Gemischt Forum



Polaroid mal anders.....



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
domain
Beiträge: 10665

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » So 22 Jul, 2018 21:18

Einen ganz persönlichen Stil könntest du ja vielleicht kreieren, indem du das 18*24mm Hochformat durch den anamorphotischen Vorsatz auf z.B. 30*24 spreizt. Muss ohnehin ziemlich unpraktisch sein, die Olympus Pen F dauernd um 90 Grad zu verkanten. Jeder würde sich dann fragen, wie du bei diesem Format die schönen horizontalen Lensflares und die elliptischen Bokehs zusammengebracht hast ;-)




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 23 Jul, 2018 14:00

Habe es nicht verstanden..... schriftlich ja, geistig aber nicht! Nehme aber auch gerade Tabletten..... ;-)
Vorgehen: Ich entwickel die Negative, Scanne 1:33 und in Photoshop wird es dann 1:2.66

Ich habe schon reichlich Pana Fotos gemacht, die Kamera habe ich noch weiter optimiert. Aber mind. 72 Fotos pro Film ist schon gewaltig, habe noch keinen Film voll. Kamera 1 mit SW 400 Asa Negativ geladen (Kaffee Entwicklung); Kamera 2 mit Agfa Farbdia geladen für Falschfarben (C41); Kamera 3 mit alten ColorPlus 200 ASA Negativ; Kamera 4 mit modernen Kodak Gold Farbe...... für jedes Motiv die richtige analoge Unterlage.

Ich habe mir zur optischen SW Reizung meiner Synapsen einige tolle Bildbände bestellt - ja, liebe nach 1980 geborene, es gab früher analoge Bildsammlungen! Muss nicht nur alles in der Cloud sein ;-)
Z.B. von Zhang Liping "Misty Rain over the Lijiang River" (schwer zu bekommen) oder California Captured: Mid-Century Modern Architecture, Marvin Rand oder die alte Sau Nobuyoshi Araki mit seinen großartigen SW Bildbänden.....
Bild

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 24 Jul, 2018 14:35

Ich habe aus Anlass ein neues interessantes Thema: UV Fotografie......

Heute morgen konnte ich beim Straßenflohmarkt eine Nikon D40 mit defekten Blitz für 20,- erwerben. Die D40 ist nach meinen wissen einer der wenigen Kameras auf dem Markt, mit einem Sensor der noch kurzwellige Strahlung aufzeichnet - nach dem IR Filter entfernen vom Sensor sogar noch um Faktor 2 empfindlicher im UV Bereich. Habe dafür noch keine Zeit aber wie man sieht, die Bastelprojekte gehen mir die nächsten 20 Jahre nicht aus ;-)

Sensoren im Vergleich:
Bild

Bild

Es geht um die UV-A-Strahlung (350 – 370 nm), wie man oben sieht, ist da die uralte Nikon D40 Spitze und hat da noch um die 40% Empfindlichkeit. Ich könnte mir vorstellen, in dem Rucksack einen starken Akku und auf der Kamera eine kräftige UV-LED Lampe als Blitz. Ich muss mich nach Umbau der Kamera aber noch in das UV Thema einarbeiten. Passendes Objektiv habe ich schon, die alten E-Nikore sind aus einem Glas was UV nur schwach dämpft, ein echtes UV-Objektiv das nicht nur SD Auflöst kostet ab 5.000 Euro - wie ich erfahren habe. UV Fotografie:

Bild
Bild

Bestimmt eine interessante Lichtwelt. Man müsste testen ob auch UV Film möglich sein könnte, ich würde meine alte Pocket (wenn 4K Pocket verfügbar) dafür opfern. Kennt jemand die Bezeichnung vom Sensor?

Naja, ist eigentlich Elektronisch, sollte wohl ein eigenes Thema werden, hier ist ja alles noch wunderbar analog..... ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 24 Jul, 2018 16:28

Hach...... Röntgenfotografie wäre auch was für mich....... wo bekomme ich eine Bleischürze her?

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich empfehle daher für heute Abend den Film:

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 24 Aug, 2018 09:40

Gestern ist meine 400nm UV Lampe 30W aus China angekommen und ich habe gestern Nacht damit im Garten gespielt......... es lag eine gelbe Schutzbrille dabei.

Viele Pflanzen hat man so noch nie in tollen Farben leuchten gesehen, toll!
Nicht toll ist, ich habe in kurzen Hosen mit dem UV Licht gespielt und mir anscheinend dabei die Beine "verbrannt", zumindest fühlt es sich nach einem leichten Sonnenbrand an. Also wirklich Vorsicht mit der starken UV Strahlung.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10665

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mo 27 Aug, 2018 07:13

Kann mir schon vorstellen, dass es da recht interessante Effekte zu beobachten gibt. Etwas nachhelfen könnte man vielleicht mit div. UV-Leuchtfarben:

https://www.eventlights.shop/uv-schwarz ... 3zEALw_wcB

Aber auch in fast allen Waschmitteln sind optische Aufheller vorhanden, die z.B. in Discos bei Schwarzlicht in bläulicher Farbe zu leuchten beginnen.
Vielleicht mal in einer Sprühflasche etwas ansetzen und die Wirkung testen.




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 27 Aug, 2018 08:38

Ich sehe die Welt mit UV völlig anders... allerdings nun etwas vorsichtiger ;-)
Es wird Zeit meine Nikon nun auf UV Licht umzubauen, mal schauen was ein UV Empfindlicher Sensor noch so sieht - allerdings habe ich nur eine UV Makrolinse. Ich habe ein altes Physikbuch erstanden, von 1920, dort wurden auf über 1000 Seiten UV Experimente mit diversen Stoffen durchgeführt. Habe mir noch eine Teslaspule besorgt, UV und Hochspannung soll bei Pflanzen seltsame Fotografische Effekte auslösen.......

Nebeneffekt, unter UV Licht sieht bei mir ein Leberfleck auf dem Arm anders als die anderen aus, Zeit mir mal ein Termin beim Hautarzt zu holen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 06 Dez, 2018 17:54

Ohhhhh..... habe ich noch gar nicht auf meinen Schirm.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10665

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Fr 07 Dez, 2018 01:21

Wird witzig aussehen, wenn zum Auslösen auf einem Gruppenfoto gerade einer laut schreit.
Intessant ist jedenfalls, dass es dem Schein nach wieder Original Polaroid Filme gibt, z.B. den 640 ASA-Film für 8 Aufnahmen im Rahmenformat 8,8 x 10,8 cm, auch wenn diese von der Firma Impossible Camera GmbH vom Gründer Mag Oliver Heinzel (Wien) hergestellt werden.
Das hätte Polaroid wohl nicht gedacht, dass sie ihre eigene Filmherstellung wieder zurückkaufen müssen, derzeit 100% Anteil an Heinzels GmbH.
Aber für ihn hat sich der Deal bestimmt ausgezahlt.
Wieviele Fuji FP-100 hast du eigentlich noch im Kühlschrank?
Kosten jetzt schon über €50.- pro Stück.




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 10:56

Wieviele Fuji FP-100 hast du eigentlich noch im Kühlschrank?
Siehe Anlage.


Polaroid ist nicht mehr Polaroid. Polaroid hat die Namensrechte dieses Jahr an Impossible abgegeben. Trotzdem, ich finde das Quadratische Polaformat noch das Beste....und dann noch in SW...cool!

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 2371

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von Funless » Fr 07 Dez, 2018 11:32

ruessel hat geschrieben:
Fr 07 Dez, 2018 10:56
Wieviele Fuji FP-100 hast du eigentlich noch im Kühlschrank?
Siehe Anlage.
So sollte jeder Kühlschrank befüllt sein: Bier, Sekt, Bratwürste, Negativfilme und noch'n bisschen Milch für das Gesundheitsalibi. ;o)

Prost!
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 12:40

Ja, was soll ich schreiben?

Neuer Lebensabschnitt, ich gehe nun essen...... da bleibt mehr Platz für Filme!

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Funless
Beiträge: 2371

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von Funless » Fr 07 Dez, 2018 12:45

ruessel hat geschrieben:
Fr 07 Dez, 2018 12:40
Ja, was soll ich schreiben?
Da musst du nichts schreiben, denn ich finde einen solch befüllten Kühlschrank super.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 12:58

Alles für die KUNST.

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 13:39

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




wabu
Beiträge: 119

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von wabu » Fr 07 Dez, 2018 18:02

Zu den Instant Filmen kann ich nix sagen - aber ich habe Farb- und SW Filme tiefgefroren gelagert.
KB Filme waren eine Stunde nach Entnahme verwendungsfähig....
man lernt nie aus




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 11:00

Polaroid brauchen zum Auftauen länger, da kleben sonst Bilder aneinander..... habe wegen meiner Ungeduld schon 2 Filme damit kaputt gemacht.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 11:02

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




wabu
Beiträge: 119

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von wabu » So 09 Dez, 2018 11:40

Um 1981(?) wurde ein 20x25 Format eingeführt. Im Rahmen einer Promotion wurde eine Art Jägermeister Werbung gemacht.
Bei einer Aufnahme wurde ich verewigt - habe ich heute noch....
man lernt nie aus




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 14:54

habe ich heute noch....
Farbveränderungen bis heute?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10665

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » So 09 Dez, 2018 15:59

ruessel hat geschrieben:
So 09 Dez, 2018 11:00
Polaroid brauchen zum Auftauen länger, da kleben sonst Bilder aneinander..... habe wegen meiner Ungeduld schon 2 Filme damit kaputt gemacht.
Tieffrieren würde ich Packfilme generell nicht, weil in ihnen ja quasi Flüssigkeiten enthalten sind, die ev. auskristallisieren können. Ich habe sechs Stück davon noch im Kellergemüsefach, die sich bisher einwandfrei gehalten haben.
Du hast ja eine richtige Vermögenanlage in deinem Kühlschrank, die immer mehr wert wird.
Einen sicher "aufgetauten" Packfilm habe ich aber auch ruiniert, weil die beiden Walzen nicht mehr gängig genug waren, um ein einzelnes Bild herauszuziehen und ich in einem Wutanfall einen totalen Papier- und Bildsalat produzierte. Danach habe ich die Lager der Walzen mit Ballistol leicht eingeölt und alles ging wieder einwandfrei.
Was ich nicht wusste ist, dass man die gesamte Bildkassette zu jedem Zeitpunkt bedenkenlos entnehmen und wieder einfügen kann, man verliert dann nur das oberste Bild und es gibt keinen Lichteinfall auf die unteren Bilder.




ruessel
Beiträge: 5159

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 17:24

Nein, auf keinen Fall tieffrieren, aber auch bei meinen "warmen" 5 Grad fängt eine volle Kassette an zu klemmen, erst bei Raumtemperatur läuft es Problemlos.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10665

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » So 09 Dez, 2018 18:13

Darf ich mal fragen, was du so in Zukunft mit der LAND-Kamera zu fotografieren gedenkst?
Bei mir sind es in letzter Zeit eher so Vintage-Demonstrationen für ein jugendliches Publikum, was u.U gleichzeitig mitgefilmt wird.
Das taugt denen, so eine Balgenkamera mit Verschlussaufzug und Zeituhrsignal für das Trennen der Bilder zu erleben, um dann was Substantielles in Händen zu halten. Vorher lasse ich sie noch den Mischbildentfernungsmesser in der Praxis ausprobieren.
Sieht immer wieder erfrischend aus, wie vollkommen fremd solch ein Vorgehen auf unsere Digitalyoungsters wirkt, der Opa kommt wohl aus der Steinzeit.




wabu
Beiträge: 119

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von wabu » So 09 Dez, 2018 18:43

habe ich heute noch....
Farbveränderungen bis heute?
Nicht sichtbar
man lernt nie aus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
von Jott - So 22:10
» Arbeitet jemand mit dem LG 27UK650?
von JoDon - So 21:45
» Biete Metabones Speedbooster Ultra 0,71 EF-E
von christophmichaelis - So 21:44
» Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis
von Skeptiker - So 21:44
» Biete Walimex 14, 50, 135
von christophmichaelis - So 21:36
» Suche Sekonic 758 Cine Belichtungsmesser
von DesoxyMo - So 21:33
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von -paleface- - So 21:30
» Werden die .HDP Files benötigt?
von Aloha - So 21:15
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von Frank Glencairn - So 20:43
» Woher bekommt man Klemmen / Adapter für Anamorphoten?
von screwer - So 19:53
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von 20k - So 19:52
» Welchen Gimbal für Sony RX100 M4
von msteini3 - So 19:49
» Blaue Blume Award "ART"
von 3Dvideos - So 19:37
» Polaroid mal anders.....
von wabu - So 18:43
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - So 18:17
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von Jörg - So 17:52
» 7 Jahre alten Schnittrechner aufrüsten sinnvoll?
von FabianVonDue - So 17:30
» Stativ für O-Töne von großen Menschen
von pillepalle - So 16:36
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von slashomat - So 16:27
» Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot
von kavenzmann - So 14:51
» Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test
von MarcusG - So 14:40
» Drohnengesetze in Senegal
von Jott - So 14:38
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - So 14:12
» Varavon Cage Series ARMOR II PRO Samsung NX1
von kabel - So 14:04
» Moza Air 2 Fragen
von Selomanol - So 12:40
» Starkes Flackern entfernen?
von klusterdegenerierung - So 12:13
» Wie mach ich das mit footage?
von klusterdegenerierung - So 12:00
» Gehalt für fest angestellte Mediengestalter?
von ruessel - So 10:59
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von rainermann - So 10:37
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - So 10:35
» Für mehr Filmlook im TV: Tom Cruise kämpft gegen Motion Smoothing
von Angry_C - So 0:28
» FCP auf neuen Rechner übertragen
von odji - Sa 17:56
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Skeptiker - Sa 17:31
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von Jott - Sa 17:20
» Tagesgage für einen Cutter Anfänger (1 Jahr Erfahrung)
von caberhagem - Sa 15:25
 
neuester Artikel
 
Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video?

Wir haben uns die Nikon Z6 in der 4K 10 Bit N-LOG-LUT Videopraxis genauer angeschaut und erste Erfahrungen mit der Sensorstabilisierung, der Hauttonwiedergabe (inkl. Farbkorrektur in DaVinci Resolve 12.5), dem Autofokus (Facetracking) dem Handling und der Verarbeitungsqualität gesammelt - inkl. Canon EOS R Vergleich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.