Gemischt Forum



Projection Mapping – einfach



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Herr Hölscher
Beiträge: 13

Projection Mapping – einfach

Beitrag von Herr Hölscher » Mo 27 Jun, 2016 07:46

Gesucht ist eine Projection-Mapping-Software, die einfach ist und eben nur Projection Mapping macht und sonst nix.

Ich bschreib am besten mal mein Projekt:
Ich hab ein Video, das 3840 × 1080, also 2 Mal fullHD nebeneinander ist. Dazu habe ich 2 Beamer in fullHD. Die Projektionsfläche ist uneben, unregelmäßig. Die Software soll die Projektion beschneiden, also mappen und die beiden Beamer in einem Bild zusammenführen, mit Überlappung, die mittels Soft Edge ausgeglichen wird.
Die Mapping-Maske sollte auch weiche Kanten beherrschen.
Weiterhin sollen die Videos aus und eingeblendet werden können.

Mehr nicht.

Ich hab mir Resolume Arena 5 angesehen. Da scheint das alles zu funktionieren. Das Programm ist aber für einen anderen Zweck erdacht worden. So arbeitet es nur mit .mov und .avi Formaten. Mit den entspechenden Codecs, die empfohlen werden (DXV3), werden meine Videos monströs riesig, z.B. eine 1/2 Stunde in fullHD. Mein Material ist .mp4 in h.264 und die Qualität ist gut. Resolume nimmt die aber nicht.

MXWendler hab ich auch probiert. Die Software ist für mich zu komplex und schwer verständlich. Der Fokus liegt, wie bei Resolume Arena, im Einsatz für VJs in Live-Settings.

Gibt es so eine einfache Software?

Vielen Dank im Voraus
Peter




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Projection Mapping – einfach

Beitrag von mario.simon » Mo 27 Jun, 2016 09:24

Hallo Peter,

Vielleicht wirst Du hier fündig:

http://projection-mapping.org/which-pro ... -software/

Ich glaube Millumin könnte was für Dich sein. Ich hab da aber nur mal kurz reingeguckt und noch kein Projekt damit abgefahren.

Aber vielleicht nochmal was zu Resolume.
Das mit den verschiedenen Formaten hat praktische Gründe.
Der DXV Codec von Resolume sorgt dafür das die Videos über die GPU gerendert werden. Dadurch ist das Video wesentlich flüssiger und der Rechner muss nicht so viel ackern.
Ich nutze Resolume beruflich im Theater und bin, obwohl es eine VJ Software ist, sehr zufrieden damit.

Auf jeden Fall wesentlich besser im Handling als MXWendler (Da hat man den Eindruck der Programmierer hat grad seine 90s Phase erreicht und hält intuitive Bedienung für einen Trend der eh bald wieder vorbei geht)


LG

Mario




Herr Hölscher
Beiträge: 13

Re: Projection Mapping – einfach

Beitrag von Herr Hölscher » Mo 27 Jun, 2016 09:42

Coole Antwort!!! Vor allem die Einschätzung zu MXWendler, sehr lustig auf den Punkt gebracht. Ein Designer war da ganz offensichtlich nicht involviert.

Warum die Formate, ist mir mittlerweile klar. Ich brauch das aber nicht, weil ich ja NUR die Videos abspielen möchte, inkl. Sound, und nicht hin und her springen muss, bin eben kein VJ, jedenfalls ist das nicht geplant. Ich hab aber rausgefundenm dass ich die MP4s, die nicht gehen, in .mov umbenennen kann, dann spielen sie (undokumentiertes Feature ;-).

Deinen Link hab ich auch schon besucht, ich glaub, Du hattest den vorher schon mal gepostet? Der führte zu meiner Wahl Resolume Arena, aber ich werd auf jeden Fall noch mal etwas Zeit investeren, die anderen anzusehen.

Vieln Dank erst mal!
Peter




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Projection Mapping – einfach

Beitrag von mario.simon » Mo 27 Jun, 2016 11:09

Hey

Freut mich das Du erstmal ne Lösung gefunden hast.
Was für solche Fälle auch sehr hilfreich sein kann sind Spout (Windows) oder Syphon (Mac)

http://spout.zeal.co
http://syphon.v002.info

Damit kann man im Prinzip abgespielte Medien von einem Programm ins andere Routen indem sich die Applikation einfach die generierten Daten vom Grafikspeicher holt.
Die Schnittstellen werden mittlerweile von ziemlich vielen Medienservern unterstützt.
Das hat mir immer wieder mal geholfen wenn die Zeit zum konvertieren fehlte.

Wenn Du ein bisschen Einarbeitungszeit über hast, ist für solche Fälle auch Max/MSP von cycling 74 sehr nützlich.
Damit könntest Du quasi ein kleines selbst laufendes Programm bauen was nur das macht was Du brauchst.
Ein Video abspielen das auf zwei Beamer zusammen gestitcht wird.
Die Max Community ist sehr aktiv und meistens findet man in den Forum das was man braucht oder kann sich aus verschiedenen Patches ein "Frankenstein-Patch" zusammenbauen :D

Was Resolume betrifft weiß ich aus diversen Foreneinträgen und Kontakt mit dem Support, das nachdem der offizielle Quicktime Support nach der Sicherheitslücke in Windows eingestellt wurde, mit Hochdruck an einem neuen Codec gearbeitet wird, der wesentlich effizienter in punkto Platzverbrauch sein soll.
Wenn Du jetzt erstmal eine Lösung hast, kann man sich vielleicht auch einfach zurücklehnen, Tee trinken und gucken was in den nächsten Wochen aus Holland kommt.

Liebe Grüße

Mario




Herr Hölscher
Beiträge: 13

Re: Projection Mapping – einfach

Beitrag von Herr Hölscher » Mo 27 Jun, 2016 13:55

Das klingt gut, das mit dem neuen Codec. Quicktime ist für mich immer ein Wackelkanditat auf Windows. Irgendwas funktioniert da immer nicht oder nur halb. "Wenn's im Quicktime Player geht, geht's auch in Resolume", war der Tipp von Resolume. Meine MP4s laufen im QT-Player z.B. nur im Vollbild-Modus, ansonsten sind sie durchsichtig. Also wart ich noch was und arbeite mich weiter in Resolume ein, das ja ansonsten einen sehr aufgeräumten Eindruck macht.

Wenn ich darf, komm ich vielleicht noch mal auf dich zu, wenn ich irgendein Problem in Resolume nicht mit dem Manual lösen kann?

Was machst Du denn für Projekte mit Video im Theater, gibt's da eine Website, wo ich mal reinkucken kann?

Viele Grüße
Peter




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Projection Mapping – einfach

Beitrag von mario.simon » Mo 27 Jun, 2016 14:20

Hi

Ich arbeite am Schauspiel Dortmund
Allerdings ist unsere Internetseite alles andere als repräsentativ :D

Hier sind mal drei Links zu Resolume-intensiven Vorstellungen:

Die Borderline Prozession


4.48 Psychose


Minority Report


Klar, Du kannst Dich gerne jederzeit bei mir melden.
Aber dann am besten via mail, hab die Benachrichtigungen nicht immer aktiviert.

msimon (at) theaterdo.de

Es gibt von Resolume aber auch ein sehr gutes Schulungsvideo, falls Du 130 Schleifen über hast.
https://resolume.com/training/1#chapter-1

Liebe Grüße

Mario




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» F-Stop vs. T-Stop
von MrMeeseeks - Sa 13:36
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von Jott - Sa 13:15
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von DV_Chris - Sa 12:45
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von rush - Sa 12:41
» 70D startet nur ohne SD Karte
von ruessel - Sa 12:18
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Sa 11:46
» Multipin-Kabel
von carstenkurz - Sa 10:55
» BIETE Atomos Power Station & Travel Case
von wkonrad - Sa 10:46
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - Sa 10:27
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Sa 10:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jost - Sa 10:05
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von rdcl - Sa 9:51
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von -paleface- - Sa 9:10
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von frm - Sa 9:05
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 7:25
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 20:31
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 12:26
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...