Gemischt Forum



the-100-greatest-films-directed-by-women



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
iasi
Beiträge: 13795

the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Do 28 Nov, 2019 18:58

http://www.bbc.com/culture/story/201911 ... women-poll

Beachtlich mit wie vielen Filmen Kathryn Bigelow vertreten ist.




Axel
Beiträge: 12790

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Axel » Do 28 Nov, 2019 20:00

iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 18:58
http://www.bbc.com/culture/story/201911 ... women-poll

Beachtlich mit wie vielen Filmen Kathryn Bigelow vertreten ist.
Manches an der Liste stört mich.
Margarethe von Trotta? Da fang ich lieber erst gar nicht von an.
Matrix? Ich bin echt der Letzte, der hier Schamhaare spalten will, aber hatten die Wachowskis nicht 1999 noch ihre Schniedel?
Leni Riefenstahl gleich zweimal? Wo ist das Hitler-Emoji?
Und eine Co-Regisseurin (die immerhin die *Bilder* beisteuerte, vom Drehbuch abgesehen) wie Marjane Satrapi geht leer aus?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Funless
Beiträge: 3394

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Funless » Do 28 Nov, 2019 21:34

Axel hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 20:00
Ich bin echt der Letzte, der hier Schamhaare spalten will, aber hatten die Wachowskis nicht 1999 noch ihre Schniedel?
Das hat aus meiner Sicht nichts mit Schamhaarspalterei zu tun, denn die Wachowski Schwestern waren 1999 definitiv noch die Wachowski Brüder.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.




Frank Glencairn
Beiträge: 10012

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Do 28 Nov, 2019 21:43

Ich finde diese Obsession, Leute ständig nach ihren Geschlechtsteilen zu bewerten und in Schubladen einzusortieren, sowieso eher bizarr.




Axel
Beiträge: 12790

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Axel » Do 28 Nov, 2019 22:01

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 21:43
Ich finde diese Obsession, Leute ständig nach ihren Geschlechtsteilen zu bewerten und in Schubladen einzusortieren, sowieso eher bizarr.
Gewiss, ich meinte das auch nicht sexistisch. Aber ist das nicht so als würde ich sagen, die besten Filme von allen Regisseuren, die über 80 sind, auch, wenn sie zur Entstehungszeit des Filmes erst 30 waren oder inzwischen sogar tot sind?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 10012

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Do 28 Nov, 2019 22:17

Ich hab dich nicht gemeint Axel, im Gegenteil ich bin da ganz bei dir.

Niemand würde ne Überschrift wie "Die 100 besten Filme von Regisseuren mit roten Haaren" machen - deshalb finde ich es es ja so bizarr, daß körperliche Merkmale mit denen man zufällig geboren wurde, mittlerweile als was besonderes gelten.




iasi
Beiträge: 13795

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Do 28 Nov, 2019 23:18

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 22:17
Ich hab dich nicht gemeint Axel, im Gegenteil ich bin da ganz bei dir.

Niemand würde ne Überschrift wie "Die 100 besten Filme von Regisseuren mit roten Haaren" machen - deshalb finde ich es es ja so bizarr, daß körperliche Merkmale mit denen man zufällig geboren wurde, mittlerweile als was besonderes gelten.
Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?




srone
Beiträge: 8004

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von srone » Do 28 Nov, 2019 23:54

iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 23:18
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 22:17
Ich hab dich nicht gemeint Axel, im Gegenteil ich bin da ganz bei dir.

Niemand würde ne Überschrift wie "Die 100 besten Filme von Regisseuren mit roten Haaren" machen - deshalb finde ich es es ja so bizarr, daß körperliche Merkmale mit denen man zufällig geboren wurde, mittlerweile als was besonderes gelten.
Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?
weil wir eine gesellschaft von idioten sind...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Frank Glencairn
Beiträge: 10012

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 29 Nov, 2019 08:51

iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 23:18

Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?
Weil das angebliche "Missverhältnis" der natürliche Zustand ist.

Der Großteil der Frauen hat halt einfach keinen Bock auf einen Filmjob, so wie der Großteil der Männer keinen Bock auf einen Job als Hebamme hat.
Passt doch, soll jeder den Job machen der ihm Freude macht - warum auch nicht.

Dieses schräge Konzept es müsse aus irgendeinem unerfindlichen Grund in jedem Job gleich viel Frauen wie Männer geben, hat noch nie einen Sinn ergeben.

Was soll man denn auch machen? Frauen in Film Jobs rein zwingen, wenn sie eigentlich lieber was anderes machen wollen, nur um irgendeine herbei-phantasierte Parität herzustellen?




MrMeeseeks
Beiträge: 801

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 29 Nov, 2019 15:12

Wenn man aber schon eine schwachsinnige Liste erstellt die Geschlechter spezifisch trennt dann sollte man aber auch zumindest möglichst genau dabei vorgehen. Die beiden haben jeweils ein X und ein Y Chromosom...da gibt es nichts zu diskutieren. Ist schon nervig genug dass sich inzwischen Männer in verschiedene Frauensportarten einschleichen.




iasi
Beiträge: 13795

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Fr 29 Nov, 2019 16:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 08:51
iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 23:18

Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?
Weil das angebliche "Missverhältnis" der natürliche Zustand ist.

Der Großteil der Frauen hat halt einfach keinen Bock auf einen Filmjob, so wie der Großteil der Männer keinen Bock auf einen Job als Hebamme hat.
Passt doch, soll jeder den Job machen der ihm Freude macht - warum auch nicht.

Dieses schräge Konzept es müsse aus irgendeinem unerfindlichen Grund in jedem Job gleich viel Frauen wie Männer geben, hat noch nie einen Sinn ergeben.

Was soll man denn auch machen? Frauen in Film Jobs rein zwingen, wenn sie eigentlich lieber was anderes machen wollen, nur um irgendeine herbei-phantasierte Parität herzustellen?
Man könnte zunächst mal genauer überlegen, woran es liegt - z.B. warum deiner Meinung nach Frauen keinen Bock auf Filmjobs haben.
Dann kommt man vielleicht auch auf Lösungsansätze.

Zu sagen: Es ist halt nun mal so, ist etwas simple - und vielleicht auch Teil des Problems.




Frank Glencairn
Beiträge: 10012

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 29 Nov, 2019 16:36

iasi hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 16:09

Man könnte zunächst mal genauer überlegen, woran es liegt - z.B. warum deiner Meinung nach Frauen keinen Bock auf Filmjobs haben.
Dann kommt man vielleicht auch auf Lösungsansätze.

Zu sagen: Es ist halt nun mal so, ist etwas simple - und vielleicht auch Teil des Problems.
Teil des Problemes ist, zu denken das alle Frauen auf das selbe Bock haben müssen wie Männer (und umgekehrt).

In kommunistischen Ländern wie der DDR, der UDSSR, und in vielen asiatischen Ländern- vor allem China - heute noch, gab und gibt es viel mehr Frauen mit technischen und naturwissenschaftlichen Mint Abschlüssen in den entsprechenden "Männer Berufen" als hier. Selbst im Irak unter Hussein und im Iran unter dem Schah war das so.

In Skandinavischen Ländern wo man schon vor Jahrzehnten angefangen hat, Frauen in diesem Bereich massiv zu fördern, hat man damit genau das Gegenteil erreicht.

In dem Moment wo die Mädels freie Bahn hatten sich für das zu entscheiden was sie am liebsten machen, und ihnen alle Türen nicht nur offen standen, sonder sie ihnen auch noch aufgehalten wurden, hat sich die signifikante Mehrheit für traditionelle Frauenberufe und Studien entschieden.




iasi
Beiträge: 13795

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Fr 29 Nov, 2019 17:52

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 16:36

In dem Moment wo die Mädels freie Bahn hatten sich für das zu entscheiden was sie am liebsten machen, und ihnen alle Türen nicht nur offen standen, sonder sie ihnen auch noch aufgehalten wurden, hat sich die signifikante Mehrheit für traditionelle Frauenberufe und Studien entschieden.
Freie Bahn haben sie ja nun nicht einfach, weil der Staat sagt, sie hätte nun freie Bahn.

Es hat eben auch sehr viel mit der Gesellschaft zu tun - und ihrem Geschlechterbild.

Aber da ich keine Frau bin, interessiert es mich nur peripher.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zuverlässigkeit Blackmagic Kameras
von Asahi - Fr 16:18
» Wer ist denn diese hübsche Wilhelmina?
von 3Dvideos - Fr 16:13
» Sony PMW-EX1 Professionelle Videokamera mit extra viel Zubehör für 1500 Euro
von remix_medien - Fr 16:11
» Panasonic Eva1 noch aktuell für 2020?
von Kranich - Fr 15:28
» Feelworld 5 zoll Camera monitor
von Peter Friesen - Fr 14:34
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.2 - Fairlight ködert Pro Tools Anwender
von slashCAM - Fr 14:15
» DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren
von ruessel - Fr 13:59
» Kichikus Welt 2.0
von Bluboy - Fr 13:53
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von Wingis - Fr 13:44
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Jott - Fr 12:30
» ARRI ALEXA 65 Showreel 2020 online: State of The Art Momentaufnahme
von klusterdegenerierung - Fr 12:01
» Wie habt ihr eure Webseite gebaut?
von dienstag_01 - Fr 11:59
» Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit
von Asahi - Fr 11:54
» Was war Eure erste Digicam?
von motiongroup - Fr 7:04
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von Darth Schneider - Fr 5:41
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 4:32
» Werden wir immer lauter?
von freezer - Fr 1:19
» Sony Alpha A7Sii Set
von tmh7d - Fr 0:15
» Sony Alpha A7Sii Set mit viel Zubehör
von tmh7d - Do 21:37
» Fujifilm stellt X-T200 mit 4K-Video vor sowie neue Festbrennweite FUJINON XC35mmF2
von Frank B. - Do 20:12
» K & D sind zurück!
von Darth Schneider - Do 16:14
» Frische Spezifikations-Gerüchte zur Sony Alpha 7 S IV
von cantsin - Do 11:24
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von MarcusWolschon - Do 10:30
» Biete diverses Kameraequipment
von MarcusWolschon - Do 10:28
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Do 10:02
» Günstiger PC 2020?
von Jost - Do 7:50
» Axel Voss vs. Kompetenz
von sanftmut - Do 6:35
» Kopfhörerkabel kürzen ohne Löten
von pillepalle - Do 4:39
» Eine Stunde Wedding bts, Wechselbad der Gefühle!
von Funless - Mi 23:46
» slashCHECK / Nachgereicht - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp Teil 2
von cantsin - Mi 22:27
» Ich filmte für Millionen
von tom - Mi 18:08
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von roki100 - Mi 17:24
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - Mi 17:12
» So war Film früher.....
von roki100 - Mi 14:58
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von andieymi - Mi 14:58
 
neuester Artikel
 
DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität. weiterlesen>>

Sony FX9: Ergonomie, Vario ND, Fazit

Im letzten Teil unseres Sony FX9 Praxistests geht es um Ergonomie und die Bedienung der FX9. Dabei werfen wir auch einen Blick auf einige Zubehör-Lösungen (ARRI, Vocas, Chrosziel). Bevor wir zu unserem finalen Fazit der Sony FX9 kommen, sind ebenfalls die Akkulaufzeit und der elektronische Vario-ND der Sony FX9 Thema. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).