Seite 2 von 2

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 11:37
von speven stielberg
Frank B. hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 11:21
Danke, dass du mich als Depp bezeichnest.
Aber gerne doch!

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 15:11
von Frank Glencairn
Jan hat geschrieben:
Fr 09 Aug, 2019 22:55
Da sollte auch etwas kommen, der Drohnenrun ist schon wieder vorbei. Mein Laden war mal eine Zeit lang unter den Top10 Läden von Deutschland nach verkauften Mavic. Aller paar Wochen geht aktuell mal eine Pro, dann mal wieder eine Air. Ist total abgestürzt, ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass es so schnell geht.
DJI hat auch längst erkannt, daß durch ne Mischung aus Marktsättigung und Anti-Drohnen-Gesetzgebung der Zug weitgehend abgefahren ist, und tendiert deshalb schon seit ner Weile mehr in Richtung Kamerahersteller, statt Drohnenhersteller.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 20:09
von nachtaktiv
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 09:57
Was ist denn an einem kleinen Aufkleber für 9€ so schlimm wenn man nicht gerade die Nachbarin im Bikini observieren will? ;-)
hatte ich schon mal erklärt hier. aber gern nochmal. zwei beispiele zeigen es auf.

1. meine phantom kriegt n flyaway, fliegt zwei kilometer, kracht in ein teures getuntes proll auto. besitzer sieht direkt meinen namen und adresse und 15 minuten später bin ich um ein paar zähne ärmer.

2. meine phantom kriegt n flyaway und zwielichtes gesocks findet die. ein blick auf die drohne reicht, um zu erkennen: prima, wo die her kommt da ist noch mehr zu holen.

ich habe überhaupt nix gegen eine kleine plakette. wenn sie anonymisiert wäre wie ein autokennzeichen z.b....

dieses drohnengesetz soll nichts regeln. es soll den leuten die drohnen madig machen. der gesetzgeber will keine drohnen im luftraum.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 20:33
von klusterdegenerierung
Ist nicht böse gemeint und soll wirklich nicht kompromittierend sein, aber was sind das für Ängste?
Schon mal sowas erlebt?

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:33
von rush
In Zeiten der strengen DSGVO Verordnungen finde ich diese Klarnamenpflicht auf Drohnen auch etwas fernab der Realität. Eine Plakette mit eindeutiger Nummernzuweisung würde denselben Effekt im Schadens/Streitfall erzielen. Pkw oder selbst die neuen E-Scooter sind nicht minder gefahrlich - haben aber alle keine Klarnamen aufgebracht.

Und nur weil es mittlerweile diese theoretische und praktische "Plakettenpflicht " gibt - garantiert Dir niemand das auch jeder so'n Ding dranhat. Ich würde sogar vermuten daß ein Großteil sich dessen überhaupt nicht bewusst ist. Von den Drohnen die mir bisher so begegnet sind war der Großteil zudem in verschiedensten Flugverbotszonen unterwegs die man ohne dedizierten Genehmigung nicht kameramäßig hätte überfliegen dürfen... Soviel zum Thema Gesetzmäßigkeiten und deren Einhaltung. Im Straßenverkehr fährt der Großteil auch häufig zu schnell oder begeht (bewusst oder unbewusst) hier und da Verstöße - nur das sie eben fast nie geahndet werden zwecks mangelnder Kontrollen.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:49
von Frank Glencairn
Die Plakette dürfte sich nach den neuen EU-anti-Drohnen Gesetzen sowieso erledigt haben.
Elektronische ID (Transponder), Identifikationsnummer und UAS Registrierung sind dann ab C1 (900 Gramm) Pflicht.
Da werden deine Daten und Flugparameter dann gleich digital übertragen und gespeichert.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 08:42
von StanleyK2
Die Bürokraten haben wie immer ohnehin nicht zu Ende gedacht.

- wer soll die kleinen Transponder bodennaher Objekte (flächendeckend?) empfangen und verarbeiten?
- wie kamen die auf die Grenze von 900g? (Ich hätte ja 1kg genommen, wenn schon). Aber möglicherweise
hat man gesehen, dass die aktuellen Mavic etwas über 900g wiegen. Kann man dann darauf wetten, dass eine Mavic 3 höchsten 895 g wiegen wird.

Mit den Plaketten kann man es auch positiv sehen. Schon vor Urzeiten haben Modellflieger ihre Teile markiert, um bei einem Flyaway die Chane zu haben, das Teil wieder zu bekommen.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 09:22
von Funless
Tja die Zeiten ändern sich ...

Bild

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 16:04
von klusterdegenerierung
StanleyK2 hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 15:38
Vielleicht auch mal was zu eigentlichen Thema???
Yepp ;-)

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 16:18
von Frank Glencairn
LOL- zurück nach 2005

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 16:50
von klusterdegenerierung
GoPro 7 = 2005 ???

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 16:53
von Frank Glencairn
Neee, irgend ne Actioncamera unter ne Drohne hängen, kein Gimbal, keine Kontrolle, kein Monitoring kein nix.
Sieht man ja auch - das Material ist quasi unbrauchbar.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 17:22
von Auf Achse
An sich keine schlechte Idee da die Bildqualität der H7 doch deutlich besser ist.
Den Stabi der H7 hätt ich mir damals gewünscht als ich noch die H4 unter der Phantom hatte.

Wieso keine Kontrolle, Frank? Mit der Kamera der Air und deren Downlink hast dann eh eine Bildkontrolle. Mußt nur die GoPro und die Air Cam halbwegs deckungsgleich ausrichten.

Auf Achse

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 18:05
von Frank Glencairn
Hast du den Clip überhaupt angeschaut?
Wackelt wie ein Kuhschwanz und macht natürlich jede Bewegung der Drohne beim Beschleunigen und Bremsen gnadenlos mit.
Vom Schwenken der Kamera ganz zu schweigen, das ist natürlich mit der Actioncam gar nicht möglich.

Wie schon gesagt, das Material ist völlig quasi unbrauchbar.

Es gibt schon einen Grund warum an einer Drohne normal ein Gimbal ist.
Warum jemand freiwillig so einen Rückschritt machen will, ist mir nicht klar.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 18:18
von klusterdegenerierung
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 16:53
Neee, irgend ne Actioncamera unter ne Drohne hängen, kein Gimbal, keine Kontrolle, kein Monitoring kein nix.
Sieht man ja auch - das Material ist quasi unbrauchbar.
Auf welchem Baum schläfst Du denn?

- Gimbal = Hypersmooth
- Kontrolle = Mavic Air app / Fernsteuerung / Monitoring
- Monitoring = GoPro Wifi Remote app / Mavic Air app

Was ist eigentlich in den letzten Wochen mit Dir los, zu viel blubberwasser getrungen oder warum haust Du einen unreflektierten Kurzgedanken nach den anderen raus?
Zudem scheinst Du nicht mal mehr Spaßpostings zu erkennen das Du daraus meinst was ernstes machen zu müßen.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 18:37
von Funless
Vielleicht hat er mit dem Rauchen aufgehört.

Ich z.B. werde zu einem extrem unerträglichen Menschen wenn ich auf Nikotinentzug bin.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 19:59
von Frank B.
Unerträglich finde ich das nicht grade. Da gibts hier in meinen Augen Schlimmere.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Di 13 Aug, 2019 20:31
von Auf Achse
Kluster, mit der GoPro WiFi Remote wirst du aber nicht weit fliegen ....

Auf Achse

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mi 14 Aug, 2019 03:45
von nachtaktiv
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 21:49
Die Plakette dürfte sich nach den neuen EU-anti-Drohnen Gesetzen sowieso erledigt haben.
Elektronische ID (Transponder), Identifikationsnummer und UAS Registrierung sind dann ab C1 (900 Gramm) Pflicht.
Da werden deine Daten und Flugparameter dann gleich digital übertragen und gespeichert.

reines wunschdenken. schon heute gibts leute, die einem die drohne cleanen, und in zukunft wird das dann wie in den 90ern mit den läden, die einem n chip in die playstation einbauten, damit man "sicherheitskopien" zocken konnte. da gibtst du dann deine drohne ab, und kriegst die nach ner stunde wieder. dann wird mal gar nix gespeichert oder sonstwohin übertragen. da wären wir dann wieder bei der urdrohne mit gopro unterm bauch. es könnte auch sein, daß in zukunft die komplette herstellersoftware aus drohne und smartphone gekickt wird, und durch ein rebellen betriebssystem auf open source basis ersetzt wird.

auf jeden fall ist der markt für die künftige anonymisierung von drohnen in zukunft nicht zu unterschätzen. wenn ich allein schon an die horden von journalisten denke, die investigativ arbeiten, oder bürger von staaten sind, die nicht gerade eine faire gerichtsverhandlung erwarten dürfen, wenn sie mit luftbildern sauereien aufdecken. für die ist es lebenswichtig, nirgendwo eine digitale spur hinter sich her zu ziehen.

und ich sehe es wie rush. gesetze sind das eine, ihre durchsetzung eine andere. ich sehe z.b. haufenweise festival aftershow videos, in denen munter an wasserstraßen, über menschen usw. rum geheizt wird. dieses drohnengesetz wird eigentlich von kaum einem eingehalten. es is nur dafür da, eine gesetzliche grundlage dafür zu schaffen, daß, wenn jemand mist, baut, den auch angemessen bestrafen zu können. polizei, staatsanwaltschaft und gerichte haben im moment ganz andere probleme, als irgendwelchen plastikdrohnen hinterher zu jagen. die brechen förmlich unter den prozeßlasten zusammen. manchmal können straftäter nicht mehr verfolgt werden, weil die taten verjährt sind.

unglaublich, aber wahr, wir sind auf dem besten weg zur endzeit, hurra.

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Mi 14 Aug, 2019 08:56
von rob
***nach offtopic von admin verschoben ***

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Do 15 Aug, 2019 17:37
von Frank Glencairn
StanleyK2 hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 08:42

- wie kamen die auf die Grenze von 900g? (Ich hätte ja 1kg genommen, wenn schon). Aber möglicherweise
hat man gesehen, dass die aktuellen Mavic etwas über 900g wiegen. Kann man dann darauf wetten, dass eine Mavic 3 höchsten 895 g wiegen wird.
https://www.diyphotography.net/new-vide ... dji-spark/

Re: Schon wieder was neues von dji...

Verfasst: Do 15 Aug, 2019 21:50
von StanleyK2
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 17:37
StanleyK2 hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 08:42

- wie kamen die auf die Grenze von 900g? (Ich hätte ja 1kg genommen, wenn schon). Aber möglicherweise
hat man gesehen, dass die aktuellen Mavic etwas über 900g wiegen. Kann man dann darauf wetten, dass eine Mavic 3 höchsten 895 g wiegen wird.
https://www.diyphotography.net/new-vide ... dji-spark/
Ja, wenn man nach dji mavic mini sucht, findet man so viele Infos, so dass dies mehr als nur ein Gerücht ist ... 350g, 400$, 4k ?!
Aber eher ein Spark Ersatz als Ablösung der "großen" Mavic