Gemischt Forum



HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Roland Schulz
Beiträge: 3565

HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...

Beitrag von Roland Schulz » Mo 12 Nov, 2018 10:54

Habe mich am WE noch mal mit UHD/HDR Blurays und UHD/HDR Playern beschäftigt, muss aber erneut feststellen dass mich das weiterhin so wie angeboten und verfügbar überhaupt nicht überzeugt.

Es ist nicht nur so dass die Auflösung der allermeisten Aufzeichnungen weit hinter den technischen Möglichkeiten zurück bleibt, auch die Farb- und vor allem Kontrast-/Helligkeitswiedergabe scheint nur bunt durch den Acker gewürfelt zu funktionieren.

Ich muss leider feststellen dass besonders die Helligkeitswiedergabe der meisten Aufzeichnungen selbst auf einem 1.800nits TV (Sony ZD9) "unzureichend" ist sobald der HDR Modus aktiv ist.
Die Bilder der allermeisten Aufzeichnungen werden viel zu dunkel wiedergegeben.

Im Zusammenhang bin ich dann auf was (für mich) "interessantes" aufmerksam geworden.
https://www.youtube.com/watch?v=DcuRbni-JJs

Der neue Panasonic DP-UB9004 UHD-BD Player bietet jetzt einen "Video Equalizer" der die Ausgabe besonders in Bezug auf Helligkeits- und Kontrastwiedergabe in verschiedenen Ebenen und Parametern einstellen und beeinflussen kann.
So lassen sich die dunkelen wie hellen Bereiche dediziert mit Gammaanpassungen versehen, zudem kann grob vorgegeben werden welche Helligkeit der angeschlossene Beamer/TV leisten kann um hier eine Adaption vorzunehmen.

Das ist zwar alles gut und schön, nur sollte eine Wiedergabe eines Filmes nicht zur Doktorarbeit beim Endkunden werden.
Sicherlich ist die Wiedergabe von der möglichen Helligkeit und des Gammaverlaufes des Bildschirms abhängig, nur sollte eine Adaption im Bildschirm/Beamer passieren da dieser ja entsprechend der Möglichkeiten und Fähigkeiten konstruiert ist und die Daten bei der Herstellung bekannt sind.
Es kann nicht sein dass hier eine subjektive "gutdünken" Bastelei im Zuspieler erfolgen soll bzw. diese überhaupt notwendig ist um überhaupt mal nen halbwegs helles Bild zu erzeugen auf dem man was sehen kann.

Ich denke da zeigen sich jetzt Defizite im Umgang welche bei der Standardisierung übersehen oder nicht hinreichend festgeschrieben wurden bzw. bei der Konstruktion der Endgeräte, ggf. auch der Werkzeuge für die Aufnahmen selbst, nicht ausreichend befolgt wurden.
Wenn man sich z.B. den aktuellen HDR Workflow in EDIUS 9.3 ansieht wundert einen auch nichts, da macht nicht nur die Gammakurve der primären Farbkorrektur nicht nachzuvollziehenden Blödsinn. Keine Ahnung wie das in anderen Umgebungen funktioniert, fest steht es kann viel daneben gehen und falsch gemacht werden.
Wenn man sich die unterschiedliche Wiedergabe verschiedener Disks ansieht stellt man auch fest dass das gängige Praxis ist.


So wie aktuell gelebt sehe ich "HDR" ohne wirklichen Vorteil, im Gegenteil, die Wiedergabe von primitiven REC.709 BluRays sagt mir in den allermeisten Fällen mehr zu "da man dort immerhin was sieht", die Auflösung praktisch auch kaum (!!) nachsteht - allein UHD könnte aber wesentlich mehr leisten!

HDR hätte von der Idee ohne Frage was werden können, so wie´s bis heute funktioniert ist´s allerdings eher zwei Schritte zurück.


Dass ein aktueller, 999€ teurer UHD HDR was weiß ich nicht Player zudem noch nicht mal 50/60p UHD Dateien vom Netzwerk/USB Stick wiedergeben kann (weder H.264 noch H.265) ist auch SEHR schwach.




Axel
Beiträge: 12267

Re: HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...

Beitrag von Axel » Mo 12 Nov, 2018 11:25

Deswegen verstehe ich auch den Spott nicht, wenn Sony Fernseher mit einem eigenen Netflix-Profil anbietet. Bei rec_709 gibt es eine Pfeifenlinie, durch die as Bild sowohl auf einem 5 Jahre alten LCD-TV wie auch auf dem neuesten HDR-TV so gut aussieht wie eben möglich. HDR ist halt kein Standard.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




carstenkurz
Beiträge: 4147

Re: HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...

Beitrag von carstenkurz » Mo 12 Nov, 2018 12:19

Ist eben ein griffiges Kürzel, mit dem die Hersteller sich von der Konkurrenz absetzen können, sonst nix. So wie 4k für den typischen Kunden keinerlei Vorteil bietet, taugt HDR auch nur dazu, ein 'bunter, heller' zu suggerieren. Das kann man aber auch auf jeder rec.709 Glotze mit Farb- und Kontrastreglern erreichen, oder den allfälligen dort üblichen Video-EQs.

Gegenwärtig funktioniert explizites HDR nur innerhalb von ordentlich konzipierten Postproduktionsinseln, oder in den wenigen geschlossenen HDR-Kinoumfeldern (Dolby Cinema, Eclair Color, wenn man will - IMAX Laser). Und auch dort natürlich nur, wenn die jeweilige Produktion explizit in HDR erfolgte. In diesen Bereichen wird in und für präzise definierte Farb-, Kontrast- und Helligkeitsumfängen, Peakwhites und Weisspunkten gemastert. Und da gibts auch keine Regler, um was zu verbasteln.

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Mo 12 Nov, 2018 13:48, insgesamt 1-mal geändert.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...

Beitrag von Roland Schulz » Mo 12 Nov, 2018 13:04

Na ja, bei 4K erschließt sich mir ein eindeutiger, sichtbarer Vorteil.
HDR funktioniert trotz durchgehend z.B. HDR10 wie im konkreten Beispiel nicht bzw. ist die Darstellung der meisten Disks viel zu dunkel und das trotz Fernseher der nen ganzen Spielplatz beleuchten könnte.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adrianas Pakt
von handiro - Fr 21:17
» Vegas 15 Pro Edit für 22 €
von MK - Fr 21:15
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Jan - Fr 19:34
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Jan - Fr 19:27
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von Jörg - Fr 18:34
» Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
von slashCAM - Fr 17:40
» Tonspur Synchronisation ext. Recorder
von mikroguenni - Fr 17:28
» Biete 7" TFT LCD HD Kamera-Monitor Jag35 / Lilliput
von camerastilo - Fr 17:26
» Biete Kamera Sleeve / Kamera-Schutz für Sony PDW700 und ähniche Schulter-Camcorder
von camerastilo - Fr 17:22
» Biete Shure FP33 Audio EB-Mischer (ähnlich wie SQN)
von camerastilo - Fr 17:11
» Biete V-Lock auf NP-F Batterie Adapter
von camerastilo - Fr 17:05
» Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
von MK - Fr 17:05
» Biete: Olympus MZuiko 9-18 /4.0-5.6 für MFT
von Frank B. - Fr 16:47
» preiswerter, externen Monitor für GH 5 gesucht
von TheGadgetFilms - Fr 16:41
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - Fr 16:40
» LG gram: ultraleichtes 17" Notebook mit Thunderbolt 3
von tom - Fr 16:17
» Biete neues LED Kamera Headlight BICOLOR mit NP-F Akku und Zubehör Set
von camerastilo - Fr 16:17
» Preisspanne für Sprecher... was ist marktüblich?
von Jott - Fr 16:16
» Biete Canon Weitwinkel EF-S 10-18mm IS STM
von camerastilo - Fr 16:13
» Biete Canon Optik EF 50mm, f1.8 MarkII
von camerastilo - Fr 16:10
» Biete Canon EOS 600D DSLR + Canon 18-55mm und Zubehör
von camerastilo - Fr 16:07
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von jogol - Fr 16:02
» FCP - Zähler mit individueller Geschwindigkeit
von teerwalze - Fr 15:56
» Erfahrung mit Eizo CS 2420 als Vorschaumonitor
von pixelschubser2006 - Fr 14:26
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Fr 14:10
» AirMap App: Alarm beim Anflug von Flugverbotszonen für DJI Drohnen
von carstenkurz - Fr 14:03
» GX 8 Mic Eingang
von Johnathan - Fr 13:30
» Wer vertont mit DR / Fairlight?
von scrooge - Fr 13:20
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Fr 13:00
» DaVinci Resolve 15.2.2 Update - ausschließlich Fixes...
von MK - Fr 10:48
» Kopierte Datei mit Fehlern!?
von Silerofilms - Fr 9:53
» Meyer Optik Görlitz wird weitergeführt
von slashCAM - Fr 9:19
» Lumaforge, Jellyfish via AppleStore usw..
von MK - Fr 8:28
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von Darth Schneider - Fr 8:07
» Wie mach ich das mit footage?
von Henning Bischof - Fr 1:33
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.