Gemischt Forum



Equipement- und Projektplanungssoftware



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
TomTom316
Beiträge: 2

Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von TomTom316 » Mo 18 Mai, 2020 15:32

Hi.
Ich schreibe hier ins Forum, weil ich hoffe, dass der ein oder andere bereits Erfahrung in dem Bereich hat oder ich hier auf Personen treffe, die die gleiche Problematik kennen und mit denen ich dann gemeinsam nach Lösungen suchen Kann.

Ich suche eine Softwarelösung, die mir das Leben in der Drehplanung erleichtert.

Meine Eunschvorstellung.

Die Software hat Zugriff auf eine zuvor hinzugefügte Datenbank aus meinem Bestand. Vielleicht sogar schon mehrere Datenbanken aus unterschiedlichen Quellen. Verleiher, EQ von Selbstständigen, inkl. Preise, etc...

Wenn ich jetzt ein Projekt plane möchte ich aus der Datenbank mein EQ zusammenstellen und die Software soll Verfügbarkeiten ( bei ggfls. parallel laufenden Produktionen ) erkennen. Aus der Planung sollen dann dann Listen erstellt werde, die mir einmal anzeigen, was ich zu packen habe und was ich bei wem ausleihen muss.

Ich glaube im groben zeigt die Beschreibung schon ganz gut worauf ich hinaus will. Ich habe schon Software wie zB Musiker-Job.de gefunden und werde auch selber weiter testen und suchen aber vielleicht hat jemand ja schon was im Kopf.

VG
Tommy




Drushba
Beiträge: 1907

Re: Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von Drushba » Mo 18 Mai, 2020 17:38

Hallo TomTom, solch eine angepasste Software hab ich auch gesucht, nicht gefunden und mich vor kurzem deshalb dazu entschlossen, die Coronazeit zu nutzen, um Programmieren zu lernen. Kurse gibts für kleines Geld. Ich habe jetzt mal zusammenrecherchiert (bitte gerne um Berichtigung, wenn es besser geht), dass wohl MySQL als Datenbankbasis in Frage kommt. Die muss dann softwareseitig und idealerweise mit einer hübschen grafischen Oberfläche angesprochen werden. Momentan lerne ich noch C++ (auch gut für Avid Plugins, Unity etc), überlege aber dafür auf Python umzuschwenken, da Python ingesamt für viele schlaue Dinge nützlich ist, es eine große, hilfsbereite Community und viele fertige Module gibt. Solltest Du was finden, was schon vorhanden ist, bitte posten. Mir fällt aber noch eine ganze Menge Kleinkram ein, den ich gerne mit einbinden möchte und ich glaube nicht, dass es die eine Software bereits gibt. Die vorhandenen Lösungen, die ich kenne, treffen nicht wirklich ins Schwarze (auch wenn teilweise schon nah dran), sind dafür Mietmodelle und können ganz schön ins Geld gehen. Also besser DIY per digital democracy. :)
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr

Zuletzt geändert von Drushba am Mo 18 Mai, 2020 17:52, insgesamt 1-mal geändert.




TomTom316
Beiträge: 2

Re: Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von TomTom316 » Mo 18 Mai, 2020 17:46

Hey. Super danke dir schonmal für die ausgiebige Antwort. Ich schätze den zeitlichen Aspekt was selbst programmieren angeht als sehr hoch ein. Wie ereits beschrieben bin ich über die Musiker-job Plattform gestolpert und habe mich für nen Testaccount angemeldet. Das werde ich jetzt mal intensiver testen. Die Videos und Forenbeiträge deuten darauf hin, dass es zwar in erster Linie für die Veranstaltungstechnik konzipiert ist, ich es aber auf meine Bedürfnisse anpassen lässt. Ich finde schonmal sehr aussichtsreich, dass ich verschieden Artikel zu Equipement-Sets zusammen packen kann. Mir wird in der Planung also gleich angezeigt ob mein Artikel ( zB FS7 ) zum gewählten Zeitraum bereits unterwegs ist.




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von pillepalle » Mo 18 Mai, 2020 19:08

Es lebe die Bürokratie! :)

So eine Datenbank macht doch nur zusätzlich Arbeit, weil ich die immer aktuell halten muss. Prokjektplanung macht ja noch Sinn, aber eine Datenbank bei der die Preise oder Verfügbarkeiten dann am Ende doch nicht stimmen, hilft einem auch nicht weiter. Das erinnert mich an die Fotografen die früher ihre eigene Model-Kartei gepflegt haben. Hat auch nie wirklich funktioniert. Eigentlich kann einem jeder Rent sofort und verbindlich sagen, ob das Equipment in einem bestimmten Zeitraum verfügbar ist und was es kostet, wenn man es dann konkret braucht. Oder man macht eine Option, wenn das Projekt noch nicht sicher ist. Kostet auch nichts. Aber wer Spaß daran hat...

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Drushba
Beiträge: 1907

Re: Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von Drushba » Mo 18 Mai, 2020 20:53

Also ich brauch eine Datenbank um Filmschnipsel und Fotos von alten Projekten zu verwalten.)) Als Kür: Aktuelle Locationfotos, Recherchematerial, Setfotos, Trailermaterial, Vetriebsdaten, projektbezogene Adresskartei, Dokumentendatei, Fördermittelverwaltung, Cashflowplan, Drehplan, Dispo, Stabliste, Buchhaltung, getrennte Projektbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Vor- und Nachkalkulation, Bankapi für Kontostand, Equipmentplan, Reisekostenerfassung, Kalender mit projektbezogenen Events + autom. Emailerinnerung, Emailapi, PDF-Generator für alle Dokumente und Handouts, Space Invader für zwischendurch mal spielen. Ok, Scherz. Bis jetzt verwende ich Excel, Scrivener, Preproducer, Sesam, Sage, Apple Kalender, Apple Notizen, Pages. Früher mal Movie Magic und Word. Wo ich sparen kann, möchte ich sparen und durch meine eigene Prgrammierversuche ersetzen (mindestens Preproducer, Sage). Alles in der Datenbank muss verschlagwortet und per GUI anwählbar sein. Gerne würde ich auch Schnittstellen anlegen, damit ich von möglichst vieler der derzeitigen Anwendungen (zumindest Scrivener, Excel, Pages, Kalender, Notizen) auf die Datenbank zugreifen kann. Scheint in der Theorie alles zu gehen, laut Github. ;-)

Equipmentlisten für Kunden brauch ich nicht, weil ich keine habe.
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr




Frank Glencairn
Beiträge: 11389

Re: Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 18 Mai, 2020 20:58

Ich brauch das meiste davon nicht, aber die letzte Produktion hat Studio Binder genutzt, das war schon ziemlich schick.

https://www.studiobinder.com/




Drushba
Beiträge: 1907

Re: Equipement- und Projektplanungssoftware

Beitrag von Drushba » Mo 18 Mai, 2020 21:03

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 18 Mai, 2020 20:58
Ich brauch das meiste davon nicht, aber die letzte Produktion hat Studio Binder genutzt, das war schon ziemlich schick.

https://www.studiobinder.com/
Studiobinder war mir immer zu teuer. Aber ist schon eines meiner Vorbilder. Ich wills nur mehr aufgebohrt. :)
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von dienstag_01 - Di 1:27
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Funless - Di 1:21
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von klusterdegenerierung - Di 1:16
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 1:09
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von dienstag_01 - Di 1:06
» Empfehlung: Junun (PT Anderson, gedreht mit Blackmagic Pocket)
von cantsin - Mo 23:24
» Fieldmonitor im Videomodus Schwarz
von Tscheckoff - Mo 23:01
» Sony PXW-FS5 ggf mit Kit-Objektiv (Sony SELP18105G)
von MrPoseidon - Mo 22:38
» Kinefinity Terra 4K bekommt ProRes 4444 und 4444XQ Aufnahme
von teichomad - Mo 20:52
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von Jörg - Mo 20:36
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von klusterdegenerierung - Mo 20:17
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von MrMeeseeks - Mo 19:37
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jellocheck - Mo 19:29
» Kein Bild beim Einfügen einer MTS Datei
von pkirschke - Mo 19:08
» Sony HDR FX1
von Jott - Mo 16:43
» Live Stream Equipment Beginner
von Chiara - Mo 16:03
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von matthy30 - Mo 15:59
» Philips 278M1R: UltraHD 27" Monitor mit 89% Adobe RGB
von slashCAM - Mo 15:02
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 11:33
» Panorama mit dem Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Mo 11:17
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jott - Mo 9:37
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - Mo 8:51
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Mo 8:36
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von DAF - Mo 8:19
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von TomWI - Mo 7:37
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Mo 4:57
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:51
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - So 23:23
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...