Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
cantsin
Beiträge: 4936

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von cantsin » Di 27 Feb, 2018 18:28

patrone hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 09:00
Wenn ich mit der X-H1 wirklich im Videobereich "angreifen" will muss ich halt mal 4K 50p reinpacken oder 10bit (& mal diesen blöden Crop der X-T2 rausnehmen)
oder irgendwas was Sony nicht bringen mag um die FS Serie nicht zu killen. Aber nein - ich koche die X-T2 auf und werbe mir mit "Eterna" einen ab.
Das wird darin liegen, dass Sony für die Lizenzierung seiner Sensoren an Fuji durch Vertragsregelungen nicht mehr zulässt. (Ditto bei Nikon.) Und sich selbst den Wettbewerbsvorteil dadurch verschafft, die jeweils beste neue Sensortechnologie zuerst in die eigenen Kameras einzubauen.




dienstag_01
Beiträge: 8879

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von dienstag_01 » Di 27 Feb, 2018 18:42

cantsin hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 18:28
patrone hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 09:00
Wenn ich mit der X-H1 wirklich im Videobereich "angreifen" will muss ich halt mal 4K 50p reinpacken oder 10bit (& mal diesen blöden Crop der X-T2 rausnehmen)
oder irgendwas was Sony nicht bringen mag um die FS Serie nicht zu killen. Aber nein - ich koche die X-T2 auf und werbe mir mit "Eterna" einen ab.
Das wird darin liegen, dass Sony für die Lizenzierung seiner Sensoren an Fuji durch Vertragsregelungen nicht mehr zulässt. (Ditto bei Nikon.) Und sich selbst den Wettbewerbsvorteil dadurch verschafft, die jeweils beste neue Sensortechnologie zuerst in die eigenen Kameras einzubauen.
Ich denke, sowas sollte man klarer als Spekulation kennzeichnen. Ob Sony bei der reinen Fertigung für Fremdhersteller überhaupt irgendwelche wettbewerbsvorteilhafte Vertragsbestandteile einarbeitet, weiss doch eigentlich keiner. Und ist auch eher unwahrscheinlich.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Di 27 Feb, 2018 19:12

Sag ja, da wird es Absprachen geben, die vielleicht nichtmal in Vertragsklauseln geschrieben sein müssen. Niemand wird Intetesse daran haben, den Produzenten bestimmter Baugruppen auf der einen Seite und den Abnehmer auf der anderen Seite, durch Gewinneinbrüche zu schaden. Leben und leben lassen wird das Motto sein.
Ich stell mir das jedenfalls so vor.




Jan
Beiträge: 9202

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jan » Di 27 Feb, 2018 19:44

Da ich hier als Fuji Kritiker aufgefallen bin, muss ich aber auch den Hype einer möglichen Sony A7 III bremsen. Ich erlebe das tagtäglich bei mir im Laden, dass Kunden bei einer Vollformat von unglaublichen Vorteilen aus gehen. Das ist eben nicht so, bei vielen ISO Einstellungen wird man zwischen einer APS-C Fuji und einer Vollformat gar keinen Unterschied erkennen, besonders wenn ähnliche Objektive (Güte und Art) verwendet werden. Das geht teilweise erst bei ISO 1600 los, wo man die ersten sichtbaren Unterschiede erkennen kann. Wer filmt oder fotografiert denn dauernd bei ISO 1600 ? Eben nur die Schwachlichtfraktion, selbst bei meinen Partybildern verwende ich oft nicht mehr als ISO 800. Man kann die Fuji und die Sony gut mit Autos vergleichen, die Fuji ist ein 3 Liter Auto mit 300 PS Motor, die Sony ein 5 Liter mit 350 PS. Das ist bis auf die Rennstrecke einfach mal vollkommen egal, man hat zwar den großen Motor, kann ihn aber nicht ausfahren.

Viel User beachten auch nicht, dass gute Zooms bei Vollformat richtig ins Geld gehen und schwer werden, günstig kommt man da nur mit Festbrennweiten weg. Altglas ist teilweise auch nicht empfehlenswert, besonders nicht beim Fotomodus, weil man die Kamera dort dann wieder einbremst. Dazu wird der ein oder andere User Probleme beim Gebrauch von lichtstarken Objektiven mit einer Vollformat bekommen, wenn der Schärfebereich bei F1,8 nur 4 cm ist (Vollformat, F1,8, 50mm bei einem Meter Abstand).


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Di 27 Feb, 2018 20:28

Dazu wird der ein oder andere User Probleme beim Gebrauch von lichtstarken Objektiven mit einer Vollformat bekommen, wenn der Schärfebereich bei F1,8 nur 4 cm ist (Vollformat, F1,8, 50mm bei einem Meter Abstand).
genau das war ein Grund, warum wir uns für S35 entschieden haben, bei der häufig genutzten f1.4 sind das gerade noch mm.




patrone
Beiträge: 118

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von patrone » Di 27 Feb, 2018 21:02

Jan hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 19:44
Viel User beachten auch nicht, dass gute Zooms bei Vollformat richtig ins Geld gehen und schwer werden, günstig kommt man da nur mit Festbrennweiten weg.

VG
Jan
sony-fuji.JPG
also so groß und schwer sind die FF zooms nun auch nicht & F4 bei FF und F2.8 bei aps-c sind ja auch vergleichbar.

VG, die patrone
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 4936

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von cantsin » Di 27 Feb, 2018 21:34

Jan hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 19:44
Viel User beachten auch nicht, dass gute Zooms bei Vollformat richtig ins Geld gehen und schwer werden, günstig kommt man da nur mit Festbrennweiten weg.
Ja, aber das relativiert sich, wenn man den Gebrauchtmarkt einbezieht, denn da drehen sich die Verhältnisse oft um. Ein älteres gebrauchtes, professionelles Nikon oder Canon 28-70mm/2.8 bzw. 80-200/2.8 findet man leicht für 350-500 Euro, und das sind nach wie vor sehr gute Objektive.

Während es bis auf das Sigma Art 18-35mm/1.8 und 50-100mm/1.8 (die noch schwerer sind als ihre Vollformat-Äquivalente) - und der Ausnahme Fuji im eigenen X-System - eigentlich kaum noch richtig gute APS-C-Zooms gibt, weil da schon seit Jahren nichts mehr von den großen Herstellern kommt. Was früher mal die Oberklasse war wie z.B. das nach wie vor teure Nikon 17-55/2.8 DX schafft laut DxOMark gerade mal 10MP optische Auflösung.




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Sa 10 Mär, 2018 15:26

Die X-H1 ist ebenfalls deutlich früher beim Händler.
Offenbar wurden jeweils 5 Stück ausgeliefert, bei meinem Händler sind sie bereits alle verkauft.
Erster Eindruck, wie zu erwarten:
größer, schwerer, jetzt auch für Riesenpranken gut nutzbar, der OIS ist sehr angenehm.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Mär, 2018 15:33

Die kommt aber, wenn überhaupt nur in homöopathischen Dosen auf den Markt. Es hieß ja, verfügbar ab März. Aber die gängigen Internethändler und Elektronikwarenhäuser schreiben immer noch teilweise Lieferzeiten in 3 Wochen aus.
Im Ausland scheint sie länger schon verfügbar zu sein.
Na gut, ich gehöre nie zu den frühen Käufern. Warte in Geduld auf den richtigen Zeitpunkt.




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Sa 10 Mär, 2018 16:14

Es gibt ja auch keinen Grund zur Hektik, wenn ne X-T2 vorhanden ist...

Wer Probleme mit Seitenlichtstreueng beim Suchergebrauch hat, die Augenmuschel JJC EF-XTLIIG beseitgt dies eindrucksvoll




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Mär, 2018 16:17

Stimmt. ;)

Ist die Augenmuschel für die T2, die H1 oder beide?




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Sa 10 Mär, 2018 16:22

Ich habe sie an der T2, keine Ahnung, ob die auch am Nachfolger passt.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Mär, 2018 18:56

Ok, Danke! Ganz schöner Lappen. Verdeckt ja einiges vom Display. Das überlege ich mir noch. Ist ja dann schnell gekauft.




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Sa 10 Mär, 2018 19:24

Hast Recht,ich werde das untere Stück vermutlich abschneiden, ich benötige nur den seitlichen Schutz.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Di 10 Apr, 2018 10:23

Für alle Fuji-Fans:
Die X-T2 wird wohl ab Mai internes F-Log bekommen wie die große Schwester H1.


https://www.fujirumors.com/leaked-full- ... converter/




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Do 19 Apr, 2018 22:17

@Frank
zu deiner Frage:
ich bin gar nicht sooo scharf auf f-log.
Die ersten Tests mit den Fujieigenen InputLuts sind nicht sehr aufregend.
Ob da ne 14/tel Blende mehr Dynamikumfang rauskommt, who cares?
Mir gefallen die 100/120 fps und die Enhanced Phase Detection AF, damit kann ich was anfangen.
Hast du die X-H1 schon?

Noch was anderes. Wir haben uns noch ein 12mm Samyang zugelegt. Es ist erstaunlich, wie weit dieses Objektiv von den Fujinons abweicht. Velvia ist mit dem Teil kaum nutzbar, Farbstich ohne Ende.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Do 19 Apr, 2018 23:47

Hallo Jörg,
ja, hab sie schon. Seit ca. 2 Wochen. War aber vorher sehr lange krank und muss mich jetzt erstmal wieder auf meine Arbeit konzentrieren. Komme deshalb eigentlich nicht zu irgendwelchen größeren Projekten. Ich versuche mich mit der Kamera vertraut zu machen, indem ich immer mal im Garten paar Blümchen fotografiere. Im Urlaub soll sie dann intensiver zum Einsatz kommen. Die X-T2 will ich übrigens als Zweitkamera behalten. Mein Problem sind im Moment noch die Objektive. Ich hatte von der T-2 noch das 18-55 Kitobjektiv und ein später hinzu gekauftes 55-200. Da ich viel Architektur und Kunst filme und fotografiere, wollte ich zunächst einen möglichst großen Brennweitenbereich mit Zoomobjektiven abdecken. Die Objektive sind beide toll aber natürlich nicht die Sahnehaube auf Fujis Objektivangebot. Ich hätte gern noch das 16-55 f.2.8. Da könnte ich dann auch das Kitobjektiv verkaufen, da ich mit der H1 auch das 16-55 stabilisiert bekomme. An der T2 ist es ja unstabilisiert. Ich filme halt auch viel. Da ist mir die Stabilisierung wichtig.
Beim Weitwinkelbereich habe ich lange überlegt. Das 10-24 war mir im Moment zu teuer und mit Blende 4 erschien es mir auch gerade für meinen Anwendungsbereich zu lichtschwach. Aber grad in Kirchen oder Museen brauche ich was Weitwinkliges. An das Samyang 12mm hatte ich auch schon gedacht und habs eigentlich immer noch ein bisschen im Hinterkopf. Deshalb bin ich für deinen Tipp oben sehr dankbar. Für das Objektiv sprach für mich, dass es mit nativem Fuji X Mount verfügbar ist und dass es von der Lichtstärke ok ist. Dagegen spricht für mich, dass es eben kein Zoom ist und mir beim Filmen manchmal eine Brennweitenanpassung sehr wichtig ist.
Ich habe mich dann für ein Sigma 10-20 3.5 für Sony A-Mount entschieden. Einen A-Mount-Adapter auf Fuji X hatte ich mir schon mal besorgt, weil ich aus meinen Sonyzeiten noch zwei Objektive hatte, die ich an der T2 probieren wollte. War damit aber nicht zufrieden. Ich hab mit ihnen kaum die Schärfe getroffen, da die Dinger einen unheimlich kurzen Fokusweg hatten am Ring. Man muss sie ja an Fuji manuell betätigen. Dafür haben Sony-A-Mount Adapter einen Blendenmitnehmer, dass man Blende, Fokus und Brennweite am Objktiv bzw Adapter einstellen kann. Man bekommt also ein vollständig manuelles Objektiv mit A-Mount an Fuji. Canon- und Nikonadapter haben oft keinen Blendenring.
Also das Sigma WW für etwas über 300 Euro bei Ebay geschossen, Adapter dran und angeschlossen. Und was soll ich sagen? Ich bin ziemlich angetan von dem Ding. Für das Geld und für meine Ansprüche voll ok. Ich finde, der Schärfeabfall zum Rand hin ist voll im Rahmen. Da habe ich schon sehr viel schlimmeres gesehen. Man muss bisschen bei der Schärfeeinstellung aufpassen, dass man sie gut trifft, aber erstens sind solche WW da sehr gutmütig und zwitens haben die Fujis ja Suchervergrößerung und Peaking. So komme ich erstmal eine Weile hin, bis ich finanziell wieder soweit bin mir paar edlere Sachen aus dem Fujiportfolio zu holen.

Zum Thema F-Log sag ich mal so, dass ich damit mit der T2 an einem Video Assist 4K unheimlich tolle Aufnahmen heraus holen konnte, mit der H1 allerdings da noch nix groß getestet habe. Aber du hast da sicher Recht, dass man mit anderen Einstellungen auch super Aufnahmen hinkriegt.
F-Log und 8Bit 4:2:0 geben jetzt auch nicht unbedingt großen Sinn. Aber das Fujimaterial ist irgendwie trotzdem sehr gut zu handhaben bei den Anpassungen.




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Fr 20 Apr, 2018 00:00

An das Samyang 12mm hatte ich auch schon gedacht und habs eigentlich immer noch ein bisschen im Hinterkopf.
Damit wir uns nicht falsch verstehen: ich finde das Samyang von der Darstellung, Handhabung und vom Brennweitenbereich
vollkommen in Ordnung. Das Teil macht richtig gute Aufnahmen.
Ich war erstaunt über den Grüntouch den das Objektiv schon bei leisester Überbelichtung bei Velvia abliefert.
Das ist in der Farbkorrektut überhaupt kein Problem zu ändern, passiert aber bei Fujinons nicht.
Das Samyang ist, vor allem in Preis/Leistung ein guter Kauf.
Bei uns wird die X-T2 auch bleiben, mein Sohn wird die X -H1 überwiegend nutzen, der braucht den stabi mehr als ich ...;-)),
ich warte noch die X-T3 ab.
aber erstens sind solche WW da sehr gutmütig und zwitens haben die Fujis ja Suchervergrößerung und Peaking.
kannste beim Samyang vollkommen vergessen, F5.6 focus Hauch vor unendlich, und alles ist scharf.
Peaking höchstens im Nahbereich, bei Blümchen...




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Fr 20 Apr, 2018 00:06

Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 00:00
[
ich warte noch die X-T3 ab.
:)

Na, auf die bin ich auch gespannt.
Aber ich muss jetzt erstmal was machen mit meinen vorhandenen Kameras. Im Moment bin ich eher auf bessere Objektive fixiert.
Und Danke für die Klarstellung zum Samyang!




Skeptiker
Beiträge: 4505

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Fr 20 Apr, 2018 00:10

@Jörg und Frank B.:

Eine Frage an die X-T2 Besitzer: Die Kamera hat - im Gegensatz zur X-H1 - keinen "Electronic First Curtain Shutter" (für erschütterungsfreies Auslösen) kombiniert mit einem mechanischen Verschluss am Ende der Belichtung, richtig?

Ich kann nur
a) Vollelektronischen Verschluss
oder
b) Vollmechanischen Verschluss wählen

Richtig so?




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Fr 20 Apr, 2018 00:29

Ich denke ja. Ich hab aber diesen EFCS noch nicht probiert.
Ich weiß auch gar nicht, was der so richtig macht und bringen soll. Klar ist mir schon, dass es dabei um die Verringerung einer Erschütterung beim mechanischen Verschlussvorgang gehen soll. Jedoch ist mir grade keine Anwendung dafür erkennbar. Ich komme auch nicht aus der Fotografie, sondern vom Amateurfilmen. Ich arbeite mich mit den Fujis jetzt aber langsam in die Materie Fotografie ein. Dieses Feature scheint mir aber doch eins zu sein, dass wirklich professionelle Fotografen bedient.




Skeptiker
Beiträge: 4505

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Fr 20 Apr, 2018 00:37

Frank B. hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 00:29
Ich denke ja.
Danke für die Rückmeldung!
a) Heisst das, ich habe recht mit meiner Annahme?
Frank B. hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 00:29
Ich hab aber diesen EFCS noch nicht probiert.
Falls a) stimmt, hättest Du ja keinen EFCS an der X-T2!
Frank B. hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 00:29
Ich weiß auch gar nicht, was der so richtig macht und bringen soll.

Der bringt etwas bei sehr erschütterungsempfindlichen Auslösungen vom Stativ oder an einem Gerät: Astrofotografie / Makrofotografie / Mikrofotografie / Nachtfotografie mit nicht sehr langen Belichtungszeiten (es geht allgemein um gemässigte Langzeitbelichtungen, bei denen die Verschlusserschütterung sich noch auf die Bildschärfe auswirkt).




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Fr 20 Apr, 2018 07:29

Ok. Danke für die Erklärung. Das ist ein Feld, auf dem ich bisher noch sehr wenig gemacht habe.
Ich hab beide, die T2 und die H1.




Skeptiker
Beiträge: 4505

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Fr 20 Apr, 2018 07:37

Frank B. hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 07:29
Ich hab beide, die T2 und die H1.
Guten Morgen und Glückwunsch zur X-H1 !
Das ist bestimmt eine tolle Kamera (die gerade durch ein Firmware Upgrade noch besser wird, wie auch die X-T2), und es liegt nur an einigen Kleinigkeiten, dass ich am Ende wohl doch bei einer GH5 als universelle Nachfolgerin zur GH2 landen könnte.
Die X-T2 - schön kompakt und mittlerweile recht günstig zu haben, aber leider ohne EFCS und Touch Screen und Stabi (den könnte ich in Anbetracht des guten APS-C Sensors evtl. noch verschmerzen) und ohne Klappdisplay (wie auch die X-H1) - fällt leider weg.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Fr 20 Apr, 2018 08:18

Ja, so muss man immer abwägen. Es ist wirklich so, das beides tolle Kameras sind, die ihr Potenzial allerdings erst so richtig mit dem nativen Fujiglas ausspielen können.
Da ist dann auch die T2 stabilisiert, entsprechend der Optik. Die H1 stabilisiert dann auch Fremdoptiken und Fujigläser ohne IS. Das war für mich der Hauptgrund, sie mir zuzulegen. Entgegen anderslautenden Infos scheint sie auch irgendwie den internen mit den Objektivstabilisator kombinieren zu können. Ich kann jedenfalls recht gute Videoaufnahmen aus der Hand mit dem XF 55-200 bei 200 mm machen.
Klappdisplay haben beide. Allerdings meinst du sicher, dass man es nicht so drehen kann, dass man sich selbst sieht, wenn man vor der Kamera sitzt. Das stimmt. Das funktioniert nicht. Da muss man sich mit nem externen Monitor helfen.




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Fr 20 Apr, 2018 10:00

@ Skeptiker
a) Heisst das, ich habe recht mit meiner Annahme?
ja, hast du. Ich habe 2 Gründe, diesen EFCS nicht zu vermissen. Die X-2 hat einen sehr langen Zeitbereich, der genaue Zeiträume für die Belichtungen ermöglicht. Für die Astrofotografie wie ich sie gerade versuche, kann ich , je nach Brennweite, die Aufnahmedauer festlegen.
Hier besteht dann noch die Möglichkeit per Selbstauslöser zu starten, oder sich einen kabelgebundenen Auslöser anzuschaffen.
Ich habe einen von JJC, der auch programierbar ist, von dem ich allerdings dringend abrate, das Display ist fst nicht nutzbar. Zum reinen Auslösen geht er natürlich.

Zum Stabi der X-H1.
Frank schreibt:
Entgegen anderslautenden Infos scheint sie auch irgendwie den internen mit den Objektivstabilisator kombinieren zu können.
So ist es.
Der IBIS arbeitet in folgenden Modi:
Nur IBIS bei unstabilisierten Fujinons/Fremdobjektiven.
Wirkung: Hervorragend
Nur IBIS bei stabilisierten Fujinons ( der OIS ist ausgeschaltet):
Wirkung: weniger hervorragend
IBIS aktiv, Fujinons OIS aktiv
Wirkungsweise: umwerfend bis "das glaube ich jetzt nicht". Ein Traum für die Stativgegner, ich halte locker 3 Sekunden ohne jede Bewegung, bei allerdings sehr ruhigem Stand.
Klarer Vorteil für die X-H1 für jeden Zappelphilip
Ja, es gibt, bei sehr unruhiger Haltung, an den Bildrändern die leichten Bewegung des Sensor zu besichtigen.

ganz wichtig für Besserwisser:
Die Eindrücke beruhen auf einer bisher nur kurzfristigen Nutzung der Cam, solange haben wir sie noch nicht...und natürlich ist die Bewertung der Wirkungsweise seeeehr subjektiv.

@ Frank
Hast du eine Option gefunden, die das obere, kleine Display ganz ausschalten lässt?
Ich glaube, dass es nicht geht, da scheint eine Pufferbatterie eingebaut zu sein, die das Display auch ohne Akkuspannung anlässt.




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Fr 20 Apr, 2018 10:44

Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 10:00

@ Frank
Hast du eine Option gefunden, die das obere, kleine Display ganz ausschalten lässt?
Ich glaube, dass es nicht geht, da scheint eine Pufferbatterie eingebaut zu sein, die das Display auch ohne Akkuspannung anlässt.
Ich hab da auch keine Einstellung bisher gefunden. Glaube allerdings nicht, dass das Display über eine Pufferbatterie läuft, denn es ist aus, wenn der Akku entnommen wird. Ansonsten zeigt es auch im ausgeschalteten Zustand der Kamera einige Infos an. Denk, dass das über den Akku mit versorgt wird und nur minimal Kapazität abzieht. Ähnlich ner Digitaluhr.




Skeptiker
Beiträge: 4505

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Fr 20 Apr, 2018 11:16

Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 10:00
@ Skeptiker
Skeptiker hat geschrieben:a) Heisst das, ich habe recht mit meiner Annahme?
Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 10:00
ja, hast du. Ich habe 2 Gründe, diesen EFCS nicht zu vermissen. Die X-2 hat einen sehr langen Zeitbereich, der genaue Zeiträume für die Belichtungen ermöglicht.
Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 10:00
Für die Astrofotografie wie ich sie gerade versuche, ..
Aha !! ;-)
Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 10:00
.. kann ich , je nach Brennweite, die Aufnahmedauer festlegen.
Bei gegebenen, äusseren Lichtverhältnissen und fixer (max.) Blendenöffnung, gibt es eigentlich nur die ISO, um die Verschlusszeiten noch in Richtung 'kürzer' zu beeinflussen.
Ansonsten natürlich auch das äussere Licht, falls es regulierbar ist.
Die Verschlusserschütterung stört nicht, wenn die Zeiten entweder ganz kurz oder ganz lang sind, im Zwischenbereich (auch objektivbrennweiten-abhängig) schon (z. B. bei meiner GH2).
Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 10:00
.. Hier besteht dann noch die Möglichkeit per Selbstauslöser zu starten, oder sich einen kabelgebundenen Auslöser anzuschaffen.
Ich habe einen von JJC, der auch programierbar ist, von dem ich allerdings dringend abrate, das Display ist fst nicht nutzbar. Zum reinen Auslösen geht er natürlich.
In solchen Fällen benutze ich grundsätzlich einen Kabelauslöser, ebenfalls von JJC, aber das simpelste Modell.

Und falls Du mal ein tolles Astrophoto/-video schiesst und Lust hast, es hier zu zeigen .. ..




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Fr 20 Apr, 2018 12:53

Bei gegebenen, äusseren Lichtverhältnissen und fixer (max.) Blendenöffnung, gibt es eigentlich nur die ISO, um die Verschlusszeiten noch in Richtung 'kürzer' zu beeinflussen.
Die X-T2 kann im T Modus bis 15 min fest einstellen.
Wie weit die X-H1 das kann, habe ich noch nicht probiert.
Also auslösen, nix mehr mitstoppen ( obwohl die Fuji das selbsttätig macht) und warten, bis die cam die Belichtung fertig hat.
ich habe schon brauchbare Milkyways, davon später vielleicht mehr.




Skeptiker
Beiträge: 4505

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Fr 20 Apr, 2018 13:07

Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 12:53
Skeptiker hat geschrieben:Bei gegebenen, äusseren Lichtverhältnissen und fixer (max.) Blendenöffnung, gibt es eigentlich nur die ISO, um die Verschlusszeiten noch in Richtung 'kürzer' zu beeinflussen.
Die X-T2 kann im T Modus bis 15 min fest einstellen.
Wie weit die X-H1 das kann, habe ich noch nicht probiert.
Also auslösen, nix mehr mitstoppen ( obwohl die Fuji das selbsttätig macht) und warten, bis die cam die Belichtung fertig hat.
ich habe schon brauchbare Milkyways, davon später vielleicht mehr.
Ich bin ja eher Makro als Astro, aber ich denke, ab einer gewissen Belichtungsdauer wird man die Kamera wohl mit der Erddrehung mitziehen müssen (die teureren Astro-Spiegelfernrohre tun das ja automatisch für Langzeit-Fotos), wenn man sich scharfe Himmelsbilder wünscht.

Du meinst aber offensichtlich echte Langzeitbelichtungen, die auch mit mechanischem Verschluss gelingen, weil die kurze Anfangs-Erschütterung im Vergleich zur langen Gesamt-Belichtungsdauer keinen Einfluss aufs Bild hat, während ich bei EFCS eher an solche Zeiten dachte (1/30, 1/15, 1/8 Sek.), bei denen das im verzitterten Bild sichtbar wird.




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Fr 20 Apr, 2018 15:22

aber ich denke, ab einer gewissen Belichtungsdauer wird man die Kamera wohl mit der Erddrehung mitziehen müssen
so sieht es aus. Bei meinem 16mm f 1.4 sind das alle Zeiten über 20 sek. wenn mit Offenblende gearbeitet wird. Dann fängt es an, die Punktwirkung der Sterne zu verlieren.
Bei Langzeitbelichtungen wie lightpainting etc ist der Umfang der Belichtungsdauer sehr angenehm.
Mir fehlt allerdings ein "live composite" Modus, dafür immer die Olympus nehmen zu müssen, ist schade.




Skeptiker
Beiträge: 4505

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Skeptiker » Fr 20 Apr, 2018 17:48

Jörg hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 15:22
... Mir fehlt allerdings ein "live composite" Modus, dafür immer die Olympus nehmen zu müssen, ist schade.
.. sagt mir im Moment nichts - muss ich mal nachsehen!

Aber nun (tatahhh) .. eine wichtige Ankündigung (allerdings im falschen Thread):

Nachdem Alpträume mich plagten, Zukunftsängste mich bedrängten, die schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden drohten: Soziale Ächtung, gesellschaftliche Isolation, Einsamkeit, Hang zur Eigenbrötlerei, kurz: Nachdem ich mich mit meiner GH2 seit einiger Zeit kaum mehr ins Freie gewagt hatte, erfolgte heute der Befreiungsschlag:

Juhuuu, es ist vollbracht - ich bin wieder dabei!

"Der Frühling ist da, die Welt erneuert sich - warum nicht auch meine GH2 ??", meldete sich eine innere Stimme.

Sprach's und lenkte meine Schritte ins Fotogeschäft meines Vertrauens, wo man mir etwas zögerlich das kostbare Stück auspackte, nachdem wider die Erwartung doch kein Vorführmodell zuhanden war.
Und wo man mich gleich zu Beginn darauf aufmerksam machte, dass für den Preis leider keinerlei Beratung inbegriffen sein könne und andernfalls der Listenpreis zu begleichen sei.

Wie auch immer, der Verkäufer erbarmte sich dann doch, einige präzise Fragen meinerseits ebenso präzise zu beantworten, und dann war der Moment schliesslich da: "Ich nehme sie! ..,", sagte ich cool (zur Verblüffung der Umstehenden, die wohl damit gerechnet hatten, einmal mehr einen jener undankbaren Gesellen vor sich zu haben, die sich erst ausgiebig beraten lassen und dann doch im Internet bestellen), ".. die GH5".

Ich bin also wieder dabei - natürlich ohne Vollformat, mit viel zu kleinem Sensor, mit zu geringer Auflösung, mit Low Light-Rauschen an der Grenze des Erträglichen, unter 14 Blenden Bilddynamik und mit einem fürchterlichen Crop-Faktor! :-(

Aber immerhin - ich bin wieder gesellschaftsfähig - I'm back! - no misfit anymore !! ;-)




Funless
Beiträge: 2386

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Funless » Fr 20 Apr, 2018 18:49

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Neuanschaffung. Ich wünsche dir viel Spaß und Freude mit der GH5 und viele schöne Motive zum filmen und fotografieren.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




Jörg
Beiträge: 6260

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Jörg » Fr 20 Apr, 2018 18:53

Trotz der komplett unmöglichen Wahl, viiiel Spaß mit dem neuen Teil, was immer sie nicht kann, wird man dir hier schon ausführlich erläutern.
Aber das kennst du ja ;-))




Frank B.
Beiträge: 7923

Re: Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt

Beitrag von Frank B. » Fr 20 Apr, 2018 19:11

:)

Auch von mir Gratulation zu deiner neuen Cam. Du hast damit sicher auch eine gute Wahl getroffen.

Ich hab meine alte GH4 auch noch. Lohnt sich nicht mehr zu verkaufen. Für das wenige Geld, was sie noch einbringen würde, ist sie mir zu wertvoll. Zum Filmen ist sie allemal noch gut.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Vegas 15 Pro Edit für 22 €
von Alf_300 - Sa 14:58
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Frank Glencairn - Sa 14:56
» Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
von Frank Glencairn - Sa 14:51
» "Schlechte", stark komprimierte Bilddateien / Scans besser machen, Qualität erhöhen?
von Fassbrause - Sa 14:29
» Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
von StanleyK2 - Sa 13:17
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 12:25
» Apple: Kein Unterstützung mehr von Cineform und DNxHD Codecs in zukünftigem macOS
von motiongroup - Sa 12:19
» Suche Sony XDCA - FS7
von christophmichaelis - Sa 11:53
» SLR Magic MicroPrime - hat jemand Erfahrungen mit dem Objektiv?
von Frank Glencairn - Sa 11:45
» Captive State - offizieller Trailer
von Funless - Sa 11:07
» Audiobearbeitung
von andreas97 - Sa 9:56
» DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
von iasi - Sa 9:25
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Sa 9:19
» Venedig: Marinemuseum
von 3Dvideos - Sa 8:31
» Meyer Optik Görlitz wird weitergeführt
von MK - Sa 8:02
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von Frank Glencairn - Sa 7:57
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Darth Schneider - Sa 7:39
» Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
von Madhavi - Sa 6:26
» Adrianas Pakt
von handiro - Fr 21:17
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Jan - Fr 19:34
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Jan - Fr 19:27
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von Jörg - Fr 18:34
» Tonspur Synchronisation ext. Recorder
von mikroguenni - Fr 17:28
» Biete 7" TFT LCD HD Kamera-Monitor Jag35 / Lilliput
von camerastilo - Fr 17:26
» Biete Kamera Sleeve / Kamera-Schutz für Sony PDW700 und ähniche Schulter-Camcorder
von camerastilo - Fr 17:22
» Biete Shure FP33 Audio EB-Mischer (ähnlich wie SQN)
von camerastilo - Fr 17:11
» Biete V-Lock auf NP-F Batterie Adapter
von camerastilo - Fr 17:05
» Biete: Olympus MZuiko 9-18 /4.0-5.6 für MFT
von Frank B. - Fr 16:47
» preiswerter, externen Monitor für GH 5 gesucht
von TheGadgetFilms - Fr 16:41
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - Fr 16:40
» LG gram: ultraleichtes 17" Notebook mit Thunderbolt 3
von tom - Fr 16:17
» Biete neues LED Kamera Headlight BICOLOR mit NP-F Akku und Zubehör Set
von camerastilo - Fr 16:17
» Preisspanne für Sprecher... was ist marktüblich?
von Jott - Fr 16:16
» Biete Canon Weitwinkel EF-S 10-18mm IS STM
von camerastilo - Fr 16:13
» Biete Canon Optik EF 50mm, f1.8 MarkII
von camerastilo - Fr 16:10
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.