Gemischt Forum



Kiwi Schraube für Zhiyun Crane



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Kiwi Schraube für Zhiyun Crane

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 17 Okt, 2017 12:20

Hallo Interessierte,
für meinen Crane brauchte ich eine Gewinde Adapterschraube um von dem kleinen Gewinde unten am Batteriefach auf ein großes zu kommen.
Da gibt es ja nun viele Optionen, aber meistens sind die Schrauben eher klein.
Hier habe ich eine solide Schraube gefunden, die auch noch fasst die gleiche Größe wie der Griff selbst hat.

Damit kann der Crane nun solide und unkompliziert auf große Stative montiert werden, oder ihn wie ich, am RODE BOOMPOLE schrauben.
Für meine Empfehlung habe ich Euch eine kleine Fotolovestory zusammen gestrickt.
"https"://www.amazon.de/gp/product/B06ZZCZTCD/ref ... UTF8&psc=1
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Roland Schulz
Beiträge: 2883

Re: Kiwi Schraube für Zhiyun Crane

Beitrag von Roland Schulz » Di 17 Okt, 2017 12:54

Guido, gute Sache, kurzer Tip dazu aber noch von mir da die Schraube unten durch den langen Hebel teilweise die tragende Konstruktion schon stark belastet und verwindet. Habe festgestellt dass es manchmal günstiger ist den Gimbal weiter oben zu "fassen", dass z.B. mit ner Manfrotto Clamp zu machen. So habe ich das Ding mal auf meinem Slider befestigt um dann beim Verfahren noch mit der iPhone Remote App schwenken zu können. Über die Stativschraube unten wurde das zunächst alles sehr lang und damit anfälliger gegen Verwindungen.
Tip mit der Adapterschraube ist trotzdem top, kannte ich gar nicht die Dinger!

EDIT: sehe gerade den Gummiteller auf dem Adapter. Wäre bei meinem Einsatzzweck völlig kontrapoduktiv gewesen da das noch mehr "Bewegung" reinbringt. Hängt aber alles vom Einsatzfall ab.
Hab einen Teil meiner Kameraplatten allerdings schon von den Gummis befreit und gegen dünnen Kork ersetzt oder ganz entfernt. Das macht z.B. mit der a6500 im smartrig schon nen Unterschied wenn man ne Platte drunterschraubt, besonders bei längeren Brennweiten.
Mal ehrlich, a6500 direkt ohne Rig auf ner Gummistativplatte ist draußen, selbst bei wenig Wind, doch die Hölle, nicht?!

Ggf, macht das auf Deinem Pole auch Sinn das steifer zu machen, da der Gimbal nicht so viel in die Konstruktion/ins Gummi reinregelt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kiwi Schraube für Zhiyun Crane

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 17 Okt, 2017 15:02

Moinsen Roland, im Prnizip hast Du vollkommen Recht!
Ich habe sie mir auch nur gekauft, weil ich das Ding wie auch Du, mal auf dem Slider oder großem Fotostativ verwende um einen Schwenk zu drehen.
Da steht er dann eh nur gerade vor sich rum, da passiert ja nix, aber für den Fall des Rode Poles gebe ich Dir Recht,
da liegt die Hauptbelastung auf dem kleinen Innengewinde und dem Gewinde des Batteriefachs.

Aber wie Du ja schon selber erkannt hast, weg ist das Ding nicht und allemale besser als die kleinen Kupfeschräubchen. ;-)
Ach ja, das Gummi tut der verwindung keinen Abbruch, ist so auch richtig stramm und gleicht unebenheiten aus.
Das Gewinde meines Deckels ist zb nicht gerade gedreht worden, da ist das nicht schlecht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum kein Filmrauschen bei Nachtaufnahmen? Wie machen das Profis?
von WoWu - Mo 2:46
» Hilft die Erotik-Industrie dem gebeutelten Virtual Reality-Hype in den Mainstream?
von kling - Mo 1:28
» Mein Heimkino - So schau ich Filme und Serien!
von Frank B. - So 23:40
» Schauspielarbeit im No- und Low-Budget Kurzspielfilm
von Frank Glencairn - So 23:19
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - So 22:11
» TV ist quasi tot
von handiro - So 22:01
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von srone - So 21:48
» Polaroid mal anders.....
von domain - So 21:18
» Verleih von S-VHS NTSC Geräten?
von bj_90 - So 21:01
» Das Internet der Dinge
von Roytle - So 20:55
» Netflix "Dark" Nebel
von Roytle - So 20:54
» Lichtempfindlichkeit
von Roytle - So 20:44
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Skeptiker - So 20:21
» Illuminate SD Kompaktblitzkopf 250Ws, Studioblitz, mit Stativ
von rottmi - So 20:04
» SENNHEISER EW100 G2 EK 100/SK 100 wireless Funkstrecke
von rottmi - So 20:02
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - So 19:46
» Gopro Hero 6
von Roland Schulz - So 19:13
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Friesenherd - So 18:57
» Mikrofon Ohrwurm 3D
von Skeptiker - So 18:39
» HP DreamColor Z31x Monitor mit echten 4K und 99% DCI-P3 im Test
von Frank Glencairn - So 18:09
» Somersault Pike
von slashCAM - So 17:40
» Aquaman - offizieller Trailer
von Frank B. - So 17:29
» Soziopath Andrew Reid von EOSHD
von gekkonier - So 17:13
» GH5 vs FS5
von DeeZiD - So 14:40
» Premiere Pro CC- bei "in Sequenz einfügen" entstehen unerklärliche Lücken bei Standbildern
von buddycasino123 - So 14:16
» Fujifilm stellt Objektiv-Roadmap inkl. lichtstärkstes 33mm F1.0 AF Objektiv sowie 2 neue Objektive vor
von Frank B. - So 14:03
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Gerd4 - So 13:51
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von Gerd4 - So 13:50
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Gerd4 - So 13:50
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von Gerd4 - So 13:48
» Export der in S-Log2 bearbeiteten Datei an Adobe Encoder funktioniert nicht
von Christoph_Arameus - So 13:47
» Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?
von Gerd4 - So 13:44
» The Walking Dead - Season 9 - SDCC 2018 Trailer
von TheGadgetFilms - So 13:25
» Glass - Official Trailer
von 7River - So 13:16
» Sony FDR-AX100E Camcorder in Topzustand
von hdk - So 12:34
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Somersault Pike

An Superzeitlupen hat man sich tendentiell satt gesehen, aber die Anfangssequenz hier ist schon sehr beeindruckend -- zum selbst Atem anhalten. Ein durchaus passendes Stilmittel für das Portrait einer Wasserspringerin.