Gemischt Forum



konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 11975

konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 12 Sep, 2018 23:55

Ich mag solche Doku, besonders wenn es um Themen geht die ich eigentlich nicht mag, wie zb Kirmes :-)
Aber als ich nur Sekunden des Sprechers gehört habe, war Feierabend!

Bin ja nicht zimperlich, aber das zieh ich nicht, wie kann man denn.. Geht es Euch auch so? :-)

"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




gunman
Beiträge: 1265

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von gunman » Do 13 Sep, 2018 09:12

NEIN, bin zwar auch "zimperlich" aber auch tolerant ! Der Sprecher spricht für mich den Kommentar gar nicht schlecht, am Klang seiner Stimme kann er nichts ändern und das ist auch gut so.
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




klusterdegenerierung
Beiträge: 11975

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 13 Sep, 2018 09:48

He????
Hab ich gesagt das er seine Stimme ändern muß??

Wieso sollte er was ändern, was denn das für ein Quatsch??
Wenn überhaubt sucht man sich jemand anders! :-=
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jalue
Beiträge: 796

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von Jalue » Do 13 Sep, 2018 09:53

Die Stimme/ ihr Klang ist hier weniger das Problem als Überbetonung/"Overacting". Bei Dschungelcamp o.ä. würde das passen, aber nicht bei dieser Art von Lebensweltreportage. Meiner Meinung nach also eher ein Regieproblem oder ja; wenn der Sprecher (möglicherweise der Autor selbst?) es nicht besser hinbekommt, hätte man ihn auswechseln sollen.




Jott
Beiträge: 15034

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von Jott » Do 13 Sep, 2018 12:00

Ich tippe auch auf "Redakteur spricht selber". Muss halt alles billig sein.




MK
Beiträge: 1218

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von MK » Do 13 Sep, 2018 22:27

Jott hat geschrieben:
Do 13 Sep, 2018 12:00
Ich tippe auch auf "Redakteur spricht selber". Muss halt alles billig sein.
Oder der Typ vom Fahrgeschäft am Anfang hat sich noch ein paar Kröten als Sprecher dazuverdient :D




WoWu
Beiträge: 14798

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von WoWu » Do 13 Sep, 2018 23:03

Lasse (Wagner) ist stimmlich und körperlich ein Kraftpaket mit starkem Auftritt.
... Aber nicht jeder Schauspieler ist auch ein guter Sprecher ...

(... buch Dein Ding...)
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Pianist
Beiträge: 5741

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von Pianist » Fr 14 Sep, 2018 07:42

WoWu hat geschrieben:
Do 13 Sep, 2018 23:03
... Aber nicht jeder Schauspieler ist auch ein guter Sprecher ...
So ist es. In vielen Fällen ist es sogar hinderlich. Es ist ein langer schwieriger Prozess, aus einem Bühnenschauspieler einen guten Sprecher zu machen. In diesem Fall hier war es aber mit Sicherheit weder ein Schauspieler noch ein Sprecher. Könnte der Autor gewesen sein, der es nicht kann. Seltsam, dass das durch die Abnahme ging. Es spricht ja nichts dagegen, seine Filme selbst zu sprechen, wenn man es kann. Aber ansonsten gewinnt ein Film wirklich, wenn man einen passenden Sprecher oder eine passende Sprecherin nimmt. Für eine NDR-Doku wäre zum Beispiel Patrick Blank eine gute Wahl.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




WoWu
Beiträge: 14798

Re: konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!

Beitrag von WoWu » Fr 14 Sep, 2018 12:49

Lasse Wagner ist Schauspieler im Ensemble TheaterKiel
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Moik - Mo 21:09
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von cantsin - Mo 21:07
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von rush - Mo 21:00
» Schauspieler - Gagefrage!
von Cinemator - Mo 20:52
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mo 19:03
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 17:59
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - Mo 12:44
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 11:28
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Darth Schneider - Mo 7:13
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.