Gemischt Forum



Speedproduction...oder so ;-)



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Framerate25
Beiträge: 320

Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Framerate25 » Di 10 Okt, 2017 19:21

Kennt Ihr das? Ihr sitzt gechillt in einem Cafe mit Eurem Kumpel und unterhaltet Euch über Gott und die Welt?

Ok, das kennt vermutlich jeder!

Aber dann kommt das Thema Film auf den Tisch und irgendwie, zwischen den Dialogen, kommt eine Herausforderung: Wieviel Zeit für einen Film? Warum alles so teuer?

Im Schluss endete das Gespräch bei einer Wette: Du bekommst null Budget, 2,5 Stunden Zeit für einen Spot mit min 1 Minute Spieldauer, exclusive Rendern und legst mir einen Commercialspot hin.

Umpf - 2,5 Stunden für alles? Keine Zeit um eine vernünftige Idee zu entwickeln? Keine Zeit an meine Cam ne Schiebkarre voll Müll ranzuschrauben? Ok........das kam dann dabei raus [nebst einer Kiste herrlichen Hopfensaftes]:




Nun meine Frage: Was war Eure Speedproduction? Mit welchem Clip habt Ihr unter den denkbar schlechtesten Bedingungen das bestmögliche Ergebnis holen müssen?

Her mit den Clips! :-))))))




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Framerate25 » Do 12 Okt, 2017 05:26

Nunja, sieht wohl ganz danach aus, als würde ich den Fred als Alleinunterhalter weiterführen müssen. ;-)

Nein, aber darum geht es nicht. In diesem Forum schreiben sehr viele Fachleute, klar das man wenn, dann nur mit seinen Pralinen prahlt.

Aber mein Antrieb war eher auch mal locker zu lassen und sich mit Dingen neben dem Maintrack zu beschäftigen. ;-) Warum auch nicht. Zu lernen gibbet ja immer was. Und manche Fails bedeuten sogar elementaren Fortschritt. ;-)




RLX-Devlin

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von RLX-Devlin » Do 12 Okt, 2017 10:07

Ich habe des öfteren mal solche Speedproductions geamcht, hauptsächlich im Demoumfeld.
D.h. eine Demo stimmungsmäßig kurz einfangen, vor Ort im Café schneiden und hochladen, dass die Menschen, wenn sie von der Demo nach Hause kommen, sofort was zum Teilen in ihren sozialen Netzwerken haben.

Zeitumfang auch ca. 2-3 Stunden samt rendern und hochladen.

Beispiel:




Jörg
Beiträge: 5942

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Jörg » Do 12 Okt, 2017 10:31

ich kenne Eventfilmer, die den Teilnehmern am Schluss der Veranstaltung die DVD/BR mitgeben...




markusG
Beiträge: 679

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von markusG » Do 12 Okt, 2017 11:16

Framerate25 hat geschrieben:
Di 10 Okt, 2017 19:21
Umpf - 2,5 Stunden für alles? Keine Zeit um eine vernünftige Idee zu entwickeln? Keine Zeit an meine Cam ne Schiebkarre voll Müll ranzuschrauben? Ok........das kam dann dabei raus [nebst einer Kiste herrlichen Hopfensaftes]
Nicht böse sein, aber es hat schon seinen Sinn warum für Werbung ein derart hoher Aufwand betrieben wird ;) Und selbst da ist mitunter der Zeitdruck hoch, trotz vergleichsweise bereits hohem Zeitaufwand (pro Filmsekunde...).

Dann lieber was Experimentelles :)




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Framerate25 » Do 12 Okt, 2017 11:24

Wieso böse? ;-)

Nein, es geht hier nicht um das Sahnehäubchen. Aber durch so eine Erfahrung habe ich das bestätigt bekommen wovor immer gewarnt wurde - Einen Plan zu haben und lieber einen Schritt zurück treten, dafür aber im persönlichen Benchmark bleiben.

Klar ist das ein Unterschied ob ich für einen Aufraggeber oder aus Jucks und Dollerei unter Zeitdruck stehe. Aber wie sagte mein früherer Dozent: Nach schnell kommt Sche.....! ;-)




Jörg
Beiträge: 5942

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Jörg » Do 12 Okt, 2017 15:40

Aber wie sagte mein früherer Dozent: Nach schnell kommt Sche.....! ;-)
das muss ja nicht sein. Wenn man sein Equipment im Griff hat, sein Schnittwerkzeug so aus dem effeff kennt, dass man keine Sekunde Zeit verliert, wenn man Druck aushält, dann macht so etwas sogar richtigen Spaß.
Ob das auf Dauer lebensverlängernd wirkt....




TheGadgetFilms
Beiträge: 623

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von TheGadgetFilms » Do 12 Okt, 2017 15:59

Einen Profi macht nicht auus dass er gut arbeitet, sondern schnell und gut ;)




Framerate25
Beiträge: 320

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Framerate25 » Do 12 Okt, 2017 18:19

Jörg hat geschrieben:
Do 12 Okt, 2017 15:40
das muss ja nicht sein. Wenn man sein Equipment im Griff hat, sein Schnittwerkzeug so aus dem effeff kennt, dass man keine Sekunde Zeit verliert, wenn man Druck aushält, dann macht so etwas sogar richtigen Spaß.
Ob das auf Dauer lebensverlängernd wirkt....
Genau das ist der Punkt. Und trotz aller Professionalität passiert es - ich möchte jetzt nicht kniefieselig sein, bitte nicht falsch verstehen und schon gar nicht soll das als Vergleich oder Beschwichtigung herhalten. Aber anhand von ein paar Beispielen eines relativ teuren und aber für mein Empfinden göttergleichen Spot, ein Beispiel das die "Götterprofis" unter Zeitdruck auch nur mit Wasser kochen. ;-)

Zwei haben die Badebüx auf links gedreht an (Waschlabel), eine Einstellung später richtig rum (auf die blaue achten)


Sie hat ne RED in den Augen, die anderen Closeups nicht.


Im Aussenspiegel ein engagierter Fahrer welcher in der sehr diskreten Atmosphäre im grauen Urlaubs-Tshirt im Wagen auf die nächsten Positionsbefehle wartet.


Ein ausgestopfter Tiger - wer Katzen kennt, weis das sie weder still liegen noch sitzen können. Irgendwas bewegt sich immer - ergo Standbild rein. ;-)


Aber zu finden gibts ja immer was. Und trotz der Fehler welche mir aufgefallen sind, würde ich diesen Spot gerne auf einer Kinoleinwand sehen. Atemberaubend. Ganz ehrlich begeistert und Toia ist sicher einer, welcher einfach versteht was er tut und auch ist was er tut! Chapeau




Jörg
Beiträge: 5942

Re: Speedproduction...oder so ;-)

Beitrag von Jörg » Do 12 Okt, 2017 22:32

ein Beispiel das die "Götterprofis" unter Zeitdruck auch nur mit Wasser kochen. ;-)
naja, womit sonst?, und das nicht nur unter Zeitdruck.
Ich sehe nun wirklich viel Kram, zu meckern gibt es überall etwas, bessermachen ist viel schwerer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Jott - Di 17:15
» Welches Gimbal?
von Cutter_ - Di 17:15
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von Uwe - Di 17:14
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Di 17:00
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Di 16:45
» Steadydrive Schwebestativ Steadycam Smoother Preciso
von krokus - Di 15:53
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Di 14:33
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von TomStg - Di 14:25
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
» DEAD EDGE
von Mantis - Di 13:56
» IRND oder Hot Mirror?
von huck - Di 13:07
» Magix Video deluxe 2019 -- neue Schnittwerkzeuge und mehr
von slashCAM - Di 13:06
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von blindcat - Di 12:47
» Coole Kamera moves!
von Arno_K - Di 11:53
» Fs7 gamma matrix Einstellungen
von DOP3Flow - Di 11:35
» SmallHD liefert endlich Focus OLED aus
von slashCAM - Di 11:06
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Di 10:13
» [BIETE] Neuwertige Panasonic G81 (Body)
von s1n88 - Di 9:49
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von blickfeld - Di 8:46
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Cinealta 81 - Mo 15:57
» The Man Who Owns The Moon
von slashCAM - Mo 15:40
» Baywatch Drohne!
von Darth Schneider - Mo 15:17
» Kameramann / Kamerafrau im Rhein-Main Gebiet gesucht
von BallentinVideo - Mo 15:08
» AMD bringt Radeon Pro WX 8200 zur SIGGRAPH 2018
von slashCAM - Mo 14:06
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von Roland Schulz - Mo 12:30
» Top Rig Set für EVA
von klusterdegenerierung - Mo 11:08
» Lanparte Rig
von shock27 - Mo 9:24
» G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
von Docu_Guy - Mo 7:57
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.