Gemischt Forum



HDMI nach Gewitter



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Pianist
Beiträge: 5957

HDMI nach Gewitter

Beitrag von Pianist » Do 12 Jul, 2018 08:09

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Gestern gab es im Westen Berlins ein heftiges Gewitter. Ich mache es üblicherweise so, dass ich bei Annäherung eines Gewitters den Schnittbetrieb einstelle, alle Geräte ausschalte und per Hauptschalter (mit Funkenkammer) vom Netz trenne. Leider habe ich übersehen, dass das liebe Kindelein in einem anderen Bereich des Hauses vergessen hat, nach dem Fernsehen den Stecker der Steckdosenleiste herauszuziehen, so dass dort ein älteres Allen&Heath-Mischpult sowie zwei Geithain-Lautsprecher am Netz blieben. Bei uns werden die Stecker aller Geräte (außer die Dauerläufer) bei Nichtbenutzung herausgezogen. Dann kam es offenbar zu einem Blitzeinschlag in der näheren Umgebung, so dass die Alarmanlagen mehrerer Häuser auslösten, so auch meine, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt gar nicht scharfgeschaltet war. Da muss also irgendwo eine Überspannung aufgetreten sein. Am Mischpult leuchteten sämtliche Leuchtdioden mit Vollausschlag und es roch verbrannt. Rauch habe ich aber keinen gesehen. Natürlich habe ich sofort den Stecker gezogen, alle Tonverbindungen getrennt und das Mischpult auf eine nichtbrennbare Fläche gestellt. Morgen bringe ich es in die Werkstatt. Mal schauen, ob da noch was zu retten ist.

Hier aber interessiert mich etwas ganz anderes: Seit diesem Vorfall ist der Eingang HDMI 1 meines Fernsehers kaputt. Darüber lief die Verbindung vom Kabelfernseh-Empfänger. HDMI 2 geht noch, der war ja nicht belegt. Im Nachbarhaus bei meinen Eltern genau das gleiche: HDMI 1 kaputt, gleicher Kabelfernseh-Empfänger, aber dort war alles ausgeschaltet. Weiterbetrieb mit HDMI 2. Nun frage ich mich: Wie kann das sein? In meinem Fall war der Empfänger eingeschaltet, aber der Fernseher ausgeschaltet. Bei meinen Eltern waren der Empfänger (samt mechanischem Schalter an der Rückseite) und der Fernseher ausgeschaltet. Was kann da passiert sein? Ist der Blitz irgendwo in einen Kabelfernseh-Verteiler eingeschlagen und hat sich dann über die Empfänger bis in die HDMI1-Buchsen bewegt? Und warum funktionieren die Empfänger noch, aber die HDMI-Eingänge sind kaputt? Wenn das noch mal passiert, habe ich keine dritten Eingänge, dann brauchen wir zwei neue Fernseher...

Und wie kann der Blitz ins Mischpult gekommen sein? Die Geithain-Lautsprecher haben offenbar nichts abbekommen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Auf Achse
Beiträge: 3767

Re: HDMI nach Gewitter

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Jul, 2018 08:28

Servus Matthias!

Vielleicht gar nicht der direkte Einschlag sondern die über EM induzierte Spannungsspitze in den Kabeln. Die einen Geräte halten's aus, die anderen nicht. Kann ich aber nur vermuten.

Auch wenn ein Gerät ausgeschaltet ist kann der Eingang trotzdem per Spannungsspitze zerstört werden. Um das zu verhindern müßte man alle Geräteverbindungen trennen!

Grüße,
Auf Achse




domain
Beiträge: 10949

Re: HDMI nach Gewitter

Beitrag von domain » Do 12 Jul, 2018 08:54

So sehe ich das auch.
Sehr bedauerlich deine Schäden, aber sie müssen, wie schon Auf Achse schreibt, nicht unbedingt über das Stromnetz entstanden sein.
Generell funktionieren Kabel wie Antennen für jegliche Art elektromagnetischer Impulse. Besonders empfindlich reagieren FET-Transistoren.

https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... mlegt.html
"Auch wenn ein Gewitterblitz in einiger Entfernung einschlägt, so können dadurch doch elektronische Geräte zerstört werden. Die hohen elektrischen Ströme erzeugen starke Magnetfelder, die wiederum in elektrischen Leiterbahnen und Kabeln über eine gewisse Distanz hinweg hohe Spannungen induzieren können, die sodann elektronische Bauteile zerstören können. Die zerstörerische Kraft ist hier also von einem elektromagnetischen Puls ausgegangen. Experten kürzen das ab mit EMP."




K.-D. Schmidt
Beiträge: 710

Re: HDMI nach Gewitter

Beitrag von K.-D. Schmidt » Do 12 Jul, 2018 09:14

Schäden durch nachweislichen Blitzeinschlag werden i. a. von der Versicherung übernommen. Ein neues Mischpult dürfte demnach kein Problem sein.




Pianist
Beiträge: 5957

Re: HDMI nach Gewitter

Beitrag von Pianist » Do 12 Jul, 2018 16:57

Naja, das Mischpult ist über 20 Jahre alt und ich schaue mal, was die Werkstatt sagt.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




MK
Beiträge: 1354

Re: HDMI nach Gewitter

Beitrag von MK » Fr 13 Jul, 2018 13:00

Für HDMI-Verbindungen gibt es Überspannungsschutzmodule, z.B. Ligawo 6518739 und andere.




Pianist
Beiträge: 5957

Re: HDMI nach Gewitter

Beitrag von Pianist » Fr 13 Jul, 2018 14:59

Vielen Dank, schaue ich mir mal an.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wonder Woman 1984 - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Sa 8:54
» ASMR Quatsch
von Framerate25 - Sa 8:40
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von Jott - Sa 8:40
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von TomStg - Sa 7:45
» Tagessätze für EB-Team
von Darth Schneider - Sa 6:52
» Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation
von Darth Schneider - Sa 5:48
» Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
von motiongroup - Sa 4:48
» Wenn das mal nicht unser neuer George Michael ist
von Darth Schneider - Sa 4:45
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Fr 23:48
» Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake
von Jott - Fr 21:23
» Biete: Grass Valley HD Spark (Ausgabe-Karte für Edius)
von eko - Fr 20:36
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von teichomad - Fr 19:23
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von Jörg - Fr 16:36
» Kameras als Investitionsmodell?
von rainermann - Fr 16:33
» Warum mal nicht nur Vertigo :-)
von Jack43 - Fr 15:56
» Biete: MOZA AIR iFocus
von ksingle - Fr 15:41
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von CameraRick - Fr 11:03
» Zeitraffer mit mehr als 1 Bild/ Sekunde erstellen
von ruessel - Fr 10:16
» RED EPIX-X Paket
von bitframe - Fr 10:08
» Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019
von Frank Glencairn - Fr 9:22
» Spezielle Frame.io App für iPads verfügbar
von slashCAM - Fr 9:21
» Intel: Neue Kamera verspricht präzise Tiefeninformationen dank Lidar
von ruessel - Fr 9:17
» Potato Jet spielt mit Arri Alexa: cooool
von roki100 - Fr 1:43
» Mahlzeit
von 7River - Do 22:42
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von eko - Do 21:39
» Drohne mit Drohne filmen?
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von KallePeng - Do 19:24
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von freezer - Do 18:35
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).