Gemischt Forum



Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
blickfeld

Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung

Beitrag von blickfeld » Do 16 Aug, 2018 13:40

Zum 29. Mal findet in Bielefeld das Bilderbeben statt.

THEMA 2018: Verschwörung
Die Mondlandung war ein Werk des CIA, im Studio inszeniert von Stanley Kubrick. Anderes Beispiel: Erst war der Pups da, jetzt ist er weg - dahinterstecken Aliens! Erklärungsversuche für unverstandene Phänomene münden bisweilen in Verschwörungstheorien.

Die Verschwörer aber, das sind natürlich Heimlichtuer. Niemand weiß Genaues, denn die Pläne für den Putsch, die Meuterei oder die Revolte werden im Geheimen geschmiedet. Oder es geht gleich um die Weltherrschaft, eine Vermutung, die wahnsinnig und lächerlich zugleich ist. Einfache oder paranoide Gemüter machen eine Weltverschwörung für alle Probleme verantwortlich: so ist beispielsweise die Erde hohl und eine höhere Zivilisation lenkt unsere Geschicke.

Die Kondensstreifen der Flugzeuge vergiften die arische Rasse und machen sie so zu willigen Geschöpfen reptiloider Wesen. Oder Außerirdische lenken uns über die Strahlung unserer Smartphones. Und dann gibt es Gruppen unter Generalverdacht: Juden, Freimaurer, Rosenkreuzer, llluminaten, Russen, Chinesen etc.
Übrigens gehört zu einer echten Verschwörung immer auch ein Verräter.

Teilnahmebedingungen:
Die eingereichte Arbeit muss sich mit dem Thema VERSCHWÖRUNG beschäftigen. Die eingereichte Arbeit
darf die Längenvorgabe von maximal 5 Minuten nicht überschreiten. Der/die EinsenderIn akzeptiert die Teilnahmebedingungen.

Bewerbungsschluss:
Einsendeschluss ist der 11. November 2018. Es gilt das Datum des Poststempels.
Unvollständige Einreichungen können nicht berücksichtigt werden. Der Veranstalter nimmt keine Einreichungen an, für die
Versandgebühren, Steuern oder Zollgebühren zu entrichten sind und übernimmt für solche Einreichungen keine Verantwortung.

Formate:
Alle Filme werden über HD-Beam projiziert, deshalb sind auch alle gängigen HD-Formate zugelassen. Genauso DVDs,
DV-Pal-Videos und andere SD-Formate. Realmedia-, Flash-Filme, S-VCD oder VCD sind nicht zugelassen. Die Filmträger müssen
deutlich beschriftet sein (Filmtitel, Einsender, Tonformat). Jeder Bewerber kann mehrere Beiträge zum Wettbewerb einreichen.
Allerdings muss jeder Beitrag auf einer separaten Kassette/einem separaten Datenträger eingereicht werden. Die Daten können
auch über Web-Transfer/Datenserver/Downloadlink o.ä. zu uns geschickt werden. Das sollte allerdings vorab bitte per Mail
abgeklärt werden (mail@filmhaus-bielefeld.de).

Aufführungstermin ist Donnerstag, der Freitag, 30.11.2018
Ort der Aufführung ist das Theaterhaus im Tor 6, Hermann-Kleinewächter-Str. 4, in Bielefeld.

Trailer
Zuletzt geändert von blickfeld am Do 16 Aug, 2018 14:37, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 15034

Re: Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung

Beitrag von Jott » Do 16 Aug, 2018 14:11

blickfeld hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 13:40
Aufführungstermin ist Donnerstag, der 24. November 2016.
Nicht sogar 2006? Wegen der Kassetten! :-)

Tolles Thema, wird sicher extrem lustig.




blickfeld

Re: Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung

Beitrag von blickfeld » Do 16 Aug, 2018 14:38

der fehlerteufel wurde vertrieben.




Jott
Beiträge: 15034

Re: Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung

Beitrag von Jott » Do 16 Aug, 2018 15:03

War sicher eine zionistische Verschwörung oder Einflussnahme des militärisch-industriellen Komplexes.




blickfeld

Re: Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung

Beitrag von blickfeld » Do 16 Aug, 2018 15:17

Jott hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 15:03
War sicher eine zionistische Verschwörung oder Einflussnahme des militärisch-industriellen Komplexes.
es lag am "klimawandel", der durch die "zentralgesteuerte mainstreampresse" in den c&p vorgang eingegriffen hatte, um die enthüllungen am screening zu verhindern.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von Skeptiker - Mo 21:37
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Moik - Mo 21:09
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von cantsin - Mo 21:07
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von rush - Mo 21:00
» Schauspieler - Gagefrage!
von Cinemator - Mo 20:52
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mo 19:03
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 17:59
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - Mo 12:44
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 11:28
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Darth Schneider - Mo 7:13
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.