Gemischt Forum



Professionelles Filmstudio einrichten



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Pianist
Beiträge: 5363

Re: Professionelles Filmstudio einrichten

Beitrag von Pianist » Mo 22 Jan, 2018 21:20

Mag ja alles sein. Aber erst mal muss die Frage aller Fragen geklärt werden: Warum sollten irgendwelche Auftraggeber so weit rausfahren, wenn sie das alles in höchster Qualität auch direkt in München kriegen können? Angesprochen werden also eher Zielgruppen mit beschränktem Bugdet, die das gerne auf sich nehmen, etwas weiter rauszufahren, wenn sie dafür ein kostengünstiges Studio kriegen.

Die zentrale Frage muss also lauten: Warum sollen die Leute genau dort ein Studio nutzen wollen, und was muss dieses Studio können und was nicht?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Beavis27
Beiträge: 32

Re: Professionelles Filmstudio einrichten

Beitrag von Beavis27 » Mo 22 Jan, 2018 21:58

Ich finde die Idee eigentlich ganz passabel!
In Deutschland tendiert man ja gerne dazu, erstmal nur die möglichen Probleme zu sehen und nicht so sehr die Chancen.
Mit 70.000€ kannst du bestimmt eine Grundausstattung herstellen. Was du dann noch zusätzlich brauchst, wirst du erst erfahren, wenn du Kunden hast.
Die werden dir schon sagen, was sie vermissen. Dann kannst du später noch das eine oder andere ergänzen. Wenn es um die baulichen Maßnahmen geht, könnte ich dir helfen,
ich bin Architekt.




Frank Glencairn
Beiträge: 7152

Re: Professionelles Filmstudio einrichten

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 22 Jan, 2018 23:49

Pianist hat geschrieben:
Mo 22 Jan, 2018 21:20
Mag ja alles sein. Aber erst mal muss die Frage aller Fragen geklärt werden: Warum sollten irgendwelche Auftraggeber so weit rausfahren, wenn sie das alles in höchster Qualität auch direkt in München kriegen können?
Warum sollten sich irgendwelche Auftraggeber eine Ewigkeit durch den Münchner Verkehr quälen, wenn sie bequem und stressfrei in die Peripherie fahren können, und wahrscheinlich noch jede Menge Parkplatz vor der Hütte haben können?




TonBild
Beiträge: 1783

Re: Professionelles Filmstudio einrichten

Beitrag von TonBild » Di 23 Jan, 2018 00:22

OidO hat geschrieben:
Do 18 Jan, 2018 14:08
Verehrte Slashcam-Gemeinde,

meine Frage ist so simpel wie naiv: Ich spiele mit dem Gedanken ein Film- und Fotostudio einzurichten. Uns stehen hierfür voraussichtlich 350qm reine Studiofläche zur Verfügung. Deckenhöhe ca. 5 Meter. Hinzu kommen noch 100qm für Empfang/Foyer/Maske etc...

Hierfür stehen uns im Moment 50.000€ zur Verfügung. Das Studio soll in erster Linie als Mietstudio konstruiert und betrieben werden. Bedeutet wir würden das Geld zu allererst verwenden um eine professionelle Umgebung zu schaffen - sprich Hintergründe, Hohlkehle, Traversen etc...

Momentan haben wir noch absolut gar keine Ahnung
Na, das ist ja immer eine gute Vorraussetzung für ein solches Projekt.
;-)

Als ersten Schritt würde ich Euch raten mal selbst ein paar erfolgreiche Mietstudios zu mieten bzw. Euch diese anzuschauen.

Unabhängig von der Ausstattung und dem Bau ist es vor allem wichtig Kunden zu haben. Und hier würde ich an Eurer Stelle anfangen und die Foto- und Videografen in Eurer Nähe fragen, was diese brauchen bzw. ob überhaupt Bedarf besteht.

Mir persönlich wären ausreichende Parkplätze, ebenerdiger oder treppenloser großer Zugang für Rollkisten, gutes Klima (von der Temperatur, Luft und der Menschlichkeit), Tageslicht bzw. kein Licht von aussen (Rolladen), viele Steckdosen, Ruhe (wenig Hall) und vor allem ausreichend Platz wichtig. Ausserdem ein abschließbarer Raum in dem man bei mehrtägigen Produktionen die Ausrüstung diebstahlsicher lagern kann.

Wenn ich Euch richtig verstanden habe habt Ihr schon das Gebäude. Dann könnte man auch überlegen sofort, wenn auch in Improvisation, anfangen. Denn selbst als professionelles Filmstudio braucht man wirklich nur einen Raum, alles andere kann man als Rentausstattung projektbezogen mieten. Je nach Euren Kundenwünschen könnte ihr dann nach und nach mit den 50.000 € die Ausstattung verbessern. Einen Teil der 50.000 Euro werdet Ihr auch für Werbung ausgeben.

Licht, Hintergründe, Hohlkehle, Traversen usw. kann man je nach Projekt aufbauen und mieten.
Zuletzt geändert von TonBild am Di 23 Jan, 2018 23:40, insgesamt 1-mal geändert.




Alf_300
Beiträge: 7315

Re: Professionelles Filmstudio einrichten

Beitrag von Alf_300 » Di 23 Jan, 2018 02:16

Hier ist Konurrenz aus dem Raum München
hat wahrscheinlich 71.000 grkostet ;-)

http://rotwandstudio.de/?gclid=EAIaIQob ... gII3PD_BwE

http://www.pictureelements.com/studio-ground-plan.html




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welche Hardware für Rohaufnahme HD? Arri Alexa und dann?
von Jost - Sa 1:01
» EU-Datenschutz-Grundverordnung
von handiro - Sa 0:41
» Welche gewerbl. Drohnenversicherung nutzt ihr?
von klusterdegenerierung - Sa 0:06
» Profi Notebook mit detachable 4K Touchscreen: HP ZBook x2 im Test
von Valentino - Fr 23:06
» Zeiss stellt neue High End Vollformat (+) Festbrennweiten-Serie Supreme Prime mit T1.5 vor
von Rick SSon - Fr 22:57
» TANK (short film by Stu Maschwitz)
von Benutzername - Fr 22:48
» CPU & Board Auswahl - AMD oder Intel
von MK - Fr 22:37
» 8K Monitor Dell UltraSharp UP3218K im Test
von Starshine Pictures - Fr 21:46
» Ein Jahr Freelancer - ARBEIT
von dosaris - Fr 20:48
» Gute Anbieter Workshops zum Thema "Konzeption von imagefilmen"
von GaToR-BN - Fr 17:58
» Verkaufe CANON C200, umgebaut auf PL-Mount!
von Veit Berlin - Fr 16:48
» Lang Lebe Film! Moderne 65mm Filmkamera Magellan 65mm vorgestellt
von kling - Fr 15:55
» Tamron kündigt 28-75mm RXD f/2.8 Vollformat E-MOUNT Objektiv an
von Jan - Fr 15:31
» Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht, Audio etc.
von rob - Fr 15:27
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von Jan - Fr 15:14
» Mechanical Principles (1930)
von Steelfox - Fr 13:37
» Schriften in AECC18
von r.p.television - Fr 13:29
» Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
von fubal147 - Fr 9:52
» RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot
von technick86 - Fr 8:56
» verkaufe Red Raven inklusive Zubehör (nur 96h Runtime)
von technick86 - Fr 8:54
» Welche Panasonic Kamera?
von Panasonic GH2 - Do 20:21
» DJI: "Phantom 5" war nur Spezialanfertigung der Phantom 4
von Frank Glencairn - Do 18:54
» Vinten Pro Touch 5, Kopf, Tasche, Bodenspinne,
von Charlinsky - Do 18:01
» GH5 + 8-18mm - Bild wobbelt / zittert in der Bewegung (auch mit G9)
von goexplore123 - Do 16:29
» Stereoskopisch VR180: Praxiserfahrung?
von JoDon - Do 16:15
» Ohrwurm "HiFi Stereo" - Das High End Stereo Mikrofon am Ohr.
von ollieh - Do 14:56
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Laperinni - Do 14:35
» Verkaufe: Tilta BMCC Shoulder Rig (komplettes Kit, Neu)
von Aerial68 - Do 13:27
» Zoom F4 vs. Sound Devices MixPre-3
von Optiker - Do 9:27
» Davinci: Wie falsche Framerate rückgängig machen?
von rob - Do 9:09
» DJI MAVIC AIR Review für Filmemacher und Fotografen
von kabauterman - Do 8:43
» Zhiyun Crane 2 Sony A6500 HDMI u. USB
von suchor - Do 8:20
» welchen V Mount kaufen?
von wolfgang - Do 6:20
» Suche Graufilter
von Awotwi - Do 3:27
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Mi 22:44
 
neuester Artikel
 
Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht,...

Im Nachgang zur NAB 2018 hier unser Erfahrungsbericht zum von uns genutzten Interview-Equipment auf der Messe: Kamera, Stativ, Licht, Audio, Backup, Cages etc. Was hat gut funktioniert und wo sehen wir noch Raum für Verbesserungen? Was sind die wichtigsten Faktoren bei unseren aktuellen Interview-Setups? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TANK (short film by Stu Maschwitz)

Der neue Kurzfilm von Stu Maschwitz wirkt auf den ersten Blick inhaltlich nicht sonderlich tief, jedoch ist es vor allem das Making Of, welches -wie er selbst sagt- auch eine Liebeserklärung an After Effects ist. Wer in seiner Kindheit einen original Battlezone-Automaten spielen durfte, sollte hier voll auf seine Kosten kommen. Doch auch wer "nur" Tron gesehen hat, darf sich an der Ästhetik erfreuen. Wie gesagt: Nach dem Film ist $urlarrow"Making Of Tank" die wahre Kür....