Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Welche Nikon als Ergänzung zur D750?



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
Pianist
Beiträge: 5710

Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Mi 31 Okt, 2018 09:59

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Ich habe vereinzelt Projekte, wo es im Hinblick auf Bildgestaltung und Einfachheit wohl darauf hinauslaufen wird, dass ich meine Arri Amira zu Hause lassen und auch meine beiden Canon C300 nicht einsetzen werde, oder höchstens eine davon für O-Töne vom Stativ. Setup wäre wie folgt: Ich drehe alle möglichen bunten Bilder auf einer Veranstaltung mit der D750 auf einem Einhandgimbal (Crane 2) und habe da entweder das 24mm oder das 35 mm Nikon dran, wo ich die Schärfe mit der Schärfezieheinrichtung des Gimbals verlagern kann. Außerdem muss ich alle möglichen Reden aufnehmen, aus etwa 22 Metern Entfernung. Dafür habe ich ja nun das Nikon 200 bis 500, wobei die 500 gerade passen. Und wenn es immer noch nicht reicht, schalte ich von FX auf DX.

Nun will ich aber nicht während der Veranstaltung ständig was umbauen und überlege jetzt, eine zweite Nikon anzuschaffen, das darf auch eine DX-Kamera sein, die einzig und allein die Aufgabe hat, am 200-500 zu hängen und Reden aufzunehmen. Welche Nikon käme da in Frage, die genau so ein schönes Bild wie die D750 macht? Ich könnte natürlich für knapp über 1.000 EUR eine zweite D750 gebraucht kaufen, aber soll ich mir auch noch was anderes anschauen? Vielleicht kann man ja noch ein paar hundert Euro sparen. Aufnahmezeitbegrenzung ist nicht so das Thema, weil die Reden in der Regel 10 bis 15 Minuten lang sind. Vielleicht eine D7200?

Ich dachte erst, meine ebenfalls vorhandene Canon XC10 auf den Einhandgimbal zu setzen, allerdings kriegt man mit der keine ausreichenden Unschärfen hin. Und der besagte Kunde steht da voll drauf...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pillepalle
Beiträge: 403

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von pillepalle » Mi 31 Okt, 2018 17:28

Ich persönlich würde eine zweite D750 nehmen. Dann hat man die gleiche Bedienung, das gleiche Low-Light Verhalten und bei gleichen Einstellungen perfekt 'matchende' Filme. Klar spart man bei einer D7200 etwas, aber man hat eben zwei unterschiedliche Kameras.

VG




Jan
Beiträge: 9227

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Jan » Mi 31 Okt, 2018 18:23

Zumal es mit der 7200er wieder das übliche Problem gibt, dass man bei Blendenwechsel wieder den Videomodus verlassen muss, im Fotomodus die Blende einstellt und wieder in der Videomodus zurück muss.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Pianist
Beiträge: 5710

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Mi 31 Okt, 2018 18:52

Schau an, auf diese Idee wäre ich gar nicht gekommen, dass das so sein könnte. Dankeschön!

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Pianist
Beiträge: 5710

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Mi 31 Okt, 2018 21:37

Von mir noch eine neue Idee: Was halten die Mitlesenden davon, wenn ich eine gebrauchte 5D MKII anschaffe, und dazu dann ein 24mm? Wenn ich richtig informiert bin, könnte ich dann mit dem Focusrad des Zhiyun Crane 2 direkt die Schärfe steuern, ohne den externen Motor anbauen zu müssen. Dann nimmt die D750 mit dem 200-500 die Reden auf, und mit der Canon drehe ich vom Gimbal.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mediamind
Beiträge: 195

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Mediamind » Do 01 Nov, 2018 07:21

2 unterschiedliche Systeme machen beim Colormatch gf. Mehrarbeit. Ich löse das mittlerweile mit einem Colorchechecker von X-RIte. Wenn vermeidbar, nutze keine unterschiedlichen Systeme. Wenn Du schon an ein neues System denkst, die Gh5 mit dem Ronin-S sind eine denkbare Alternative. DJI hat die GH5 bestens in Bezug auf Steuerung/Focus integriert.




Pianist
Beiträge: 5710

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Do 01 Nov, 2018 07:31

Problem dabei: Die ersten geplanten Einsätze sind allesamt in den kommenden zwei bis drei Wochen, und da ist es mehr als fraglich, ob ich bis dahin einen Ronin S bekommen würde.

Die beiden Kameras würden ja eh nie dasselbe Motiv aufnehmen, daher ist es nicht schlimm, wenn beide nicht total gleich aussehen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mediamind
Beiträge: 195

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Mediamind » Do 01 Nov, 2018 07:41

... ich habe meinen am 29.10 bei DJI direkt bestellt, am Freitag erfolgt die Auslieferung. Das Paket kommt morgen bei mir an...




Pianist
Beiträge: 5710

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Do 01 Nov, 2018 07:52

Oder soll ich doch lieber einen Ronin M nehmen? Ich merke, dass ich den Crane 2 immer mit beiden Händen anfassen will, weil das ja doch insgesamt schon was wiegt...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 8677

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von rush » Do 01 Nov, 2018 21:52

Hier wurde doch nun schon mehrfach erwähnt das es auch Dual Handles für den Crane gibt... Prinzipiell kann man vermutlich alle Einhandgimbal relativ problemlos auf Zweihandbetrieb umsatteln, mit dem Ronin S gehts auch...
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 5710

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Do 01 Nov, 2018 22:30

Ja, sorry für die Parallelität. Wie nebenan vermerkt, habe ich einen lieferbaren Ronin S aufgetan.

Und vermutlich werde ich vom Gimbal aus gar nicht so sehr mit Unschärfen spielen, so dass ich da auch die XC10 nutzen kann.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mediamind
Beiträge: 195

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Mediamind » Fr 02 Nov, 2018 07:50

... ich habe einen Ronin M mit Koffer, Thumbcontroller und einem LCD Monitorhalter abzugeben. Ist in einem neuwertigen Zustand. Falls Interesse, melde Dich einfach...




Darth Schneider
Beiträge: 2352

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 02 Nov, 2018 07:57

Ein wenig weiter weg vom Motiv und mit der Xc10 halt nicht im Weitwinkel drehen, sondern ein wenig hinein gezoomt, dann kriegst du doch auch ein wenig Hintergrund Unschärfe. Geht das nicht ?
Jetzt mit deinem grossen Kamerapark jetzt noch ne Nikon Gurke, wirklich ?
Steadycam oder Dolly mieten, für eine deiner C 300 wäre auch eine Möglichkeit...wäre auch nicht teurer wie eine D7500.
Gruss Boris




Pianist
Beiträge: 5710

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von Pianist » Fr 02 Nov, 2018 08:11

Naja, es soll ja alles schnell und unkompliziert gehen. Also nix Dolly und nix Steadycam. Für ganz präzise kurze Fahrten habe ich einen Slider, den ich aber nur äußerst selten nutze.

Bei der XC10 ist das übrigens so, dass mit zunehmender Brennweite auch die Offenblende immer kleiner wird, so dass man da tatsächlich kaum Unschärfen hinbekommt.

Ich denke mal, dass ich eine zweite D750 (gebraucht) nehmen werde. Wenn ich dazu noch ein aktuelles 24 mm nehme, kann ich das sogar mit dem Focusrad des Ronin S bedienen. Steht in der Tabelle.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pillepalle
Beiträge: 403

Re: Welche Nikon als Ergänzung zur D750?

Beitrag von pillepalle » Fr 02 Nov, 2018 09:04

Ja, zwei gleiche Kameras machen schon Sinn. Geh mal ins DJI Forum zum Ronin S und schau Dir an, womit die Leute unzufrieden sind. Würde ich bei jedem grösseren Stück Equipment sowieso machen. Die D800 fokussiert z.B. nur ruckelig mit dem Fokussierrad.

VG




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei
von cantsin - Do 11:30
» freie Videoauflösung 256 x 256 Pixel
von rush - Do 10:33
» Neuer LG 4K Monitor LG 32UL99-W / LG32UD99-W
von Sammy D - Do 10:20
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von patrone - Do 9:39
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von klusterdegenerierung - Do 9:26
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 8:45
» Zweimal für den Oscar 2019 nominiert: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
von rob - Do 8:37
» Red Scarlet-W Black shading
von lossantos - Do 7:46
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von Frances - Do 7:38
» John Wick: Chapter 3 - Parabellum - offizieller Trailer
von hellcow - Do 3:41
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von DeeZiD - Do 1:32
» Pocket 4K - Stromkabel
von Sammy D - Mi 23:47
» DJI Osmo Mobile 2
von PanaTo - Mi 22:31
» Probleme beim Clip-Ersetzen verschiedener Formate
von new - Mi 20:04
» Das Sulingen-Projekt
von r.p.television - Mi 18:52
» Formatierte SD-Karte
von Alf_300 - Mi 17:50
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von Jott - Mi 17:40
» Problem mit Fotografen - was tun?
von klusterdegenerierung - Mi 16:46
» Netflix wird als erster Streamingdienst Mitglied der Motion Picture Association of America
von slashCAM - Mi 16:40
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 14:53
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Mi 14:42
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von rush - Mi 14:13
» Wieviel Speed für Foto SD?
von rush - Mi 9:53
» Glass
von motiongroup - Mi 7:31
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» gebrauchte RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Di 20:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
 
neuester Artikel
 
...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern

Auch wenn seit längerem kompakte RAW-Kameras unter 1.000 Euro erhältlich sind, gibt es für den echten CineRebel-Filmer eine oft verkannte Alternative, die noch weitaus günstiger zu erstehen ist: Magic Lantern mit einer gebrauchten EOS Kamera. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.