Gemischt Forum



Hackermovies.de schliesst seine Pforten



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
-paleface-
Beiträge: 2118

Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von -paleface- » Do 31 Dez, 2015 15:26

Hallo,
ich weiß nicht ob es hier schon gepostet wurde. Aber zu morgen schließt, nach über 15 Jahren, das Forum um Hackermovies.de seine Pforten.

Ich selbst war ca. 10 jahre dort aktiv und habe ganze 1233 Beiträge dazu geschrieben.

Ich finde es schon schade. Aber wie auch Steffen schon geschrieben hat, die Software war veraltet und die User gingen über die letzten Jahre in Sachen Posting-Aktivität zurück.

Das Forum war immer mehr für Filmemacher als für Technik verliebte (das soll keine Kritik hier sein :-D )

Wer noch einen letzten Gruß senden möchte...hier kann er das tun!

http://www.hackermovies.com/510903/hack ... ent-538526
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Jan
Beiträge: 9174

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Jan » Do 31 Dez, 2015 18:32

Viel war dort letzte Zeit auch nicht mehr los, teilweise waren dort zwei Beiträge pro Woche zu verzeichnen. Aber auch bei Slashcam bemerke ich einen Rückgang der Threads, das Thema Video ansich geht den Bach runter. Einzig die Actionfilmer sind im Moment noch eine Zielgruppe. Die ganzen 200€ bis 1000€ Kamerathreads, die noch vor Jahren hier boomten, sind fast komplett verschwunden. Der Filmlook-Wahn war eine Zeit lang gut frequentiert, aber das Thema scheint auch im Moment eher uninteressanter zu werden. Im Fall Slashcam findet man aktuell eher mehr Themen, die semi- und professionelle Kameras und Zubehörteile betreffen, das war früher komplett anders. Da der reine Videkameramarkt wegfällt, war das auch irgendwann mal klar, weil es einfach immer weniger Interessenten dafür gibt. Heutzutage will der Nutzer ein Gerät mit der optimalen Qualität, was alles kann, welches am Besten alles automatisch macht.


Foren wie Hackermovies hatten es von Anfang an schwer, weil man eben kein deutlich besseres Niveau als in anderen Foren generieren kann. Das liegt auch daher, dass viele bekannte und gute User in drei bis vier Foren mitschreiben und dann das bekanntere größere Forum besser besucht wird. Gut Hackermovies hat sich von Anfang an etwas professioneller orientiert, aber ähnliche Beiträge sind auch hier bei Slashcam zu belesen. Es wird am Ende wohl so laufen wie überall (auch bei den Fotoherstellern), es werden sich nur die ganz großen durchsetzen, wer ein Forum im kleineren Stil wie Hackermovies privat betreibt, macht das eher als Hobby, Geld oder Aufträge wird das in der heutigen Zeit nicht einbringen.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




merlinmage
Beiträge: 1097

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von merlinmage » Fr 01 Jan, 2016 14:20

Die Forumsoftware war auch ziemlich bescheiden, aber immerhin gab es PMs. Ein Ding, was ich hier echt vermisse.




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von wolfgang » Fr 01 Jan, 2016 14:44

Jan hat geschrieben:Es wird am Ende wohl so laufen wie überall (auch bei den Fotoherstellern), es werden sich nur die ganz großen durchsetzen, wer ein Forum im kleineren Stil wie Hackermovies privat betreibt, macht das eher als Hobby, Geld oder Aufträge wird das in der heutigen Zeit nicht einbringen.
Falsch Annahme. Foren sind nicht unbedingt profitorientiert und unterliegen damit nicht zwingend den Konzentrationserscheinungen, die in der Wirtschaft zu beobachten sind.

Und das Forum, welches tatsächlich Geld im Videobereich einbringt, das möge man mir bitte zeigen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Jan
Beiträge: 9174

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Jan » Fr 01 Jan, 2016 17:58

In Deinem Fall ist mir das klar mir dem Videotreffpunkt. Mir fällt aber auf, dass mehrere ähnliche Seite wie Eure oder Hackermovies entweder die Pforten schließen oder kaum noch Beiträge zu verzeichnen haben, den Videotreffpunkt nehme ich davon mal aus. Slashcam arbeitet sicher gewinnorientiert, Chip sicher auch, wie auch Videoaktiv, die mit ihrer Netzplatform auch sicher die Internetkundschaft erreichen wollen, man kann ja auch den Inhalt der Hefte im Netz verkaufen.

Ich bin gespannt wie es weiter geht, auch mit Slashcam.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von wolfgang » Fr 01 Jan, 2016 18:15

Ich glaube nicht einmal dass es sonderlich klar ist - mit irgendeinem Forum. Slashcam finanziert sich über Werbung, ob damit überhaupt ein Gewinn zu machen ist ist eine interessante Frage. Und bei der VAD ist das halt ein Zusatzangebot, der ganze Forenbetrieb - zu dem Verkauf von Bezahlheften.

Aber sonst? Die Branche liegt gerade im deutschsprachigen Raum unverändert am Boden, die Ersatzarmee der Freiberufler ist unverändert groß, Honorare aller Art neigen damit stark dazu gedumpt zu werden.

Und auch die Zahl der Hobbyisten die gezielt filmt und auch halbwegs hochwertig schneiden will sinkt offenbar auch stetig - die da ihre Urlaube oder Reisen dokumentieren wollen, oder Familienereignisse. Die Zeit ist schnelllebiger, gieriger, vielleicht oberflächlicher geworden - für solche Dinge fehlt halt die Zeit und/oder der Wille sich die Zeit zu nehmen.

So gesehen fehlt der Zulauf in den Foren - und es mag sein dass aus dieser Perspektive sich tatsächlich nur einige wenige halten werden, in denen überhaupt noch eine gewisse Diskussion stattfindet. Und dann wird halt zugesperrt.

In 2015 waren es mindestens 3 Videoforen - Georgs Stammtisch, das Vegasforum und hier halt Hackermovies. Sowas ist in Summe kein Zufall, aber auch nicht der Weltuntergang. Es ist halt ein Trend.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Bergspetzl
Beiträge: 1345

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Bergspetzl » Sa 02 Jan, 2016 13:57

Jo wozu urlaubsvideos schneiden wenn ich eh drei mal im jahr wegfliege und dazu kurztrips mache. Was mein umfeld teilweise neuerdings an kilometer raushaut ( familie oder freunde) überrascht mich. Da schaut sich keiner mehr drei oder sechs monate oder jahre später mehr was an. Entweder war man gerade, is gerade auf dem sprung, oder man hat ja für den notfall handyerinnerungen. Leute leben wohl mehr im jetzt als in der erinnerung, aber das ist ein anderes thema und weit weg von fred. :)




domain
Beiträge: 10648

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von domain » Sa 02 Jan, 2016 14:02

Ja den Trend gibt es unverkennbar.
Hängt ev. damit zusammen, dass niemand mehr wirklich Zeit hat, sich allgemein gehaltene Videos von Landschaften und/oder Bauwerken anzusehen. Einen Suchbegriff in Google und/oder Youtube eingegeben erbringt hunderte von Bildern oder Videos.
Was wirklich zählt sind im Amateurbereich nur mehr persönliche gehaltene Videos von nahestehenden Menschen. Alles andere kann man meiner Erfahrung nach vergessen und sogar entsorgen, für die Nachwelt zählt das nichts mehr.
Aus diesem Grunde zählen aussagenwollende Fotos in letzter Zeit auch mehr als Videos mit all ihrer zeitschindenden Langweiligkeit und dem Nichterzählenwollen von höchstpersönlichen Geschichten.
Ich kenne keine anderen Aussagen von vielen Bekannten und auch selbst schaue ich mir bisher keine eigenen Videos mehr von Landschaften und Städten etc. ohne Menschen an.
Damit aber gewinnen selbst einfache Fotos von Handys immer mehr an Bedeutung: ein gutes Bild sagt mehr aus als Minuten von schlechten Videos.




Benutzername
Beiträge: 2099

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Benutzername » Sa 02 Jan, 2016 14:34

echt schade, dass der laden dicht gemacht hat. hackermovies = praktiker; slashcam = theoretiker... in sachen kurzfilm. oh ja, es liegt an den drehbüchern. auf slashcam ist den theoretikern nichts gut genug.

ich würde dann mal sagen, dass Der Fonz von HM den letzten kurzfilm realisiert hat. ich glaube, hier nennt er sich DerFonz1901. 1901 steht dann für sein geburtstag. ;) hihi, ich mache nur spaß. RIP HM.

vielleicht kann man HM irgendwann mal wieder auferwecken und stattdessen H&M zu machen. ich gehe eh immer zum C&A. hab da letztens eine hose für 12 euro gekauft. die habe ich aber nicht an. ich trage gerade ein kleid. lippenstift habe ich auch drauf. na, Der Fonz, soll ich dir ein foto von mir schicken? ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




maxx miliano
Beiträge: 187

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von maxx miliano » Sa 02 Jan, 2016 16:00

Schau.. Benutzername, liegt es auch daran, das Du, wenn du eine
Idee durchziehen willst oder würdest, egal was es ist, diese wieder
sofort zerrissen wird? Dann passt es unserem 4k-8k-nazi net, der wh.
schon unter der Riefenstahl in den Drehpausen Zigaretten auf den Nippeln der Ostmärkischen Neureicherwerbungs Sklavinen ausgedrückt hat, oder
so? Ich weiss des net. Aber ewig dieses " über göttliche " trifft auf einen
Wahn, den Endsieg auf der vermeintlichen Leinwand anzuführen. Bis auch der, wie eine Anzahl von verblichenen Rebellen, die eben nur mit wenig und zahlbaren Equipment an einer Story arbeiten und dann einsehen, das sie alle in der Distributionspipeline der Großen Flüsse versiegen die alle vom Berg USA aus in die Welt spülen und in andern Kulturen verstehens halt des Indisch net, oder in Russland ist zu kalt..und so weiter.
Und jetzt net die Netflix-sprech drücken, wo schon der Ellbogen der etablierten New-devision direkt aus dem Orcus von Burbank-north fällt.
Und so weiter.
Und es hat sich was geändert.
Wir wurden älter. Die Kids werden jünger.
Und denen is es wurscht, was Du erzählst.
Ein börsen-vorbei-huschender Tweed der in 12 minuten Stoneaged ist, der
is es. Und ist es spontan.
Die Arschfaltenfrisur von der Mitzi x_t_12_q_wasever
Und net das andere.
Der polnische Berggorilla der beim Urlaub in wo immer sein Handyfideoo
hochstellt-weil jetzt der dortige echte Affe eine Selfi knipselt..und der noch mit dem neuen Saufblutsbruder aus England ein unverg. Dokument anlegt!

Und dann so Halbtüten wie mich:
Wieso muss ich meine Photos vom letzten Klettern in den Ötzis her zeigen?
Worin besteht die Logik es zu tun?
Solche Menschen gibt es.

Ich erinnere mich an den Moment- weil ich da und dabei war...er war klein
und unbedeutend, und in dem Moment so groß, ich werde den nie vergessen. Und es gibt auch nur 2 Fotos davon... oder halt ein Video...
Für doch später mal. Wenn..
Unsere Zeit ist größenwahnsinnig und warm getuschte halbwertige Schnellvergesslichkeit die keinen einzigen Moment wirklich erlebt..keinen..




domain
Beiträge: 10648

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von domain » Sa 02 Jan, 2016 16:30

maxx miliano hat geschrieben: Und dann so Halbtüten wie mich:
Wieso muss ich meine Photos vom letzten Klettern in den Ötzis her zeigen?
Worin besteht die Logik es zu tun?
Solche Menschen gibt es.

Ich erinnere mich an den Moment- weil ich da und dabei war...er war klein
und unbedeutend, und in dem Moment so groß, ich werde den nie vergessen. Und es gibt auch nur 2 Fotos davon... oder halt ein Video....
Gut so, dann behalte den Moment für dich allein und zwar vorwiegend im Hirn (= random Access)
Verwegene Vorstellung, das Erlebnis über ein enorm verengendes privates Video unbedingt auch anderen zugänglich zu machen, wo es ohnehin nie so ankommt, wie selbst empfunden. Warum wohl fahren rüberbringen Wollende enorme Geschütze auf? Damit eine ursprüngliche Erfahrung durch totale Übersteigerung in Drehbuch und Kamera wenigstens halbwegs transponierbar wird.
Erinnert mich an meinen gefühlt ca. 1 km langen Abstieg im Tunnel des Paternkofels aus dem ersten Weltkrieg visavis von den Drei Zinnen. Optisch äußerst unergiebig, aber das Denken und die Gefühle dabei, die unzähligen Stunden Fronarbeit von einfachen Soldaten und deren Tod.




7River
Beiträge: 1027

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von 7River » Sa 02 Jan, 2016 18:15

maxx miliano hat geschrieben:Schau.. Benutzername, liegt es auch daran, das Du, wenn du eine
Idee durchziehen willst oder würdest, egal was es ist, diese wieder
sofort zerrissen wird? Dann passt es unserem 4k-8k-nazi net, der wh.
schon unter der Riefenstahl in den Drehpausen Zigaretten auf den Nippeln der Ostmärkischen Neureicherwerbungs Sklavinen ausgedrückt hat, oder
so? Ich weiss des net. Aber ewig dieses " über göttliche " trifft auf einen
Wahn, den Endsieg auf der vermeintlichen Leinwand anzuführen. Bis auch der, wie eine Anzahl von verblichenen Rebellen, die eben nur mit wenig und zahlbaren Equipment an einer Story arbeiten und dann einsehen, das sie alle in der Distributionspipeline der Großen Flüsse versiegen die alle vom Berg USA aus in die Welt spülen und in andern Kulturen verstehens halt des Indisch net, oder in Russland ist zu kalt..und so weiter.
Und jetzt net die Netflix-sprech drücken, wo schon der Ellbogen der etablierten New-devision direkt aus dem Orcus von Burbank-north fällt.
Und so weiter.
Und es hat sich was geändert.
Wir wurden älter. Die Kids werden jünger.
Und denen is es wurscht, was Du erzählst.
Ein börsen-vorbei-huschender Tweed der in 12 minuten Stoneaged ist, der
is es. Und ist es spontan.
Die Arschfaltenfrisur von der Mitzi x_t_12_q_wasever
Und net das andere.
Der polnische Berggorilla der beim Urlaub in wo immer sein Handyfideoo
hochstellt-weil jetzt der dortige echte Affe eine Selfi knipselt..und der noch mit dem neuen Saufblutsbruder aus England ein unverg. Dokument anlegt!

Und dann so Halbtüten wie mich:
Wieso muss ich meine Photos vom letzten Klettern in den Ötzis her zeigen?
Worin besteht die Logik es zu tun?
Solche Menschen gibt es.

Ich erinnere mich an den Moment- weil ich da und dabei war...er war klein
und unbedeutend, und in dem Moment so groß, ich werde den nie vergessen. Und es gibt auch nur 2 Fotos davon... oder halt ein Video...
Für doch später mal. Wenn..
Unsere Zeit ist größenwahnsinnig und warm getuschte halbwertige Schnellvergesslichkeit die keinen einzigen Moment wirklich erlebt..keinen..
Muss man das verstehen? Soll das witzig sein? Was in Gottes Namen ist ein polnischer Berggorilla?!




Maximus63
Beiträge: 198

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Maximus63 » Mi 06 Jan, 2016 22:26

Ist doch Egal, was der schreibt. Muss man nicht verstehen.
Nichts kostet nichts




Benutzername
Beiträge: 2099

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Benutzername » Mi 06 Jan, 2016 23:05

Maximus63 hat geschrieben:Ist doch Egal, was der schreibt. Muss man nicht verstehen.
der maximus fidelius. du verstehst doch eh nichts. man, wo warst du denn so lange? habe dich vermisst. ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Starshine Pictures
Beiträge: 2186

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 06 Jan, 2016 23:45

Meiner Meinung nach ist bei Slashcam nur noch das Forum besuchenswert. Es gibt kaum noch Kamerareviews, die Bestenliste ist hoffnungslos veraltet. Grosse spannende Artikel werden mit "Hier schon mal der erste schnelle grobe Überblick, der Rest folgt später" angekündigt aber nie vervollständigt. In den wenigen Artikeln schmuggeln sich dann auch immer mal wieder "sponsored" Texte ein die daher schon sofort obsolet sind. Das Design der Seite ist antiquiert, wer als Neuling her kommt fragt sich sicher "und HIER soll ich News über visuelle Technik bekommen?" Der zaghafte Ansatz eigene Videos zu den Artikeln zu produzieren scheint ein kleiner Hoffnungsschimmer zu sein. Ich hoffe das versandet nicht auch wieder im gelb-orangen Slashcam Nirgendwo. Denn die sollten deutlich mehr hervor gehoben werden! https://vimeo.com/user42284471 Schauen wir mal was passiert. Eventuell ist ja auch bei den Slashcam Machern die Luft raus und sie haben ihren Kopf und ihre Konzentration mittlerweile auf andere Dinge bzw. Projekte gesetzt. So fühlt es sich für mich zumindest an.



Grüsse, Stephan von Starshine Pictures[/i]




Maximus63
Beiträge: 198

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von Maximus63 » Do 07 Jan, 2016 07:19

Unser BN. Mensch. Jau. Irgendwie fehlst du mir ja auch ;)
Nichts kostet nichts




locoprom
Beiträge: 116

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von locoprom » Do 07 Jan, 2016 09:53

Starshine Pictures hat geschrieben:Das Design der Seite ist antiquiert, wer als Neuling her kommt fragt sich sicher "und HIER soll ich News über visuelle Technik bekommen?"
Sehe ich genau so!!
Viele Inhalte sind außerdem nicht gaaaanz aktuell! Zitat:
Slashcam Einsteiger-Fragen hat geschrieben:Was für einen Computer brauche ich für Videoschnitt?

1.) Der Computer muß schnell genug sein. Die Prozessorpower sollte mindestens 700 MHz betragen, besser sind 1 GHz und darüber. Wer sich dieser Tage einen neuen Rechner kaufen will, liegt also automatisch im grünen Bereich.

2.) Es muß ebenfalls genügend Speicher (RAM: das Kurzzeitgedächtnis des Computers) vorhanden sein, 512 MB sind gut, aber je mehr desto besser.




tommyb
Beiträge: 4917

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von tommyb » Do 07 Jan, 2016 14:21

Wieso? Stimmt doch.

Je mehr, desto besser. Mehr als 1 Ghz: gilt immer noch. Mehr als 512MB: gilt immer noch.




mann
Beiträge: 649

Re: Hackermovies.de schliesst seine Pforten

Beitrag von mann » Do 07 Jan, 2016 20:57

Slashcam altbacken? Naja hier und da ein bißchen entmüllen und das Design etwas aufpeppen, das würde ja schon reichen.
Ansonsten gehts ja hier um (Technik-)Informationsaustausch, da kommt es nicht so sehr auf Design-Feinheiten an, Techniker oder Technik-Interessierte haben ja oft nicht viel mit Design am Hut ;-)
"Whoever controls the media, controls the mind." (Jim Morrison, The Doors)




verlierer
Beiträge: 1

suche Erstsemester einer Filmhochschule ...

Beitrag von verlierer » Mi 18 Okt, 2017 18:36

Aus Anerkennung möchte ich diesen Thread ausgraben.
War kein aktives Mitglied von Hackermovies. Hab aber ein oder zwei mal kurze Drehbücher dort frei veröffentlicht, die mir selber zu einfach waren, die sich aber gut für Kurzfilme der Community geeignet hätten.

Hab schon vor ein paar Jahren mitbekommen, wie es mit dem Forum zu Ende ging.

Nun hatte ich heute Nacht einen Traum, den ich dann bis zum Morgengrauen weiterverfolgt habe. Und plötzlich ergab sich ein ziemlich genialer Film der von ein paar Erstsemestern einer Filmhochschule mit noch zwei drei Laienschauspielern in fast nur einem Klassenzimmer produziert werden könnte.
Wäre so eine Mischung aus "Die 12 Geschworenen" und "The Breakfast Club".

Hab heute ein 15 Seiten Treatment geschrieben und würde es gerne eine paar jungen motivierten angehenden Filmemachern schenken.

Tja aber Hackermovies gibt es nicht mehr. Und bevor ich direkt das Board einer Filmhochschule suche möchte ich einfach hier mal fragen, ob es denn inzwischen ein neues Forum für mich gibt.

Hier hab ich noch nicht gelesen aber die Kommentare zu diesem Thread sehen nicht so aus.

Also Ideen immer zu mir
und Ausreden woanders hin.

Natürlich könnt Ihr das Drehbuch schon auf meiner seite www.scriptdoctors.org lesen. Aber dafür muss man intelligent genug sein, dort zu navigieren. Wer das nicht ist, der kann mit meinem extrem komplex psychplogischen und moralisch grenzwertigem Kammerspiel "Dein Leben" eh nichts anfangen.

das Roland
und Dankeschön :-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von thsbln - Mi 19:27
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von thsbln - Mi 19:12
» Netflix - Bald pleite?
von 20k - Mi 19:03
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von 20k - Mi 18:50
» Rohmaterial kalkulieren
von Jörg - Mi 18:49
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 17:20
» Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
von Kamerafreund - Mi 16:13
» PP CC 2017 Hängt sich beim Zoomen in der Timline auf + Dateien in der Timline Flackern Sporadisch
von Jörg - Mi 16:02
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von xandix - Mi 15:57
» Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
von kmw - Mi 15:35
» Günstigste Kamera für TV Qualität
von Roland Schulz - Mi 14:50
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Panamatom - Mi 14:45
» Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
von slashCAM - Mi 12:54
» Was ist mit Drehbüchern?
von alex15 - Mi 10:57
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Mi 10:43
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Jott - Di 21:33
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von kuntha - Di 18:13
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Di 12:38
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
» GH5 oder Sony Alpha 6500 oder XY
von xandix - Di 11:47
» Lichtset für Interviews to go?
von Pianist - Mo 20:45
» Probleme mit Kopfhörern - Canon EOS 80D
von Siebteradler - Mo 20:09
» (V) Panasonic G81 und Zubehör
von schlaflos011 - Mo 17:35
» Freie LUT-Tankstelle - Fresh LUTs
von CameraRick - Mo 17:33
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - Mo 17:27
» V: Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II
von schlaflos011 - Mo 13:56
» ARRI Alexa LF goes Vintage mit neuer DNA Objektivserie speziell für LF
von slashCAM - Mo 13:42
» Theateraufführung
von Darth Schneider - Mo 13:20
» HDR weiterhin wirre "Bastelei" ...
von Roland Schulz - Mo 13:04
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.