Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
iasi
Beiträge: 17031

Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 13:12

Sieht man sich die Wishlist auf reduser an, dann stellt man fest, wie weit die Kameratechnik gekommen ist und dass ein großer Entwicklungssprung eigentlich nicht mehr zu erwarten ist.

https://www.reduser.net/forum/showthrea ... ist/page15

Eine neue Kamera muss letztlich vor allem das allgemein Erreichte zusammentragen und vereinen.

Mal sehen, ob es Red und Arri doch noch gelingt, zu überraschen.




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von lensoperator » Do 08 Apr, 2021 13:59

Och ich hätte schon noch einige Wünsche.

- 4,5K RAW intern.
- S35 Sensor
- Ef Mount
- 60fps ohne Crop
- Einhand-Gimbal tauglich
- Beweglicher Sensor
- Dual ISO
- SDI Out
- Vernünftige Mount Anschüsse (also zb. mindestens zwei Bohrungen unter der Kamera)
- Intern ND
- Kein IR Problem
- XLR In
- Akkulaufzeit von mindestens 3 Stunden
- Kein Hitzeproblem
- Endlosaufnahme ohne 30min Beschränkung
- Lanc Anschluss

Bis eine Kamera kommt die das alles kann wird es noch ne Weile dauern glaub ich :-D




Mantas
Beiträge: 797

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von Mantas » Do 08 Apr, 2021 14:57

wenn DSMC3 nicht knallt, dann wirds schwierig für die Firma.

Vom Jahr zu Jahr kenne ich weniger Leute die mit RED arbeiten wollen.




j.t.jefferson
Beiträge: 852

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von j.t.jefferson » Do 08 Apr, 2021 15:18

lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 13:59
Och ich hätte schon noch einige Wünsche.

- 4,5K RAW intern.
- S35 Sensor
- Ef Mount
- 60fps ohne Crop
- Einhand-Gimbal tauglich
- Beweglicher Sensor
- Dual ISO
- SDI Out
- Vernünftige Mount Anschüsse (also zb. mindestens zwei Bohrungen unter der Kamera)
- Intern ND
- Kein IR Problem
- XLR In
- Akkulaufzeit von mindestens 3 Stunden
- Kein Hitzeproblem
- Endlosaufnahme ohne 30min Beschränkung
- Lanc Anschluss

Bis eine Kamera kommt die das alles kann wird es noch ne Weile dauern glaub ich :-D
bis auf Einhand Gimbal tauglich kriegste das alles bei der Red Gemini :)




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 15:21

lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 13:59
Och ich hätte schon noch einige Wünsche.

- 4,5K RAW intern.
- S35 Sensor
- Ef Mount
- 60fps ohne Crop
- Einhand-Gimbal tauglich
- Beweglicher Sensor
- Dual ISO
- SDI Out
- Vernünftige Mount Anschüsse (also zb. mindestens zwei Bohrungen unter der Kamera)
- Intern ND
- Kein IR Problem
- XLR In
- Akkulaufzeit von mindestens 3 Stunden
- Kein Hitzeproblem
- Endlosaufnahme ohne 30min Beschränkung
- Lanc Anschluss

Bis eine Kamera kommt die das alles kann wird es noch ne Weile dauern glaub ich :-D
Das könnte doch schon morgen ein Kamerahersteller zusammenstellen, denn nichts von all dem eine neue Technik. Es wäre nur eine Kombination von dem, was verschiedene Kameras längst bieten.
Canon könnte all das in einer R5C verwirklichen und neben einem S35/5k/60fps-Crop sogar noch 8k/FF bieten.




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 15:22

j.t.jefferson hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:18
lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 13:59
Och ich hätte schon noch einige Wünsche.

- 4,5K RAW intern.
- S35 Sensor
- Ef Mount
- 60fps ohne Crop
- Einhand-Gimbal tauglich
- Beweglicher Sensor
- Dual ISO
- SDI Out
- Vernünftige Mount Anschüsse (also zb. mindestens zwei Bohrungen unter der Kamera)
- Intern ND
- Kein IR Problem
- XLR In
- Akkulaufzeit von mindestens 3 Stunden
- Kein Hitzeproblem
- Endlosaufnahme ohne 30min Beschränkung
- Lanc Anschluss

Bis eine Kamera kommt die das alles kann wird es noch ne Weile dauern glaub ich :-D
bis auf Einhand Gimbal tauglich kriegste das alles bei der Red Gemini :)
Das stimmt so nicht ganz. ;-)




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 15:27

Mantas hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 14:57
wenn DSMC3 nicht knallt, dann wirds schwierig für die Firma.

Vom Jahr zu Jahr kenne ich weniger Leute die mit RED arbeiten wollen.
Daher kommt Red wohl auch nicht mit der Komodo-Produktion hinterher.

Die Monstro ist zudem noch immer eine Kamera, die nur wenig Konkurrenz hat.

Aber das ist ja dann auch die Frage:
Was könnte eine DSMC3-Monstro denn mehr bieten?
Vielleicht Global Shutter.

Vielleicht wird aber auch Dual-ISO für ein weiterentwickeltes HDRx genutzt.
Das wäre spannend. Den DR dadurch steuern zu können, dass man parallele Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung kontrolliert zu einem Bild kombinieren kann.

Aber da hört es dann für mich auch schon fast wieder auf.

Arri und Red müssen jedenfalls etwas wirklich überzeugendes lieferen.




Mantas
Beiträge: 797

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von Mantas » Do 08 Apr, 2021 15:59

iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:27
Daher kommt Red wohl auch nicht mit der Komodo-Produktion hinterher.
wie zurzeit jede Firma mit ihren Kameras. Heißt ja nicht dass es viele sind.
iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:27
Die Monstro ist zudem noch immer eine Kamera, die nur wenig Konkurrenz hat.
In dem Preisbereich gibts nur wenige
iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:27
Aber das ist ja dann auch die Frage:
Was könnte eine DSMC3-Monstro denn mehr bieten?
Vielleicht Global Shutter.

Vielleicht wird aber auch Dual-ISO für ein weiterentwickeltes HDRx genutzt.
Das wäre spannend. Den DR dadurch steuern zu können, dass man parallele Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung kontrolliert zu einem Bild kombinieren kann.
Ja Global Shutter. HDRx nutzt eh 'keiner'.

Tja was soll sie bieten, all das warum alle zu Venice oder Arri laufen.

Wie lange geht das Patent noch? Das wird auch schwierig.




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von lensoperator » Do 08 Apr, 2021 16:13

j.t.jefferson hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:18


bis auf Einhand Gimbal tauglich kriegste das alles bei der Red Gemini :)
Erwähnte ich unter 5.000€?

;-)

Scherze nur...




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 16:36

Mantas hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:59

Ja Global Shutter. HDRx nutzt eh 'keiner'.

Tja was soll sie bieten, all das warum alle zu Venice oder Arri laufen.

Eine Form von HDRx bietet die Alexa ja schon immer und ist daher den Red-Cams beim DR und dem HighLight-Handling voraus.

Das bisherige HDRx ist auch eher eine Krücke - daher eben: weiterentwickeltes HDRx.

Die DualISO-Schaltkreise würden hierfür eine gute Basis bieten. Wenn gleichzeitig beide Verstärkerstufen genutzt und ausgelesen würden ...
Nur mal so als Idee.

Aber natürlich wäre es auch mal an der Zeit von den reinen Bayer-Sensoren abzukommen.
BMD hat den Schritt gemacht.
Von Sigma hatte man es ja eigentlich erwartet/erhofft.




andieymi
Beiträge: 375

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von andieymi » Do 08 Apr, 2021 16:55

iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:21
lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 13:59
Och ich hätte schon noch einige Wünsche.

- 4,5K RAW intern.
- S35 Sensor
- Ef Mount
- 60fps ohne Crop
- Einhand-Gimbal tauglich
- Beweglicher Sensor
- Dual ISO
- SDI Out
- Vernünftige Mount Anschüsse (also zb. mindestens zwei Bohrungen unter der Kamera)
- Intern ND
- Kein IR Problem
- XLR In
- Akkulaufzeit von mindestens 3 Stunden
- Kein Hitzeproblem
- Endlosaufnahme ohne 30min Beschränkung
- Lanc Anschluss

Bis eine Kamera kommt die das alles kann wird es noch ne Weile dauern glaub ich :-D
Das könnte doch schon morgen ein Kamerahersteller zusammenstellen, denn nichts von all dem eine neue Technik. Es wäre nur eine Kombination von dem, was verschiedene Kameras längst bieten.
Canon könnte all das in einer R5C verwirklichen und neben einem S35/5k/60fps-Crop sogar noch 8k/FF bieten.
Das ist ja auch das Problem an dieser Liste. Sie vereint so viel, dass es schon wieder schwierig wird, eine Zielgruppe zu finden, die über Dich hinausgeht. Weil andere dann den HDMI Port wieder feiern und nicht wissen, wohin sie mit XLRs sollen. Und auch weil sich Probleme teilweise selbst bedingen. (Schau Dir die Pockets an. 80% laufen gefühlt mit SSD drauf rum, weil Ihnen Cfasts zu teuer sind. Die brauchen dann kein internes RAW).

Kein Hitzeproblem & Einhandgimbaltauglich bei 3h Laufzeit sind - pardon - schnell verlangt, aber irgendwie scheitern dann doch alle daran. Entweder es bleibt klein, dann leidet die Hitzeabwicklung, mehr Akkulaufzeit heißt fast immer V-Mount und damit (mit Kamera am Akku) geht die Einhandgimbalei flöten... so gehen dann oft auch die Zielgruppeninteressen auseinander. Die einen brauchen keinen beweglichen Sensor, die anderen wollen lieber das HDMI Kabel verwenden, dass sie schon haben, weil ein SDI Recorder dann gleich viel teurer kommt als die HDMI Variante (z.B.). Und die Kombination, dass Leute das interne Raw nicht schätzen, weil ihnen Cfasts zu teuer sind gibt's wie gesagt schon.

Der Begriff ist ausgelutscht, aber "eierlegende Wollmilchsau" ist immer noch ein Ding. Sonst gäbe es das von einem Hersteller schon, weil wie iasi sagt - alles davon gibt es in Kameras, einzeln, gruppiert, aber nirgendwo alles. Und selbst wenn es das gäbe, würden 90% aller User einen Punkt finden, der sie daran stört (120fps, BT-App-Anbindung statt LANC, "wieso EF-kann man adaptieren, lieber RF")... bei Komodo beschwert sich jetzt jeder 2. ob man nicht bitte weniger Datenrate aufzeichnen kann...

Ich wünsch Dir trotzdem, dass das Ding mal irgendwer bringt. Trotzdem: Wir leben in Zeiten, in der es noch nie so viele verschiedene gute Kameras gleichzeitig gab.




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von lensoperator » Do 08 Apr, 2021 17:17

Ich drehe aktuell meistens mit einer Ursa mini 4.6k.
Ich liebe die Kamera. Das einzige was mich daran stört ist etwas der Formfaktor. Wobei es auch eigentlich nicht stimmt. Auf der Schulter ist sie Top. Auf nem Stativ wünschte ich sie mir kürzer.
Auf nem Gimbal schmaller.

Ich bin tatsächlich momentan mehr an dem Punkt wo ich sage..."Ich lebe damit". Aber werde mir für gewisse Probleme eine Zweitkamera zulegen die immer Parat ist wenn die Ursa zu "dick" ist.

Kostet ja irgendwie heut zu Tage auch nix mehr.




Darth Schneider
Beiträge: 7375

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von Darth Schneider » Do 08 Apr, 2021 17:32

Kauf dir zusätzlich noch eine von den Pockets, die sind dünner, und passen doch zu der Ursa. Wobei so auf dem Stativ kann ich mir irgendwie nicht vorstellen warum die Ursa zu dick sein soll, aber ich hab ja auch keine um es auszuprobieren...
@andieymi
Ich würde für meine Pocket auch keine 500 Giga CFast Karte für 400€ kaufen wenn jetzt halt doch eine 1000Giga T5 120 € kostet...und Smallrig diesen praktischen Handgriff hat wo man T5 verstecken kann...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 17:57

andieymi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 16:55
iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:21


Das könnte doch schon morgen ein Kamerahersteller zusammenstellen, denn nichts von all dem eine neue Technik. Es wäre nur eine Kombination von dem, was verschiedene Kameras längst bieten.
Canon könnte all das in einer R5C verwirklichen und neben einem S35/5k/60fps-Crop sogar noch 8k/FF bieten.
Das ist ja auch das Problem an dieser Liste. Sie vereint so viel, dass es schon wieder schwierig wird, eine Zielgruppe zu finden, die über Dich hinausgeht. Weil andere dann den HDMI Port wieder feiern und nicht wissen, wohin sie mit XLRs sollen. Und auch weil sich Probleme teilweise selbst bedingen. (Schau Dir die Pockets an. 80% laufen gefühlt mit SSD drauf rum, weil Ihnen Cfasts zu teuer sind. Die brauchen dann kein internes RAW).

Kein Hitzeproblem & Einhandgimbaltauglich bei 3h Laufzeit sind - pardon - schnell verlangt, aber irgendwie scheitern dann doch alle daran. Entweder es bleibt klein, dann leidet die Hitzeabwicklung, mehr Akkulaufzeit heißt fast immer V-Mount und damit (mit Kamera am Akku) geht die Einhandgimbalei flöten... so gehen dann oft auch die Zielgruppeninteressen auseinander. Die einen brauchen keinen beweglichen Sensor, die anderen wollen lieber das HDMI Kabel verwenden, dass sie schon haben, weil ein SDI Recorder dann gleich viel teurer kommt als die HDMI Variante (z.B.). Und die Kombination, dass Leute das interne Raw nicht schätzen, weil ihnen Cfasts zu teuer sind gibt's wie gesagt schon.

Der Begriff ist ausgelutscht, aber "eierlegende Wollmilchsau" ist immer noch ein Ding. Sonst gäbe es das von einem Hersteller schon, weil wie iasi sagt - alles davon gibt es in Kameras, einzeln, gruppiert, aber nirgendwo alles. Und selbst wenn es das gäbe, würden 90% aller User einen Punkt finden, der sie daran stört (120fps, BT-App-Anbindung statt LANC, "wieso EF-kann man adaptieren, lieber RF")... bei Komodo beschwert sich jetzt jeder 2. ob man nicht bitte weniger Datenrate aufzeichnen kann...

Ich wünsch Dir trotzdem, dass das Ding mal irgendwer bringt. Trotzdem: Wir leben in Zeiten, in der es noch nie so viele verschiedene gute Kameras gleichzeitig gab.
Was an dieser Liste soll sich denn nicht verwirklichen lassen?
Die kleine abgeschlossene R5 kann schon sehr viel, von dem oben genannten, und mit einer aktiven Lüftung würde sich das Überhitzungsproblem erledigen.
Es braucht auch keine V-Mounts mehr, um lange Akkulaufzeiten zu erreichen. Mit dem P6k Pro-Battery-Grip läuft das Ding schon ziemlich lange. Die R5 zieht Akkus nicht so schnell leer, wie eine Red Monstro.

Es geht ja auch nicht um die eierlegende Wollmilchsau, sondern um die Frage, wie denn der weitere Fortschritt aussehen könnte.
Höhere Auflösung, höhere Empfindlichkeit, höherer DR, ...?
Mal ehrlich: Wer braucht das denn wirklich noch?

Ich meine:
Mehr als 8k?
Mehr als ISO12.800?
Mehr DR als ein Negativfilm?
...

Zumal es doch längst Spezialisten unter den Kameras gibt, die bei Bedarf genutzt werden könnten.




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von lensoperator » Do 08 Apr, 2021 18:04

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 17:32
Kauf dir zusätzlich noch eine von den Pockets, die sind dünner, und passen doch zu der Ursa. Wobei so auf dem Stativ kann ich mir irgendwie nicht vorstellen warum die Ursa zu dick sein soll, aber ich hab ja auch keine um es auszuprobieren...
@andieymi
Ich würde für meine Pocket auch keine 500 Giga CFast Karte für 400€ kaufen wenn jetzt halt doch eine 1000Giga T5 120 € kostet...und Smallrig diesen praktischen Handgriff hat wo man T5 verstecken kann...
Gruss Boris
Die Pockets find ich ja irgendwie nicht so dolle. Das mit der geringen Akku-Laufzeit ist echt eine Frechheit. Und wenn ich da nen V-Mount dranpacke....hab ich ja wieder ne Ursa.




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 18:11

lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 18:04
Darth Schneider hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 17:32
Kauf dir zusätzlich noch eine von den Pockets, die sind dünner, und passen doch zu der Ursa. Wobei so auf dem Stativ kann ich mir irgendwie nicht vorstellen warum die Ursa zu dick sein soll, aber ich hab ja auch keine um es auszuprobieren...
@andieymi
Ich würde für meine Pocket auch keine 500 Giga CFast Karte für 400€ kaufen wenn jetzt halt doch eine 1000Giga T5 120 € kostet...und Smallrig diesen praktischen Handgriff hat wo man T5 verstecken kann...
Gruss Boris
Die Pockets find ich ja irgendwie nicht so dolle. Das mit der geringen Akku-Laufzeit ist echt eine Frechheit. Und wenn ich da nen V-Mount dranpacke....hab ich ja wieder ne Ursa.
Die neue P6k Pro läuft doch einige Zeit mit den Sony-Akkus.
Auf einem Gimbal wirst du sie wohl auch kaum 3 Stunden lang herumschleppen. :)

Meine Red zieht übrigens einen V-Mount fast so schnell leer, wie meine Pocket den kleinen Canon-Akku. :)
Was für ein Brikett brauchst du denn bei der Ursa, um damit 3 Stunden filmen zu können?




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von lensoperator » Do 08 Apr, 2021 18:18

3 Stunden hält die doch nur mit dem Grip.

Ansonsten ne Stunde. Und das finde ich einfach zu wenig.

Bei der Ursa hab ich normale V-Mount Akkus. Die halten auch gerne mehr als 3 Stunden.
Klar Film ich keine 3 Stunden durch.




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Do 08 Apr, 2021 20:56

lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 18:18
3 Stunden hält die doch nur mit dem Grip.

Ansonsten ne Stunde. Und das finde ich einfach zu wenig.

Bei der Ursa hab ich normale V-Mount Akkus. Die halten auch gerne mehr als 3 Stunden.
Klar Film ich keine 3 Stunden durch.

Eine Stunde ist doch für eine B-Cam gar nicht so schlecht.

Zumal dein V-Mount wahrscheinlich fast so schwer ist, wie die P6k Pro. :)

Bei den kleinen Cams muss man wohl solche Lösungen wie bei der Komodo wählen, wenn man Langläuferqualitäten will.

Aber eigentlich ist das bei Kameras der Oberklasse sowieso nur ein kleines Problem.
Natürlich ist es immer gut, wenn die Kamera möglichst wenig Strom zieht.
Auch ist ja z.B. eine möglichst kurze boot-Zeit ein Vorteil.

Die neuen Modelle von Arri und Red sollten jedoch wohl etwas mehr bieten, als nur etwas Modellpflege.
Nur kann ich mir nicht so recht vorstellen, was das sein könnte.




j.t.jefferson
Beiträge: 852

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von j.t.jefferson » Fr 09 Apr, 2021 00:35

lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 16:13
j.t.jefferson hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 15:18


bis auf Einhand Gimbal tauglich kriegste das alles bei der Red Gemini :)
Erwähnte ich unter 5.000€?

;-)

Scherze nur...
shiiiit....überlesen...sorry D:




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Fr 09 Apr, 2021 00:45

j.t.jefferson hat geschrieben:
Fr 09 Apr, 2021 00:35
lensoperator hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 16:13


Erwähnte ich unter 5.000€?

;-)

Scherze nur...
shiiiit....überlesen...sorry D:
DSMC 3 und Alexa gibt´s eh nicht für 5.000€.
Zu Porsche gehst du schließlich auch nicht, wenn du ein billiges Auto suchst.




prime
Beiträge: 1101

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von prime » Fr 09 Apr, 2021 08:11

iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 17:57
Es geht ja auch nicht um die eierlegende Wollmilchsau, sondern um die Frage, wie denn der weitere Fortschritt aussehen könnte.
Ganz einfach, bei ARRI:
- Roger Deakins Knopf, bestellt anhand von GPS Daten automatisch einen LKW voller Licht zum Set. Zweimal drücken -> Ansage machen: Auf Wolken warten
- Oscar Knopf, Film wird automatisch in der Oscarnominierung bevorzugt. 2 Stunden gedrückt halten: Film wird automatisch in der Oscarverleihung bevorzugt

bei RED:
- Ansel Adams Knopf, Bild wird schwarz-weiß und es werden Labels eingeblendet, die die einzelnen Zonen markieren. Zweites mal drücken -> Optimierungsdaten für die Post speichern
- Der Totenkopf ist nicht mehr auf dem Gehäuse aufgedruckt sondern wird über eine LCD/OLED/E-Paper Anzeige dargestellt. Man kann das Motiv wechseln, zur Auswahl stehen verschiedene Totenkopfmotive

;-P




iasi
Beiträge: 17031

Re: Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...

Beitrag von iasi » Fr 09 Apr, 2021 10:24

prime hat geschrieben:
Fr 09 Apr, 2021 08:11
iasi hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 17:57
Es geht ja auch nicht um die eierlegende Wollmilchsau, sondern um die Frage, wie denn der weitere Fortschritt aussehen könnte.
Ganz einfach, bei ARRI:
- Roger Deakins Knopf, bestellt anhand von GPS Daten automatisch einen LKW voller Licht zum Set. Zweimal drücken -> Ansage machen: Auf Wolken warten
- Oscar Knopf, Film wird automatisch in der Oscarnominierung bevorzugt. 2 Stunden gedrückt halten: Film wird automatisch in der Oscarverleihung bevorzugt

bei RED:
- Ansel Adams Knopf, Bild wird schwarz-weiß und es werden Labels eingeblendet, die die einzelnen Zonen markieren. Zweites mal drücken -> Optimierungsdaten für die Post speichern
- Der Totenkopf ist nicht mehr auf dem Gehäuse aufgedruckt sondern wird über eine LCD/OLED/E-Paper Anzeige dargestellt. Man kann das Motiv wechseln, zur Auswahl stehen verschiedene Totenkopfmotive

;-P
Ja. Der Oscar. Das Ziel eines jeden, der beständig mit seiner Kamera hinauszieht ins cinematische Abenteuer.
Nicht zu vergessen das wichtige Ana-Sensor-Format, das neue Kameras einfach haben müssen, damit man die look-ausblühenden Vintage auch voll auskosten kann.
4k braucht es dann auch nicht, weil das Bild ja eh gestreckt wird.
Möglichst ein 10bit-Format mit hochmoderner Kurve, die selbst das stärkste Gegenlicht in einen traumhaften Schleier überführt. Eben wie das Licht beim Übertritt ins Filmerparadis.
Der echte Filmer will ja schließlich auch mal schwenken können, was nur geht, wenn auch mal etwas von seinem Lampenwald ins Bild kommen darf. Außerdem ist es einfach toll, wenn die Sonne vom Himmel strahlt und ein wenig von den öden Darstellern mit ihren langen Weitwinkel-Nasen ablenkt.

Und bei Red soll es nur Modellpflege geben?
- DSMC2 MONOCHROME BRAIN
- False-Color
- Metadaten
- Beim Hochfahren erscheint doch der Totenkopf schon.
Dann braucht es aus deiner Sicht scheinbar bei Red gar keine Innovationen mehr.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von elephantastic - Fr 11:36
» Mein allererster Film
von Kevin Reimann - Fr 11:33
» HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
von roki100 - Fr 10:38
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von mash_gh4 - Fr 10:35
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von iasi - Fr 10:34
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 10:20
» Teltec und BPM fusionieren
von Cinemator - Fr 9:54
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von pillepalle - Fr 8:42
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von jjpoelli - Fr 8:35
» Sand für (billige) Sandsäcke
von ruessel - Fr 5:49
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von mash_gh4 - Fr 0:07
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:40
» [Verkaufe] Sachtler Flowtech Bodenspinne für 75mm / 100mm
von rush - Do 20:53
» Impfung für Medienschaffende?
von iasi - Do 20:16
» EOS R owners/users: Now that type R model has been out for a while, what is your honest non-fanboy (fanperson) opinion?
von freezer - Do 19:44
» Adobe April Update ist da
von klusterdegenerierung - Do 18:18
» RED Hydrogen gesichtet
von RUKfilms - Do 17:37
» Kaufberatung Kamera Vorlesung
von markusG - Do 16:02
» Ronin S + Focus Wheel Sony A6400
von Axel - Do 14:14
» LG kündigt professionelle Colorgrading Monitore an
von motiongroup - Do 12:03
» Laowa Argus - Lichtstarke APS-C Objektive
von Frank Glencairn - Do 11:33
» Canon XF305 Profi-Camcorder inkl. viel Zubehör
von redi78 - Do 10:19
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von mediadesign - Do 10:11
» Was schaust Du gerade?
von Kevin Reimann - Mi 21:10
» Sony PMW-EX1 Firmware
von Noppsche - Mi 20:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Mi 20:15
» Video ohne Zeitlimit (ähnlich FZ2000)
von Jan - Mi 19:25
» Aktueller Sensorformat-Online-Calculator - Sensorsizes.com
von xteve - Mi 19:21
» Probleme mit NVIDIA Grafiktreiber Quadro K4000M
von mash_gh4 - Mi 18:28
» Raspberry Pi 12bit 4K Sensor $50
von mash_gh4 - Mi 17:21
» Zeitraffer
von Hape42 - Mi 17:14
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Mi 16:41
» Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung
von rudi - Mi 16:04
» FX6 an andere Sony Modelle angleichen
von peerless - Mi 15:36
 
neuester Artikel
 
LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI

Die Anker PowerConf C300 will unter den zahlreichen anderen USB-Webcams durch ihre KI-Features auffallen. Doch rechtfertigt dies letztlich den stolzen Preis von 130 Euro? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...