Gemischt Forum



Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Funless
Beiträge: 3026

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Funless » Mo 04 Mär, 2019 13:10

Wenn man das alles so liest, könnte man glatt glauben, dass die Welt vor Google, YT und Co. eine fürchterlich grausame Welt gewesen sein muss.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Mo 04 Mär, 2019 13:16

Funless hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 13:10
Wenn man das alles so liest, könnte man glatt glauben, dass die Welt vor Google, YT und Co. eine fürchterlich grausame Welt gewesen sein muss.
Ganz im Gegenteil, vor Google und Co. war alles in bester Ordnung ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 9163

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 04 Mär, 2019 16:23

Funless hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 13:10
Wenn man das alles so liest, könnte man glatt glauben, dass die Welt vor Google, YT und Co. eine fürchterlich grausame Welt gewesen sein muss.
Die Welt(TM) nicht, aber das Internet war ziemlich scheiße. Du hast kaum was gefunden und keiner hat dich gefunden. Clips mußten selbst gehostet werden (max. Sondermarken Größe) und wer die URL nicht kannte, kam nicht dran.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Mo 04 Mär, 2019 16:42

Die Welt(TM) nicht, aber das Internet war ziemlich scheiße. Du hast kaum was gefunden und keiner hat dich gefunden. Clips mußten selbst gehostet werden (max. Sondermarken Größe) und wer die URL nicht kannte, kam nicht dran.

Compuserve und SuperBBs

Auf die eine oder andere Art wiederholt sich alles immer wieder.

;-))




Frank Glencairn
Beiträge: 9163

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 04 Mär, 2019 18:11

Nächste Runde: Artikel 11

Wird immer besser





Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Mo 04 Mär, 2019 18:37

"Die EU hat geschafft, dass Nerds und Geeks auf die Straße gehen" – Demo gegen Artikel 13
in Berlin waren satte 3500 Demonstranten unterweg.

Die1 Promillegeenze wurde also überschritten
Die Aktivisten sprechen von Erfolg

;-))




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Mo 04 Mär, 2019 18:46

Haha... jetzt wird die nächste Sau durch's Dorf getrieben :) Wäre ja auch albern wenn Journalisten für Ihre Arbeit von den Nutzern ihrer Artikel bezahlt würden...

Hier nochmal zum Nachlesen eine freie Übersetzung von Artikel 11. Da kann man auch noch mal den Passus zum Zitatrecht nachlesen:

Maßnahmen zur Erreichung eines gut funktionierenden Marktes des Urheberrechts

Artikel 11
Schutz von Presseveröffentlichungen zur Online-Nutzung


1. Die Mitgliedstaaten stellen Herausgebern von in einem Mitgliedstaat niedergelassenen Presseveröffentlichungen mit den in Artikel 2 und Artikel 3 Absatz 2 der Richtlinie 2001/29 / EG vorgesehenen Rechten zur Online-Nutzung ihrer Presseveröffentlichungen durch Diensteanbieter der Informationsgesellschaft zur Verfügung. Diese Rechte gelten nicht für die private oder nichtkommerzielle Nutzern von Presseveröffentlichungen, die von einzelnen Nutzern veröffentlicht werden.

Der nach Unterabsatz 1 gewährte Schutz gilt nicht für Hyperlinks.

Die in Unterabsatz 1 genannten Rechte gelten nicht für Verwendungen von Einzelpersonen
Wörter oder sehr kurze Auszüge einer Pressemitteilung.

2. Die in Absatz 1 genannten Rechte bleiben unberührt und berühren in keiner Weise die Rechte
der Autoren und anderen Rechtsinhabern, die im Unionsrecht vorgesehen sind, in Bezug auf die Werke und andere Gegenstände einer Pressemitteilung. Die in Absatz 1 genannten Rechte können
nicht gegen diese Urheber und andere Rechteinhaber geltend gemacht werden und Sie insbesondere nicht berauben. Sie haben das Recht, ihre Werke und sonstigen Inhalte unabhängig von der
Pressemitteilung, in der sie enthalten sind, zu nutzen.

Wenn ein Werk oder ein anderer Gegenstand auf der Grundlage einer nicht exklusiven Lizenz in eine Pressemitteilung aufgenommen wird, dürfen die in Absatz 1 genannten Rechte nicht zum Verbot der Nutzung durch andere autorisierte Benutzer führen. Die in Absatz 1 genannten Rechte zur Verwendung von Werken oder anderen Gegenständen, können nicht untersagt werden, wenn deren Schutz abgelaufen ist.
3. Die Artikel 5 bis 8 der Richtlinie 2001/29 / EG und die Richtlinien 2012/28 / EU und (EU) 2017/1564 gelten entsprechend für die in Absatz 1 genannten Rechte

4. Die in Absatz 1 genannten Rechte erlöschen zwei Jahre nach Veröffentlichung der Presse
Veröffentlichung. Diese Frist wird ab dem ersten Januar des folgenden Jahres,
nach dem Datum der Veröffentlichung berechnet.

Absatz 1 gilt nicht für Presseveröffentlichungen, die vor [Inkrafttreten der
Richtlinie] veröffentlicht wurden.

4a. Die Mitgliedstaaten sehen vor, dass die Autoren der in eine Presseveröffentlichung aufgenommenen Werke einbezogen werden, einen angemessenen Anteil der Einnahmen erhalten, die Presseverleger für die Verwendung ihrer erhalten Presseveröffentlichungen von Anbietern der Service Provider erhalten.


VG




Frank Glencairn
Beiträge: 9163

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 04 Mär, 2019 19:19

pillepalle hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 18:46
Wäre ja auch albern wenn Journalisten für Ihre Arbeit von den Nutzern ihrer Artikel bezahlt würden...
Du schnallst immer noch nicht um was es geht.

Die Journalisten profitieren schon mal gar nicht, weil die entweder ein Festgehalt haben, oder als Freie pro Artikel bezahlt werden, und nicht danach wie und wo ihr Artikel in der Google Suche auftaucht.

Wenn irgendjemand davon profitiert, daß Google ein Sniplett anzeigt, dann sind es die großen Verlage, weil ihnen das Traffic bringt.

Hat man ja gesehen, wie die dann sofort bettelnd angekrochen sind, als Google in Spanien die Snipplets aus der Suche genommen hatte.
Die hatten so einen massiven Trafficverlust, daß sie kurz davor waren Google dafür zu bezahlen, wenn nur ihre Snipplets wieder gezeigt werden.

Auch hier in Neuland, sind die Verleger sofort zu Kreuze gekrochen. Jetzt spielen wir das Spiel halt nochmal auf EU Ebene.
Wenn ich Google wäre, würde ich denen mal einen kleinen Vorgeschmack als Entscheidungshilfe geben, und die Snippletts bis zur Abstimmung schon mal aus den Suchergebnissen nehmen. Das würde keine 5 Tage dauern, dann wär die Nummer durch.

Und die CSU bekommt langsam kalte Füße, und will das Ganze jetzt auf die schnelle noch vor der geplanten Demo in Berlin, mit Gewalt durchdrücken.
Proteste gegen Upload-Filter: CDU will Abstimmung über EU-Copyright vorziehen

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 25821.html

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mo 04 Mär, 2019 19:32, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Mo 04 Mär, 2019 19:30

@ Frank

Na wenn Du Dir das mal durchgelesen hättest, insbesondere Punkt 4a, dann hättest Du festgestellt das die Journalisten sehr wohl anteilig an den Netzveröffentlichungen beteiligt werden sollten. Das wären zusätzliche Einnahmen, neben ihrem Honoar. Aber mir ist das ehrlich gesagt wurscht... seid von mir aus alle dagegen und unterstützt weiterhin die großen Plattformen, damit sie noch marktbeherrschender werden.

VG




Frank Glencairn
Beiträge: 9163

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 04 Mär, 2019 19:39

Ein Suchergebnis in Google mit Snipplet ist keine "Netzveröffentlichung" sondern das Ergebnis von S.E.O des Zeitungsverlages.
Der Verlag bestimmt mittels S.E.O, mit welchem Text und welchem Bild das Suchergebnis in Google auftaucht, und nicht Google.
Google kann nur das zeigen, was die Website S.E.O freiwillig rüber schiebt.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Mo 04 Mär, 2019 19:39

pillepalle hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 19:30
@ Frank

Na wenn Du Dir das mal durchgelesen hättest, insbesondere Punkt 4a, dann hättest Du festgestellt das die Journalisten sehr wohl anteilig an den Netzveröffentlichungen beteiligt werden sollten. Das wären zusätzliche Einnahmen, neben ihrem Honoar. Aber mir ist das ehrlich gesagt wurscht... seid von mir aus alle dagegen und unterstützt weiterhin die großen Plattformen, damit sie noch marktbeherrschender werden.

VG
Ja, wenn man hier eine Petition starten würde, Journalisten bitte verhungern, alles Geld an Google, dann würden hier sicher 100 Prozent unterzeichnen. 100 Prozent minus du, pillepalle, weil du ein Guter bist und alle anderen die Bösen. Wir wünschen allen nur das schlechteste, so sind wir ;)




kundesbanzler
Beiträge: 759

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von kundesbanzler » Mo 04 Mär, 2019 22:05

pillepalle hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 11:58
Das wird aber nicht zu den Horrorszenarien führen die von den Gegnern vorhergesagt werden. Man wird eine vernünftige Einigung finden.
Wir schaffen also eine Trümmerlandschaft von Gesetzeslage, die in der Praxis nicht funktionieren kann, und denken uns dabei "Man wird schon eine Einigung finden".

Ist das ernsthaft dein Ansatz?
rdcl hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 12:09
@ Kundesbanzler: Warum kann der Uploader dem denn umöglich nachkommen? Der wird doch wissen woher sein Content stammt. Und wenn er Material von Dritten ohne Rechte nutzt, dann trifft ihn das Gesetz ja völlig zurecht.
Bitte gründlicher lesen. Der Uploader kann diesen Pflichten nachkommen, muss er nach aktueller Gesetzeslage auch. Der Plattformbetreiber kann dem nicht nachkommen, aus oben genannten Gründen, muss aber nach der geplanten Gesetzeslage. Darum ist diese auch unsinnig und gefährlich.

Nochmal zum Mitschreiben: das Gesetzesvorhaben verschiebt Pflichten und Haftung vom Uploader zur Plattform und ignoriert dabei, dass die Plattform diesen in der Praxis nicht nachkommen kann.
rdcl hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 12:33
Ich sehe da auch die Gefahr eines Monopols derjenigen, die sowieso schon an den längsten Hebeln sitzen.
Es ist genau andersrum als du denkst. Die Richtlinie verfestigt die Vormachtsstellung von den großen Plattformen, da nur diese juristisch und technisch in der Lage sein werden, den engen Korridor auszuloten, die das Gesetz ihnen lassen wird.

Dass kleine und/oder nichtkommerzielle Plattformen von Artikel 13 nicht betroffen seien, ist falsch. Nach drei Jahren muss jede Plattform alle darin aufgelisteten Auflagen erfüllen, davor aber auch schon teilweise. Es gibt eine Ausnahmeregelung, die aber nur gilt wenn eine Plattform weniger als 10Mio Umsatz macht und seit weniger als drei Jahren existiert. Das heißt nach drei Jahren ist eine der beiden Bedingungen nicht mehr erfüllt und man fällt aus der Ausnahmeregelung raus. Nur das nochmal als Erläuterung, da einige hier scheinbar nicht so bewandert in formaler Logik sind.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Di 05 Mär, 2019 03:06

Der Artikel in der FAZ fasst den jetzigen Stand der Diskussion ganz gut zusammen.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 67475.html


Und von RA Solmecke, der in einem anderen FAZ Artikel angegriffen wurde, gab's auch schon eine Antwort.



Wenn's nicht so traurig wäre würde ich das Popcorn rausholen. Bin jedenfalls gespannt wie es ausgeht...

VG




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Di 05 Mär, 2019 07:51

Wie es ausgeht ?

Filmer sollten sich drauf einrichten, dass ihre Webpräsents "kommerziel ist




rdcl
Beiträge: 399

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von rdcl » Di 05 Mär, 2019 09:44

kundesbanzler hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 22:05
rdcl hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 12:09
@ Kundesbanzler: Warum kann der Uploader dem denn umöglich nachkommen? Der wird doch wissen woher sein Content stammt. Und wenn er Material von Dritten ohne Rechte nutzt, dann trifft ihn das Gesetz ja völlig zurecht.
Bitte gründlicher lesen. Der Uploader kann diesen Pflichten nachkommen, muss er nach aktueller Gesetzeslage auch. Der Plattformbetreiber kann dem nicht nachkommen, aus oben genannten Gründen, muss aber nach der geplanten Gesetzeslage. Darum ist diese auch unsinnig und gefährlich.

Nochmal zum Mitschreiben: das Gesetzesvorhaben verschiebt Pflichten und Haftung vom Uploader zur Plattform und ignoriert dabei, dass die Plattform diesen in der Praxis nicht nachkommen kann.
Die Plattform muss nachweisen dass sie "alles mögliche getan hat" oder wie auch immer das am Ende formuliert wird. Ich nehme mal an das wird folgendermaßen umgesetzt: Vor dem Upload musst du aktiv einen Haken setzen dass du der alleinige Rechteinhaber bist bzw. alle erforderlichen Rechte besitzt. Stand vorher evtl. in den Nutzungsbedingungen, demnächst musst du es dann aktiv nochmal bestätigen.
kundesbanzler hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 22:05
rdcl hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 12:33
Ich sehe da auch die Gefahr eines Monopols derjenigen, die sowieso schon an den längsten Hebeln sitzen.
Es ist genau andersrum als du denkst. Die Richtlinie verfestigt die Vormachtsstellung von den großen Plattformen, da nur diese juristisch und technisch in der Lage sein werden, den engen Korridor auszuloten, die das Gesetz ihnen lassen wird.
Genau das habe ich damit ausgedrückt. Gründlicher lesen, den Tipp gebe ich gerne zurück.

@Frank: Es gibt ja auf Youtube jetzt schon den Algorithmus, der Musik erkennt. Ich habe vor kurzem eine Doku hochgeladen und da wurden direkt 4 Tracks erkannt. Dann wird man darauf hingewiesen und hat verschiedene Möglichkeiten, z.B. Entmonetarisieren, Löschen, oder angeben dass man die Rechte besitzt. Das habe ich dann getan, einfach ein kurzer Text dass die Tracks über Verlag XY lizensiert wurden und fertig. Das waren ca. 30 Sekunden Arbeit. Mag sein dass das demnächst anders läuft, aber ich halte es nicht für unmöglich nachzuweisen dass man Rechte am Content besitzt. Die Frage ist ja auch ob du das jemals musst wenn niemand etwas anderes behauptet.




Frank Glencairn
Beiträge: 9163

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Di 05 Mär, 2019 10:02

JA, aber in Zukunft ist es egal ob du ne Lizenz hast, wenn YT keine hat fliegst du raus.
Die Plattform muß Lizenzen mit allen Rechteinhabern vereinbaren.




kundesbanzler
Beiträge: 759

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von kundesbanzler » Di 05 Mär, 2019 10:34

rdcl hat geschrieben:
Di 05 Mär, 2019 09:44
kundesbanzler hat geschrieben:
Mo 04 Mär, 2019 22:05
Es ist genau andersrum als du denkst. Die Richtlinie verfestigt die Vormachtsstellung von den großen Plattformen, da nur diese juristisch und technisch in der Lage sein werden, den engen Korridor auszuloten, die das Gesetz ihnen lassen wird.
Genau das habe ich damit ausgedrückt. Gründlicher lesen, den Tipp gebe ich gerne zurück.
Da habe ich dich wohl falsch verstanden, entschuldingung. Dann sind wir uns also einig, dass die Richtlinie verhindert werden sollte, umso besser.




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Di 05 Mär, 2019 10:42

Aufgrund der Bestrebungen, die Abstimmung über Artikel 13 schon auf nächste Woche vorzuverlegen, gibt es viele kurzfristig angesetzte Demos. Hier die Liste:

https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... tm_term=cs




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Di 05 Mär, 2019 11:08

Ich muss zugeben ich finde es auch etwas peinlich das jetzt mit irgendwelchen Schummeltricks versucht wird Protesten aus dem Weg zu gehen. Hätte man eigentlich gar nicht nötig. Ich finde auch, das der Gesetzgebungsprozess transparenter/öffentlicher sein könnte und es ist schon schade, dass jetzt so kurz vor knapp eben nur noch recht hitzig diskutiert wird und selbst die eigentlich redegewandten Politiker nicht in der Lage sind ihre Standpunkte und Ideen klar zu kommunizieren.

Ich bin eigentlich ein eher unpolitischer Mensch und obwohl ich schon lange von der Gesetzesänderung wusste, habe ich mich nie wirklich dafür interessiert. Erst vor ein paar Tagen und durch dieses Forum bin ich darauf Aufmerksam geworden und habe mich damit beschäftigt. Für mein politisches Desinteresse kann ich allerdings nicht die EU verantwortlich machen. Den Schuh muss man sich schon selber anziehen. Vielleicht sollte man mal eher überlegen wie man die Bürger ganz allgemein mehr in den politischen Prozess einbinden könnte damit es eben nicht zu solchen Situationen kommt wie jetzt.

VG




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1142

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von rudi » Di 05 Mär, 2019 18:06

rdcl hat geschrieben:
Di 05 Mär, 2019 09:44

@Frank: Es gibt ja auf Youtube jetzt schon den Algorithmus, der Musik erkennt. Ich habe vor kurzem eine Doku hochgeladen und da wurden direkt 4 Tracks erkannt. Dann wird man darauf hingewiesen und hat verschiedene Möglichkeiten, z.B. Entmonetarisieren, Löschen, oder angeben dass man die Rechte besitzt. Das habe ich dann getan, einfach ein kurzer Text dass die Tracks über Verlag XY lizensiert wurden und fertig. Das waren ca. 30 Sekunden Arbeit. Mag sein dass das demnächst anders läuft, aber ich halte es nicht für unmöglich nachzuweisen dass man Rechte am Content besitzt. Die Frage ist ja auch ob du das jemals musst wenn niemand etwas anderes behauptet.
Und hierzu mal aktuell Öls aufs Feuer:




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Di 05 Mär, 2019 19:42

Ohne Worte




Peppermintpost
Beiträge: 2502

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Peppermintpost » Di 05 Mär, 2019 19:58

evtl sollte der Typ mal etwas weniger Wiskey saufen und sich mal ein Stativ kaufen
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Di 05 Mär, 2019 20:36

Irgendwie sind die Demos enttäuschend. Das sind viel zu wenig Leute. Die meisten werden die Kacke erst mitbekommen, wenn die Sache durch ist. Ich gehe morgen auf die Demo in Hannover.

Das ZDF hatte ja darüber berichtet und dann nur Kids interviewt, die sauer sind, dass sie kein Fremdmaterial mehr verwursten dürfen. Armselige Berichterstattung.




Steelfox
Beiträge: 310

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Steelfox » Di 05 Mär, 2019 21:22

Eher durch Zufall hab ich vor ein paar Tagen einen kurzen Bericht von RTL zu der Reform und den ganzen Trubel drumherum gesehen. Natürlich war aus sicht von RTL die Reform absolut notwendig. Eher abfällig wurde über den "Gegenwind" berichtet. Dazu max 2-3 Sätze von Frau Reda.




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Di 05 Mär, 2019 22:20

Hier mein neues Video zu dem Thema. Ich versuche das alles mal aufzudröseln.



Morgen gibt es dann garantiert wackelfreies Material aus Hannover.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Di 05 Mär, 2019 22:25

Mir gefällt es dasss ich nicht mehr haftbar gemacht und so vielleicht vor Abmahnanwälten geschützt werde.




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Di 05 Mär, 2019 22:40

Abmahnanwälte benötigen aber immer einen Kläger oder Beweis der Schuld. Hier wird pauschal im Vorfeld geurteilt. Und immer gegen die Plattform. Und die lässt dann nichts mehr durch. Dieser Vorteil wird in der Praxis also eher ein Nachteil.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Mi 06 Mär, 2019 00:25

Wenn Du morgen in Hannover zur Demo gehst, dann berichte mal drüber wieviele Autoren und andere notleidende Kreativschaffende Du dort angetroffen hast.
In München hab ich jedenfalls keinen von den "Kunstern" gesehen die sonst immer gerne für Rot-Grün die Trommeln rühren.

Der Witz des Tages:

Du forderst gerechte Bezahlung für die Künstler gehts aber auf eine Demo die verhindern will dass jeder Nutzer digitaler Kunstwerke seinen Beitrag leistet.




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Mi 06 Mär, 2019 19:54

Waren keine notleidenden Künstler da. Nur welche, denen die Reform das Geschäft kaputt macht.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Mi 06 Mär, 2019 21:22

Du meinst wohl Content-Diebe,




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Mi 06 Mär, 2019 21:31

Ich glaube, die wenigsten von den Usern wollen fremden Content nutzen. Klar das ist auch eine Motivation. Aber dafür würde kaum jemand auf die Strasse gehen.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Mi 06 Mär, 2019 21:39

Ich weiß, nach der freien Liebe, gehts jetzt um das freie Internet für linke Akitivisten.

;.)
Zuletzt geändert von Alf_300 am Mi 06 Mär, 2019 21:48, insgesamt 2-mal geändert.




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Mi 06 Mär, 2019 21:41

Hey du bist gar kein Filmer sondern Lyriker. Na ja irgendwas mit ...iker




handiro
Beiträge: 3099

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von handiro » Mi 06 Mär, 2019 23:11

Viele richtige Beiträge hier. Youtube/Google hat einen Lizenzvertrag mit Urheberrechtsverwertern wie VG Wort und Gema getroffen. Ich habe sogar über die Gema (die greift sich erstmal über 30%) Geld von youtube bekommen. Wenn das Dank Artikel XX mehr werden würde, würde ich mich freuen. Freuen wird sich aber soweit ich das verstehe vor allem Herr Döpfner und der Springer Konzern in der Rudi Dutschke Strasse. Ob der Axel Voss nach Gesetzgebung im Aufsichtsrat von Springer landet ist abzuwarten ;-) Was der Gazpromi mit den nie gefärbten schwarzen Haaren kann....
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Peppermintpost
Beiträge: 2502

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Peppermintpost » Fr 08 Mär, 2019 12:40

das hier finde ich sehr interessant:
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von speven stielberg - Mo 8:14
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von rdcl - Mo 8:14
» Die Emsigen
von manfred52 - Mo 7:58
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von rush - Mo 2:29
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rush - Mo 2:18
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Plenz - Mo 0:34
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Alf302 - Mo 0:27
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:23
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - So 20:45
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 20:39
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von tom - So 19:29
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von Darth Schneider - So 17:42
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von wolfgang - So 17:24
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Wo ist Arri?
von -paleface- - So 15:26
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
» Warum immer 4096 × 2160 als DCI-Auflösung?
von Alf302 - So 8:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
» DIY JIB pro level
von migebonn - Sa 23:31
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 21:11
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Sa 20:36
» Premiere Pro CC unerträglich langsam
von klusterdegenerierung - Sa 19:44
» Sony PXW X70 kaum gebraucht mit Restgarantie - 4k-Upgrade OVP
von madvayner - Sa 15:41
» OpenTimelineIO
von mash_gh4 - Sa 13:20
» Manfrotto Magic Arm 244 Micro (1/4Zoll Aufnahme)
von wkonrad - Sa 12:27
» Export AAF inkl. Medien aus DaVinci Resolve?
von acrossthewire - Sa 12:26
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.