Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
MrTea
Beiträge: 5

Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von MrTea » Mo 19 Mär, 2018 14:04

Hallo an alle Video-Experten,

kämpfe gerade mit einem Problem was einigen bekannt sein dürfte: Flimmern beim abfilmen einer Projektion
Jedoch scheint es kein normales Flimmern zu sein sondern es ziehn sich RGB-Streifen durchs Bild. Sprich, ich kann die rückprojizierte Fläche nicht abfilmen weil das Material so nicht brauchbar ist. Habe eigentlich nur DSLRs zum abfilmen zu Verfügung (habe schon hier im Forum von clear scan gelesen, weiß aber nicht was das ist und ob unsere Cams das haben – wahrscheinlich eher nicht). Egal wie ich den Shutter etc. einstelle ich krieg diese RGB-Streifen nicht raus. Weiß hier jemand was ich tun könnte? Die RGB-Striefen/Flirren treten bei auch bei anderen "normal" großen Beamern auf.

Der Beamer der projiziert wäre dieser hier: https://www.alternate.de/html/product/1 ... gLX9PD_BwE (Optoma Mini-Beamer)




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 19 Mär, 2018 14:17

MrTea hat geschrieben:
Mo 19 Mär, 2018 14:04
...es ziehn sich RGB-Streifen durchs Bild...
Egal wie ich den Shutter etc. einstelle ich krieg diese RGB-Streifen nicht raus
ja -- das problem kennen viele von uns. es hat leider tatsächlich nichts mit der shutter einstellung zu tun, sondern resultiert aus dem sensorausleseverhalten typischer cmos sensoren -- dem sgn rolling shutter --, zu dem es ja leider nur in den unerschwinglichsten fällen eine alternative -- global shutter -- gibt.

im prinzip kann man dagegen kaum etwas tun, außer eben eine kamera zu verwenden, die global shutter aufnahmemodi unterstützt.




dosaris
Beiträge: 667

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von dosaris » Mo 19 Mär, 2018 14:42

MrTea hat geschrieben:
Mo 19 Mär, 2018 14:04
Die RGB-Striefen/Flirren treten bei auch bei anderen "normal" großen Beamern auf.

Der Beamer der projiziert wäre dieser hier: https://www.alternate.de/html/product/1 ... gLX9PD_BwE (Optoma Mini-Beamer)
ja, DLP-Projektor-Bilder sind grundsätzlich am schwierigsten zu filmen,
da die 3 Farbauszüge nacheinander projiziert werden.
bei LCD-Projektoren ist es einfacher.

Mit 1/25 zu belichten haste ja schon versucht ?!?

BTW: Beamer werden umgangssprachlich die BMWs genannt ;-)




MrTea
Beiträge: 5

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von MrTea » Mo 19 Mär, 2018 15:59

Hallo Leute,

ja habe alle Belichtungszeiten der Kameras schon versucht. Wenn ich es schaffe einen LCD-Beamer aufzutreiben sollte ich mit dem simplen einstellen der Belichtungszeit das Flirren loswerden oder kann man auch da Probleme kriegen?
(Die Bezeichnung BMWs gefällt mir sehr gut:D)




Jott
Beiträge: 15124

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von Jott » Mo 19 Mär, 2018 16:09

Sollte dann mit 1/60 kein Problem sein.




TheBubble
Beiträge: 1375

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von TheBubble » Mo 19 Mär, 2018 22:03

Ich vermute auch, dass es an der DLP-Techik liegt.




MrTea
Beiträge: 5

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von MrTea » Di 20 Mär, 2018 11:06

Ja, habe es auf einem LCD Beamer getestet und da gibt es null Flimmern. Liegt also definitiv an der DLP-Technik. Danke euch!

Jetzt stellt sich mir aber eine andere Frage. Und zwar ist das Bild vom LCD-Projektor sehr hell. So hell, dass wir es nicht abfilmen können. Wenn wir jetzt am Beamer die Helligkeit reduzieren bessert es sich etwas aber jetzt fehlen teilweise Konturen vom projizierten Bild … Habt ihr Tipps wie wir das lösen könnten? Softwareseitig evt.?




Jott
Beiträge: 15124

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von Jott » Di 20 Mär, 2018 12:28

Blende schließen?

Wenn‘s um zu hohen Kontrast zwischen Beamer und Redner geht: selbigen beleuchten.




MrTea
Beiträge: 5

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von MrTea » Di 20 Mär, 2018 14:13

Klar, mit der Blende haben wir alles schon versucht.

Nein die Situation ist so:
Es ist eine kleine kreisrunde Fläche (ca. 10cm Durchmesser) die rückprojiziert wird (wir konnten keine runden Displays in der Größe auftreiben, daher die Projektion).

Mein letzter Trick wäre, eine dunklere Rückprofolie zu versuchen. Keine Ahnung wieviel das bringt.




Jott
Beiträge: 15124

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von Jott » Di 20 Mär, 2018 14:18

10 cm? Kleinen billigen Monitor hinter das Loch hängen statt Projektion?




MrTea
Beiträge: 5

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von MrTea » Di 20 Mär, 2018 16:21

Geht konstruktionsbedingt leider nicht




CameraRick
Beiträge: 4584

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von CameraRick » Di 20 Mär, 2018 16:51

MrTea hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 14:13
Mein letzter Trick wäre, eine dunklere Rückprofolie zu versuchen. Keine Ahnung wieviel das bringt.
Wenn es so klein ist einfach mal mit ND Folie aus dem Licht-Bedarf versuchen, sollte funktionieren. Wenn die das Bild zu sehr straft, vielleicht auch ein handelsüblicher ND-Filter vor den Beamer :o) (Achtung: keine Ahnung ob die die Temperaturen mitmachen, das war ein Scherz)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




gammanagel
Beiträge: 195

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von gammanagel » Mi 21 Mär, 2018 13:22

Hallo,
versuch mal eine Kamera mit CCD Chip, z.B. Sony FX1 (HDV und Band) die sind ganz billig zu bekommen.

Viele Grüße

Elimar




prime
Beiträge: 586

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von prime » Mi 21 Mär, 2018 13:33

Muss die Projektion abgefilmt werden? Sofern es dein Problem löst, dann zeichne das Signal auf bevor es in den Beamer kommt mit einen Blackmagic VideoAssist oder ein Rekorder von ATOMOS etc.




TheBubble
Beiträge: 1375

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von TheBubble » Do 22 Mär, 2018 02:44

MrTea hat geschrieben:
Di 20 Mär, 2018 14:13
Es ist eine kleine kreisrunde Fläche (ca. 10cm Durchmesser) die rückprojiziert wird (wir konnten keine runden Displays in der Größe auftreiben, daher die Projektion).
Ein so kleiner Kreis, wo wird da der Beamer versteckt? Ist das eine Kunstinstallation? Sitzt der Display-Kreis auf einer Art Röhre? Lade doch mal ein Foto hoch. Vielleicht klärt sich dann, warum ein Display mit einer Maske keine Lösung ist.

Es gibt aber auch winzige Beamer, die entsprechend lichtschwach sein dürften.




Auf Achse
Beiträge: 3278

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von Auf Achse » Mi 05 Sep, 2018 08:25

dosaris hat geschrieben:
Mo 19 Mär, 2018 14:42
ja, DLP-Projektor-Bilder sind grundsätzlich am schwierigsten zu filmen,
da die 3 Farbauszüge nacheinander projiziert werden.

Alte Threads ausgraben und dann auch noch abschreiben ..... :-)

Auf Achse




beiti
Beiträge: 4845

Re: Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen

Beitrag von beiti » Mi 05 Sep, 2018 10:13

Auch wenn der Thread schon alt ist, möchte ich noch was zum Thema anmerken. Vielleicht hilft es ja künftigen Nutzern mit ähnlichen Problemen:

Nicht alle DLP-Beamer sind gleichermaßen betroffen. Bin mir nicht sicher, ob es was mit der Geschwindigkeit/Synchronisation des Farbrades, mit der Flimmerfrequenz der Lichtquelle oder mit der Anordnung der Farbfilter zu tun hat.
Das Bild meines BenQ W1100 kann ich jedenfalls in den meisten Situationen gut abfilmen. War selber überrascht, da ich mit früheren DLP-Projektoren auch diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht hatte.
Ich filme mit 50p und meist 1/50 Sekunde Belichtung. Wenn ich am Beamer eine 50-Hz-Quelle (Videoplayer) nutze, funktioniert das Abfilmen ohne weitere Maßnahmen. Wenn es eine 60-Hz-Quelle (Computer) ist, kommt es zu leichten durchlaufenden Streifen - die sich aber durch Umstellen der Verschlusszeit auf 1/60 beseitigen lassen. Also das Verhalten ist so, wie man es eigentlich nur von LCD-Beamern kennt.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
von dienstag_01 - Di 0:17
» Idealer Run&Gun-Ton für Doku
von sergejpepper - Mo 23:28
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von srone - Mo 22:41
» Crack Light: superflexibles Micro-LED Licht auf Kickstarter
von Frank B. - Mo 22:36
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mo 22:26
» Verschwende ich ggf. Jahre und Möglichkeiten?
von ZacFilm - Mo 22:25
» Das (vorläufige) Ende von RAW-Video in Prosumer-Kameras?
von Frank Glencairn - Mo 21:28
» RED Patent deutet auf interne DCT-RAW Aufzeichnung beim Hydrogen Smartphone
von Valentino - Mo 21:21
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von dienstag_01 - Mo 21:04
» Video 8 für AVID wandeln
von Cl1307 - Mo 19:40
» 25fps Clip ruckelt in PowerDirector
von Tolden - Mo 19:24
» Durchbruch auch ohne Studium?
von StanleyK2 - Mo 19:08
» Neue MFT-Einsteiger Z CAM E2C, kein Highspeed, aber evtl. RAW für 799 Dollar
von Drushba - Mo 18:37
» Zacuto: Neuer 1080P Micro-OLED EVF Kameleon mit SDI + HDMI In (inkl. 4K HDMI Downscaling)
von 7nic - Mo 17:36
» Western Digital Blue SN500 NVMe SSDs: 3-mal schneller durch NVMe
von freezer - Mo 16:56
» YGT - Sinking Ship
von slashCAM - Mo 16:40
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von cantsin - Mo 16:37
» Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
von Jan - Mo 15:03
» Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents)
von iasi - Mo 13:24
» a6400 oder x-t30?
von Frank B. - Mo 13:02
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Onkel Danny - Mo 12:57
» Warnung beim Verkauf über ebay
von Onkel Danny - Mo 12:45
» BMD Atem TVS + Behringer DEQ 2496 Ultracurve Pro
von gewi - Mo 11:23
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Mo 9:26
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von dustdancer - Mo 5:59
» Tascam dr 100 MK3 Handling beim OneManDreh
von Jott - So 19:49
» Ohne Sicherheit ins kalte Wasser
von ZacFilm - So 17:59
» Versch. Kameras für Sammler
von Jack43 - So 17:41
» Robert Rodriguez: Nach dem 170 Millionen Dollar Blockbuster jetzt ein 7.000 Dollar Do-it-yourself-Film
von dienstag_01 - So 16:12
» Marantz PMD-706 230,-€ inkl Versand
von jbuzz - So 13:45
» Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm
von Funless - So 13:30
» FS7 EF Mount - wie Crop vermeiden?
von brunoxxl - So 9:56
» 2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern
von iasi - Sa 22:30
» Zoll / EU-Japan Abkommen
von beiti - Sa 21:40
» Microtech Gefell M310
von Pianist - Sa 21:31
 
neuester Artikel
 
2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

Panasonic S1: Hauttöne im 10 Bit HLG, Flat und Standard Bildprofil - inkl. Vergleich mit GH5S

Wir erkunden weiter die Panasonic S1 auf slashCAM. Diesmal haben wir uns die Hauttonwiedergabe in unterschiedlichen Bildprofilen angeschaut u.a. im neuen Flat-Profil und in 10 Bit HLG. Als Vergleich haben wir die Panasonic GH5S dazugenommen. Auch die manuellen Fokussier- und Makrofähigkeiten des neuen LUMIX S 24-105mm / F4.0 Objektivs haben wir uns kurz angeschaut ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.