Seite 1 von 2

Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 01:41
von Benutzername
Wetten können jetzt abgegeben werden.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 01:48
von carstenkurz
In den Kinos bricht er grade ziemlich ein. Offensichtlich kein Dauerbrenner, ausgesprochenes 'Fan-Frühseherverhalten'.

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 01:57
von j.t.jefferson
Fand den neben cpt Marvel am schwächsten von allen Marvel filmen....richtig enttäuschesnd. Möchtegern Emo Scheisse ohne Höhepunkt. Richtig trauriger Abgang der zwei Helden...Antiklimatisch Scheisse.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 07:35
von iasi
carstenkurz hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 01:48
In den Kinos bricht er grade ziemlich ein. Offensichtlich kein Dauerbrenner, ausgesprochenes 'Fan-Frühseherverhalten'.

- Carsten
Einbrechen?
$40,637,000 an einem Tag - also letzten Freitag.

Wann hat das ein deutscher Film denn zuletzt insgesamt erreicht? :)

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 08:17
von didah
iasi hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 07:35
carstenkurz hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 01:48
In den Kinos bricht er grade ziemlich ein. Offensichtlich kein Dauerbrenner, ausgesprochenes 'Fan-Frühseherverhalten'.

- Carsten
Einbrechen?
$40,637,000 an einem Tag - also letzten Freitag.

Wann hat das ein deutscher Film denn zuletzt insgesamt erreicht? :)
naja, verglichen mit den 1.2 milliarden am ersten wochenende (also 600 millionen/tag) sind 40 millionen schon ein einbruch.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 13:29
von iasi
didah hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 08:17
iasi hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 07:35


Einbrechen?
$40,637,000 an einem Tag - also letzten Freitag.

Wann hat das ein deutscher Film denn zuletzt insgesamt erreicht? :)
naja, verglichen mit den 1.2 milliarden am ersten wochenende (also 600 millionen/tag) sind 40 millionen schon ein einbruch.
1,2 Milliarden weltweit. In den USA waren es um die 500 Millionen - also etwa 70 Millionen pro Tag. Da sind die 40 Millionen gar nicht schlecht.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 13:44
von Jott
...

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 14:56
von carstenkurz
Das Thema lautet nicht 'Hat ein deutscher Film schonmal das Umsatzergebnis von 'Avengers Endgame' erreicht. Sondern 'Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei'.

Die Kollegen erzählen seit Mitte vergangener Woche von deutlichen Einbrüchen beim Besuch. Das ist eben ziemlich typisch für diesen Typ Film und seine Zielgruppe. Wenn der anläuft, wollen die Fans alle sofort rein. Die ersten Vorstellungen und DoubleFeatures am 'Start-Mittwoch' waren massiv ausverkauft. Endgame lief dann bis 03:30 morgens. Kümmert diese Fans wenig.

Aber dann bricht es halt erstmal ein. Deswegen ist das kein schlecht laufender Film, im Gegenteil, die Endgamebesucher kaufen auch Concession wie bekloppt (bei 3h Laufzeit wäre ja auch Unterzuckerung zu befürchten). Seit langem und vermutlich für lange der umsatzstärkste Film für die Kinos. Aber gerade bei so einem Film lassen sich die Zahlen des Startwochenendes eben nicht einfach fortschreiben.


- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 19:04
von Benutzername
an titanic ist er in dieser liste - https://www.boxofficemojo.com/alltime/world/ - schon vorbeigezogen, allerdings nicht in dieser liste (zur zeit auf rang 74):

https://www.boxofficemojo.com/alltime/adjusted.htm

hier schafft er es bestimmt an avatar vorbei, aber nicht an titanic. das wäre echt ein wunder, wenn er hier an titanic vorbeizieht; dann glaube ich auch wieder an den weihnachtsmann. an den osterhasen glaube ich ja eh schon.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 21:59
von carstenkurz
Nach Umsatz kann so ein Film garnicht vorbei ziehen, welche Art Vergleich soll das sein, alleine wenn man schon nur die durchschnittlichen Ticketpreise absolut (selbst ohne Inflationbereinigung) von 1997 ('2D') mit denen von 2019 (3D) vergleicht. Endgame als 3D Film mit 180min hat sicher die höchsten Erlöse pro Ticket in der Kinogeschichte erzielt (3D Aufschlag, Überlängenaufschläge, etc.). Nebenbei verlangt Disney auch von allen Filmverleihern den höchsten Prozentsatz pro verkauftem Ticket vom Kino (was für's Box-Office zwar keine unmittelbare Rolle spielt, aber für die Kalkulation und Preisfestlegung der Kinos).

Besucherzahlen sind da eher relevant. Aber es sucht sich halt jeder die Statistik raus, die am ehesten zu seiner Intention passt.

'Titanic' hatte in Deutschland insgesamt 18 Millionen Besucher. Für sowas bedienen die Avengers eine zu kleine Zielgruppe. Aber, Toi-Toi-Toi, Endgame...

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 22:02
von klusterdegenerierung
Kommt eigentlich irgendwann mal Avatar II raus?
So lange warten nervt dann aber schon ein bisschen, oder?

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 05 Mai, 2019 22:13
von carstenkurz
17.12.2020 ist gesetzt.

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 13:58
von Benutzername
carstenkurz hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 21:59
Nach Umsatz kann so ein Film garnicht vorbei ziehen, welche Art Vergleich soll das sein, alleine wenn man schon nur die durchschnittlichen Ticketpreise absolut (selbst ohne Inflationbereinigung) von 1997 ('2D') mit denen von 2019 (3D) vergleicht. Endgame als 3D Film mit 180min hat sicher die höchsten Erlöse pro Ticket in der Kinogeschichte erzielt (3D Aufschlag, Überlängenaufschläge, etc.). Nebenbei verlangt Disney auch von allen Filmverleihern den höchsten Prozentsatz pro verkauftem Ticket vom Kino (was für's Box-Office zwar keine unmittelbare Rolle spielt, aber für die Kalkulation und Preisfestlegung der Kinos).

Besucherzahlen sind da eher relevant. Aber es sucht sich halt jeder die Statistik raus, die am ehesten zu seiner Intention passt.

'Titanic' hatte in Deutschland insgesamt 18 Millionen Besucher. Für sowas bedienen die Avengers eine zu kleine Zielgruppe. Aber, Toi-Toi-Toi, Endgame...

- Carsten
interessanter ist auf jeden fall, wie oben schon aufgeführt, diese liste (leider nur domestic): https://www.boxofficemojo.com/alltime/adjusted.htm

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 14:46
von cantsin
Geht's auch anderen Mitforisten so, oder bin ich der einzige, der offenbar alt wird? Mir sagen "Avengers" überhaupt nichts - war mir nicht einmal bewusst, dass das eine erfolgreiche Serie ist. Alle Superhelden-/Elastikanzugfilme gingen mir schon immer völlig am Allerwertesten vorbei.

Das Kino scheint sich wieder zu einer Jahrmarktattraktion zurückzuentwickeln. Interessantes Genrekino (wie früher von Scorsese, Tarantino und anderen) gibt's eigentlich nicht mehr bzw. ist heute Fernsehserie.

Trotzdem trauere ich noch den Zeiten wie in den 90ern nach, wo man problemlos wöchentlich ins Kino gehen konnte bzw. in jedem Multiplex wenigstens ein interessanter Film lief. Aber offenbar wollen die Kinos und Produzenten Zuschauer meines Typs nicht mehr.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 14:53
von Alf_300
Die Zeiten von Sindbad dem Seefahrer sind vorbei
Heute gehts um Amerika First da muß Captain America und seine Truppe her
die ganze Welt warte drauf

;-))

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 15:02
von klusterdegenerierung
Oder man ist verwöhnt.
Mir hat damals auch die Bud Spencer Reihe und Zurück in die Zukunft gefallen.

Da würden meine Kids mich Heute für auslachen.
Hab meinem Sohn als Star Wars Fan die Tage Kampfstern Galactica gezeigt, der hat nur verzweifelt mit dem Kopf geschüttelt.

Mir fehlen einfach die tollen Ideen die es mal gab, die man ruhig weiter ausbauen könnte.
Mich haben immer die Fantasien von Paralellwelten und Zeireisen etc fasziniert, aber darum ist es auch eher ruhiger geworden.

Für mich muß es kein großes tamtam sein.
Das hier im Forum zb. der Tatort "Das Nest" so verissen oder unter den Teppich gekehrt wurde, verstehe ich auch nicht.

Für mich war das durchaus schon Kinoreif und gut umgesetzt.
Aber ich werde eh das Gefühl nicht los, das der Deutsche nicht weiß was er will und man ihm es eh nie Recht machen kann.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 15:19
von carstenkurz
Das Kino scheint sich wieder zu einer Jahrmarktattraktion zurückzuentwickeln. Interessantes Genrekino (wie früher von Scorsese, Tarantino und anderen) gibt's eigentlich nicht mehr bzw. ist heute Fernsehserie.

Trotzdem trauere ich noch den Zeiten wie in den 90ern nach, wo man problemlos wöchentlich ins Kino gehen konnte bzw. in jedem Multiplex wenigstens ein interessanter Film lief. Aber offenbar wollen die Kinos und Produzenten Zuschauer meines Typs nicht mehr.
Du läufst wie der Großteil der Besucher in die Falle der Platzhirsche - Aufmerksamkeit kriegen nur die Filme, die die großen Werbebudgets haben. Jede Woche starten in Deutschland 1-2 Dutzend Kinofilme. Natürlich ist da viel Schrott oder Unmaßgebliches dabei. Aber es gab noch nie soviel gute Kinofilme abseits des Mainstreams. Die Frage ist, wie findet man die...

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 15:27
von cantsin
carstenkurz hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 15:19
Du läufst wie der Großteil der Besucher in die Falle der Platzhirsche - Aufmerksamkeit kriegen nur die Filme, die die großen Werbebudgets haben. Jede Woche starten in Deutschland 1-2 Dutzend Kinofilme. Natürlich ist da viel Schrott oder Unmaßgebliches dabei. Aber es gab noch nie soviel gute Kinofilme abseits des Mainstreams. Die Frage ist, wie findet man die...
Ich sitze zwar in den Niederlanden, aber da ist das Filmangebot nicht viel anders als in D. In den Multiplexen laufen die Superhelden-Franchises und in den Arthouse-Kinos weichgespültes à la "Green Book". Für interessante Filme muss man Festivals besuchen, im regulären Kinoprogramm gibt's die schon lange nicht mehr.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 15:51
von carstenkurz
Wenn wir die Frage nach der rein subjektiven Einschätzung von 'interessant' mal aussen vor lassen - wer nicht ins Kino geht, weil er glaubt, dort laufe nichts Interessantes, wird auch im Kino nie was Interessantes sehen. Self-Fulfilling Prophecy nennt man das. Ja, das Blöde ist zugegebenermaßen dass man auf der Suche nach den interessanten Filmen im Zweifelsfalle auch mal Pech hat. So wie man bei der Suche nach ner interessanten Currywurst auch mal Pech hat.

Natürlich muss man auch ein bißchen Glück haben und halbwegs in der Nähe eines oder einiger Kinos mit interessanten Programmen leben. Für ne reine WildCard 50km zu fahren würde mir auch nicht liegen. Zumindest in deutschen Großstädten läuft immer was Interessantes. Deine persönliche Situation in NL kann ich natürlich nicht beurteilen. 'Endgame' kann man im Übrigen doch nicht 'Green Book' gegenüberstellen. Das ist beides kommerzieller Mainstream, nur für unterschiedliche Zielgruppen. Schau Dir mal an, was die Farrelly-Brüder bisher so gemacht haben. Ganz Hollywood hat laut gelacht, als die den Oscar bekommen haben.

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 17:05
von Darth Schneider
Also mir hat End Game sehr gut gefallen, Superheldenfilme hin oder her, ein aufregendes Kinoerlebnis war das allemal.
Spannende Story, handwerklich perfekt umgesetzt, sehr gut gespielt...auch witzig, bombastischer Ton. stimmige Musik, schöne Farben und gut geschnitten.
Ich hab mich amüsiert und es war sehr spannend und es gab auch auch einige Überraschungen...
Eigentlich muss ein Film nicht mehr können.
Ich kann Avengers End Game nur empfehlen.
Bei uns in der Schweiz gibt es mit ganz wenigen Ausnahmen eigentlich nur Mainstream im Kino...Die meisten Kinos schweizweit wurden von der Grossfirma Kitag aufgekauft und die bauen ein Cineplex nach dem anderen.
Die wenigen kleinen unabhängigen Kinos kämpfen ums überleben und gerade in der Provinz läuft da dann meistens auch nur Schrott, oder Filme die ich längst schon gesehen habe, und nicht mehr sehen möchte, und extra 2 Stunden nach Bern zu fahren, nur wegen einem Arthouse Film ?
Gruss Boris

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 17:36
von Gabriel_Natas
Endgame war, wie Infinity War, anders.
Und er wird wahrscheinlich auch Avater überholen, es sei denn es gibt ein Second und third Weekend Drop von 80% oder so.

Infinity War war als Film besser, aber auch ein gewaltiges Risiko, das sich jetzt mit Endgame ausgezahlt hat. Endgame ist der schlechtere Film von den Beiden, endet aber auf einem emotionalen Höhepunkt (während Infinity War ja negativ endet). Das Superhelden-Film-Äquivalent zu "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" & "Das Imperium schlägt zurück".
Und auch Endgame war ein Risiko. Bis auf die Endschlacht so gut wie keine große, epische Actionsequenz, für die Superheldenfilme nun mal bekannt sind. Und das als der cinematische Höhepunkt von 11 Jahren Marvel Cinematic Universe?
Wer Superheldenfilme mag, kommt an diesem Meilenstein (Infinity War + Endgame) nicht herum. Wem natürlich das Genre nicht zusagt, dem kann ganz das ganze natürlich egal sein.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 18:31
von iasi
Ich glaube, es war Dino de Laurentis, der einen italienischen Herkules-Schinken mit einem Werbebudget, das höher war, als die Produktionskosten des Films, zum finanziellen Erfolg machte.

Die Qualität von Endgame ist doch belanglos, wenn es um die Einnahmen geht.

An Avatar mag der Film allein schon deshalb vorbeiziehen, weil eine ziemlich hohe Zahl an Inflationsjahren dazwischen liegt. Man zählt ja schließlich nicht die verkauften Kinokarten, sondern die $$$$$$$$$. :)

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 20:23
von Funless
Wie mittlerweile bekannt ist die sog. Phase III des MCU mit Endgame nicht abgeschlossen worden, sondern das wird mit diesem Film passieren.


Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 06 Mai, 2019 20:39
von cantsin
carstenkurz hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 15:51
Zumindest in deutschen Großstädten läuft immer was Interessantes. Deine persönliche Situation in NL kann ich natürlich nicht beurteilen. 'Endgame' kann man im Übrigen doch nicht 'Green Book' gegenüberstellen. Das ist beides kommerzieller Mainstream, nur für unterschiedliche Zielgruppen. Schau Dir mal an, was die Farrelly-Brüder bisher so gemacht haben. Ganz Hollywood hat laut gelacht, als die den Oscar bekommen haben.
Ist mir schon klar. Ich beobachte nur eine zunehmende Formelhaftigkeit sowohl des Mainstream- als auch des Arthousekinos. Anspruchsvoller Genre-Mainstream wie von Scorsese, Coppola und Tarantino in den 70ern-90ern, oder Autoren-Genrekino wie von Fellini, Godard und Lars von Trier von den 60er-80ern gibt es nicht mehr auf diesem Niveau, zumindest nicht in Europa und Amerika, es sei denn als Altherrenprodukte der hier genannten. Echte unabhängige Kinokultur und innovatives Genrekino gibt's noch in Asien, aber diese Filme landen praktisch nie in europäischen Kinos, es sei denn, bei Festivals. Was natürlich auch daran liegt, dass in westlichen Ländern die innovativen Genre- und Arthouse-Filme mittlerweile hauptsächlich als Fernsehserien (von "Fargo" bis "I Love Dick") produziert werden.

In Deutschland kann man aber sowieso praktisch nicht ins Kino gehen, weil da alles totsynchronisiert ist.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Di 07 Mai, 2019 13:18
von Onkel Danny
Glaubt ihr ernsthaft, das er in Woche 3 und 4 etc., genauso weiter absahnt?
Sicher nicht, klar kommt da noch was, aber die ersten 2 Wochen sind entscheidend.
Das wird abebben.

Und ehrlich, wenn ich erst auf Festivals gehen muss, um Filme abseits vom Mainstream zu finden, läuft da was falsch.

greetz

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Di 07 Mai, 2019 14:00
von iasi
Onkel Danny hat geschrieben:
Di 07 Mai, 2019 13:18


Und ehrlich, wenn ich erst auf Festivals gehen muss, um Filme abseits vom Mainstream zu finden, läuft da was falsch.

greetz
Das läuft wie schon immer.

Immerhin hat man heute einen großen Schirm und gute Bildqualität auch zuhause. Und per Streaming bekommt man dann Filme abseits vom Mainstream frei Haus.
Man muss also nicht mit einer Handvoll anderer Fans in einem großen Kino sitzen und ein schlechtes Gewissen bzgl. des bedauernswerten Kinobetreibers haben.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Di 07 Mai, 2019 15:08
von Gabriel_Natas
Onkel Danny hat geschrieben:
Di 07 Mai, 2019 13:18
Glaubt ihr ernsthaft, das er in Woche 3 und 4 etc., genauso weiter absahnt?
Sicher nicht, klar kommt da noch was, aber die ersten 2 Wochen sind entscheidend.
Das wird abebben.

Und ehrlich, wenn ich erst auf Festivals gehen muss, um Filme abseits vom Mainstream zu finden, läuft da was falsch.

greetz
Kein Film sahnt in Woche 3 und 4 genauso ab wie in den ersten zwei Wochen. Aber wenn man sich diese ersten zwei Wochen anschaut.
Aber schlicht zum Vergleich: Avatar hat 47 Tage gebraucht, um die 2 Billionen zu knacken, Endgame hat 11 Tage gebraucht.
Es gibt ja Erfahrungswerte, wie viel ein Film am Boxoffice macht, im Bezug auf das Erste Wochenende. MCU Filme bringen insgesamt (im US-amerikanischen Boxoffice) das 2,3 bis 3 Fache dessen ein, was sie am ersten Wochenende einspielen. Das waren bei Endgame 350 Millionen. Das heißt, der Film wird allein in den USA irgendwas zwischen 805 und 1050 Millionen Dollar einspielen.
Zum Vergleich: The Force Awakens hat das 3,8 fache des ersten Wochenendes über die Laufzeit eingespielt und ist im Moment Rekrodhalter im US Boxoffice mit 936 Millionen.

So, wenn man sich jetzt anschaut, wieviel weniger Menschen den Film am zweiten Wochenende gesehen haben, dann waren das (wieder USA) 58,7% weniger. Infinity War hatte 55,5% weniger im zweiten Wochenende, Captain America Civil War hatte z.B. 59,5% weniger (und hatte den schlechtesten Multiplikator aller Marvel Filme). Damit ist Endgame im Multiplikator näher am Civil War als an Infinity War, können also eher mit einem 2,3-2,5 fachen Multiplikator rechnen, als mit dem 3 Fachen, den Infinity War geschafft hat. Also wird Endgame so um die 821 bis 900 Millionen im US Box Office einspielen und damit in den USA den zweiten Platz hinter the Force Awakens einnehmen.

Das ist aber nur der US Teil der Box Office-Einnahmen.

International sieht es so aus:
Civil War hat das erste Wochenende mit 200 Millionen gestartet (also alles Kinokassen außerhalb der USA) und
insgeamt 745 Millionen eingespielt. Ein Multiplikator von 3,75. Zum zweiten Wochenende gab es hier sogar ein Plus von 8,3% (weil China als Markt dazu kam).

Infinity War hat International am ersten Wochenende 382 Millionen eingespielt und insgesamt dann 1369 Millionen. Ein Multiplikator von 3,58. Zum zweiten Wochenende gab es einen Abfall von 57,2%

Endgame hat am ersten Wochenende International 866 Millionen eingespielt. Am zweiten Wochenende gab es ein Abfall von 67% auf "nur" 284 Millionen.
Das ist ein Second Weekend Drop, den man International so vorher bei Star Wars - The Last Jedi gesehen hat, der International mit 230 Millionen gestartet ist und dann auf 75 Millionen eingebrochen ist. The Last jedi hat für den Internationalen Box Office einen Multiplikator von 3,09 zum ersten Boxoffice.

Wenn Endgame also ähnlich abfällt wie The Last Jedi, wird er International mindestens 2,6 Milliarden Euro einnehmen, plus die 800 bis 900 Millionen aus den USA ist man Weltweit bei 3,5 Milliarden und lässt Avatar mit seinen 2,7 Milliarden hinter sich.

Bereits jetzt hat Endgame 2,2 Milliarden eingespielt und muss nur noch 600 Millionen einspielen, um Avatar zu überholen. Das wird der Film bis spätestens 20ten Mai geschafft hat, wenn man sich die Entwicklung ähnlicher Filme anschaut.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Di 07 Mai, 2019 15:27
von Onkel Danny
Richtig, Streaming und co. sorgt dafür das man eben alles findet und nicht erst auf irgendwelche Festivals muss.

Und klar wird Avengers noch einiges einfahren, aber der Drop ist schon da.
Das er Avatar schlagen wird, ist sehr wahrscheinlich und mir völlig egal ;)

greetz

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mi 08 Mai, 2019 01:06
von carstenkurz
carstenkurz hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 22:13
17.12.2020 ist gesetzt.
So schnell kann sich das ändern:

https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... 66280.html

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mi 08 Mai, 2019 08:52
von Steelfox
carstenkurz hat geschrieben:
Mi 08 Mai, 2019 01:06
So schnell kann sich das ändern:
Die Frage, die sich mir hierbei stellt ist, welchen technischen "Stunt" Cameron aus den Hut zaubern möchte. Ist er mit der Technik schon oder eben noch nicht soweit, für 3D ohne Brille?
Falls er das hinkriegt, was müssen Kinobetreiber dann wieder an Technik installieren, um diese Filme dann zeigen zu können? Wollen/können die sich das leisten?
Ich glaub eher nicht, das wir hier schon Brillen-freies 3D Kino haben werden. Daher vermute ich mal eher Perfektionismus bei den Effekten etc. Vielleicht macht die Wasserwelt doch etwas mehr Arbeit.
Eventuell noch strategische Gründe für die Plazierung als Gegengewicht zu anderen Blockbustern.
So oder so, er will die Krone zurück.
Soll sich ruhig Zeit lassen, und wehe das wird nix...

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mi 08 Mai, 2019 13:20
von carstenkurz
Mutmaßlich werden nur einige Locations brillenloses 3D zeigen können, die vorher noch investieren müssen. Bisher haben die Kinobetreiber noch nicht die leiseste Information darüber bekommen, welche Technik dafür installiert werden muss. Das werden also mit einiger Sicherheit nur ein paar Premium-Locations sein können.

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 14 Jul, 2019 17:55
von Benutzername
es bleibt spannend: https://www.boxofficemojo.com/alltime/world/

nach heutigem stand fehlen noch circa 8 millionen dollar und er ist vorbeigezogen.

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 14 Jul, 2019 18:18
von Darth Schneider
Warum auch nicht, ich fand Endgame sogar so gut und amüsant das ich den Film tatsächlich schon zwei mal gesehen habe.
Bei Avatar hingegen fand ich genau mal den Anfang und den Schluss gut, der Rest war mir irgendwie zu kitschig und zu langweilig mit den nervenden blauen, auch sooo perfekten Affen.
Gruss Boris

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: So 14 Jul, 2019 21:15
von carstenkurz
Benutzername hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 17:55
es bleibt spannend: https://www.boxofficemojo.com/alltime/world/

nach heutigem stand fehlen noch circa 8 millionen dollar und er ist vorbeigezogen.
Dafür hat Disney Endgame extra nochmal ein Re-Release verpasst, respektive verpassen müssen. Mit neuen Szenen NACH dem Abspann...

https://www.kino.de/film/avengers-4-end ... rueck2706/

- Carsten

Re: Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei

Verfasst: Mo 15 Jul, 2019 01:38
von Funless
Naja .... wenn man sich anschaut was in dem Re-Release an „Neuem“ zu sehen ist frage ich mich ehrlich gesagt welcher Depp deswegen nochmal ins Kino rennt.
schnittberichte.com hat geschrieben: Bonus im Endgame-Kinorelease:

- Stan Lee-Tribut mit Behind the Scenes-Aufnahmen seiner zahlreichen Cameos über die Jahre
- Unfertige Deleted Scene, die Professor Hulk dabei zeigt, wie er Menschen aus einem brennenden Gebäude rettet
- Eine Vorschau auf Spider-Man: Far from Home
Beim Re-Release von Avatar gab‘s wenigstens acht Minuten an komplett neuen Szenen zu sehen.