Gemischt Forum



Hauptmonitor links oder Rechts?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 15898

Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 21:18

Wo steht Euer Hauptmonitor bei Mehrmonitor Betrieb?
Nutzt ihr ihn links oder rechts und wenn warum.

Habt Ihr gute Gründe wieso auf der einen oder anderen Seite?
Find immer cool wenn man selbst bei solchen harmlosen Themen von anderen partizipieren kann und was neues erfährt. :-)

Ich fahre momentan 3 mit Links Hauptmoni, auch der qualitativ hochwertigste, rechts einen einfacheren für erweiterten Arbeitsraum oder Office und oben eine fettglotze zum verifizieren und Filme gucken.

Immer öfter erwische ich mich aber dabei wie ich mehr und mehr nach Rechts drifte, aber vielleicht auch nur weil da die Heizung ist. ;-)
Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 967

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von rdcl » Do 26 Mär, 2020 21:22

In 99% der Schnittplätze, die ich gesehen habe, steht der Vorschaumonitor rechts. Warum? Keine Ahnung. Vielleicht weil der Viewer vom NLE in der Regel such am rechten Rand des GUI Monitors ist?

Oder meinst du mit Hauptmoni auch GUI?
Zuletzt geändert von rdcl am Do 26 Mär, 2020 21:23, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 11144

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 26 Mär, 2020 21:22

In der Mitte :-)
Ich hab nen "Cinemascope" als Hauptmonitor, links davon einen 16:9 - beide für das UI, und rechts davon den Vorschau Monitor.




srone
Beiträge: 8739

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 21:25

3 monitore, der haupt in der mitte, die vollbildvorschau links, der periphere rechts.

aber vielleicht nicht unwichtig ergänzend, bin auch linksgucker im sucher.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Do 26 Mär, 2020 21:30, insgesamt 1-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 967

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von rdcl » Do 26 Mär, 2020 21:28

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:22
In der Mitte :-)
Ich hab nen "Cinemascope" als Hauptmonitor, links davon einen 16:9 - beide für das UI, und rechts davon den Vorschau Monitor.
Ich bin mittlerweile bei 32:9 gelandet. Und rechts daneben ein 32" Preview Monitor.
20200220_124611.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Pianist
Beiträge: 6317

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von Pianist » Do 26 Mär, 2020 21:34

Feste Regeln gibt es da natürlich nicht, vermutlich muss man das selbst ausprobieren. Womöglich ist das auch einfach eine Frage der Ergonomie, also bei welcher Konstellation vermeidet man irgendwelche gesundheitlichen Probleme, zum Beispiel durch Verspannungen im Nackenbereich. Dazu gehört auch die Frage, welche Fenster ich wie anordne. Vielleicht muss man sich auch davon verabschieden, da ein festes System zu haben, sondern man kann das je nach Arbeitsphase anpassen. Mal arbeitet man viel in der Timeline, mal schaut man viel durch das Ursprungsmaterial, und mal schaut man viel auf den fertigen Film.

Ich musste zum Beispiel jetzt gerade bei meinem Schnittplatzmöbel den Aufbau mit den 19-Zoll-Fächern (3 HE) entfernen, weil der iMac einfach zu hoch kam. Ich habe sehr schnell gemerkt, dass ich Haltungsprobleme bekam. Jetzt ist wieder alles in Ordnung. Zumindest was die Höhe angeht. Ganz zufrieden bin ich aber noch nicht. Derzeit steht der iMac (zeigt Clips und Timeline) links, und der Eizo-Monitor (zeigt Videobild) rechts. Ich habe das Gefühl, mich zu oft zu weit nach links drehen zu müssen, während die Hand an der Maus ziemlich weit rechts bleibt. In den nächsten Tagen werde ich mal ausprobieren, ob ich die Fenster anders verteile, vielleicht sogar beide Geräte tausche.

Ich werde sogar mal probieren, das große Grafiktablett wieder in Betrieb zu nehmen, denn da kann ich mit dem Griffel ständig die Position auf einer relativ großen Fläche wechseln, was ich mit der Maus ja nicht kann, ohne ständig das Mauspad zu verziehen.

Gewinnen wird die Lösung, bei der ich langfristig keine Beschwerden habe. Auf jeden Fall bin ich nach wie vor extrem glücklich, damals das viele Geld für die motorische Höhenverstellung ausgegeben zu haben.

Von daher: Deine Frage, wenn man sie auf die gesamte Schnittplatz-Ergonomie erweitert, ist gut!

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




srone
Beiträge: 8739

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 21:51

Pianist hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:34
Ich habe das Gefühl, mich zu oft zu weit nach links drehen zu müssen, während die Hand an der Maus ziemlich weit rechts bleibt. In den nächsten Tagen werde ich mal ausprobieren, ob ich die Fenster anders verteile, vielleicht sogar beide Geräte tausche.
in details, timeline zb, arbeitet man visuell nah, die vollbildvorschau verträgt einen gewissen abstand, so empfinde ich das zumindest.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Do 26 Mär, 2020 22:34, insgesamt 1-mal geändert.




Pianist
Beiträge: 6317

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von Pianist » Do 26 Mär, 2020 21:58

Ich habe hier mal eine Vorher-Nachher-Aufnahme. Irgendwie sah das alte System (links) mit den drei gleichen Monitoren aufgeräumter aus als die heutige Lösung. Für die beiden 19-Zoll-Geräte habe ich passende Holzgehäuse bestellt, also das ändert sich noch. Ich glaube tatsächlich, dass das mit dem Wacom-Tablet eine gute Lösung war, weil man da automatisch immer eine gute Beziehung zwischen Kopf- und Handhaltung hat. Mal schauen, ob das am iMac funktioniert, probiere ich morgen mal aus.

Matthias
alt_neu.jpg
Filme über Menschen, Politik und Technik.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 8739

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 22:07

so wie du es stehen hast ist aber auch nichts, entweder - pack das 19zoll teil ganz nach links und schieb das setup nach rechts, oder tausch nur die monitore, die gui gehört in die mitte, damit ist man hauptsächlich zugange, ob du für die vorschau nun nach rechts oder links blickst, scheint eine geschmacksfrage zu sein, ich tendiere nach links.

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15898

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 22:46

Oh, ich seh schon, hab mich mal wieder ungenau ausgedrückt! :-)

Hauptmonitor ist bei mir der, wo ich die Timeline habe, wobei ich bei Resolve auf den Rechten erweitere und dort alle scopes usw habe.
Dazu muß ich vielleicht auch erwähnen, das mein "Hauptmoni" ein 4K bei 100% Vergrößerung ist, womit ich wesentlich mehr Raum in allen Programmen habe als auf den anderen die 1080 sind.

Deswegen benötige ich auch selten einen Vorschaumoni, weil ich genug Platz auf dem 4Ker habe, oder den Großen oben drüber dazu schalte.
Auch nehme ich diesen, weil er perfekt kalibriert ist und von allen die echtere Vorschau in 10Bit bietet.

Vielleicht gehe ich auch gerne nach rechts weil ich die Schrift auf dem normalen 1080er (beides 27er) besser lesen kann als auf dem 4K.
Jetzt schreibe ich zb. auch rechts, links wäre mir zu klein.

Eine Frage hätte ich noch wegen des "Vorschau Monitors" bzw Fullscreen Previews, habt ihr den weil es zb. ein echter Vorschau Moni an einer 10Bit Karte ist, wie zb ein Flanders?
Oder braucht ihr zum schneiden einfach ein Fullscreen Bild, auch wenn es ein normaler PC Monitor ist?

Danke auch für Eure zahlreichen Kommentare! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8739

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 22:54

da ich meine gui auf 2 alten apple cinema displays mit 1920x1200 betreibe, habe ich dazu einen samsung 1920x1080 für die vorschau, alles eingemessen, aber an der grafikkarte, spyder sagt 99% srgb für den samsung, 97% für die apples, das kommt ganz gut hin und funktioniert auch extern so wie es soll, habe vor kurzem was auf einem sony 4k projektor als dcp von mir gesehen, es gab nichts technisches zu beanstanden, im gegenteil der vorführer war verblüfft vom guten bild.

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15898

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 22:59

Habe meinen alten 30er Cinema Display auch nur unter Protest an einen Freund abgegeben, dem das leichte abdunkeln nicht so wichtig war.
Ich fand den großen Cinama Display eines der tollsten Monis die ich je hatte, der war quasi perfekt aus dem Karton, da änderte sich nach dem kalibrieren kaum was.

Deswegen gucke ich auch immer ganz neidisch auf die großen iMacs, davon einen plus einen gleichgroßen Cinama Display fänd ich ein Träumchen. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15898

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 23:04

rdcl hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:28
Ich bin mittlerweile bei 32:9 gelandet. Und rechts daneben ein 32" Preview Monitor.
Wie groß ist denn der 32:9?
Sieht ja klasse aus!
Bekommst Du von der Biegung keinen Hänger oder verbiegt sich das Bild kaum, oder ist das nicht so gravierend weil da nur die Timeline drauf liegt?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2098

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von pillepalle » Fr 27 Mär, 2020 06:28

Im Zweifelsfall immer rechts, hat meine Oma gesagt (unabhängig vom Zusammenhang) :)

VG
Bokeh, Bouquet... hauptsache rund im Abgang




Frank Glencairn
Beiträge: 11144

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 27 Mär, 2020 07:04

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 22:46

Eine Frage hätte ich noch wegen des "Vorschau Monitors" bzw Fullscreen Previews, habt ihr den weil es zb. ein echter Vorschau Moni an einer 10Bit Karte ist, wie zb ein Flanders?
Oder braucht ihr zum schneiden einfach ein Fullscreen Bild, auch wenn es ein normaler PC Monitor ist?
Bei zwei Workstations hängt ein Flanders bzw. Osee direkt am SDI der Decklink, bei der dritten, ein Dreamcolor via Decklink>SDI>HDLinkPRO>Display Port dran.




rdcl
Beiträge: 967

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von rdcl » Fr 27 Mär, 2020 08:00

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 23:04
rdcl hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:28
Ich bin mittlerweile bei 32:9 gelandet. Und rechts daneben ein 32" Preview Monitor.
Wie groß ist denn der 32:9?
Sieht ja klasse aus!
Bekommst Du von der Biegung keinen Hänger oder verbiegt sich das Bild kaum, oder ist das nicht so gravierend weil da nur die Timeline drauf liegt?
Mein Monitor ist der 49WL95C-W. Das Ding hat 49". Die Bildfläche ist 1,20m breit und 33cm hoch, bei einer Auflösung von 5.120x1440 Pixel.
Ich hatte am Anfang auch bedenken wegen der Biegung, aber davon bemerkt man wirklich absolut nichts. Auch nicht im AE oder Photoshop, wenn es um gerade Linien geht. Da ist unser Gehirn schlau genug. Und die Biegung bei dem Monitor ist auch wirlklich minimal. Der Radius wird mit 3.8m angegeben, ich kann damit aber leider nichts anfangen. Man merkt auf jeden Fall nix davon.
Ich bin ein echter Fan davon. Die Timeline über so eine breite zu spannen ist einfach genial. Und durch die hohe Auflösung kann man eine Full-HD Vorschau im NLE auf 100% anzeigen, und sieht darunter trotzdem noch die Timeline.

Und mein Vorschaumonitor ist auch ein LG 4k 32", der an einer Intensity Pro 4k hängt. Also Ausgabe auch nicht über die Grafikkarte. Kalibriert mit DisplayCal funktioniert das 1A für Grading.




Pianist
Beiträge: 6317

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von Pianist » Fr 27 Mär, 2020 09:20

srone hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 22:07
so wie du es stehen hast ist aber auch nichts, entweder - pack das 19zoll teil ganz nach links und schieb das setup nach rechts, oder tausch nur die monitore, die gui gehört in die mitte, damit ist man hauptsächlich zugange, ob du für die vorschau nun nach rechts oder links blickst, scheint eine geschmacksfrage zu sein, ich tendiere nach links.
Ich habe jetzt alles mal anders angeordnet und auch das Wacom-Tablett wieder in Betrieb genommen, da musste ich nur den Treiber installieren und alles hat funktioniert. Ich denke mal, dass das jetzt eine gute Anordnung ist. Das 19-Zoll-Gerät (ist der Voiceprozessor von ADT-Audio) bekommt ja noch ein passendes Gehäuse.

Jetzt habe ich herausgefunden, dass ich am Wacom-Tablett eine Scrollmöglichkeit habe, links mit diesem runden Touch-Rad. Somit ist die Meckmaus dann überflüssig.

Mit dem Tablett habe ich viele Jahre vollkommen beschwerdefrei gearbeitet, das passt irgendwie besser zu mir als die Maus.

Matthias

schnittneu.jpg
Filme über Menschen, Politik und Technik.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15898

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 09:59

rdcl hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 08:00
Der Radius wird mit 3.8m angegeben, ich kann damit aber leider nichts anfangen.
Wenn Du einen Kreis mit einem Radius von 3,80m auf dem Boden zeichnen würdest, würde die Krümmung des Monitors exakt in den Kreis passen, ca. 20x.
Das entspräche dann genau der Krümmung Deines Monitors. Der Umfang ist ca. 24m und 1,2m der Monitor, passt ca. 20x in die Rundung.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 967

Re: Hauptmonitor links oder Rechts?

Beitrag von rdcl » Fr 27 Mär, 2020 10:51

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 09:59
rdcl hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 08:00
Der Radius wird mit 3.8m angegeben, ich kann damit aber leider nichts anfangen.
Wenn Du einen Kreis mit einem Radius von 3,80m auf dem Boden zeichnen würdest, würde die Krümmung des Monitors exakt in den Kreis passen, ca. 20x.
Das entspräche dann genau der Krümmung Deines Monitors. Der Umfang ist ca. 24m und 1,2m der Monitor, passt ca. 20x in die Rundung.
Danke, wieder was gelernt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Verbesserte Kolorierung mit künstlicher Intelligenz
von tom - So 19:28
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von rush - So 19:26
» Hautfarben NLog mit Resolve
von pillepalle - So 18:45
» Blackmagic zieht Camera Update 6.9.3 zurück
von rush - So 18:41
» Verkaufe: VINTEN VISION BLUE Videostativ inkl. Beine
von filmart - So 18:19
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von mash_gh4 - So 18:18
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Franky3000 - So 17:25
» Wo liegt der Fehler, BenQ PD3220U
von rdcl - So 17:17
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - So 14:31
» Wie fuktioniert Live Streaming? Grundwissen und Basis-Setup
von lisadr - So 14:22
» Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
von FilmFun - So 13:53
» Verkaufe: Hawk-Woods LR-13 - GH5 Akku Dummy mit D-Tap Stecker
von filmart - So 13:06
» Verkaufe: Lowepro Vertex 300 AW Kamerarucksack
von filmart - So 13:02
» Neu: Irix Cine 15mm T2.6 Objektiv
von rush - So 12:58
» Die DJI Mavic Air 2 in Einzelteile zerlegt: Wie reparierbar ist sie?
von rush - So 12:17
» Was schaust Du gerade?
von Cinemator - So 11:52
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von klusterdegenerierung - So 10:03
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - So 10:00
» Ehrenamtsfilme
von 7River - So 9:45
» Zoom und Schwenker ausgleichen
von Messiahs100 - So 2:42
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Sa 22:48
» Akku-Dummy für Canon 90D produziert Fehlermeldung
von Sammy D - Sa 22:17
» endlich...
von mash_gh4 - Sa 22:16
» 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019
von roki100 - Sa 18:17
» Optiken für Fullframe / Vollformat in FullHD / UHD / 4K
von cmartis - Sa 18:15
» Panasonic G9 jetzt erst in Indien eingeführt
von fritz1 - Sa 18:02
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von srone - Sa 18:00
» Beste Batterie / Akku für Canon EOS C Serie?
von Jott - Sa 17:08
» Kann mir wer helfen
von Bluboy - Sa 16:16
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von markusG - Sa 15:47
» Zehn Jahre ARRI ALEXA - Ohne 4K zum Erfolg
von Valentino - Sa 15:47
» DSLR FULLHD 4:2:2 10Bit
von cantsin - Sa 14:34
» Vorträge einer Konferenz als Webinar/VoD pay per view verfügbar machen
von brendan - Sa 10:37
» Lenovo Tablet und Kenko 0.5x Konverter
von Bruno Peter - Sa 10:25
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Sa 9:39
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.