Gemischt Forum



Brandon hat wieder nachgelegt!



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 11997

Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 07 Jun, 2018 21:11

"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jott
Beiträge: 15044

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von Jott » Do 07 Jun, 2018 21:30

Popelige 8Bit-Kameras (Banding! Kreisch!) mit Uralt-Codec (unmöglich zu graden!), und dann als Krönung noch fcp x für die komplette Post Production? Der Mann dürfte sich hier nicht blicken lassen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11997

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 07 Jun, 2018 21:51

Ja das hatte ich mir auch gedacht und das sieht man dem Material natürlich auch ganz doll an,
das kann die 10Bit Cinematicfraktion hier bestimmt besser! ;-)))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Huitzilopochtli
Beiträge: 117

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von Huitzilopochtli » Fr 08 Jun, 2018 07:11

joa, war/bin schon länger ein brandon li fan, allerdings wirds langsam ein bisschen langweilig. man hat das gefühl, man hätte es schon gesehen.




Steelfox
Beiträge: 248

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von Steelfox » Fr 08 Jun, 2018 08:06

Ich mag die fließenden Übergänge zwischen den einzelnen Drehorten, sehr stylisch.
Insgesamt sehr schöne und gefällige Bilder.

(Rein rethorisch frage ich mich, ob er mit seinen Drohnenaufnahmen über dem Strassenverkehr auch so ein Meldezirkus durchmachen muss...)




Axel
Beiträge: 12292

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von Axel » Fr 08 Jun, 2018 08:26

Huitzilopochtli hat geschrieben:
Fr 08 Jun, 2018 07:11
joa, war/bin schon länger ein brandon li fan, allerdings wirds langsam ein bisschen langweilig. man hat das gefühl, man hätte es schon gesehen.
Er hat alles verraten, seine ganzen Tricks. Er hat in Blogs seine Kunst - darauf ausgerichtet, dich zu beeindrucken - dekonstruiert, teilweise bis ins Detail. Seine Gimbalmoves, wie und warum er welche Brennweiten bei welchen Verschlusszeiten einsetzt und sogar, wie er teilweise mit der bereits existierenden Musik im Hinterkopf ganze Sequenzen auf Wirkung hin plant. Er ist ein Star, aber ironischerweise nicht in der Fremdenverkehrsbranche, sondern in der Videostuss-Branche. Die Stadt- und Landportraits fungieren nur noch als Kür der eigenen Fähigkeiten.

Aber da diese entziffert und entzaubert sind, wird aus der Kür die Pflicht. Der "Schon-Gesehen-Effekt" stellt sich ein. Plötzlich werden BTS-Clips interessanter als die Reisevideos selbst, sogar FAQ-Selfies, in denen er über Equipment nur spricht. Und da sich auch daran nicht sonderlich viel ändert (neuerdings empfiehlt er - wen wundert's? - die Sony A7 iii), sind nur noch Brandon-Li-Neuentdecker beeindruckt.

Was man vor allem von ihm lernen könnte, ist, dass persönliche Einstellung und die Lebensweise letzten Endes mehr Einfluss haben auf das Endprodukt als technische Rahmenbedingungen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Huitzilopochtli
Beiträge: 117

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von Huitzilopochtli » Fr 08 Jun, 2018 09:22

Axel hat geschrieben:
Fr 08 Jun, 2018 08:26
Huitzilopochtli hat geschrieben:
Fr 08 Jun, 2018 07:11
joa, war/bin schon länger ein brandon li fan, allerdings wirds langsam ein bisschen langweilig. man hat das gefühl, man hätte es schon gesehen.
Er hat alles verraten, seine ganzen Tricks. Er hat in Blogs seine Kunst - darauf ausgerichtet, dich zu beeindrucken - dekonstruiert, teilweise bis ins Detail. Seine Gimbalmoves, wie und warum er welche Brennweiten bei welchen Verschlusszeiten einsetzt und sogar, wie er teilweise mit der bereits existierenden Musik im Hinterkopf ganze Sequenzen auf Wirkung hin plant. Er ist ein Star, aber ironischerweise nicht in der Fremdenverkehrsbranche, sondern in der Videostuss-Branche. Die Stadt- und Landportraits fungieren nur noch als Kür der eigenen Fähigkeiten.

Aber da diese entziffert und entzaubert sind, wird aus der Kür die Pflicht. Der "Schon-Gesehen-Effekt" stellt sich ein. Plötzlich werden BTS-Clips interessanter als die Reisevideos selbst, sogar FAQ-Selfies, in denen er über Equipment nur spricht. Und da sich auch daran nicht sonderlich viel ändert (neuerdings empfiehlt er - wen wundert's? - die Sony A7 iii), sind nur noch Brandon-Li-Neuentdecker beeindruckt.

Was man vor allem von ihm lernen könnte, ist, dass persönliche Einstellung und die Lebensweise letzten Endes mehr Einfluss haben auf das Endprodukt als technische Rahmenbedingungen.
sehr schön analysiert.




Jott
Beiträge: 15044

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von Jott » Fr 08 Jun, 2018 10:04

Der Spot oben ist eine Autragsproduktion für irgend eine Bau-/Immobilienfirma. Und er vertickt Stock Footage. Ich denke schon, dass die Nummer finanziell sehr schön aufgeht.




ksingle
Beiträge: 984

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von ksingle » Fr 08 Jun, 2018 11:56

Toll - wie immer. Ich liebe seine Transitions, Moves, Timelapses und überhaupt fast alles, was er auf seine eigene Art widergibt und im Video festhält. Daraus habe ich schon so einiges gelernt und mir Anregungen geholt.

Danke Brandon
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




klusterdegenerierung
Beiträge: 11997

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 08 Jun, 2018 11:57

Toll - wie immer. Ich liebe seine Transitions, Moves, Timelapses und überhaupt fast alles, was er auf seine eigene Art widergibt und im Video festhält. Daraus habe ich schon so einiges gelernt und mir Anregungen geholt.

Danke Brandon
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




ksingle
Beiträge: 984

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von ksingle » Fr 08 Jun, 2018 11:58

Mensch Klusti... Da sind wir ja mal wieder total einer Meinung ;-)

Komm auf ein Kölsch vorbei :-)
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




klusterdegenerierung
Beiträge: 11997

Re: Brandon hat wieder nachgelegt!

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 08 Jun, 2018 11:59

Jaa, ich hab Brandon auch schon bescheid gegeben :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 13:37
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 12:49
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Do 12:22
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Darth Schneider - Do 11:23
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von rush - Do 11:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von Alf_300 - Do 10:42
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Schwermetall - Do 8:29
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.