Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
-paleface-
Beiträge: 3035

Neue Z-Cam

Beitrag von -paleface- » Mo 25 Mai, 2020 12:38

Z-Cam hat was neues rausgehauen. Genaugenommen die E2 im neuen Gewand

+ Alte Kameras werden günstiger!!!

Following the exciting news of adding ProRes RAW support last week, we would like to introduce a new product.

Z CAM E2-M4 @USD1,499
- Basically same as Z CAM E2 but without sync feature.
- Exterior design same as Z CAM E2 Flagship Series.
- Interchangeable MFT lens mount in standard package.
- Optional interchangeable EF, PL and M mount.
- Shipment will start first week of June.

Z CAM E2
- the only model that supports multi-cam sync feature.
- Price USD1,999 remains unchanged.

Z CAM E2-S6
- Price changed from USD2,995 to USD2,499

Z CAM E2-F6
- Price changed from USD4,995 to USD3,999

All Z CAM E2 series will soon support direct RTMP, RTMPS and SRT live streaming, including but not limited to Facebook and YouTube, without going through a computer.
z.jpg
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




pillepalle
Beiträge: 2278

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Mai, 2020 13:48

Ich blicke da nicht mehr durch :)

Kann die ZCam E2 S6 dann auch 6k 60fps in ProRes RAW? Oder geht das dann nur mit ZRAW? Das einzige was ich ehrlich gesagt an der Z6 vermisse sind höhere Frameraten in ProRes oder ProRes RAW. Ansonsten wüsste ich nicht was so eine ZCam besser kann. Einen AF oder zuschaltbaren Stabi scheint die ja nicht zu haben.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




-paleface-
Beiträge: 3035

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von -paleface- » Mo 25 Mai, 2020 13:55

pillepalle hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 13:48
Ich blicke da nicht mehr durch :)
Ich denke auch das die sich Namenstechnich etwas verrant haben.

Ich finde es einfach spannend an der E2 eine EF Linse dranhängen zu können, ohne Speedbooster.
Bin hin und gerissen gebe ich zu.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




pillepalle
Beiträge: 2278

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Mai, 2020 13:59

-paleface- hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 13:55
Ich finde es einfach spannend an der E2 eine EF Linse dranhängen zu können, ohne Speedbooster.
Bin hin und gerissen gebe ich zu.
Aber das kannst du bei anderen Kameras doch auch (siehe Pocket 6K)?

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




roki100
Beiträge: 4224

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von roki100 » Mo 25 Mai, 2020 14:11

also ich finde Z-Cam auf jeden Fall besser als das was aktuell BMD anbietet. BRAW hin und her, aber das ist eben nicht alles.
Wenn ich mir eine neue Kamera kaufen müsste, dann würde ich auf jeden Fall die Z-Cam wählen. Da habe ich genug vergleiche gesehen und alles in einem gefällt mir Z-Cam (sowohl 4K und ganz besonders die 6K) viel mehr.




-paleface-
Beiträge: 3035

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von -paleface- » Mo 25 Mai, 2020 14:17

pillepalle hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 13:59
-paleface- hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 13:55
Ich finde es einfach spannend an der E2 eine EF Linse dranhängen zu können, ohne Speedbooster.
Bin hin und gerissen gebe ich zu.
Aber das kannst du bei anderen Kameras doch auch (siehe Pocket 6K)?

VG
Ich brauch kein 6K. Und ich stehe total auf den Würfel-Formfaktor muss ich gestehen. Hab mit der Pocket 4K auch schon gedreht und sie hat mich leider nicht überzeugt. Bild ist hübsch keine Frage und auch der Codec ist super. Aber ich kann die nicht so riggen wie ich es gerne mag.

Soll nicht heißen das die Z-Cam jetzt mega Geil wäre. Da sehe ich auch noch Verbesserung-potential.
Nen Mix aus Pocket und Z-Cam wäre super.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 14:30

-paleface- hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:17

Nen Mix aus Pocket und Z-Cam wäre super.
Das sage ich schon lange. :)
Das Innere der Pocket in einer Z-Cam.

Die Preissenkungen sind schon heftig. Bei der Z CAM E2-F6 sind es immerhin 20%.
Leider fehlt es dennoch an konkurrenzfähigen Codecs bzw. Raw-Formaten.




roki100
Beiträge: 4224

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von roki100 » Mo 25 Mai, 2020 14:39

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:30

Das Innere der Pocket in einer Z-Cam.
Samt moiré und diesen braunen/gelben stich in den Highlights usw. ? ;)
Leider fehlt es dennoch an konkurrenzfähigen Codecs bzw. Raw-Formaten.
ProRes ist doch super. Und ZRAW geht auch, nur das man eben bei der Umwandlung etwas warten muss. Bei mir dauert pro Frame eine Sekunde.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 14:43

-paleface- hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:17
Ich brauch kein 6K. Und ich stehe total auf den Würfel-Formfaktor muss ich gestehen.
Mich interessiert seit jeher sowieso eher die "normale" E2, nicht nur wegen dem Gehäuse, sondern den 120fps bei 4k bzw. 240fps bei FHD. Auflösung (spatial) kann man meiner Erfahrung nach besser interpolieren, erst recht seit AI-Unterstützung.
-paleface- hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:17
Nen Mix aus Pocket und Z-Cam wäre super.
Quasi ein Update der Micro. Ich warte auch noch drauf.

@Roki: ProRes geht leider nicht in allen Aufnahmevarianten
-paleface- hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:17
Leider fehlt es dennoch an konkurrenzfähigen Codecs bzw. Raw-Formaten.
Blackmagic bietet kein "echtes" RAW an, da in der Kamera de-bayered. Die ZCams bieten "volles" RAW an. Man kann nicht alles haben, und ich finde ZCam hat einen legititemen Weg eingeschritten. Natürlich wäre mehr Auswahl wünschenswert, v.a.D. ProRes in mehr Aufnahmemodi.
Zuletzt geändert von markusG am Mo 25 Mai, 2020 14:48, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 2278

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Mai, 2020 14:48

Aber kann die S6 jetzt 6k/60 fps in ProRes oder ProRes RAW, oder nicht?

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 14:51

roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:39
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:30

Das Innere der Pocket in einer Z-Cam.
Samt moiré und diesen braunen/gelben stich in den Highlights usw. ? ;)
Leider fehlt es dennoch an konkurrenzfähigen Codecs bzw. Raw-Formaten.
ProRes ist doch super. Und ZRAW geht auch, nur das man eben bei der Umwandlung etwas warten muss. Bei mir dauert pro Frame eine Sekunde.
ProRes HQ ist 10bit.
Da bietet die Kokurrenz weit mehr.

ZRaw erinnert mich an die qualvollen Anfangszeit, die ich eigentlich für überwunden hielt.
Selbst im lahmen Premiere lässt sich RedRaw nativ wunderbar bearbeiten. Auch die Verknüpfung zu Redcine-X ist super.

Resolve mag R3D und natürlich BRaw.

Ein 4k-Bayer-Sensor ist für 4k-Projekte nun mal nicht ideal. Dafür passt ein 6k-Sensor schon weit besser.




roki100
Beiträge: 4224

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von roki100 » Mo 25 Mai, 2020 14:55

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:51
Ein 4k-Bayer-Sensor ist für 4k-Projekte nun mal nicht ideal.
Wie gut das 4K Ergebnis dann ist, kommt es eben auf den Sensor und Kamera interne Verarbeitung an und das ist bei Z-Cam eben sehr sehr gut. Das Ergebnis ist einfach gut, selbst mit 120fps.




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 14:55

markusG hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:43

Blackmagic bietet kein "echtes" RAW an, da in der Kamera de-bayered. Die ZCams bieten "volles" RAW an. Man kann nicht alles haben, und ich finde ZCam hat einen legititemen Weg eingeschritten. Natürlich wäre mehr Auswahl wünschenswert, v.a.D. ProRes in mehr Aufnahmemodi.
ProRes4444 müsste es zumindest sein.

Wie kommst du darauf, dass ZRaw ein "volles" RAW ist - im Gegensatz zu BRaw?




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 15:00

roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:55
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:51
Ein 4k-Bayer-Sensor ist für 4k-Projekte nun mal nicht ideal.
Wie gut das 4K Ergebnis dann ist, kommt es eben auf den Sensor und Kamera interne Verarbeitung an und das ist bei Z-Cam eben sehr sehr gut. Das Ergebnis ist einfach gut, selbst mit 120fps.
Die hohen Frameraten gibt die ZCam doch nur in H.265 aus.
Und eben nur in einer Consumer-Version:
Keine 12bit.
Kein all-i.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 15:04

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:55
ProRes4444 müsste es zumindest sein.
Nö. 422 10 bit reicht in 99,9% der Fälle. Sonst könnte man die Spirale gleich weiterdrehen und behaupten, dass es zumindest unkomprimiertes RAW sein muss. Völlig willkürlich.

Ich weiß gar nicht wieso du dich noch für ZCam interessierst. Das ist offenbar nix für dich. Man kriegt halt das wofür man bezahlt. Entweder Consumer-Body (Blackmagic) oder Delivery-Codecs (Zcam H265). Das sind nicht die Droiden die Sie suchen :D




roki100
Beiträge: 4224

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von roki100 » Mo 25 Mai, 2020 15:06

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:55
ProRes4444 müsste es zumindest sein.
Das wäre dann ProRes RAW was eben nur mit Atoms geht....
Wie kommst du darauf, dass ZRaw ein "volles" RAW ist - im Gegensatz zu BRaw?
Ich dachte Du hast ZRAW ausprobiert?
ZRAW VideoSuite hat einen Schalter "Bayer Denoiser" - dieser ist standardmäßig auf Off gesetzt.
Für BRAW scheint in Kamera NR aktiviert zu sein und wird auch mit eingebacken.....
Die hohen Frameraten gibt die ZCam doch nur in H.265 aus.
Was gar nicht so schlecht ist. Ich habe z.B. ProRes HQ mit h264 (10bit 422) und h265 (10bit jedoch 420) vergleichen und intensiv untersucht (ran gezoomt, schatten, Highlights usw. extrem verschroben) und seit dem verstehe ich nicht warum die beiden Codecs von manchen abgewartet werden....
h264 (10bit 422) es ist genau so gut wie ProRes. Ich habe da kein großen Unterschied gesehen - außer das ProRes standardmässig etwas heller ist (aber das ist auch im vergleich zu CDNG der Fall).
H265 (10bit jedoch 420) ist dagegen sauber und nur beim näher betrachten minimal anders, jedoch auf gar kein Fall schlecht.




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 15:22

markusG hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:04
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 14:55
ProRes4444 müsste es zumindest sein.
Nö. 422 10 bit reicht in 99,9% der Fälle. Sonst könnte man die Spirale gleich weiterdrehen und behaupten, dass es zumindest unkomprimiertes RAW sein muss. Völlig willkürlich.

Ich weiß gar nicht wieso du dich noch für ZCam interessierst. Das ist offenbar nix für dich. Man kriegt halt das wofür man bezahlt. Entweder Consumer-Body (Blackmagic) oder Delivery-Codecs (Zcam H265). Das sind nicht die Droiden die Sie suchen :D
Nö. 10bit für ein 10bit Zielformat reicht nicht, wenn man auch etwas Graden will.

Und mit bezahlen hat es doch gar nicht viel zu tun:
Die ZCams kosten kaum weniger als eine Kinefinity. Nur bekommt man bei den Mavo eben u.a. ProRes 4444 XQ.

Interessieren kann man sich zudem auch für Kameras, die noch nicht bieten, was es bei der Konkurrenz gibt.

Das Ausgangsmaterial sollten jedenfalls Spielraum bieten und eben nicht nur gerade mal das Ausgabeformt.
Mag ja sein, dass es für Youtube reicht, was die ZCams auf die Karten schaufelt, fürs Kino ist es aber z.B. zu wenig.

Vor allem erinnere ich mich an die Aufregung und Begeisterung von vielen hier im Forum, als Panasonic 10bit 422 all-i für die GH5 ankündigte.
Plötzlich sind nun alle mit 10bit 420 zufrieden?




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 15:27

roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:06

Was gar nicht so schlecht ist. Ich habe z.B. ProRes HQ mit h264 (10bit 422) und h265 (10bit jedoch 420) vergleichen und intensiv untersucht (ran gezoomt, schatten, Highlights usw. extrem verschroben) und seit dem verstehe ich nicht warum die beiden Codecs von manchen abgewartet werden....
h264 (10bit 422) es ist genau so gut wie ProRes. Ich habe da kein großen Unterschied gesehen - außer das ProRes standardmässig etwas heller ist (aber das ist auch im vergleich zu CDNG der Fall).
H265 (10bit jedoch 420) ist dagegen sauber und nur beim näher betrachten minimal anders, jedoch auf gar kein Fall schlecht.
Du vergisst dabei den Gestaltungsspielraum.
Natürlich kann man so ziemlich jeden Codec nutzen, wenn man aus der Kamera direkt ins Internet streamt.
Beim Graden bemerkst du aber eben den Unterschied zwischen 10bit und 12bit oder höher.




roki100
Beiträge: 4224

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von roki100 » Mo 25 Mai, 2020 15:36

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:27
Du vergisst dabei den Gestaltungsspielraum.
Natürlich kann man so ziemlich jeden Codec nutzen, wenn man aus der Kamera direkt ins Internet streamt.
Beim Graden bemerkst du aber eben den Unterschied zwischen 10bit und 12bit oder höher.
Sorry, aber nein. Keiner vergewaltigt die Farben in extreme um den 2bit unterschied zu sehen.
Ich würde gerne irgendein Colograding Style etc. sehen, womit man nachweislich behaupten kann, dass das nur mit 12Bit geht. Es gibt unzählige tolle Beispiele da draußen die nicht mit ArriRaw oder RedRaw, CDNG etc. schön gestaltet/gegradet wurden, sondern mit 10Bit ProRes oder mit 10Bit h264/5 aus GH5...
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 25 Mai, 2020 15:40, insgesamt 2-mal geändert.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 15:38

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
Nö. 10bit für ein 10bit Zielformat reicht nicht, wenn man auch etwas Graden will.
Natürlich reicht das. Es wird sogar ordentlich noch in 8-bit ausgegeben.
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
Die ZCams kosten kaum weniger als eine Kinefinity.
Eine Mavo 6K kostet 8000,-, ne Zcam S6 2500,- das ist nicht "kaum weniger"....
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
Interessieren kann man sich zudem auch für Kameras, die noch nicht bieten, was es bei der Konkurrenz gibt.
Auch wenn ZCam ja fleißig die alten Modelle pflegt, glaube ich nicht dran dass sich was groß an den Codecs ändert. Gibt ja keinen Grund die Modelle künstlich zu beschneiden. Andererseits sind die Modelle ja auch alle super jung, wer weiß was da noch kommt.
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
fürs Kino ist es aber z.B. zu wenig.
Das ist totaler Quatsch. Da wird alles mögliche genommen. Star Wars wurde mit ner Broadcast-Kamera aufgenommen, Crank mit nem Henkelmann, Black Swan ne 8-bit "Aliasing" 5D usw.; Davon abgesehen dass Kino nicht nur aus A+++ besteht. Wenn es nach deiner Argumentation geht ist alles außer Arri nicht kino-tauglich.
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
Plötzlich sind nun alle mit 10bit 420 zufrieden?
Kommt immer auf den Einsatzzweck an. Wem das nicht reicht nimmt halt ProRes mit 422. Kein HFR möglich? Muss man halt Kompromisse eingehen. Wie überall.




iasi
Beiträge: 14925

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von iasi » Mo 25 Mai, 2020 15:44

markusG hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:38

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
Die ZCams kosten kaum weniger als eine Kinefinity.
Eine Mavo 6K kostet 8000,-, ne Zcam S6 2500,- das ist nicht "kaum weniger"....
4999.- vs. (bisher) 2999.-

Und dann vergleiche auch mal die Specs.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 15:57

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:44
4999.- vs. (bisher) 2999.-
Tatsache...bin bei der Mavo LF gelandet. Ist trotzdem ein deftiger Preisunterschied (66% Aufschlag!), gerade wenn man das Zubehör dazurechnet.
iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:44
Und dann vergleiche auch mal die Specs.
Ja dafür bezahlt man dann bei Kinefinity eben den Aufpreis, wenn man das "Upgrade" unbedingt braucht. Ist doch okay? Finde die Range bei Kinefinity auch sehr ansprechend. Wo war noch gleich das Problem?




Darth Schneider
Beiträge: 5295

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Mai, 2020 16:03

Ich würde mal noch ein wenig abwarten mit vorbestellen.
Ich bin mir sicher BMD kommt dann noch mit mindestens einer neuen Kamera, auch Sony, und womöglich Panasonic auch.
Alle Hersteller wollen doch, entweder noch auf den Low Cost, Compact Cinema Raw Train aufspringen...oder mit neuen Produkten, in jeder Preisklasse, möglichst viele Kunden gewinnen und behalten.
Ich persönlich finde, günstige Alternativen natürlich grundsätzlich immer positiv, aber ich werde auch in Zukunft versuchen zu vermeiden voll auf den China Zug auf zu springen, nur weil es gerade die günstigste Option ist..Rein aus Prinzip.

Was ich auch irgendwie witzig finde wie manche Leute sich über BRaw und BMD reklamieren, falscher Sensor, Faked Raw, BRaw....
Aber geschnitten und gegraded wird ja doch meistens, trotzdem noch so gerne mit Black Magics Da Vinci Resolve... und mit keinerlei ZCam Software.....

Also welche Firmen/Länder sollten wir mit unseren Einkäufen unterstützen damit Da Vinci Resolve überhaupt weiterhin so günstig und gut bleiben kann ?
ZCam, und die Chinesen ????
Nur mal so zum darüber nachdenken...

@MarkusG
Mit dem technischen Aufwand der betrieben wird und all dem Licht, den Props, den Kostümen, den Modellen, dem CGI, der Musik, dem Sound, den Effekten, und nicht zuletzt mit immensem Manpower, bei allen Star Wars Filmen, könnten diese doch heute durchaus auch mit einem iPhone gefilmt werden und würden visuell trotzdem genau so toll aussehen. ;-)
Das hat komischerweise absolut nix mit den benutzten Kameras zu tun.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Mai, 2020 16:46, insgesamt 5-mal geändert.




Funless
Beiträge: 3872

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von Funless » Mo 25 Mai, 2020 16:36

iasi hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 15:22
Mag ja sein, dass es für Youtube reicht, was die ZCams auf die Karten schaufelt, fürs Kino ist es aber z.B. zu wenig.
Hmmm ... und was macht man wenn's aufgrund von Corona bald gar kein Kino mehr gibt?

Hadert man dann mit sich selbst weil man so lange gezögert hat sein lang ersehntes Werk ins Kino zu bringen oder hadert man mit den Kameraherstellern weil die es nicht zustande gebracht haben die perfekte Kamera mit maximaler Gestaltungsmöglichkeit auf den Markt zu bringen?

Ich finde das ist eine interessante Frage.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 16:41

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 16:03
aber ich werde auch in Zukunft versuchen zu vermeiden voll auf den China Zug auf zu springen, nur weil es gerade die günstigste Option ist..Rein aus Prinzip.
In der Facebook Gruppe gibt es jmd der aus politischen Gründen nichts mehr von chinesischen Firmen kaufen will. Ich finde diese Diskussion ein wenig fehl am Platz, viele Bestandteile werden in China gefertigt, die haben einfach inzwischen eine derart hohe Qualität bei gleichzeitig hohem Durchsatz, da wird es nicht so schnell eine Alternative geben. Ich weiß jetzt nicht wo Blackmagic ihre Kameras fertigt, aber da gab es ja ziemliche Probleme mit der Qualitätssicherung. Selbst RED und Arri hatten ja am Anfang super viele Kinderkrankheiten. Sich da wegen dem Land einzuschränken halte ich nicht mehr für zeitgemäß.

Anders sieht es vlt. beim Support aus. Keine Ahnung wie da Zcam in DE/Europa aufgestellt ist? Jedenfalls sind die Kunden auf Facebook ziemlich begeistert über die Offenheit des Herstellers. Man darf auch nicht vergessen dass das Blutjunge Glücksritter sind, sondern aus der GoPro-Ecke kommen. Und Kinefinity hat sicher auch bewiesen dass China nicht gleich Billigschrott sein muss.

btw: gibt es das RAW-Entwicklungstool eigtl. inzwischen auch mal für OS X? Ist ja eine (noch) nicht unwichtige Plattform.

p.s.: ich hoffe es nehmen sich andere Hersteller ein Beispiel an dem Streaming-Upgrade




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von slashCAM » Mo 25 Mai, 2020 16:45


Gleich mehrere Neuigkeiten kommen von Z Cam: so soll Anfang Juni eine E2-M4 Version erscheinen, die mit der E2 funktionstechnisch weitgehend gleich ist, allerdings keine ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt




Darth Schneider
Beiträge: 5295

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Mai, 2020 16:55

@Markus
Natürlich kommt aus China nicht nur Billig Schrott, das war noch nie so.
Aber mir geht es darum, wo bleibt unsere Wirtschaft, unsere Politik, unsere
Gesellschaft unsere Kultur, dann, schon in ein paar Jahren...?
Wenn China einfach alles kauft, oder mit genug Verkäufen, weltweit, dafür sorgt das ihnen dann am Schluss möglichst alles gehört ???
Nur weil die Leue hier halt so blöd sind und immer nur das billigste wollen.
Und genau das passiert jetzt gerade doch !
Auch wenn das jetzt im Moment viele Leute nicht zu stören, oder zu bemerken scheinen.
China kauft sich langsam aber sicher unsere Welt, und wir Konsumenten unterstützen das.
Grund genug um BMD treu zu bleiben, für mich wenigstens.

@roki
Wer hat den Fairchild Sensor erfunden...wer hat ihn in Kameras verbaut, die Chinesen ?
Wer hat den genialen Arri Look erfunden ? Den Red Raw Look und die passenden Sensoren ???
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Mai, 2020 17:09, insgesamt 1-mal geändert.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 17:08

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 16:55
Auch wenn das jetzt im Moment viele Leute nicht zu stören, oder zu bemerken scheinen.
China kauft sich langsam aber sicher unsere Welt, und wir Konsumenten unterstützen das.
Da kommst du Jahrzehnte zu spät: Kältetechnik hat in Deutschland seit dem 50ern keine Relevanz mehr. Damals hat Japan erst kopiert und war dann innovativer, damals im FOTO-Bereich. Ohne Arri wäre auch im Filmbereich tote Hose.

Wenn ich so die Automobilbranche in DE ansehe, in punkto Innovationsfreude (nicht), haben die auch ohne Kundeneinfluss verkackt, und die Regierung spielt mit.

Klar wenn es nach mir ginge, wären auch eher kleine, innovative Firmen vor Ort wünschenswert, so bissl wie Red zu Beginn den Markt aufgerüttelt hat. Aber da ist ja gar kein Bedarf, bei unserer Haltung bzgl Film. Da wird lieber der zigste Aufguss aus Hollywood angeschaut statt sich um hiesigen Film mal zu kümmern und zb das Fördersystem anzugehen, oder das distributionsformat zu hinterfragen. Babylon Berlin, Dark, Dogs of Berlin usw. dind da nur der traurige (weil Ausnahme) Anfang.




Darth Schneider
Beiträge: 5295

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Mai, 2020 17:12

Ich komme nicht Jahre zu spät, aber scheinbar viele andere.
Aber trotzdem überzeugt mich ZCam nicht.
Lieber sparen und eine richtige Red, oder eine erwachsene BMD Kamera, da können die ZCams eh nicht wirklich mithalten, oder nur mit zu vielen, doofen Kompromissen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Cinemator
Beiträge: 390

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Cinemator » Mo 25 Mai, 2020 17:27

Ich bleibe auch BMD treu. Ich habe mich auf BMD eingelassen und bin damit auch substanziell zufrieden und tief überzeugt. Glaube sowieso nicht, dass das Glück guter cinematografischer Bilder im Kauf jeder gerade gehypten neuen Kamera liegt.

Aber es ist doch gut, wenn das in digitalen und anderen Dingen verschnarchte Europa und bes. Deutschland von einem Riesen wachgeküßt wird. In China warten knüppelharte Geschäftsleute auf uns, und die Schnarchnasen hier sollten diese Herausforderung annehmen und sich dem Wettbewerb stellen.




Funless
Beiträge: 3872

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von Funless » Mo 25 Mai, 2020 17:29

Boris fragt:
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 16:55
Wer hat den Fairchild Sensor erfunden...
Wer hat den genialen Arri Look erfunden ? Den Red Raw Look und die passenden Sensoren ???
Bild

Na die Schweizer natürlich!

Bild
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




markusG
Beiträge: 1093

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von markusG » Mo 25 Mai, 2020 18:02

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 17:12
Lieber sparen und eine richtige Red, oder eine erwachsene BMD Kamera
Wieder keine EU Firmen. Da ist man doch wieder "abhängig". Potus hat's ja vorgemacht.

Wäre wünschenswert, dass Arri sowas wie die Komodo auf den Markt schmeißt, quasi als kleine Crashcam, die nahtlos mit ner Alexa zu schneiden ist. Wird nur eben nicht passieren.

*edit: Leica bietet ja die SL2. Da hast du ne Kamera sogar aus DE, mit 4K 60fps, sogar DCI (oder 5K 30fps für anamorph). Dafür aber eben nur H264 ;) (immerhin ALL-I 4:2:2 10-bit). Übrigens in Punkto DSLM das beste Menüsystem, das ich kenne (generell bei Leica)
Zuletzt geändert von markusG am Mo 25 Mai, 2020 19:22, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4224

Re: Neue Z-Cam

Beitrag von roki100 » Mo 25 Mai, 2020 18:30

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Mai, 2020 16:55
@Markus
Natürlich kommt aus China nicht nur Billig Schrott, das war noch nie so.
Aber mir geht es darum, wo bleibt unsere Wirtschaft, unsere Politik, unsere
Gesellschaft unsere Kultur, dann, schon in ein paar Jahren...?
Diese müssen sich etwas ändern, verbessern....auf jeden Fall auch besseren Support anbieten (statt gestresste Mitarbeiter am Telefon....)...Aber auf China zeigen wie schlimm sie seien usw. selbst aber einen Mitarbeiter beschäftigen wofür mindestens drei gebraucht werden....
@roki
Wer hat den Fairchild Sensor erfunden...wer hat ihn in Kameras verbaut, die Chinesen ?
Ich vermute schon, bin mir aber nicht sicher.... Auch wenn in Australien, Canada bzw. außerhalb der EU, sind die immer noch besser als wir/die Europäer.

Aber lassen wir das, der Tag ist zu gut gelaufen und zu schade mich nun darüber jetzt aufzuregen. ;)




roki100
Beiträge: 4224

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von roki100 » Di 26 Mai, 2020 06:38

hoffentlich kommt irgendwann mal eine Z-Cam mit Sensor Stabi onboard. :)




Rick SSon
Beiträge: 921

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Rick SSon » Di 26 Mai, 2020 11:59

need F4 mit denselben specs.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die Startdaten von «James Bond - No Time to Die» und «Tenet» wackeln
von iasi - Mi 6:57
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 6:14
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von mash_gh4 - Di 23:40
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - Di 23:27
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Di 22:19
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von iasi - Di 22:12
» Sennheiser AVX Störung (mit Beispiel)
von Jott - Di 22:09
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von Benutzername - Di 20:58
» Schnellere Timeline Vorschau?
von klusterdegenerierung - Di 20:27
» Filmmaker Mode jetzt auf Samsung Fernsehern per Firmware Update verfügbar
von kling - Di 17:41
» Große Darstellungsunterschiede
von klusterdegenerierung - Di 16:53
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von Jott - Di 16:39
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Frank Glencairn - Di 15:12
» Lenovo Legion Y540 17IRH - RTX 2060 Gaming Laptop im Workstation Gewand
von egmontbadini - Di 15:04
» ultimativer tip, modellübergreifend für alle hitzeverängstigten Filmer ;-)))
von joje - Di 14:09
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von klusterdegenerierung - Di 13:53
» Edius X kommt im Herbst, ua. mit Background-Rendering und 8K-Support
von slashCAM - Di 12:27
» DaVinci Resolve auf MacBook Air
von scrooge - Di 9:57
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von Jörg - Di 8:36
» Panorama mit dem Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Di 7:46
» Empfehlung: Junun (PT Anderson, gedreht mit Blackmagic Pocket)
von Frank Glencairn - Di 7:44
» Fieldmonitor im Videomodus Schwarz
von Tscheckoff - Mo 23:01
» Sony PXW-FS5 ggf mit Kit-Objektiv (Sony SELP18105G)
von MrPoseidon - Mo 22:38
» Kinefinity Terra 4K bekommt ProRes 4444 und 4444XQ Aufnahme
von teichomad - Mo 20:52
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von Jörg - Mo 20:36
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von klusterdegenerierung - Mo 20:17
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jellocheck - Mo 19:29
» Kein Bild beim Einfügen einer MTS Datei
von pkirschke - Mo 19:08
» Sony HDR FX1
von Jott - Mo 16:43
» Live Stream Equipment Beginner
von Chiara - Mo 16:03
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von matthy30 - Mo 15:59
» Philips 278M1R: UltraHD 27" Monitor mit 89% Adobe RGB
von slashCAM - Mo 15:02
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 11:33
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jott - Mo 9:37
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - Mo 8:51
 
neuester Artikel
 
Legion Y540 17IRH mit RTX 2060 und Core i7-9750H

Das Lenovo Y540 17IRH sorgt im Laptop Segment unter 1.000 Euro für neue Leistungsrekorde. Doch stimmt auch das übrige Gesamtkonzept für die Videobearbeitung? weiterlesen>>

Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...