Gemischt Forum



the-100-greatest-films-directed-by-women



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
iasi
Beiträge: 17845

the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Do 28 Nov, 2019 18:58

http://www.bbc.com/culture/story/201911 ... women-poll

Beachtlich mit wie vielen Filmen Kathryn Bigelow vertreten ist.




Axel
Beiträge: 14253

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Axel » Do 28 Nov, 2019 20:00

iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 18:58
http://www.bbc.com/culture/story/201911 ... women-poll

Beachtlich mit wie vielen Filmen Kathryn Bigelow vertreten ist.
Manches an der Liste stört mich.
Margarethe von Trotta? Da fang ich lieber erst gar nicht von an.
Matrix? Ich bin echt der Letzte, der hier Schamhaare spalten will, aber hatten die Wachowskis nicht 1999 noch ihre Schniedel?
Leni Riefenstahl gleich zweimal? Wo ist das Hitler-Emoji?
Und eine Co-Regisseurin (die immerhin die *Bilder* beisteuerte, vom Drehbuch abgesehen) wie Marjane Satrapi geht leer aus?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Funless
Beiträge: 4495

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Funless » Do 28 Nov, 2019 21:34

Axel hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 20:00
Ich bin echt der Letzte, der hier Schamhaare spalten will, aber hatten die Wachowskis nicht 1999 noch ihre Schniedel?
Das hat aus meiner Sicht nichts mit Schamhaarspalterei zu tun, denn die Wachowski Schwestern waren 1999 definitiv noch die Wachowski Brüder.
MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Do 28 Nov, 2019 21:43

Ich finde diese Obsession, Leute ständig nach ihren Geschlechtsteilen zu bewerten und in Schubladen einzusortieren, sowieso eher bizarr.




Axel
Beiträge: 14253

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Axel » Do 28 Nov, 2019 22:01

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 21:43
Ich finde diese Obsession, Leute ständig nach ihren Geschlechtsteilen zu bewerten und in Schubladen einzusortieren, sowieso eher bizarr.
Gewiss, ich meinte das auch nicht sexistisch. Aber ist das nicht so als würde ich sagen, die besten Filme von allen Regisseuren, die über 80 sind, auch, wenn sie zur Entstehungszeit des Filmes erst 30 waren oder inzwischen sogar tot sind?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Do 28 Nov, 2019 22:17

Ich hab dich nicht gemeint Axel, im Gegenteil ich bin da ganz bei dir.

Niemand würde ne Überschrift wie "Die 100 besten Filme von Regisseuren mit roten Haaren" machen - deshalb finde ich es es ja so bizarr, daß körperliche Merkmale mit denen man zufällig geboren wurde, mittlerweile als was besonderes gelten.




iasi
Beiträge: 17845

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Do 28 Nov, 2019 23:18

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 22:17
Ich hab dich nicht gemeint Axel, im Gegenteil ich bin da ganz bei dir.

Niemand würde ne Überschrift wie "Die 100 besten Filme von Regisseuren mit roten Haaren" machen - deshalb finde ich es es ja so bizarr, daß körperliche Merkmale mit denen man zufällig geboren wurde, mittlerweile als was besonderes gelten.
Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?




srone
Beiträge: 9960

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von srone » Do 28 Nov, 2019 23:54

iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 23:18
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 22:17
Ich hab dich nicht gemeint Axel, im Gegenteil ich bin da ganz bei dir.

Niemand würde ne Überschrift wie "Die 100 besten Filme von Regisseuren mit roten Haaren" machen - deshalb finde ich es es ja so bizarr, daß körperliche Merkmale mit denen man zufällig geboren wurde, mittlerweile als was besonderes gelten.
Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?
weil wir eine gesellschaft von idioten sind...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 29 Nov, 2019 08:51

iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 23:18

Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?
Weil das angebliche "Missverhältnis" der natürliche Zustand ist.

Der Großteil der Frauen hat halt einfach keinen Bock auf einen Filmjob, so wie der Großteil der Männer keinen Bock auf einen Job als Hebamme hat.
Passt doch, soll jeder den Job machen der ihm Freude macht - warum auch nicht.

Dieses schräge Konzept es müsse aus irgendeinem unerfindlichen Grund in jedem Job gleich viel Frauen wie Männer geben, hat noch nie einen Sinn ergeben.

Was soll man denn auch machen? Frauen in Film Jobs rein zwingen, wenn sie eigentlich lieber was anderes machen wollen, nur um irgendeine herbei-phantasierte Parität herzustellen?




MrMeeseeks
Beiträge: 1298

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 29 Nov, 2019 15:12

Wenn man aber schon eine schwachsinnige Liste erstellt die Geschlechter spezifisch trennt dann sollte man aber auch zumindest möglichst genau dabei vorgehen. Die beiden haben jeweils ein X und ein Y Chromosom...da gibt es nichts zu diskutieren. Ist schon nervig genug dass sich inzwischen Männer in verschiedene Frauensportarten einschleichen.




iasi
Beiträge: 17845

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Fr 29 Nov, 2019 16:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 08:51
iasi hat geschrieben:
Do 28 Nov, 2019 23:18

Wenn diese körperlichen Merkmale keine Rolle spielen, woran liegt es dann, dass es eben doch (auch heute noch) ein Missverhältnis bei den Filmemachern bzgl. dem Geschlecht gibt?
Weil das angebliche "Missverhältnis" der natürliche Zustand ist.

Der Großteil der Frauen hat halt einfach keinen Bock auf einen Filmjob, so wie der Großteil der Männer keinen Bock auf einen Job als Hebamme hat.
Passt doch, soll jeder den Job machen der ihm Freude macht - warum auch nicht.

Dieses schräge Konzept es müsse aus irgendeinem unerfindlichen Grund in jedem Job gleich viel Frauen wie Männer geben, hat noch nie einen Sinn ergeben.

Was soll man denn auch machen? Frauen in Film Jobs rein zwingen, wenn sie eigentlich lieber was anderes machen wollen, nur um irgendeine herbei-phantasierte Parität herzustellen?
Man könnte zunächst mal genauer überlegen, woran es liegt - z.B. warum deiner Meinung nach Frauen keinen Bock auf Filmjobs haben.
Dann kommt man vielleicht auch auf Lösungsansätze.

Zu sagen: Es ist halt nun mal so, ist etwas simple - und vielleicht auch Teil des Problems.




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 29 Nov, 2019 16:36

iasi hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 16:09

Man könnte zunächst mal genauer überlegen, woran es liegt - z.B. warum deiner Meinung nach Frauen keinen Bock auf Filmjobs haben.
Dann kommt man vielleicht auch auf Lösungsansätze.

Zu sagen: Es ist halt nun mal so, ist etwas simple - und vielleicht auch Teil des Problems.
Teil des Problemes ist, zu denken das alle Frauen auf das selbe Bock haben müssen wie Männer (und umgekehrt).

In kommunistischen Ländern wie der DDR, der UDSSR, und in vielen asiatischen Ländern- vor allem China - heute noch, gab und gibt es viel mehr Frauen mit technischen und naturwissenschaftlichen Mint Abschlüssen in den entsprechenden "Männer Berufen" als hier. Selbst im Irak unter Hussein und im Iran unter dem Schah war das so.

In Skandinavischen Ländern wo man schon vor Jahrzehnten angefangen hat, Frauen in diesem Bereich massiv zu fördern, hat man damit genau das Gegenteil erreicht.

In dem Moment wo die Mädels freie Bahn hatten sich für das zu entscheiden was sie am liebsten machen, und ihnen alle Türen nicht nur offen standen, sonder sie ihnen auch noch aufgehalten wurden, hat sich die signifikante Mehrheit für traditionelle Frauenberufe und Studien entschieden.




iasi
Beiträge: 17845

Re: the-100-greatest-films-directed-by-women

Beitrag von iasi » Fr 29 Nov, 2019 17:52

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 16:36

In dem Moment wo die Mädels freie Bahn hatten sich für das zu entscheiden was sie am liebsten machen, und ihnen alle Türen nicht nur offen standen, sonder sie ihnen auch noch aufgehalten wurden, hat sich die signifikante Mehrheit für traditionelle Frauenberufe und Studien entschieden.
Freie Bahn haben sie ja nun nicht einfach, weil der Staat sagt, sie hätte nun freie Bahn.

Es hat eben auch sehr viel mit der Gesellschaft zu tun - und ihrem Geschlechterbild.

Aber da ich keine Frau bin, interessiert es mich nur peripher.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von MrMeeseeks - Mo 0:32
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» DUNE !
von Axel - So 22:04
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Mantas - So 21:54
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - So 17:29
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Trauriges Deutschland!
von markusG - So 16:34
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - So 11:50
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» 8k-Fernseher mit 8,25m Bilddiagonale
von iasi - Sa 18:56
» Agenten sterben einsam
von MrMeeseeks - Sa 17:51
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von iasi - Sa 17:49
» Ein neuer No-Budget-Kurzfilmwettbewerb!
von Jott - Sa 17:30
» Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p
von pillepalle - Sa 17:10
» Die letzten Sommertage
von nicecam - Sa 16:54
» Verkaufe Samyang AF 35mm f1,4 Vollformat-Objektiv
von Saint.Manuel - Sa 15:23
» Adobe After Effects: Neues Feature zeigt Renderzeiten für jeden Layer an
von klusterdegenerierung - Sa 12:50
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von rush - Sa 9:50
» Abgezockt beim Objektivkauf
von ruessel - Sa 8:07
» GoPro Hero10 Black mit neuem Bildprozessor -- schneller, aber auch teurer
von hellcow - Sa 2:02
» Dune - neuer Trailer
von iasi - Fr 22:54
» Insel-Hopping im Lago Maggiore - Teil 2
von 3Dvideos - Fr 18:41
» Die Dark Bay: Größtes Virtual Production Studio Europas in Babelsberg
von slashCAM - Fr 17:21
» Studio Babelsberg wird verkauft
von Bluboy - Fr 13:41
» Externe SSDs in der Videopraxis: SanDisk Extreme Portable SSD V2, Extreme Pro V2 und Samsung T5
von cantsin - Fr 12:36
» Wodurch unterscheiden sich die ganzen Softboxen?
von funkytown - Fr 12:10
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von TomStg - Fr 9:55
» Glidecam Camecrane 200 incl. Manfrotto Stativ
von udostoll - Fr 6:33
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...