Gemischt Forum



Polaroid mal anders.....



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mo 04 Feb, 2019 17:05

Gute Ideen hast du, obwohl Mehrfachbelichtungen ja grundsätzlich nichts Neues sind. Aber was soll daraus letzten Endes werden?
Ok, mit 500 Bildern in Petto und ev. in Säuren behandelt und verfremdet kannst du Kollagen machen, d.h. sehr viele Fotos auf einer großen Fläche in Gesamtschau, die können eine großartige Wirkung entfalten, oder hast du was ganz anderes im Sinn?




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 05 Feb, 2019 10:38

obwohl Mehrfachbelichtungen ja grundsätzlich nichts Neues sind
Nein, aber in Verbindung Fotos einer Livesendung, bzw. ganz kleine Bildteile davon schon.
oder hast du was ganz anderes im Sinn?
Ich will Spaß haben, habe ich allgemein bei kreative Sachen eigentlich immer. Hauptsache nicht immer nur konsumieren.....

Am Anfang hat mich das Quadratische Format inspiriert. Bei guten Polaroids denke ich manchmal wie wohl das Bild weitergeht, das spannende liegt also außerhalb des weißen Rahmens. Dann kam Lomo mit seinen überlagerten Material und diesen irren Farben und auch irren Bildausschnitten - herrlich frisch! Eigentlich will ich das irgendwie verbinden, aus Spaß, für mich, für meine Seele. Keine Ahnung warum, weil es eine Aufgabe ist, die im inneren schon länger schlummert.

Ich sehe aber die Sofortbilder eher groß aufgezogen an der Wand, die quadratischen Bilder mindestens 1.20 Meter Breit, mit Weißen Rahmen - jeder Betrachter weiß sofort (ab Baujahr 1990 oder älter), aha ein Sofortbild..... ein starkes Markenzeichen bis heute.

Da ich immer Großkopien im Sinn habe, der Fujifilm ist da etwas hochauflösender als das heutige original Polaroidsystem, auch wenn Polaroid (SX70) zunächst größer ist. Auch sind die Farben beim Fuji besser vorhersehbar. Werde aber weiterhin auch original Polaroid machen - weil es auch sehr spannend ist, aber bei über 2 Euro pro Aufnahme nicht so viele. Ich habe noch 100 Bilder vom Minifilm bestellt, bei 65 Cent pro Aufnahme auch bezahlbar. Heute kommt meine neue Fuji Instax 25 an, mal schauen wie scharf diese in den Bilder ist.
d.h. sehr viele Fotos auf einer großen Fläche in Gesamtschau
Ja auch das - aber nicht nur. Bei den Mini Aufnahmen hochkant, kann man vom Stativ aus ein Panorama mit 3-6 Aufnahmen machen, gerahmt an der Wand mit ein wenig Abstand zu den Aufnahmen sieht das optisch recht hübsch aus. Aber hübsch interessiert mich nicht, Schrottplätze, Müllhalden, perverses etc. wäre für mich eher ein Objekt dafür.
Leider sind die ersten Aufnahmen nix geworden, ich habe noch nicht den dreh raus, um wieviel ich die Kamera schwenken muss, um den Bilderabstand passend zu bekommen, der ist je Entfernung unterschiedlich - hier hilft anscheinend nur ein wenig Mathe mit Winkelfunktionen.

Leider fehlt mir die Zeit, habe meine Firma im letzten Jahr abgewickelt, das beschäftigt einige Ämter, meinen Anwalt, meine Steuerberaterin und mich auch. Auch muss ich mich danach dringend um meinen Ohrwurm kümmern, hier bin ich schon in Verzug.

Aber das schöne, Filme sind da und reifen wie ein guter Wein im Kühlschrank ;-)

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mi 06 Feb, 2019 10:08

ruessel hat geschrieben:
Di 05 Feb, 2019 10:38
Leider fehlt mir die Zeit, habe meine Firma im letzten Jahr abgewickelt, das beschäftigt einige Ämter, meinen Anwalt, meine Steuerberaterin und mich auch. Auch muss ich mich danach dringend um meinen Ohrwurm kümmern, hier bin ich schon in Verzug.
Dann bist du vorderhand ohnehin noch ganz schön beschäftigt. Ich bin schon vor 16 Jahren in Pension gegangen und das war ein Fehler, hätte besser abnehmende Altersteilzeit wählen sollen. Die ersten Jahre waren zwar wie permanenter Urlaub mit vielen Reisen, aber irgend eine den Tag strukturierende Beschäftigung wäre aus heutiger Sicht besser gewesen. Toll finde ich z.B. Brunos div. Aktivitäten einschließlich der Schmalfilmdigitalisierung für andere.
Bilder in Gesamtschau zu präsentieren war vor zwei Jahren auch mal so eine Idee von mir. Extra Metalltafeln und viele Minimagnete bestellt und irgend etwas aufgehängt, um es dann alle paar Monate zu wechseln. Bis heute hängen sie noch dort ...

Bild




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mi 06 Feb, 2019 10:58

Ich bin schon vor 16 Jahren in Pension gegangen und das war ein Fehler, hätte besser abnehmende Altersteilzeit wählen sollen. Die ersten Jahre waren zwar wie permanenter Urlaub mit vielen Reisen,
Bei mir war es keine freiwillige Freistellung, war kurz davor abzunippeln. Dafür ist nun die Sichtweise über das was man tut oder was man besser lassen soll viel klarer. Die Sichtweise ist danach völlig anders, was früher wichtig war, ist nun manchmal zum Schmunzeln ;-)
Extra Metalltafeln und viele Minimagnete bestellt und irgend etwas aufgehängt, um es dann alle paar Monate zu wechseln. Bis heute hängen sie noch dort ...
So ähnlich stelle ich mir das auch vor. Allerdings habe ich noch nix, was mich verleitet um daraus ein Poster zu machen. Ich gehe noch in der Sofortbildschule, deshalb auch die vielen Instax bei mir, üben, üben, üben......

Die Fuji 25 ist gestern angekommen, habe einen Versandrückläufer ohne Zubehör ersteigert. Film eingelegt - Auslöser gedrückt - Foto recht scharf. Ich muss mal einen Vergleichstest machen...... heute kommt noch alte eine Widekamera.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 07 Feb, 2019 14:50



Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 07 Feb, 2019 14:59

Eine Sofortbild für über 800 Euro.....was kann sie, was meine Wide 300 für 100 Euro nicht kann?

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 08 Feb, 2019 10:45



Hurra, habe im Onlinespiel eine neue Instax Minion gewonnen ;-)
Hoffentlich habe ich dafür genug Filmmaterial im Kühlschrank.......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Sammy D
Beiträge: 1268

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von Sammy D » Fr 08 Feb, 2019 10:58

ruessel hat geschrieben:
Fr 08 Feb, 2019 10:45
...
Hurra, habe im Onlinespiel eine neue Instax Minion gewonnen ;-)
Hoffentlich habe ich dafür genug Filmmaterial im Kühlschrank.......
Unbedingte Zubehoerempfehlung fuer Selfies.

www.amazon.de/gp/product/B0738KSLK8/ref ... UTF8&psc=1

Meine Tochter schwoert darauf. Ich durfte auch schon eins machen. :D




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Fr 08 Feb, 2019 15:50

Die Mint InstantKron ist schon recht interessant (teuer), aber die hier gezeigten Beispielfotos wirken speziell bei offener Blende in der hier gezeigte Qualität überaus bescheiden. Aber ein neues Coating wurde ja für die Serie zugesagt, so geht es jedenfalls nicht.
Einige dieser Bilder gibt es aber auch bei einer Google-Suche und da sehen sie schon etwas besser aus.

https://www.thephoblographer.com/2018/0 ... -controls/




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 08 Feb, 2019 15:58

Unbedingte Zubehoerempfehlung fuer Selfies.
Es gibt nur ein Problem....... ich hasse Selfies ;-)

Wie ich gerade sehe, ist Polaroid auch auf einem anderen Gebiet tätig...

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 08 Feb, 2019 16:11

Die Mint InstantKron ist schon recht interessant
Hmmmmm....... im Bericht steht auch, die Lomo instax squar ist schärfer und die kostet "nur" 220,-

irgendwann habe ich die SQ6 auf Mittelformat umgebaut, die wird noch schärfer werden ;-)

Bild

Das Bessa66 Objektiv dürfte höher auflösen als der Instaxfilm selber es kann.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Fr 08 Feb, 2019 16:39

Dieses Bild ist aber ein "Instant-Fake". Das siehst du an den vollkommen identischen Bildbeschneidungen an den Ecken.
Wäre schön, wenn es so eine Auflösung wirklich geben würde, dann hätten Vergrößerungen auf Posterformat wirlich Sinn.




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 08 Feb, 2019 18:14

Dieses Bild ist aber ein "Instant-Fake".
Neee, soll ein original Foto aus der Bessar 66 Kamera sein.
Bei 800 ASA Film, muss man wohl stark abblenden und die einfache Linse wird scharf..... je nach Baujahr und Ausführung war das ein 2 - 4 Glas Objektiv. Ich sollte ein Vogitar F3,5 an meiner Bessar 66 haben, ein einfaches zwei Linsensystem...... Die Beschriftung vorne am Objektiv ist leider abgefallen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Sa 09 Feb, 2019 15:31

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mo 11 Feb, 2019 13:06

Die maximale Auflösung der FP-100 Instantfilme beträgt angeblich 15 lp/mm, bei den neueren Instaxfilmen gar nur mehr 12 lp/mm und das ist das Hauptproblem bei Vergrößerungen. Bei SW-Material könnte sie aber höher liegen, aber das habe ich noch nicht getestet.
Zum Vergleich: konventionelle hochwertige Farbfilme liegen bei ca. 100 lp/mm und bei Digitalkameras mit kleinen Sensoren natürlich noch viel höher.

"Fuji says the film has a resolution of 15 l/mm, which I'm guessing limits it's ability to reproduce 'tack sharp' images."

Ich erspare mir, hier hochwertig eingescannte Bilder zu demonstrieren, es ist immer etwas ernüchternd, weil weit entfernt von einer brauchbaren Vergrößerungsauflösung, aber so ist es eben.
Für die Originalauflösung der Prints reicht es aber allemal, weil mehr als 6 lp/mm kann das Auge bei normalem Betrachtungsabstand ohnehin nicht auflösen.




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 12 Feb, 2019 10:49

Die maximale Auflösung der FP-100 Instantfilme beträgt angeblich 15 lp/mm, bei den neueren Instaxfilmen gar nur mehr 12 lp/mm und das ist das Hauptproblem bei Vergrößerungen.
Wenn es mir um möglichst reale, detailreiche Bilder ankäme, würde ich digital mit Nikon knipsen. Aber gerade das Kornlose 800 ASA Bild aus einer Chemiepaste hat ihr eigenen Reiz. Ich sehe das eher als künstlerisches Poster an........ mit viel Ruhe und etwas Hirn gemacht, was viele 4K Knipser gar nicht mehr kennen ;-)

Inzwischen sind noch ein paar alte Wide Kameras (200+210) für extrem wenig Geld hier eingetroffen, angeblich defekt, da z.B. die Farben nicht mehr an der Kamera stimmt - was für ****männer da draußen rumlaufen.
ich benötige noch eine defekte Mini Instax, ich brauche sie für Bastelzwecke, die beiden Filmdruckfedern auf der Rückklappe der Kamera...... falls jemand sowas für kleines Geld abzugeben hat.

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Di 12 Feb, 2019 21:14

Das ist ja ein berühmtes Polaroidfoto von Sandi Fellman aus dem Jahre 1984.
Das Bildformat betrug damals allerdings 51x61cm, da können die 12 lp/mm natürlich voll punkten.
Ich bleibe dabei, diese Auflösung ist genau richtig für die derzeit angebotenen Formate, aber Vergrößerungen würden mir eigentlich nicht zusagen. Und wie sollte das eigentlich funktionieren? Einscannen und über Printer ausdrucken?
Sorry, aber das sind dann doch keine Polaroidfotos mehr.
Reizvoll finde ich allerdings diese Kollage, weil mit viel Überlegung gemacht und auch mit den Originalbildern realisiert.

Bild




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 14 Feb, 2019 11:00

Einscannen und über Printer ausdrucken?
Ganz genau, auf Alu. https://www.whitewall.com/de/foto-alu-dibond/ultra-hd
Sorry, aber das sind dann doch keine Polaroidfotos mehr.
nein, muss es auch bei mir nicht. Polaroid/Instax ist bei mir nur ein großes "Negativ" mit dem typischen Kornlosen 800/100ASA. Die Bildwirkung bleibt bei einem hochwertigen Druck erhalten, wie sonst sollten die gr0ßen Polaroidausstellungen für viele Besucher funktionieren? Alle blicken ausschließlich auf einen kleinen 6x6cm Bilderrahmen?

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 15 Feb, 2019 16:43

Polaroid druckt nun auch..... ;-)

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Sa 16 Feb, 2019 10:05

Das ist aber vermutlich ein etwas veränderter und umgelabelter WER-Drucker aus Shanghai. Hätte mich auch verwundert, wenn Polaroid eigene Großformatdrucker herstellen würde.

https://geraldzyy.en.made-in-china.com/ ... -Head.html

Kann mir aber bei richtigem Betrachtungabstand schon vorstellen, dass Instax-Bilder recht interessant aussehen werden.




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Sa 16 Feb, 2019 14:31

Gerade ist meine zweite Lomo Square in Schwarz angekommen. Damit kann ich auch mal schnell von Farbe zu SW Material wechseln...... Lomo deshalb, weil gebraucht günstig (130,-) und machen die detailreichsten Aufnahmen.....da kommt Fujifilm nicht mit....außer SQ10/20 - das ist aber irgendwie anders.

Bild

P.S.
Jetzt haben wir was zu feiern: 55.000 Abrufe, wird hier das erfolgreichste Thema und das in einem ausgesprochenen Videoforum. Respekt. ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




cantsin
Beiträge: 5818

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von cantsin » Sa 16 Feb, 2019 15:13

Aber auch die Lomo hat doch nur eine Plastiklinse?

Ist mir unbegreiflich, warum Instax-Film so abhebt, es aber keine vernünftigen Kameras mit guten Optiken dafür gibt.




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Sa 16 Feb, 2019 15:21

Aber auch die Lomo hat doch nur eine Plastiklinse?
Ne, nur bei der Square aus Glas, deshalb mit 220,- auch recht teuer......


Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Sa 16 Feb, 2019 15:49

Stand der Dinge....heute. Siehe Anlage......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Sa 16 Feb, 2019 16:01

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mo 18 Feb, 2019 09:10

Meiner Seel, da hast du dir ja das Zentrallager für Instax-Notfälle in Norddeutschland angelegt. Und ein neuer Kühlschrank ist natürlich auch fällig und zwar für Lebensmittel ;-)




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 18 Feb, 2019 10:11

Meiner Seel, da hast du dir ja das Zentrallager für Instax-Notfälle in Norddeutschland angelegt.
Das tolle ist, hat nix gekostet! Alles aus den Erlösen von Fuji Landfilmen.......

Mal was aus der Lomo Square Praxis:

Ich habe nun 2 dieser Kameras, bei beiden kann ich nix mit dem Sucher anfangen - er ist bei mir völlig unscharf....eher sogar total verschwommen. Ich verstehe das nicht, weil bei meinen alten Fotoapparaten aus den 50er, 60er,70er Jahren da noch nie ein Problem war. Mir kommt es vor, da hat ein Kurzsichtiger Entwickler einen Sucher nur für sich gebaut. Der Sucher besitzt auch keine Justierschrauben um die Linsen zu korrigieren, zumindest habe ich keine gefunden. Kein Vergleich zu den Fujifilmsuchern, ob Mini25 oder Wide 300 Kamera, der Sucher ist gestochen scharf.
Gestern war ich mit der Lomo auf Tour, mit gewechselter Rückklappe für mini instax Filme. Bei diesem schmalen Format ist kein einziges Foto etwas geworden, jedenfalls nicht so wie ich es komponieren wollte. selbst ein Mond in der rechten Ecke ist nix geworden, er war gar nicht auf dem Foto oder nur zur Hälfte. Grauenvoller Sucher, so wird das nix. Auch Fotos im Gegenlicht mit Aufhellblitz waren immer noch zu dunkel, das kann man justieren. Jedenfalls 2 Filme durchgezogen und nur Schrott bekommen - ich brauche dringend einen neuen Sucher aus dem 3D Drucker. Dazu muss ich wohl eine billige 6x6 Kamera schlachten um die Suchergläser zu bekommen, da dürfte dann die Brennweite auch relativ gut übereinstimmen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mo 18 Feb, 2019 10:37

Soweit ich mich erinnern kann, hat es auch schon früher verkleinernde nicht einstellbare Sucher gegeben, die eher für Kurzsichtige gedacht waren und zwar für junge Leute, deren Augenlinse noch adaptieren konnte. Bevor du da aufwändige Umbauten tätigst könntest du doch mal versuchen, schwache Konvexlinsen hinter das Okular zu halten und wenn passend, ein Plastikbrillenglas bestellen und selbst zurecht sägen und schleifen.




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 18 Feb, 2019 11:28

Gute Idee, ich probiere mal. Allerdings wäre schöner, wenn der Sucher mittig über dem Objektiv sitzt, unter 5 Meter wäre dann die Parallaxe besser...... was mich nur wundert, dass kein Lomotester jemals den unscharfen Sucher bemängelt hat - ist doch eigentlich als erstes offentsichtlich.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Di 19 Feb, 2019 09:14

cantsin hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 15:13
Aber auch die Lomo hat doch nur eine Plastiklinse?
Ist mir unbegreiflich, warum Instax-Film so abhebt, es aber keine vernünftigen Kameras mit guten Optiken dafür gibt.
Von der Einschätzung, dass Plastiklinsen minderwertig sind konnte man sich schon vor 30 Jahren verabschieden, was insbesondere für asphärische Linsen gilt, die zu vertretbaren Kosten in der Regel schon lange nicht mehr aus Glas hergestellt werden und in den teuersten Objektiven vorkommen. Wichtig ist wegen Beschädigungsgefahr nur, dass Front- und Hecklinse aus Glas sind.
Das erste Nikkor mit asphärischer Glas-Kunststoff-Linse war das AF 3,5-4,5/28-70, welches Mitte 1991 erschienen ist.
Nebenbei, ich glaube, es gibt immer noch die Fuji-Film Einwegkamera um die € 15.- inkl. Blitz, die wahrscheinlich nur eine einzige Plastiklinse aufweist und mit gekrümmter Bildbühne erstaunlich gute Ergebnisse liefert, jedenfalls aber das Mehrfache von 15 lp/mm.

https://www.urbanoutfitters.com/de-de/s ... ble-camera




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mi 20 Feb, 2019 09:36

Ich hatte noch nie etwas von GFX Photographie gehört. Auch was für Instax, mit viel Eis ;-)

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Sa 02 Mär, 2019 10:04

Bild

Fujifilm Instax 300 Self-timer rig addon
https://www.thingiverse.com/thing:2828814

--------------------------------------------------------------



https://www.thingiverse.com/thing:3383869
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mi 06 Mär, 2019 10:17

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10871

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mi 06 Mär, 2019 17:28

Lustig, wie unbekannt Instantfotografie bei Jugendlichen manchmal ist, sie diese aber wegen der Erfahrung von Analogentwicklung und dem letztlich real existierenden Bild zu schätzen wissen.
Aber der blamiert sich ja in seinem viel zu langen Video ohne Genierer.
Habe übrigens für € 4.- den LAND 268-er Blitz gekauft, aber nur wegen dem Originalblitzanschluss, den ich an einem modernen F4-Blitz verwenden möchte.
Weißt du zufällig, wofür der 268-er Stecker neben dem eigentlichen Blitzanschluss noch so einen Plastikzapfen und ein gewinkeltes einzusteckendes Blech aufweist?

Bild




ruessel
Beiträge: 5575

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 07 Mär, 2019 10:50

Weißt du zufällig, wofür der 268-er Stecker neben dem eigentlichen Blitzanschluss noch so einen Plastikzapfen und ein gewinkeltes einzusteckendes Blech aufweist?
ich vermute das ältere Fotoapparate in den USA solch einen Blitzanschluss hatten, bin mir aber nicht sicher.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von FullDome - Mi 14:38
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von thsbln - Mi 14:16
» Pocket 4k - Zuverlässigkeit in der Praxis
von freezer - Mi 13:44
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von Frank B. - Mi 13:20
» Umfrage: Was hält dich bei deinem Schnittprogramm? (Mehrfachauswahl)
von pixelschubser2006 - Mi 12:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mi 12:34
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Frank B. - Mi 11:48
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von domain - Mi 11:39
» DRONES - Sci-Fi- / Hacker-Kurzfilm
von 3Dvideos - Mi 11:30
» Sony AX700: Hotshoe-Klappe entfernen?
von Mediamind - Mi 10:41
» ARD Dokumentarfilm-Wettbewerb 2019/2020: es locken 250.000 Euro und ein Sendeplatz
von slashCAM - Mi 10:27
» SONY PMW F5 Set
von nachteule - Mi 1:42
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von DeeZiD - Di 23:00
» Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects
von slashCAM - Di 22:03
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von slashCAM - Di 17:27
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Di 17:20
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Frank Glencairn - Di 16:40
» Kamerawagen (Track)
von domain - Di 13:19
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 12:09
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Mo 23:55
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Framerate25 - Mo 19:34
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von rob - Mo 10:06
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Mo 4:46
 
neuester Artikel
 
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)

In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m. weiterlesen>>

AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.