Gemischt Forum



APS-C Linsen an Fullframe



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 11118

APS-C Linsen an Fullframe

Beitrag von klusterdegenerierung » So 11 Mär, 2018 10:58

Moinsen Jungs,
keine Ahnung ob euch das schon aufgefallen ist, aber klar ist ja,
das man einen Vignettenrand in dieser Konstellation bekommt.

Jetzt habe ich festgestellt, das wenn ich einen Telekonverter dazwischen schnall,
dieses Phänomen wundersamerweise weg ist!!

Eigentlich dürfte sich ja nur die Brennweite verlängern, aber das der Croprand weg ist, ist echt cool!!
Klar bin ich nun telelastiger, aber das wäre ich im APS-C Modus ja auch,
nur das ich bei dieser Variante die volle Auflösung nutzen kann, ganz zu schweigen vom DOF Verhalten.

Ich finds cool und vielleicht geht das ja auch mit einem schwachen Konverter wie 1,4, dann gewinnt man nicht soo viel Tele?
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




7nic
Beiträge: 1526

Re: APS-C Linsen an Fullframe

Beitrag von 7nic » So 11 Mär, 2018 11:10

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 11 Mär, 2018 10:58
Moinsen Jungs,
keine Ahnung ob euch das schon aufgefallen ist, aber klar ist ja,
das man einen Vignettenrand in dieser Konstellation bekommt.

Jetzt habe ich festgestellt, das wenn ich einen Telekonverter dazwischen schnall,
dieses Phänomen wundersamerweise weg ist!!

Eigentlich dürfte sich ja nur die Brennweite verlängern, aber das der Croprand weg ist, ist echt cool!!
Klar bin ich nun telelastiger, aber das wäre ich im APS-C Modus ja auch,
nur das ich bei dieser Variante die volle Auflösung nutzen kann, ganz zu schweigen vom DOF Verhalten.

Ich finds cool und vielleicht geht das ja auch mit einem schwachen Konverter wie 1,4, dann gewinnt man nicht soo viel Tele?
Das ist das ungekehrte Prinzip eines Speedboosters. Die URSA mini Broadcast nutzt das auch, um 2/3“-Optiken auf einen 1-Zoll-Sensor zu projizieren.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Jott
Beiträge: 14344

Re: APS-C Linsen an Fullframe

Beitrag von Jott » So 11 Mär, 2018 11:18

„Jetzt habe ich festgestellt, das wenn ich einen Telekonverter dazwischen schnall,
dieses Phänomen wundersamerweise weg ist!!“

Wieso wundersam? Telekonverter gleich Ausschnittsvergrößerung oder croppen, wie immer du es ausdrücken willst. Natürlich verschwindet da die Vignette, weil die Ränder abgeschnitten werden.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11118

Re: APS-C Linsen an Fullframe

Beitrag von klusterdegenerierung » So 11 Mär, 2018 12:53

Ich hatte erwartet, das dies mit vergrößert wird,
weil es physisch ja das Format bzw. die größe & Winkel des hinteren Linsensystems nicht ändert.

Aber vielleicht von mir zu quer gedacht. ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




beiti
Beiträge: 4769

Re: APS-C Linsen an Fullframe

Beitrag von beiti » So 11 Mär, 2018 21:24

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 11 Mär, 2018 10:58
aber klar ist ja,
das man einen Vignettenrand in dieser Konstellation bekommt.
Es gibt durchaus APS-C-Objektive, die ohne besondere Tricks auch das KB-Format voll ausleuchten und keine "harte" Vignettierung haben. Die Bildschärfe zu den Rändern/Ecken hin kann allerdings mies sein; helle Ecken allein machen halt noch kein gutes Bild. ;)
Klar bin ich nun telelastiger, aber das wäre ich im APS-C Modus ja auch,
nur das ich bei dieser Variante die volle Auflösung nutzen kann, ganz zu schweigen vom DOF Verhalten.
Die Bildschärfe nimmt im Konverter-Betrieb mit den meisten Objektiven etwas ab, weil der Konverter quasi den inneren Bildkreis "rausvergrößert".
Eine Steigerung der realen Auflösung gegenüber einem Crop setzt voraus, dass es ein gutes Objektiv ist, das im Zentrum noch Auflösungsreserven hat. Wenn das Objektiv schon der limitierende Faktor ist, kann man auch genauso gut croppen.

Im Videobetrieb ist der Telekonverter in der Regel nützlicher als im Fotobetrieb, weil man im Videomodus nur eine relativ geringe Auflösung des Sensors nutzt - und daher das Objektiv nur selten zum limiterenden Faktor wird.
Es gibt allerdings Kameras, die Video auch aus einem Crop-Bereich des Sensors heraus generieren können (quasi ein digitaler Telekonverter) und hierfür Auflösungsreserven des Sensors nutzen. So ein digitaler Telekonverter kann dann dem optischen Telekonverter mindestens ebenbürtig sein.

In Sachen DOF-Verhalten gewinnt man mit optischem Telekonverter übrigens gar nichts, weil er den Blendenwert genau so verschlechtert, dass der Formatvorteil in Sachen DOF wieder weg ist.
7nic hat geschrieben:
So 11 Mär, 2018 11:10
Das ist das ungekehrte Prinzip eines Speedboosters.
Genau. Beim Speedbooster muss man ja Grundobjektive mit größerem Bildkreis verwenden, damit es nicht zu Vignettierung kommt. Da ist es nur logisch, dass man umgekehrt mit dem Telekonverter die Vignettierung los wird und somit Objektive mit kleinerem Bildkreis verwenden kann.

Im Grunde gleichen Speedbooster und Telekonverter exakt die Unterschiede der Sensorgrößen aus - im Hinblick auf sowohl Brennweiten-Wirkung als auch Schärfentiefe. Deswegen werden ja Speedbooster so beworben, dass man damit quasi eine Kamera mit größerem Sensor bekommt. Folglich bekommt man mit Telekonverter quasi eine Kamera mit kleinerem Sensor; Letzteres schreiben die Hersteller nur nicht so hin, weil es weniger werbewirksam ist.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




klusterdegenerierung
Beiträge: 11118

Re: APS-C Linsen an Fullframe

Beitrag von klusterdegenerierung » So 11 Mär, 2018 21:31

Scheisse! ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von suchor - Di 15:28
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 15:27
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von Manfred Pfefferle - Di 15:26
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von GX8 - Di 15:18
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 15:01
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von didah - Di 14:18
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Di 13:52
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» DNxHD SQ oder HQ?
von dienstag_01 - Di 12:52
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von iasi - Di 12:28
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Di 11:19
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» Venedig - ein weiterer Film
von Bruno Peter - Di 8:28
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 0:07
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von macaw - Mo 22:28
» Suche gute Audiorecorder-App für Android Smartphone
von beiti - Mo 20:51
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Mo 19:12
» Kann man RHINOCAMERA trauen?
von tom - Mo 19:07
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)