Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Red Komodo Konkurrent in Sicht?



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
roki100
Beiträge: 3556

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 00:37

iasi hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 20:49
Natürlich kaufe ich eine Red, wenn es noch keine Cine-Cam für kleine Gimbal gibt.
Oder soll ich den Kopf in den Sand stecken und warten, bis es irgendwann mal eine gibt.
Nein, statt warten, würde ich eben größere Gimbal kaufen.
Der LKW sollte als Beispiel dienen. Der Rolling Shutter-Effekt ist wirklich etwas, das den cinematischen Look zerstören kann.
Ich denke, da spielt ColorScience, ColorGrading & Co. viel größere Rolle als irgendwelche Objekte die minimal nicht gerade im Bild sind.
6k-Raw liefert 4k.
4k-Raw reicht eben nicht für 4k.
Ich brauch zwar keine 8k, aber die 4k will ich eben am Ende doch erreichen.
den Zuschauer reicht aber auch FullHD. Hauptsache ein guter Film mit nem gutem Cine-Look. :)




Funless
Beiträge: 3678

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Funless » Mo 10 Feb, 2020 01:09

99,9% der Kinozuschauer weltweit interessiert der sog. „Cine-Look“ Null. Die Hauptsache für diese Klientel ist, dass ihnen der Film gefällt und wenn sie überhaupt etwas mit Kino assoziieren dann höchstens große Leinwand und fetter Sound.

Dieser „Cine-Look“ Quatsch ist nichts weiter als‘ne grassierende Foren-Krankheit.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




roki100
Beiträge: 3556

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 01:21

Funless hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 01:09
99,9% der Kinozuschauer weltweit interessiert der sog. „Cine-Look“ Null.
Da bin ich anderer Meinung.
Die Hauptsache für diese Klientel ist, dass ihnen der Film gefällt
Das sowieso. Aber der Look/ColorScience&Co. spielt schon eine Rolle. Wahrscheinlich viel mehr, als mehr K (*)
Dieser „Cine-Look“ Quatsch ist nichts weiter als‘ne grassierende Foren-Krankheit.
Ich denke nicht dass bei den Filmemacher die Entscheidung für die Arri, eine Foren-Krankheit ist. Das Arri für Cine Nr.1 ist, hat höchstwahrscheinlich was mit dem Look/ColorScience&Co. zu tun.
Bildschirmfoto 2020-02-07 um 11.35.57.png
(*) "Although it’s repeated too often and overused topic, it is still very tempting to repeatedly exploring the cameras behind leading film contests, festivals (e.g.Sundance) and of course, the Oscar. With all the tech out there (8K and beyond), it’s fascinating to reveal that good filmmaking is still a conservative thing, which means the art is beyond the tech. It turns out that many of Oscar 2019 films were shot in old film cameras and mastered to 2K resolution. Surprisedly (or not), the only camera used is Alexa (oh… and one Panaflex and Aaton). Furthermore, the main codec used is ARRIRAW 2.8K which mastered to 2k. There is no 8K. Is it right to say that cinematography is more art than tech? Explore the data below (based on IMDB tech-spec)."

https://ymcinema.com/2019/02/15/the-cam ... ore-alexa/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 3678

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Funless » Mo 10 Feb, 2020 02:30

Schön für dich, dass du da anderer Meinung bist aber wie wäre es diese Meinung mal mit Fakten zu belegen?

Glaubst du allen Ernstes, dass bei 99,9% der weltweiten Kinogänger (und das sind übrigens diejenigen die der Filmindustrie das Geld in die Kasse spülen) wenn sie einen Film verbal oder nonverbal verarbeiten die Worte „der hatte aber einen tollen Cine-Look“ durch den Kopf gehen? „Der Film war witzig“, „Der Film war spannend“, „Der Film war traurig“, etc. pp. ist das was den Leuten durch den Kopf geht.

Oder glaubst du allen Ernstes dass bspw. Frank Glencairn oder irgendein anderer professioneller DoP in Hollywood oder sonstwo bei seinen Aufnahmen die Prämisse „Uii das muß aber unbedingt einen Cine-Look haben“ hat?

Der Einsatz von Licht, Farben, Brennweite, Blende, Shutterspeed, Framing und Grading hat einzig und allein den Zweck visuell beim Zuschauer Emotionen auszulösen, bzw. bereits ausgelöste Emotionen zu unterstützen oder zu verstärken und nicht um irgendeinen ominösen „Cine-Look“ zu erzielen.

Während du davon schwärmst wie toll „cinematisch“ doch dein Familienvideo mit dem Teal&Orange grading von deinem Fairchild Sensor aussieht ist dir höchstwahrscheinlich nicht einmal bewusst weshalb bestimmte Kinofilme überhaupt in Teal&Orange gegradet werden.

Und auch bei keins von den Sundance Filmen in deinem zitierten Chart wurde Kamera xyz hergenommen damit man „Cine-Look“ bekommt, sondern weil es für die Filmemacher das ausgewählte und somit vermeintlich richtige Werkzeug zur Gestaltung der visuellen Wirkung für o.g. Emotionen war.

Aber der vermeintliche Forist auf der Jagd nach dem „Cine-Look“ macht sich darüber keine Gedanken. Hauptsache „cinematisch schöner Cine-Look“ und das ist auch der Grund weshalb man stets die Filme des „cinematisch schönen Cine-Look“-Foristen beim Anschauen sofort auch als solche erkennt.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




roki100
Beiträge: 3556

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 02:43

Fakt ist, Arri Alexa ist da Nr.1 und das hat bestimmt was mit dem Look/ColorScience zu tun. Punkt/Fertig aus die Maus. ;)
Oder glaubst du allen Ernstes dass bspw. Frank Glencairn oder irgendein anderer professioneller DoP in Hollywood oder sonstwo bei seinen Aufnahmen die Prämisse „Uii das muß aber unbedingt einen Cine-Look haben“ hat?
Nein, weil Frank&Co. selbstverständlich den speziellen Look und ColorScience von Arri Alexa bevorzugen.

Aber lassen wir das, es geht hier um "Red Komodo Konkurrent in Sicht?" und ich habe mich da kurz gefragt, warum unbedingt 6K wenn es den professionellen DoP nicht um mehr K geht und das 2019 meist benutzte Kamera für Filme die Alexa ist und alles davon "mastered to 2K resolution" ist.




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 03:46

An Roki100
Ich habe gestern John Wick 3 geschaut, der hat mir wirklich super gefallen, meiner Ehefrau auch. Wegen dem Cinelook ?
Ich denke nein überhaupt nicht. Der Film hat aber Keanu Reeves, fette sehr schnelle, sehr schön choreografierte Action. Der Film spielt meistens im dunkeln...also etwa so cinematisch wie ein Gemisch aus Neon und Auto Lampen, Stichwunden, zerberstende Scheiben, blaue Augen und blutige Nasen..;)
Und ehrlich, würde das irgend eine Rolle spielen wenn jetzt John Wick mit einer Sony Alpha 6500, oder mit einer Gh5, oder mit deiner Pocket oder mit einer Fuji gedreht worden wäre ? Wäre der Film dann besser oder schlechter...Ich denke nein überhaupt nicht. Alle modernen Kameras machen schöne Bilder und die Leute schauen den Film wegen Keanu..;)))

Mit der Kamera oder dem Sensor, hat das Gefühl das beim schauen eines Films entsteht doch rein gar nichts zu tun.
Wie Frank schon 100mal geschrieben hat die Musik spielt vor der Kamera, und auch wenn es nur eine simple schöne Landschaft ist.
Nicht die Kamera macht diese Landschaft auf dem Bild schön, sondern sie war ja womöglich vor dem Auftauchen des Fotografen schon genau gleich schön.
Ich denke auch das sich der freundliche roki100 da öfters mal in der cinematischen, Fairchid Stachel Hecke öfters mal verheddert.
Aber was soll’s ich habe auch meine Macken..
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 3556

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 04:17

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 03:46
An Roki100
Ich habe gestern John Wick 3 geschaut, der hat mir wirklich super gefallen, meiner Ehefrau auch. Wegen dem Cinelook ?
Dir nicht, aber der der den Film drehte, war ihm ein gewisser Look wichtig und ja der Look ist doch auch tool, oder nicht? :)

Zwar geht es um John Wick 2, dennoch, etwas interessantes dazu: https://www.ibc.org/create-and-produce/ ... 40.article
Der hat sicherlich (auch bei John Wick 3) überlegt, wie der Look später aussehe soll und wählte eben das richtige Werkzeug.




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 04:34

Der Regen, der Regen, ist genial, der gibt den Bildern wirklich irgendwie eine besondere 3 Dimension. Alles wenn es nass ist, fängt in der Nacht an zu funkeln, reflektieren und leuchten, plus die Geräusche das finde ich wirklich sehr spannend...Der Regen ist ein ganz heisses Stilmittel, man denke dabei auch an Blade Runner.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 3556

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 04:37

Als ich Regen las dachte ich, es regnet draußen und dann dachte ich an Sabine
Bildschirmfoto 2020-02-10 um 00.34.48.png
;))
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 04:54

This made my day..;))))
Als ich Sabine gelesen habe dachte ich an meine Cousine aus Basel und dachte warum holt die jetzt beim Roki den Sperrmüll ab ?
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 07:17

roki100 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 00:37
iasi hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 20:49
Natürlich kaufe ich eine Red, wenn es noch keine Cine-Cam für kleine Gimbal gibt.
Oder soll ich den Kopf in den Sand stecken und warten, bis es irgendwann mal eine gibt.
Nein, statt warten, würde ich eben größere Gimbal kaufen.
Der LKW sollte als Beispiel dienen. Der Rolling Shutter-Effekt ist wirklich etwas, das den cinematischen Look zerstören kann.
Ich denke, da spielt ColorScience, ColorGrading & Co. viel größere Rolle als irgendwelche Objekte die minimal nicht gerade im Bild sind.
6k-Raw liefert 4k.
4k-Raw reicht eben nicht für 4k.
Ich brauch zwar keine 8k, aber die 4k will ich eben am Ende doch erreichen.
den Zuschauer reicht aber auch FullHD. Hauptsache ein guter Film mit nem gutem Cine-Look. :)
Dem Zuschauer würde auch HDV reichen.
Es geht aber eben auch um die Wirkung, die man beim Zuschauer erzielen möchte - ganz unbewußt.

Größere Gimbal - ja - nur gehöre ich nicht zu den Leuten, die wild trainieren, um diese Kamera-Gimbal-Kombination auch halten zu können. Und die Haltesysteme machen das ganze eben auch nicht gerade flexibler und mobiler.

Wenn bei einem Rissschwenk sich die Balken biegen, irritiert es den Zuschauer eher, als irgendeine Farbtonverschiebung. Der Zuschauer sieht bei Kerzenlicht ein weißes Papier ebenso weiß, wie beim Licht eines bewölkten Tages.




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 09:21

iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 07:17
Wenn bei einem Rissschwenk sich die Balken biegen, irritiert es den Zuschauer eher, als irgendeine Farbtonverschiebung. Der Zuschauer sieht bei Kerzenlicht ein weißes Papier ebenso weiß, wie beim Licht eines bewölkten Tages.
Irgendein Beweis dafür oder frei nach iasi?




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 09:28

Ich denke wenn jetzt z.b. der Frank mal für einen Dreh iasi, mich und roki mal zum einfach nur, um zu helfen und zu lernen mitnehmen würde ( was ich überigens, jederzeit gerne gratis machen würde) Dann würden wir hier im Forum vom nächsten Tag an über ganz andere Dinge schreiben, und iasi würde sich irgend eine x beliebige alte Kiste aus der Bucht holen und damit was schönes drehen..;)
Nur so mal als Input.
Gruss Darth
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 14:56

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:21
iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 07:17
Wenn bei einem Rissschwenk sich die Balken biegen, irritiert es den Zuschauer eher, als irgendeine Farbtonverschiebung. Der Zuschauer sieht bei Kerzenlicht ein weißes Papier ebenso weiß, wie beim Licht eines bewölkten Tages.
Irgendein Beweis dafür oder frei nach iasi?
Beweis?
Für das weiße Blatt, das wir immer weiß sehen?
Unser Hirn macht ständig einen Weißabgleich.
Der Hautton ist bei bewölkten Himmel und somit hoher Farbtemperatur auch in der Natur ein anderer, als bei Kerzenlicht. Unbewußt nimmt man kalt und warm zwar wahr, aber unsere Wahrnehmung ist eben doch nicht so extrem, wie der Unterschied in der Natur eigentlich sein müsste.

Oder der Rissschwenk?
Vom Negativ kennen wir den RS-Effekt nicht. Unserer Wahrnehmung ist es auch fremd.




Frank Glencairn
Beiträge: 10752

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 15:08

iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:56

Vom Negativ kennen wir den RS-Effekt nicht.
Bild




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 15:12

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:28
Ich denke wenn jetzt z.b. der Frank mal für einen Dreh iasi, mich und roki mal zum einfach nur, um zu helfen und zu lernen mitnehmen würde ( was ich überigens, jederzeit gerne gratis machen würde) Dann würden wir hier im Forum vom nächsten Tag an über ganz andere Dinge schreiben, und iasi würde sich irgend eine x beliebige alte Kiste aus der Bucht holen und damit was schönes drehen..;)
Nur so mal als Input.
Gruss Darth
Roger Deakins bekam gestern einen Oscar für einen Film, bei dem er zum großen Teil kein Licht setzen konnte.
Für Blade Runner 2049 bekam er das Ding auch - und dafür hatte er Lastwagenladungen an Lichttechnik auffahren lassen.

Es ist eben wohl doch noch ein wenig mehr, als Licht setzen.

Mal bei einem Dreh zuschauen, wird dir wohl eher nicht verraten, was dieses mehr dann ist.


Dass das Werkzeug, das du nutzt, keine Rolle spielt, glaubst du ja wohl selbst nicht.

Wichtig ist aber eben, dass du auch weißt, zu was dieses Werkzeug in der Lage ist und wie man es bestmöglich einsetzt.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 15:14

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 15:08
iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:56

Vom Negativ kennen wir den RS-Effekt nicht.
Bild
Das war aber vor unserer Zeit.




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 15:21

Das ist doch wegen der Erdkrümmung..;)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 15:41

iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:56
Für das weiße Blatt, das wir immer weiß sehen?
Unser Hirn macht ständig einen Weißabgleich.
Quatsch. Man sieht einen Tint, je nach Lichtquelle. Fahr in den nächsten Baumarkt und schau dir mit deinen eigenen Augen den Vergleich von 2700, 4000 und 6500K Lampen (nebeneinander) auf weißer Fläche an. Alle einheitlich weiß? Du siehst nicht pures/reines weiß, du weist nur das es weiß ist. Genauso mit der Kerze, du siehst kein Weiß sondern eher gelblich/orange.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 16:07

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 15:41
iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:56
Für das weiße Blatt, das wir immer weiß sehen?
Unser Hirn macht ständig einen Weißabgleich.
Quatsch. Man sieht einen Tint, je nach Lichtquelle. Fahr in den nächsten Baumarkt und schau dir mit deinen eigenen Augen den Vergleich von 2700, 4000 und 6500K Lampen (nebeneinander) auf weißer Fläche an. Alle einheitlich weiß? Du siehst nicht pures/reines weiß, du weist nur das es weiß ist. Genauso mit der Kerze, du siehst kein Weiß sondern eher gelblich/orange.
Schau dir bei einer 2700K-Beleuchtung eine Buchseite an.
Dann geh mal nach draußen unter den 6700K-Himmel und betrachte die Buchseite.
Anders als dein Kunstlichtfilm siehst du schwarze Schrift auf weißem Papier.
Der direkte Vergleich nebeneinander zeigt dir doch nur, in welchem Bereich deine Wahrnehmung hier nachregelt.
Quatsch ist es übrigens, so etwas nicht zu verstehen.




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 16:17

Der direkte Vergleich nebeneinander zeigt dir doch nur, in welchem Bereich deine Wahrnehmung hier nachregelt.
Der Tint ist vorhanden und wahrnehmbar und nicht bloß ein Hirngespinst. Aber gerne kannst du dir einreden das es alles nur durch unser Hirn hingebogen wird.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 19:43

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 16:17
Der direkte Vergleich nebeneinander zeigt dir doch nur, in welchem Bereich deine Wahrnehmung hier nachregelt.
Der Tint ist vorhanden und wahrnehmbar und nicht bloß ein Hirngespinst. Aber gerne kannst du dir einreden das es alles nur durch unser Hirn hingebogen wird.
Mach doch mal den Kameratest und filme eine Buchseite bei Kunstlicht und dann bei Tageslicht ohne den Weißabgleich zu verändern.
Schau dir dabei die Seite während der Aufnahme jeweils an.
Es ist eben nun einmal so, dass das Gehirn den Unterschied ausgleicht und einen Weißabgleich vornimmt. Der Unterschied ist dadurch bei weitem nicht so groß, wie ihn die Kameraaufnahmen zeigen.




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 19:52

Was ist denn jetzt eigentlich mit der Red Komodo, oder welche Kameras ausser allen BMD Ursas Pockets und der Z Cam E2, den ganzen kleinen Sonys und der FS9 und der FS7, und der Sigma oder Nikon und Panasonic, natürlich Canon C was auch immer...Wo ist dann die Konkurrenz ? Ironie Off.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 20:02

iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 19:43
Der Unterschied ist dadurch bei weitem nicht so groß, wie ihn die Kameraaufnahmen zeigen.
Der Unterschied ist echt/physikalisch vorhanden, das Gehirn kann das nicht einfach komplett wegbügeln.

Gerne kannst du deine Bücher abfilmen, da hab ich dann doch besseres zu tun.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 20:16

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 20:02
iasi hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 19:43
Der Unterschied ist dadurch bei weitem nicht so groß, wie ihn die Kameraaufnahmen zeigen.
Der Unterschied ist echt/physikalisch vorhanden, das Gehirn kann das nicht einfach komplett wegbügeln.

Gerne kannst du deine Bücher abfilmen, da hab ich dann doch besseres zu tun.
Klar ist der Unterschied physikalisch vorhanden - und zwar ziemlich ausgeprägt.
Aber das Gehirn bügelt es eben nun einmal ziemlich hin - wenn auch nicht komplett.

Farbwahrnehmung ist sehr stark erfahrungs- und erwartungsgeprägt.
Wir "sehen" eben nicht wie ein Sensor "physikalisch richtig".




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 20:23

Wenn ich eine entsprechende Kerzenlichszene für 5 Sekunden in einen Film sehe, so sehe ich sie wie es das Gerät/Umgebungslicht hergibt. Da findet kein OMG - SOFORT Weißabgleich im Hirn statt um das glattzubügeln.

Wenn du also behauptest die Zuschauer nehmen RS eher hin als Farbvariationen, dann ist es also wie bereits vermutet: frei nach iasi, kein Beleg, keine Quelle, kein Experiment auf dessen Ergebnisse du verweisen könntest. Also nichts neues, es ist wie immer mit dir.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 20:35

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 20:23
Wenn ich eine entsprechende Kerzenlichszene für 5 Sekunden in einen Film sehe, so sehe ich sie wie es das Gerät/Umgebungslicht hergibt. Da findet kein OMG - SOFORT Weißabgleich im Hirn statt um das glattzubügeln.

Wenn du also behauptest die Zuschauer nehmen RS eher hin als Farbvariationen, dann ist es also wie bereits vermutet: frei nach iasi, kein Beleg, keine Quelle, kein Experiment auf dessen Ergebnisse du verweisen könntest. Also nichts neues, es ist wie immer mit dir.
Du machst doch bei der Kerzenlichtszene auch einen Weißabgleich mit der Kamera. Mag ja sein, dass du es nicht neutral belässt, sondern etwas wärmer einstellst, aber regulieren oder gar filtern wirst du sicherlich.
Umgekehrt haust du eine Aufnahme an einem bewölkten Mittag doch auch nicht mit einer 3400Kelvin-Einstellung dem Zuschauer vor die Augen.

Da braucht es doch keinen Beleg von mir - wer filmt, sollte doch wissen, welche Unterschiede es beim Licht gibt. Oder lässt du immer alles auf AWB stehen und machst dir keinen Kopf darum?




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 20:51

Ok letzter Versuch, danach zurück zu leicht & kompakt auf Gimbal und ins Handschuhfach.
Wenn bei einem Rissschwenk sich die Balken biegen, irritiert es den Zuschauer eher, als irgendeine Farbtonverschiebung.
Wenn du zumindest das irgendwie belegen kannst - dann her damit, ansonsten nix gewesen, wie immer.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 21:01

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 20:51
Ok letzter Versuch, danach zurück zu leicht & kompakt auf Gimbal und ins Handschuhfach.
Wenn bei einem Rissschwenk sich die Balken biegen, irritiert es den Zuschauer eher, als irgendeine Farbtonverschiebung.
Wenn du zumindest das irgendwie belegen kannst - dann her damit, ansonsten nix gewesen, wie immer.
Aha - nun sind wir also fertig mit den Farben?

Aber OK - ich hab mal schnell etwas gesucht.
Schau mal hier bei 3:02.


Oder das hier:


Natürlich wird so etwas keinem Zuschauer auffallen und ihn vielleicht sogar irritieren. ;)




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 21:07

Haha du bist echt putzig, so was sehen wir ja quasi in fast jeden Film - nicht wahr? Immerhin sind die meisten inzwischen ja RED/ARRI, also pre-Komodo ohne GS. Moment... ich finde bestimmt auch noch YouTube Videos mit extrem absurd übertriebenen RS :-D

Abo entfernt, das wird hier wieder Reise nach Absurdistan hoch 10.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von iasi » Mo 10 Feb, 2020 21:11

prime hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 21:07
Haha du bist echt putzig, so was sehen wir ja quasi in fast jeden Film - nicht wahr? Immerhin sind die meisten inzwischen ja RED/ARRI, also pre-Komodo ohne GS. Moment... ich finde bestimmt auch noch YouTube Videos mit extrem absurd übertriebenen RS :-D

Abo entfernt, das wird hier wieder Reise nach Absurdistan hoch 10.
Na dann mach mal und zeig mir mal etwas von einer großen Produktion, die diesen Effekt dem Zuschauer serviert.

Oder ist das Einfordern von Belegen nur eine Einbahnstraße?




prime
Beiträge: 769

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von prime » Mo 10 Feb, 2020 21:36

Wenn bei einem Rissschwenk sich die Balken biegen, irritiert es den Zuschauer eher, als irgendeine Farbtonverschiebung.
Lies dir deine Aussage nochmal durch, gerne zweimal (hab da noch etwas hervorgehoben, als Hilfe). So und wenn du es immer noch nicht verstanden hast, dann kann ich dir auch nicht helfen.
Oder ist das Einfordern von Belegen nur eine Einbahnstraße?
Du hast keinen Beleg geliefert, nur zwei völlig irrelevante YT Videos verlinkt. Die haben mit den Rolling Shutter der üblichen CineCams absolut gar nix zu tun, siehe:



Fahr also schön weiter auf der Einbahnstraße ;-P




Onkel Danny
Beiträge: 376

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Onkel Danny » Mo 10 Feb, 2020 23:52

Seitdem die Komodo mit GS angekündigt wurde, braucht iasi das auch zwingend.
Denn sein neuestes Werk, wird zu 99% auf Gimbal, mit massivem Einsatz von Reißschwenks
gedreht ;)

Mein Tipp wäre Blackmagic mit einer 8K LF(Fullframe) dieses Jahr.
8K weil es schon in deren Braw Testtool integriert ist.
Deswegen wird sicherlich auch eine Cam dazu erscheinen.

Außerdem wird es Zeit einen Nachfolger für die Ursa Mini 4.6 G2 zu bringen.
Da bietet es sich förmlich an.

greetz




roki100
Beiträge: 3556

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von roki100 » Di 11 Feb, 2020 10:40

Ich denke, eine Blackmagic Micro 6K wäre für iasi eine alternative. Würde ich auch toll finden, auch mit dem Sony Sensor. Mit einem 4.6K Sensor von Fairchild (also der selbe der auch in Ursula Mini verbaut ist), dann würde ich so eine Micro höchstwahrscheinlich auch kaufen.
Auf jeden Fall würde ich besser finden, wenn Blackmagic Cameras gar kein Bildschirm hat (vll. nur bei Ursalas) und so würfelförmig gebaut sind. Also etwas wie die Micro, nur ein bisschen größer. Höchstens ein kleines OLED Bildschirm (vll. so wie bei ZCAM), für Menü usw. Das wäre m.M. perfekt.
Zuletzt geändert von roki100 am Di 11 Feb, 2020 10:50, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Red Komodo Konkurrent in Sicht?

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Feb, 2020 10:49

Ist den die Micro nicht zu fest micro für so einen grossen Sensor, und/oder mit 6K ?
Nun gut, die Sigma ist auch sehr klein.....
Cool wäre das schon, vor allem wenn das kleine Ding sich in einer ähnlichen Preisklasse wie die Vorgänger bewegen würde.
Dann könnte die Konkurrenz wie die ZCam und die Red Komodo sich gleich ins Gestell legen, um zu verstauben und vor sich hin rosten..;)
BMD schaut sich ganz sicher den aktuellen Kameramarkt ganz genau an.....
Die Ursa hatte vor nicht so langer Zeit schon ein grösseres Update, die Micro nicht...
Vielleicht kommt ja aber auch ganz ein neuer 8K Kameratyp, und man lässt die bestehenden mal ein paar Jahre wie sie sind.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 11 Feb, 2020 10:54, insgesamt 2-mal geändert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren
von Rolfilein - Do 1:04
» Wie stark trifft Euch Corona?
von freezer - Do 1:03
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Do 0:59
» Bitte zum Hilfe bei der Stabilisierung meines Gimbals
von Dhira - Do 0:47
» Drahtlos-Mikros werden anmeldefrei im Frequenzband 470-694 MHz
von dosaris - Do 0:01
» Ronin SC & Fujifilm X-T3
von marco_claus - Mi 22:41
» Matthews auf Youtube
von gammanagel - Mi 22:27
» Neue LUPO LED Lights
von klusterdegenerierung - Mi 22:11
» Warum Slider bauen wenn man einen kaufen kann? :-)
von klusterdegenerierung - Mi 22:02
» Mini Kamera-Slider: Zeapon Micro 2
von klusterdegenerierung - Mi 21:44
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 21:33
» Sony Alpha 6400 oder 6600? bester FocusAssistant?
von klusterdegenerierung - Mi 21:16
» Crane Plus will mir nicht folgen
von Pokerkeks - Mi 21:15
» Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
von Jan - Mi 20:39
» Rand des Videos soll transparent verlaufen (scharfe Bildkanten weich machen)
von Bluboy - Mi 19:42
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von Jott - Mi 19:06
» TV Gerät
von klusterdegenerierung - Mi 18:54
» GH5S - Horizontales Rauschen?
von MFP - Mi 18:37
» Vlog - Aufnahmen - Feedback erwünscht
von Bildlauf - Mi 18:33
» V12 BMW E31 850i besser als Tatort
von klusterdegenerierung - Mi 18:22
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Darth Schneider - Mi 17:49
» Ohrwurm Cobra
von Jörg - Mi 17:49
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mi 17:28
» Videostudio einrichten: Schall reduzieren
von Jott - Mi 16:52
» Film Crew in Quarantine
von slashCAM - Mi 16:40
» Raiders - the story of the greatest fan film ever made
von Darth Schneider - Mi 16:33
» Filmwettbewerb "Aktuelle Lebensumstände" startet
von Beejay - Mi 16:30
» Kostenlose Audio Masterclass von Izotope
von Frank Glencairn - Mi 16:00
» Passierscheine für Frankreich und Schweiz
von MLJ - Mi 15:50
» Neues Quibi Streaming-Portal für kurze und vertikale Clips hat Startschwierigkeiten
von kling - Mi 15:14
» Was macht eigentlich die XC?
von Darth Schneider - Mi 15:05
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 13:40
» Made in Isolation: Video bringt Chor zusammen - mit 21 Smartphones
von kosmonaut - Mi 13:09
» Bestes Drum Solo ever!
von ruessel - Mi 12:55
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von rudi - Di 23:54
 
neuester Artikel
 
Coronakrise: Kostenlose Softwareaktionen

Für Produktionsfirmen und Freiberufler auch im Bereich Video ist die aktuelle Lage schwierig. Als kleine Hilfestellung bieten immer mehr Hersteller ihre Tools für die nächsten drei Monate kostenlos an, um zumindest die Geldbeutel ein wenig zu entlasten oder auch die Möglichkeit zu geben, mit speziellen Tools für die Remotezugriff bzw. Kollaboration von Zuhause aus weiterarbeiten zu können. Wir zeigen, welche Tools alle momentan kostenlos zu nutzen sind. weiterlesen>>

Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine

Filmberufe auf sich gestellt -- wie jeder wohl die unfreiwillige Freizeit rumbringt? Nette Momentphantasien...