Gemischt Forum



Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
carstenkurz
Beiträge: 4150

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audiodatei beseitigen?

Beitrag von carstenkurz » Fr 09 Nov, 2018 17:21

Solange Du dich nicht von diesem billigen USB-Wandler mit fragwürdiger Vorverstärkung und RIAA Entzerrung verabschiedest, ist die Diskussion sinnlos. Man braucht sicher keinen esoterischen HighEnd-PreAmp, aber 'etwas' technische Qualität sollte es schon sein, und dann muss eben auch ein halbwegs brauchbarer A/D Wandler zwischen den PhonoPreAmp und den PC. Ich kann zugegebenermaßen aus der Ferne nicht beurteilen, was dieser USB Wandler taugt, aber rein konzeptionell sind die nicht für anspruchsvollere Aufgaben geeignet. Was dein Player und diese Nadel taugt, kann auch niemand wissen. Ist halt so, bei Vinyl und Ansprüchen darf man halt nicht zu billig kaufen.

Im Übrigen ist bei älteren Aufnahmen oft grundsätzlich ein gewisses Rauschen vorhanden, das aus analoger Signalverarbeitung und Magnetbandaufnahme herrührt. Das gehört einfach dazu.

- Carsten
and now for something completely different...




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Fr 09 Nov, 2018 23:15

Dann spiel die Scheibe mal Nass mit dem Knostie Reinigungsmittel
oder Spüli wasseer
Vielen Dank, das mit dem Spüliwasser war ein Supertipp!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Fr 09 Nov, 2018 23:19

Ich kann zugegebenermaßen aus der Ferne nicht beurteilen, was dieser USB Wandler taugt, aber rein konzeptionell sind die nicht für anspruchsvollere Aufgaben geeignet.
@carstenkurz:
Und was hältst Du von den anderen Vorverstärkern, die ich bei Amazon gefunden und in einer meiner vorigen Antworten verlinkt habe?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Syndikat
Beiträge: 422

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Syndikat » Sa 10 Nov, 2018 01:56

Warum brauchst du denn überhaupt so einen Entzerrer? Wenn du einen vernünftigen Verstärker hast, warum gehst du nicht über den? Der hat doch sicher einen Tape (Line-) Ausgang, damit über Line IN in den Rechner und gut ist. So mache ich das, klingt Top und ausser Normalisieren mache ich keine weitere Bearbeitung.




dosaris
Beiträge: 524

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von dosaris » Sa 10 Nov, 2018 10:20

Syndikat hat geschrieben:
Sa 10 Nov, 2018 01:56
Wenn du einen vernünftigen Verstärker hast, warum gehst du nicht über den? Der hat doch sicher einen Tape (Line-) Ausgang, damit über Line IN in den Rechner und gut ist.
das funktionierte bei deinem Verstärker?

die ehem. Line-in-Eingänge waren typisch sehr viel unempfindlicher (ca 40 dB) als Phono-in (mit 50 kOhm).
Magnet-Systeme geben nur etwa soviel Signal raus wie ein dyn Micro.
Außerdem würde die RIAA-Entzerrer-Kennlinie fehlen.
(ok, die könnte man nachträglich noch per Equalizer nachempfinden, ca 10dB/dekade)




Alf_300
Beiträge: 7445

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Alf_300 » Sa 10 Nov, 2018 11:00

Dosaris

Da hast Du was falsch verstanden,
Der PC bietet Linie In und das kommt am Verstärker bei Tape out.




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 14 Nov, 2018 11:02

Habe jetzt mal ein anderes Lied aufgenommen:
https://workupload.com/file/4EHg2JXY

Die Stimme der Sängerin klingt etwas "klirrend" - besonders dann, wenn sie hohe Töne singt.
Jetzt ist Euer Bauchgefühl gefragt: Könnte das an der Platte selbst liegen oder bräuchte ich mal wieder eine neue Nadel?

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




dosaris
Beiträge: 524

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audiodatei beseitigen?

Beitrag von dosaris » Mi 14 Nov, 2018 17:20

Der Plattenspieler rumpelt immer noch gewaltig.

Aber einmal Hochpassfilter (ca 40Hz) drüber plus denoiser mit noise-sample (vorn abgegriffen)
und dann ist's schon ganz passabel.
(bis auf das Knistern -> declicker)

Ich würde die Nadel einfach mal vorsichtig mit Pinselchen und Spiritus/Isoprop reinigen.
Dann haste es schon fast,


aber die Sprache klingt immer noch irgendwie merkwürdig ;-)




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Fr 16 Nov, 2018 21:32

aber die Sprache klingt immer noch irgendwie merkwürdig ;-)
Das liegt offensichtlich an der Aufnahme!

Hab das Ganze jetzt nochmal mit meinem neuen Vorverstärker aufgenommen:
https://www.amazon.de/gp/product/B000AJ ... UTF8&psc=1

Hört mal: https://workupload.com/file/LrsHqmJT

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Alf_300
Beiträge: 7445

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Alf_300 » Fr 16 Nov, 2018 22:08

bist etwas zu laut
Mach ml mit weniger Gain
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Sa 17 Nov, 2018 21:23

Wenn ich meine neue Nadel bekommen habe, jage ich die Platte noch einmal durch die Knosti und beginne dann nochmal ganz von vorne...
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Di 20 Nov, 2018 22:29

So, jetzt habe ich die Platte nochmal mit der Knosti gewaschen und dann mein Lieblingslied mit neuer Nadel abgespielt!
Hier das Ergebnis: https://workupload.com/file/z5SRZaYq

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Alf_300
Beiträge: 7445

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Alf_300 » Mi 21 Nov, 2018 00:02

Wenn Du nun das knistern am Anfang und Ende noch wegmachst (Click % Crackle Revove) ist das gasnz in ordnug.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 21 Nov, 2018 00:41

Wenn Du nun das knistern am Anfang und Ende noch wegmachst (Click % Crackle Revove) ist das gasnz in ordnug.
Das weiß ich! Aber wie bekomme ich diese Artefakte aus dem Intro weg?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Alf_300
Beiträge: 7445

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Alf_300 » Mi 21 Nov, 2018 03:56

Was meinst Du mit Artefakte

Sowas ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dosaris
Beiträge: 524

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von dosaris » Mi 21 Nov, 2018 08:16

Riki1979 hat geschrieben:
Mi 21 Nov, 2018 00:41
... Aber wie bekomme ich diese Artefakte aus dem Intro weg?
die Platte hat zusätzlich einen Kratzer bzw harten Schlag.

Die bekommt man iA nur per Einzel-Therapie weg.

DeClicker können meist sowas, wobei man die Reparaturstelle manuell per Maske vorgeben muss.
Das Störspektrum dieser Stellen ist zu ähnlich innerhalb des normalen Audiospektrums
und somit kaum automatisch detektierbar.




Riki1979
Beiträge: 303

Re: Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 21 Nov, 2018 20:52

Ich meine dieses Rauschen hier: https://workupload.com/file/CvDUEJj5
Mit Intro hört sich das Ganze so an: https://workupload.com/file/aUMTRHqm
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von DAF - Di 22:50
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von Skeptiker - Di 22:50
» Deutscher Look
von Frank Glencairn - Di 22:36
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von Jott - Di 22:35
» Halb Papst - halb Maschine // LASERPOPE auf Kickstarter
von Frank B. - Di 22:33
» JVC GY HD201e Start
von Camiguin - Di 20:57
» Bedienungsanleitung für TBC von Electronic Design
von Janesdemuer - Di 19:24
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von AndySeeon - Di 19:05
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Di 18:43
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von MrMeeseeks - Di 17:51
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Jörg - Di 17:47
» Sony a7s und Atomos Ninja V - Hauptplatine der Kamera durchgebrannt
von Kamerafreund - Di 17:28
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von Jan - Di 17:06
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von pillepalle - Di 16:39
» Polaroid mal anders.....
von srone - Di 16:29
» Kompressions Probleme h264
von Darth Schneider - Di 15:49
» Videoschnitt in Hamburg
von TheGadgetFilms - Di 14:58
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von Jörg - Di 7:39
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
» Webseite scrollen?
von dienstag_01 - Mo 20:18
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Darth Schneider - Mo 18:13
» Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
von Pablo Krappmann - Mo 16:26
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von TomStg - Mo 16:18
» Problem Ronin S und GH5
von Heinrich123 - Mo 15:54
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.