Gemischt Forum



Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
ruessel
Beiträge: 5136

Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von ruessel » Mo 06 Aug, 2018 13:39

Ich habe eine Schachtel Gaslicht Diapositiv Platten bekommen, siehe Anhang. Es sind 3D Fotos auf richtigem dicken Glas (Positiv & Negative), ich schätze aus der Zeit um 1900. Hat jemand so etwas schon gesehen bzw. was wurde für eine Kamera dafür benutzt, Bildformat pro Auge 45x45mm? Gab es so etwas wie ein 3D Diaprojektor oder war es etwas zum reinschauen?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank B.
Beiträge: 7856

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von Frank B. » Mo 06 Aug, 2018 14:50

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Hrdliczka

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Herlango

Vielleicht hilft dir das beim Einstieg in deine Recherchen. Hab ich jetzt auch nur anhand des Aufdrucks der Verpackung ergugelt.


Von der Fa. Herlango müssten eigentlich die entsprechenden Betrachter auch gebaut worden sein. Nur eine Vermutung.




ruessel
Beiträge: 5136

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von ruessel » Di 07 Aug, 2018 07:00

Danke.
Den oberen Link hatte ich auch nur gefunden. Ich habe eine Mail an das Staatliche Fotomuseum Berlin geschickt, vielleicht ist da jemand so nett und antwortet, die haben ja sogar eine eigene Forschungsabteilung.

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5136

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von ruessel » Di 07 Aug, 2018 07:17

Hat jemand eine Idee wie ich die Aufnahmen als 3D Foto über den TV bekomme? Welche (Foto)Software? Scannen der Glasplatten ist nicht das große Problem.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




blickfeld

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von blickfeld » Di 07 Aug, 2018 07:23

kannst du mit photoshop erstellen z.b.




ruessel
Beiträge: 5136

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von ruessel » Di 07 Aug, 2018 07:34

Als was gebe ich es in Photoshop aus, und als was und wie speise ich es in 3D auf den TV?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




blickfeld

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von blickfeld » Di 07 Aug, 2018 07:59

ruessel hat geschrieben:
Di 07 Aug, 2018 07:34
Als was gebe ich es in Photoshop aus, und als was und wie speise ich es in 3D auf den TV?
das wirst du dir nur selbst beantworten können. ob dein TV 3d im generellen und 3d fotoformate unterstützt wird dir das Handbuch verraten.wenn du das format kennst,weißt du,wie du das foto vorbereiten musst, damit es auch deinem TV verarbeitet wird.




wabu
Beiträge: 114

Re: Kennt jemand "Gaslicht 3D" ???

Beitrag von wabu » Di 07 Aug, 2018 22:24

Ist schon was her aber ich hatte mit einer Kamera je zwei Aufnahmen gemacht und dabei eigentlich nur das Standbein gewechselt
In Magix konnte ich die in zwei Spuren setzen und als 3D definieren und bekam den richtigen Output
Ist aber schon was her....
man lernt nie aus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von Roland Schulz - Mi 7:49
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 1:29
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Di 21:36
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Jott - Di 21:33
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von kuntha - Di 18:13
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Di 12:38
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
» GH5 oder Sony Alpha 6500 oder XY
von xandix - Di 11:47
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von Frank Glencairn - Di 10:37
» Lichtset für Interviews to go?
von Pianist - Mo 20:45
» Probleme mit Kopfhörern - Canon EOS 80D
von Siebteradler - Mo 20:09
» (V) Panasonic G81 und Zubehör
von schlaflos011 - Mo 17:35
» Freie LUT-Tankstelle - Fresh LUTs
von CameraRick - Mo 17:33
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - Mo 17:27
» V: Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II
von schlaflos011 - Mo 13:56
» ARRI Alexa LF goes Vintage mit neuer DNA Objektivserie speziell für LF
von slashCAM - Mo 13:42
» Theateraufführung
von Darth Schneider - Mo 13:20
» HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...
von Roland Schulz - Mo 13:04
» 10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW
von R S K - Mo 12:48
» GH5 und Ninja V
von funkytown - Mo 12:47
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von Jörg - Mo 12:43
» Adapter 4/3 -> m43 Maße
von Ulist - Mo 11:31
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von Jott - Mo 8:43
» RED Hydrogen One: das holographische Cinema Smartphone in ersten Tests: Top oder Flop?
von Jott - Mo 6:57
» Netflix - Bald pleite?
von iasi - So 23:01
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Mediamind - So 19:26
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - So 16:44
» DJI Mavic 2 Pro - Meine ersten Eindrücke
von carstenkurz - So 15:19
» ++Biete ++ Zhiyun Crane 2 inkl. Follow Focus
von panalone - So 13:00
 
neuester Artikel
 
Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

FiLMiC Pro mit dem iPhone Xs - Perfekte Partner?

FiLMiC Pro gilt in Kombination mit einem Spitzensmartphone wie dem neuen iPhone Xs als Tool der Wahl für professionelles Smartphone-Filmen. Das haben wir uns mal genauer angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.