Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
micha2305
Beiträge: 339

Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen

Beitrag von micha2305 » Sa 31 Jul, 2021 17:08

Hallo,

ich möchte an einer ZCam E-2 einen Atomos Ninja V für ProresRAW verwenden. Allerdings habe ich hierzu ein paar Fragen:

Ich habe die Geräte so verbunden, wie in den Anleitungen im Netz beschrieben war.

Was bei mir nicht wirklich funktioniert:

Um nach ETTR zu belichten, wie muss ich dann im den Ninja V Zebra etc. einstellen ? Bei einer Einstellung nach 100% funktioniert dies z.B. nicht.

Wie bekomme ich es hin, dass der Atomos V nach ZLog2 aufzeichnet, so wie kameraintern auch ? Die Aufnahmen erscheinen vom Farbprofil und Kontrast härter, nicht wie Zlog2, und lassen sich nachher bei mir nicht so graden wie die kamerainternen Aufnahmen. (Ich habe sie vorerst in Premiere von ProresRAW nach H265 gewandelt und wollte sie in Resolve graden).

Geht es, dass ich die Aufnahme weiterhin über einen Knopf auslöse, z.B. über den Aufnahmeknopf der Kamera ? Über den Bildschirm halte ich persönlich für umständlich.

Was habe ich falsch gemacht ?




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen

Beitrag von Clemens Schiesko » Sa 31 Jul, 2021 17:35

RAW ist immer linear und hat mit Log nichts am Hut bzw. ist Log nur dazu da, um dem DR Potenzial von RAW nahe zu kommen. Du kannst also in dem Sinne kein Zlog2 mit Raw aufnehmen. Du kannst höchstens das RAW-Material in Zlog2 wandeln - wenn gewünscht. Es ist normal, dass das RAW so kontrastreich aussieht. In dem Fall musst Du das RAW-Material in Premiere graden oder aber so bearbeiten, dass es für die Weiterverarbeitung in Resolve stimmig ist.
Ansonsten kannst Du natürlich auch normales ProRes mit eingebackenen Zlog2 über den Ninja aufnehmen - aber das kann die Kamera ja auch intern.

Beim Record Trigger bin ich mir grad nicht ganz sicher. Normalerweise schickt die Z Cam den Befehl über HDMI - zu mindest im Fall von normalen ProRes Aufnahmen. Bei RAW bin ich mir nicht ganz sicher, ob dazu die Kapazitäten fehlen. Ansonsten gibt es auch noch ein Steuerungskabel LANC zu USB-C (bzw. für die E2 noch ein anderes) für die Cams.

P.S.: Wie betreibst Du Kamera und Monitor mit Strom? Beides per seperaten Akkus? Falls Du auf die Idee kommen solltest beides über einen V-Mount Akku zu betreiben, rate ich Dir davon ab, da Du sonst Gefahr läufst den HDMI-Port der Kamera zu killen. (wolltes es nur vorsorglich anmerken)
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




micha2305
Beiträge: 339

Re: Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen

Beitrag von micha2305 » Sa 31 Jul, 2021 17:41

Hallo,

ich verwende zwei getrennte Akkus. Das Steuerungskabel dazu, was über USB-C an die Kamera kommt, habe ich auch verwendet. Aber bis jetzt habe ich es nur geschafft, über den Touchscreen auszulösen.


Zur Bearbeitung in Resolve:

Also müsste ich dann in Premiere von ProresRAW z.B. nach Prores422 in ZLog2 wandeln, um das Material zusammen mit kamerainternem Material kombiniert bearbeiten zu können ?




cantsin
Beiträge: 9573

Re: Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen

Beitrag von cantsin » Sa 31 Jul, 2021 18:44

micha2305 hat geschrieben:
Sa 31 Jul, 2021 17:41
Also müsste ich dann in Premiere von ProresRAW z.B. nach Prores422 in ZLog2 wandeln, um das Material zusammen mit kamerainternem Material kombiniert bearbeiten zu können ?
Da läufst Du AFAIK/IMHO genau in die Probleme von NLEs, die keine Gradingprogramme sind und Dir keine hinreichenden Farbraum-Transformationen für verschiedenes Material anbieten...




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen

Beitrag von Clemens Schiesko » Sa 31 Jul, 2021 20:04

micha2305 hat geschrieben:
Sa 31 Jul, 2021 17:41
Hallo,

ich verwende zwei getrennte Akkus. Das Steuerungskabel dazu, was über USB-C an die Kamera kommt, habe ich auch verwendet. Aber bis jetzt habe ich es nur geschafft, über den Touchscreen auszulösen.
In der Kamera hast Du ja sicher RAW over HDMI eingestellt, oder? Ist außerdem ein Speichermedium in der Kamera?
Also müsste ich dann in Premiere von ProresRAW z.B. nach Prores422 in ZLog2 wandeln, um das Material zusammen mit kamerainternem Material kombiniert bearbeiten zu können ?
In dem Fall kannst Du es nicht direkt in ZLog2 wandeln, aber Du kannst V-Log in den ProRes Raw Source Settings unter Color Space in Premiere einstellen. Das kommt dem ziemlich gleich. Dafür gibt es dann wiederum eine LUT auf der Z Cam Seite, die Du in Resolve anwenden kannst - oder Du nutzt das ZLog Color Plugin in Resolve und wählst als Quelle V-Log. Achte aber darauf, dass Du vor dem Wandeln die korrekten Einstellungen wie z.b. den richtigen Weißabgleich triffst.

Übrigens wäre es von Vorteil, wenn Du das Material mit einer 444 Abtastung in 12bit exportierst. Sonst geht Dir ja ein weiter Vorteil von RAW flöten.

Edit: Was Du auch probieren kannst: In Premiere unter den RAW Settings als Color Space "V-Log" einstellen und darüber haust Du das Zlog Color Plugin -> Input V-Log -> Output Zlog2. Dann exportierst Du es für Resolve.
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




micha2305
Beiträge: 339

Re: Atomos Ninja V + ZCam E-2 - Einstellungen

Beitrag von micha2305 » Sa 31 Jul, 2021 20:12

Hallo Clemens,

danke für deine Nachricht.

In der Kamera selbst hatte ich kein Speichermedium und RAW over HDMI war eingeschaltet.

ETTR bei ProresRAW macht aber doch Sinn, oder ? Ich habe leider keine Erfahrungen mit ProresRAW.

Mit den Einstellungen Zebra und Histogramm für ETTR habe ich bei dem Ninja V auch keine Erfahrungen, ich habe das Gerät so gut wie nie verwendet.
was macht beim Ninja V für ProresRAW am meisten Sinn ?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mehr-Kanal-Videoinstallation
von mash_gh4 - So 23:44
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von rush - So 22:26
» Nach 5 Mon. SD Defekt, neue bekommen
von rush - So 22:07
» Langzeiterfahrungen Panasonic S5/S1?
von cantsin - So 22:04
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 21:20
» 15m animierte LED Beleuchtung (2.700 LEDs)
von prime - So 21:07
» Foundation — First Look
von iasi - So 15:25
» DUNE !
von iasi - So 15:09
» Neus von HP: U32 4K HDR und M34d WQHD Monitore
von slashCAM - So 14:27
» Hab ich ein Recht auf Wiederholung?
von nachtaktiv - So 13:36
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 11:58
» Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?
von roki100 - So 11:05
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von rush - So 10:16
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - So 10:16
» 15 (technikferne) Ratschläge für angehende Dokumentarfilmer
von slashCAM - So 9:21
» Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm …
von rush - So 8:44
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 18:21
» Zhongyi Lens Turbo II für Canon auf Fuji
von thsbln - Sa 18:14
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von pillepalle - Sa 17:41
» RED V-Raptor - Erste Videos
von iasi - Sa 15:34
» SmallRig Forevala L20: Preiswertes Lavalier Mikro
von slashCAM - Sa 13:33
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Sa 13:02
» Coloring Your BMPCC Footage
von ruessel - Sa 9:26
» Resolvecon 2021: Jetzt 7 Stunden kostenloses Live Training zu DaVinci Resolve 17
von lensoperator - Sa 9:00
» Z CAM IPMAN Gemini: Das Smartphone als Kameramonitor verwenden - für 60 Dollar
von Darth Schneider - Sa 8:38
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - Sa 8:34
» Angénieux Optimo Ultra compact für Vollformat -- 21-56 FF und 37-102 FF vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 4:28
» Phantastische Animation zu Mac Millers „Colors and Shapes"
von jogol - Sa 2:25
» Die Zukunft des Kinos – mit Achim Flebbe, Kino-König
von Bluboy - Sa 0:22
» Libellen im Flug Filmen - ein kleines How to...
von Thoma - Fr 23:24
» Lumix DC-BGH1 SDI Delay
von rabe131 - Fr 22:19
» Wer von euch kennt dieses Teil ?
von MLJ - Fr 16:33
» Estelle McGechie neue CEO bei Atomos
von tom - Fr 13:23
» HP Envy 34" All-In-One PC mit 5K Display und Thunderbolt 4
von markusG - Fr 13:06
» Freigezeichnete Maske skalieren (PremierePro)
von ChristophM163 - Fr 12:06
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R3 im Praxistest

Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
weiterlesen>>

Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...