Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
SangOne
Beiträge: 9

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von SangOne » Do 15 Feb, 2018 18:51

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 06:44
Ausserdem gibt es kein 50p, was ich aber für die Ballettaufführungen die ich filmen muss brauche.
Hallo Boris,
darf ich dich mal was offtopic fragen?
Warum benutzt du dafür 50p? Weil du das für TV 50i brauchst oder weil du lieber den flüssigen look möchtest. Ist das Zielmedium TV, YT oder Bluray oder sowas.
Frage nur weil ich auch manchmal Auftritte filme und ich den 50/60p look nicht so mag. Bei Fussball etc. ist das wohl ein muss (keine Ahnung, kucke ich nicht;).
Fand aber z.B. Black Swan mit 24p auch sehr gut.

lg
Sang




Roland Schulz
Beiträge: 3221

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Roland Schulz » Do 15 Feb, 2018 18:55

Uiuiui - immer noch kein Zebra?!?! Full FAIL!!!




Sheldon Cooper
Beiträge: 23

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Sheldon Cooper » Do 15 Feb, 2018 19:21

SangOne hat geschrieben:
Do 15 Feb, 2018 18:51
Frage nur weil ich auch manchmal Auftritte filme und ich den 50/60p look nicht so mag.
bin zwar nicht boris, kann dir aber trotzdem was dazu sagen. du kannst ja das 50/60p material auch in eine 25/30p timeline laden und auch entprechend "blurig" ausgeben (ich denke du sprichst da den filmmäßigen motion blur look an). der große vorteil von 50/60p footage kommt dann in den zeitlupensequenzen zum tragen, wo die rendersoftware einfach die doppelte anzahl an ausgangsbildern zur verfügung hat, was sich in der regel positiv auf das zielmaterial auswirkt.




Darth Schneider
Beiträge: 1751

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Do 15 Feb, 2018 19:28

An Sang One
Eigentlich nur weil ich bei den close ups gerne mitschwenke, die Schwenks wirken viel ruhiger mit 50P, auf den TVs.
Ausserdem brauche ich bei den gefilmten Tanzaufführungen keinen Filmlook. Das sind Kinder und Jugendliche die tanzen. Das mit den besseren Standbildern und einer möglichen Zeitlupe zum späteren unterrichten der Tanzschritte ist natürlich auch mit ein Grund.
Die Filme sind nur für sie und ihre Eltern, als Erinnerung. Manchmal wenn ich nur DVDs und gar keine BluRays brauche filme ich sogar mit 50i. Das spart etwas Rechenzeit und Speicherplatz. Auf der DVD sieht man den Unterschied kaum.
Black Swan ist ein Kinofilm, da ist 24P sicher angebracht.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 15 Feb, 2018 19:31, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4313

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Do 15 Feb, 2018 19:30

@slashCAM: Zunächst vielen Dank für den Test - ich muss ihn noch genauer lesen.

Aber nach dem Überfliegen bin ich etwas enttäuscht:

Ihr habt Euch zwar (Zitat)
".. F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/sMbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut ..", aber für ein einziges ausgeklapptes Bild des angeblich seitlich ausklappbaren Monitors hat's nicht gereicht.

Das ist vielleicht nicht für jeden relevant - aber denkt bei aller Hightech-Begeisterung bitte auch an solch triviale Dinge, die in der Praxis zählen!

Dazu gehört z.B. auch, wie hoch die Sucher-Austrittpupille liegt, damit Brillenträger das gesamte Sucherbild überblicken können (dpreview schreibt: "eher nicht").

Wenn das alles nicht geht, dann kann mir F-Log oder die ETENA-Filmsimulation gestohlen bleiben (und auf einen Batteriegriff zwecks Kopfhörer-Ausgang habe ich eh keine Lust - wenn schon Video, dann inkl. Ton!) - sorry! ;-)




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Do 15 Feb, 2018 19:39

Wenn es dir weiterhilft, das Display der X-T2
P2150012.JPG
P2150013.JPG
P2150013.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Do 15 Feb, 2018 19:41

Die fehlende Kopfhörerbuchse ist natürlich schon schwach. Sie wollen offensichtlich diesen Griff attraktiv halten. Aber dann hätten sie halt XLR in diesen Griff installiert. Eine Kamera mit diesem Anspruch sollte schon eine Kopfhörerbuchse mitbringen.

Mir persönlich ist der Griff zu teuer und macht mir die Kamera zu klobig. Ich mache hauptsächlich Reisefilme in meinem Urlaub. Da will ich nicht so nen Klopper mitschleppen. Für andere Projekte könnte man evtl. einen externen Monitor oder Rekorder mit Kopfhöreranschluss dran hängen.
Zuletzt geändert von Frank B. am Do 15 Feb, 2018 19:46, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Do 15 Feb, 2018 19:42

P2150013.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Do 15 Feb, 2018 19:52

Frage ans Team:
Auf eurem Foto der Anschlusssektion sind fünf Buchsen zu sehen,, die X-T2 hat nur vier.
Was soll der fünfte Ein/Ausgang verarbeiten?

@ Frank
Ich mache hauptsächlich Reisefilme in meinem Urlaub.
und da schleppst du Kopfhörer mit?




Skeptiker
Beiträge: 4313

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Do 15 Feb, 2018 19:55

@ Jörg:

Danke für die Bilder!

Sorry wenn ich oben etwas, ähm, energisch wurde - ich hatte eben Hoffnungen in die Cam gesetzt, die nun nicht alle erfüllt wurden (das ist etwas kleinliche Kritik zu an sich hohem Kameraniveau, ich weiss)!

Immerhin geht es wohl auf eine Seite.

Allerdings lässt sich der Schirm wohl nicht um die Ecke ansehen, also von vorne bzw. gerade ausgerichtet direkt von oben.

Ich benutze die Kamera teils an senkrechter Stativsäule, und da bin ich bei meiner GH2 wirklich dankbar für den ausklapparen und drehbaren Schirm (sogar mit Bildumkehr ab einem bestimmten Umklappwinkel). Erspart mir den Anschluss eines HDMI-Monitors, den ich aus Platzgründen teils lieber weglasse - auch weil dort die Kamera-10x-Bildvergrösserung auf Knopfdruck leider nicht funktioniert.

Na ja - ich werde mir die Kamera im März sicher mal ansehen - selbst wenn ich unterdessen bereits eine GH5 mein Eigen nennen dürfte! ;-)




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Do 15 Feb, 2018 20:11

Jörg hat geschrieben:
Do 15 Feb, 2018 19:52


@ Frank
Ich mache hauptsächlich Reisefilme in meinem Urlaub.
und da schleppst du Kopfhörer mit?
Klar. Aber nur so InEar Dinger. Etwas hochwertiger als das Headset meines Handys. Im Moment hab ich sogar noch nen Zoom H1 und ein Rode Video Mic in der Tasche.
Wenn ich irgendwo hin gehe, wo ich Audioimptessionen erwarte, in eine Fußgängerzone mit Staßenmusikern oder in eine Kirche, in denen manchmal Orgelmusik erklingt, nehm ich sogar oft nen Zoom H6 mit.




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Do 15 Feb, 2018 22:07

Skeptiker schreibt:
Allerdings lässt sich der Schirm wohl nicht um die Ecke ansehen, also von vorne bzw. gerade ausgerichtet direkt von oben.
Nein, es ist lediglich der Winkel , der hier zu sehen ist. gedacht für Hochkantbilder, nichts für Frontansicht.




SangOne
Beiträge: 9

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von SangOne » Fr 16 Feb, 2018 13:00

Liebes Slashcam-Team,

könnt ihr vielleicht ein wenig Test-Footage zum download bereitstellen?

Oder geht das wegen irgendwelchen NDA-Geschichten nicht? Ich finde nämlich auch sonst nirgends Footage zum download.

Wäre auch mal interessant wie solche NDAs aussehen :)
Vielleicht auch mal ein Artikel wert.




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Fr 16 Feb, 2018 15:17

Haben sie bereits im Test angekündigt, wird bald da sein.




Rick SSon
Beiträge: 728

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Rick SSon » Sa 17 Feb, 2018 12:40

Sheldon Cooper hat geschrieben:
Di 13 Feb, 2018 22:03
Jörg hat geschrieben:
Di 13 Feb, 2018 22:00
Gradingnotwendigkeit/hobby hin und her, was hier aus der cam kommt, war DER Kaufgrund für mich.
Ich kann meine Lebenszeit auch sinnvoller als am Farbrad verbringen, vor allem als Street/City/Landschaftsknipser.
ein absolut verständliches und nachvollziehbares kaufargument.
witzig. Ein Grund wieso ich als a6500/a7sII Nutzer seit geraumer Zeit auch auf Fuji schiele :D




patrone
Beiträge: 108

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von patrone » Sa 17 Feb, 2018 16:58

Wenn doch bloß dieses unsägliche Focus-Pumpen der GH5 nicht wäre, ...
...
könnten wir uns so viel Zeit mit diesen leidlichen Diskussionen sparen. Color Grading mit 10bit Material und diese Filmsimulationen braucht kein Mensch mehr. Mein Fazit ist (leider) Fuji hat es einfach nicht kapiert, dass man als Newcomer hier schon mehr als 8bit 25p in 4k (noch dazu mit Crop!)+ ein bisschen Filmsimulation bieten muss um die Platzhirsche anzugreifen. Auch ihre ach so tollen APS-C Linsen sind mir ein bisschen zu sehr gehyped. Analog zu ihren neuen FUJINON 18-55mm und MKX 50-135mm Linsen gibt es oft nur schwer offizielle Informationen zu den optischen Eigenschaften. Man lese die Nachbardiskussion – ich bin da 100%ig mit WoWo - warum drückt sich Fuji da? Schaut man sich qualifizierte Tests an scheint Fuji sehr gerne optische Unzulänglichkeiten mit Software wegzumachen (spart ja Geld und Gewicht). Hab ich nix gegen, aber für die Preise die da abgerufen werden eben „Fanboyismus“. Mit der „neuen“ hätten sie wirklich Schwung in die Bude bringen können – so sieht es nach „wir tun uns alle mal nicht weh“ Politik aus. Zu Schade, das Samsung nicht mehr mitspielen mag.
VG, die Patrone




Sheldon Cooper
Beiträge: 23

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Sheldon Cooper » Sa 17 Feb, 2018 18:18

patrone hat geschrieben:
Sa 17 Feb, 2018 16:58
Wenn doch bloß dieses unsägliche Focus-Pumpen der GH5 nicht wäre, ...
...
also sooo krass finde ich das jetzt nun auch nicht:




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Sa 17 Feb, 2018 18:26

Eine Vorschau auf die cam, die frei ist von marketinggeplapper,
auch die bisher festgestellten Probleme anspricht.


ab 3:30 zeigt er das umfangreiche Filmmenü, das jetzt über 4 Seiten Optionen bietet.




patrone
Beiträge: 108

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von patrone » Sa 17 Feb, 2018 19:04

[/quote]
also sooo krass finde ich das jetzt nun auch nicht:
[/quote]

Die Kamera ist seit fast einem Jahr auf dem Markt und noch immer müssen die Kunden („179 Degree Shutter Trick“ und ähnliches Zeug) am AF rumbasteln. Ist ja schön, dass es diese Zufallsfunde gibt aber eigentlich sollte doch Panasonic ein Interesse haben ihr Focus System zu verbessen. Wie gesagt, die AF Geschwindigkeit stört mich gar nicht so, aber dieses unruhige wobbeln des Hintergrundes, der macht mich ganz nervös. Im verlinkten Video ist das kaum zu sehen, aber bei eigenen Tests mit dem 12-35mm f2.8 hat mich das extrem gestört. Gut ich hab damals 50p mit 180 Grad Shutter getestet und müsste jetzt noch mal schauen ob es erträglicher geworden ist. Aber so richtig glaube ich da nicht dran. Wenn ich mit MF alleine auskommen würde OK her mit der GH5, denn auch die neuen Camcorder mit 4K 50p haben mich ehr enttäuscht von Sony und Fuji mit ihren lausigen 25p ganz zu schweigen, aber ich brauch nun mal sehr oft AF & 50p (wegen leichter Zeitlupe).
Danke Trotzdem für den Link, vielleicht sollten wir aber nicht den Thread kapern (-; Obwohl Fuji will ja die GH5 Serie „angreifen“ da können auch wir mal die Enterhaken schwingen.
VG, die Patrone




Sheldon Cooper
Beiträge: 23

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Sheldon Cooper » Sa 17 Feb, 2018 19:21

patrone hat geschrieben:
Sa 17 Feb, 2018 19:04
Wie gesagt, die AF Geschwindigkeit stört mich gar nicht so, aber dieses unruhige wobbeln des Hintergrundes, der macht mich ganz nervös.
vermutlich meinst du mit wobbeln das hunting/pulsing. schau dir das mal an, evtl hilft es dir weiter:

und ja, wollen wir hier nicht weiter kapern, geht ja um die fuji.




cantsin
Beiträge: 4486

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von cantsin » Sa 17 Feb, 2018 20:08

Offenbar sind einfach die Ansprüche gestiegen - und auch die Einsatzgebiete haben sich verändert.

Bis vor kurzem war es noch common sense, dass Großsensorkamera und brauchbarer Video-Autofokus zwei Kriteria sind, die sich gegenseitig ausschließen. Daher auch der Boom des Follow Focus- und Sucherlupen-/Feldmonitor-Zubehörs sowie von manuellen Objektiven mit langen Fokuswegen.

Seit Canons Dual Pixel-Autofokus (und Sonys weitgehendem Gleichziehen, wohl auf der Basis eines Patentaustauschs mit Canon) hat sich das geändert.

Hinzu kommt, dass sich das Schwergewicht beim DIY-Videomachen vom Filmemachen mit Kino-Ambition zum Youtube-Vlogging verschoben hat, und die Vlogger-Szene braucht eben vor allem einen verlässlichen Autofocus und Klappdisplays.




Sheldon Cooper
Beiträge: 23

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Sheldon Cooper » Sa 17 Feb, 2018 20:52

könnte fujianer interessieren:




patrone
Beiträge: 108

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von patrone » Sa 17 Feb, 2018 22:38

[/quote]
und ja, wollen wir hier nicht weiter kapern, geht ja um die fuji.
[/quote]

Ja wollen wir nicht, trotzdem Danke ich werde der GH5 noch mal eine Chance geben (in Ermangelung überzeugender Alternativen).

VG, die Patrone




funkytown
Beiträge: 511

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von funkytown » Mo 19 Feb, 2018 09:51

Kann mir jemand erklären, warum die Ankündigung der neuen Fuji hier so emotional diskutiert wird? Über 100 Kommentare in wenigen Tagen?




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Mo 19 Feb, 2018 09:58

Hier wird doch JEDE Neuankündigung, nicht nur emotional, bis zum gehtnichtmehr diskutiert, im Vorfeld schon mal mies gemacht, und mit den eigenen Produkten verglichen, egal wie hinkend der Vergleich ist.
Forenmentalität halt.




funkytown
Beiträge: 511

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von funkytown » Mo 19 Feb, 2018 10:25

Jörg hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 09:58
Hier wird doch JEDE Neuankündigung, nicht nur emotional, bis zum gehtnichtmehr diskutiert, im Vorfeld schon mal mies gemacht, und mit den eigenen Produkten verglichen, egal wie hinkend der Vergleich ist.
Forenmentalität halt.
Vielleicht mal mehr Energie in Storyboards, Lichtsetzung und Schnitttechniken stecken, als in die Frage welche Kamera?! ;)




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Mo 19 Feb, 2018 10:28

Das liegt vielleicht daran, dass man manchmal mit gesteigerten Erwartungen auf ein jeweiliges Produkte starrt, die dann vielleicht so nicht eintreten. Andererseits gibts Besitzer von Konkurrenzprodukten, die sich die negativen Eigenschaften des Produkts rauspicken, um ihr eigenes aufzuwerten und ihre Kaufentscheidung vor sich selbst zu rechtfertigen.
Wenn man mal allein auf den Codec der H1 schaut, kann man enttäuscht sein, muss es aber nicht. Die meisten Konkurrenzprodukte haben auch keinen besseren implementiert und die einen besseren haben, bieten unterm Strich auch nicht unbedingt ein besseres Bild. Sicher kann man hier und da mit der H1 unzufrieden sein, ich bin es auch an manchen Stellen, aber das gibts auch bei anderen Kameras.
Man muss vielleicht auch nicht immer gleich das allerneueste haben. Für mich reicht erstmal die T2 noch ein Stück. Die Neuerungen der H1 ggü. der T2 sind für mich verschmerz- und kompensierbar und sind mir im Moment nicht unbedingt 1900 Euro wert. Aber wenn ich eine neue Kamera kaufen will irgendwann, dann steht die H1 weit oben auf der Liste.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 911

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von rob » Mo 19 Feb, 2018 12:48

Jörg hat geschrieben:
Fr 16 Feb, 2018 15:17
Haben sie bereits im Test angekündigt, wird bald da sein.
Hallo miteinander,

hier, wie angekündigt, unsere ersten Bewegtbildeindrücke die wir beim Launchevent mit der X-H1 quasi "aus der Hüfte" gesammelt haben. Mehr, sobald wir die X-H1 zu einem ausführlichen Test bei uns gehabt haben:



Viele Grüße

Rob




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Mo 19 Feb, 2018 13:07

rob hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 12:48
Jörg hat geschrieben:
Fr 16 Feb, 2018 15:17
Haben sie bereits im Test angekündigt, wird bald da sein.
Hallo miteinander,

hier, wie angekündigt, unsere ersten Bewegtbildeindrücke die wir beim Launchevent mit der X-H1 quasi "aus der Hüfte" gesammelt haben. Mehr, sobald wir die X-H1 zu einem ausführlichen Test bei uns gehabt haben:



Viele Grüße

Rob
Und wann wäre ungefähr mit dem Test zu rechnen?




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 911

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von rob » Mo 19 Feb, 2018 13:11

Hallo Frank B.

wir haben leider noch keinen genauen Testtermin von Fujifilm erhalten - ich hoffe mal so bald wie möglich ...

Viele Grüße

Rob




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Mo 19 Feb, 2018 13:37

Ok. Danke. Das hoffe ich auch. Bin schon sehr gespannt.




Jörg
Beiträge: 6050

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Mo 19 Feb, 2018 14:35

funkytown schreibt
Vielleicht mal mehr Energie in Storyboards, Lichtsetzung und Schnitttechniken stecken, als in die Frage welche Kamera?! ;)
die Türen sind hier weit offen, die du einrennen willst...;-)




patrone
Beiträge: 108

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von patrone » Mo 19 Feb, 2018 15:07

Also wenn die gute Fuji so interessant ist (ich find es jetzt nicht so dolle)

warum eigentlich nicht die:

https://www.43rumors.com/ft3-olympus-e- ... sed-march/

Alle starren auf den IBIS von Fuji. Leute das ist der erste Schluss, Oly hat das schon seit Jahren immer und immer wieder verbessert da schreit kein Hahn mehr nach.
Wo sind denn die anderen Video Specs (außer Filmsimulation die man auch graden kann) die uns von den Socken hauen sollen? Keiner will hier irgendeine Marke schlecht machen, aber 4K 25p (mit crop) + Aufnahmelimit + keine Kopfhörer haut doch 2018 keinen mehr vom Hocker. Ich bin auch nicht enttäuscht von Fuji, da ich sie nur so aus Neugier mit beobachtet habe, frage mich aber schon was für Experten da sitzen. Wie kann man R&D Geld in so ein halbherziges Produkt stecken?
Na nicht mein Problem, werfen sie halt halbgares Zeug auf den Markt irgendwie wird das sich schon verkaufen oder als Spielzeug für die ganzen Tester auf YT.

VG, die Patrone




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Mo 19 Feb, 2018 15:21

Naja, die APS-C, die 4K aufnehmen können, gibts nicht gar so oft. Kann man wahrscheinlich an zwei Händen abzählen. Und unter 2000 Euro sinds wohl noch ein paar weniger.
Und das Glas und die Fotoperformance sind schon saugut.




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jan » Mo 19 Feb, 2018 18:02

patrone hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 15:07
Also wenn die gute Fuji so interessant ist (ich find es jetzt nicht so dolle)

warum eigentlich nicht die:

https://www.43rumors.com/ft3-olympus-e- ... sed-march/

Alle starren auf den IBIS von Fuji. Leute das ist der erste Schluss, Oly hat das schon seit Jahren immer und immer wieder verbessert da schreit kein Hahn mehr nach.
Wo sind denn die anderen Video Specs (außer Filmsimulation die man auch graden kann) die uns von den Socken hauen sollen? Keiner will hier irgendeine Marke schlecht machen, aber 4K 25p (mit crop) + Aufnahmelimit + keine Kopfhörer haut doch 2018 keinen mehr vom Hocker. Ich bin auch nicht enttäuscht von Fuji, da ich sie nur so aus Neugier mit beobachtet habe, frage mich aber schon was für Experten da sitzen. Wie kann man R&D Geld in so ein halbherziges Produkt stecken?
Na nicht mein Problem, werfen sie halt halbgares Zeug auf den Markt irgendwie wird das sich schon verkaufen oder als Spielzeug für die ganzen Tester auf YT.

VG, die Patrone

Fuji will nach vorn kommen, es ist ja aktuell bekannt, dass sich viele bezahlte Schreiber in den Foren befinden, die ein Produkt heiß machen sollen. Und wenn man sich hier viele H1 Meinungen anhört, kann es sich bei einigen nur um Fanboys. Fuji-Mitarbeiter & Promoter oder um geschönte Berichte handeln. Da werden teilweise neue Details schön hervorgehoben, die anderen Firmen schon längst besitzen, oder andere Dinge die die Kamera nicht kann, werden schön unter den Teppich gekehrt (50/60P bei UHD/4k) oder kein Zeitlimit. Das hat dann nichts mit Objektivität zu tun. Dann wird in manchen Foren ein stark vergrößertes Bild gezeigt, wo ein Modell einen Tick besser rüberkommt, dieses Modell wird dann in den Himmel gehoben, die anderen Kameras sind dann Murks, obwohl kein User bei einem Direktvergleich ohne starkes Reinzoomen sein Lieblingsmodell klar erkennen kann, wenn man ihm nicht sagt, um welche Modelle es sich handelt. Ich erinnere mich da an einen Kinokameravergleich hier, wo selbst 50% der Topuser komplett daneben lagen, ob es sich bei der Kamera um eine Red, Arri, Canon oder was auch immer gehandelt hat, wie auch bei einem Objektivvergleich, wo die Mehrzahl auch daneben lag.

Dieses Angepreise ist aber ehrlich auch bei anderen Firmen der Fall. Keiner hier weiß dass Fuji nur 4% vom Gesamtumsatz mit X-Digitalkameras und Objektiven macht, sie sind im weltweiten Digitalkameraabsatz ziemlich umbedeutend. Fuji hat andere Bereiche, wo sie viel Geld verdienen, selbst die Instax(Sofortbild)-Geschichte macht den doppelten Umsatz von den X-Digitalkameras und wirft deutlich mehr Gewinn ab. Panasonic und Sony allein nehmen schon gut 70% vom Gesamtumsatz aller Spiegellosen Digitalkameras ein, Fuji, Canon und Olympus gehört der Rest, Nikon und Samsung haben schon das Handtuch geworfen. Es kam ja sogar raus, dass eine österreichische Agentur mehrere Leute abgestellt hat, die für die Firma Sigma Objektive in den bekannten Foren und bei Amazon beliebt machen sollen, das ist also auch schon offiziell bestätigt worden.

Nun ja die Zeit ist hart, das bekommt besonders Nikon im Moment zu spüren. Für Fuji ist das wie gesagt nicht so schlimm, man macht den Umsatz mit anderen Produkten. Natürlich würde man gern besser dastehen. Das wird aber nicht passieren, weil sie nur im oberen Preisbereich Umsatz machen, also alles über ca. 800€ pro Kamera. Alle Modelle unter der T-Serie oder der E-Serie (die aktuell auch eng neben der T-Serie mit läuft) funktionieren nicht, diese Kunden holt sich Panasonic und Sony sehr klar. Bei den Fachhändlern wird Fuji weiterhin gut dastehen, es gibt aktuell keine höheren Spannen für den Laden als bei Fuji, keine höheren Provisonen für den Verkäufer als bei Fuji und auch keine wilden Internetvergleiche mit Fuji. Auch auf den bekannten Portalen sieht man, dass Fuji als Neugerät nie billig verscherbelt wird, die Preise sind sehr konstant, wenn dann doch ein Händler eine Fuji deutlich billiger anbieten will, wird der verwarnt. Fuji schaut sehr genau auf die Netzpreise und die Händler, eine Preisschlacht wie bei Canon ist nicht gewollt. Das erfreut den Händler und dieser wird schon aus Prinzip sehr oft eine Fuji anbieten, jeder muss heute überleben. Natürlich sind die Fujis gute Kameras, aber die oft angesprochenen Überkameras mit massig Vorsprung zur Konkurrenz sind sie nicht. Ich habe erst letzten Samstag eine Fuji T20 mit 18-55mm (2,8-4) verkauft, wenn es sich um den richtigen Kunden dreht, bekommt der sehr wohl eine Fuji als Empfehlung. Bei einem völlig unbedarften Automatikknipser, der auch nicht den Anschein macht, nach mehreren Jahren ISO, Blende oder Shutter einzustellen, der mit einem Blendenring oder Shutterrad komplett überfordert ist, der bekommt von mir eine Sony oder Panasonic-Empfehlung je nach Parameter. Ich bekomme keine Provision, daher halte ich mich weitesgehend als neutral. Sobald aber wie in einigen Geschäften eine Verkäuferprovision in Spiel kommt, wird auch gern auf eine bestimmte Firma beraten, die Zeiten sind hart. Aber das ist auch bei anderen Bereichen der Fall, nicht immer will der Verkäufer nur das Beste für den Kunden.


Wie sagte mal ein Canon Profi zu mir "Macht lieber schöne Bilder, als euch mit den vielen Tests zu zermürben, ob Modell A einen Tick besser als Modell B ist", "Es zählt der Kameramann sonst recht wenig, ein unbedarfter User bringt auch aus dem Testsieger nur Murks raus."

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Jörg - Fr 13:57
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Fr 13:48
» DOF / Tiefenschärfe
von dienstag_01 - Fr 13:18
» Zeiss Supreme Primes 65 mm T1.5 und 100 mm T1.5 // IBC 2018
von rush - Fr 13:02
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von rush - Fr 12:57
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von rush - Fr 12:50
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Fr 12:00
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von dienstag_01 - Fr 11:24
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von ksingle - Fr 11:07
» GoPro Hero 7 Black -- neue Actioncam mit HyperSmooth Stabilisierung und Live Streaming // Photokina 2018
von Roland Schulz - Fr 10:27
» HLG am Computermonitor
von Roland Schulz - Fr 10:26
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Fr 9:02
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von Frank Glencairn - Fr 8:21
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von Darth Schneider - Fr 6:27
» "Netflix muss sich warm anziehen"
von Drushba - Do 22:57
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Jan - Do 21:50
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von rush - Do 20:10
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Do 19:18
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Do 18:39
» Klasse dieser Parker Walbeck
von klusterdegenerierung - Do 18:02
» Sony PMW F5 Komplettset
von nachteule - Do 18:01
» [BIETE] DJI Mavic Pro MEGA Bundle
von rush - Do 17:36
» Darf Yelp ohne account meine Adresse veröffentlichen?
von klusterdegenerierung - Do 17:20
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von pillepalle - Do 16:25
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Do 15:20
» Das ist doch fake oder?
von alex15 - Do 15:05
» GoXtreme Axis -- Actioncam mit Gimbal-ähnlicher Bildstabilisation // Photokina 2018
von blip - Do 14:41
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 14:10
» RED Monstro / Proxy Workflow in Premiere mit digitalen Zooms
von tehaix - Do 13:19
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von -paleface- - Do 13:17
» Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
von Mediamind - Do 10:49
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von wolfgang - Do 9:24
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)