Gemischt Forum



cmyk vs rgb



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Benutzername
Beiträge: 2047

cmyk vs rgb

Beitrag von Benutzername » Do 18 Jan, 2018 22:43

fettes problem. zumindest für mich. habe einen farbton in rgb, denn ich nicht mit cmyk hinbekomme. sobald ich den farbton in cmyk mache, wird der farbton dunkler. was kann ich da machen? danke.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




freezer
Beiträge: 1134

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von freezer » Do 18 Jan, 2018 23:17

Der CMYK Farbraum ist viel kleiner als RGB, er beinhaltet nur die druckbaren Farben. Daher existieren gewisse Farben in CMYK gar nicht und werden automatisch in den kleineren Farbraum konvertiert.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Roland Schulz
Beiträge: 1954

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Roland Schulz » Fr 19 Jan, 2018 08:01

Das mit dem kleineren Farbraum bei CMYK ist absolut richtig, die Konvertierung und damit Anpassung „umliegender“ Farbtöne ist aber vom verwendeten Rendering Intent des Farbmanagements abhängig.
So ist im Rahmen, wo sich beide Farbräume noch decken eine 1:1 Transformation möglich oder aber eine Adaption, so dass Grenzbereiche am Ende nicht ins Clipping laufen.
Das steuern unterschiedliche Rendering Intents die der User z.B. in Photoshop, Corel u.A. wählen kann.




mash_gh4
Beiträge: 2231

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von mash_gh4 » Fr 19 Jan, 2018 08:54

... wobei man auch aufpassen muss, ob die CMYG-darstellung bzw. simulation subtraktive farbsynthese am monitor auch tatsächlich einen richtigen eindruck der zu erwartenden druckresultate liefert -- wie weit also dieses: "sobald ich den farbton in cmyk mache, wird der farbton dunkler" nicht von dort stammt?




Roland Schulz
Beiträge: 1954

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Roland Schulz » Fr 19 Jan, 2018 10:28

Beim „Proof“ muss das auch am Bildschirm
passen, aber ich glaube da liegt ja gerade die Frage warum sich der „Eindruck“ verändert.

Ansonsten wird das hier ein wenig umfangreich nen Seminar Farbmanagement durchzuziehen, denke dafür ist das auch das falsche Forum ;-)...




Benutzername
Beiträge: 2047

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Benutzername » Fr 19 Jan, 2018 11:34

danke für eure antworten.

in was für einem farbprofil (vielleicht hks?) müsste ich die datei anlegen, damit ich die farben aus dem rgb-farbprofil in dieser neu angelegten datei nutzen kann, aber auch so sehen kann, wie ich sie im rgb-farbprofil auf dem monitor sehe?
cmyk wird es dann wohl nicht. sonderfarben?

mal anders ausgedrückt: welches fabprofil muss ich nutzen, um die farben aus dem rgb-fabprofil in diesem anderen farbprofil sehen können? diese andere fabprofil will ich auch zum drucken nutzen.

danke für euere hilfe.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Roland Schulz
Beiträge: 1954

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Roland Schulz » Fr 19 Jan, 2018 11:54

Benutzername hat geschrieben:
Fr 19 Jan, 2018 11:34
danke für eure antworten.

in was für einem farbprofil (vielleicht hks?) müsste ich die datei anlegen, damit ich die farben aus dem rgb-farbprofil in dieser neu angelegten datei nutzen kann, aber auch so sehen kann, wie ich sie im rgb-farbprofil auf dem monitor sehe?
cmyk wird es dann wohl nicht. sonderfarben?

mal anders ausgedrückt: welches fabprofil muss ich nutzen, um die farben aus dem rgb-fabprofil in diesem anderen farbprofil sehen können? diese andere fabprofil will ich auch zum drucken nutzen.

danke für euere hilfe.
Du brauchst doch nen Grundkurs Farbmanagement ;-)! Das ist so nicht so einfach!! Drucken kannst du nur das was dein Drucker darstellen kann. Dazu muss der Drucker profiliert werden, aus dem Profil des Druckers ergibt sich der vom Drucker darstellbare Farbraum.
Dieses Profil kannst Du dann in deiner Anwendung zur Simumaltion eines Proofs verwenden und wenn der Farbraum deines Bildschirms größer ist als der des Druckers (wenn´s nicht zu extrem wird ist das die Regel) und dein Bildschirm kalibriert ist sieht der Druck unter den entsprechenden Lichtbedingungen der Betrachtung aus wie auf dem Bildschirm. Viele wenn´s und aber´s. Der Farbraum des Druckers, der welcher der kleinere wäre könnte also gemeinsam genutzt werden. Du kannst auch prüfen welcher Farbraum eines Standardprofils (ggf. sRGB) da nahe kommt. Dazu gibt´s Tools die Farbräume "ineinander" visualisieren können. Aber wie gesagt, das führt in nem Videoforum doch etwas zu weit finde ich. Denke da gibt´s vielleicht an anderer Stelle bessere Hilfe.




Benutzername
Beiträge: 2047

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Benutzername » Fr 19 Jan, 2018 13:40

danke, Roland. ich habe mal ein bisschen rumprobiert und würde mit pantone volltone arbeiten. nur habe ich jetzt das problem, dass die farbe nicht richtig exportiert wird, wenn ich aus indesign eine pdf datei für den druck mache. hast du da noch einen tipp?
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




freezer
Beiträge: 1134

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von freezer » Fr 19 Jan, 2018 20:18

Warum arbeitest Du mit Pantone Volltonfarben? Wenn Du nicht gerade einen Duck mit Sonderfarben planst, ist das die falsche Vorgehensweise.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Benutzername
Beiträge: 2047

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Benutzername » Fr 19 Jan, 2018 20:23

freezer hat geschrieben:
Fr 19 Jan, 2018 20:18
Warum arbeitest Du mit Pantone Volltonfarben? Wenn Du nicht gerade einen Duck mit Sonderfarben planst, ist das die falsche Vorgehensweise.
den druck mit sonderfarben plane ich. ;) wenn man ein mal so etwas gesehen hat, will man kein cmyk mehr. ich zumindest will kein cmyk mehr.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




freezer
Beiträge: 1134

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von freezer » Fr 19 Jan, 2018 20:43

Pantone Volltonfarben sind aber als Ergänzung zu den CMYK Farben gedacht.
Du meinst wohl eher einen Hexachrome-Druck?
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Benutzername
Beiträge: 2047

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Benutzername » Fr 19 Jan, 2018 21:09

wie der druck genau heißt, weiß ich nicht. auf jeden fall mit 6 farben anstatt mit 4. und schön satt sind die farben.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




freezer
Beiträge: 1134

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von freezer » Fr 19 Jan, 2018 21:26

Hab grad gesehen, dass Pantone Hexachrome 2008 eingestellt wurde - bin doch schon zu lange raus aus der Branche.

Da ist eine Auflistung und Erläuterung der marküblichen Verfahren:
http://www.printperfection.de/farben

Kläre das am besten vorher mit Deiner Druckerei ab, die können Dir sicher sagen, wie Du das für ein bestimmtes Verfahren am besten anlegen kannst.

Theoretisch müsste es möglich sein, ein RGB Dokument anzuliefern und dann macht deren Druckvorstufe die Farbseparation.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Benutzername
Beiträge: 2047

Re: cmyk vs rgb

Beitrag von Benutzername » Fr 19 Jan, 2018 23:18

danke, freezer.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fehlerhafte Kapitelauswahl | nicht ausgewählte Pfeile sind zu sehen | Adobe Encore CS6
von dienstag_01 - Fr 0:49
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von Drushba - Fr 0:40
» Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten
von Moon Walker - Do 23:54
» Reiserucksack für FS7 gesucht - Ideen? Erfahrung?
von iMac27_edmedia - Do 23:43
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von iMac27_edmedia - Do 23:40
» echt jetzt? HEILSTÄTTEN Trailer German Deutsch (2018)
von 7River - Do 23:10
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - Do 18:56
» 22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
von Paralkar - Do 17:58
» Black Magic Design Production Camera 4k lohnenswert oder alternative?
von Helge Renner - Do 17:42
» Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen
von citrullin - Do 17:30
» Zhiyun CRANE PLUS: Probleme
von ksingle - Do 16:42
» Bessere Videofunktion: Panasonic G70 mit neuem Objektiv behalten oder Neuanschaffung?
von Jan - Do 16:05
» Blackmagic Intensity Shuttle USB 3.0
von Wurzelkaries - Do 15:28
» Ist das Sinnvoll & möglich GH5 Speedbooster - Samyang
von cantsin - Do 14:46
» Ursa Mini Pro CFast Slot
von Irie_Guide - Do 14:27
» VJs +o. drehende Kamerassistenten gesucht Raum Nürnberg+Bundesweit
von Norddeich TV Produktion - Do 13:46
» Deblurring wird immer besser - DeblurGAN
von Spreeni - Do 13:34
» Neu und lichtstark: Samyang XP 50mm F1.2 für EF-Mount
von slashCAM - Do 13:27
» 2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
von slashCAM - Do 12:51
» Frage: dcp export fürs Kino
von freezer - Do 8:11
» (Semi)professionelle Video Aufnahmen mit Sony Alpha 7 II möglich?
von trommlertom - Do 7:36
» Zagmachi - God´s Lament
von buster007 - Do 6:11
» DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
von PowerMac - Mi 21:05
» Surround 7.1 - Welchen Dateityp wählen?
von walang_sinuman - Mi 18:19
» Suche Filmer und/oder Cutter als freie Mitarbeiter
von CasperK80 - Mi 17:30
» upsampling von 8bit auf 10bit erkennen - wie?
von mash_gh4 - Mi 16:59
» Linkstar RL-24VC im Test - Großes LED Panel mit einstellbarer Farbtemperatur und Akkubetrieb
von kabauterman - Mi 16:52
» Diskussionen im TV: Was ist eigentlich diese Digitalisierung!?
von Peppermintpost - Mi 15:48
» ROV - motorisierter Slider von Rhino
von Rafolta - Mi 15:13
» Bildungsurlaub Videoschnitt mit FCPX gesucht
von Lorphos - Mi 14:24
» Sony FDR AX 53 zu verkaufen
von hock jürgen - Mi 13:57
» ProCoder 3 von Grassvalley
von Peter Friesen - Mi 13:25
» Video: The Shape of Water: Farbkonzept, Kamera und Oscar-Chancen
von Frank B. - Mi 11:55
» Suche gute synth app
von klusterdegenerierung - Mi 11:22
» GH5 Shutter Hack 2018
von Mediamind - Mi 10:53
 
neuester Artikel
 
Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

Erstes Hands On Fujifilm XH-1 -- Hauttöne F-LOG & ETERNA, Bedienung, 4K 8 Bit @ 200 Mbit/s uvm.

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit der neuen Fujifilm XH-1 und haben uns F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Zagmachi - Gods Lament

Mal wieder ein getantzes Musikvideo aus Korea -- nicht so durchgeknallt wie seinerzeit Gangnam Style, aber durchaus phantasievoll umgesetzt. (Den Songtext findet man bei Vimeo übersetzt.)