Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
micha2305
Beiträge: 339

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von micha2305 » Do 21 Jan, 2021 14:11

Ich glaube auch, dass ZCam am Markt, gerade in Europa, noch nicht wirklich bekannt und verbreitet ist. Ich denke, derzeit wird sie einfach noch viel zu selten eingesetzt.
Leute, die schon seit Jahren mit Red, Sony, BM etc. drehen und damit zufrieden sind werden einfach so nicht wechseln. Und auf eine Kamera, über die man nicht viel findet und die noch wenig bekannt ist, wohl auch noch weniger.
Meine Meinung




klusterdegenerierung
Beiträge: 20784

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 21 Jan, 2021 17:23

Das hast Du wohl recht und hinzukommt, das man mit der FX6, zumindest für viele, eine Cam bekommen hat, die wenn man die F6 so haben wollte, preislich genau dort landet wo auch die FX6 angesiedelt ist und ob man dann noch bereit ist für eine Chinesische gesichtslose Marke 6 Scheine klar zu machen, wage ich dann mal zu bezweifeln.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Do 21 Jan, 2021 18:44

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 17:23
Das hast Du wohl recht und hinzukommt, das man mit der FX6, zumindest für viele, eine Cam bekommen hat, die wenn man die F6 so haben wollte, preislich genau dort landet wo auch die FX6 angesiedelt ist und ob man dann noch bereit ist für eine Chinesische gesichtslose Marke 6 Scheine klar zu machen, wage ich dann mal zu bezweifeln.
Im Kit mit Monitor, Akku, Griff, usw. bekommt man die Sony FX6 für 6.545 € Brutto.

Stellt man sich das selbe für die F6 zusammen kommt man auf 5.785 € Brutto. 760 Euro die man spart, hat dafür aber eine höhere Auflösung, internes RAW sowie integriertes WLAN zur Bildübertragung (zusätzlich bester Streamingeigenschaften). Schaut man im gesamten kann der variable EF-Mount (aufgrund der hohen Verfügbarkeit von Objektiven) und die Möglichkeit auf SSD zu speichern die Kosten im Vergleich zur FX6 zusätzlich senken.
Andererseits punktet die FX6 z.B. beim besseren Autofokus. Alles natürlich eine Frage des Geschmacks und der eigenen Anforderungen. Soll also jeder selbst entscheiden.

Z Cam E2-F6: 4.586 €
Cage: 106 €
Top Handle: ca. 50 €
Monitor: 160 €
2X NP F970 + Ladegerät: 73 €
Remote Handle (RVLVR): 350 €
eND: 400 €
Doppel-XLR: 60 €
= 5.785 €

(nimmt man anstelle des eNDs einen variablen Objektivfilter, nutzt sein Smartphone als Vorschaumonitor, geht per Klinke in den Ton und nimmt dazu einen normalen Seitengriff - ca. 70 € - landet man bei etwa 4.865 € Brutto)
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20784

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 21 Jan, 2021 19:15

Klar kann man das billigste vom billigsten da dran schrauben, aber ob das sinnvoll ist und selbst wenn es einen tausender weniger wäre, meines wäre es nicht mehr.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Do 21 Jan, 2021 19:33

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 19:15
Klar kann man das billigste vom billigsten da dran schrauben, aber ob das sinnvoll ist und selbst wenn es einen tausender weniger wäre, meines wäre es nicht mehr.
Hm, ich habe es jetzt ausgehend von meinen eigenen Anschaffungen berechnet. Gut mein Monitor kostet 179 €, aber der für 160 € macht das selbe. Da der ÖRR die Aufnahmen ohne Probleme abnimmt, sehe ich es schon als sinnvoll an.
Aber es stimmt schon, ich würde die Kamera nicht jedem empfehlen. Ist ein wenig so wie ein selbstgebauter Windows-PC und die fertige Mac-Bude: Beim einen stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis, beim anderen braucht es weniger Aufwand und man weiß sofort was man bekommt.
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20784

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 21 Jan, 2021 19:41

Clemens Schiesko hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 19:33
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 19:15
Klar kann man das billigste vom billigsten da dran schrauben, aber ob das sinnvoll ist und selbst wenn es einen tausender weniger wäre, meines wäre es nicht mehr.
Hm, ich habe es jetzt ausgehend von meinen eigenen Anschaffungen berechnet. Gut mein Monitor kostet 179 €, aber der für 160 € macht das selbe. Da der ÖRR die Aufnahmen ohne Probleme abnimmt, sehe ich es schon als sinnvoll an.
Aber es stimmt schon, ich würde die Kamera nicht jedem empfehlen. Ist ein wenig so wie ein selbstgebauter Windows-PC und die fertige Mac-Bude: Beim einen stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis, beim anderen braucht es weniger Aufwand und man weiß sofort was man bekommt.
Verstehe was Du meinst und ich gebe Dir vollkommen recht.
Aber es gibt eben auch mehrere Richtungen und so kann ich natürlich einen günstigen Moni dran machen und los gehts.

Aber das ist ja auch nicht so jeder mans Sache, besonders wenn man mal im hochpreisigem Umfeld mitmischen will, da muß ja alles fluppen und dann kostet es schon mal ein bisschen mehr, das weißt Du ja aus Erfahrung auch.

Anfangs wurden die aber auch wirklich mit exotisch tiefen Preisen angeboten, die sich ja pöapö nach oben geschraubt haben und nun wo sie merken das die Luft etwas raus ist aus dem Ballon und vorallem auch weil schon wieder so viel Zeit vergangen ist inder auch die anderen nicht geschlafen haben, sinken mitmal wieder die Preise. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Do 21 Jan, 2021 21:18

Ja, das stimmt schon.
Wer außerdem die Kohle locker hat sich ein Komplettpaket zu holen, für den wirkt die Z Cam sicher nicht attraktiv genug.
Mir war es lieber die einzelne Teile nach und nach zu besorgen und das ganze individuell zu gestalten. Der 3,5 Zoll Bildschirm der FX6 wäre mir z.b. zu klein.
Ich habe hier übrigens noch den Ninja V rumliegen, drehe aber lieber mit dem 1/3 günstigeren.

Einen Punkt, den ich auch sehr gut nachvollziehen kann, der mich aber selber zum Glück nicht betrifft: Bei Markenprodukten kauft man eben nicht nur die Technik mit. Wenn der Kunde z.b. zwischen vier Kameramännern mit jeweils unterschiedlichen Kameras wählen kann (Sony, RED, Canon, Z Cam), steht der mit der Z Cam wahrscheinlich ganz hinten an. Für einige sicher nicht ganz unrelevant. Auf YouTube gibt es jemanden, der nach dem Umzug nach New York von der Z Cam wieder zur RED gewechselt ist, da er sonst keine Aufträge mehr erhält.

Z Cam hat also sicher noch einen längeren Weg vor sich, bis sie rein Markentechnisch mit den Großen mithalten können. Bis dahin müssen sie durch möglichst viele, relevante Hände laufen und auf ihre Kundenwünsche eingehen. Aber ich bin da optimistisch.
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20784

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 21 Jan, 2021 21:27

Vollkommen richtig und auch der Aspekt der Sicherheit spielt dort eine große Rolle, wer will schon das große Besteck auffahren und dann tanzt einer mit ner unbekannten Cam an, von der man nur weiß das ab und zu die Daten korumpieren.

Du kannst gerne meinen Shogun 7 haben, der ist zwar größer, hat aber SDI. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




markusG
Beiträge: 2001

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » Do 21 Jan, 2021 22:01

Clemens Schiesko hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 21:18
Wenn der Kunde z.b. zwischen vier Kameramännern mit jeweils unterschiedlichen Kameras wählen kann (Sony, RED, Canon, Z Cam), steht der mit der Z Cam wahrscheinlich ganz hinten an.
Ich frag mich ob das bei Blackmagic auch (noch) der Fall wäre...




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Do 21 Jan, 2021 22:02

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 21:27
[...] von der man nur weiß das ab und zu die Daten korumpieren.
Das Problem des Datenverlust bei Stromunterbrechung wurde zum Glück ja mittlerweile behoben.
Du kannst gerne meinen Shogun 7 haben, der ist zwar größer, hat aber SDI. ;-)
Hehe, ne lass mal. Erstmal muss ich Zeit finden, den Ninja ausgiebig zu testen. Sollte meine Sehstärke mal nachlassen, komm ich aber gerne darauf zurück. :D
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




micha2305
Beiträge: 339

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von micha2305 » Fr 22 Jan, 2021 09:44

markusG hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 22:01
Clemens Schiesko hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 21:18
Wenn der Kunde z.b. zwischen vier Kameramännern mit jeweils unterschiedlichen Kameras wählen kann (Sony, RED, Canon, Z Cam), steht der mit der Z Cam wahrscheinlich ganz hinten an.
Ich frag mich ob das bei Blackmagic auch (noch) der Fall wäre...
Ist der Kunde z.B. einer meiner Kollegen aus der Schauspielschule, dann ist die Antwort klar:
"Das is alles nix, muss schon ne Alexa sein. Wie viel kostet es, eine zu leihen ?"
Wohlgemerkt, ne Lumix (noch nicht mal eine GH, ein Einsteiger-Modell) bringt die Leute schon hinsichtlich Bedienung an ihre Grenzen.
Ist echt zum schreien :):):)




markusG
Beiträge: 2001

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » Fr 22 Jan, 2021 11:04

micha2305 hat geschrieben:
Fr 22 Jan, 2021 09:44
Wohlgemerkt, ne Lumix (noch nicht mal eine GH, ein Einsteiger-Modell) bringt die Leute schon hinsichtlich Bedienung an ihre Grenzen.
Haha ja ich hatte irgendwann nochmal meine Sony Alpha 200 in den Händen - eine Wohltat wie aufgeräumt das Menü war (aus heutiger Sicht), weil die Kamera einfach kaum Features hat^^ meine spätere A57 war dagegen der reinste Hochleistungsrechner, von aktuellen Kameras ganz zu schweigen.

Fände es spannend wie deine Kollegen der Schauspielschule auf z.B. ne Leica SL2-S reagieren würden: renommierter Name, super einfache Bedienung (mMn die Alexa unter den Fotokameras) usw.;




cantsin
Beiträge: 9573

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von cantsin » Fr 22 Jan, 2021 11:21

micha2305 hat geschrieben:
Fr 22 Jan, 2021 09:44
Ist der Kunde z.B. einer meiner Kollegen aus der Schauspielschule, dann ist die Antwort klar:
"Das is alles nix, muss schon ne Alexa sein. Wie viel kostet es, eine zu leihen ?"
Wohlgemerkt, ne Lumix (noch nicht mal eine GH, ein Einsteiger-Modell) bringt die Leute schon hinsichtlich Bedienung an ihre Grenzen.
Ein Vorteil von Cine-Kameras (ab Preisklasse Blackmagic) ist ja gerade, dass sie erheblich einfacher zu bedienen und zu konfigurieren sind als Hybridkameras - und so weniger Bedienfehler passieren können.

An der Bedienung meiner X-T4 und den Menüs meiner Sony A9 könnte ich manchmal verzweifeln. Da fühlt man sich in Adventure-Games aus den 90er Jahren zurückversetzt.




roki100
Beiträge: 8080

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von roki100 » Fr 22 Jan, 2021 11:25

micha2305 hat geschrieben:
Fr 22 Jan, 2021 09:44
Ist der Kunde z.B. einer meiner Kollegen aus der Schauspielschule, dann ist die Antwort klar:
"Das is alles nix, muss schon ne Alexa sein. Wie viel kostet es, eine zu leihen ?"
Kommst Du damit und der Schauspieler Kunde ist super zufrieden. ;)
arriBMPCC3.png
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Fr 22 Jan, 2021 11:59, insgesamt 3-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20784

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 22 Jan, 2021 11:40

Das muß oben rechts in die Ecke, da hat er doch seine Pranke drüber. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 8080

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von roki100 » Fr 22 Jan, 2021 11:47

sieht man doch gut oben rechts aktualisiere die Seite.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 8232

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Darth Schneider » Fr 22 Jan, 2021 11:48

Womöglich kennt der Kunde weder die Arri Alexa noch die Firma Black Magic Design, ZCam eh auch nicht, aber dafür Sony, Panasonic und Canon.;)
Die Chancen dafür sind relativ gross.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Do 18 Mär, 2021 15:26

Da es bisher noch keinen wirklichen deutschen Testbericht über die Kamera gab und ich diesen auch bei Slashcam etwas vermisse, hier ein Beitrag über die F6: https://www.film-tv-video.de/equipment/ ... -f6-z-cam/

"Dieses Fazit klingt jetzt möglicherweise viel negativer, als ich die Kamera wirklich beurteile, und das liegt mit daran, dass ich dieser Kamera zutraue, dass sie in die nächsthöhere Liga aufsteigen und dann zu einer ernsthaften Konkurrenz für andere Produktionskameras werden könnte. Aber dazu muss sie ihre Stärken noch etwas ausbauen."
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Mo 07 Jun, 2021 23:52

Ein erster Teaser von der neuen Wong Kar-Wai Serie "Blossoms" mit Oscar-Preisträger Peter Pau an der Kamera. Komplett gedreht auf der Z Cam E2-F6.

www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




srone
Beiträge: 9961

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von srone » Di 08 Jun, 2021 00:00

schade, ich mag die kombi wong kar wei/alexander doyle lieber, weil viel scharfsinniger in der bildgestaltung...:-)

trotzdem danke für den link...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 17896

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von iasi » Di 08 Jun, 2021 00:57

srone hat geschrieben:
Di 08 Jun, 2021 00:00
schade, ich mag die kombi wong kar wei/alexander doyle lieber, weil viel scharfsinniger in der bildgestaltung...:-)

trotzdem danke für den link...:-)

lg

srone
Du meinst wohl Christopher Doyle.

Worauf beruht denn deine Wertung?
Hatten Kar Wei und Peter Pau denn überhaupt schon zusammengearbeitet?




srone
Beiträge: 9961

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von srone » Di 08 Jun, 2021 01:04

danke, für die richtigstellung, was ich im trailer sah, war nicht das, was hätte klappen können, knapp kommentiert...:-)

keine subtile bildwirkung, eher so action, sorry, da war man (wong kar wei) schon weiter...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Di 08 Jun, 2021 01:32

iasi hat geschrieben:
Di 08 Jun, 2021 00:57
[...]
Hatten Kar Wei und Peter Pau denn überhaupt schon zusammengearbeitet?
Soweit ich weiß nicht. Höchstens parallel für einen Mercedes Benz Kurzfilm/Werbespot. Ebenfalls komplett mit der F6 umgesetzt.

www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




srone
Beiträge: 9961

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von srone » Di 08 Jun, 2021 01:38

omg, hollywood in asia? da ist wohl alles gekillt, was einen wert hatte...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




micha2305
Beiträge: 339

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von micha2305 » Mo 14 Jun, 2021 21:26

Kommt mir das nur so vor, oder haben die Videos der Z-Cam einen 'Eigenlook' ?

Mir kommen die Farben irgendwie sehr kräftig und bunt vor.

Ist das so ? Liegt das an der Kamera oder ist das Zufall ? (nachher so bearbeitet)




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Mi 16 Jun, 2021 13:07

micha2305 hat geschrieben:
Mo 14 Jun, 2021 21:26
Kommt mir das nur so vor, oder haben die Videos der Z-Cam einen 'Eigenlook' ?

Mir kommen die Farben irgendwie sehr kräftig und bunt vor.

Ist das so ? Liegt das an der Kamera oder ist das Zufall ? (nachher so bearbeitet)
Das kommt ganz darauf an. Filmt man in Rec.709 mit den Standarteinstellungen erhält man ein sehr natürliches Bild. Man kann in den Settings nach Wunsch aber auch den Kontrast und die Sättigung anziehen.
In den zwei letzten Beispielen wurde aber sicher in Zlog2 gedreht - und damit kann man ja dann anstellen, was man möchte. Das hauseigene ZlogColor Plugin (z.B. für Davinci Resolve) bringt bei Anwendung aber schon gleich einen recht farbenkräftigen Look mit sich. Aber das kann man ja je nach dem selbst bestimmen.
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20784

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Jun, 2021 08:09

Lecker!

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




funkytown
Beiträge: 922

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von funkytown » Fr 25 Jun, 2021 09:53

Ich liebäugle mit einer E2-M4 (als Ersatz für eine GH5). Dazu ein paar Fragen:

- Werden MFT Objektive von Olympus und Panasonic kameraintern korrigiert? (Distorbation)
- Was bedeuten 16 Blendenstufen mit WDR bzw. wie brauchbar ist das in der Praxis?
- Ist das Z-LOG qualitativ vergleichbar mit V-LOG von Panasonic?
- Ist der optionale ND-Filter variabel einstellbar oder hat das Ding einen festen ND Wert?
- Ich möchte die Z-Cam auf einem Ronin RSC2 mit Atomos Ninja einsetzen. Gibt es hier etwas besonderes zu beachten?
- Wo seht ihr Vor- und Nachteile gegenüber der BGH1 und der Micro Cinema von BM?

Danke!




MrMeeseeks
Beiträge: 1302

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 25 Jun, 2021 10:21

- Nein die Objektive werden nicht korrigiert. Wenn aber zb. in Prores Raw filmt, ist das eh irrelevant.

- ist eher ein Gimmick, dazu gibt es genügend Videos auf Youtube. Der Dynamikumfang ist allgemein ausreichend gut.

- Z-Log ist definitiv besser als V-Log an der GH5 zb.

- der optionale ND Filter ist natürlich variable und lässt sich ziemlich bequem einstellen, sogar über die App.

- die Z-Cam selber ist nicht leicht auszubalancieren wegen ihrer Würfelform, es ist aber möglich. (selber nicht ausprobiert aber Beiträge darüber gelesen). Kann dir aber wirklich nur empfehlen in dem Fall ein Iphone über Wlan zu nutzen.

- die BGH1 und Micro Cinema Camera sind wesentlich kleiner und leichter und bieten die Möglichkeit günstigere Speichermedien einzusetzen. Außer man nutzt eine externe SSD an der Z-Cam (günstiger geht es nicht). Würde aber in den sauren Apfel beißen und 2x 500gb Cfast 2.0 Karten kaufen.

Und auch wenn schon die Steuerung der Z-Cam nicht bequem ist, die BMMCC und die BGH1 sind da noch grauenhafter.

Was mir an der M4 so gefällt ist die Tatsache dass der Sensor immer auf die gleiche Weise ausgelesen wird, egal ob bei 24fps oder eben 120 (160fps) und das immer ganze dann auch im Prores Format.

Man kann die Profile und Einstellungen mit einem Knopfdruck wechseln. In meiner M4 sehen sie zb. so aus.

- 24fps, ISO500 Z-Log, Prores
- 24fps, ISO 2500 Z-Log, Prores
- 60fps, ISO500 Z-Log, Prores
- 60fps, ISO 2500 Z-Log, Prores


Kann dir nur raten dich in der Facebook Z-Cam Gruppe mit fast 15.000 Mitgliedern anzumelden. Dafür habe ich mich extra bei Facebook angemeldet und es hat sich gelohnt. Fragen werden immer flott beantwortet und man findet jede Menge schönes Material.




funkytown
Beiträge: 922

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von funkytown » Fr 25 Jun, 2021 12:51

@mrmeeseeks

Vielen Dank für die tollen Tipps. Gibt es eigentlich irgendwo einen Vergleich zur GH5S?




Clemens Schiesko
Beiträge: 399

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Clemens Schiesko » Di 27 Jul, 2021 00:20

Für Z CAM Besitzer, die ihr Log Footage in Resolve bearbeiten, hat Thatcher Freeman eine modifizierte DCTL erstellt, um in Resolve Zlog2 direkt im ACES Farbraum zu entfalten. Find ich eine tolle Sache und beschleunigt auf jeden Fall den Arbeitsablauf.

Wer es selbst testen möchte, schiebt die zlog2.dctl in den entsprechenden Ordner oder schreibt sich das Protokoll selbst (siehe Bild): https://www.dropbox.com/s/e69rpc35x3g8j ... .dctl?dl=0

Quelle (angemeldet + in Gruppe):

Code: Alles auswählen

https://facebook.com/photo.php?fbid=4024804687616813&id=100002619634197
www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 14425

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Frank Glencairn » Di 27 Jul, 2021 06:52

Das trifft sich gut, ich hab öfter mal z-Cam Material hier zum Graden, und bisher hat das nicht wirklich mit ACES zusammen gespielt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von R S K - Di 12:59
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Di 12:28
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 12:07
» Light Storm 1200d Pro: Neues Hochleistungs-LED Licht von Aputure
von pillepalle - Di 0:22
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von andieymi - Mo 18:55
» Layer Emitter
von MirkoRuta - Mo 18:30
» Sirui 50mm T2.9 1.6x -- günstiger Vollformat-Anamorphot bald im Crowdfunding
von slashCAM - Mo 16:09
» Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?
von Frank Glencairn - Mo 8:53
» Nach 5 Mon. SD Defekt, neue bekommen
von MK - Mo 7:23
» 15m animierte LED Beleuchtung (2.700 LEDs)
von ruessel - Mo 4:14
» Mehr-Kanal-Videoinstallation
von mash_gh4 - So 23:44
» Langzeiterfahrungen Panasonic S5/S1?
von cantsin - So 22:04
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 21:20
» Foundation — First Look
von iasi - So 15:25
» DUNE !
von iasi - So 15:09
» Neus von HP: U32 4K HDR und M34d WQHD Monitore
von slashCAM - So 14:27
» Hab ich ein Recht auf Wiederholung?
von nachtaktiv - So 13:36
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - So 10:16
» 15 (technikferne) Ratschläge für angehende Dokumentarfilmer
von slashCAM - So 9:21
» Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm …
von rush - So 8:44
» Zhongyi Lens Turbo II für Canon auf Fuji
von thsbln - Sa 18:14
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von pillepalle - Sa 17:41
» RED V-Raptor - Erste Videos
von iasi - Sa 15:34
» SmallRig Forevala L20: Preiswertes Lavalier Mikro
von slashCAM - Sa 13:33
» Coloring Your BMPCC Footage
von ruessel - Sa 9:26
» Resolvecon 2021: Jetzt 7 Stunden kostenloses Live Training zu DaVinci Resolve 17
von lensoperator - Sa 9:00
» Z CAM IPMAN Gemini: Das Smartphone als Kameramonitor verwenden - für 60 Dollar
von Darth Schneider - Sa 8:38
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - Sa 8:34
» Angénieux Optimo Ultra compact für Vollformat -- 21-56 FF und 37-102 FF vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 4:28
» Phantastische Animation zu Mac Millers „Colors and Shapes"
von jogol - Sa 2:25
» Die Zukunft des Kinos – mit Achim Flebbe, Kino-König
von Bluboy - Sa 0:22
» Libellen im Flug Filmen - ein kleines How to...
von Thoma - Fr 23:24
» Lumix DC-BGH1 SDI Delay
von rabe131 - Fr 22:19
» Wer von euch kennt dieses Teil ?
von MLJ - Fr 16:33
» Estelle McGechie neue CEO bei Atomos
von tom - Fr 13:23
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R3 im Praxistest

Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
weiterlesen>>

Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...