Cool ?

Als Serien Anhänger sowas von natürlich
4
36%
Als Serien Anhänger ganz klar nörio
1
9%
Als Serien Anhänger ausschliesslich nur mit Vorbehalt
6
55%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 02 Sep, 2022 13:45

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 02 Sep, 2022 13:36
@iasi
Das nenn ich mal einen Sinneswandel.
Also ich werd mir die ersten zwei Teile in dem Fall auch sehr bald anschauen.
Hab heute und morgen frei..;)

Kann man sich das neue Ringe Spektakel (hoffentlich) auch am Samstag anschauen ?
Gruss Boris
Das hat nichts mit Sinneswandel zu tun, sondern mit Vorsicht.
Die Ähnlichkeit der Trailer von DrdM und HotD in Kombination mit den schwachen 2 Folgen von HotD hatten Befürchtungen aufkommen lassen.
Diese Befürchtungen hatten sich nicht bewahrheitet - besser so als überschwängliche Vorfreude, die dann enttäuscht wird.




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » So 04 Sep, 2022 17:50

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 18:55

7River hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 17:50
Oh je - ist der langweilig. Da hab ich´s ihm gleich getan und abgebrochen.
Er betreibt doch keinerlei Filmanalyse, sondern hängt eine Behauptung an die andere.
Mit heiligem Ernst würde da durch die Szenerie geschritten - spricht er eigentlich von dem GoT-Nachfolger?
Es hilft auch sein ernstes Gehabe nichts, dass ich ihn schlicht nicht ernst nehmen kann.

Und dann auch noch eine Lesung.

Also da ist diese Besprechnung der ersten 2 Folgen schon mal näher dran und nicht nur eine abgehobene Predigt:

https://www.heise.de/news/Der-Herr-der- ... 52776.html

Im youtube-Video haben wir es offensichtlich mit einem Tolkin-Jünger und möchtegern Priester zu tun, der sich nun zum heiligen Krieg gegen die Tolkin-Frevler aufgerufen glaubt.




Darth Schneider
Beiträge: 12873

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » So 04 Sep, 2022 19:49

@iasi
Komm jetzt, der Mann mit dem hellblauen Anzug, ist doch bestimmt nicht auf den Kopf gefallen, oder, mit anderen Worten, irgend nur in der Nähe von dumm…

Nur weil jemand nicht deiner Meinung ist, betreffend einer TV Serie, musst du doch nicht gleich denken, es stimmt überhaupt nicht was der arme Mann sagt.
Das ergibt doch einfach überhaupt keinen Sinn…
Die Menschen funktionieren nicht so.

Sondern du solltest denken, interessant, er denkt einfach ganz anders als ich…
Warum ?
Womöglich ganz einfach weil er ein ganz anderer Mensch ist….;)

Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Gruss Boris




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 20:07

Darth Schneider hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 19:49
@iasi
Komm jetzt, der Mann mit dem hellblauen Anzug, ist doch bestimmt nicht auf den Kopf gefallen, oder, mit anderen Worten, irgend nur in der Nähe von dumm…

Nur weil jemand nicht deiner Meinung ist, betreffend einer TV Serie, musst du doch nicht gleich denken, es stimmt überhaupt nicht was der arme Mann sagt.
Das ergibt doch einfach überhaupt keinen Sinn…
Die Menschen funktionieren nicht so.

Sondern du solltest denken, interessant, er denkt einfach ganz anders als ich…
Warum ?
Womöglich ganz einfach weil er ein ganz anderer Mensch ist….;)

Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Gruss Boris
Wenn mir jemand eine Filmanalyse ankündigt, erwarte ich auch eine Filmanalyse - aber wahrscheinlich hab ich zu vorschnell geurteilt und dies ist eine tolle Satire - wie die hier:




Darth Schneider
Beiträge: 12873

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » So 04 Sep, 2022 20:11

Und wisst ihr was ?
Ich schaue die Serie gar nicht erst.
Warum auch ?
Besser mehr lesen !

Da gibt es wirklich noch weitaus interessantere Dinge die man Heute konsumieren kann, was den Herr der Ringe betrifft.
Ist dann auch,



das wirklich einzige echte Original …;)))
(Neue sehr coole Luxus Ausgabe)
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 04 Sep, 2022 20:14, insgesamt 1-mal geändert.




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » So 04 Sep, 2022 20:12

iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 20:07
Wenn mir jemand eine Filmanalyse ankündigt, erwarte ich auch eine Filmanalyse - aber wahrscheinlich hab ich zu vorschnell geurteilt und dies ist eine tolle Satire - wie die hier:

Dass Du das Video einfach ins Lächerliche ziehst mit diesem Otto-Video, zeugt auch nicht gerade von Professionalität.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 12873

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » So 04 Sep, 2022 20:17

Otto ?

Das beste Kinderlied das es gibt !
(Die lieben das)
Gruss Boris




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 20:24

7River hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 20:12
iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 20:07
Wenn mir jemand eine Filmanalyse ankündigt, erwarte ich auch eine Filmanalyse - aber wahrscheinlich hab ich zu vorschnell geurteilt und dies ist eine tolle Satire - wie die hier:

Dass Du das Video einfach ins Lächerliche ziehst mit diesem Otto-Video, zeugt auch nicht gerade von Professionalität.
Ich gebe ja auch nicht vor eine Filmanalyse zu machen und stelle mein Machwerk dann auch noch bei youtube rein.

Hätte er´s wenigstens so unterhaltsam gestaltet:




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 20:28

Darth Schneider hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 20:11
Und wisst ihr was ?
Ich schaue die Serie gar nicht erst.
Warum auch ?
Besser mehr lesen !

Da gibt es wirklich noch weitaus interessantere Dinge die man Heute konsumieren kann, was den Herr der Ringe betrifft.
Ist dann auch,



das wirklich einzige echte Original …;)))
(Neue sehr coole Luxus Ausgabe)
Gruss Boris
Na - wenn schon lesen, dann aber doch nicht den Tolkin-Krempel.

Also ich bin ja so froh, dass sich die Serie von der Buchvorlage emanzipiert und gute filmische Unterhaltung bietet.




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » So 04 Sep, 2022 20:53

@iasi

Übrigens, der Kanal heißt „Filmanalyse. Nicht das Video. Mal bei der Wahrheit bleiben!
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 21:25

7River hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 20:53
@iasi

Übrigens, der Kanal heißt „Filmanalyse. Nicht das Video. Mal bei der Wahrheit bleiben!
Noch schlimmer. Dann gehört dieses Video sowieso nicht in diesen Kanal.

Das hat rein gar nichts mit Filmanalyse zu tun.

Da heult sich ein Tolkin-Jünger über seine enttäuschten Erwartungen aus.
Wie schreibt einer doch so treffend bei RottenTomatos:
A reminder that Peter Jackson's LoTR was also met with a similar response from elitist "fans" foaming at the mouth over inaccuracies in the lore.
Da gab es auch viele, die dazu aufriefen, Jackson's Filme nicht anzusehen. :)

Dabei würde ich eine echte Filmanalyse durchaus interessant finden.




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Mo 05 Sep, 2022 06:16

Entschuldigung, möchtest Du das nicht verstehen?

Der Beitrag ist keine Analyse. Genau so gut wie der Beitrag „Die irren Diversity-Regeln der Amazone-Studios“ keine Filmanalyse ist. „Warum deutsche Komödien nicht witzig sind“ behandelt auch was anderes als einen einzigen Film zu analysieren.

Außerdem ist es ja nur seine persönliche Meinung was er „Die Ringe der Macht“ hält. Ist seine Kritik etwa nicht sachlich?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




macaw
Beiträge: 333

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von macaw » Mo 05 Sep, 2022 17:33

7River hat geschrieben:
Sa 23 Jul, 2022 16:06
Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 23 Jul, 2022 14:24
Bei Star Wars kann man wenigstens noch klar erkennen das sowas auch echt spannend, wirklich neu und auch innovativ gehen kann…;))))
Die Obi-Wan Kenobi-Serie sah auch vielversprechend aus. Am Ende war es mehr Mittelmaß.
Da gab es eine Serie dazu? Echt jetzt? Mann, sind die verzweifelt, daß jeder Star Wars Müll noch ein eigenes Spinoff erhält. Was kommt als nächstes? Eine Serie über das Leben von Sarlacc?




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Mo 05 Sep, 2022 19:13

macaw hat geschrieben:
Mo 05 Sep, 2022 17:33
Da gab es eine Serie dazu? Echt jetzt? Mann, sind die verzweifelt, daß jeder Star Wars Müll noch ein eigenes Spinoff erhält. Was kommt als nächstes? Eine Serie über das Leben von Sarlacc?
Star Wars ist beliebt. Es gibt auch noch ein junges Publikum.

Das kommt demnächst:

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




macaw
Beiträge: 333

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von macaw » Mo 05 Sep, 2022 20:18

7River hat geschrieben:
Mo 05 Sep, 2022 19:13
macaw hat geschrieben:
Mo 05 Sep, 2022 17:33
Da gab es eine Serie dazu? Echt jetzt? Mann, sind die verzweifelt, daß jeder Star Wars Müll noch ein eigenes Spinoff erhält. Was kommt als nächstes? Eine Serie über das Leben von Sarlacc?
Star Wars ist beliebt. Es gibt auch noch ein junges Publikum.

Das kommt demnächst:

Und "Jung" steht dann wohl für dämlich und anspruchslos?

Ich war nie ein Star Wars Fan. Die alten 3 Filme waren ja ganz nett, so wie vieles andere aus den 70ern und 80ern , aber mehr auch nicht - aber dass man den Käse nun schon ins fünfte Jahrzehnt schleppt, mit mehr als dürftigen/lächerlichen Spinoffs, sagt schon viel aus über den Zustand der Kreativität unserer Zeit.

Ich fand die Aussage einiger Kritiker, in dem Fall allerdings zum Thema Ghostbusters, sehr interessant und treffend: Wo ist das Ghostbusters, Star Wars, Terminator, Jurassic Park etc. der heutigen Jugend? Warum haben die nicht ihr eigenes Spielzeug, sondern müssen sich mit dem Zeug ihrer Eltern oder gar Grosseltern begnügen? Und dass hier keiner mit Avengers o. dgl. kommt, der Mist hat den Ursprung sogar in den 60ern.




Funless
Beiträge: 5167

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Funless » Mo 05 Sep, 2022 20:27

macaw hat geschrieben:
Mo 05 Sep, 2022 20:18
Ich fand die Aussage einiger Kritiker, in dem Fall allerdings zum Thema Ghostbusters, sehr interessant und treffend: Wo ist das Ghostbusters, Star Wars, Terminator, Jurassic Park etc. der heutigen Jugend? Warum haben die nicht ihr eigenes Spielzeug [...]
Das Ghostbusters, Star Wars, Terminator, Jurassic Park etc der heutigen Jugend gibt es bereits. Nur eben nicht im Kino, sondern beim Streaming Dienst und nennt sich bspw. Stranger Things, Game of Thrones, The Walking Dead, One Piece, Naruto, Attack on Titan etc.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Frank Glencairn
Beiträge: 17196

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 17 Sep, 2022 19:03





iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Sa 17 Sep, 2022 22:32

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 17 Sep, 2022 19:03
Guter Ansatz.

Eine komplette Analyse der Szene wäre interessant.

Wobei diese Szene nicht gerade die Beste der Serie ist.




Frank Glencairn
Beiträge: 17196

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Frank Glencairn » Di 20 Sep, 2022 19:26

Also ich hab jetzt mal 4 Folgen angeschaut.

Disclaimer: Ich bin kein Hardcore Tolkin Fan, die Hautfarbe von Zwergen und Elfen is mir völlig wumpe, ich bin nicht mal ein großer LOTR oder Fantasy Fan, und die Bücher hab ich auch nicht gelesen.

Bei den ganzen wilden Mainstream-Diskussionen bin ich also sowieso schon raus.

Ich bin deshalb ziemlich unbedarft an die Sache rangegangen und haben eigentlich nur halbwegs vernünftiges Popcorn Kino erwartet.

Oh Boy - grottiges Storytelling, visuell eher meh (von dem Budget ist quasi nix zu sehen), schwaches Set Design, ein Tempo bei dem man entweder vor spulen möchte oder den Netflixknopf für beschleunigte Wiedergabe sucht (ach scheiße ist ja Prime), blasse Charaktäre, zweifelhafte Einstellungen, mittelprächtige CGI, und pathetische Dialoge.

Ich hab ehrlich gesagt nicht allzu viel erwartet, aber das ist echt enttäuschend.




freezer
Beiträge: 2917

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von freezer » Fr 14 Okt, 2022 18:12

Ich war von den ersten 4 Folgen noch eher angetan, hab ein Auge zugedrückt bei den vielen Abweichungen von den ursprünglichen Figuren.
Aber mit Folge 5 gehts dann nur noch abwärts und Folge 6 war so richtig eine intellektuelle Beleidigung.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




roki100
Beiträge: 12523

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von roki100 » Fr 14 Okt, 2022 18:14

Ich bin immer noch bei Folge 2 und schlafe da immer wieder ein.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 14 Okt, 2022 18:24

Besser als "House of the Dragon", aber das will nicht viel heißen.

Die letzte Folge bot immerhin noch einige kleine Höhepunkte.

Insgesamt solide, aber nicht herausragend.




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Sa 15 Okt, 2022 17:51

iasi hat geschrieben:
Fr 14 Okt, 2022 18:24
Besser als "House of the Dragon", aber das will nicht viel heißen.
So wie ich das mitbekommen habe im Internet, scheinst Du einer der Wenigen zu sein, der das so sieht.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




klusterdegenerierung
Beiträge: 24461

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 15 Okt, 2022 18:47

Habe noch nie so eine langweilige und schrottige Serie gesehen. Da ist Biene Maja top gegen.
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Sa 15 Okt, 2022 19:56

7River hat geschrieben:
Sa 15 Okt, 2022 17:51
iasi hat geschrieben:
Fr 14 Okt, 2022 18:24
Besser als "House of the Dragon", aber das will nicht viel heißen.
So wie ich das mitbekommen habe im Internet, scheinst Du einer der Wenigen zu sein, der das so sieht.
https://www.rottentomatoes.com/tv/house ... 01/reviews




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Sa 15 Okt, 2022 20:34

Ich habe die ersten zwei Folgen von DRDM gesehen. Ist doch nicht so schlecht, wie ich zuvor gedacht habe.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Frank Glencairn
Beiträge: 17196

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 21 Okt, 2022 09:16

freezer hat geschrieben:
Fr 14 Okt, 2022 18:12
Ich war von den ersten 4 Folgen noch eher angetan, hab ein Auge zugedrückt bei den vielen Abweichungen von den ursprünglichen Figuren.
Aber mit Folge 5 gehts dann nur noch abwärts und Folge 6 war so richtig eine intellektuelle Beleidigung.
Yup - die Nummer entwickelt sich zur teuersten Shit-Show der Geschichte.
Ich bin weder großer Fantasy, noch Tolkien Fan, aber selbst für mich ist das echt grenzwertig.







iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 10:27

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 09:16
freezer hat geschrieben:
Fr 14 Okt, 2022 18:12
Ich war von den ersten 4 Folgen noch eher angetan, hab ein Auge zugedrückt bei den vielen Abweichungen von den ursprünglichen Figuren.
Aber mit Folge 5 gehts dann nur noch abwärts und Folge 6 war so richtig eine intellektuelle Beleidigung.
Yup - die Nummer entwickelt sich zur teuersten Shit-Show der Geschichte.
Ich bin weder großer Fantasy, noch Tolkien Fan, aber selbst für mich ist das echt grenzwertig.

Allein schon wenn er in seinem Video hier damit beginnt, dass er vom Wissen über "Herr der Ringe"-Figuren plappert, ist doch schon klar, wohin das läuft.

Die Serie ist recht solide gemacht, hat interessante Charaktere und eben nicht nur dieses plakativ-banale Gut-Böse-Schema.
Die Zeichnung der "Bösen" in der Serie ist ja ein regelrechter Fortschritt gegenüber Tolkins Kindergarten-Zeichnungen der "Bösen".
Eine Figur wie Adar sucht man bei Tolkin vergeblich.

Ich verstehe durchaus, dass "Herr der Ringe"-Fans sich schwer damit tun, dass Sauron nicht nur das böse Auge, die Orks nicht nur Schlachtvieh, die Elben nicht nur edle, leuchtende Ritter und die Menschen sich verteidigende Helden sind.

Allein schon die Hobbits erhalten in der Serie mehr kulturelle Substanz, als in den Filmen.
Ihre Lebensart wird hier beschrieben und nicht nur als plumpes Abziehbild an die Leinwand gepappt.

Es mag die Tolkin-Fans auch stören, dass es die gesamte Staffel braucht, um zu erfahren, wie der Typ, der da vom Himmel gefallen ist, überhaupt einzuordnen ist.
Bei Herr der Ringe war schon von Anfang an ziemlich klar, dass Saruman nicht zu trauen ist. Er war schließlich neben unseren guten Zauberer gestellt und musste im einfachen und durchsichtigen Gut-Böse-Universum Tolkins zu den Bösen gehören.

Wer einen einfachen "Herr der Ringe"-Aufguss erwartete, ist daher natürlich enttäuscht.
Alle anderen können der Serie viel abgewinnen.
Leider schreien die enttäuschten Fans nun besonders laut.




andieymi
Beiträge: 1122

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von andieymi » Fr 21 Okt, 2022 10:43

Da stimme ich sogar größtenteils zu. Soweit zur Anlage der Charaktere.

Leider ist das Dialog-Writing und die generelle Inszenierung dafür dann wieder ziemlich mau. Ewige Walk & Talks mit teilweise gleichgültiger Motivation. Liegt vielleicht auch daran, dass es in der ganzen Staffel nur in der letzten Folge um die eigentlichen Ringe geht, die ersten 3 Folgen dafür verwendet werden nicht die Vorgeschichte, sondern den langsam anbahnenden Konflikt anzudeuten. Anzudeuten, passiert ist damit nämlich noch nichts, was die handelnden Figuren näher zur eigentlichen Aufgabe bringt.

Nimm mal Nori: Die findet ihre Aufgabe in der letzten Folge der Staffel.
Selbiges gilt für Miriel. Und eigentlich auch den Fremden. Man muss Leute nicht in Folge 1 als gut/böse branden, aber sich 8 Folgen Zeit zu lassen zu erklären, welche Rolle der Typ in den nächsten Staffeln spielen wird ist einfach mau.

Hätte man gewusst, dass die Serie ein reines Establishing für vmtl weitere 3+ Staffeln erden wird, wären die Erwartungshaltungen vielleicht auch anders gewesen. In Wirklichkeit hätte man vieles von dem, was jetzt in 8 Folgen gezeigt wurde in 4 Erzählen können. Der Charakterausbau hätten dadurch nicht mal gelitten, aber es wäre vielleicht stellenweise weniger fad.

So fühlt sich das ganze an wie ein übertrieben in die Länge gezogener Prolog, wo selbst die eigentlich gut angelegten Figuren verlieren, weil alles zerredet wird und zu lange dauert. Ich bin echt kein Fan von wahnsinniger Action in Filmen/Serien (brauch ich nicht, wenn die anders liefert). Aber Rings of Power wurde echt stellenweise besser weil einfach mal gekämpft wurde und es "um etwas ging". Statt nur theatralisches, mittelmäßig geschriebenes Gelaber.




Frank Glencairn
Beiträge: 17196

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 21 Okt, 2022 10:55

iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 10:27

Tolkins Kindergarten-Zeichnungen - bei Tolkin - die Tolkin-Fans -Universum Tolkins
Ich würde vorschlagen, du lernst erst mal den Namen richtig zu schreiben.




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 11:10

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 10:55
iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 10:27

Tolkins Kindergarten-Zeichnungen - bei Tolkin - die Tolkin-Fans -Universum Tolkins
Ich würde vorschlagen, du lernst erst mal den Namen richtig zu schreiben.
Du bemerkst, wie belanglos der Name für mich ist. ;)




7River
Beiträge: 2820

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Fr 21 Okt, 2022 11:36

@iasi sieht sich schon auf einer Stufe mit Tolkien ;-)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 11:42

Also ich hab mir gerade mal die ersten 10 Minuten der 5.Folge angesehen.

Da werden neue Personen ohne ein einziges Wort eingeführt.
Da werden beeindruckende Landschaftsaufnahmen geboten.
Da wird unter Einsatz filmischer Mittel ein Böser charakterisiert.

In der 5.Folge von House of the Dragons begeht ein Böser einen Mord, der in die länge gezogen ist, weil der Böse besonders böse ist.
Dann übergibt sich der König, weil er krank ist.
Dann folgt Geplapper in Form eines langen Vortrags im Burghof.
Dann folgt Geplapper im nächsten Burghof.
Dann folgt Geplapper im Burggarten - wieder mehr ein Monolog als ein Dialog.

Die "Schlacht" und die Kämpfe in Folge 6 von Die Ringe der Macht sind nicht sonderlich gut insziniert. Da wird reichlich potential verschenkt. Immerhin entschädigt das Finale mit dem Vulkanausbruch ein wenig.

Bei House of the Dragon war jedoch die "Schlacht" in Folge 3 dramaturgisch einfach nur schwach und öde. Die Umsetzung war dabei auch nicht besser als bei Die Ringe der Macht.
Eine Serie ab 18, die eine Action-Szene auf Kindergarten-Niveau bietet.
Natürlich können all die Pfeile den großen Kämpfer nicht stoppen. Und natürlich kommt dann doch der Drache und röstet all die Gegner, die sich dafür auch schön aufgestellt haben. Und am Ende stirbt der völlig belanglose Gegner.




iasi
Beiträge: 20415

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 11:51

7River hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 11:36
@iasi sieht sich schon auf einer Stufe mit Tolkien ;-)
Tolkien hat es ja leider nicht mal geschafft, die Charakterisierung seiner Firguren auf dem Niveau z.B. der Nibelungensage oder eines Richard III hinzubekommen, die er doch eigentlich studiert hatte.

Konsalik hatte übrigens auch viele Bücher verkauft, die dann auch verfilmt wurden.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von CineFilm - Sa 10:27
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von Frank Glencairn - Sa 10:25
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Sa 10:10
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Sa 10:05
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Sa 10:00
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Sa 9:59
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von iasi - Sa 9:32
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Darth Schneider - Sa 8:23
» AVCHD-Videos schneiden. Welches Muxer-Ausgabeformat?
von Jott - Sa 7:53
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne mit C1-Drohnen-Zertifikat im Anflug
von Jörg - Sa 7:26
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von iasi - Fr 22:40
» JVC Camcorder MiniDV-Einzugsproblem (defekt?)
von Jott - Fr 21:24
» Wenn man schon beim Trailer wegen eines Logiklochs Lachkrämpfe bekommt
von 7River - Fr 20:16
» RED weitet compressed RAW-Patente aus
von j.t.jefferson - Fr 19:37
» 7Artisans Vision T1.05 Cine Objektive
von klusterdegenerierung - Fr 19:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Fr 17:03
» Maske erzeugt Schleier - Bug?
von Cineman - Fr 16:07
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Fr 14:53
» Cinematic Hacker B-Roll [Short]
von HAL_1704 - Fr 14:13
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von cantsin - Fr 14:01
» Indiana Jones 5
von Steelfox - Fr 13:54
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von DKPost - Fr 13:54
» Camcorder Canon Legria hf g25 "Bildschirmschoner"
von Micha_2022 - Fr 11:36
» DaVici Resolve 14 +++ Film/Tracks im "Editor" ruckelt
von dienstag_01 - Fr 11:01
» Loupedeck Live S: Frei konfigurierbares Bedienpult fürs Streaming und mehr
von slashCAM - Fr 10:03
» Bald nur noch Sehschlitze
von Frank Glencairn - Fr 9:49
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Darth Schneider - Fr 6:27
» Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
von MK - Do 22:10
» Sennheiser MKH416 P48 Mikrofon mit Rycote Windschutzsystem
von Pianist - Do 17:54
» Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?
von klusterdegenerierung - Do 15:42
» zoom h3 vr und und Kamera
von ruessel - Do 12:15
» Follow Focus CAME-TV MA-W1 Wireless
von MatthiasGottung - Mi 19:48
» DJI Phantom 2 mit DJI H3-3D Gimbal Monitor
von MatthiasGottung - Mi 19:05
» Metabones von Canon EF - Sony NEX Smart Adapter II
von MatthiasGottung - Mi 18:27
» DJI Ronin 1 - inkl Transportkoffer - Ringgrip - Zusatzakku etc
von MatthiasGottung - Mi 18:00
 
neuester Artikel
 
Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>

Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>