Gemischt Forum



Billig 8K vs highend 2K



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 16782

Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 08 Jul, 2020 12:39

So hätte man dieses Video welches ich mir eigentlich nicht angucken wollte, dann aber trotzdem eine chance gegeben habe, weil es von potato ist und zumindest unterhaltsam wird. ;-)

Widererwartens wurde es dann dennoch interessant, als er zeigte wie 8K Phone footage zu 2K interpoliertem 8K einer alten Cam verhielt.
Da weiß man dann eigentlich direkt, warum ARRI so lange Zeit nichts an der Auflösung veränderte, weil das eben nicht der Punkt ist.

Vereinfacht gesagt könnte man sagen, vergesst Auflösung wenn sie nicht aus einem großen highend Sensor kommt! :-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jott
Beiträge: 18057

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Jott » Mi 08 Jul, 2020 14:19

Man könnte sanft anmerken, dass es durchaus einen kleinen Unterschied gibt zwischen einem Telefon und einer fetten japanischen 8K TV-Kamera im sechsstelligen Bereich! :-)




Funless
Beiträge: 3919

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Funless » Mi 08 Jul, 2020 14:52

Jott hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 14:19
Man könnte sanft anmerken, dass es durchaus einen kleinen Unterschied gibt zwischen einem Telefon und einer fetten japanischen 8K TV-Kamera im sechsstelligen Bereich! :-)
Nur wenn der Herr Kartoffel das machen würde, dann wäre ja der clickbait Effekt hinüber mit dem dieser YouTuber seine treuen Anhänger jedesmal mit seinen Videos aufs neue ködert.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




Jott
Beiträge: 18057

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Jott » Mi 08 Jul, 2020 15:20

Der ist wirklich immer unterhaltsam, die Themen sind eigentlich egal!




klusterdegenerierung
Beiträge: 16782

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 08 Jul, 2020 15:21

Seit froh, das ich euch mit dem timestamp link noch die 2min Storyblocks gesülze erspart habe! ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 16782

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 08 Jul, 2020 15:24

Jott hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 15:20
Der ist wirklich immer unterhaltsam, die Themen sind eigentlich egal!
Das stimmt, deswegen hab ich mir auch noch direkt dies hinterher angesehen, der ist echt lustig. :-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5350

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Darth Schneider » Mi 08 Jul, 2020 17:24

@ Jott
Ist ARRI wirklich japanisch ? Das habe ich wirklich nicht gewusst, ich dachte die Firma seie bestimmt amerikanisch...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




ruessel
Beiträge: 6278

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von ruessel » Mi 08 Jul, 2020 18:15

Ich glaube Kameras haben heute kaum noch einen Einfluss auf die Bildparameter. Habe am WE bei einem Kumpel Jurassic Park von 1993 auf einem neuen 75 Zoll QLED gesehen.... grausam, völlig clean und die Farben! Sah aus wie eine billige Soap aus 2020.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Funless
Beiträge: 3919

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Funless » Mi 08 Jul, 2020 18:31

ruessel hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 18:15
Habe am WE bei einem Kumpel Jurassic Park von 1993 auf einem neuen 75 Zoll QLED gesehen.... grausam, völlig clean und die Farben! Sah aus wie eine billige Soap aus 2020.
Aber das ist doch genau das was Ihr wolltet als Ihr jahrelang nach mehr K, noch mehr K und noch viel mehr K an Auflösung geschrien habt. Und jetzt habt Ihr's.

Selber schuld, no pity.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




ruessel
Beiträge: 6278

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von ruessel » Mi 08 Jul, 2020 18:43

Das hat nix mit K zu tun. Das Kamerabild wird im TV geschreddert und völlig neu zusammengesetzt. Ich kann gar nicht erklären was genau alles verändert war..... es waren nicht nur die Farben, das Bild war total elektronisch überarbeitet. Evtl. kann man manches im Menü abschalten, auf die schnelle über die Fernbedienung habe ich es allerdings nicht hinbekommen. Die Büchse ist nun auf, der TV entscheidet wie das Kamerabild ausschaut....nicht Du.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Jott
Beiträge: 18057

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Jott » Mi 08 Jul, 2020 19:31

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 17:24
@ Jott
Ist ARRI wirklich japanisch ?
Wie kommst du zu der seltsamen Frage?




cantsin
Beiträge: 7547

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von cantsin » Mi 08 Jul, 2020 19:42

ruessel hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 18:43
Das hat nix mit K zu tun. Das Kamerabild wird im TV geschreddert und völlig neu zusammengesetzt. Ich kann gar nicht erklären was genau alles verändert war..... es waren nicht nur die Farben, das Bild war total elektronisch überarbeitet.
Ja, das sind die ganzen eingebauten "Bildverbesserungen" von Flatscreen-TVs, vor allem die Zwischenbildberechnungen. Auf "Movie"- bzw. "Filmmaker"-Modus setzen, dann stimmt es wieder.




Sammy D
Beiträge: 1702

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Sammy D » Mi 08 Jul, 2020 21:12

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 17:24
@ Jott
Ist ARRI wirklich japanisch ? Das habe ich wirklich nicht gewusst, ich dachte die Firma seie bestimmt amerikanisch...
Gruss Boris
Sag mal, ist das dein Ernst?!




klusterdegenerierung
Beiträge: 16782

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 08 Jul, 2020 23:48

Sammy D hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 21:12
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 17:24
@ Jott
Ist ARRI wirklich japanisch ? Das habe ich wirklich nicht gewusst, ich dachte die Firma seie bestimmt amerikanisch...
Gruss Boris
Sag mal, ist das dein Ernst?!
Dachte ich mir auch schon, hatte aber einen Spaß dahinter vermutet.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 15135

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von iasi » Do 09 Jul, 2020 06:55

ruessel hat geschrieben:
Mi 08 Jul, 2020 18:43
Das hat nix mit K zu tun. Das Kamerabild wird im TV geschreddert und völlig neu zusammengesetzt. Ich kann gar nicht erklären was genau alles verändert war..... es waren nicht nur die Farben, das Bild war total elektronisch überarbeitet. Evtl. kann man manches im Menü abschalten, auf die schnelle über die Fernbedienung habe ich es allerdings nicht hinbekommen. Die Büchse ist nun auf, der TV entscheidet wie das Kamerabild ausschaut....nicht Du.
Von FHD oder HD oder gar PAL rechnet so ein TV-Gerät eben in Echtzeit das Bild nicht ganz so elegant auf die UHD-Auflösung hoch.

Wenn das Filmchen dann auch noch aus dem Internet kommt, ist ja nochmal zünftig zusammengepresst, was das Hochrechnen dann nochmal erschwert.

Ich denke da immer an Roger Deakins, der zunächst erschrak, als er hörte, dass Skyfall auch in 4k gezeigt werden sollte. Das Ergebnis hatte ihn dann jedoch beruhigt - aber hier kam auch der IMAX-upscaler zum Einsatz.

Bei dem Telefon-Kamera-Vergleich spielt dann neben Codec usw eben auch das Objektiv eine gewichtige Rolle. Glauben wir denn wirklich, dass die Telefon-Linse dem Sensor satte 8k-Auflösung bietet? Wahrscheinlich sind es nicht mal die 2k, welche die Cine-Optik der Arri liefert.




ruessel
Beiträge: 6278

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von ruessel » Do 09 Jul, 2020 08:42

Und ich glaube, in Zukunft (16K,32K) wird echte Auflösung keine Rolle mehr spielen, weil bezahlen kann keiner mehr diese Optiken. Es wird alles vom Chip kommen, KI lässt jetzt schon grüßen. Und wenn es keiner sehen kann, ist es auch i.O.


Links original Frame, rechts KI skalierung auf 4K.
Bild


https://katzlberger.ai/2020/02/12/stumm ... hskaliert/




Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




iasi
Beiträge: 15135

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von iasi » Do 09 Jul, 2020 08:58

Mehr Auflösung kitzelt durchaus auch mehr aus (guten) Objektiven heraus:

https://www.opticallimits.com/canon_eos ... rt?start=1

Interessant werden die Canon R5, die wohl um die 4700€ kosten soll, und die Kinefinity Edge - hier kann man dann noch immer von "billig" sprechen, wobei die Unterschiede zu einer 2k-Arri interessant sein werden.
Mir fielen die Auflösungsunterschiede zwischen der Alexa und der Red bei Skyfall jedenfalls durchaus auf.




ruessel
Beiträge: 6278

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von ruessel » Do 09 Jul, 2020 09:09

Mehr Auflösung kitzelt durchaus auch mehr aus (guten) Objektiven heraus:
4K ist jetzt im Ausverkauf (4K TV unter 400,-) , 8K drängt auf dem Markt. Dafür bekommst Du zur Zeit keine Optiken mit echter 8K Auflösung von der Stange.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Framerate25
Beiträge: 1395

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Framerate25 » Do 09 Jul, 2020 09:18

Datenvolumen wäre bei progressiver Weiterentwicklung auch noch ein Punkt.
(16/32K)

Ist bei vielen 8K Geschichten ja schon eine Turnerei, Archiv/Backups etc.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




ruessel
Beiträge: 6278

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von ruessel » Do 09 Jul, 2020 09:32

Es war doch hier ein Beitrag über einen neuen Codec (H266), 50% weniger Daten bei mehr Qualität wie heute üblich. Keine Angst, wenn 32K eingeführt wird, ist Dein Datenspeicher auch 16x schneller...... und 10x billiger
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




iasi
Beiträge: 15135

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von iasi » Do 09 Jul, 2020 10:13

ruessel hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 09:09
Mehr Auflösung kitzelt durchaus auch mehr aus (guten) Objektiven heraus:
4K ist jetzt im Ausverkauf (4K TV unter 400,-) , 8K drängt auf dem Markt. Dafür bekommst Du zur Zeit keine Optiken mit echter 8K Auflösung von der Stange.
Kaum ein Objektiv schafft "echte" 4k-Auflösung - selbst bei optimaler Blende - und schon gar nicht über das gesamte Bild.
Aber höhere Auflösung stellt eben auch Unschärfe feiner dar.

8k?
Es gibt ja Leute, die sagen, 8k sei plastischer etc. Ich konnte es bisher selbst noch nicht beurteilen.
Selbst 4k bekommt man ja kaum geboten. Da kann man ins 4k-Sony-Kino pilgern und bekommt ein im Computer erschaffenes 3D, aber eben kein 4k-Bild.
Netflix bietet auch nur eingestampftes UHD. Man müsste wohl schon 4k von der Scheibe auf dem UHD-TV abspielen.
Jedenfalls ist es schon bedauerlich, dass man eigentlich so gut wie keine 4k-Filme in 2D und mit 4k-würdigen Bildern im 4k-Kino zu sehen bekommt.




Funless
Beiträge: 3919

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Funless » Do 09 Jul, 2020 10:26

iasi hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 10:13

Jedenfalls ist es schon bedauerlich, dass man eigentlich so gut wie keine 4k-Filme in 2D und mit 4k-würdigen Bildern im 4k-Kino zu sehen bekommt.
Ich persönlich wage zu bezweifeln, dass sich das in absehbarer Zeit großartig ändern wird, da noch nicht mal klar ist wieviele Kinos die aktuelle Corona Krise überhaupt überleben werden.

Viele für dieses Jahr angekündigte Filme werden immer weiter nach hinten verschoben, sogar bis ins nächste Jahr hinein. Aktuellstes Beispiel: Halloween Kills von Oktober 2020 nun direkt nach Oktober 2021 verschoben.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




ruessel
Beiträge: 6278

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von ruessel » Do 09 Jul, 2020 10:29

Es gibt ja Leute, die sagen, 8k sei plastischer etc.
Ich schaue zur Zeit abends 360p Streams. Alte Fernsehspiele aus den 50er und 60er Jahren. Auflösung völlig egal, Story gut und spannend.....

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




iasi
Beiträge: 15135

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von iasi » Do 09 Jul, 2020 11:01

Funless hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 10:26
iasi hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 10:13

Jedenfalls ist es schon bedauerlich, dass man eigentlich so gut wie keine 4k-Filme in 2D und mit 4k-würdigen Bildern im 4k-Kino zu sehen bekommt.
Ich persönlich wage zu bezweifeln, dass sich das in absehbarer Zeit großartig ändern wird, da noch nicht mal klar ist wieviele Kinos die aktuelle Corona Krise überhaupt überleben werden.

Viele für dieses Jahr angekündigte Filme werden immer weiter nach hinten verschoben, sogar bis ins nächste Jahr hinein. Aktuellstes Beispiel: Halloween Kills von Oktober 2020 nun direkt nach Oktober 2021 verschoben.
Der neue Bond wäre ein guter Kandidat gewesen, wurde aber auf Film gedreht.
Tenet ebenso - der soll ja übrigens Mitte August die Kinowelt wieder anschieben.




Funless
Beiträge: 3919

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Funless » Do 09 Jul, 2020 11:22

Tenet wurde ja auch auf Film gedreht und in Anbetracht der aktuellen Corona Fallzahlen in den USA glaube ich persönlich nicht, dass der Release Termin im August gehalten werden wird.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




iasi
Beiträge: 15135

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von iasi » Do 09 Jul, 2020 13:31

Sag ich ja - TENET wurde auf dem für Nolan üblichen breiten Negativ gedreht.

Sollte TENET erneut verschoben werden, wird es wohl wirklich für so manches Kino und auch einige Kinoketten das Aus bedeuten.
Mulan soll schließlich folgen und würde sich ebenfalls wieder hinter TENET einreihen. Dann würde allgemein die große Verschieberei erneut beginnen.




Jott
Beiträge: 18057

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Jott » Do 09 Jul, 2020 17:13

iasi hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 10:13
Kaum ein Objektiv schafft "echte" 4k-Auflösung
Hm? 4K sind nur rund 8 Megapixel.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16782

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 09 Jul, 2020 17:24

Lange kein Mathe Unterricht mehr gehabt?
8K sind 7680 × 4320px das macht rund 30MP.

8K mit 7680 × 4320 Pixeln löst in Höhe und Breite jeweils viermal so fein auf wie Full HD, die Pixelzahl ist somit sechzehnmal so hoch[4] und benötigt eine Datenrate von 24 Gbit/s.[5] UHDTV bietet damit eine höhere Auflösung als 35-mm-Film und wird zur Bezeichnung von Linsen, Kameras, Projektoren, Displays und Rekordern genutzt. UHDTV verwendet maximal rund 33,2 Megapixel.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jott
Beiträge: 18057

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Jott » Do 09 Jul, 2020 17:29

4K steht da. 3840 x 2160. Oder 4096 x 2160. Sind wirklich nur rund 8 bzw. 9 Megapixel. Dass DAS kaum eine Optik auflösen können soll halte ich doch mal wirklich für eine Ente.




Darth Schneider
Beiträge: 5350

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Jul, 2020 17:56

Also ich war nie besonders gut in Matte, aber nach meinem Verständnis geht 4K schon mit 8 Megapixeln, dann dürfte 8K doch mit 16, oder 20 Megapixeln auch möglich sein, oder verdrehe ich da etwas ?
Das sollte eigentlich auch mit günstigen Consumer Foto Linsen doch eigentlich kein Problem sein, oder verdrehe ich da noch was ?

Warum drehen die eigentlich heute noch so grosse Filme wie Bond, Tenet u.s.w. immer noch auf analoge Filmrollen ? Am teureren und komplizierteren Workflow wird es kaum liegen.
Das Material einer digitale ARRI kann man doch heute auch aussehen lassen wie Film. Oder eben doch nicht, so wirklich ?
Sieht dann im Endeffekt Film doch immer noch besser/ oder anders aus ? Oder geht es da mehr um Tradition, oder weil die Kameraleute sich an die Arbeitsweise gewohnt sind ?
What is the point ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 16782

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 09 Jul, 2020 18:19

Jott hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 17:29
4K steht da. 3840 x 2160. Oder 4096 x 2160. Sind wirklich nur rund 8 bzw. 9 Megapixel. Dass DAS kaum eine Optik auflösen können soll halte ich doch mal wirklich für eine Ente.
Ups :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Bluboy
Beiträge: 861

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Bluboy » Do 09 Jul, 2020 19:04




dosaris
Beiträge: 1281

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von dosaris » Do 09 Jul, 2020 19:57

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 17:56
... dann dürfte 8K doch mit 16, oder 20 Megapixeln auch möglich sein, oder verdrehe ich da etwas ?
Das sollte eigentlich auch mit günstigen Consumer Foto Linsen doch eigentlich kein Problem sein,
kein techn Nutzungsproblem.
Man kann so aufnehmen.

Dennoch ist die opt Auflösung der Objektive nicht in der Auflösung 8k verfügbar.
Infolge innerer Lichtsstreuung, parasitärer Reflexionen, Glas-Inhomogenitäten ist nur eine optische
Auflösung von IIRC ca 1400 Linienpaaren bei Varios und < 2000 LP
bei primefocus-Objektiven im consumerbereich erzielbar.

Will man Auflösung darüber hinaus haben muss man schon Produktionstechniken aus dem wiss. Bereich von Teleskopen
einssetzen. Deren Produktionskosten liegen beim > 10fachen (bis 100fach)

(zahlenwerte nur aus der Erinnerung)




Jott
Beiträge: 18057

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von Jott » Do 09 Jul, 2020 20:01

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 17:56
Also ich war nie besonders gut in Matte, aber nach meinem Verständnis geht 4K schon mit 8 Megapixeln, dann dürfte 8K doch mit 16, oder 20 Megapixeln auch möglich sein, oder verdrehe ich da etwas ?
Yep. 8K hat die vierfache Auflösung gegenüber 4K, nicht die doppelte. Canon hat das richtig ausgerechnet.




dosaris
Beiträge: 1281

Re: Billig 8K vs highend 2K

Beitrag von dosaris » Do 09 Jul, 2020 20:13

Jott hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 20:01
8K hat die vierfache Auflösung gegenüber 4K, nicht die doppelte. Canon hat das richtig ausgerechnet.
führt immer wieder zu Missverständnissen:

doppelte Linienauflösung, 4fach in der Fläche (Summe der pixel)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von pillepalle - Di 21:59
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Borke - Di 21:56
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von Bluboy - Di 21:54
» Die Sony A7S III hat keine Hitzeprobleme -- oder möglicherweise doch?
von iasi - Di 21:52
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Di 21:51
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 21:47
» Gimbal - Kamera zu breit. Was nu?
von rdcl - Di 21:14
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Di 20:41
» POCKET4K - ich brauch mal ordentlich was aufs auge...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Habt ihr mich schon vermisst?
von nachtaktiv - Di 20:20
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von kling - Di 20:18
» Neue Kamera und keinen Plan Sony A7 III
von roki100 - Di 19:45
» HDMI Transmitter für 120€
von klusterdegenerierung - Di 19:38
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Di 19:29
» Feelworld F5 Pro: Billiger 5.5" Kameramonitor mit Touchscreen
von Jost - Di 18:43
» Neu: Magix Vegas Pro 18 ua. mit Sound Forge Pro Integration -- Cloud-Tools für Teams folgen
von slashCAM - Di 18:33
» From North to South - Dreherfahrungen mit der Sony A7S II entlang eines Längengrades
von Mantis - Di 17:34
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Kleelu666 - Di 15:26
» After Effects CS 6 > Kantenschärfung
von Herbie - Di 13:40
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:19
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von nicecam - Di 11:56
» 4th Axis Stabilizer for DJI Osmo Pocket
von nicecam - Di 11:48
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Di 9:18
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Di 8:33
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von iasi - Di 8:20
» Zubehör für DIY Slider
von DAF - Di 7:21
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von DAF - Di 7:02
» Häuschen auf Homepage soll sich 360 ° drehen.
von lowaz - Di 0:15
» Zeapon hat einen neuen Slider
von klusterdegenerierung - Mo 22:42
» 4K DCI vs. 4K UHD?
von -paleface- - Mo 22:22
» Kann RAW eigentlich besser werden?
von micha2305 - Mo 21:22
» Suche Filmtitel
von klusterdegenerierung - Mo 19:36
» Pilotfly Matrix: Kleines Bi-Color RGB LED Panel mit Steuerung per App
von slashCAM - Mo 16:33
» Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
von CyCroN - Mo 15:38
» C-Mount Objektiv 200/300mm
von cantsin - Mo 14:10
 
neuester Artikel
 
Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

Blackmagic RAW in DaVinci Resolve im CPU/GPU Vergleich

Der Blackmagic RAW Speed Test läuft auf Prozessoren (CPUs) und Grafikkarten (GPUs) unter Windows, MacOS und Linux. Wir haben einmal ein paar Datenpunkte zum Vergleich zusammengetragen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...