Gemischt Forum



8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Gesperrt
motiongroup
Beiträge: 2709

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von motiongroup » Di 15 Mai, 2018 17:32

HD war in den 80ern ein belächeltes "Messegimmick", das willst du dir heute aber nicht mehr wegnehmen lassen,
Nun schmeiß mal nicht die Nerven weg deswegen

Eines musst du doch zugeben das der nutzbare SWSP zwischen full hd und 4k liegt resp. lag und sich die optische physik und der aufbau des Auges nicht überlisten lässt
Fakt ist aber das ich auch an einer 8k Projektionsfläche die x Meter Diagonale misst in abhängigkeit des Sichtabstands einen SWPS habe der unter 4k liegt und der Rest der Bildinhalte außerhalb des Sichtbereichs liegt.
So gesehen hatte fullHd und sogar 4k seine Berechtigung.




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Di 15 Mai, 2018 17:34

Wer ist denn genervt? :-)

Forentreffen auf der IBC? Japanern in ihren 8K-Ü-Wagen auf die Nerven gehen? DAS wäre mal was.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Di 15 Mai, 2018 20:00

So, wenn´s mal etwas länger dauert (bin aktuell etwas "eingebunden").

Anbei wie bereits erwähnt "wandernde" Treppen in einem UHD Bild, die sich aus Aliasing ergeben und mit Moiré verziert sind.
Zeigt zum einen dass die eingesetzte Baumarkt a6500 mit noch billigerem SEL 18-105 4G nahe der Systemgrenze arbeiten.


https://www.dropbox.com/s/qc404sdtr2lgf ... t.zip?dl=0

Der Kurzclip zeigt wenn man ihn bei 100% ansieht (entweder direkt UHD oder in FHD um k=2 vergrößern), dass die "Aliasinghäufungen" an den Lamellen der Fensterläden unerwünschte Effekte erzeugen, die man auch noch in UHD aus normaler Entfernung (65", ~4m) wahrnimmt. Klar könnte man das durch Rücknahme von Schärfe verringern, dann verliert das Bild subjektiv aber auch an Details, Wirkung und Tiefe.

Ich will jetzt nicht weiter ins Detail (Zeit...), in 8K wären die Effekte aber deutlich verringert (Pixel -> "Treppen" kleiner) bzw. ggf. gar nicht mehr sichtbar.
UHD_limit_1.jpg
UHD_limit_2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 2449

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Di 15 Mai, 2018 20:07

Jott hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 17:16
Du, diese Unterhaltung ist sinnlos, ist ja auch für uns hier in Europa vollkommen irrelevant.
Die Unterhaltung war die ganze Zeit sinnlos, ich stichel doch nur ein bisschen.
Jott hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 17:16
Es ist obendrein jedermanns Recht, vorgefertigte Meinungen zu haben zu Dingen, die man nicht kennt.
Auch wenn‘s für dich unglaublich klingeln mag, habe auch ich bereits „ach so spektakuläre“ 8K Demos mit eigenen Augen auf der GITEX vor zwei Jahren gesehen. Mich hat es eben nur nicht zum schwärmen gebracht, weil ich die Angelegenheit etwas pragmatischer und ökonomischer betrachte. Man kann ja gerne bis ins mikroskopische hinein croppen, wenn man unbedingt auf Pixelporn steht. Wir in Berlin sagen dazu „Jedem Tierchen sein Pläsirchen“, alles schick. Hat aber mit den Gesetzen des Massenmarkts nichts zutun.
Jott hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 17:16
HD war in den 80ern ein belächeltes "Messegimmick",...
Auch wenn ich deine Ausführungen in vielen Themen hier (gerade was bspw. FCPX betrifft) als kompetent und lehrreich zu schätzen weiß, ist das aber nun wirklich absoluter Quatsch was du da schreibst. Der sichtbare Unterschied zwischen SD und HD war signifikant erkennbar, ebenso wie der Unterschied zwischen DVD/Laserdisc und VHS. Da wurde nix belächelt.
Jott hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 17:16
... das willst du dir heute aber nicht mehr wegnehmen lassen, oder?
Und wieder etwas für dich unglaubliches: Bis Sommer 2016 lief bei mir Zuhause ein 55 KG Teil von SD Röhrenfernseher. Und wäre er nicht (nach übrigens 13 Jahren Nutzung) kaputt gegangen, würde ich den immer noch benutzen. Free-TV schaue ich nach wie vor in SD welches auf meiner FHD Glotze hochskaliert zum gucken ausreichend ist, genauso wie übrigens für die nach wie vor meisten Konsumenten die einen FHD/4K Fernseher zuhause haben, weil keiner von denen (mich eingeschlossen) Lust hat für HD-Werbefernsehen extra Geld im Monat auszugeben.

1080p zeigt mein Fernseher nur dann wenn ich die XBOX anmache.
Jott hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 17:16
Es kommt immer drauf an, in welchem Jahrzehnt man lebt, egal ob als Profi oder Consumer. Das wird schon alles, einfach Zaungast bleiben.
Bestreitet doch niemand. Ich war auch Zaungast bei 3D TV, beim Zune, bei der HD-DVD, bei WAP, bei DAT, bei BlackBerry und werde es auch bei 8K TV sein.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




Canini
Beiträge: 32

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Canini » Di 15 Mai, 2018 20:47

Roland Schulz hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 20:00
... unerwünschte Effekte erzeugen, die man auch noch in UHD aus normaler Entfernung (65", ~4m) wahrnimmt.
Das finde ich bemerkenswert, ist das doch sogar ein recht großer Betrachtungsabstand. Das entspricht einem Sehwinkel benachbarter Pixel von 0,32 Winkelminuten. Aus näherem Abstand (=Bildschirmdiagonale) würde man demnach selbst bei einem 9K-Bildschirm vergleichbare Effekte wahrnehmen können ... (vergleichbares Filmmaterial in "9K-Auflösung" vorausgesetzt) ;-)




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Di 15 Mai, 2018 21:04

Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 20:07
Jott hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 17:16
HD war in den 80ern ein belächeltes "Messegimmick",...
Auch wenn ich deine Ausführungen in vielen Themen hier (gerade was bspw. FCPX betrifft) als kompetent und lehrreich zu schätzen weiß, ist das aber nun wirklich absoluter Quatsch was du da schreibst.
Nein, ist kein Quatsch. Ich war dabei. Erste Hand. Nichts dran zu rütteln. Zeitgleich wurde in ARD-Fachkreisen auch bestritten, dass DigiBeta gute Bilder machen kann, wegen Kompression. Wenn du wüsstest, wie viel Spaß ich in meinem Leben schon hatte mit diesen Dingen! :-)




Canini
Beiträge: 32

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Canini » Di 15 Mai, 2018 21:21

Ich kann mich auch daran erinnern, dass noch vor etwa 10 Jahren Leute behauptet haben, Blu-rays seien unnötig, das menschliche Auge könne keinen Unterschied zu DVDs wahrnehmen, und überhaupt, für einen guten Film seien schließlich andere Dinge wichtig. :-)




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Di 15 Mai, 2018 22:04

...ich kann dafür keinen gewinnbringenden Unterschied zwischen Bluray und UHD Bluray feststellen - kein Wunder da der meiste Mist nur in 2K gemastered ist.




7nic
Beiträge: 1596

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Di 15 Mai, 2018 22:05

Roland Schulz hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 20:00
So, wenn´s mal etwas länger dauert (bin aktuell etwas "eingebunden").

Anbei wie bereits erwähnt "wandernde" Treppen in einem UHD Bild, die sich aus Aliasing ergeben und mit Moiré verziert sind.
Zeigt zum einen dass die eingesetzte Baumarkt a6500 mit noch billigerem SEL 18-105 4G nahe der Systemgrenze arbeiten.


https://www.dropbox.com/s/qc404sdtr2lgf ... t.zip?dl=0

Der Kurzclip zeigt wenn man ihn bei 100% ansieht (entweder direkt UHD oder in FHD um k=2 vergrößern), dass die "Aliasinghäufungen" an den Lamellen der Fensterläden unerwünschte Effekte erzeugen, die man auch noch in UHD aus normaler Entfernung (65", ~4m) wahrnimmt. Klar könnte man das durch Rücknahme von Schärfe verringern, dann verliert das Bild subjektiv aber auch an Details, Wirkung und Tiefe.

Ich will jetzt nicht weiter ins Detail (Zeit...), in 8K wären die Effekte aber deutlich verringert (Pixel -> "Treppen" kleiner) bzw. ggf. gar nicht mehr
Bei einem 8K Sensor kann der OLPF Aliasingeffekte herausfiltern und dabei trotzdem eine Auflösung von über 4K erreichen. Das ist einer der Gründe warum Red mit seinen 6K und 8K Sensoren dieses massive Oversampling für 4K-Mastering betreiben.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Di 15 Mai, 2018 22:25

Ja ist schon richtig, meine a7III und die a6500 machen das 4K Bild auch aus einem 6K Bild.
Die Darstellung in 4K allein zeigt aber ebenfalls wieder die mit dem Auge sichtbaren Aliasingeffekte, besonders auffällig in Häufungen wie z.B. bei den Lamellen.
Die Wiedergabe (Display) muss ebenfalls hochauflösender werden will man nicht schon vorher glätten müssen und Details verlieren.




Funless
Beiträge: 2449

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Di 15 Mai, 2018 23:00

Canini hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 21:21
Ich kann mich auch daran erinnern, dass noch vor etwa 10 Jahren Leute behauptet haben, Blu-rays seien unnötig, das menschliche Auge könne keinen Unterschied zu DVDs wahrnehmen, und überhaupt, für einen guten Film seien schließlich andere Dinge wichtig. :-)
Haste mal‘nen Link wo man die Behauptungen dieser Leute nachlesen kann? Ich kann mich nämlich nicht daran erinnern, dass vor 10 Jahren sowas postuliert wurde, darum würde ich es sehr begrüßen wenn ich meinen Horizont erweitern darf. :-)
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




Canini
Beiträge: 32

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Canini » Di 15 Mai, 2018 23:45

Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 23:00
Haste mal‘nen Link wo man die Behauptungen dieser Leute nachlesen kann?
Hier z.B., eben meine zwei ersten Google-Treffer:
Nur der Konsument, der glaubt, er müsse einen Blu-Ray-Player haben, hat keinen erkennbaren Nutzen, es sei denn, er glaubt das Ammenmärchen von der besseren Bildqualität. Blu-Ray ist ein Marketing-Gimmick
https://www.stern.de/noch-fragen/lohnt- ... 54651.html
Mit 100% Sehkraft kannst du ein FullHD Bild welches du auf die freie Fläche einer Wand projezierst doch ausrerichend scharf sehen. Wofür brauchst du dann mehr Auflösung?
https://forum.digitalfernsehen.de/threa ... 300/page-2

Edit: Ok, das zweite Zitat ging wohl um 2K/4K, aber das erste finde ich schon super! :-)




Funless
Beiträge: 2449

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Mi 16 Mai, 2018 00:40

Canini hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 23:45
Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 23:00
Haste mal‘nen Link wo man die Behauptungen dieser Leute nachlesen kann?
Hier z.B., eben meine zwei ersten Google-Treffer:
Nur der Konsument, der glaubt, er müsse einen Blu-Ray-Player haben, hat keinen erkennbaren Nutzen, es sei denn, er glaubt das Ammenmärchen von der besseren Bildqualität. Blu-Ray ist ein Marketing-Gimmick
https://www.stern.de/noch-fragen/lohnt- ... 54651.html
Ähm ... bisschen dürftig ... da hat jemand‘ne Frage gestellt und es gab insgesamt 10 Antworten von denen nur einer das geschrieben hat was du oben zitiert hast, die restlichen neun Antworten sagen das nicht.

Korreliert nicht so ganz zu deiner obigen Aussage.

Das wäre genau das selbe wenn ich hier einen Link posten würde in dem irgend jemand (der nicht mal Mediziner ist) schreibt, dass man von zuviel Eier essen einen Magendurchbruch bekommt.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




Canini
Beiträge: 32

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Canini » Mi 16 Mai, 2018 01:04

Klar, natürlich hat nur eine Minderheit so etwas behauptet, wahrscheinlich deutlich weniger als nur jeder zehnte. Aber dass es überhaupt solche Meinungen gab und ich sofort wieder eine gefunden habe, finde ich schon verrückt genug.




motiongroup
Beiträge: 2709

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von motiongroup » Mi 16 Mai, 2018 06:54

Ich erfreue mich gerade an YT neuester Freischaltung am iphoneX beim Kollegen nebenan

HDR in genormter;) 720/1080p 8bit Qualität, hossa das hat was.... ich will das auch auf meinem iPad pro haben ;(((
Diese Gangster her damit :))




domain
Beiträge: 10709

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von domain » Mi 16 Mai, 2018 12:55

motiongroup:
"12 dpi bei Plakatwänden ..."

Auch auf dem Plakatsektor ist der Trend zu höheren Auflösungen zu bemerken, keine Rede von nur 12 DPI.
Üblicherweise wird z.B. das Citysäulenformat mit 1150*3460mm Bildgröße mit 100 DPI ausgedruckt und zwar unabhängig vom Druckverfahren.




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mi 16 Mai, 2018 13:07

Macht rund 61 Megapixel. "13K" vertikal. Wenn man zur Vereinfachung mal einen "Dot" mit einem Pixel gleichsetzt.

Größenordnung: hochkant installierter 8K-Screen.




ruessel
Beiträge: 5240

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von ruessel » Mi 16 Mai, 2018 13:15

16K im Anmarsch?

https://pro.sony/de_CH/products/digital ... da-airport
Das Unternehmen Nest+Visual, Inc. hat als Projektleiter erfolgreich die Herausforderung gemeistert, Inhalte mit extra breitem Bildbereich in 16K (16.320 × 2304 Pixel) zu schaffen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mi 16 Mai, 2018 13:32

Na ja, mit einem Anamorphoten mogelt man keine höhere Auflösung, dem Sensor ist ja egal, was drauf ballert. Das haben die Jungs gut verkauft! :-)

Heute würde man für so was nicht mehr die schon "alte" F65 mit ihrem speziell "verkanteten" Bayer-Sensor nehmen, sondern einfach eine der erhältlichen "echten" 8K-Kameras mit guter Optik.

Hier übrigens Content für diese Screens:
Zuletzt geändert von Jott am Mi 16 Mai, 2018 13:42, insgesamt 1-mal geändert.




domain
Beiträge: 10709

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von domain » Mi 16 Mai, 2018 13:38

Man muss da wohl unterscheiden zwischen originaler Auflösung der Aufnahme und der (Druck-)Wiedergabe bzw. der Bildschirmwiedergabe.
Es herrscht da wohl ein Missverständnis vor, nämlich, dass die Pixelauflösung der Wiedergabe auch eine Entsprechung in der Aufnahme finden sollte.
Auch wenn die Originalaufnahme wesentlich geringer aufgelöst ist, so ist doch die Betrachtung davon u.U. bedeutend angenehmer mit höheren Pixelzahlen.




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von wolfgang » Mi 16 Mai, 2018 14:11

Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:24
Auf der Distributionsseite vieler TV-Sender sieht es ganz ähnlich aus: 4K erfordert höhere Datenraten in der Übertragung und ist deshalb für die Sender teurer. Bei den Endkunden, den Zuschauern, ist 4K ebenfalls noch längst nicht flächendeckend vertreten. Worin soll für die Sender also der Reiz liegen, mehr Geld für die Übertragung in die Hand zu nehmen, wenn er damit aber weniger Zuschauer erreicht? Klingt nicht wirklich nach einer überzeugenden Formel.[/u]

An anderer Stelle ist 4K hingegen sehr wohl erfolgreich, nämlich bei den Streaming-Anbietern. Einige von ihnen, darunter etwa Netflix, fordern von ihren Content-Produzenten sogar explizit, dass der Content mit 4K-Kameras gedreht werden muss. Allein Netflix etwa investiert aktuell rund acht Milliarden US-Dollar in Eigenproduktionen — kein Wunder also, wenn die Anforderungen dieses Anbieters sich auch auf der Produktionsseite und bei den Herstellern niederschlagen.
Natürlich haben die Sender mit UHD und HDR so ihre lieben Not - weil kaum haben die HD umgesetzt sollen sie schon HDR und UHD umsetzen? Schwierig.

Und absolut richtig, dass Firmen wie Netflix genau in dieses Loch hineinstoßen und damit erfolgreich sind. Wobei die eine Mischung aus HD und UHD Content anbieten, und davon eben einen Teil in HDR. Natürlich brauchts gerade für UHD einen schönen stabilen Internetzugang - aber der ist nicht mehr so exotisch. Ein 40 Mbit/s Zugang reicht längst, und der ist in ausgebauten Gebieten inzwischen der offenbar am meist verkaufte Standard (über wlan bleiben bei mir davon dann etwa um die 30-35 Mbit/s über, und Netflix saugt maximal um die 15 Mbit/s. Und das mit einem Internetzugang so um die 30 Euro/Monat.
Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:24
Aber sind nicht andere Aspekte wichtiger und wirkungsvoller, um das TV-Erlebnis zu verbessern? HDR und WCG, also mehr Dynamikumfang und größere Farbräume, hinterlassen oft kraftvollere Eindrücke, werden als ansprechender und visuell interessanter empfunden.
Stimmt. Die ersten HDR-Sendungen, die ich mir jetzt auf Netflix angesehen habe, sind durchaus beeindruckend. Führt übrigens auch zu einem geänderten Aufnahmeverhalten, denn plötzlich ist es möglich über den erhöhten Dynamikumfang auch schöne Gegenlichtaufnahmen hin zu bekommen. So gesehen braucht es eben kein 8K, sondern eher HDR.
Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:24
Genau das dürfte der entscheidende Punkt für den Erfolg von HDR und WCG sein. Mit diesen Technologien lassen sich ohne höhere Datenraten, also innerhalb vorhandener Infrastrukturen, neue Bilderlebnisse schaffen. Zu allem Überfluss auch noch nahezu unabhängig von der Display-Größe, also auch auf dem Handy und dem Tablet.
Absolut der Punkt.
Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:24
Und bevor jetzt die Netflix-Schwinge um die Kurve kommt, wer denkt, dass die 4K Abonennten diese Option wegen 4K abonniert haben der irrt leider. Eher liegt es daran, dass man bei vier gleichzeitigen Zugriffen die monatlichen Kosten mit mehreren Leuten teilen kann, was zum größten Teil auch genau so gehandhabt wird.
Richtig, damit wird Netflix derzeit enorm günstig. Und ich vermute die akzeptieren das (zunächst) und erkaufen sich so einen schönen Marktanteil. Spannend ob das dann so bleibt.

Übersehen wird bei der Rechnung allerdings, dass man doch diesen mittleren Internetzugang um ca. 30 Euro im Monat benötigt. Den muss man eigentlich schon auch mitrechnen.
Funless hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:24
Und der Grund weshalb die NHK das weibliche 8K Schweinchen durchs Dorf treibt liegt auf der Hand. Das klassische lineare Fernsehen neigt sich dem Ende seiner Ära zu, also wird versucht mit 8K Content ein USP zu generieren um den Konsumenten (zur Erinnerung, diejenigen die für den Umsatz sorgen, nicht irgendwelche Technikliebhaber oder Hobbyisten) an der klassischen TV Leine zu halten.
Nur das Sichtgerät ist es nicht, wenn ich 4K/UHD und HDR will brauche ich daheim eh ein entsprechendes Gerät. Nur kann ich von manch eher teuren Anbieter wie etwa Sky weg gehen.... dort liegt die Ersparnis.

Und wenn 4K mit HDR kommt, warum sollte man dann 8K daheim im Wohnzimmer benötigen? Sehe ich eben nicht. Wenn dann für die Aufnahme... um croppen zu können. Aber da reicht dann auch 5.7K oder 4.6K.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mi 16 Mai, 2018 15:08

Schon wieder "Wohnzimmer". Zum gewohnten Fernsehen braucht man wirklich keinen 8K-TV. In Form einer "Videotapete" (Prototypen gibt's) schon eher, aber da fehlt wohl die Fantasie. Die Welt da draußen ist allgemein viel größer und facettenreicher als das Wohnzimmer mit Fernsehsofa.




motiongroup
Beiträge: 2709

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von motiongroup » Mi 16 Mai, 2018 15:56

domain hat geschrieben:
Mi 16 Mai, 2018 12:55
motiongroup:
"12 dpi bei Plakatwänden ..."

Auch auf dem Plakatsektor ist der Trend zu höheren Auflösungen zu bemerken, keine Rede von nur 12 DPI.
Üblicherweise wird z.B. das Citysäulenformat mit 1150*3460mm Bildgröße mit 100 DPI ausgedruckt und zwar unabhängig vom Druckverfahren.
Das hat aber einen anderen Grund;) da haben sie eine komplett andere Faustformel für den Sichtabstand
Selbst bei den Rollplakatwänden sind es immer noch 12 dpi welche mit dem Multiplikator auf die entsprechende Bildgrösse eben ein vielfaches ist.
Bei einem iföhn 8 plus mit Retina display eben mal 462 dpi
Mehr brauchts nicht...




ruessel
Beiträge: 5240

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von ruessel » Do 17 Mai, 2018 15:18

Cinemartin announces 8K 50MP camera with built-in NVMe SSD:

https://www.myce.com/news/cinemartin-an ... ssd-84242/
The Spanish company Cinemartin, best known on our site for it’s Blu-ray conversion software MyBD, has announced an 8K camera with a 50MP sensor that is has named ‘FRAN’. The FRAN should become available in fall this year with a price, that according to the company is, “affordable in comparison with rivals.”
Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5240

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von ruessel » Do 17 Mai, 2018 15:34

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5240

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von ruessel » Do 17 Mai, 2018 17:39

Das Kino ist nun auch soweit ;-)

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Frank Glencairn
Beiträge: 8160

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Frank Glencairn » Do 17 Mai, 2018 18:07

Jott hat geschrieben:
Mi 16 Mai, 2018 15:08
Schon wieder "Wohnzimmer". Zum gewohnten Fernsehen braucht man wirklich keinen 8K-TV.
Kommt drauf an... ;-)
SevffW9.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dosaris
Beiträge: 573

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von dosaris » Do 17 Mai, 2018 18:17

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 17 Mai, 2018 18:07
Jott hat geschrieben:
Mi 16 Mai, 2018 15:08
Schon wieder "Wohnzimmer". Zum gewohnten Fernsehen braucht man wirklich keinen 8K-TV.
Kommt drauf an... ;-)

SevffW9.png
das wäre doch der Knaller:
8k-TV für Sehbehinderte, die ohnehin nur noch unscharf sehen können.

Das ist reif für's marketing-award




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Do 17 Mai, 2018 19:35

ruessel hat geschrieben:
Do 17 Mai, 2018 15:18
Cinemartin announces 8K 50MP camera with built-in NVMe SSD:

https://www.myce.com/news/cinemartin-an ... ssd-84242/
The Spanish company Cinemartin, best known on our site for it’s Blu-ray conversion software MyBD, has announced an 8K camera with a 50MP sensor that is has named ‘FRAN’. The FRAN should become available in fall this year with a price, that according to the company is, “affordable in comparison with rivals.”
Bild
Die Zeichnung ist ja mal geil - für einen Marktstart im Herbst schon ein sehr ausgefeiltes Design!




Starshine Pictures
Beiträge: 2259

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Starshine Pictures » Do 17 Mai, 2018 22:59

Pfff ... 8k. Ist doch was für Luschen! 12K ist der neue Standard!

Hier wurden 3 RED Weapon Monstro 8K VV Kameras nebeneinander in einem Rig verwendet. Das Material wurde anschliessend zusammen gesetzt und ergab so 100 Megapixel Filmmaterial. Das Ganze ist also 48,5 mal so gross wie FullHD!





Güsse, Stephan




Frank Glencairn
Beiträge: 8160

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Frank Glencairn » Do 17 Mai, 2018 23:55

Jott hat geschrieben:
Do 17 Mai, 2018 19:35
Die Zeichnung ist ja mal geil - für einen Marktstart im Herbst schon ein sehr ausgefeiltes Design!
Sieht aus wie der erste 35mm Adapter den ich hatte, vielleicht hatten die Inder noch Gehäuse übrig :-)




Bruno Peter
Beiträge: 3468

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Bruno Peter » Fr 18 Mai, 2018 07:21

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 17 Mai, 2018 22:59
Pfff ... 8k. Ist doch was für Luschen! 12K ist der neue Standard!

Schwenken darf man wohl nur noch in Zeitlupe, sonst sieht man nur Wischbilder...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




7nic
Beiträge: 1596

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Fr 18 Mai, 2018 07:46

Bruno Peter hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 07:21
Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 17 Mai, 2018 22:59
Pfff ... 8k. Ist doch was für Luschen! 12K ist der neue Standard!

Schwenken darf man wohl nur noch in Zeitlupe, sonst sieht man nur Wischbilder...
Genau. Da sich durch erhöhte Auflösung die Belichtungszeit erhöht.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Fr 18 Mai, 2018 09:43

Sarkasmus funktioniert hier nicht! :-)




Jott
Beiträge: 14884

Re: 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Fr 18 Mai, 2018 09:56

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 17 Mai, 2018 22:59
Hier wurden 3 RED Weapon Monstro 8K VV Kameras nebeneinander in einem Rig verwendet. Das Material wurde anschliessend zusammen gesetzt und ergab so 100 Megapixel Filmmaterial.
Etwas BTS:
http://www.phfx.com/articles/Filming100 ... erNewYork/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Magix video deluxe Installation
von wabu - Mi 11:14
» Manfrotto 536K mit 504 HD
von Pianist - Mi 11:06
» Professionelles 4K-Schnittsystem gesucht
von Sammy D - Mi 10:59
» Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus
von Jott - Mi 10:42
» Targus QuadHD USB-C Docking Station für 4 Monitore
von slashCAM - Mi 10:37
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Mi 10:32
» Bringt 2019 RAW für alle?
von Darth Schneider - Mi 10:31
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von Paralkar - Mi 9:46
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:42
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von rush - Mi 9:38
» Lektüre für Star Wars Fans und Filmbegeisterte
von Darth Schneider - Mi 7:00
» Multicam Sequenz Qualität
von Orban - Di 22:34
» George R. R. Martins „Nightflyers“ - ab Herbst auf Netflix
von motiongroup - Di 20:52
» Wie steht es um eure privaten Filme?
von Starshine Pictures - Di 19:23
» Kostenloser VLC Mediaplayer erreicht 3 Milliarden Downloads und wird bald AirPlay unterstützen // CES 2019
von Banana_Joe_2000 - Di 19:10
» 100 milestone films in the art and craft of cinematography of the 20th century
von iasi - Di 17:58
» Neuer LG 4K Monitor
von klusterdegenerierung - Di 17:44
» Aputure gibt Verfügbarkeit für wasserdichtes Amaran MW Akku-Kopflicht bekannt // CES 2019
von Frank B. - Di 16:53
» Kessler KWIK Long Plate (Swiss Arca style)
von martin8425 - Di 16:43
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Di 16:39
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Di 16:34
» Zacuto Z-Drive und Tornado Grip neuwertig
von martin8425 - Di 16:28
» Lexar: Erste 1 TB SDXC-Speicherkarte verfügbar // CES 2019
von Jan - Di 14:29
» Biete Alexa Mini mit Zubehör 1 Jahr alt
von editz - Di 11:51
» Moderner Schnitt im ARD
von klusterdegenerierung - Di 11:48
» ony A7iii, Welches Objektiv zum Filmen?
von cantsin - Di 11:27
» Sound Devices MixPre-3/6: Audio-Recorder, Mixer und USB-Interface in einem // NAB 2017
von Auf Achse - Di 9:25
» Aquaman - offizieller Trailer
von Skeptiker - Di 8:28
» Kyno 1.5 - Eure Erfahrungen mit dem Tool?
von freezer - Di 3:24
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von cantsin - Di 0:26
» Kamera folgt einem Objekt in der exakten Bewegung
von dienstag_01 - Mo 23:30
» Subclips im Mediapool
von Jörg - Mo 22:29
» Kopfhörer mit auswechselb. Kabel für Interviewdreh gesucht. Gute Tipps?
von srone - Mo 20:32
» Verschluss Frage beim Filmen Slow Mo
von manfred52 - Mo 18:44
» Neue Canon Consumer Camcorder -- wasserfest oder mit 4K (HF G50, HF W11/W10) // CES 2019
von Darth Schneider - Mo 18:29
 
neuester Artikel
 
Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus

Natrons Schicksal scheint besiegelt und auch Fusion soll wahrscheinlich nicht mehr als Stand-Alone Version weiterentwickelt werden. Wohin werden Profi-Compositoren nun wechseln? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Sketches

Ein neues Set Spielereien, die wie aus den Träumen eines Motion Designers destilliert scheinen: wenn man es nämlich so gewöhnt ist, digitale Bilder mit der Maus zu manipulieren, dass sie sich quasi wie ein Interface zur Realität anfühlt.