Gemischt Forum



Wie habt ihr eure Webseite gebaut?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 10243

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 07 Jan, 2020 22:38

cantsin hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 22:29
.. aber Deine Seiten liegen nicht in einer Datenbank-Engine vergraben, sondern sind stinknormale HTML- und JPEG-Dateien,
Und was hab ich davon? Weder ich noch der OT wollen irgendwelche Kunden mit HTML in der Pampa beliefern, sondern er wollte einfach ne kleine Präsenz für sich. Seit Jahren liegen meine Daten "in irgendeiner Datenbank vergraben" - na und, Hauptsache die Seite läuft - ich könnte mit dem HTML sowieso nix anfangen, selbst wenn du es mit auf nem Silbertablett hinterher trägst.

Und ja, ich hab nix gegen open source - Mash wird ja auch nicht müde zu betonen wie toll und open das alles ist - versteh ich, nutze ich ja auch teilweise (allerdings nicht weil es open ist), ich verstehe auch die Vorteile, nur haben wahrscheinlich gut 90% der Leute hier nix von open, weil sie nicht die geringste Ahnung von dem Code haben, selbst wenn sie reinschauen können, nutzt es ihnen nix - selbst entsprechende Foren sind wie chinesisch.

Ich steh ja schon vor nem Terminal wie ein Ochs vor dem Berg, geschweige denn irgendwas anderes. Das mag alles ganz prima für Leute sein, die nen Sinn für Code haben - ich hab keinen, ich bin ein rein visueller Mensch (is ja nicht das schlechteste für einen DP) und brauch deshalb ein entsprechend Visuelles UI ohne irgendwelche Terminals und kryptische eingaben.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Di 07 Jan, 2020 22:45, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6735

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von cantsin » Di 07 Jan, 2020 22:43

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 22:38
Seit Jahren liegen meine Daten "in irgendeiner Datenbank vergraben" - na und, Hauptsache die Seite läuft - ich könnte mit dem HTML sowieso nix anfangen, selbst wenn du es mit auf nem Silbertablett hinterher trägst.
Wenn Dir die Datenbank mal abschmieren sollte, dann bist Du froh, die HTML-Dateien zu haben. Eine WordPress-Installation ist ungefähr so, als hätte man nur Resolve mit der internen Projektdatenbank und Videogucken in der Timeline, aber keine rausgerenderten Videos.




Frank Glencairn
Beiträge: 10243

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 07 Jan, 2020 22:47

Als ob man da kein Backup machen könnte, also bitte - es gibt ungefähr 30 Plugins die nur Backups machen.




cantsin
Beiträge: 6735

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von cantsin » Di 07 Jan, 2020 22:56

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 22:47
Als ob man da kein Backup machen könnte, also bitte - es gibt ungefähr 30 Plugins die nur Backups machen.
Zieht genauso wie das Argument, dass man auch von der Resolve-Projektdatenbank (oder der FCPX-Datenbank etc.etc.) ein Backup machen kann... Klar, geht natürlich, aber Du machst Dich dann halt von der Software abhängig, und gehst eigentlich einen technischen überkomplexen Weg.

Die ganzen Datenbank- und Echtzeit-Generator-Funktionen sitzen in WordPress nur wegen den interaktiven Funktionen (Blog-Kommentare, eingebaute Artikelsuche und -umsortierung etc.), genauso wie die Datenbankfunktionen in Resolve nur dem [interaktiven] Editing dienen und es Overkill ist, die Resolve-Timeline als Videoplayer und die Projektdatenbank als Playlist zu gebrauchen...

Nur gab es mit WordPress lange Zeit die Situation, dass niemand vernünftige 'normale' Webdesignlösungen hatte (seit Dreamweaver anno Tobak kam da nichts mehr), so dass WordPress mangels Alternativen zum Standard wurde - etwa so, als wenn es nach dem Quicktime Player hypothetisch keine vernünftigen Videoplayer mehr gegeben hätte und deshalb jedermann seine Videos in NLEs gucken würde...




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von dienstag_01 » Di 07 Jan, 2020 23:07

cantsin hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 22:56
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 22:47
Als ob man da kein Backup machen könnte, also bitte - es gibt ungefähr 30 Plugins die nur Backups machen.
Zieht genauso wie das Argument, dass man auch von der Resolve-Projektdatenbank (oder der FCPX-Datenbank etc.etc.) ein Backup machen kann... Klar, geht natürlich, aber Du machst Dich dann halt von der Software abhängig, und gehst eigentlich einen technischen überkomplexen Weg.

Die ganzen Datenbank- und Echtzeit-Generator-Funktionen sitzen in WordPress nur wegen den interaktiven Funktionen (Blog-Kommentare, eingebaute Artikelsuche und -umsortierung etc.), genauso wie die Datenbankfunktionen in Resolve nur dem [interaktiven] Editing dienen und es Overkill ist, die Resolve-Timeline als Videoplayer und die Projektdatenbank als Playlist zu gebrauchen...

Nur gab es mit WordPress lange Zeit die Situation, dass niemand vernünftige 'normale' Webdesignlösungen hatte (seit Dreamweaver anno Tobak kam da nichts mehr), so dass WordPress mangels Alternativen zum Standard wurde - etwa so, als wenn es nach dem Quicktime Player hypothetisch keine vernünftigen Videoplayer mehr gegeben hätte und deshalb jedermann seine Videos in NLEs gucken würde...
Ich will mich jetzt nicht groß einmischen, aber WordPress ist ein CMS und Dreamweaver ein Editor. Nicht vergleichbar.




cantsin
Beiträge: 6735

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von cantsin » Di 07 Jan, 2020 23:14

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 23:07
Ich will mich jetzt nicht groß einmischen, aber WordPress ist ein CMS und Dreamweaver ein Editor. Nicht vergleichbar.
Genau das ist doch mein Argument - dass ein CMS Overkill ist, wo man nur einen Editor braucht. Und dass Frank WordPress eigentlich nur wegen des nutzerfreundlichen Editors vorschlägt.

(Genauso wie ein NLE Overkill ist, wo man nur einen Videoplayer braucht.)




mash_gh4
Beiträge: 3234

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von mash_gh4 » Di 07 Jan, 2020 23:17

ich glaub, wenn wir bei den video-metaphern bleiben wollen, wird's höchste zeit, dass jetzt irgendwer mit den unbestreibaren vorzügen von RAW-material daherkommt... ;)

was ich ja unmittelbar mit diesen hübsch im texteditor zu lesenden od. sogar editierbaren markdown-files in verbindungen bringe würde, die in wahrheit auch nicht wesentlich schwieriger zu erstellen sind als formatierte beiträge hier im forum, und in kontrast gesetzt werden müsste, zu völlig niederkomprimierten long-GOP-handy-videos mit variabler framerate, die vermutlich eine gute parallele darstellen, um die fragwürdigen qualitäten undurchsichtiger wordpress-datenbanken zu veranschaulichen bzw. deren eignung für jede längerfristige weiterverwendung od. umstellung des systems...
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Di 07 Jan, 2020 23:53, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von dienstag_01 » Di 07 Jan, 2020 23:37

cantsin hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 23:14
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 23:07
Ich will mich jetzt nicht groß einmischen, aber WordPress ist ein CMS und Dreamweaver ein Editor. Nicht vergleichbar.
Genau das ist doch mein Argument - dass ein CMS Overkill ist, wo man nur einen Editor braucht. Und dass Frank WordPress eigentlich nur wegen des nutzerfreundlichen Editors vorschlägt.

(Genauso wie ein NLE Overkill ist, wo man nur einen Videoplayer braucht.)
Ein CMS bietet normalerweise ein Framework, welches das Layout an die verschiedenen Plattformen/Größen anpasst. Das macht ein Editor eigentlich nicht.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Di 07 Jan, 2020 23:41

@DylanPenev woher kommst du?

Ich mache meine Seite mit Joomla. Jetzt bekommt bald die neue 4.0 raus.
Suche am besten eine Lokale Jug (Joomla User Group) und spreche dort mit den Leuten.
Meine Lokale Gruppe hat super Vorträge.

hier sind SUPER Vorträge drinnen: https://www.youtube.com/user/jandbeyondev
Mal sehen ob Ich dieses Jahr auch einen halte bei unserer Gruppe.

ICH würde NIEMALS Wordpress verwenden NIEMALS!




tberlin
Beiträge: 2

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von tberlin » Di 07 Jan, 2020 23:58

Ich arbeite seit Jahren professionell mit Wordpress und kann es jedem empfehlen.
Es gibt unzählige Erweiterungen und und viele bekannte Seiten sind mit Wordpress gemacht.
Wegen den Updates verwenden wir einen V- Server mit Plesk. Da können alle Plugins vollautomatisch aktualisiert werden.
Für kleine Seiten genügt bereits ein V-Server ab 10 Euro im Monat.
Ich bereits übere die Jahre mit allen bekannten Systemen gearbeitet. Drupal, Typo3, Joomla.
Drupal und Typo3 sind nur für große Seiten sinnvoll. Joomla ist aus meiner Sicht nicht flexibel genug.
Wichtig für eine gute Seite ist vor allem das flexible Design und die Erweiterungen.
Gerade für Foto und Videoeinbindung und Suchergebnisoptimierung ist Wordpress sehr gut.
Dann kommen ja noch die neuen reichlichen Aspekte, Spamschutz usw. Da gibt es haufenweise ausgereifte Erweiterungen die wunderbar funktionieren.
Vor allem die mobilen Optimierung ist extrem wichtig geworden, da die meisten Suchanfragen über mobile Geräte kommt.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 08 Jan, 2020 00:06

Für kleine Seiten genügt bereits ein V-Server ab 10 Euro im Monat.
WAT?!
Ich bin hier:
https://www.telematica.at/hosting/webhosting
Da kostet das kleine Paket 30€ im JAHR!
Ich würde auch niemals im Ausland zu einen Provider gehen da gibt es viel zu viele Rechtliche Probleme wenn es problematisch werden könnte.




mash_gh4
Beiträge: 3234

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von mash_gh4 » Mi 08 Jan, 2020 01:28

tberlin hat geschrieben:
Di 07 Jan, 2020 23:58
Wichtig für eine gute Seite ist vor allem das flexible Design und die Erweiterungen.
Gerade für Foto und Videoeinbindung und Suchergebnisoptimierung ist Wordpress sehr gut.
Dann kommen ja noch die neuen reichlichen Aspekte, Spamschutz usw. Da gibt es haufenweise ausgereifte Erweiterungen die wunderbar funktionieren.
Vor allem die mobilen Optimierung ist extrem wichtig geworden, da die meisten Suchanfragen über mobile Geräte kommt.
aus dem bauch heraus kann man das gleich einmal behaupten, aber wenn man es mit objektiven mitteln überprüft, schaut es dann gleich einmal anders aus...

hier z.b. 'wordpress' vs. 'hugo' -- https://julienrenaux.fr/2019/02/14/from ... lighthouse

und wenn man dann noch deutlich moderne geschichten, wie 'gridsome', einbezieht, die responsive webdesign auf einem ganz anderen level umsetzen, schaut es gleich noch schlimmer für die alteingesessenen lösungen aus:

Bild
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Mi 08 Jan, 2020 02:07, insgesamt 3-mal geändert.




handiro
Beiträge: 3182

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von handiro » Mi 08 Jan, 2020 01:30

Ich habe sowohl eine simple html Seite als auch eine WP Seite mit Musik drauf, zum grossen Teil selber gebaut. Nie gab es Probleme mit brute force oder Zeiberkreimies und wenn dann hat Wordfence sie erkannt und verhindert. Prinzipiell bin ich aber auch fan von statischen Seiten ohne das ganze WP Zeugs dahinter und kann das befürworten. Bei hosting bleibe ich auch gerne in D und kenne da ein paar gute. Ich werde mir die Beispiele von mashg4 mal ansehen, die kannte ich noch nicht. Anfang der 90er habe ich viele Webseiten mit html gebaut, das war lernbar...
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




soulbrother
Beiträge: 14

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von soulbrother » Mi 08 Jan, 2020 14:59

Wie und womit erstellt man eine website? ....

In jedem Fall erstmal überlegen, was alles rein muss und was am Ende ungefähr rauskommen soll.

Welche Funktionen braucht man oder evtl. auch nicht:
Blog?
aufwändige Galerien?
Funktionsvorteile eines CMS?
Formulare?

Wenn das, was man sich vorstellt, mit einigen html Seiten umgesetzt werden kann, würde ich ein passendes Template suchen und mit einem Editor (z.B. Notepad++ ) und entprechenden html und CSS Anleitungen die Seiten selber erstellen.

Hab ich mit meinen Webseiten so gemacht und dabei sehr viel gelernt.

Anleitungen:
selfhtml.org
w3schools.com




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 08 Jan, 2020 15:37

Naja ne statische HTML Seite so zu bauen das es allen rechtlichen Punkten entspricht ist ein wenig kompliziert. Dazu kommt das alles den gesetzlichen Anforderungen entsprechen muss.




soulbrother
Beiträge: 14

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von soulbrother » Mi 08 Jan, 2020 15:41

aus Buchstaben hat geschrieben:
Mi 08 Jan, 2020 15:37
Naja ne statische HTML Seite so zu bauen das es allen rechtlichen Punkten entspricht ist ein wenig kompliziert.
Warum?
und wieso soll das mit einem CMS einfacher sein?




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Framerate25 » Mi 08 Jan, 2020 15:56

DSGVO- konform:

- Impressum mit vollständigen Kontakt (maschinenlesbar)
- Cookieconsent Opt in/ out

- Datenschutzerklärung detailiert.
- Nennung des Datenschutzbeauftragten und oder des Verantwortlichen
- Formulare mit Angabe gesichert und Datenschutzgeregelt. ( durch Haken setzen - Bestätigung vor dem Absenden)

Bei Includegeschichten ( Links/Illus/videos) auch wieder Cookieregelung. (Youtube - erweiterte Datenschutzoptionen beim Einbetten) Besucher muss zustimmen, respektive hingewiesen werden oder durch den Cookievermerk bei erstbesuch darauf aufmerksam gemacht werden welche Daten für was gespeichert werden.

Ganz wichtig: Eine private Homepage hat Inhalte wie, mein Haus/Auto/Hund.

Seiten zu allgemeinen Inhalten sind nicht als privat/familiär anzusehen und somit Impressumspflichtig.

Mit diesen Inhalten ist man dann Abmahnsicher hinsichtlich Datenschutz.
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 08 Jan, 2020 17:05

Wenn man bei der. Privaten Werbung einblenden kann es theoretisch auch schon kommerziell sein. Mit einen cms tut man sich leichter weil man oft nur einen Editor braucht wenn es simpel sein soll. Seufts ich tue mir schwer weil ich viele dynamische Inhalte habe. Cookie Infos braucht man nur wenn man cookie einsetzt. Mein Tipp lässt ja die Finger von den Baukasten da wird ssooo viel crap mit geladen im Hintergrund.




tberlin
Beiträge: 2

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von tberlin » Mi 08 Jan, 2020 18:20

Hugo kenne ich noch nicht aber bei Webseiten gibt es viele Aspekte die jeder für sich entscheiden muss.
Wordpress ist open source und den Server kann man natürlich in Deutschland hosten.
Welche Erweiterungen man braucht kann jeder selbst frei entscheiden, aber die Geschwindigkeit hängt von vielen Faktoren ab.
Statische Seiten können sinnvoll sein wenn der Nutzer das Wissen und die Zeit hat sich damit auseinander zu setzen.
Die Verbreitung von Wordpress hat seinen Grund.
https://de.statista.com/statistik/daten ... -weltweit/
Das System ist sehr solide und zugleich sehr flexibel.
Deswegen setzen auch große Firmen auf Wordpress.

https://ultrapress.de/grosse-marken-web ... wordpress/
Ich persönlich mag den Wettbewerb und finde es gut dass es viele Systeme gibt. Aber es ist auch immer die Frage wieviel Zeit oder Geld jeder für eine Seite ausgeben möchte.
Bei einem vernünftigen Webhoster oder V-Server läuft Wordpress auch sehr schnell und es gibt viele Möglichkeiten die Seite zu optimieren.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 08 Jan, 2020 18:29

Das System ist sehr solide und zugleich sehr flexibel.
Deswegen setzen auch große Firmen auf Wordpress.
Die nutzen auch Typo3 und anderes...

Unsere Ministerien nutzt immer noch Joomla.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Framerate25 » Mi 08 Jan, 2020 18:54

aus Buchstaben hat geschrieben:
Mi 08 Jan, 2020 17:05
Cookie Infos braucht man nur wenn man cookie einsetzt.
Wieder was dazu gelernt. Wie mache ich das?
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Do 09 Jan, 2020 16:23

Was meinst du damit?
Naja versuchen wir das mal so zu erklären Cookie = Blitz -> Wenn du bei deinen Fotoapparat keinen hast oder Ihm deaktivierst brauchst du nicht "Vorsicht Blitz" rufen.

Genauso auch hier. Verwendet deine Seite keine Cookies weil die einfach nur eine HTML Seite ist brauchst du ja auch nicht davor zu warnen.
Verwendest du nur "Funktionale Cookies" dann ist es rechtlich ein wenig kompliziert.
Wann braucht man "Funktionale Cookies"? Wenn du dich in einen Forum Anmeldest damit das Forum dich erkennt wenn du wieder auf der Seite bist müssen diese "Anmelde Daten" gespeichert werden. Vergleiche das mit eine Armband für das "all Inkl" Restaurant bei der Pauschalreise.

So wo wird recht Rechtlich (und Technisch) kompliziert? Wenn du 3dt Anbieter sachen einbindest wie:
Youtube, Facebook, Google Analytik,...
DANN musst du eine Tonne von sachen beachten!

Was noch problematisch ist wenn du eine "kostenlose" Seite verwendest wo zb. Werbung drinnen ist die mit 3dt Anbieter arbeitet. Oder diese scheiss Jimdo oder wie das heisst. Dort hast du TONNENWEISE 3dt Anbieter sachen drinnen wo du NICHT WEISST was die eigentlich machen!

Das ist als wenn du eine Gartenparty machst und die Polizei kommt vorbei und will wissen wer die 3 komischen Gestalten in der Ecke sind die Drogen Verkaufen du noch nie zu vor gesehen hast...




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Framerate25 » Do 09 Jan, 2020 17:40

aus Buchstaben hat geschrieben:
Do 09 Jan, 2020 16:23
Naja versuchen wir das mal so zu erklären
Vielen Dank dafür. Allerdings war meine Frage eher durch die Hintertüre gedacht. Nämlich der Umstand, wer will Creative Content (aus dem Zusammenhang diesen Threads) präsentieren ohne funktionale Inhalte?

Nach dem Urteil des EuGH "muss" eine Webseite, welche bestimmte personenbezogene Daten speichert, darunter fällt auch die IP oder zb auch nur das Datum des letzten Besuches (Cookie), den Besucher die Entscheidung über die Verwendung von Cookies aktiv bestätigen lassen. Ob er funktionale/essenzielle oder sonstwas für Rerout-Dinger nutzen möchte.

Also ein vollständiges Verfahren. Ein einfacher Banner reicht dann nicht. Ansonsten freuen sich die Anwälte. (Das sowieso - weil es zur 100% sicheren Webseite keinen sicheren Weg gibt. nicht mehr)

Wie gesagt, eine HTML Page mit internen Links und Bildern wie Texte dürfte nicht im Ermessen einer erwachsenen Präsentation sein. Oder siehst Du das anders?
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Do 09 Jan, 2020 21:09

Nämlich der Umstand, wer will Creative Content (aus dem Zusammenhang diesen Threads) präsentieren ohne funktionale Inhalte?
Dafür braucht man keine Cookies wenn man es gescheit macht.
Nach dem Urteil des EuGH "muss" eine Webseite, welche bestimmte personenbezogene Daten speichert, darunter fällt auch die IP oder zb auch nur das Datum des letzten Besuches (Cookie)
Die IP Adresse ist keine Personen bezogene Daten da diese sich ändern kann. Du musst kein Cookie setzten dafür sprich du kannst dein Tracking auch anders gestalten.
Ob er funktionale/essenzielle oder sonstwas für Rerout-Dinger nutzen möchte.
Jain "funktionelle" sind immer erlaubt. Manche Seiten Betreiber meinen das Werbung die solche Cookie setzt "funktional" sind und daher immer erlaubt was Ich bezweifel.
Mein Forum hat kein externes Tracking, externe Werbung daher brauche Ich dieses Cookiebar nicht.

ACHTUNG das Thema Datenschutz ist was eigenes!

Meines wissens hat kein CRM diese Funktion drinnen das man die Cookie auswählen kann. Das ist natürlich schwierig.
Wie gesagt, eine HTML Page mit internen Links und Bildern wie Texte dürfte nicht im Ermessen einer erwachsenen Präsentation sein. Oder siehst Du das anders?
Klar geht das! Wenn du ein Pro bist kannst du alles per Hand codden viel spass damit...
--> https://www.w3schools.com/html/default.asp




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Framerate25 » Do 09 Jan, 2020 21:41

@ aus Buchstaben

Dann geh mal in Deinem Forum auf Who is Who. Oder in Deinen Log. Es sei denn Du kickst via Ext Privacy Protection die IP‘s ins Nirvana.

Spätestens wenn Du das Einbetten von YT Links zulässt, Bilder per Adresslink, Bbcodes aktiviert hast, ist der Drops gelutscht.

Die Inhalte der DSGVO sind nicht interpretierbar. Auch nicht in Bezug auf Cookies.
Oder warum gibts zB Seitens phpBB keine fixierte Aussage?

Aber das ist tatsächlich OT. Zurück zur Frage des TE. ;-)
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Fr 10 Jan, 2020 15:36

Es sei denn Du kickst via Ext Privacy Protection die IP‘s ins Nirvana.
Die werden Anonymisiert.
Spätestens wenn Du das Einbetten von YT Links zulässt, Bilder per Adresslink, Bbcodes aktiviert hast, ist der Drops gelutscht.
Ein Link ist kein Problem.
Nicht das Ich WP mag aber auf die schnelle habe Ich einen schönen Artikel gefunden:
https://www.webdesign-tashi.at/wordpres ... einbetten/
https://www.webdesign-tashi.at/dsgvo-ko ... sterreich/
https://blog.webentwicklerin.at/ist-das ... tzkonform/

Keine ahnung ob das phpBB Forum (jetzt) Automatisch auf die No Cookie von Youtube Verlinkt oder nicht.




Frank Glencairn
Beiträge: 10243

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 10 Jan, 2020 17:45

Wir schützen uns noch zu Tode.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Framerate25 » Fr 10 Jan, 2020 19:20

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 10 Jan, 2020 17:45
Wir schützen uns noch zu Tode.
Die EU möchte das!

Wenn Du bald an einem Set für Industriemaschinen zugange bist, wirst Du nicht nur Helm/Warnweste/Sicherheitsschuhe Klasse S3 Tragen müssen - nein, drunter noch einen Schaumstoffmantel in 500cm dickem Isocyanate/Polyole.

Willkommen in der Wirklichkeit.
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Frank Glencairn
Beiträge: 10243

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 10 Jan, 2020 19:32

Schaumstoffmantel my ass.

Living on the edge :DD


2020-01-10 19.26.50 frankglencairn.wordpress.com 355849513456.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Framerate25 » Sa 11 Jan, 2020 09:26

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 10 Jan, 2020 19:32
Living on the edge :DD
Ach kurzes Kippchenpäuschen an Deinem Tankstellenstory- dreh? 😎

Hat hoffentlich keinen Ärger gegeben? 😜
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Frank Glencairn
Beiträge: 10243

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 11 Jan, 2020 09:41

Neee, hat keinen interessiert :D




migebonn
Beiträge: 108

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von migebonn » Sa 11 Jan, 2020 19:02

Ich hab hier mal eine "Zusammenfassung"...

WYSIWYG, WORDPRESS, Bazillion (Ich dachte immer drölftausend wäre das Höchste…), Wordpressblog, Hosten, CSS, Safety, SSL, static [web]site generators (SSG), markdown, hugo, GitLab, GitHub, PHP, CMS,Botnetze, Ddos attacken, Backups, Rollbacks,Docker container, Netlifycms, Forestry, Squarespace, Limit login attempts, XML-RPC, Noopener/noreferrer, Conditional logic, Cache/CDN, Jam-stack, DSVGO, ***, CDN-Anbieter…

Ratet mal, wo ich ausgestiegen bin... ;-))))
90% aller Computerfehler sitzen 30 cm vor dem Bildschirm
Youtube Kanal: Studio Bonn
Homepage: https://www.studiobonn.com




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von aus Buchstaben » Sa 11 Jan, 2020 19:11

Hi
Es ist nicht so schwierig. Zuerst braucht man einen Hoster der das Cpanel nutzt.
Hast du einen?




Frank Glencairn
Beiträge: 10243

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 11 Jan, 2020 21:09

migebonn hat geschrieben:
Sa 11 Jan, 2020 19:02

Ratet mal, wo ich ausgestiegen bin... ;-))))
Der OT ist schon auf der ersten Seite ausgestiegen :DDD




Huitzilopochtli
Beiträge: 258

Re: Wie habt ihr eure Webseite gebaut?

Beitrag von Huitzilopochtli » Mi 22 Jan, 2020 15:00

Ich habe mal ne Frage...

... hab meine Seite mal mit https://webbkoll.dataskydd.net testen lassen, welche Cookies gesetzt werden. Interessanterweise keines, selbst mit eingebettetem Vimeo-Video. Sobald ich Youtube-Videos einbette, setzt meine Seite auch 3 Cookies.

Aber abgesehen davon habe ich 7 Drittanfragen, also "Third-party-requests"

fonts.googleapis.com

fonts.gstatic.com

maps.googleapis.com


Die Drittanfragen haben aber mit Cookies nichts zu tun, richtig? Solange ich also Vimeo-Links einbette und die Drittanfragen auch in der Datenschutzerklärung erwähne, brauche ich demnach keinen Cookie-Banner, richtig?
Zuletzt geändert von Huitzilopochtli am Mi 22 Jan, 2020 15:28, insgesamt 1-mal geändert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von 7River - Mo 15:10
» Verwendet ihr S E O?
von Darth Schneider - Mo 15:06
» Rundmail, Mailadressbuch aufräumen?
von mash_gh4 - Mo 15:03
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von NoMomo4U - Mo 14:48
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von handiro - Mo 14:44
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von CameraRick - Mo 14:10
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von Darth Schneider - Mo 14:06
» AOC AGON AG353UCG: 35
von slashCAM - Mo 13:57
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme mit offener Lizenz im Netz
von handiro - Mo 13:12
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von wabu - Mo 10:42
» Lightroom JPEG verpixelt
von Mayk - Mo 10:37
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Welche bitrate bei 4k
von klusterdegenerierung - Mo 8:52
» Meine Tochter sieht das auch so
von klusterdegenerierung - Mo 8:47
» Hat die Panasonic G9 interne Cropmarks?
von Nathanjo - Mo 0:46
» Elefantenrunde der US Filmbranche
von pillepalle - So 23:44
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - So 22:11
» Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?
von klusterdegenerierung - So 22:06
» H.P. Lovecraft‘s „Die Farbe aus dem All“ - Trailer
von StanleyK2 - So 22:04
» Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair
von handiro - So 21:52
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - So 20:43
» Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
von der Hesse - So 19:52
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von rush - So 19:17
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von otmar - So 18:34
» UFC / Boxing
von Darth Schneider - So 18:05
» Welche Framerate
von meier14 - So 17:16
» Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?
von -paleface- - So 16:15
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - So 16:08
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 15:07
» Cosina kündigt Voigtländer Nokton 60mm F0.95 für MFT an
von slashCAM - So 15:06
» Bademeister mal anders!
von klusterdegenerierung - So 14:59
» Panasonic LUMIX DMC-GX80 MFT-Kamera
von andersfernsehen - So 14:20
» 2 Meter programmierbarer Motorslider Heavy Duty
von andersfernsehen - So 14:16
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von ZacFilm - So 13:14
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von humanVTEC - So 12:31
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.