Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jan, 2018 19:47

Die FS700 kann man seit einem Jahr nicht mehr neu kaufen, gibt es in 4K aber schon für 2500 & den Ody für 2000.
Du willst doch wohl wirklich nicht die FS5 mit der FS700 vergleichen? :-)




r.p.television
Beiträge: 2652

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von r.p.television » Mi 24 Jan, 2018 20:22

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 19:47
Die FS700 kann man seit einem Jahr nicht mehr neu kaufen, gibt es in 4K aber schon für 2500 & den Ody für 2000.
Du willst doch wohl wirklich nicht die FS5 mit der FS700 vergleichen? :-)
4500 ist aber nicht weniger als die Hälfte ;-)

FS5 und FS700 sind was den Raw-Output anbelangt identische Kameras. Und ich arbeite nur mit dem Raw-Output. Mal direktes Raw mit dem R5-Rekorder oder Raw to ProRes HQ mit dem Atomos.




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Mi 24 Jan, 2018 22:14

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 19:16
@7nic
Sag mal, warum eigentlich EVA, wenn man für weniger als die hälfte diese Quali bekommen kann? ;-)
Weil es mir in erster Linie auf DR, Farbdarstellung und das Handling beim Dreh ankommt. Die EVA bekommt kein Rig, keinen Schnickschnack, keine unnötigen Kabel, sie bekommt ein leichtes Stativ (Flowtech) und ist dann immer und überall jederzeit einsatzbereit. Der Preis der Kamera ist letztlich weniger relevant, wenn sie dafür ihr Aufgabengebiet gut abdeckt
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de

Zuletzt geändert von 7nic am Mi 24 Jan, 2018 23:23, insgesamt 1-mal geändert.




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Mi 24 Jan, 2018 22:18

doppelpost
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de

Zuletzt geändert von 7nic am Mi 24 Jan, 2018 23:26, insgesamt 2-mal geändert.




DeeZiD
Beiträge: 444

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von DeeZiD » Mi 24 Jan, 2018 23:21

r.p.television hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 20:22
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 19:47
Die FS700 kann man seit einem Jahr nicht mehr neu kaufen, gibt es in 4K aber schon für 2500 & den Ody für 2000.
Du willst doch wohl wirklich nicht die FS5 mit der FS700 vergleichen? :-)
4500 ist aber nicht weniger als die Hälfte ;-)

FS5 und FS700 sind was den Raw-Output anbelangt identische Kameras. Und ich arbeite nur mit dem Raw-Output. Mal direktes Raw mit dem R5-Rekorder oder Raw to ProRes HQ mit dem Atomos.
Nicht ganz, die FS5 liefert ueber RAW schoenere Farben, einen hoeheren Dynamikumfang, besseres Low light mit wenig Rauschen bis zu ISO12800 und weniger Aliasing sowie feinere Details. Also recht weit ueberlegen sogar.




dienstag_01
Beiträge: 8352

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von dienstag_01 » Mi 24 Jan, 2018 23:28

DeeZiD hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:21
r.p.television hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 20:22


4500 ist aber nicht weniger als die Hälfte ;-)

FS5 und FS700 sind was den Raw-Output anbelangt identische Kameras. Und ich arbeite nur mit dem Raw-Output. Mal direktes Raw mit dem R5-Rekorder oder Raw to ProRes HQ mit dem Atomos.
Nicht ganz, die FS5 liefert ueber RAW schoenere Farben, einen hoeheren Dynamikumfang, besseres Low light mit wenig Rauschen bis zu ISO12800 und weniger Aliasing sowie feinere Details. Also recht weit ueberlegen sogar.
Natürlich, schönere Farben!!!
Soooooooooo typisch für RAW ;)




DeeZiD
Beiträge: 444

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von DeeZiD » Mi 24 Jan, 2018 23:32

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:28
DeeZiD hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:21


Nicht ganz, die FS5 liefert ueber RAW schoenere Farben, einen hoeheren Dynamikumfang, besseres Low light mit wenig Rauschen bis zu ISO12800 und weniger Aliasing sowie feinere Details. Also recht weit ueberlegen sogar.
Natürlich, schönere Farben!!!
Soooooooooo typisch für RAW ;)
Abhaengig vom Sensor und Verstaerkung, Processing etc...
Die FS5 verliert deutlich weniger an Saettigung in Spitzlichtern, waehrend die FS700 bei identischer Belichtung einfach ausbrennt. Rottoene sind weniger Orange. Usw.
Habe letztes Jahr beide Kameras SideBySide getestet und in Davinci Resolve dekodiert.




dienstag_01
Beiträge: 8352

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von dienstag_01 » Mi 24 Jan, 2018 23:56

DeeZiD hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:32
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:28

Natürlich, schönere Farben!!!
Soooooooooo typisch für RAW ;)
Abhaengig vom Sensor und Verstaerkung, Processing etc...
Die FS5 verliert deutlich weniger an Saettigung in Spitzlichtern, waehrend die FS700 bei identischer Belichtung einfach ausbrennt. Rottoene sind weniger Orange. Usw.
Habe letztes Jahr beide Kameras SideBySide getestet und in Davinci Resolve dekodiert.
Ja, die Rottöne, großes Problem ;) Bei RAW, logisch ;)

Es kann viele Unterschiede zwischen zwei Kameras geben (vielleicht sollte man auch nicht identisch, sondern richtig belichten), aber RAW hat nun mal keine Farben.




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Do 25 Jan, 2018 07:54

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:56
DeeZiD hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:32


Abhaengig vom Sensor und Verstaerkung, Processing etc...
Die FS5 verliert deutlich weniger an Saettigung in Spitzlichtern, waehrend die FS700 bei identischer Belichtung einfach ausbrennt. Rottoene sind weniger Orange. Usw.
Habe letztes Jahr beide Kameras SideBySide getestet und in Davinci Resolve dekodiert.
Ja, die Rottöne, großes Problem ;) Bei RAW, logisch ;)

Es kann viele Unterschiede zwischen zwei Kameras geben (vielleicht sollte man auch nicht identisch, sondern richtig belichten), aber RAW hat nun mal keine Farben.
Es gibt schon eine Menge sensorspezifischer Parameter, die das Bild, das aus den RAW-Daten gewonnen werden kann auch von den darstellbaren Farben maßgeblich beeinflussen. Vom IR-Cut Filter über die Farbfilter der einzelnen Sensel bis hin zum OLPF. Und auch die DR entscheidet mit, ob du in den Highlights bei korrekter Belichtung gar keine Zeichnung, oder eben nur in einem oder zwei Kanälen Zeichnung hast. Es gibt Kameras da kannst du matchen bis zum Umfallen, absolut identisch werden sie bei wechselnden Lichtverhältnissen oder in feinsten Nuancen der Farbverläufe nie sein.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




dienstag_01
Beiträge: 8352

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von dienstag_01 » Do 25 Jan, 2018 10:12

7nic hat geschrieben:
Do 25 Jan, 2018 07:54
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 24 Jan, 2018 23:56

Ja, die Rottöne, großes Problem ;) Bei RAW, logisch ;)

Es kann viele Unterschiede zwischen zwei Kameras geben (vielleicht sollte man auch nicht identisch, sondern richtig belichten), aber RAW hat nun mal keine Farben.
Es gibt schon eine Menge sensorspezifischer Parameter, die das Bild, das aus den RAW-Daten gewonnen werden kann auch von den darstellbaren Farben maßgeblich beeinflussen. Vom IR-Cut Filter über die Farbfilter der einzelnen Sensel bis hin zum OLPF. Und auch die DR entscheidet mit, ob du in den Highlights bei korrekter Belichtung gar keine Zeichnung, oder eben nur in einem oder zwei Kanälen Zeichnung hast. Es gibt Kameras da kannst du matchen bis zum Umfallen, absolut identisch werden sie bei wechselnden Lichtverhältnissen oder in feinsten Nuancen der Farbverläufe nie sein.
Oder das RAW-Processing im NLE verfährt mit den verschiedenen RAWs unterschiedlich. Schließlich werden da die Farben *gemacht* ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Jan, 2018 17:58

se-B-as-t-i hat geschrieben:
Do 25 Jan, 2018 17:56
"Die FS5 verliert deutlich weniger an Saettigung in Spitzlichtern, waehrend die FS700 bei identischer Belichtung einfach ausbrennt."
Kann mir diesen Mythos mal jemand zeigen!




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Do 25 Jan, 2018 18:06

Haben mal spontan die EVA gegen die Helium antreten lassen. Vierfache Vergrößerung aus einer 4K Timeline.
EPIC1.jpg
EVA1.jpg
Die EVA rauscht wie 35mm.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Jan, 2018 18:43

Wie 35mm?
Wohl eher wie Betacamcorder :-)




Drushba
Beiträge: 1080

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Drushba » Do 25 Jan, 2018 22:20

7nic hat geschrieben:
Do 25 Jan, 2018 18:06
Haben mal spontan die EVA gegen die Helium antreten lassen. Vierfache Vergrößerung aus einer 4K Timeline.
EPIC1.jpgEVA1.jpg
Die EVA rauscht wie 35mm.
Welches Bild ist Eva und welches Helium??
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Funless
Beiträge: 1942

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Funless » Fr 26 Jan, 2018 00:42

Drushba hat geschrieben:
Do 25 Jan, 2018 22:20
7nic hat geschrieben:
Do 25 Jan, 2018 18:06
Haben mal spontan die EVA gegen die Helium antreten lassen. Vierfache Vergrößerung aus einer 4K Timeline.
EPIC1.jpgEVA1.jpg
Die EVA rauscht wie 35mm.
Welches Bild ist Eva und welches Helium??
Oberes Bild Epic, unteres Bild EVA.
MfG
Funless


Zitat des Monats:
Funless hat geschrieben:
Mi 21 Mär, 2018 21:26
... die heutige Technik sollte doch in der Lage sein auch ein schönes OOC Bild aus einer 2000 (zweitausend) Euro Kamera zu generieren.

Graden finde ich doof.




Drushba
Beiträge: 1080

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Drushba » Fr 26 Jan, 2018 01:17

Funless hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 00:42
Drushba hat geschrieben:
Do 25 Jan, 2018 22:20


Welches Bild ist Eva und welches Helium??
Oberes Bild Epic, unteres Bild EVA.
Schade, aber danke für die info.
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Fr 26 Jan, 2018 07:45

Drushba hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 01:17
Funless hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 00:42


Oberes Bild Epic, unteres Bild EVA.
Schade, aber danke für die info.
Wieso schade?
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Funless
Beiträge: 1942

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Funless » Fr 26 Jan, 2018 09:08

7nic hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 07:45
Drushba hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 01:17


Schade, aber danke für die info.
Wieso schade?
Ich vermute weil das EVA Bild ihm nicht gefällt.
MfG
Funless


Zitat des Monats:
Funless hat geschrieben:
Mi 21 Mär, 2018 21:26
... die heutige Technik sollte doch in der Lage sein auch ein schönes OOC Bild aus einer 2000 (zweitausend) Euro Kamera zu generieren.

Graden finde ich doof.




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Fr 26 Jan, 2018 09:13

Funless hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 09:08
7nic hat geschrieben:
Fr 26 Jan, 2018 07:45

Wieso schade?
Ich vermute weil das EVA Bild ihm nicht gefällt.
Das ist ein 400% Crop von 4K 150mbit long gop ohne Rauschunterdrückung wieder auf 4K vergrößert, verglichen mit einer 5 mal teureren Kamera mit 8K RAW... ich finde die EVA schlägt sich da sehr gut...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Funless
Beiträge: 1942

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Funless » Fr 26 Jan, 2018 09:23

Du ich persönlich finde auch, dass sich die EVA in diesem Vergleich zur Epic recht gut schlägt, keine Frage.

Aber offenbar scheint es Drushbas Bild-Geschmack nicht zu entsprechen, was aus meiner Sicht auch völlig legitim wäre, da Geschmäcker nun mal verschieden sind. Und das tolle an der heutigen Zeit ist doch, dass es für nahezu jeden Bild-Geschmack die passende Kamera zu kaufen gibt.

Noch vor fünf/sechs Jahren sah das mit der Auswahl etwas anders aus.
MfG
Funless


Zitat des Monats:
Funless hat geschrieben:
Mi 21 Mär, 2018 21:26
... die heutige Technik sollte doch in der Lage sein auch ein schönes OOC Bild aus einer 2000 (zweitausend) Euro Kamera zu generieren.

Graden finde ich doof.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 21:00

@7nic
Oh, jetzt wirds ja noch spannend, 4K Raw 60p!
http://www.4kshooters.net/2018/02/23/pa ... aw-output/




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » Sa 24 Feb, 2018 23:00

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 21:00
@7nic
Oh, jetzt wirds ja noch spannend, 4K Raw 60p!
http://www.4kshooters.net/2018/02/23/pa ... aw-output/
Ja, auf Raw freu‘ ich mich.
Aaaber... Ich hab‘ in meinem ganzen Leben noch kein 60p gebraucht. Was ist das immer mit diesen 60p? Alle wollen 60p, in Drohnen, in Fotoapparaten, in Smartphones... und ich versteh‘s nicht.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 23:24

Hab ich ehrlich gesagt auch nie verstanden, denn wenn ich eh nur eine minimale verlangsamung brauche,
dann reichen auch 30p zu 24p, aber vielleicht möchte man wieder zu den look der 80er Telenovelas zurück? :-)




Jost
Beiträge: 1038

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Jost » So 25 Feb, 2018 19:16

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 23:24
Hab ich ehrlich gesagt auch nie verstanden, denn wenn ich eh nur eine minimale verlangsamung brauche,
dann reichen auch 30p zu 24p, aber vielleicht möchte man wieder zu den look der 80er Telenovelas zurück? :-)
60p Raw heißt bei BM: Egal ob 4K oder UHD, man benötigt zur Aufnahme zwei CFast2-Cards.
Da gehen die Hunderter flott über den Tresen.
Bei 4,6K/60p Raw ist dann Sata bei der Bearbeitung zu langsam. Also M.2 oder SSD-Raid über PCIe3x4.

Man wählt dann schon sehr, sehr, sehr bewusst aus, was man in 4K-60p-Raw filmt. Allein das Zusammenführen von x1000 DNGs von zwei verschiedenen Medien nervt.
Vielleicht bringt ja Atomos was raus, um gleich auf M.2 aufzunehmen? DJI lässt sich seine M.2-Lösung für die Inspire 2 vergolden: 840 Euro für 480 GB.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Feb, 2018 20:16

Also der Shogun kann 4K 60p als Raw auf eine Sandisk Extreme Pro braten, klar nicht von der BM.




Jost
Beiträge: 1038

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Jost » So 25 Feb, 2018 21:36

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 20:16
Also der Shogun kann 4K 60p als Raw auf eine Sandisk Extreme Pro braten, klar nicht von der BM.
Meines Wissens macht der Shogun 4K 30p Raw. Das sind dann ~240 MB/s. Das kann eine SSD sehr gut. Bei der doppelten Menge wird es schon knapp.
Von der neuen 860 Evo schreibt Samsung:

"Die sequenzielle Schreib-Performance nach vollständiger Nutzung des TurboWrite-Pufferbereiches (78 GB) beträgt 300 MB/s für die Laufwerksvarianten mit 250 oder 500 GB sowie 500 MB/s für das Modell mit 1 TB Kapazität oder höher."

1TB kostet 300 Euro, mit 60P UHD reicht sie 28 Minuten. Die Minute also knapp 11 Euro. Das muss man schon wollen.
Bild




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » So 25 Feb, 2018 21:39

Jost hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:36
klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 20:16
Also der Shogun kann 4K 60p als Raw auf eine Sandisk Extreme Pro braten, klar nicht von der BM.
Meines Wissens macht der Shogun 4K 30p Raw. Das sind dann ~240 MB/s. Das kann eine SSD sehr gut. Bei der doppelten Menge wird es schon knapp.
Von der neuen 860 Evo schreibt Samsung:

"Die sequenzielle Schreib-Performance nach vollständiger Nutzung des TurboWrite-Pufferbereiches (78 GB) beträgt 300 MB/s für die Laufwerksvarianten mit 250 oder 500 GB sowie 500 MB/s für das Modell mit 1 TB Kapazität oder höher."

1TB kostet 300 Euro, mit 60P UHD reicht sie 28 Minuten. Die Minute also knapp 11 Euro. Das muss man schon wollen.
Bild
Dir ist aber schon klar, dass man SSDs mehrfach beschreiben kann?
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Jost
Beiträge: 1038

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von Jost » So 25 Feb, 2018 21:48

7nic hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:39
Jost hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:36


Meines Wissens macht der Shogun 4K 30p Raw. Das sind dann ~240 MB/s. Das kann eine SSD sehr gut. Bei der doppelten Menge wird es schon knapp.
Von der neuen 860 Evo schreibt Samsung:

"Die sequenzielle Schreib-Performance nach vollständiger Nutzung des TurboWrite-Pufferbereiches (78 GB) beträgt 300 MB/s für die Laufwerksvarianten mit 250 oder 500 GB sowie 500 MB/s für das Modell mit 1 TB Kapazität oder höher."

1TB kostet 300 Euro, mit 60P UHD reicht sie 28 Minuten. Die Minute also knapp 11 Euro. Das muss man schon wollen.
Bild
Dir ist aber schon klar, dass man SSDs mehrfach beschreiben kann?
Und 28 Minuten ist keine lange Zeit.
Außerdem muss das Kram anschließend wieder auf SSD zwischengespeichert werden. HDDs sind für den Direktschnitt zu langsam, die machen nur 180MB/s.




7nic
Beiträge: 1397

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von 7nic » So 25 Feb, 2018 22:08

Jost hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:48
7nic hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:39


Dir ist aber schon klar, dass man SSDs mehrfach beschreiben kann?
Und 28 Minuten ist keine lange Zeit.
Außerdem muss das Kram anschließend wieder auf SSD zwischengespeichert werden. HDDs sind für den Direktschnitt zu langsam, die machen nur 180MB/s.
Oder man nutzt ein ordentliches Raid, schneidet über Proxies, transcodiert, ...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Feb, 2018 22:48

Es gibt aber auch oft eine Unschlüßigkeit für das Endprodukt seitens des Kunden,
so mancher möchte sich erteinmal eine hohe Quali für die anschließende Weiterverarbeitung sichern.

Nach einer ordentlichen konvertierung und archivierung, kann das Zeugs ja nicht nur von der Shogun SSd ,
sondern auch von der Schnittplatte.

Aber klar, wie nic schon sagt, ob das nun unbedingt 60p sein muß, mir reichen 24p in 4K Raw,
ist ja auch schon ne Menge Holz!

Es gab auch schon einige die sich das ein oder andere DNG als Foto sichern wollten,
aber auch dafür reichen ja 24p




klusterdegenerierung
Beiträge: 10551

Re: Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 26 Feb, 2018 15:35

@7nic
In dem Zusammenhang, auch nicht uninteressant!
http://www.4kshooters.net/2018/02/26/pa ... l-shutter/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» „Acht Tage“ ab Oktober auf Sky
von Funless - Mo 8:05
» Pr EBU R128 LUFS pegeln
von Alf_300 - Mo 8:03
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Roland Schulz - Mo 7:58
» Ausrüstungsfragen - Projekt: YouTube Kanal rund um das Thema "Auto"
von Jott - Mo 7:04
» An diesem Video kommt man nicht vorbei!!
von Axel - Mo 5:49
» Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test
von nachtaktiv - Mo 0:05
» 3D-Objekt in After Effekt
von pixler - So 23:19
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von rudi - So 22:49
» Samyang kündigt anamorphe 2xOptik als Preisschlager an
von iasi - So 22:35
» Fairlight Audio minderwertig?
von handiro - So 22:03
» Beamer
von beiti - So 20:08
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von Frank Glencairn - So 18:37
» Videotutorial: ARRI Skypanel 360 - große Lichtfläche für optimalen Wrap
von bennik88 - So 17:11
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von motiongroup - So 16:11
» MP4-Datei mit 50 FPS kann nicht abgespielt werden
von thos-berlin - So 12:59
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von thos-berlin - So 12:44
» Samsung 970 Evo und Pro PCIe-SSDs im Heise-Test
von slashCAM - So 11:18
» Magix Video Pro x Programmsicherung
von gunman - So 10:56
» Einstellung vergessen
von Axel - So 10:50
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von dienstag_01 - So 10:49
» Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
von LM100 - So 10:06
» Zhiyun Crane Software OS X - Geht nicht?
von Pieperperspektiven - So 0:36
» Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)
von Skeptiker - So 0:26
» Enter als Tastaturbefehl?
von klusterdegenerierung - Sa 22:25
» Dienstleister mit Bandreinigungsmaschinen
von handiro - Sa 21:49
» Biete: Kessler Crane - Pocket Dolly Set (neu)
von RollingSteve - Sa 21:11
» Kaufberatung - motorisierter Parallax Slider
von DAF - Sa 17:38
» Erstes Kino mit Cinema-LED-Wand ab 5.Juli in Deutschland
von Auf Achse - Sa 16:32
» Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt
von slashCAM - Fr 16:09
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von Bischofsheimer - Fr 15:57
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Fr 14:23
» Premiere Titel ruckelt
von MarcoCGN80 - Fr 12:46
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von motiongroup - Fr 12:19
» Wer sucht passende Schauspieler?
von Steelfox - Fr 12:05
» SUCHE: XDCA-FS7
von Bergspetzl - Fr 10:33
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.