Gemischt Forum



Ist sowas Heutzutage noch möglich?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 17:20

Kann es solche Hits noch mal geben? Persönlich habe ich das Gefühl, sowas kommt nicht wieder, aber fehlt.
Also nicht Filmtechnisch, sondern Musiktechnisch. :-)
Keine Ahnung was diese Stücke ausmacht, aber ich kann mich ihrem Charme nicht entziehen. Ja ich bin alt geworden ;-)))

"disliken und nicht abonnieren vergessen"




r.p.television
Beiträge: 2679

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von r.p.television » Do 11 Jan, 2018 17:50

Ich habe immer mal wieder unbekannte Künstler kennengelernt deren selbstkomponierte Songs wirklich auf Augenhöhe mit den alten Klassikern sind. Musikalisch wirklich hochwertig.
Aber sowas ist ja heute gar nicht mehr gefragt.
Wenn ich mir bei Corporate Produktionen so die Musikwünsche junger Kunden ansehe geht die sowieso immer mehr Richtung Breitband-Mainstream, und da werden die Songs immer noch langweiliger und austauschbarer. Grade vorgekommen für eine virale Marketingkampagne eines großen Süßwarenherstellers (konnte ich ihnen glücklicherweise ausreden):



Und das ist so ziemlich beispielführend was die "Kids" grade geil finden. Ich schlaf dabei ein.
Nachdem die Kids ihre Eltern mit Helene Fischer schockten, jetzt einfach nur noch mit noch langweiliger, emotionsloserer Musik.
Ich frag mich wo die Reise hingeht.

Es gibt wirklich wenige aktuelle Musiker im mainstreamigen Pop, deren Werke ich gut finde. Sia ist beispielsweise darunter. Die ist wirklich nur groß geworden durch die Qualität der Songs und ihre Stimme.




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 11 Jan, 2018 17:53

Ist halt immer Geschmacksache - bei mir hört die Musik (von wenigen Ausnahmen abgesehen) spätestens 1955 auf.
Für neueres kann ich mich nur sehr selten begeistern. Andere haben jedes Jahr einen neuen Lieblings-Hit.

Ich glaub das letzte "neue", daß mir halbwegs gefallen hat, war 1979 Rappers Delight - kann ich heute noch auswendig :-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 18:03

@ r.p.television
Ich habe damals Sias erste Scheibe als Geheimtipp und limetierte UK Import für viel Geld gekauft und war total von den Socken,
genauso wie von ihrer perfomance bei Zero 7 die ich auch alle im Schrank habe.

Aber als sie ihr Schattendasein aufgab und bekannt wurde, hat sich auch ihre Gesangsart geändert, die ich nun nicht mehr wirklich mag

Auch toll und bekannt geworden durch Zero 7, Tina Dico!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Do 11 Jan, 2018 21:12, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 18:17

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 17:53
Ist halt immer Geschmacksache - bei mir hört die Musik (von wenigen Ausnahmen abgesehen) spätestens 1955 auf.
Für neueres kann ich mich nur sehr selten begeistern. Andere haben jedes Jahr einen neuen Lieblings-Hit.

Ich glaub das letzte "neue", daß mir halbwegs gefallen hat, war 1979 Rappers Delight - kann ich heute noch auswendig :-)
Kann ich mir gut vorstellen Frank.
Ich finde aber täglich neue Sachen die mir irgendwie gefallen.

Beeindruckt haben mich zb. die 3 Jungs mit ihrem Pappkarton, Blassrohr & Zigarrenkastenklampfe!
Schon cool was man da raus holen kann, auch wenn ich dieses Blaßrohr hasse! ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 11 Jan, 2018 18:32

Klar gibts heute auch ganz tolle Musiker, aber es gibt kaum was, daß mich irgendwie bewegt, oder auch nur animiert mitzuwippen,
selbst wenn es technisch grandios gespielt ist. Ich seh das dann zwar, und kann das auch entsprechend würdigen, das wars dann aber auch.

Wenn mir überhaupt mal was neues gefällt, dann sind es Bands, die halt Musik bis ca 1955 spielen :D

Ich kann das nur schwer erklären, aber ich denke Musik ist gegen Ende der 50er von den Beinen in den Kopf gewandert - und heute ist sie weitgehend im Arsch ;-)
Vorher hatte Musik vor allem den Zweck, die Leute bestmöglichst zu unterhalten, irgendwann hat das dann mal angefangen, daß Musiker nicht nur meinten, sie müssten eine Botschaft haben, sondern auch noch anfangen zu belehren/missionieren (ähnlich wie beim Film um die selbe Zeit).

Damit ging es IMHO bergab. Klar gibt es auch danach noch ne Menge Ausnahmen - meistens in traditionellen Nischen wie z.B. Country & Western, wo man nicht einfach das Rad komplett neu erfinden kann ohne das ganze Genre über Bord zu werfen - aber so wie vorher - reine Unterhaltungsmusik - wurde es eigentlich nie mehr. Viele Songs sind heute negativ, destruktiv, aggressiv oder deprimierend. Ich glaub das hat auch mit der Akkordauswahl, Tonart, Tonfolge zu tun, kanns aber nicht festnageln, vielleicht kann ja einer unserer Komponisten hier was dazu sagen.




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Framerate25 » Do 11 Jan, 2018 19:07

Negativ? Tonwahl? Nunja, möglicherweise hat es einfach damit zutun, eine Botschaft zu senden. Das etwas in der Gesellschaft falsch läuft. Wie in folgendem Beispiel.

Moderne Unternehmen welche Mitarbeiter suchen, finden und bei vorzeitigem Verschleiß abstoßen. Ich denke schon das es legitim ist, in Musik solche Botschaft auszusenden. Und durch Tonart, Ausdruck dem Thema Gewicht zu geben.




Frank Glencairn
Beiträge: 7647

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 11 Jan, 2018 19:38

Warum denn? Find ich null legitim - Musik soll mich unterhalten und bespaßen.
Wenn ich Musik höre, will ich doch nicht irgendwelche Probleme und Misstände um die Ohren gehauen bekommen.

Weshalb bildet sich jeder ein, er hätte was "wichtiges" zu sagen, und
müsste den Leuten ständig irgendwelche "Botschaften" überbringen?
ADHS in der Musik seit spätestens den 60er Jahren. Das ist genau das, was mich so abstößt.
Dieses oberlehrerhafte "auf was aufmerksam machen", die permanente Wichtigtuerei, das ewige Belehren.

Bah!




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 19:53

Und in Deinen Songs bis 55 singen die Bands von bunten Blümchen, tanzen gehen, blauer Himmel und lalala shabidu? ;-)
Wäre heutzutage dann ja sogesehen Schlager. ;-) Also sowas? ;-))
"disliken und nicht abonnieren vergessen"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Do 11 Jan, 2018 19:55, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Framerate25 » Do 11 Jan, 2018 19:54

Frank, Musik ist wie Essen - Geschmacksache.

Du hast eben die Verknüpfung zu Spaß, Freiheit und Leichtigkeit. Andere sehen in Musik etwas anderes.

Und das ist ok, denn die Welt ist bunt. Nicht schwarz und nicht weiß.;-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 19:57

Naja, das hat er ja nicht gesagt, er erlegt es ja niemandem auf,
ist ja nur sein Geschmack und was Du da schreibst muß ihm deswegen ja nicht fremd sein!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Framerate25 » Do 11 Jan, 2018 20:50

Da hast Du allerdings Recht, Kluster.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 21:07

r.p.television hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 17:50
Ich habe immer mal wieder unbekannte Künstler kennengelernt deren selbstkomponierte Songs wirklich auf Augenhöhe mit den alten Klassikern sind. Musikalisch wirklich hochwertig.
Aber sowas ist ja heute gar nicht mehr gefragt.
Doch, hast Du da noch ein Beispiel parat?
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 21:22

@r.p.television
Dies ist mein Sia Sound, das fand ich damals richtig klasse. :-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




MrMagneto
Beiträge: 34

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von MrMagneto » Do 11 Jan, 2018 21:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 17:20
Kann es solche Hits noch mal geben? Persönlich habe ich das Gefühl, sowas kommt nicht wieder, aber fehlt.
Also nicht Filmtechnisch, sondern Musiktechnisch. :-)
Keine Ahnung was diese Stücke ausmacht, aber ich kann mich ihrem Charme nicht entziehen. Ja ich bin alt geworden ;-)))
Solche Hits kann es heute vielleicht nicht mehr geben, weil heutige Musik andere Anforderungen hat um ein Hit zu werden.

Solche Musik gibt es jedoch mehr als jemals zuvor. "Damals" waren es nur sehr wenige Künstler, die eine Chance bekommen haben, ihre Musik einem großen Publikum zeigen zu dürfen. Überhaupt war der Musik-Output vor der digitalen Ära noch recht überschaubar. Heute ist es eine Wahnsinnsflut.

Heute hast du in jedem Genre die Spitze des Eisbergs, die von einem Millionen-Publikum gehört wird und darunter eine ungleich größere Masse an Musik, die in ihrer künstlerischen Bandbreite (Sub-Genres) kaum zu erfassen ist und die von ihren kleinen Fan-Gemeinden lebt. Ich bin mir daher sicher, dass es auch für deinen Geschmack neue Musik gibt. Du musst sie nur finden und natürlich für diese offen sein. :)

Mein Anspieltipp:




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 21:55

MrMagneto hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 21:42
Ich bin mir daher sicher, dass es auch für deinen Geschmack neue Musik gibt. Du musst sie nur finden und natürlich für diese offen sein. :)
Hääähh? Was geht ab?
Ich glaube Du hast den thread nicht verstanden!
Ich suche hier keinen Teslafahrer der mir einen Strich8 erklären will!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




MrMagneto
Beiträge: 34

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von MrMagneto » Do 11 Jan, 2018 21:59

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 21:55
MrMagneto hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 21:42
Ich bin mir daher sicher, dass es auch für deinen Geschmack neue Musik gibt. Du musst sie nur finden und natürlich für diese offen sein. :)
Hääähh? Was geht ab?
Ich glaube Du hast den thread nicht verstanden!
Ich suche hier keinen Teslafahrer der mir einen Strich8 erklären will!
Bist du immer so drauf?




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 22:03

Ne, aber ich verstehe Deine Antwort nicht!
Ich suche nicht nach neuer Musik, bzw. möchte ich mir nicht noch mehr Wissen über Musik aneignen.
Viel mehr habe ich gefragt, was diese beschriebene Musik ausmacht und warum es so etwas in der Form nicht mehr gibt.

Und was soll jetzt Deine Anmache?
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Frank B.
Beiträge: 7678

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von Frank B. » Do 11 Jan, 2018 22:05

Hits sind ja immer ein Produkt ihrer Zeit. Nicht die künstlerische Technik ist oft entscheidend, sondern wie die Hörer die jeweilige Musik aufnehmen. Wenn man bestimmte Musik gut findet, hat man entweder positive Erfahrungen mit der Zeit, in der sie entstanden sind oder man identifiziert sich mit der Zeit, in der sie entstanden sind. Ich persönlich finde in allen Phasen meines Lebens Musik, die mir ganz gut gefällt und die ich absolut sch...e finde. Gewisse Zeiten haben bei mir eine stärkere Hitdichte. Die 70er z.B. Wobei ich heute kaum Musik aktiv höre. Nur, wenn sie mich im Radio mal berieselt. Ich schalte dann meistens das Radio recht bald aus. Das meiste kenne ich schon, der Rest ist größtenteils langweilig. Von den gängigen Sendern wird einem auch nur der ewige Einheitsbrei vorgesetzt. Richtig gute Sachen gibt es, sie sind aber offensichtlich recht unpopulär. Man hört sie meist im Kulturradio etwas abseits des Mainstreams oder man geht auf bestimmte Konzerte.
Heute höre ich bewusst fast nur noch alte Musik der Renaissance und des Barock. Davon kaufe ich mir auch hin und wieder mal eine CD.
Zuletzt geändert von Frank B. am Do 11 Jan, 2018 22:08, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 6874

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von srone » Do 11 Jan, 2018 22:05

vielleicht mal als anspieltipp: soma fm/groove salad (internetradio)

http://somafm.com/groovesalad/

lg

srone
"x-log is the new raw"




MrMagneto
Beiträge: 34

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von MrMagneto » Do 11 Jan, 2018 22:17

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 11 Jan, 2018 22:03
Ne, aber ich verstehe Deine Antwort nicht!
Ich suche nicht nach neuer Musik, bzw. möchte ich mir nicht noch mehr Wissen über Musik aneignen.
Viel mehr habe ich gefragt, was diese beschriebene Musik ausmacht und warum es so etwas in der Form nicht mehr gibt.

Und was soll jetzt Deine Anmache?
Ich habe dir erklärt, dass es solche auch heute Musik zuhauf gibt.
Du hörst sie anscheinend nur nicht, weil du nicht nach neuer Musik suchst.

Ich kann dir sagen, was die Musik von damals ausmacht (falls du für die Antwort eines "Tesla-Fahrers" offen bist):

- gute Songwriter
- gute Stimmen
- gute Musiker
- gute Producer
- gute Sound/Recording/Mastering Engineers
- gutes Equipment (Tape machines, tolle analoge Technik)
- genügend Zeit für die Aufnahmen (mit dem Wissen, dass man damit auch Geld verdienen kann)

- das Medium war Vinyl (Verzerrungen,) und nicht eine Digitale Datei.

Heute ist der Künstler meist auch der Produzent, Songwriter und alles andere in einer Person.
Zeit für große Studioaufnahmen nimmt man sich meist nicht, weil es sich nicht rechnet.
Der Prozess des Musik-Machens hat sich komplett geändert.

Dennoch gibt es heute musikalisch mehr tolle Werke, als je zuvor.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 22:32

Sorry möchte nicht unhöflich sein, aber was Du da erzählst ist quatsch,
da Du mich nicht kennst und nicht weißt was ich mache oder nicht mache oder weiß.

Ich bin jetzt 48 und beschäftige mich mein Leben lang mit Musik, habe 1200 Vinyls und 800CDs,
spiele seit Jahren in einer Band, spiele Schlagzeug und Klavier, habe Jahre lang in einem Audiophile Shop gearbeitet und Platten verkauft,
war Jahre lang DJ und bei uns zu Hause haben des öfteren Bands übernachtet,
die bei einem Freund in der Disse aufgetreten sind und mein Onkel war Radio DJ usw usw.

Ich glaube mein Wissen über Musik steht nicht soo zu Debatte, denn das habe ich sozusagen mit der Muttermilch bekommen, ;-)
aber zeig mir mal einen neuen Song wie "how deep is your love"!!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




om
Beiträge: 271

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von om » Do 11 Jan, 2018 22:38

Schaut euch auf YT die Kommentare bei all den alten Schinken an, egal ob Fats Domino, Heintje usw. Jeder kann sein Lieblingsgenre hinzufügen.
Jedenfalls findet man überall dieselben Aussprachen: "ja, das war noch Musik", "da kann Lady Gaga oder sonstwer doch einpacken/sich eine Scheibe von abschneiden..."
Liegt wohl mehr daran, dass die meisten ihren Musikgeschmack zwischen 10 und 25 Jahren entwickelt haben. Ältere Musik war von Mama und Papa (oder Oma) und alles spätere Mumpitz. Eigentlich nur ein Zeichen, dass auch wir langsam zum alten Eisen gehören.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11095

Re: Ist sowas Heutzutage noch möglich?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Jan, 2018 22:47

:-) Ja die Kommentare kenne ich auch alle, aber mir geht es viel mehr um das Gefühl und das Spektrum.
Zb. den Chorusound im Gesang von Olivia, das sind natürlih Stilmittel, aber die haben total angepackt.

Klar ist auch Melancholie der alten Zeiten wegen dabei und die Erinnerung spielt einem einen Streich, aber dennoch bin ich der Meinung,
das die Songs eine gewisse quali haben, die irgendwie untergegangen scheint.

Zb. die Bassgitarre im Beegees Stück, das ist so tuff und cool! Heute hört man kaum noch Bass eher minimoog neu aufgelegt,
oder die Bassisten brechen sich einen ab und spielen quer. Das ist doch understatment was die da machen.

Auch wenn der Sound nicht jeden trifft, das sind Studiomusiker die spielen können,
das ist was anders als das gefummel auf dem Synthpad ;-)

Wer zb vor Jahren ein Mega gut produziertes Album hingelegt hat, war Alicia Keys mit the Element of Freedom,
das war richtig gut eingespielt.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cinema Grade - schon gehört?
von mash_gh4 - So 9:57
» Allerlei Getier im Revier
von manfred52 - So 9:57
» Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
von ruessel - So 9:54
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - So 9:48
» Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018
von Chillkröte - So 9:45
» Sony TRV320E zeigt Balken im Display. Kostenvoranschlag 330€
von tom_hain - So 9:21
» Zwei Panasonic FullFrame L-Mount Kameras und drei Objektive? zur // Photokina 2018
von TonBild - So 9:02
» Auch die Bridge-Kamera Canon PowerShot SX70 HS bekommt 4K-Videomodus // Photokina 2018
von slashCAM - So 8:57
» DOF / Tiefenschärfe
von Jott - So 7:53
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von bennik88 - So 0:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Blackbox - So 0:16
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von R S K - Sa 19:50
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von bkhwlt - Sa 19:47
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Sa 18:22
» Must have Plug Ins für DaVinci Resolve 15
von Drushba - Sa 16:36
» Zacuto Z-Finder EVF Pro (EVF Flip Modell)
von Ledge - Sa 15:51
» Wooden Camera 15mm Studio Bridgeplate + Safety Dovetail + Rod Clamp
von Ledge - Sa 15:50
» Kinoptik 9mm T1.7 PL Mount
von Ledge - Sa 15:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Sa 15:49
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Sa 15:12
» digitale bolex 1 tb d16 inkl kish lens set
von palermojules - Sa 12:44
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von tom - Sa 10:23
» Sigma Optimization für Sony E-Mount Anschluss?
von rush - Sa 9:58
» probleme mit Powerdirector
von 3Dvideos - Sa 9:31
» Cooke präsentiert neue Anamorphic/i Full Frame Plus Serie -- 50mm T2.3 // IBC 2018
von slashCAM - Sa 9:30
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Fr 23:57
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von carstenkurz - Fr 23:56
» HLG am Computermonitor
von wus - Fr 23:51
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Funless - Fr 19:51
» Altglasadaption an Fuji X mount
von Jörg - Fr 18:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Jott - Fr 18:40
» Mein großer Filterfragen Thread
von Frank Glencairn - Fr 18:21
» Suche Sony Alpha A7S ii (ILCE)
von okdi - Fr 17:49
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von jjpoelli - Fr 16:59
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Fr 16:58
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)