Gemischt Forum



Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 9556

Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 09 Nov, 2019 19:25

Heute ist der Z-Axis Stabi für meinen Aircross2 gekommen - funktioniert erstaunlich gut.
Hat sogar - außer der verstellbaren Federstärke - zusätzlich noch ne verstellbare Öldämpfung, das hatte ich beim Kauf gar nicht auf dem Radar.

Prima Teil, daß das bobbing deutlich verringert.
Passt so ziemlich auf alle Gimbals, und für 69,- Öcken kann man da auch nicht viel falsch machen.
75233498_2335539226756994_4435797890656370688_o.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 6279

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von cantsin » Sa 09 Nov, 2019 19:46

Bin gespannt, ob in der Zukunft mal Gimbals mit voll integrierter elektronischer Z-Axis-Stabilisierung auf den Markt kommen...




cantsin
Beiträge: 6279

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von cantsin » Sa 09 Nov, 2019 19:59

@Frank - Du hast ein 50mm Nikkor an einer alten BM Pocket mit s16-Sensor (also Kleinbild-äquivalent ungefähr 150mm) auf einem Gimbal? Mutig!




Frank Glencairn
Beiträge: 9556

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 09 Nov, 2019 20:10

Immerhin noch nen Speedbooster dazwischen :-)

Und ja, bin kein Weitwinkelfreund, auch nicht auf nem Gimbal, wobei das 50er mit Booster IMHO schon der Anschlag des sinnvoll Machbaren ist.
Nicht wegen der Stabilität, sondern wegen Fokus Pulling.




roki100
Beiträge: 2401

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von roki100 » Sa 09 Nov, 2019 21:33

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 09 Nov, 2019 19:25
Heute ist der Z-Axis Stabi für meinen Aircross2 gekommen - funktioniert erstaunlich gut.
Hat sogar - außer der verstellbaren Federstärke - zusätzlich noch ne verstellbare Öldämpfung, das hatte ich beim Kauf gar nicht auf dem Radar.

Prima Teil, daß das bobbing deutlich verringert.
Passt so ziemlich auf alle Gimbals, und für 69,- Öcken kann man da auch nicht viel falsch machen.

75233498_2335539226756994_4435797890656370688_o.jpg
was für ne cinema Maschine das kleine Ding oben drauf ;)

Wo kann ich Z-Axis Stabi für 69 Euro bestellen?




r.p.television
Beiträge: 2941

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von r.p.television » So 10 Nov, 2019 02:48

Auch wenn ich es interessant finde kann ich mir nicht vorstellen dass das Ding fehlerfrei funktioniert. Ich stelle mir das analog vor wie eine ungedämpfte, frei schwingende Hinterachse bei einem Fahrzeug. Schön weich, aber kommt ein bestimmter Impuls schaukelt sich das Ding auf und sorgt für komische, gegenläufige Bumps.

Meine Erfahrung, die nicht unerheblich ist sagt dass ich bei einem Setup wie einem Einhandgimbal mit einer Kamera wie einer Blackmagic Pocket 4 oder 6k mit nicht allzu leichtem Objektiv aufgrund der bereits vorliegenden Trägheitsmomente am ausgestreckten Arm gar keine stabilisierte Z-Achse brauche. Zumindest nicht nach gewissem Training. Der menschliche Arm kann intuitiv sehr gut federn, denn er weiss wann ein Impuls kommt und kann gegenwirken bzw. sich kurzzeitig entspannen. Das weiss das Federsystem nicht.
Auch halte ich grundsätzlich wenig von der beidhändigen Führung eines Gimbals bei dieser Gewichtsklasse. Für mich damals ein komplett falscher Ansatz, als man dachte es wäre ein kluge Idee nen Fahrradlenker unter bzw über die Coptergimbals zu bauen. Zwei Arme die etwas vor sich packen sind relativ steif und haben wenig Gefühl. Zumindest ist das meine Meinung. Solange das Gewicht nicht so hoch ist dass man tatsächlich beide Arme braucht unnötig. Idealerweise hält man das Gimbal neben sich bzw neben dem Körper und nicht steif vor sich. So entkoppelt man das Gimbal sehr viel mehr von den Schrittintervallen.




Frank Glencairn
Beiträge: 9556

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Nov, 2019 05:37

r.p.television hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 02:48
Auch wenn ich es interessant finde kann ich mir nicht vorstellen dass das Ding fehlerfrei funktioniert. Ich stelle mir das analog vor wie eine ungedämpfte, frei schwingende Hinterachse bei einem Fahrzeug. Schön weich, aber kommt ein bestimmter Impuls schaukelt sich das Ding auf und sorgt für komische, gegenläufige Bumps.
Nicht unbedingt - die gefederte Parallelarm-Anordnung ist ja das selbe Prinzip wie bei ner Steadycam, was ja auch seit Jahrzehnten problemlos funktioniert, zumal die einstellbare Dämpfung das Aufschwingen noch vermindert. Allerdings gilt hier natürlich auch: je schwerer Gimbal und Kamera, desto stabiler - Massenträgheit und so....
r.p.television hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 02:48

Meine Erfahrung, die nicht unerheblich ist sagt dass ich bei einem Setup wie einem Einhandgimbal mit einer Kamera wie einer Blackmagic Pocket 4 oder 6k mit nicht allzu leichtem Objektiv aufgrund der bereits vorliegenden Trägheitsmomente am ausgestreckten Arm gar keine stabilisierte Z-Achse brauche. ... Solange das Gewicht nicht so hoch ist dass man tatsächlich beide Arme braucht unnötig. Idealerweise hält man das Gimbal neben sich bzw neben dem Körper und nicht steif vor sich. So entkoppelt man das Gimbal sehr viel mehr von den Schrittintervallen.
Yup, da bin ich ganz bei dir. Ich halte die klassischen Fullsize Zweihandgimbals sowieso für eine Fehlentwicklung, weil sie ne ergonomische Katastrophe sind, der man dann mit einem noch größeren Gestell auf dem Rücken entgegenwirken muß, was den ganzen Sinn eines Gimbals zunichte macht, und ich genauso gut gleich ne Steadycam nehmen könnte.

Tatsächlich kann man mit nem Einhandgimbal und etwas Übung ganz ordentliche Bewegungen hin bekommen.
Wo es dann aufhört ist Rennen und Auto/Motorad fahrt im Gelände, da kommt der Z-Stabi ins Spiel, und für letzteres hab ich ihn auch angeschafft.
roki100 hat geschrieben:
Sa 09 Nov, 2019 21:33

Wo kann ich Z-Axis Stabi für 69 Euro bestellen?





r.p.television
Beiträge: 2941

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von r.p.television » So 10 Nov, 2019 07:02

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 05:37

Wo es dann aufhört ist Rennen und Auto/Motorad fahrt im Gelände, da kommt der Z-Stabi ins Spiel, und für letzteres hab ich ihn auch angeschafft.
Ok, da macht es natürlich absolut Sinn. Gerade bei letzterem.




Axel
Beiträge: 12614

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Axel » So 10 Nov, 2019 07:28

Vor etlichen Jahren, als es noch keine Kamera-Gimbals gab, war Brandon Li unter dem Avatar Rungunshoot wie ich Mitglied bei EOSHD. In der Rubrik Screening Room (~Meine Projekte) postete er ein Video, wie er mit einer Olympus mit IBIS über einen Flohmarkt läuft. Ich erdreistete mich seinerzeit, ihm einen Tip zu geben, wie er seine Technik verbessern könne. Seine Bewegungen waren unglaublich flüssig, aber er kadrierte das Bild während der Aufnahme ständig neu, veränderte den Horizont. Ich schrieb, wenn es sein Ziel sei, es wie eine Kamerafahrt auf Schienen aussehen zu lassen, dürfe er das nicht tun. Ich hatte gerade den Audiokommentar von Garret Brown zu Shining gehört, in dem er genau das sagt.

Ich denke, diese Federarme, für die ich vor 18 Monaten noch über 300 Öre hab springen lassen, tragen dazu bei, einer echten Dollyaufnahme mit einem Gimbal näher zu kommen. Da ich von Shining sprach: es ist interessant, dass der Film trotz Steadicam noch etliche Luftreifen-Dollyshots enthält, nämlich vor allem dort, wo in leere Korridore ohne zu verfolgende Personenmotive gefahren wird. Wenn es darum geht, ist der Schwierigkeitsgrad extrem hoch. Das kann jeder probieren: sich einem Fadenkreuz an der Wand nähern und es währenddessen perfekt mit dem Fadenkreuz im Display in Deckung halten. Das ist eine der Steadicam-Grundübungen, und sie gelingt immer nur graduell. Es kommt hinzu, dass die "Z-Achse" eigentlich die Bewegung nach vorne oder hinten meint und dass dieser Stabilisator zwar das "Hüpfen" (bobbing) reduziert (man bemerkt es, wiederum, weil der Horizont schlingert), aber nicht die Schritte glättet. Hierfür wäre so ein elektrisches Skateboard besser.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




pillepalle
Beiträge: 1193

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von pillepalle » So 10 Nov, 2019 07:35

...so geht's fast perfekt :)

Bild

VG




TheGadgetFilms
Beiträge: 862

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von TheGadgetFilms » So 10 Nov, 2019 16:57

Bei ner Steadicam ist das noch etwas anders mit den Federarmen. Da hast du immer eine Hand, die am Ende der Arme anfasst, und so das ganze System lenkt. Bei diesem Z Achsen Ding hast du die Möglichkeit nicht, da du ja beide Hönde brauchst. Insofern kann es da schon zu Auf- und Abschaukeln kommen, wenn das nicht ordentlich gedämpft ist.

Was mich mal interessieren würde, ob man sich das Ding zu nem kleinen DSLR Blackarm umbauen kann. Vielleicht noch n Dämpfer rein und dann auf einen Anti-Vibration Mount und dann an / in das Auto. Müsste halt an beiden Seiten befestigt werden...
Hat da zufällig wer Erfahrungen mit? :)




Axel
Beiträge: 12614

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Axel » Mo 11 Nov, 2019 08:40

TheGadgetFilms hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 16:57
Bei ner Steadicam ist das noch etwas anders mit den Federarmen. Da hast du immer eine Hand, die am Ende der Arme anfasst, und so das ganze System lenkt. Bei diesem Z Achsen Ding hast du die Möglichkeit nicht, da du ja beide Hönde brauchst. Insofern kann es da schon zu Auf- und Abschaukeln kommen, wenn das nicht ordentlich gedämpft ist.
Man muss die Dämpfung selbst einstellen. Die Dämpfung bremst (=verlangsamt) den Ausgleich und ist darum abhängig von der Art von Aufnahme, die man machen will. Wenn man schnell läuft, ist eine hohe Dämpfung z.B. kontraproduktiv. Bevor man die Dämpfung einstellt, muss man auch hier balancieren, und zwar über die Spannung der Federn. Ist die zu hoch, werden die Arme einfach zusammen und die Kamera nach oben gedrückt. Ist sie zu klein, sackt alles nach unten und verstärkt das Bobbing. Es ist also nicht einfach Gimbal drauf und ab dafür...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Konsument
Beiträge: 116

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Konsument » Mo 11 Nov, 2019 11:58

Toll die beiden Deppenbewertungen bei Amazon.




DAF
Beiträge: 340

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von DAF » Sa 16 Nov, 2019 08:38

@ Frank:
Hab´s nicht bleiben lassen können und mir das Teil auch bestellt.
Weißt du, für was diese Buchse mit 1/4" Bolzengewinde genau vorgesehen/gedacht ist? Also quasi die "Quick Mounting Plate"...
Grüße DAF

Gesucht: Ekranoplan-Pilot/In für Linienverkehr auf der Donau




Frank Glencairn
Beiträge: 9556

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 16 Nov, 2019 09:26

Ich denke mal die Idee dahinter ist, um Gimbals mit ovalem Handgriff oben drauf zu schrauben, und damit sozusagen einen runden Griff zu simulieren, wobei meiner ja auch nen ovalen Griff hat, und sich ganz wunderbar einklemmen lässt.
Konsument hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 11:58
Toll die beiden Deppenbewertungen bei Amazon.
Ja, priceless :DDD




roki100
Beiträge: 2401

Re: Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals

Beitrag von roki100 » Sa 16 Nov, 2019 16:24

die dachten die bekommen für den preis den Rest mit dazu... hahaha ;))




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 24p zu 23,976
von dienstag_01 - Mo 1:25
» Sequenz in Timeline eingefügt -- reingezoomt?
von Ensasserin - Mo 1:18
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - So 22:28
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 22:21
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - So 22:11
» DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
von klusterdegenerierung - So 20:35
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - So 20:22
» FOTGA A50 Field Moni in 4 Versionen SDI
von klusterdegenerierung - So 19:42
» Manfrotto MVH502A Pro Fluid Video Neiger
von Jörg - So 19:39
» B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
von rainermann - So 19:37
» DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
von vaio - So 19:35
» Brauche Einsteigertipps für Premiere Pro (8bit vs. 10bit, V-LOG, HLG, etc)
von dienstag_01 - So 18:31
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von handiro - So 18:28
» Ursa Mini Shoulder Kit - VCT14 kompatibel?
von Frank Glencairn - So 17:07
» Wie Profis arbeiten!
von roki100 - So 13:49
» mit Dank
von Chiara - So 13:21
» Josh baut sein Youtube Studio
von klusterdegenerierung - So 12:48
» Cliptutorial: DOP Lawrence Sher über den Umgang mit Farben bei „Joker“ u.a. ...
von slashCAM - So 10:27
» GH5: suche conversion LUTs
von Darth Schneider - So 10:26
» Laufband Greenscreen welche Farbe?
von Frank Glencairn - So 8:32
» Premiere: Basic-Frage: Empfehlt Ihr das Schneiden mit Sequenzen?
von Ensasserin - Sa 22:52
» JOKER - Teaser Trailer
von MrMeeseeks - Sa 21:24
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von roki100 - Sa 16:24
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Sa 16:07
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von roki100 - Sa 16:03
» A6400 Lautstärke der Tonaufzeichnung bei Video
von Jan - Sa 15:57
» Sea-thru: Fade Unterwasseraufnahmen bekommen echte Farben durch neuen Algorithmus
von vaio - Sa 15:08
» Barstow, California heute Abend um 22,25Uhr auf 3SAT
von dienstag_01 - Sa 11:49
» AJA veröffentlicht neue Desktop Software v15.5 für KONA, Io und T-TAP
von slashCAM - Sa 10:12
» Workstation HP Z4 G4 - Was haltet ihr von dieser Workstation Konfiguration
von stiffla123 - Sa 10:02
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von iasi - Sa 6:55
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - Sa 0:15
» Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ...
von motiongroup - Fr 19:39
» Titanic 2 - The Return of Jack (2020 Movie Trailer)
von Benutzername - Fr 19:17
» CCD-TR808E Video auf Mac mit trappelndem Ton
von wolelk - Fr 18:46
 
neuester Artikel
 
Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Die Sigma fp wird von vielen Filmern mit Spannung erwartet. RAW-Aufzeichnung mit einem FullFrame Sensor unter 2.000 Euro gab es ja bis jetzt noch nicht. Doch kann Sigma auch die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen? weiterlesen>>

James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).