Gemischt Forum



Drohne mit Drohne filmen?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 10:33

Hat jemand zu diesem Thema Erfahrungen sammeln können?
Also in Zusammenhang mit Vorbereitungen, Zusammenarbeit mit anderem Piloten, Sicherheitsaspekte, Dinge die man gerne mal vergissst etc.

Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




-paleface-
Beiträge: 2742

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von -paleface- » Do 08 Aug, 2019 12:58

Schon öfters gemacht.

Wir stellen uns nebeneinander und entweder fliegt der eine erst seine Route wie er es etwa machen würde und dann folgt der andere bei der zweiten Runde.

Oder bei Freestyle ist der Schlüssel "Kommunikation". Ich sage was ich vorhabe.

"Ich fliege links an dem Baum vorbei und gehe hoch in 3,2,1 jetzt" und der andere reagiert.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 13:27

Danke!
So ungefähr habe ich es mir auch gedacht.

Wie ist das mit Geschwindigkeiten, bekommt man gut einen passenden Abstand zum anderen?
Wie nah kann ich ran ohne das ich bei der kleinsten Wegänderung einen zusammenstoß erleide?

Obendrüber ist wahrscheinlich einfacher als daneben, oder?
Ist der Größenunterschied sehr wichtig, ich werde ein wesentlich größeres Kaliber filmen müßen?

Findet man sich gut zurecht wenn man ein teils fliegendes Objekt zb. umfliegt oder vorbei fliegt.
Ist das synchen der Geschwindigkeiten aufwendig wenn es völlig unterschiedliche Geräte sind?

Danke Dir! :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




suchor
Beiträge: 170

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von suchor » Do 08 Aug, 2019 18:12

nur mal so als Gedanke....
Würde tracken funktionieren?
LG




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 18:26

Stimmt, gute Idee!
Braucht man aber im Kreis herum einiges an Platz oder?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 18:56

ND Filter auf die Verfolgerdrohne! Sonst sind die Rotoren der verfolgten Drohne verzerrt und voll Artefakte!

Auf Achse




beiti
Beiträge: 4966

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von beiti » Do 08 Aug, 2019 19:16

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 13:27
Wie nah kann ich ran ohne das ich bei der kleinsten Wegänderung einen zusammenstoß erleide?
Das hängt stark von den jeweiligen Drohnenmodellen ab. Die "Marken-Drohnen" bewegen sich meist innerhalb enger Toleranzen. Aber viele der billigen Drohnen (die es mittlerweile auch schon bis knapp 1 kg Gewicht gibt) halten sich immer noch recht instabil in der Luft und springen auch schon mal 1,5 Meter hin oder her, wenn sie Probleme mit ihrem GPS haben. (Von den GPS-losen Spielzeugdrohnen wollen wir gar nicht reden.)
Obendrüber ist wahrscheinlich einfacher als daneben, oder?
Nicht unbedingt. Selbst die Mavic Pro (die eigentlich zu den Stabileren in ihrer Klasse gehört) ist mir kurz nach dem Start schon mal aus dem vermeintlichen Schwebeflug 1/2 Meter abgesackt, und zwar bei Windstille. Keine Ahnung, was da los war; vielleicht eine unerwartete GPS-Korrektur? Sowas passiert nicht oft, aber es ist eben auch nicht unmöglich.

Auf jeden Fall wäre ich mit der räumlichen Nähe vorsichtig.
Vielleicht kannst Du als filmende Drohne ein Modell mit Zoom-Kamera nehmen?
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 19:54

Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 18:56
ND Filter auf die Verfolgerdrohne! Sonst sind die Rotoren der verfolgten Drohne verzerrt und voll Artefakte!

Auf Achse
Ich filme keine Rotoren. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 19:57

beiti hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 19:16
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 13:27
Wie nah kann ich ran ohne das ich bei der kleinsten Wegänderung einen zusammenstoß erleide?
Das hängt stark von den jeweiligen Drohnenmodellen ab. Die "Marken-Drohnen" bewegen sich meist innerhalb enger Toleranzen. Aber viele der billigen Drohnen (die es mittlerweile auch schon bis knapp 1 kg Gewicht gibt) halten sich immer noch recht instabil in der Luft und springen auch schon mal 1,5 Meter hin oder her, wenn sie Probleme mit ihrem GPS haben. (Von den GPS-losen Spielzeugdrohnen wollen wir gar nicht reden.)
Obendrüber ist wahrscheinlich einfacher als daneben, oder?
Nicht unbedingt. Selbst die Mavic Pro (die eigentlich zu den Stabileren in ihrer Klasse gehört) ist mir kurz nach dem Start schon mal aus dem vermeintlichen Schwebeflug 1/2 Meter abgesackt, und zwar bei Windstille. Keine Ahnung, was da los war; vielleicht eine unerwartete GPS-Korrektur? Sowas passiert nicht oft, aber es ist eben auch nicht unmöglich.

Auf jeden Fall wäre ich mit der räumlichen Nähe vorsichtig.
Vielleicht kannst Du als filmende Drohne ein Modell mit Zoom-Kamera nehmen?
Habe leider nur die Air, aber die zu filmende Drohne ist keine Handelsübliche, mehr kann ich aber nicht dazu sagen.
Wenn ich es halbwegs unbeschadet überstanden habe, kann ich den Clip, sofern genemigt, ja hier posten. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 20:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 19:54
Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 18:56
ND Filter auf die Verfolgerdrohne! Sonst sind die Rotoren der verfolgten Drohne verzerrt und voll Artefakte!

Auf Achse
Ich filme keine Rotoren. ;-)


Wie soll ich das verstehen?

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 20:28

Na ja, wie soll ich bitte Propeller der eigenen Drohne ins Bild bekommen, das hat man ja nicht mal mehr bei Spielzeugdrohnen, oder habe ich Dich missverstanden? ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 21:04

Ich hab geschrieben: ..... "die Rotoren der VERFOLGTEN Drohne ......"

Aber wenn du die eh nicht mitfilmen wirst, dann isses ja eh gut :-)

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 21:25

Oh sorry ach so, haha, natürlich kommen die mit drauf! :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 21:29

Darum den ND, sonst schaun die Rotoren aus wie Gurkerln :-))

Auf Achse




carstenkurz
Beiträge: 4609

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von carstenkurz » Do 08 Aug, 2019 22:01

Kopter mit Kopter tracken ist schonmal probiert worden, hängt wie beim Tracking generell sehr davon ab, wie sehr sich der getrackte Kopter vom Hintergrund abhebt. Der gefilmte Kopter sollte ausserdem in einem gezähmten Flugmodus laufen (Tripod/Cinematic), denn typische Beschleunigungen überfordern das ActiveTrack sehr schnell.
Wenn der aufnehmende Kopter kein Teleobjektiv hat (aka keine Mavic 2 Zoom ist), ist das schon nicht so ganz trivial, mit den typischen Weitwinkeln muss man schon erschreckend nah ran, um mehr als einen schwarzen Punkt zu kriegen. Also 4k und 30fps bei der Air, um hinterher noch ein bißchen ranzoomen und framing korrigieren zu können. Überlegen, wie die Kadrage bezüglich Untergrund/Landschaft vs. Himmel/Wolken aussehen soll.

Ansonsten muss das ähnlich laufen wie bei Schwertkämpfen, Wrestling oder Autoverfolgungsjagden. Absprache, gut vorplanen. z.B. sowas wie - 'Ich ziehe immer nach links weg, Du grundsätzlich nach rechts. Oder nach oben/unten, etc. Der gefilmte Kopter muss berechenbare Wege mit Voransage machen, der aufnehmende darf freier agieren.

Das ist zwar etwas mühsam, aber mit Schnitt und Absprache kann man auch aus kurzen, vorsichtig abgezirkelten Szenen was Brauchbares hinkriegen. Seitliches/paralleles begleiten ist 'relativ' einfach und sicher und sieht auch ganz gut aus.
and now for something completely different...




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 09 Aug, 2019 00:45

Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 21:29
Darum den ND, sonst schaun die Rotoren aus wie Gurkerln :-))

Auf Achse
Wer fliegt denn ohne? ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 09 Aug, 2019 00:48

carstenkurz hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 22:01
um mehr als einen schwarzen Punkt zu kriegen. Also 4k und 30fps bei der Air, um hinterher noch ein bißchen ranzoomen und framing korrigieren zu können.
Die wird wohl andere Dimensionen haben.
Danke für die Tipps! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Fr 09 Aug, 2019 08:20

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 09 Aug, 2019 00:45
Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 21:29
Darum den ND, sonst schaun die Rotoren aus wie Gurkerln :-))

Auf Achse
Wer fliegt denn ohne? ;-)

Ja eh immer alle ... blöde Ansage von mir :-))

Auf Achse

PS: Wenns gelungen ist, lass bitte sehen! Hab ich dieses Jahr für eine Veranstaltung in Rumänien auch geplant gehabt. Mit meiner Mavic Zoom wär das sicher ganz gut gegangen. Der Testflug ist aber aus wettertechnischen Umständen leider nicht zustande gekommen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 09 Aug, 2019 10:47

Moin Achse,
würde mich nicht wundern wenn das mit mehr Tele nicht noch schwerer wird.
Ich werde versuchen über ihr zu parken und dann parallel mit ihr losdüsen und vielleicht geht es ja auch mal im Stand, dann kann ich etwas drum rum fliegen und wennes doch schnell werden soll fliege ich halt hinterher, mal schauen, werde berichten. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




carstenkurz
Beiträge: 4609

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von carstenkurz » Fr 09 Aug, 2019 17:03

Es wäre ja mal ne lustige Idee, mit zwei Waypoint-tauglichen Koptern sowas über Missionen durchzuplanen und auszuführen, das könnte man auch dann leicht optimieren. Die Waypoints immer mit ein paar Metern Abstand setzen. Idealerweise mit zwei identischen Koptern, weil das Verhalten diesbezüglich eher identisch und vorhersehbarer sein wird. Müsste mich mal mit meinem Kumpel zusammen setzen, der hat auch ne M2Pro.

- Carsten
and now for something completely different...




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Fr 09 Aug, 2019 17:39

Automatisierung ist für Weicheier!
SELBST FLIEGEN :-)

Auf Achse




carstenkurz
Beiträge: 4609

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von carstenkurz » Fr 09 Aug, 2019 18:10

Wenn's darum geht Bilder zu liefern, heiligt der Zweck die Mittel ;-)

- Carsten
and now for something completely different...




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 11 Dez, 2019 19:32

Hallo Jungs,
ich war Euch ja noch eine Rückmeldung schuldig. ;-)

Die damals erwähnte Drohne war dann doch wie erwartet keine klassische Drohne, sondern eine Intel Sirius, die eher wie ein Propellerflugzeug anmutet.

https://www.intel.de/content/www/de/de/ ... s-pro.html

Der Nachteil hier, sie kann nicht wirklich langsam fliegen und schon garnicht stehen bleiben.
Das machte das ganze eigentlich noch schwerer als gedacht, zudem durfte ich aus Sicherheitsgründen nicht so nah ran und das kleine Zeitfenster hat es dann auch nicht leichter gemacht.

Da das Teil so schnell und so weit weg war, war ich eigentlich nur damit beschäftigt es überhaupt ins Bild zu bekommen und dann ausgerechnet auch noch im Gegenlicht, wo meine Air nun nicht gerade ihre Stärken ausspielen kann.

Da war ich doch dann froh, das der Anteil an Flugaufnahmen am Ende so hoch nicht sein mußte. ;-)
Ich hoffe das unspecktakuläre & pragmatische Stück gefällt dennoch ein bisschen. :-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




TheGadgetFilms
Beiträge: 898

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 11 Dez, 2019 19:58

Zum Tracken- haben wir mal probiert. Eine Racedrohne mit der Mavic tracken. Hat sie zwar erkannt, aber auch schnell wieder nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass das mit einer Phantom als Ziel und bei gutem Himmel evtl. funktionieren könnte.




Auf Achse
Beiträge: 3836

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Dez, 2019 09:30

Hallo Kluster, danke daß du uns das Ergebnis deines Threads zeigst! Wird eh viel zu selten gemacht.

Ist der gesamte Film von dir, oder "nur" die Szenen mit der Air? Abgesehen von der Gegenlichtszene sind die Aufnahmen der Air für diese Verwendung absolut ausreichend gut!

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 14354

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Dez, 2019 20:56

Hallo Achse,
ja habe ich komplett gedreht. Gruß :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von roki100 - Mo 3:16
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von acrossthewire - Mo 0:13
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Kranich - So 23:12
» Mpeg 2 zu Mpeg 2 oder Mpeg 4?
von M48UP - So 22:28
» SUCHE SONY -BVM 24-32 CRT MOnitor
von BOY - So 22:02
» SD Karte wieder erstellen
von Doc Brown - So 22:00
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von srone - So 21:51
» Eishöhle ausleuchten
von Achim Dunker - So 21:27
» Magie: Kerze an und aus
von s.holmes - So 20:32
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von Sven_82 - So 20:09
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - So 16:24
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von Darth Schneider - So 6:02
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).