Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
Jan
Beiträge: 9444

Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jan » Mi 23 Okt, 2019 19:31

Da sich hier ein paar Fuji-Liebhaber im Forum befinden, sollte das brandneue Modell nicht unerwähnt bleiben. Ein Mirkrofoneingang, eine Zeitlupenfunktion, eine USB3-Schnittstelle mit USB-C Stecker sind vorhanden. Die Fuji X-Trans-Farbfiltermatrix wird hier eingesetzt, sie ist dem analogen Film ähnlicher, ist sehr Moiré-unempfindlich und überzeugt durch eine bessere Farbwiedergabe, im Gegensatz zu Kameras mit der Bayer-Matrix. Ab November 2019 kann man die Kamera hier erwerben, 1900€ sind dafür angesetzt. Das Display verfügt über ein kratzfestes Schutzglas, die Kamera kann man auch bei -10° betreiben. Wer also etwas sehr widerstandsfähiges sucht, wobei die Kamera nicht zu groß oder schwer sein soll, könnte hier fündig werden.



https://www.fujifilm.eu/de/presse/artik ... ngehaeuse/


Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor

Zuletzt geändert von Jan am Do 24 Okt, 2019 22:14, insgesamt 3-mal geändert.




Funless
Beiträge: 3259

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Funless » Mi 23 Okt, 2019 19:33

Ich weiß, dass man mich hier dafür auslachen wird aber irgendwie bin ich von dem Teil recht angetan und finde das Gerät persönlich sehr reizvoll.



MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




cantsin
Beiträge: 6303

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K (16:9 oder 17:9)

Beitrag von cantsin » Mi 23 Okt, 2019 19:41

Im Gegensatz zur (preiswerteren) XT-3 hat die X-Pro 3 aber keine 10bit-Videoaufzeichnung, sondern den gleichen Video-Funktionsumfang (und den gleichen Sensor) wie die X-T30, die nur einen Bruchteil der X-Pro 3 kostet...




Jörg
Beiträge: 7395

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jörg » Mi 23 Okt, 2019 23:01

Ich bin nie warm geworden mit der Fuji X-Pro 2, habe den Sinn ders Produktes nie verstanden.
Gespräche mit Nutzern der cam haben den Eindruck erweckt, dass das Teil mehr für Fotos, als für Video genutzt wird, als kleines Gepäck für Streetshots dient, die Videoclips zu drehen imstande ist.
Hier wäre der Bildschirm für mich undenkbar, die Bedienung ist abweichend von den anderen X Modellen.
Ich denke, für die Nutzer, die Videos im Mittelpunkt haben, wird es die XT3 werden, cantsin spricht es an, wer
nicht die gesamte Wucht der Optionen braucht, mit UHD 30p auskommt, der schaut sich die XT30 an.

Von den Farbprofilen wird die Pro 3 Aufsehen erregen, wie alle Fujis.




Darth Schneider
Beiträge: 3701

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Darth Schneider » Do 24 Okt, 2019 07:01

Schöne Kamera, aber das ist doch eigentlich eher eine Fotoknipse, und Titan, wozu denn ? Um sie jemandem an den Kopf zu werfen ? Oder für Idioten die gerne Kameras fallen lassen ? Ich verstehe den Sinn dieses Models auch nicht wirklich. Die ist fast schon teurer wie eine XT3, viel teurer wie die technisch praktisch identische XT—30.
Also eine recht klobige, stabile, möchte gern Kompakt APSc Kamera mit schon recht altmodischem Sucherkamera Design aber dabei mehr in der Fullframe Preiskategorie, weil das Wort Pro in derTypenbezeichnung vorkommt ???
Da braucht man keine Wirtschaft studiert zu haben um zu Voraussicht zu gelangen das die Kiste wohl sehr wahrscheinlich ein Ladenhüter werden wird...Vorallem heute wo man so viel Auswahl hat in ähnlichen Preisregionen und dafür Kameras bekommt die viel besser gerüstet sind zum filmen und zum fotografieren, auch auf Wunsch mit grösseren Sensoren...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 24 Okt, 2019 07:36, insgesamt 2-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 9082

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Frank B. » Do 24 Okt, 2019 07:12

Ich habe irgendwo gelesen, dass sie zwar das interne 10Bit 4:2:0 der T3 haben soll, nur nicht den 10Bit 4:2:2 am HDMI Out. Vielleicht kann das irgendwann mal jemand bestätigen oder verwerfen.

Ansonsten sehe auch ich diese Kamera eher für den Fotobereich gemacht. Für Videofilmer bleiben die T3 und die H1 wahrscheinlich geeigneter. Ich hoffe sehr, dass Fuji mit seim bevorstehenden Kaizen - Update die T3 und vielleicht auch die H1 noch etwas mit den in der Pro 3 neuen Features aufwertet. Bin da sehr gespannt.
Die Pro 3 ist vor allem durch ihre Wertigkeit und durch ihre Philosophie für Leute interessant, die Fotografie puristisch genießen wollen. Trotzdem ist sie sehr gut ausgestattet.




Darth Schneider
Beiträge: 3701

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Darth Schneider » Do 24 Okt, 2019 07:21

Puristisch stimmt schon, wobei diese Art von Leute ja dann vielleicht doch lieber zu einer Leica greifen...Nachteil, viel teurer, Vorteil, kann auch noch Jahre später als Occasion zum Neupreis verkauft werden...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jörg
Beiträge: 7395

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jörg » Do 24 Okt, 2019 10:30

Ob das tatsächlich ein Ladenhüter wird?
Die Leute, mit denen ich bei einem Fujitreffen Erfahrungen austauschen konnten,
sind sehr von dem Konzept der bisherigen X-Pro Modelle überzeugt, die mögen
die XT Reihe eher nicht.
Da mount und Technik (fast )identisch sind, wird es, wie bisher,
zu einem friedlichen Nebeneinander kommen.

Der recht hohe Preis hat mich auch erstaunt.




Jörg
Beiträge: 7395

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jörg » Do 24 Okt, 2019 10:46

@Frank
Ich habe irgendwo gelesen, dass sie zwar das interne 10Bit 4:2:0 der T3 haben soll, nur nicht den 10Bit 4:2:2 am HDMI Out.
Maxiumum 4K @ 30P at 4:2:0 F-log in 10 bit (like X-T30). No HDMI output. Continuous shooting speed of X-T3




Frank B.
Beiträge: 9082

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Frank B. » Do 24 Okt, 2019 11:31

Hallo Jörg, ja das habe ich gelesen.
Allerdings inzwischen auch, dass sie schon einen HDMI Ausgang haben soll. Ich schlussfolgere daraus, dass sich das "No HDMI" lediglich auf die 10Bit bezieht.




Jörg
Beiträge: 7395

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jörg » Do 24 Okt, 2019 12:24

nöö, die hat keinen HDMI port, aber 2 USB-C ports

Quelle:https://www.cameralabs.com/fujifilm-x-pro-3-review/
Above: In terms of wired connectivity, there’s just two: USB-C that supports 3.1 Gen 1 speeds and can be used for both charging and power during operation, alongside a 2.5mm jack that’s for a remote cord or an external microphone, although if you have a 3.5mm plug on your mic you’ll need to use an adapter. As far as I understand it, the USB C port can support headphones via an adapter like the X-T30. There’s no HDMI port, although I’m sure some owners might have wanted to connect it to a display for a slideshow, or is that just me?




Frank B.
Beiträge: 9082

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Frank B. » Do 24 Okt, 2019 12:44

Jörg hat geschrieben:
Do 24 Okt, 2019 12:24
nöö, die hat keinen HDMI port, aber 2 USB-C ports

Quelle:https://www.cameralabs.com/fujifilm-x-pro-3-review/
Above: In terms of wired connectivity, there’s just two: USB-C that supports 3.1 Gen 1 speeds and can be used for both charging and power during operation, alongside a 2.5mm jack that’s for a remote cord or an external microphone, although if you have a 3.5mm plug on your mic you’ll need to use an adapter. As far as I understand it, the USB C port can support headphones via an adapter like the X-T30. There’s no HDMI port, although I’m sure some owners might have wanted to connect it to a display for a slideshow, or is that just me?
Ah, ok, Danke für die Aufklärung. Habe auch mal das Datenblatt runtergeladen. Da steht auch nichts von HDMI. Allerdings glaube ich, dass die Kamera nur einen USB-C Anschluss hat. Das ist in deinem kopierten Text etwas missverständlich ausgedrückt. Ich glaube es bedeutet, sie hat zwei Steuermöglichkeiten, eine USB-C und eine 2.5mm für eine Remote.




Jörg
Beiträge: 7395

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jörg » Do 24 Okt, 2019 12:50

Hast recht, nur ein USB-C.




sjk
Beiträge: 48

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von sjk » Do 24 Okt, 2019 17:27

Würde hier jemand die Kamera wirklich zum Filmen nutzen?

Ich habe die X-Pro3 (und die Vorgänger) bisher als tolle Fotokamera für Street Fotografie u.ä. eingeordnet, weil sie einen absolut überzeugenden Mix aus stabiler Bauqualität, Fuji Farben, Leica Formfaktor und "analoger" Haptik bieten.

Dass die jetzt 4K kann ist imho vor allem deshalb, dass die X-Pro3 auf dem Datenblatt zeitgemäß aussieht und nicht gleich von allen, die damit auch mal einen "Clip" aufnehmen wollen aussortiert wird.

Auch wenn der Body gerne auch etwas günstiger sein könnte, ist es bis zu einer Leica eben doch noch ein Riesenschritt. Mit Titangehäuse, Messsucher und den Fuji Farben ist das ne stabile immerdabei Cam, vor allem wenn man den Preis für eine Leica einfach nicht zahlen kann/will oder die Kamera wirklich immer dabei haben möchte. Wenn eine Leica abgegriffen und angeschrammt ist, bekommst du dafür nämlich auch nicht mehr fast Neupreis.

Wenn ich sehe, was z. B. Craig Whitehead mit der X-Pro2 macht wäre mir der Aufpreis einer Leica es wohl nicht wert.
https://www.sixstreetunder.com/street
https://www.sixstreetunder.com/newyork




Jörg
Beiträge: 7395

Re: Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)

Beitrag von Jörg » Do 24 Okt, 2019 17:49

Würde hier jemand die Kamera wirklich zum Filmen nutzen?
wenn das Filmen eine echte Option ist: nein.
Ich halte sie auch für eine gute Fotocam, eine typische Fuji halt, aber wenn der
Schwerpunkt filmen ist.... siehe oben.
Allein der verkorkste Bildschirm lässt den Schluss zu, dass der Nutzer den EVF nutzen soll,
das Display nur zum Einstellen der Menüs dient ;-))

Als immerdabei dient mir aktuell immer noch die XT 20, sie wird einer XT 30 weichen, wenn die XT2
ausrangiert wird, und durch eine XT3 ersetzt wird.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 24p zu 23,976
von Axel - Di 16:34
» Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
von dienstag_01 - Di 16:15
» DJI Osmo Action / Mikrofonadapter
von Auf Achse - Di 16:14
» Welche Sony Vollformat-APSC-Kombo / Zuerst APSC oder Vollformat?
von pillepalle - Di 16:13
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von dienstag_01 - Di 16:05
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von Darth Schneider - Di 15:36
» Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro
von dienstag_01 - Di 15:15
» Bildqualität 4K Gefenstert und Voll 1920
von soko - Di 15:06
» Achtung: die Youtube Sound Bibliothek schützt nicht vor Copyright-Beanstandungen
von slashCAM - Di 15:06
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von kmw - Di 14:52
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - Di 14:24
» Mehrere Kameras (Clips) automatisch synchronisieren (möglich?)
von Mediamind - Di 13:34
» Sony A7s Body + Batterygrip + 5 Original-Akkus, 700 EUR
von cantsin - Di 12:15
» Großer OLED Fernseher statt Monitor
von ksingle - Di 11:17
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von Fizbi - Di 11:04
» 3D-Ken Burns Effekte mit PyTorch selber ausprobieren
von slashCAM - Di 9:45
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Di 9:40
» Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung
von Jott - Di 9:33
» EIN & AUSBUCHUNGSSYSTEM gesucht
von mOrLoC - Di 8:52
» (Biete) Sound Devices Mixpre-6 (MarkI)
von BrianK - Di 1:30
» Ken Block’s "Climbkhana" - Part Two - Eine Bergfahrt in China
von Funless - Di 0:53
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:50
» Wofür lebst du?
von hellcow - Mo 22:13
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Mo 20:12
» GH5: suche conversion LUTs
von Bruno Peter - Mo 17:06
» gebrauchter DJI Ronin (groß) Gimbal für Kameras bis 7KG + Ausleger
von saarimagefilmer - Mo 16:17
» Wie Profis arbeiten!
von Auf Achse - Mo 14:00
» Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs
von lukashtz - Mo 12:13
» MOZA AIR 2 wird noch flexibler: Firmware Update 1.0.2
von ksingle - Mo 12:12
» DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
von tom - Mo 11:54
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 11:23
» Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.
von Rigoberto - Mo 10:35
» Sequenz in Timeline eingefügt -- reingezoomt?
von Jörg - Mo 9:41
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Jott - Mo 9:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 2:19
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Canon C500 MKII Praxis-Tests schauen wir uns vor allem die Ergonomie und das Handling der C500 MKII an - hier gibt es im Vergleich zu anderen Canon EOS C Modellen wichtige Unterschiede. Zusätzlich haben wir uns die elektronische Stabilisierung, diverse Sensorreadouts und den Stromverbrauch der C500 MKII angeschaut. Und schließlich haben wir auch noch ein Fazit zur C500 MKII ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).