses schlichtweg nicht leisten kann? Ein Großteil der Bevolkerung sind nun mal keine Freigeister, sondern haben (für dich natürlich banale) Probleme mit denen sie zu kämpfen haben, wie bspw. Rechnungen oder Miete zu bezahlen. Und dabei hat es Deutschland im Vergleich zu den USA noch gelinde getroffen. Die Leute dort haben sowohl jetzt, als auch nach der Pandemie, ganz andere Prioritäten als sich im Kino für 20-30 USD pro Person bespaßen zu lassen.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




iasi
Beiträge: 16600

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von iasi » Mo 04 Jan, 2021 18:11

Funless hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 17:03
iasi hat geschrieben:
Mo 04 Jan, 2021 16:40
Muss ich jetzt etwa auf deine eigenen Zitate mit den geschlossenen Kinos verweisen? :)
Es würde schon reichen wenn du bemerken würdest, dass in Anbetracht der realen Zahlen deine Aussagen ad absurdum geführt werden.

Du ignorierst die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und scheinst zu denken, dass die Zuschauer mit prall gefüllten Taschen nur darauf warten endlich wieder ihr Geld im Kino verballern zu können. Dabei brauchst du dich doch nur mal mit den Grundlagen der Makroökonomie beschäftigen, das reicht schon um festzustellen welche signifikanten Folgen die Pandemie nach sich gezogen hat und die Tatsache, dass die Senkung der MwSt. in Deutschland de facto kein nennenswerter ökonomischer Erfolg war zeigt, dass es noch sehr lange dauern wird bis die von dir hochgelobten "alten Zeiten" wiederkommen werden, falls überhaupt.

Was bringt ein Überangebot wenn die Zielgruppe sich dieses schlichtweg nicht leisten kann? Ein Großteil der Bevolkerung sind nun mal keine Freigeister, sondern haben (für dich natürlich banale) Probleme mit denen sie zu kämpfen haben, wie bspw. Rechnungen oder Miete zu bezahlen. Und dabei hat es Deutschland im Vergleich zu den USA noch gelinde getroffen. Die Leute dort haben sowohl jetzt, als auch nach der Pandemie, ganz andere Prioritäten als sich im Kino für 20-30 USD pro Person bespaßen zu lassen.
Die Leute in den USA sind anders als in Deutschland mehrheitlich Aktienbesitzer und freuen sich gerade über die Höchststände an den Börsen.
Es sind zudem die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus, die die Wirtschaft treffen. Die Krise geht also nicht von der Wirtschaft selbst aus.
Die Zahl der Erwerbstätigen war 2019 um 0,9% gestiegen und war auf einem sehr hohen Niveau. 2020 lag die Zahl um 1,1% niedriger als im Vorjahr - also nur knapp unter der von 2018.
Die Wirtschaftszweige sind zudem sehr unterschiedlich betroffen. Aber selbst die Anbieter von Kreuzfahrten sind nach nun fast einem Jahr für die Zukunft optimistisch, denn auch wenn sie nun Geld verbrennen, ist das Geschäftsmodell dennoch auch weiterhin sehr profitabel.

Die Zahl der Arbeitslosen in den USA sinkt sehr stark, nachdem sie zu Beginn der Krise in die Höhe geschossen war.
Die Corona-Krise bringt wirtschaftlich zwar ein Dämpfer mit sich, aber dieser ist schneller wieder ausgeglichen, als der bei der Finanzkrise 2008 - von der übrigens die Bürger finanziell stärker betroffen waren.
Übrigens zeigt sich das auch an der Arbeitslosenquote:
Okt.2019 4,8%
Okt.2020 6%
2009 waren es 8,1% und 2006 sogar über 10%.

Die Leute dürfen zwar ihr Geld nicht mehr ausgeben, da alles geschlossen ist, aber zur Arbeit gehen sie dennoch. Sie haben also eher Nachholbedarf als Geldsorgen. ;)




Funless
Beiträge: 4310

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Funless » Mo 04 Jan, 2021 20:27

Es hat (leider wie immer mit dir) keinen Sinn für eine konstruktive Diskussion.

Du gibst Zahlen völlig falsch interpretiert an und drehst sie so, dass sie zu deinem narrativ passen, zuvor mit den Einspielergebnissen bei Wonder Woman 1984 und jetzt mit den Arbeitslosenquoten.

Wir werden‘s ja sehen ob deine Prophezeiungen wahr werden. Du hattest ja auch vor über einem Jahr großspurig vorhergesagt, dass Netflix mit dem Start von Disney+ untergehen wird und wie wir sehen: untergegangen ist Netflix ... 🤔 ... nicht.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




gekkonier
Beiträge: 501

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von gekkonier » Di 09 Feb, 2021 12:44

iasi hat geschrieben:
Sa 12 Dez, 2020 08:21
Was machen wir?
Hoffen dass es besser wird.




iasi
Beiträge: 16600

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von iasi » Di 09 Feb, 2021 13:00

gekkonier hat geschrieben:
Di 09 Feb, 2021 12:44
iasi hat geschrieben:
Sa 12 Dez, 2020 08:21
Was machen wir?
Hoffen dass es besser wird.
Das wird es sowieso. Denn mit dem Sommer ebben Infektionskrankheiten ab. Da nützt es auch den größten Abrieglern unter den Politikern irgendwann nicht mehr das nächste Mutatenschwein durchs Dorf zu treiben.

Eine Grippewelle hat ihren Höhepunkt im Dezember, dann beginnt sie auszulaufen. Corona mag zwar schädlicher sein, aber sie ist eben doch auch eine Infektionskrankheit.

Um die nächste Welle im Herbst zu vermeiden, wäre es schon gut, wenn die Impfungen endlich mal vorankommen würden.

Im Sommer sind dann in den USA die Kinos wieder offen. Und dort ist dann - anders als bei uns - Kino-Hochsaison.




Bluboy
Beiträge: 1507

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Bluboy » Mi 10 Feb, 2021 03:34




iasi
Beiträge: 16600

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von iasi » Mi 10 Feb, 2021 09:23

Bluboy hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 03:34
Klar wirds Besser ;-)

https://www.areadvd.de/news/disney-schl ... ei-disney/
Na siehste: Corona erlaubt den Konzernen nun eben auch ein einfachers Heben von Synergieeffekten. 2 Animations-Studio parallel müssen nicht sein, also macht man natürlich nach einer großen Konzernübernahme ein Studio dicht und schiebt es auf Corona. :)




Darth Schneider
Beiträge: 7018

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Darth Schneider » Mi 10 Feb, 2021 09:43

Ist auch irgend wie eine zu dämliche Ausrede ausgerechnet ein Animations Studio wegen Corona schliessen zu müssen. Wo erstens die Leute ja jeder für sich am Rechner oder auf Papier, ganz alleine ohne jemanden anzustecken arbeiten können, und zweitens, wo ja der Content ja überhaupt nicht zwingend heute nur noch für die Kinos ist...Es gibt doch tonnenweise Animationsserien, Games, animierte Werbungen...
Das ist ja schliesslich auch überhaupt kein Freizeitpark..
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Funless
Beiträge: 4310

Re: Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino

Beitrag von Funless » Mi 10 Feb, 2021 09:58

Na jedenfalls gibt es hierzulande Wonder Woman 1984 ab dem 18. Februar auf SKY zu sehen.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Darth Schneider - So 19:19
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von cantsin - So 19:12
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 18:58
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Mediamind - So 17:35
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 16:09
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - So 16:07
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von MLJ - So 14:41
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
» HD Camcorder mit 24p
von Jott - So 11:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von medienonkel - So 11:41
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von pillepalle - So 11:28
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von pillepalle - So 10:34
» Meine Fränkische
von manfred52 - So 10:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 10:20
» Wie unbedeutend...
von markusG - So 9:20
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...